Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

RE: DCT oder Schalter ?

#101 von X-Man ( gelöscht ) , 02.02.2018 19:23

Zitat von Dreamdiver im Beitrag #84

Der einzige wirkliche Nachteil bei DCT ist meiner Meinung nach, das es sehr sehr teuer wird wenn die Kupplung verschlissen ist...das ist dann fast schon ein wirtschaftlicher Totalschaden!

Zitat von rennsemmel im Beitrag #85
Hast du in dieser Hinsicht schon Erfahrungen gesammelt? Und wenn ja: Wie kann man diese Reparatur möglichst lange vermeiden?


Möchte mich dazu mal äußern.
In meinen jetzt 2 Jahren Recherche zum Thema DCT habe ich bezgl. NC noch nichts über massive Getriebe- bzw. Kupplungsprobleme gehört, gelesen oder gesehen. Inzwischen haben ja auch viele DCT-Fahrer aller Modellgenerationen die 100.000 Kilometer geknackt, ohne die geringsten Auffälligkeiten, in allen denkbaren Fahrsituationen (z.B. viel Stadtverkehr). Wohl spinnt die Elektronik hin und wieder rum, aber das ist ein anderes Thema (und so oft kommt das auch wieder nicht vor).
Ich habe keine Angst vor vorzeitigem Kupplungsverschleiß, sehe aber zu, dass ich so wenig wie möglich manuell eingreife und die "Automatik" ihre Arbeit verrichten lasse. Ich pflege meinen "runden" Fahrstil, vermeide wildes Kurvengehacke, nutze jedes Quäntchen Motorbremse und halte den Motor im Wohlfühldrehzahlbereich oberhalb von 3000 U/min. (innerorts also kein D-Modus). Ob das nötig ist oder sinnvoll ist, weiß ich nicht, aber es gibt mir ein gutes Gefühl.
Trotzdem, auch Hondas gehen kaputt. Auch mal richtig kaputt. Da machste nix. Die Wahrscheinlichkeit ist aber eher gering. Die meisten Maschinen sterben wohl vornehmlich an Altersschwäche.

Gruß
Jörg


3 Mitglieder finden das Top!
X-Man

RE: DCT oder Schalter ?

#102 von Dreamdiver , 02.02.2018 19:40

Nein, zum Glück nicht 😓
Ich hatte mal nach nem Crosstourer DCT geguckt und dabei habe ich einen Beitrag von einem Crosstourer-Fahrer gelesen, dem ist (laut dem Händler) die DCT-Kupplung bei 70000 verschlissen. Das war mit Werkstattkosten echt extrem teuer.
Allerdings habe ich noch von keinem NC-MODELL mit defekter DCT-KUPPLUNG gelesen.


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Dreamdiver
Beiträge: 44
Punkte: 53
Registriert am: 30.12.2017

zuletzt bearbeitet 02.02.2018 | Top

RE: DCT oder Schalter ?

#103 von bike-didi , 02.02.2018 19:54

Zitat von NC-750-X im Beitrag #55
Kuppeln und Schalten geht weitgehend automatisch, es macht auch keinen großen Stress. Im Gegenteil, das DCT nimmt dem Fahrer einen Teil der Kontrolle. Wenn man die Straße falsch eingeschätzt hat und das Hinterrad ins Rutschen kommt hilft schnelles Auskuppeln. Und was macht man in der Situation mit DCT? Manlegt sich auf die Nase.


Meine Oma hat auch immer ausgekuppelt, wenn sie nicht weiter wusste...

Sorry, Micha, aber Auskuppeln ist so ziemlich das schlechteste, was man tun kann, wenns hinten rutscht. Bremsen ist dann nicht angesagt und ausgekuppelt geht's ungebremst weiter... .
Auf diese Idee bin ich noch nie gekommen - ein ausbrechendes Hinterrad fängt man mit dem Gas-, nicht mit dem Kupplungs- oder Bremsgriff ein... .
Und das funktioniert mit DCT genauso...


Viele Grüße aus dem Sauerland
Didi

"Mehr Spaß pro KM statt mehr KM pro Stunde"

Duke 1: Duke 2:


2 Mitglieder finden das Top!
 
bike-didi
Beiträge: 977
Punkte: 1.687
Registriert am: 06.12.2017

zuletzt bearbeitet 02.02.2018 | Top

RE: DCT oder Schalter ?

#104 von NC700 , 03.02.2018 23:46

Hab die Driften oder nicht Diskussion mal verlegt:

Gas/Kuppeln/Bremsen im Grenzbereich

damit es hier im ursprünglichen Thema weitergehen kann.



seh'n wir uns nicht in dieser Welt, . - dann seh'n wir uns in ..Bebra ?..
Grüße aus
Heinz
Zu alt um jung zu sterben,...

Nach dem Teffen ist vor dem Treffen
30.6 - 2.7.2023


5 Mitglieder finden das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
NC700
Beiträge: 1.989
Punkte: 3.399
Registriert am: 06.12.2017


RE: DCT oder Schalter ?

#105 von S3Junkie ( gelöscht ) , 04.02.2018 14:09

Zitat von Blechbüchsenarmee im Beitrag #29
Zitat von S3Junkie im Beitrag #26
Roller haben bis auf wenige Ausnahmen ein übles Fahrwerk (aufsetzende Hauptständer) ....
Gruß

Andreas


Nicht persönlich gemeint, aber sorry das ist eine dermaßen peinliche Verallgemeinerung, dass ich mal unterstelle, du hast dich mit dem Thema weder theoretisch noch praktisch je ernsthaft befasst
Da wir hier in einem Honda Forum sind, unterstelle ich mal, dass du gel. auch bei einem Honda Händler vor Ort bist - leih dir dort mal einen SH (gibt es als 125/150/300 ccm) und fahr mal ne Runde....


Also die SH-Reihe hat 16 Zoller, was natürlich ein wesentlich besseres Fahrverhalten mit sich bringt.
Folgende Roller wurden von mir als Mitglied eines Rollerclubs "getestet: Burgmann 650, Silver Wing 600, Vespa ET 4, Vespa GT 250, Beverly 350, X 10, Gilera 500, Yamaha t-max.
Hab somit keine Ahnung

Gruß

Andreas


S3Junkie
zuletzt bearbeitet 04.02.2018 14:10 | Top

RE: DCT oder Schalter ?

#106 von S3Junkie ( gelöscht ) , 04.02.2018 17:35

einen noch: auf meinem Beverly 500 habe ich 72.000 km und auf der Vespa ET 4 22.000 km zurückgelegt.
Roller haben aufgrund ihrer Triebsatzschwinge generell mehr ungefederte Masse, was fürs Fahrverhalten nicht optimal ist.

Ist mein letzter Beitrag! Gehabt Euch wohl!


S3Junkie

RE: DCT oder Schalter ?

#107 von Asna , 04.02.2018 18:23

habe auch schon einige roller durch und momentan den sw-t 400 (motor im rahmen) und den sh 125. mit beiden kann man gut durch die kurven fetzen, aber im vergleich zu
einem sportmotorrad mit einstellbarer dämpfung kann man das so sagen. die ausnahmen wie ein t-max bestätigen die regel...


 
Asna
Beiträge: 113
Punkte: 137
Registriert am: 29.12.2017


RE: DCT oder Schalter ?

#108 von Geoffrey ( gelöscht ) , 04.02.2018 18:40

Melde mich auch nochmal zum Thema. Schön, dass Honda dieses DCT serienreif entwickelt hat und es somit jedem überlassen bleibt,
welches Getriebesystem er bevorzugt. Verstehe aber nicht, weshalb die anderen "Großen" nicht selbst mit Entwicklungen nachziehen.
Gibt es deren Marktforschung nicht her oder beherrschen sie die Technik nicht? Ist das Entwickeln zu teuer?


1 Mitglied findet das Top!
Geoffrey

RE: DCT oder Schalter ?

#109 von bike-didi , 04.02.2018 21:51

Zitat von Gast im Beitrag #91
einen noch: auf meinem Beverly 500 habe ich 72.000 km und auf der Vespa ET 4 22.000 km zurückgelegt.
Roller haben aufgrund ihrer Triebsatzschwinge generell mehr ungefederte Masse, was fürs Fahrverhalten nicht optimal ist.

Ist mein letzter Beitrag! Gehabt Euch wohl!


??
Hab ich da was verpasst ?
Account gelöscht...


Viele Grüße aus dem Sauerland
Didi

"Mehr Spaß pro KM statt mehr KM pro Stunde"

Duke 1: Duke 2:


 
bike-didi
Beiträge: 977
Punkte: 1.687
Registriert am: 06.12.2017

zuletzt bearbeitet 04.02.2018 | Top

RE: DCT oder Schalter ?

#110 von BW , 04.02.2018 22:34

Zitat von bike-didi im Beitrag #94
??
Hab ich da was verpasst ?
Account gelöscht...


Den Rest kann man dann vermutlich wieder "drüben" lesen.


Klug zu fragen ist schwieriger, als klug zu antworten!



Beitrag editieren | Beitrag löschen | Benutzer verwarnen


 
BW
Beiträge: 581
Punkte: 751
Registriert am: 06.12.2017


RE: DCT oder Schalter ?

#111 von onkelferdl , 05.02.2018 10:46

ist doch schön und praktisch, wenn das alte Forum das Auffangforum des Auffangforums sein kann - wenn einem eine Laus über die Leber läuft...


You don't stop riding when you get old, you get old when you stop riding


1 Mitglied findet das Top!
 
onkelferdl
Beiträge: 872
Punkte: 2.194
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 05.02.2018 | Top

RE: Was kommt noch mit DCT auf den Markt ???

#112 von Geoffrey ( gelöscht ) , 11.02.2018 08:17

Wie bereits einmal gesagt, kenne ich das DCT von knapp 20000 km auf der NC X. Toll, gar keine Frage!

Jetzt fahre ich wieder einen "Schalter" (Suzuki). Warum? Weil mir das Schalten einfach Vergnügen bereitet.

Alles halt höchst individuell und kaum logisch erklärbar. Mein einziger Ansatz dazu ist der: In dieser hoch technologischen Welt wird
einem immer mehr abgenommen. Ich will "Technik spüren". Jedenfalls jetzt noch.


2 Mitglieder finden das Top!
Geoffrey

RE: DCT oder Schalter ?

#113 von NCX-Tom , 11.02.2018 08:54

Muss mal immer wieder in Erinnerung rufen, dass man mit dem DCT manuell schalten kann und zwar schneller als mit dem linken Fuß und erst recht in extremen Schräglagen. Da "spür ich die Technik". Aber jeder wie er will.
Gruss Thomas


Immer unterwegs mit NC 750 X, MZ ETZ 300, Schwalbe KR 51/2


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
NCX-Tom
Beiträge: 215
Punkte: 513
Registriert am: 17.12.2017

zuletzt bearbeitet 14.02.2018 | Top

RE: DCT oder Schalter ?

#114 von X-Man ( gelöscht ) , 11.02.2018 10:26

Zitat von Geoffrey im Beitrag #112
Wie bereits einmal gesagt, kenne ich das DCT von knapp 20000 km auf der NC X. Toll, gar keine Frage!

Jetzt fahre ich wieder einen "Schalter" (Suzuki). Warum? Weil mir das Schalten einfach Vergnügen bereitet.

Alles halt höchst individuell und kaum logisch erklärbar. Mein einziger Ansatz dazu ist der: In dieser hoch technologischen Welt wird
einem immer mehr abgenommen. Ich will "Technik spüren". Jedenfalls jetzt noch.

Bei mir war das bisher so: voll manuell - DCT - voll manuell - DCT ... to be continued?

Tatsächlich "spüre" ich bei DCT die Technik mehr, als beim konventionellen Schalten. Ich steuere das Fahrzeug mit den Bremsen, den Fahrmodi, der "Tiptronik" und dem Gasgriff. DCT heißt nicht, inaktiv auf dem Bock zu hocken, es kann im Gegenteil eine sehr spannende Angelegenheit sein. Aber das ist natürlich eine sehr individuelle Einstellung, ganz richtig.

Ich bin sehr gespannt, was Honda mit dieser Technologie noch so alles auf die Beine stellen wird. Meine ideale Garagenbesetzung wäre ein neues, evtl. leistungsstärkeres DCT-Fahrzeug, das neben einem kleinen Cruiser (Moto Guzzi V9, VT 750 o.ä.) parkt. Herkömmliches und Neues in friedlicher Koexistenz, ich nehme das Beste aus beiden Welten mit und werde damit im Sinne des Wortes bestimmt ganz gut fahren.

Gruß
Jörg


2 Mitglieder haben sich bedankt!
X-Man
zuletzt bearbeitet 14.02.2018 18:52 | Top

RE: DCT oder Schalter ?

#115 von NC700 , 11.02.2018 12:44

Zitat von NCX-Tom im Beitrag #113
.... und zwar schneller als mit dem linken Fuß ...

Ich hab nichts gegen DCT, eher im Gegenteil, hätte ich vermutlich ohne den heftigen Aufpreis auch.
Aber die Behauptung die du da aufstellst kann ich jetzt nicht nachvollziehen, bin echt gespannt woher du diese Weisheit nimmst,...

Wenn du ein Problem mit deinem linken Fuß hast, mag das ja hinkommen, aber verallgemeinern kannst du das deswegen nicht.



seh'n wir uns nicht in dieser Welt, . - dann seh'n wir uns in ..Bebra ?..
Grüße aus
Heinz
Zu alt um jung zu sterben,...

Nach dem Teffen ist vor dem Treffen
30.6 - 2.7.2023


 
NC700
Beiträge: 1.989
Punkte: 3.399
Registriert am: 06.12.2017

zuletzt bearbeitet 14.02.2018 | Top

RE: DCT oder Schalter ?

#116 von alprider , 11.02.2018 13:09

und es gibt doch auch bereits ein nettes Häufchen die einen Schaltassistenten verbaut haben das funzt heute auch bei niedrigen Touren rauf und runter wunderbar.......man wechselt die Gänge einfach nach wie vor mit dem Fuss anstelle mit den Fingern........

das völlig selbständige wählen der Gänge ist einfach ein DCT Zückerchen....


.
Physik ist nur trocken , wenn der Tank leer ist
.


 
alprider
Beiträge: 753
Punkte: 1.055
Registriert am: 17.12.2017

zuletzt bearbeitet 14.02.2018 | Top

RE: DCT oder Schalter ?

#117 von Blechbüchsenarmee , 11.02.2018 13:16

Zitat von Geoffrey im Beitrag #112
Alles halt höchst individuell und kaum logisch erklärbar. Mein einziger Ansatz dazu ist der: In dieser hoch technologischen Welt wird
einem immer mehr abgenommen. Ich will "Technik spüren". Jedenfalls jetzt noch.


Sehr gute Erklärung - ich habe diese Erfahrung u.a. bereits im Fotografiebereich hinter mir.

Analog habe ich mich noch mit Blende u. Verschlusszeiten auseinander setzen "müssen", habe noch selber entwickelt, bzw. musste viel Geld für Entwicklung bezahlen, musste und wollte mich mit den Hintergründen beschäftigen - und hatte irre viel Spaß dabei .
Es waren meine persönlichen Werke

Seit Jahren fotografiere ich digital - super bequem, nahezu kostenfrei (was aber auch zu unzählgen "unüberlegten" Schnappschüßen führt die später niemand mehr - auch ich selber nicht - anschauen will, meine Cloud läuft so langsam über) und mit erstaunlich guten Ergebnissen

Aber der "Spaß", das Gefühl "das habe ich erschaffen" ist dabei komplett auf der Strecke geblieben ....

Nennt mich meinetwegen "altmodisch" aber ich will weder DCT, noch "Honda Riding Assist", noch "selbstfahrende Autos" - auch ich "will Technik spüren"


Das Zweirad wechselt - die Marke bleibt : HONDA


 
Blechbüchsenarmee
Beiträge: 312
Punkte: 388
Registriert am: 12.12.2017

zuletzt bearbeitet 14.02.2018 | Top

RE: DCT oder Schalter ?

#118 von alprider , 11.02.2018 13:23

na , vorallem bei spiegellosen SystemCams zeigt es dir einfach bereits vor dem abdrücken an ob unter oder überbelichtet sein wird......aber selbst dies kannst deaktivieren.....es ist noch immer alles beim alten, wenn du willst


.
Physik ist nur trocken , wenn der Tank leer ist
.


 
alprider
Beiträge: 753
Punkte: 1.055
Registriert am: 17.12.2017

zuletzt bearbeitet 14.02.2018 | Top

RE: DCT oder Schalter ?

#119 von Blechbüchsenarmee , 11.02.2018 13:26

Zitat von Macfak im Beitrag Was kommt noch mit DCT auf den Markt ???
[Bei dem heutigen Verkehr an jeder Ampel, Staus, Kreisverkehr oder Kreuzungen mit Händen und Füssen zu strampeln ist nicht zu ende gedacht...


Warum unterstellst du Käufer eines Schaltgetriebes per se "nicht zu Ende gedacht" zu haben ?

Ich z.B. habe durchaus soweit mitgedacht, sehe auch die Vorteile von DCT z.B im von dir geschilderten Szenario - aber da ich so gut wie nie im Stadtverkehr (im von dir angesprochenen Sinn) unterwegs bin, sondern hauptsächlich "uffm Land" stellt sich mir diese Problematik nicht - wozu also sollte ich sagenhafte 15 % Mehrpreis bezahlen für etwas was ich nicht brauche ?

Und ganz ehrlich - wenn ich wirklich in einer Großsstadt wie z.B. Rom leben würde (mein Traum) - hätte ich ganz sicher weder ein Motorrad mit Schaltgetriebe, noch ein Motorrad mit DCT - da würde ich mir (wieder) meine treue SH 150 i holen.
In der Stadt mit "Verkehr an jeder Ampel, Staus, Kreisverkehr oder Kreuzungen" ist ein Roller jedem (!) Motorrad haushoch überlegen - das nenne ich "zu Ende gedacht"


Das Zweirad wechselt - die Marke bleibt : HONDA


 
Blechbüchsenarmee
Beiträge: 312
Punkte: 388
Registriert am: 12.12.2017

zuletzt bearbeitet 14.02.2018 | Top

RE: DCT oder Schalter ?

#120 von WerBer , 11.02.2018 13:27

Zitat von Blechbüchsenarmee im Beitrag #117
Nennt mich meinetwegen "altmodisch" aber ich will weder DCT, noch "Honda Riding Assist", noch "selbstfahrende Autos" - auch ich "will Technik spüren"



Ich habe gerade mein Kopfkino an; Verschalten in der Kurve, da legst Dich nieder und spürst die Technik ganz deutlich
Natürlich wünsche ich das Niemandem, wie gesagt: nur Kopfkino!

Gruß und
umfallfreies Fahren
WerBer



1 Mitglied findet das Top!
 
WerBer
Beiträge: 408
Punkte: 656
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 14.02.2018 | Top

RE: DCT oder Schalter ?

#121 von Blechbüchsenarmee , 11.02.2018 13:42

Zitat von WerBer im Beitrag #120
[
Ich habe gerade mein Kopfkino an; Verschalten in der Kurve, da legst Dich nieder und spürst die Technik ganz deutlich
Natürlich wünsche ich das Niemandem, wie gesagt: nur Kopfkino!

Gruß und
umfallfreies Fahren
WerBer


Diese "Kopfkino" ist mir nur allzu bewußt - ich habe auch nicht behauptet, dass man ohne DCT sicherer fährt und bin mir auch meines mangelnden/fehlerbehafteten Fahrkönnens bewußt - aber genau dieses selber erfahren/selber etwas besser werden/seine Grenzen kennen zu lernen und vielleicht sogar gel. zu testen/überschreiten - ist es nicht genau das, was Motorradfahren ausmacht

Wenn es irgendwann nur noch selbststabilisierende, fehlerfreie Elektromotorräder gibt - fahre ich lieber Fahrrad


Das Zweirad wechselt - die Marke bleibt : HONDA


 
Blechbüchsenarmee
Beiträge: 312
Punkte: 388
Registriert am: 12.12.2017

zuletzt bearbeitet 14.02.2018 | Top

RE: DCT oder Schalter ?

#122 von NCX-Tom , 11.02.2018 13:46

Zitat von NC700 im Beitrag #115
Zitat von NCX-Tom im Beitrag #113
.... und zwar schneller als mit dem linken Fuß ...


Aber die Behauptung die du da aufstellst kann ich jetzt nicht nachvollziehen, bin echt gespannt woher du diese Weisheit nimmst,...




Hallo, ich hab noch 3 Mopeds ohne DCT
Gruss


Immer unterwegs mit NC 750 X, MZ ETZ 300, Schwalbe KR 51/2


 
NCX-Tom
Beiträge: 215
Punkte: 513
Registriert am: 17.12.2017

zuletzt bearbeitet 14.02.2018 | Top

RE: DCT oder Schalter ?

#123 von Blechbüchsenarmee , 11.02.2018 13:53

Edit

Mein oben erwähntes Fahrrad/Mountainbike ist auch noch ein unkapputbarer " gemuffter" Stahlrahmen ("Trek") ohne "Full Suspesion/Magura Hydraulikbremssystem usw"....

Ich bin wohl wirklich schrecklich altmodisch, aber das Teil fährt jetzt schon seit 22 Jahren ohne jede Probleme - und macht mir sogar (immer noch) jede Menge Spaß


Das Zweirad wechselt - die Marke bleibt : HONDA


1 Mitglied findet das Top!
 
Blechbüchsenarmee
Beiträge: 312
Punkte: 388
Registriert am: 12.12.2017

zuletzt bearbeitet 14.02.2018 | Top

RE: DCT oder Schalter ?

#124 von NC700 , 11.02.2018 13:58

Zitat von NCX-Tom im Beitrag #122
Zitat von NC700 im Beitrag #115
Zitat von NCX-Tom im Beitrag #113
.... und zwar schneller als mit dem linken Fuß ...

Aber die Behauptung die du da aufstellst kann ich jetzt nicht nachvollziehen, bin echt gespannt woher du diese Weisheit nimmst,...


Hallo, ich hab noch 3 Mopeds ohne DCT
Gruss


Ich auch, und weiter ????



seh'n wir uns nicht in dieser Welt, . - dann seh'n wir uns in ..Bebra ?..
Grüße aus
Heinz
Zu alt um jung zu sterben,...

Nach dem Teffen ist vor dem Treffen
30.6 - 2.7.2023


 
NC700
Beiträge: 1.989
Punkte: 3.399
Registriert am: 06.12.2017

zuletzt bearbeitet 14.02.2018 | Top

RE: DCT oder Schalter ?

#125 von Tourer , 11.02.2018 14:01

Für mich kommt DCT auch nicht in Frage. Ich fuhr mal mit nem Crosstourer, der hatte das DCT der 1.Generation. Für mich war das nix und ich finde, das sieht am bike auch blöd aus, wenn da links der Schalthebel und der Kupplungshebel fehlt🤔. Aber das ist ja Geschmacksache. Für mich persönlich ist's keine Option. Ich finde aber trotzdem gut dass es sowas gibt, denn es gibt auch viele Biker, die ihr Hobby schon aus gesundheitlichen Gründen begraben hatten und dank DCT wieder fahren können 👍.
Grüße Andy


Zwei Kolben sind genug um Spaß zu haben


 
Tourer
Beiträge: 550
Punkte: 798
Registriert am: 18.12.2017

zuletzt bearbeitet 14.02.2018 | Top

   

Visier offen?
Welchen Auspuff?

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz