Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

RE: Was wird es als Nächstes?

#201 von gburkhart , 03.11.2020 11:55

@aGentleBiker

bei deinen Kilometern (bist ja so zwischen 25-30000 wenn ich richtig liege) sollten die Ruckdämpfer noch nicht kaputt sein. Du könntest aber beim nächsten Reifenwechsel mal einen Blick darauf werfen, vielleicht sind sie doch spröde, es könnte schon damit zusammenhängen dass das Rucken damit zu tun hat.
Das Rucken wirkt sich schon auf die Kette aus, eine aggressive Fahrweise und ein aufreißen des Gashahns wirkt sich ja auch negativ auf die Haltbarkeit der Kette aus. An deinem Gedanken ist schon etwas drann.
Bremshebel Probleme kenne ich mit rund 28000 km nicht.


... fliegen ist nicht wirklich schöner


 
gburkhart
Beiträge: 854
Punkte: 1.228
Registriert am: 15.12.2017


RE: Was wird es als Nächstes?

#202 von aGentleBiker , 03.11.2020 12:22

@gburkhart dieses Jahr waren es grade mal 4000km. Aggresive Fahrweise, naja ich fahre gerne flott, aber ich sag mal nicht ständig Vollgas...
Allerdings steht meine immerzu im Freien, wird auch im Winter bewegt und war auch ein Unfallmoped, vielleicht kommen da doch nun einige Mängel durch.
Naive Frage: Sieht man die Rückdämpfer? oder stecken die irgendwo in der Felge drinnen?



 
aGentleBiker
Beiträge: 2.231
Punkte: 3.322
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 03.11.2020 | Top

RE: Was wird es als Nächstes?

#203 von Michael , 03.11.2020 12:33

Wenn Du das Hinterrad ausbaust und den Halter mit dem Kettenblatt abziehst fallen sie Dir entgegen. Von außen sehen kann man sie nicht. Keine große Sache. Entscheidend ist das Spiel, wie weit sich das Kettenblatt gegenüber der Fegle verdrehen lässt. Wenn da merklich Spiel ist, solltest Du die Gummis tauschen.


Es ist nie zu spät für 'ne glückliche Kindheit!

Michael


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Michael
Beiträge: 989
Punkte: 1.451
Registriert am: 24.03.2020

zuletzt bearbeitet 03.11.2020 | Top

RE: Was wird es als Nächstes?

#204 von Tourer , 03.11.2020 12:51

Als „Erste Hilfe“ Maßnahme kannst du auch einen alten Fahrradschlauch zerschneiden und die Ruckdämpfer wieder bisschen pimpen, indem du Stücke von dem Schlauch dranklebst und dann wieder einsetzt. Das gleicht das Spiel auch wieder aus. Dann würde ein Wechsel auch später gehen. Das funktioniert ganz gut!
Lg Andy


Zwei Kolben sind genug um Spaß zu haben


1 Mitglied findet das Top!
2 Mitglieder haben sich bedankt!
 
Tourer
Beiträge: 569
Punkte: 819
Registriert am: 18.12.2017


RE: Was wird es als Nächstes?

#205 von gburkhart , 03.11.2020 13:21

Zitat von aGentleBiker im Beitrag #202
@gburkhart dieses Jahr waren es grade mal 4000km. Aggresive Fahrweise, naja ich fahre gerne flott, aber ich sag mal nicht ständig Vollgas...
Allerdings steht meine immerzu im Freien, wird auch im Winter bewegt und war auch ein Unfallmoped, vielleicht kommen da doch nun einige Mängel durch.
Naive Frage: Sieht man die Rückdämpfer? oder stecken die irgendwo in der Felge drinnen?


@aGentleBiker die Antworten folgten ja schon


... fliegen ist nicht wirklich schöner


1 Mitglied findet das Top!
 
gburkhart
Beiträge: 854
Punkte: 1.228
Registriert am: 15.12.2017


RE: Was wird es als Nächstes?

#206 von Michael , 03.11.2020 14:04

Zitat von Tourer im Beitrag #204
Als „Erste Hilfe“ Maßnahme kannst du auch einen alten Fahrradschlauch zerschneiden und die Ruckdämpfer wieder bisschen pimpen, indem du Stücke von dem Schlauch dranklebst und dann wieder einsetzt. Das gleicht das Spiel auch wieder aus. Dann würde ein Wechsel auch später gehen. Das funktioniert ganz gut!
Lg Andy


Auf die simplen Sachen kommt man nicht selbst - geniale Idee


Es ist nie zu spät für 'ne glückliche Kindheit!

Michael


 
Michael
Beiträge: 989
Punkte: 1.451
Registriert am: 24.03.2020


RE: Was wird es als Nächstes?

#207 von klaus-0902 , 03.11.2020 14:49

So sieht er aus:
Dämpfersatz.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Hier gibt es ihn:
bike-parts-honda

Die 5 einzelnen Teile meiner S sind nicht mehr neu, 2 von 5 auch nicht mehr "am Stück", aber zum Wegschmeißen immer noch zu schade.


NC700S:
SH125i:


 
klaus-0902
Beiträge: 444
Punkte: 816
Registriert am: 06.12.2017


RE: Was wird es als Nächstes?

#208 von Kelli , 03.11.2020 15:09

Zitat von aGentleBiker im Beitrag #200
Ich habe gestern das perfekte Wetter genutzt. 22°C im November...
Nach etwas Abstinenz, war auch eine Woche mit Familie im Urlaub, auf meine NC gesetzt, und sie fühlte sich irgendwie gar nicht wie meine an. So ... klein und leicht, zappelig ?!?
Vielleicht lag es daran das ich ewig nicht in leichter Jacke und Motorradjeans unterwegs war.
Aber nach ein paar dutzend Kilometern im Zabergäu hat es sich wieder gut angefühlt, die Sitzposition, Handling, Windschutz, Emotionen ... ich habe einen höllischen Spaß und brauche eigentlich nix neues.

Allerdings perfekt war es nicht, schon wieder dieses Rucken in Spitzkehren beim Gas annehmen, da kann ich noch so gefühlvoll sein, meine NC versaut mir da oft die Linie.
Kein anderes Bike was ich gefahren bin hatte das so ausgeprägt. Ruckdämpfer kaputt? Vielleicht tut auch das meine Kette so schnell strecken...
Und schon wieder ist in der Vorderradbremse der Wurm drin. Schon wieder ist der Hebel schwergängig und ruckt was beim Bremsen auch zu unflüssigen Manövern führt.
Müsst ihr auch den den Bremshebel und den Bolzen mehrmals im Jahr immerwieder zerlegen, saubermachen, einfetten??
Und zuletzt... irgendwie bei Vollast kam mir das Auspuffgeräusch so knallend vor, das war doch dezenter ... könnte aber auch am neuen Helm liegen, mir scheint das die hohen Töne weniger gedämpft werden mit ihm.
Riesenspaß - mit dem Gedanken ohne diese Macken wäre es aber noch besser.




Als ich am Samstag nach längerer Zeit mal wieder die NC bewegt habe, habe ich auch etwas gefremdelt. Maßnahme Nr. 1 war: Luftdruck nachfüllen, es fehlten vorne und hinten jeweils ein Bar Die Lastwechselreaktionen sind mir auch mal wieder aufgefallen, langsam durch den Kreisverkehr, dann rausfahren und die Maschine reagiert so. Nach der letzten Inspektion war das besser, ich schätze mal, die haben die Kette korrekt gespannt, das scheint zu helfen. So ganz seidenweich wird die NC-Gasannahme aber nie werden. Gewöhnungssache, oder Charakter, wenn man es positiv sehen möchte. Die Probleme mit der Bremse sind mir unbekannt.


"Haupt-Motorräder": Vespa P80X -> Honda XBR 500 -> Kawasaki GPZ 1000RX -> Honda NTV 650 -> BMW R100GS -> BMW K75 -> Triumph Trident 900 -> Suzuki Inazuma 250 -> Honda NC 750X
"Zweit-Motorräder": Honda XL 185S -> Yamaha RD 250LC -> Kawasaki KLR 250 (nur in Zeiten, wo ich kein Auto hatte)


 
Kelli
Beiträge: 408
Punkte: 641
Registriert am: 24.02.2018


RE: Was wird es als Nächstes?

#209 von klaus-0902 , 03.11.2020 16:18

Zitat von aGentleBiker im Beitrag #200
Und schon wieder ist in der Vorderradbremse der Wurm drin. Schon wieder ist der Hebel schwergängig und ruckt was beim Bremsen auch zu unflüssigen Manövern führt.
Müsst ihr auch den den Bremshebel und den Bolzen mehrmals im Jahr immerwieder zerlegen, saubermachen, einfetten??

Irgendwann nach 3-4 Jahren hatte der Bremshebel mal etwas gestockt. Ich weiß nicht, wie ich es anders beschreiben soll. Als ich das Patrik gezeigt hatte, war das Problem umgehend behoben. Beim nächsten und bisher letzten Mal vor ein paar Monaten habe ich mir zeigen lassen, wo er das Zeug genau hin sprüht, um es notfalls selbst zu machen. Irgendwie unter ein Gummi, um einen Kolben zu schmieren. Genauer sehe ich mir das dann bei Bedarf an. Rechnerisch irgendwann 2023. Bis dahin werde ich aber wohl wieder vergessen haben, wie er das gemacht hat.


NC700S:
SH125i:


1 Mitglied findet das Top!
 
klaus-0902
Beiträge: 444
Punkte: 816
Registriert am: 06.12.2017


RE: Was wird es als Nächstes?

#210 von gburkhart , 03.11.2020 17:00

Wir weichen zwar hier vom Thema ab, aber vielleicht klemmt der Bowdenzug.


... fliegen ist nicht wirklich schöner


1 Mitglied findet das Top!
 
gburkhart
Beiträge: 854
Punkte: 1.228
Registriert am: 15.12.2017


RE: Was wird es als Nächstes?

#211 von Gneisser , 03.11.2020 17:26

Zitat von gburkhart im Beitrag #210
Wir weichen zwar hier vom Thema ab, aber vielleicht klemmt der Bowdenzug.


Du meinst sicher den von der Vorderbreme, oder ?


Der Gneisser
aus der Steiermark


1 Mitglied findet das Top!
 
Gneisser
Beiträge: 72
Punkte: 107
Registriert am: 11.06.2019


RE: Was wird es als Nächstes?

#212 von gburkhart , 03.11.2020 19:26

Zitat von Gneisser im Beitrag #211
Zitat von gburkhart im Beitrag #210
Wir weichen zwar hier vom Thema ab, aber vielleicht klemmt der Bowdenzug.


Du meinst sicher den von der Vorderbreme, oder ?


Alles was nicht hydraulisch geht, Kupplung, Gas, ... kann zu ruckeln führen wenn der Bowdenzug klemmt. Ich glaube unsere Bremsen benötigen Bremsflüssigkeit 😁


... fliegen ist nicht wirklich schöner


 
gburkhart
Beiträge: 854
Punkte: 1.228
Registriert am: 15.12.2017


RE: Was wird es als Nächstes?

#213 von Lorenz , 04.11.2020 08:15

Hallo,

ist das Ruckeln verbunden mit einem Gangwechsel? Oder mit einem Lastwechsel?

Lorenz


 
Lorenz
Beiträge: 594
Punkte: 852
Registriert am: 14.12.2017


RE: Was wird es als Nächstes?

#214 von aGentleBiker , 04.11.2020 09:21

@Lorenz Bei Lastwechsel. Im Sinne ich mache Gas zu und Bremse vor der Spitzkehre und dann gebe ich so ab Scheitelpunkt langsam Gas, da kann ich noch so gefühlvoll arbeiten es geht ein Ruck durch. Wenn die Kette frisch gespannt ist geht das besser, aber wie gesagt, meine Kette bleibt irgendwie nicht lange gespannt... Das kann auch in Stadt passieren an Kreuzungen wenn ich abbiege, halt bei langsamsten Geschwindigkeiten. In Stadt gebe ich sogar oft etwas Spannung auf die Kupplung an solchen stellen, das dämpft den Ruck.
OK vielleicht will ein Admin die letzten Tips in einen andern Thread ziehen.
Habe ich erwähnt das die neue Trident sehr ansprechend ist :D



 
aGentleBiker
Beiträge: 2.231
Punkte: 3.322
Registriert am: 07.12.2017


RE: Was wird es als Nächstes?

#215 von gburkhart , 04.11.2020 15:47

Ja, die neue Triumph hat etwas.
- drei Töpfe
- 81 PS
- 16 000km Wartungsintervall
....

ab rund 7400,00€ klingt nicht schlecht


... fliegen ist nicht wirklich schöner


 
gburkhart
Beiträge: 854
Punkte: 1.228
Registriert am: 15.12.2017


Zero

#216 von EnCiExDCT , 05.11.2020 08:50

Nachdem ich das hier gesehen hatte, war klar: so ein Spielzeug muss auch noch in die Garage (gleich nach dem Lottogewinn).
OK, klingt wie ne kaputte Waschmaschine im Schleudergang, ABER: 184 Nm ab Stand - geeeeeeeeeeiiiiillll!


Four wheels move the body. Two wheels move the Soul.


 
EnCiExDCT
Beiträge: 136
Punkte: 182
Registriert am: 31.07.2020


RE: Was wird es als Nächstes?

#217 von Michael , 05.11.2020 09:00

Zitat von aGentleBiker im Beitrag #214
@Lorenz Bei Lastwechsel. Im Sinne ich mache Gas zu und Bremse vor der Spitzkehre und dann gebe ich so ab Scheitelpunkt langsam Gas, da kann ich noch so gefühlvoll arbeiten es geht ein Ruck durch. Wenn die Kette frisch gespannt ist geht das besser, aber wie gesagt, meine Kette bleibt irgendwie nicht lange gespannt... Das kann auch in Stadt passieren an Kreuzungen wenn ich abbiege, halt bei langsamsten Geschwindigkeiten. In Stadt gebe ich sogar oft etwas Spannung auf die Kupplung an solchen stellen, das dämpft den Ruck.
OK vielleicht will ein Admin die letzten Tips in einen andern Thread ziehen.
Habe ich erwähnt das die neue Trident sehr ansprechend ist :D


Das habe ich bei meiner X aber auch - mit seeeehr gefühvollem Gasgeben geht es ruckfrei, da scheint die NC recht emfindlich zu sein.


Es ist nie zu spät für 'ne glückliche Kindheit!

Michael


 
Michael
Beiträge: 989
Punkte: 1.451
Registriert am: 24.03.2020


RE: Was wird es als Nächstes?

#218 von Lorenz , 05.11.2020 09:13

Hallo,

ich bremse evtl. vor der Kurve. Vom Kurveneinngang bis zur Kurvenmitte gebe ich Stützgas. also ganz wenig Gas. Ab dem Punkt , an dem ich anfange mich aufzurichten, also die Schräglage verringere, gebe ich mehr Gas. Schub gebe ich also nicht erst am Kurvenende sondern ab der Kurvenmitte. Beim Umschalten von Stützgas auf Schub gibt es keinen Ruck, keinen Lastwechsel.

Lorenz


 
Lorenz
Beiträge: 594
Punkte: 852
Registriert am: 14.12.2017


RE: Was wird es als Nächstes?

#219 von X-Man ( gelöscht ) , 05.11.2020 15:45

Zitat von gburkhart im Beitrag #215
Ja, die neue Triumph hat etwas.
- drei Töpfe
- 81 PS
- 16 000km Wartungsintervall
....

ab rund 7400,00€ klingt nicht schlecht


ja, das klingt wirklich nicht schlecht. Aber.

1. Wenn die Trident auf dem Haltbarkeitsniveau einer Street Triple oder Speed Triple o.ä. von Triumph liegt, werden sich die Verkäufe nach kurzem Hype wieder relativieren.
2. Wie plant Triumph für die Zukunft, was, wenn der harte Brexit kommt, Zölle auf Motorräder bzw. Ersatzteile - wie wirkt sich das auf die Preispolitik aus? Werden die Fahrzeuge direkt aus Thailand nach Deutschland geliefert?
3. Wer von 81 PS bei der angegebenen Leistungsentfaltung Wunder was erwartet, wird schnell enttäuscht sein. Das ist nicht Fisch, nicht Fleisch. Ich denke, der Spaßfaktor einer MT07 oder SV650 ist immer noch mindestens auf demselben Level. Und wenn du ein paar - nicht arg zu viele - Piepen mehr in die Hand nimmst, steht in deiner Garage eine GSX-S 750, MT09, Street Triple, Z900 ...

Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, befindet sich von Triumph nur die Rocket 3 in den Top 50 der Verkaufscharts für Deutschland. Wie es scheint, machen sich inzwischen doch mehr Leute Gedanken über die Zukunft Englands und somit Triumph. Oder liegt es doch am Angebot selber? Ich selbst war erst einmal in einem Flaggship Store von Triumph und war damals auf die Preisgestaltung nicht vorbereitet. Nach 10 Minuten war ich wieder draußen. Ich verstehe seither besser, warum Royal Enfield so eine Anziehungskraft ausübt.



Gruß
Jörg


X-Man

RE: Was wird es als Nächstes?

#220 von gburkhart , 05.11.2020 16:17

Zitat von X-Man im Beitrag #219
Zitat von gburkhart im Beitrag #215
Ja, die neue Triumph hat etwas.
- drei Töpfe
- 81 PS
- 16 000km Wartungsintervall
....

ab rund 7400,00€ klingt nicht schlecht


ja, das klingt wirklich nicht schlecht. Aber.

1. Wenn die Trident auf dem Haltbarkeitsniveau einer Street Triple oder Speed Triple o.ä. von Triumph liegt, werden sich die Verkäufe nach kurzem Hype wieder relativieren.
2. Wie plant Triumph für die Zukunft, was, wenn der harte Brexit kommt, Zölle auf Motorräder bzw. Ersatzteile - wie wirkt sich das auf die Preispolitik aus? Werden die Fahrzeuge direkt aus Thailand nach Deutschland geliefert?
3. Wer von 81 PS bei der angegebenen Leistungsentfaltung Wunder was erwartet, wird schnell enttäuscht sein. Das ist nicht Fisch, nicht Fleisch. Ich denke, der Spaßfaktor einer MT07 oder SV650 ist immer noch mindestens auf demselben Level. Und wenn du ein paar - nicht arg zu viele - Piepen mehr in die Hand nimmst, steht in deiner Garage eine GSX-S 750, MT09, Street Triple, Z900 ...

Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, befindet sich von Triumph nur die Rocket 3 in den Top 50 der Verkaufscharts für Deutschland. Wie es scheint, machen sich inzwischen doch mehr Leute Gedanken über die Zukunft Englands und somit Triumph. Oder liegt es doch am Angebot selber? Ich selbst war erst einmal in einem Flaggship Store von Triumph und war damals auf die Preisgestaltung nicht vorbereitet. Nach 10 Minuten war ich wieder draußen. Ich verstehe seither besser, warum Royal Enfield so eine Anziehungskraft ausübt.



Gruß
Jörg


ich hatte die Tiger 800/900 auch lange auf dem Schirm. Ein Grund für mich war auch zum einen der BREXIT und die Entfernung zum nächsten Händler damit ich mich dann dagegen entschieden habe.


... fliegen ist nicht wirklich schöner


 
gburkhart
Beiträge: 854
Punkte: 1.228
Registriert am: 15.12.2017


RE: Was wird es als Nächstes?

#221 von X-Man ( gelöscht ) , 06.11.2020 00:46

Zitat von gburkhart im Beitrag #220
ich hatte die Tiger 800/900 auch lange auf dem Schirm. Ein Grund für mich war auch zum einen der BREXIT und die Entfernung zum nächsten Händler damit ich mich dann dagegen entschieden habe.


Die Tiger 800 XRx hatte ich auch über Jahre im Visier. Damals konnte ich mich aber nicht mit dem Gedanken an ein Gebrauchtmotorrad anfreunden, und neu war mir dieses Modell eine Spur zu teuer. Zumal, wenn man so eine Maschine fährt, gehört mindestens auch eine gescheite Bekofferung dazu, und spätestens das hätte - für meinen Geschmack - den finanziellen Rahmen gesprengt. Auch weiß ich nicht, ob ich mich mit dem Triple Sound hätte anfreunden können. Ich hatte da immer Zweifel.

Gruß
Jörg


X-Man

RE: Was wird es als Nächstes?

#222 von Kelli , 16.12.2020 17:36

Ziemlich mein Beuteschema : https://www.motorradonline.de/naked-bike...e-mit-850er-v2/

V7.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)


"Haupt-Motorräder": Vespa P80X -> Honda XBR 500 -> Kawasaki GPZ 1000RX -> Honda NTV 650 -> BMW R100GS -> BMW K75 -> Triumph Trident 900 -> Suzuki Inazuma 250 -> Honda NC 750X
"Zweit-Motorräder": Honda XL 185S -> Yamaha RD 250LC -> Kawasaki KLR 250 (nur in Zeiten, wo ich kein Auto hatte)


4 Mitglieder finden das Top!
 
Kelli
Beiträge: 408
Punkte: 641
Registriert am: 24.02.2018


RE: Was wird es als Nächstes?

#223 von alprider , 16.12.2020 17:43

ev. ein Tausch der Neo sports cafe gegen die grosse Rebel in der Tourerausstattung.......mal schauen.....


.
Physik ist nur trocken , wenn der Tank leer ist
.


1 Mitglied findet das Top!
 
alprider
Beiträge: 935
Punkte: 1.281
Registriert am: 17.12.2017

zuletzt bearbeitet 16.12.2020 | Top

RE: Was wird es als Nächstes?

#224 von Boris.St , 01.03.2021 15:46

Der Saisonbeginn naht und ich habe ja an anderer Stelle schon mein bevorstehendes Leid geklagt.

Ich überlege mal an dieser Stelle weiter rund um den Gedanken, dass ich mir selbst so eine gewisse Aussicht auf ein neues Motorrad in diesem Frühjahr gemacht habe. Meine CB wird im April zwei Jahre alt (jung..) und ich hatte im vergangenen Herbst schon die Idee, dann wieder ein neues Gefährt anzuschaffen. Aaaber...

Heute allerdings gehen meine Überlegungen in eine etwas andere Richtung:

Keine Eile mit Neuanschaffungen! Stattdessen erst einmal die CB bei diversen Verschleißteilen auf einen frischen Stand bringen. Neue Reifen, (wahrscheinlich) neuer Kettensatz, (eventuell) neue Bremsbeläge vorn. Das alles irgendwann gegen Ende März. Oder kurz nach Ostern.
Dann die fällige Hauptuntersuchung im April, sicher nach Ostern.

Und dann habe ich völlig freie Bahn, mir alles zu überlegen, was ich will. Im Frühsommer eine neues Mopped oder nicht, vielleicht doch noch das Jahr auf der CB fahren. Einfach kommen lassen und in Ruhe überlegen, vielleicht konkretisieren sich ja bis in den Frühsommer irgendwelche Gerüchte rund um eine Mittelklasse-Enduro von Honda. Wer weiß...


Gruß, Boris


 
Boris.St
Beiträge: 1.372
Punkte: 2.467
Registriert am: 07.12.2017


RE: Was wird es als Nächstes?

#225 von Boris.St , 06.04.2021 17:37

Zitat von Boris.St im Beitrag #224
Keine Eile mit Neuanschaffungen! Stattdessen erst einmal die CB bei diversen Verschleißteilen auf einen frischen Stand bringen. Neue Reifen, (wahrscheinlich) neuer Kettensatz, (eventuell) neue Bremsbeläge vorn. Das alles irgendwann gegen Ende März. Oder kurz nach Ostern.
Dann die fällige Hauptuntersuchung im April, sicher nach Ostern.


Das wäre erledigt: Heute Werkstatttermin bei 30.160 Km. Anderthalb Stunden später hat meine CB neue Reifen (es bleibt bei den Metzeler Roadtec 01 SE) und einen neuen DID-Kettensatz. Neue Bremsflüssigkeit vorne wie hinten, neue Beläge sind aber noch nicht nötig. Abschließend Hauptuntersuchung. Danach kurze Runde, immer auf der Flucht vor ständig neu einsetzenden Graupelschauern. Spaß ist was anderes.

Als Nächstes wird es aber vorerst nichts. Inzwischen ist meine Waagschale doch eher zugunsten eines weiteren Jahres CB 650 R geneigt. Ich habe gerade auf den beiden letzten Oster-Tagesrunden im Spessart und Odenwald wieder festgestellt, wie viel Spaß die Maschine einfach macht. Jetzt fährt sie darüber hinaus wieder wie neu. Und da ich sowieso keine ausdrücklichen Urlaubspläne in diesem Jahr habe, gönne ich mir in dieser Saison einfach viele schöne Tagestouren mit dem quirligen und vielseitigen Vierzylinder.

Wer weiß, was Honda für nächstes Jahr ankündigen wird...


Gruß, Boris


2 Mitglieder finden das Top!
 
Boris.St
Beiträge: 1.372
Punkte: 2.467
Registriert am: 07.12.2017


   

Der "Motorräder mit Elektro-Antrieb"-Thread
Neue Modelle (Alle Hersteller)

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz