Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

RE: DCT oder Schalter ?

#51 von Berndte , 21.01.2018 06:09

Ganz klar DCT. Sonst müsste ich ja immer in N schalten wenn ich die Aussenspiegel der Dosen anklappe um auf Pole zu kommen....
Mittlerweile kommt man in Berlin auch mit einer Schalter klar. Es wird an vielen Stellen die 2. Dosenspur entfernt und eine extra Polespur für 2radfahrer angelegt.


Gruß Berndte


2 Mitglieder finden das Top!
 
Berndte
Beiträge: 109
Punkte: 163
Registriert am: 10.12.2017

zuletzt bearbeitet 21.01.2018 | Top

RE: DCT oder Schalter ?

#52 von Wossi , 21.01.2018 06:35

Nicht nur mitten in Berlin, auch im Gelände funzt DCT ebenfalls ausgezeichnet, wie ich erfahren durfte.

(Insider)


Gruß Peter

Damit das klar ist, ich muss gar nix

Ich bin im Ruhestand


1 Mitglied findet das Top!
 
Wossi
Beiträge: 1.460
Punkte: 2.778
Registriert am: 06.12.2017


RE: DCT oder Schalter ?

#53 von Berndte , 21.01.2018 06:55

..und beim nächstem mal gehst du bitte aus dem Sattel, dann wirst du erstaunt feststellen das 20 km/h mehr kein Problem sind und die Maschine stabiler wird....

Wo ein Wille ist, da ist auch ein Gebüsch...


Gruß Berndte


1 Mitglied findet das Top!
 
Berndte
Beiträge: 109
Punkte: 163
Registriert am: 10.12.2017


RE: DCT oder Schalter ?

#54 von Gelöschtes Mitglied , 21.01.2018 07:33

Zitat von Fritz im Beitrag #33
Da dann meine NC S einen Motorschaden hatte...


Hallo,

zum Thema:
DCT weil mich neue Technik interessiert und die Probefahrt fasziniert hat...

zur Neugier:

@ Fritz: was war denn mit dem Motor?

Grüße,
Josef



RE: DCT oder Schalter ?

#55 von Blechbüchsenarmee , 21.01.2018 09:19

Zitat von Vercoquin im Beitrag #35
..kann zu den anderen Rollern nicht viel sagen, aber die meisten der Roller, die ich bisher gefahren bin, hatten tatsächlich ein eher unsportliches Fahrwerk.


Das klingt schon eher nachvollziehbar als „übles Fahrwerk“ - und natürlich kann man einen Roller nicht mit einem (Sport) Motorrad vergleichen

Es beschwert sich ja auch kein Förster darüber, dass sein geländetauglicher Lada für die Autobahn eher ungeeignet ist, kein Ferrari Fahrer darüber, dass sein Sportwagen in Gelände zur Lachnummer mutiert - so gesehen sind solch pauschalen Aussagen wie „übles Fahrwerk“ schon recht seltsam....

Und wie bereits angesprochen, wer so etwas behauptet, sollte mal beispielsweise einen SH Roller fahren (16 Zoll Räder !) oder diverse Yamaha Modelle usw usw - am besten im Vergleich zu einem MSX 125 „Motorrad“ oder manch fettem Cruiser, dessen Fussrasten schon im Stand aufsetzen - spätestens da wird klar, dass solche pauschalen Aussagen unsinnig sind, da ist nix mit „übles Fahrwerk“.


Das Zweirad wechselt - die Marke bleibt : HONDA


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Blechbüchsenarmee
Beiträge: 312
Punkte: 388
Registriert am: 12.12.2017

zuletzt bearbeitet 21.01.2018 | Top

RE: DCT oder Schalter ?

#56 von alprider , 21.01.2018 10:17

Zitat von Fritz im Beitrag #34
t... ja,stimmt schon schaltet in der Kurve.Ein No Go.

Fritz


dagegen gibts ein Knöpfchen auf der anderen Seite


.
Physik ist nur trocken , wenn der Tank leer ist
.


 
alprider
Beiträge: 753
Punkte: 1.055
Registriert am: 17.12.2017


RE: DCT oder Schalter ?

#57 von Münchner ( gelöscht ) , 21.01.2018 12:38

Als Rollerersatz nur mit DCT. Als Solo - Motorrad vielleicht lieber Schalter. Wobei der NC Motor wie gemacht ist für DCT
Gruß, Helmut


Münchner

RE: DCT oder Schalter ?

#58 von Blechbüchsenarmee , 21.01.2018 13:32

Zitat von Münchner im Beitrag #42
Als Rollerersatz nur mit DCT. ...
Gruß, Helmut



Glaube mir, kein Motorrad (auch nicht eine NC mit DCT) "ersetzt" einen Roller - das Haupteinsatzgebiet eines Rollers (ich rede jetzt nicht von den eher für "die Reise/Langstrecke" konzipierten "Sofarollern" a al Burgman 650 EX) ist in der Stadt/städtisches Umfeld - und da ist ein Roller unschlagbar


Das Zweirad wechselt - die Marke bleibt : HONDA


 
Blechbüchsenarmee
Beiträge: 312
Punkte: 388
Registriert am: 12.12.2017


RE: DCT oder Schalter ?

#59 von Münchner ( gelöscht ) , 21.01.2018 14:10

Ist mir klar, das macht bei mir der alte Majesty 250 ganz gut und später evt. mal ein SH300

Mit Rollerersatz spielte ich auch auf echten Großroller ab 500 ccm an.


Münchner

RE: DCT oder Schalter ?

#60 von matthifant ( gelöscht ) , 21.01.2018 19:45

Bei mir war es vor 5 Jahren auch eine finanzielle Entscheidung.
Ich hatte gerade mal ein paar Fahrstunden und hatte meine X bestellt.
Der Händler wollte mir DCT einreden. Ich hatte keine Ahnung was das ist und dafür dann 1000€ ausgeben ?
Ich habe bisher DCT genau an einem Tag vermisst, und da genau zweimal: erst musste ich im Feierabendverkehr durch Köln, einige Kilometer später dann durch Bonn.
Müsste ich viel Stadt fahren wäre ich über DCT mehr als froh.
Da Stadtfahrten bei mir aber maximal 5% ausmachen vermisse ich das nicht.
Ausserdem finde ich es geil beim Runterschalten zu versuchen das Zwischengas so exakt zu dosieren, dass nix ruckelt, nichts aufheult, es einfach 100% passt
Beim Hochschalten brauche ich ab 2. Gang eh keine Kupplung.


2 Mitglieder finden das Top!
matthifant

RE: DCT oder Schalter ?

#61 von aGentleBiker , 22.01.2018 09:49

Zitat von Blechbüchsenarmee im Beitrag #30


Ich habe bis Anfang 2017 noch eine S gefahren (MJ 2015) und war damit weitgehend zufrieden, allerdings hatte das Getriebe schon seine Schwächen (seltsamerweise meist beim Übergang von 1. zum 2. Gang) - jetzt fahre ich seit Oktober letzten Jahres die derzeit noch aktuelle Version der X (MJ2017) und da schaltet es sich absolut angenehm



Hi, meine Schaltung fand ich auch ... OK aber nicht optimal. Beim letzten und ersten Kundendienst fragte der Mechaniker ob ich sonst was habe, zufrieden bin.
Ich meinte, "och manchmal hackt die Schaltung ein wenig aber könnte auch an mir liegen" aber ansonsten prima.
Nach dem Kundendienst hackte es nicht mehr und die Schaltung ging wesentlich leichter, das klicken spürbarer.
Man hat mir allerdings nichts gesagt, vielleicht hat der Meister an einem Schräuble in der Stange was gedreht.



 
aGentleBiker
Beiträge: 1.965
Punkte: 3.011
Registriert am: 07.12.2017


RE: DCT oder Schalter ?

#62 von matthifant ( gelöscht ) , 22.01.2018 12:17

Wenn ich mich recht erinnere, dann war falscher Ölstand schon öfter mal ein Thema bei hakeliger Schaltung.


1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
matthifant

RE: DCT oder Schalter ?

#63 von mütze , 22.01.2018 20:24

Für mich ist das Schalten ein Teil des Spasses. Auch selbst bei "Alltagsfahrten" in der Großstadt hat mich schalten nie gestört - ich entspanne dabei eher und bin froh, dass ich nicht im Auto durch die Stadt zuckeln muss... Wäre das Moped für mich nur ein Transportmittel, das mich möglichst billig und einfach von A nach B bringen soll, wäre DCT vielleicht eine Option. Ich kann aber auch verstehen, dass andere Fahrer das Schalten lästig finden können und halt "automatisch" ihren Spass am Moped fahren haben.


Bernd


1 Mitglied findet das Top!
 
mütze
Beiträge: 30
Punkte: 37
Registriert am: 10.01.2018


RE: DCT oder Schalter ?

#64 von Rainer , 22.01.2018 22:23

Ich habe mich für DCT entschieden weil man, vor allem im Stadtverkehr, entspannter fahren kann.

Obwohl ich nicht ungern geschaltet habe, fand ich das Schaltschema unpraktisch.
Läge der Leerlauf ganz unten statt des ersten Gangs fände ich das logischer.

Auf sehr kritischen Untergrund, besonders beim engen Wenden, wünsch ich mir manchmal einen Kupplungshebel.

Ansonsten bin ich mit dem DCT sehr zufrieden, hier hat Honda eine Alleinstellung unter den Motorrädern.
Aber ein Aufpreis von 1000 € sind schon eine Ansage.


Gruß, Rainer


 
Rainer
Beiträge: 67
Punkte: 104
Registriert am: 29.12.2017

zuletzt bearbeitet 22.01.2018 | Top

RE: DCT oder Schalter ?

#65 von Lille , 23.01.2018 06:30

Zitat von Rainer im Beitrag #49

Auf sehr kritischen Untergrund, besonders beim engen Wenden, wünsch ich mir manchmal einen Kupplungshebel.


+1 Anfahren mit Steigung und Schotter - es geht, aber ich dachte mir dann schon öfters "Eine Kupplung wäre das besser und feinfühliger dosierbar"


 
Lille
Beiträge: 162
Punkte: 204
Registriert am: 11.12.2017


RE: DCT oder Schalter ?

#66 von Geoffrey ( gelöscht ) , 23.01.2018 16:23

Ich bin auch 20000 km mit DCT gefahren und fand es überwiegend angenehm, vor allem, wie schon
öfters hier bemerkt, beim Stadt- und Kolonnen fahren.

Wo mir aber definitiv Schalter und Kupplung besser taugen, sind das zügige Fahren im kurvigen Terrain und
in den Serpentinen der Mittelgebirge und Alpen..

Ich mag es, mit der Kupplung und der (Hinterrad-)Bremse beim etwas zu schnellen Einfahren in den Kurvenbereich
"zu spielen". Was ich damit sagen will: Wer in einer schnellen "Notsituation" mit DCT beim Bremsen etwas
am Gas hängen bleibt, kann ganz schön erschrecken - auch wenn die Bremse natürlich stärker wirkt, als das angelegte Gas.

Ist aber wieder rein subjektiv und hat viel mit dem eigenen Fahrstil zu tun. Vielleicht bin ich aber auch nur ein
"Grobmotoriker"?

Alles in allem ist das DCT schon eine geniale Erfindung. Schließe auch nicht aus, mich mal wieder in diese Richtung zu orientieren.


Geoffrey
zuletzt bearbeitet 23.01.2018 16:23 | Top

RE: DCT oder Schalter ?

#67 von Lorenz , 24.01.2018 12:01

Hallo,

natürlich ist das DCT mit 1000 Euro teuer. Aber nach nunmehr 3 Jahren fragt mich keiner mehr nach dem Preis. Es ist längs bezahlt. Was ich aber immer noch habe und genieße sind die Vorteile.
Das Schalten in der Kurve ist ein NoGo. Sicher, aber nur mit Schalter. Dieser Ruck beim Schalten stört schon in der Kurve. Die wenigsten können immer so schalten, dass es keinen Ruck gibt. Der Ruck beim Schalten des DCTs hingegen ist so fein, den merkt man kaum. Der stört auch nicht in der Kurve. Außerdem habe ich gelernt mit dem Gas so umzugehen, dass das DCT in der Kurve nicht schaltet.
Wer in den Kurven in den Bergen lieber selber schaltet kann das gerne tun. Dafür muss er sich keinen Schalter kaufen, dafür gibt es den manuellen Modus.

Lorenz


Meine HP: http://www.lohau-motorrad.de/


2 Mitglieder finden das Top!
 
Lorenz
Beiträge: 533
Punkte: 770
Registriert am: 14.12.2017


RE: DCT oder Schalter ?

#68 von fish , 24.01.2018 17:39

Für alle, die Angst haben, dass das DCT in der Kurve ungewollt schaltet (so wie ich): Begreift den MAN-Modus als eine BLOCKIERTASTE fürs DCT!!!

Also: Vor der (schwierigen) Kurve den beabsichtigten Gang mit UP/DOWN wählen, dann DCT blockieren - nach der Kurve Blockierung aufheben und "Stoff" ...


Liebe Grüße von Fish

----- Einfachheit ist das Resultat der Reife. ----


 
fish
Beiträge: 600
Punkte: 1.069
Registriert am: 08.12.2017

zuletzt bearbeitet 24.01.2018 | Top

RE: DCT oder Schalter ?

#69 von Lorenz , 25.01.2018 12:10

Hallo,

oder einfach mal 'richtig' Kurvenfahren üben. Mit Stützgas bis zum Scheitelpunkt der Kurve und ab da beim Aufrichten aus der Schräglage leichten Schub geben. Das DCT schaltet dabei nicht. Und wenn doch dann ist das wegen der weichen Schaltvorgänge (fast) ohne Zugkraftunterbrechung auch kein Problem.

Lorenz


Meine HP: http://www.lohau-motorrad.de/


1 Mitglied findet das Top!
 
Lorenz
Beiträge: 533
Punkte: 770
Registriert am: 14.12.2017


RE: DCT oder Schalter ?

#70 von NC-750-X , 28.01.2018 15:38

Meine NC hat ein Schaltgetriebe. Ich habe noch nie ein Moped mit DCT gefahren. Das braucht man (ich) nicht. Kuppeln und Schalten geht weitgehend automatisch, es macht auch keinen großen Stress. Im Gegenteil, das DCT nimmt dem Fahrer einen Teil der Kontrolle. Wenn man die Straße falsch eingeschätzt hat und das Hinterrad ins Rutschen kommt hilft schnelles Auskuppeln. Und was macht man in der Situation mit DCT? Manlegt sich auf die Nase. Nein, ein DCT hat in meinen Augen überwiegend Nachteile, kaum Vorteile. Ich würde es evtl. für lau akzeptieren (z. B. bei einem gebrauchten Moped), aber im Leben nicht für einen Aufpreis freiwillig kaufen.


Gruß Michael


Mein Durchschnittsverbrauch:

Meine Vorstellung


1 Mitglied meint: Och nöö
 
NC-750-X
Beiträge: 291
Punkte: 511
Registriert am: 10.12.2017


RE: DCT oder Schalter ?

#71 von dobbi-p , 28.01.2018 17:00

Zitat von NC-750-X im Beitrag #55
... Im Gegenteil, das DCT nimmt dem Fahrer einen Teil der Kontrolle. Wenn man die Straße falsch eingeschätzt hat und das Hinterrad ins Rutschen kommt hilft schnelles Auskuppeln. Und was macht man in der Situation mit DCT? Manlegt sich auf die Nase. Nein, ein DCT hat in meinen Augen überwiegend Nachteile, kaum Vorteile. ...
Gruß Michael


Kann ich nicht beurteilen, mir angesichts der vielen begeisterten Meldungen der DCT-Fahrer hier aber nicht vorstellen.
Was ich mir für meine Situation vorstellen könnte, auch aus der Erfahrung einer Probefahrt mit DCT.
Wenn ich mit meinem Schaltmopped überhole, spielt auch der Gedanke eine Rolle, wann schalte ich hoch, wie ist da die Situation während des Überholvorgangs? Beginnt da schon eine Kurve?
Vielleicht hat mich das schon von einigen riskanten Überholvorgängen abgehalten.
Schon auf den wenigen Kilometern, die ich mit der DCT 750er gefahren bin, hatte ich das Gefühl, ohne über das Schalten nachdenken zu müssen, mehr am Gas zu reißen.
Das sind jedenfalls meine Gedanken als nach 4 1/2 Jahren allerdings auch bestimmt nicht vollkommen routinierter Fahrer.
Und über die Kupplung Einfluss nehmen zu können, besonders beim langsamen rangieren und schieben mit Motorunterstützung, finde ich auch nicht von Nachteil.

Wie schon gesagt, für mich überwiegen Staufach, niedriger Verbrauch, anständiger Preis.
Dass es das DCT gibt ist schön, aber ich habe ohne genauso viel oder viellleicht noch mehr Spass.


Gruß aus Mittelhessen, Peter


 
dobbi-p
Beiträge: 139
Punkte: 473
Registriert am: 07.12.2017


RE: DCT oder Schalter ?

#72 von onkelferdl , 28.01.2018 17:18

Zitat von NC-750-X im Beitrag #55
Ich habe noch nie ein Moped mit DCT gefahren.


... und bist damit nur ein Theoretiker, was DCT betrifft. Mein Hinterreifen ging auch schon einige Male weg - ich habe mich nicht auf die Schnauze gelegt. Ich bin jetzt 75000 km mit DCT unterwegs und man bekommt da im Laufe der Zeit schon ein Gefühl, was man mit Gas geben und wegnehmen zum richtigen Zeitpunkt so alles erreichen kann. Und dann gibt es ja noch die Einflussnahme durch Schalten mit den Fingerchen. Alles recht vielseitig und der virtuose Bediener hat seine Freude dran.

Mein Tipp: Einfach mal Ausprobieren - aber nicht nur auf ner kleinen Probefahrtrunde. So schnell lernt man nun auch nicht optimal damit umzugehen.


You don't stop riding when you get old, you get old when you stop riding


5 Mitglieder finden das Top!
 
onkelferdl
Beiträge: 872
Punkte: 2.194
Registriert am: 07.12.2017


RE: DCT oder Schalter ?

#73 von Sigi64 , 28.01.2018 18:29

Die einzigen Nachteile des DCT sind die 10 kg Mehrgewicht und dass man aus dem Stand nicht mit schleifender Kupplung beschleunigen kann.

Dagegen handelt man sich einen bunten Strauß von Vorteilen ein u. a. durchgehender Vortrieb beim Schalten, Entlastung beim Stopp and Go in der Stadt oder wenn man einfach nach 11 Stunden im Sattel zu faul oder müde für aktives Fahren ist. Daneben erleichtert es Einsteigern und Ungeübten den Umgang mit dem Motorrad.

Ich sehe das DCT in eine Liste mit (Kurven-)ABS, Traktionskontrolle, Schaltassistent und sonstigen Helferlein. Es wurde nie einer gezwungen, sowas (oder Dinge wie Handy, Autos, elektrischen Strom, das Rad oder das Feuer) zu nutzen und natürlich ginge es auch ohne.

Aber warum sollte man auf Technologie verzichten, die Dinge besser kann als Menschen?


;)


4 Mitglieder finden das Top!
 
Sigi64
Beiträge: 1.089
Punkte: 2.020
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 28.01.2018 | Top

RE: DCT oder Schalter ?

#74 von fish , 28.01.2018 18:45

An alle, die noch nie DCT gefahren sind und sich dennoch "auskennen" und auch an die die, die mal kurz DCT angetestet haben:

Ein britischer Motorradjournalist hat geschrieben, dass es wirklich Zeit (bzw. einige Tausend km) braucht, bis man das wirklich "versteht" (und zu schätzen weiß).


Liebe Grüße von Fish

----- Einfachheit ist das Resultat der Reife. ----


2 Mitglieder finden das Top!
 
fish
Beiträge: 600
Punkte: 1.069
Registriert am: 08.12.2017


RE: DCT oder Schalter ?

#75 von WerBer , 28.01.2018 18:48

Ich bin jetzt >19.000 km damit gefahren und sehe das auch so!

Gruß
WerBer



1 Mitglied findet das Top!
 
WerBer
Beiträge: 408
Punkte: 656
Registriert am: 07.12.2017


   

Visier offen?
Welchen Auspuff?

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 6
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz