Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

RE: Was wird es als Nächstes?

#276 von Multibiker , 02.04.2023 10:33

Habe mich in letzter Zeit intensiv mit den drei Konkurrenten Tenere 700, Transalp und V-Strom 800 DE beschäftigt. Für mich hat hier Suzuki wohl einen ganz großen Wurf gelandet, wenn man den internationalen Testberichten vertrauen kann. Einzig das Gewicht lässt sich wohl kritisieren. Was den Motor, das Fahrwerk und die Qualität anlangen dürfte und auch die Verwendungsbreite (soll ja ein nahezu perfekter Kompromiss zwischen Straße und normalem Gelände sein), wird ein Top-Fahrzeug auf den Markt kommen. Der Preis relativiert sich zu den Mitbewerbern, da alleine das voll einstellbare Serienfahrwerk in einer eigenen Liga spielt, neben einigen serienmäßigen Details, wie z.B. einem Quickshifter.
Ach ja, das Aussehen interessiert mich dabei nicht wirklich, die Transalp ist "hübscher" - und auch klar, DCT und Helmfach gibt es bei allen drei nicht.


 
Multibiker
Beiträge: 47
Punkte: 65
Registriert am: 08.10.2020

zuletzt bearbeitet 02.04.2023 | Top

RE: Was wird es als Nächstes?

#277 von NMEN , 02.04.2023 11:07

Die schönste von den dreien ist wohl die Tuareg 660 ;)


Grüße aus Schwabsburg, Nils


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
NMEN
Beiträge: 145
Punkte: 194
Registriert am: 20.04.2022


RE: Was wird es als Nächstes?

#278 von pleo , 04.04.2023 10:10

Zitat von Vercoquin im Beitrag #243
...

Mir würde bereits eine NC mit Riemenantrieb genügen.

NB: Eigentlich wollte ich dieses Jahr eine dieser interessanten wartungsfreien Regina-Ketten aufziehen lassen,
aber die diesjährigen (wenigen) Fahr-km rechtfertigen einen Kettenwechsel derzeit nicht.


Aus der Triumph-Ecke kenne ich derartige Umrüstungen:
Kosten gut/ca 1.000,- Euro.
Kostenmäßig nicht interessant.
Ich weiß nicht, ob es so etwas für die NC überhaupt gibt.
Da dürfte die avisierte wartungsfreie Kette interessanter sein.


 
pleo
Beiträge: 64
Punkte: 74
Registriert am: 21.03.2023


RE: Was wird es als Nächstes?

#279 von pleo , 04.04.2023 10:18

Zitat von reinglas im Beitrag #233
...
Immer war für mich ein wichtiges Kriterium - Zuverlässigkeit.
Meine Honda CB500 fuhr ich knapp 100 Tkm. Nie eine Panne.
BMW fuhr ich reichlich 10 Jahre - na ja
Deshalb wechselte ich wieder auf Honda. Bin mit meiner Entscheidung sehr zufrieden.

Reinhard



Ich hatte vor dem Kauf meiner NC auch überlegt, mir eine BVMR Boxer zuzulegen.
Aber was man in BMW-Foren (für die R/Boxer-Modelle) von technischen Problemen liest:
dazu hatte ich keine Lust.
(ABS, Hallgeber - immer wiederkehrende Defekt-Stichworte)

Ein Freund fährt auch BMW R - ohne Probleme.
Meinte noch, dass es seltene Ausnahmefälle seien.
Letztlich geht es mir aber eben (auch) um Zuverlässigkeit, weil ich oftmals meinen Arbeitsweg damit fahre.
(und da geht es dann natürlich auch um Wirtschaftlichkeit/Verbrauch)
Für Schönwetter/Spaßfahrten habe ich noch (m)einen Cruiser (Triumph Speedmaster, älteres Modell)


 
pleo
Beiträge: 64
Punkte: 74
Registriert am: 21.03.2023


RE: Was wird es als Nächstes?

#280 von gburkhart , 04.04.2023 10:41

In Sache Zuverlässigkeit habe ich mit der Super Tenere alles richtig gemacht. Starten, fahren und alle 380-400 km tanken, keine Kette schmieren, spannen oder putzen. Eigentlich möchte ich nie wieder ein Motorrad ohne Kardan.


... fliegen ist nicht wirklich schöner


 
gburkhart
Beiträge: 861
Punkte: 1.236
Registriert am: 15.12.2017


RE: Was wird es als Nächstes?

#281 von Unibike , 04.04.2023 18:13

Zitat von gburkhart im Beitrag #280
In Sache Zuverlässigkeit habe ich mit der Super Tenere alles richtig gemacht. Starten, fahren und alle 380-400 km tanken, keine Kette schmieren, spannen oder putzen. Eigentlich möchte ich nie wieder ein Motorrad ohne Kardan.


Bei der NC nicht viel anders. Nach 400 km tanken, Kette ab und zu mit weißem Kettenspray einsprühen. Manchmal wird die NC gewaschen, dann wasche ich die Kette einfach mit (Komplettreiniger) und sprühe sie nachher wieder ein, fertig. Nachspannen musste ich bisher noch nicht, mal schauen wann das anfängt, jetzt ist sie erst 18.500 km gelaufen. Ich finde den Aufwand bei einer anständigen Kette sehr gering. Am Abend nach der Tour am Hauptständer kurz einsprühen, das wars.

Paul


 
Unibike
Beiträge: 260
Punkte: 347
Registriert am: 25.02.2022


RE: Was wird es als Nächstes?

#282 von aGentleBiker , 04.04.2023 21:12

Unibike, das kann ich so leider nicht unterschreiben, ich Spanne bei der NC die Kette spätestens nach 2000km. nach 22000km musste ich bereits den Kettensatz wechseln. Dabei wird die mindestens nach der Saison mit Kettenreiniger sauber gemacht mit Fett besprüht und dazwischen auch noch mit dem Nemo Kettenöler geölt.
Aber generell ist bei meiner ein kleiner Wurm drin, der Übergang zwischen Schiebe und Last ruckt sehr hässlich, das machen weder meine Hornet noch Freewind und es würde mich nicht wundern wenn das die Kette so ausleiert.



 
aGentleBiker
Beiträge: 2.232
Punkte: 3.323
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 04.04.2023 | Top

RE: Was wird es als Nächstes?

#283 von Michael , 04.04.2023 21:26

Ich hab den Nemo dran und meine beiden Ketten bisher vielleicht dreimal saubergemacht, also mit einem Lappen abgerieben. Die Originalkette war nach knapp 18k hin (steife Glieder), die aktuelle Enuma hat jetzt 16k drauf und wurde noch nicht nachgespannt (ist aber wohl demnächst mal fällig). Viel mehr als ab und an ein Dreh am Öler ist nicht passiert, bei längeren Standzeiten pinsel ich sie dünn mit Getriebeöl ein. Von wirklichem Aufwand kann ich da nicht sprechen - aber ja, bei Kardan ist es nochmal weniger.


Es ist nie zu spät für 'ne glückliche Kindheit!

Michael


 
Michael
Beiträge: 1.015
Punkte: 1.502
Registriert am: 24.03.2020


RE: Was wird es als Nächstes?

#284 von gburkhart , 04.04.2023 23:21

Ich meine mich zu erinnern, dass die Original Kette ca 25000 km auf der NC drauf war. Gefettet wurde sie alle 600-800 km und im Jahr 2x gereinigt, angefangen zu spannen bei ca.20000.
Es ist halt nicht nur die Kette, die gewechselt werden muss sondern auch Ritzel und Kette sollte ersetzt werden. Mir ging es so, dass ich den Kardan erst richtig zu schätzen gelernt habe seit ich die ST habe, vorher war es „nice to have“ und die Kette, naja die gehörte halt einfach dazu.
Eine Alternative für mich wäre eine Africa Twin mit DCT und Kardan oder eine Tracer 9 GT mit Kardan, beides gibt es leider nicht.


... fliegen ist nicht wirklich schöner


 
gburkhart
Beiträge: 861
Punkte: 1.236
Registriert am: 15.12.2017


RE: Was wird es als Nächstes?

#285 von droescheder , 04.04.2023 23:33

Ich hatte meinen Integra 4 Jahre und 19.800 km. Die Kette wurde mit dem Nemo Cobrra 2 geölt und sonst nichts. Bei Verkauf war alles top.


Gruß Klaus aus Iserlohn, dem "Tor" zum Sauerland


 
droescheder
Beiträge: 489
Punkte: 1.679
Registriert am: 13.02.2019


RE: Was wird es als Nächstes?

#286 von gburkhart , 05.04.2023 07:37

Der Verschleiß von Kette, Ritzel und Kettenrad ist auch sehr abhängig von der Fahrweise.
So dürfte sich auch bemerkbar machen ob ich im flachen Norden oder im bergigen Süden wohne/fahre wo man durchaus mehr Schaltvorgänge pro auf gefahrenen km benötigt.


... fliegen ist nicht wirklich schöner


1 Mitglied findet das Top!
 
gburkhart
Beiträge: 861
Punkte: 1.236
Registriert am: 15.12.2017


RE: Was wird es als Nächstes?

#287 von aGentleBiker , 05.04.2023 09:14

Nuja und da ich ja mit der NC größere jage schalte ich in der Tat öfter. Ich kann mir auch vorstellen das die quasi unterbrechungsfreie Schalterei mit DCT auch besser für Kette ist ist als mein manuelles geschalte.
Dennoch meine anderen Bikes rucken nicht so.



 
aGentleBiker
Beiträge: 2.232
Punkte: 3.323
Registriert am: 07.12.2017


RE: Was wird es als Nächstes?

#288 von pleo , 05.04.2023 12:31

Dazu fällt mir wieder meine frühere MZ ein: geschlossener Kettenkasten, wo die Kette nicht verschmutzt wurde und im Fett lief!
In den 70er/80ern gab es so etwas auch von Becker.

Klar: Kettenspannung kontrollieren ist erschwert.
Sonst aber nur Vorteile.
Das soll ja die neue "wartungsfreie" Kette lösen.

Jahrelang Kardan gefahren (Suzuki Intruder), Kette nur an 250er (1x nach 30.000 km Kettensatz gewechselt: Urlaubsfahrten in den Alpen) und seit kurzem an der Triumph Speedmaster (900er mit 68 PS): da ist auch nach über 15.000 selbst gefahrenen km noch nichts fällig (was/ob Vorbesitzer was gemacht haben ist unbekannt). Sicher auch eine Frage der Fahrweise (hier im norddeutschen Flachland).
Ich hoffe, mit meiner NC (rd. 12.000 km) noch nicht so schnell da ran zu müssen - und wenn, dann liegen bis ddahin mehr Erfahrungen mit der wartungsfreien Kette vor (und diese ist - weil nicht mehr so neu - im Preis etwas gesunken).


 
pleo
Beiträge: 64
Punkte: 74
Registriert am: 21.03.2023


RE: Was wird es als Nächstes?

#289 von Boris.St , 05.04.2023 20:38

BST_HORNET_PXL_20230405_144518343.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)BST_HORNET_PXL_20230405_144626877.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)BST_HORNET_PXL_20230405_144731419.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
So langsam lerne ich die Eigenarten der 'Hornet' kennen, meine Begeisterung wächst von Kilometer zu Kilometer! Das Handling ist schlicht der Hammer. Der Unterschied zur CB 650 R ist gefühlt in etwa so deutlich wie seinerzeit der Unterschied zwischen letzterer und meiner vormaligen NC-S.
Die Hornet wiegt ja nochmal 12 Kg weniger als die 650er, meine NC-S wog, glaube ich mich zu erinnern, 15 Kg mehr als die 650er: 217 Kg zu 202 Kg zu 190 Kg! Und das spürt man deutlich. Die Hornet fällt wie ein Moped in jede Kurve und genauso leicht wieder heraus. Dabei ist sie vergleichbar komfortabel und bequem wie die 650er. Die NC-S war schlicht etwas schwer und hölzern dagegen.

Was den Motor angeht, kann ich dem 1000PS-Burschen, der sie kürzlich im Video ausgiebiger gefahren ist, nur zustimmen: DIE Wucht. Was für ein Aggregat! Die 92 PS und die 75 Nm sind wirklich einzeln abzählbar. Ein echtes Jubeltriebwerk.

Der Sound erinnert übrigens durchaus etwas an die NC-S, neigt im mittleren und höheren Drehzahlbereich zum kräftigen Röhren, Ohrenweide. Allerdings bin ich recht sicher, dass das wie bei der 650er auch schon für den Fahrer aufregender klingt als für umstehende Passanten.

Das Cockpit ist zwei Klassen besser als das der 650er und drei Klassen besser als das meiner alten NC-S von 2017. Auf dem Bild seht ihr eines der vier Bildschirmlayouts, die es jeweils in dunkel und hell gibt - oder automatisch umschaltend. Hervorragend ablesbar, vielfältig konfigurierbar und leicht zu bedienen.

Demnächst habe ich sicher noch ein paar weitere Eindrücke zu berichten...


Gruß, Boris


10 Mitglieder finden das Top!
 
Boris.St
Beiträge: 1.378
Punkte: 2.474
Registriert am: 07.12.2017


RE: Was wird es als Nächstes?

#290 von pleo , 06.04.2023 09:54

@Boris
Ich weiß ja nicht, wie groß Du bist, aber ist die Hornet nicht etwas kleiner als die NC?
Die Frage der Größe, der Ergonomie ist für Menschen wie mich (195 cm) halt entscheidender als vieles andere....


 
pleo
Beiträge: 64
Punkte: 74
Registriert am: 21.03.2023


RE: Was wird es als Nächstes?

#291 von Boris.St , 06.04.2023 10:52

@pleo
173 cm. Für mich ist sie ideal, sie hat dieselbe Sitzhöhe wie die NC-S, ist aber sicher 4-5 cm kürzer. Die Gabel steht steiler, kürzerer Nachlauf.

Der 1000PS-Kollege, den ich erwähnte, ist nach eigener Angabe 190 cm hoch und fand gar kein Problem beim Fahren der Hornet. Natürlich ist für ihn der Kniewinkel etwas spitzer als bei mir.

Man muss es ausprobieren. Ich dachte ja auch, dass ich auf die Transalp kaum draufkäme mit ihren 85 cm Sitzhöhe. Plopp, saß sich bei der Sitzprobe drauf und hab mich wohlgefühlt. Wie man sich täuschen kann...


Gruß, Boris


 
Boris.St
Beiträge: 1.378
Punkte: 2.474
Registriert am: 07.12.2017


RE: Was wird es als Nächstes?

#292 von Unibike , 06.04.2023 19:20


3 Mitglieder finden das Top!
 
Unibike
Beiträge: 260
Punkte: 347
Registriert am: 25.02.2022


RE: Was wird es als Nächstes?

#293 von Boris.St , 07.04.2023 09:05

Der Zonko hat wie immer recht. Ok, er persönlich hätte lieber hinten einen 180er als den 160er, aber er sagt richtig, dass das nur wegen der Optik ist. Ich brauche das nicht.


Gruß, Boris


2 Mitglieder finden das Top!
 
Boris.St
Beiträge: 1.378
Punkte: 2.474
Registriert am: 07.12.2017


RE: Was wird es als Nächstes?

#294 von Gubi , 07.04.2023 09:17

Zitat von Boris.St im Beitrag #293
Der Zonko hat wie immer recht. Ok, er persönlich hätte lieber hinten einen 180er als den 160er, aber er sagt richtig, dass das nur wegen der Optik ist. Ich brauche das nicht.



... genau, wann sieht man schon sein eigenes von hinten...


Honda Forza 759


Kymco X-Town CT 300i


Mein YouTube

Gruß
Andreas

SR2, Schwalbe, MZ ES250, MZ TS250,
CB Sevenfifty, Pan European 1100,
Goldwing GL1500, Pan European 1300,
CB 1300, Viagro XV535, XJR 1300,
Varadero XL 1000


 
Gubi
Beiträge: 254
Punkte: 365
Registriert am: 20.05.2022


RE: Was wird es als Nächstes?

#295 von fbolloks , 09.04.2023 12:36

Ich habe gerade meine NC verkauft und schaue mich nach einer Nachfolgerin um. Die Hornet ist dabei gleich ganz oben für die Testfahrt auf der Liste. Allerdings scheint Honda bereits letzte Woche den Listenpreis um 100,- € angehoben zu haben. Vertue ich mich da?


Schönen Gruß...

Maybe tomorrow...


 
fbolloks
Beiträge: 230
Punkte: 329
Registriert am: 18.05.2019

zuletzt bearbeitet 09.04.2023 | Top

RE: Was wird es als Nächstes?

#296 von Boris.St , 09.04.2023 13:04

Das kann sein, ich glaube, meine hat noch nominell 7.890 € gekostet. (Mit Schaltassi, Windscheibchen, Sturzpads und Heizgriffen inkl. Montagen sind es dann knapp über 9.000 €.)

Also schnell zuschlagen, es lohnt sich! Kurze Probefahrt einmal um den Block und bestellen...


Gruß, Boris


 
Boris.St
Beiträge: 1.378
Punkte: 2.474
Registriert am: 07.12.2017


RE: Was wird es als Nächstes?

#297 von fbolloks , 09.04.2023 13:54

Versuche ich schon die ganze Zeit, aber das Wetter hier im Schwarzwald war doch sehr mässig... Na hoffentlich wird es jetzt endlich besser...
Mein FHH hier tut sich aber auch etwas schwer eine Vorführmaschine geschweige denn zeitnah eine Maschine für mich zu besorgen. Manchmal nicht wirklich nachvollziehbar, weshalb die Händler 50 km weiter die Hornet quasi gleich zum Mitnehmen anbieten und mein FHH das nicht hinbekommt....


Schönen Gruß...

Maybe tomorrow...


 
fbolloks
Beiträge: 230
Punkte: 329
Registriert am: 18.05.2019


RE: Was wird es als Nächstes?

#298 von Multibiker , 11.04.2023 11:06

So, nach vielen Überlegungen und dem gründlichen "Filtern" meiner wirklichen Bedürfnisse, werde ich mir eine Suzuki VStrom 800 bestellen. Bei mir geht es wohl immer zwischen Honda und Suzuki hin und her.


 
Multibiker
Beiträge: 47
Punkte: 65
Registriert am: 08.10.2020


RE: Was wird es als Nächstes?

#299 von Boris.St , 11.04.2023 12:13

Eben. Wichtig ist, dass das Bike "passt". So, wie für mich jetzt die Hornet. Die neue Transalp hat natürlich auch was, vor allem einen großartigen Motor (den der Hornet), aber ich nutze die Enduroeigenschaften eben gar nicht.

Ganz ähnlich liefe es für mich bei Suzuki: Hier wäre für mich die neue GSX-8 die "Richtige", die gleichmotorisierte V-Strom 800 hat sicher sehr vergleichbare Qualitäten zur Transalp und ist genau deswegen im Moment nicht so mein Ding...


Gruß, Boris


 
Boris.St
Beiträge: 1.378
Punkte: 2.474
Registriert am: 07.12.2017


RE: Was wird es als Nächstes?

#300 von Sigi64 , 21.04.2023 20:05

Zitat von Boris.St im Beitrag #289

So langsam lerne ich die Eigenarten der 'Hornet' kennen...



War gestern beim lokalen Yamasuki Händler.
Der spürt die neue Hornet dieses Jahr deutlich. Die letzten Jahre hatte er die erste Lieferung MT-07 meist bereits bis Ende April verkauft. Dieses Jahr hat er noch 3 2022er Modelle rumstehen.


https://www.youtube.com/@thestonegateroadrunner7305


 
Sigi64
Beiträge: 1.273
Punkte: 2.295
Registriert am: 07.12.2017


   

Das erste Mal Harley gefahren...
Husqvarna Norden 901 für einen Tag!???....

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 7
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz