Online Radio
FFH Hitradio
FFH Digital - Rock
FFH Digital - Lounge
FFH Digital - Leider Geil
FFH Digital - Party
FFH Digital - iTunes Top40
FFH Digital - Just 90s
FFH Digital - Die 80er
FFH Digital - Schlager Kult
FFH Digital - Soundtrack
FFH Digital - Euro Dance
FFH Digital - Weihnachtsradio
FFH Digital - Nachrichten
N-JOY Livestream
N-JOY Top 100
N-JOY Abstrait
N-JOY Morningshow
N-JOY Hip-Hop
N-JOY Song des Lebens
N-JOY Soundfiles Alternative
N-JOY Pop
Antenne Niedersachsen - On Air
Antenne Niedersachsen - Feel Good
Antenne Niedersachsen - Schlager
Antenne Niedersachsen - Relax
Antenne Niedersachsen - Charts
Antenne Niedersachsen - 80er
Antenne Niedersachsen - 90er
Antenne Niedersachsen - Deutsch
Antenne Niedersachsen - Love
Antenne Niedersachsen - X-Mas
Antenne Niedersachsen - Rock
Antenne Niedersachsen - Oldies
Balus Musikpalast - Manfredo
Radio.de - Sendeliste
Radio.de - Leinehertz
Radio.de - RADIO HANNOVER
Radio.de - NDR 2
Radio.de - Top 100 Station
Radio.de - Electroradio.fm
Radio.de - Deutschlandfunk
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

RE: Zum Thema Lärm ...

#76 von Exdeauviller , 28.05.2018 17:31

Zitat von NC750X RR im Beitrag #75
- ich klinge mich nun hier aus.


Das war eine gute Idee. Zwar ist dein Beitrag lang, doch im Endeffekt zeigt er nur, dass du nicht verstanden hast, worum es geht. Dein Ausspruch: "Soll doch jeder wie er will" lässt erahnen, wie wenig du dich in die Situation anderer hineinzudenken bereit bist. Die Quintessenz deines langen Exkurses ist, dass jeder, der meint, die Verkümmerung gewisser Körperteile durch das Verteilen rücksichtslosen Lärmes kompensieren zu müssen, das so machen soll. Wenn Anwohner darunter leiden, u. U. ihre Immobilie deutlich an Wert verliert, weil sie sich aufgrund der Helden, die den "Sound" ihres Mopeds allen kundtun müssen, nicht mehr oder nur noch schlecht verkaufen lässt, dann haben sie eben Pech gehabt. Der Rennfahrer selber bist ja nicht betroffen, also, was soll's!

Es gibt seit Jahrhunderten Definitionen, wie sich das Recht, sich "ausleben" zu dürfen, darstellt. Unter anderem hier: "La liberté consiste à pouvoir faire tout ce qui ne nuit pas à autrui. Ces bornes ne peuvent être déterminées que par la Loi.” (Déclaration des droits de l'homme et du citoyen) vom 26. August 1789, Artikel 4.

Auf Deutsch: "„Die Freiheit besteht darin, alles tun zu können, was einem anderen nicht schadet. Diese Grenzen können allein durch Gesetz festgelegt werden.“

Dieser Grundsatz gilt auch heute noch, so schwer es dem einen oder anderen fällt, das zu akzeptieren, weil er meint, wie ein Kleinkind mit dem Füßchen aufstampfend seinen Willen bekommen zu müssen. (Das habe ich allgemein gesagt und auf niemanden (!!) persönlich gemünzt!)

Gruß
Harold


Dumme und Gescheite unterscheiden sich dadurch, dass der Dumme immer dieselben Fehler macht und der Gescheite immer neue.
- Kurt Tucholsky -


8 Mitglieder finden das Top!
2 Mitglieder haben sich bedankt!
 
Exdeauviller
Beiträge: 30
Punkte: 52
Registriert am: 27.12.2017

zuletzt bearbeitet 28.05.2018 | Top

RE: Zum Thema Lärm ...

#77 von Blackman , 28.05.2018 21:48

So dann will ich noch mal jeder sollte den 1 § der STVO kennen jeder Verkehrsteilnehmer hat sich so zu verhalten das niemand behindert,belästigt,gehindert oder gefährtet wird.
Diese 4 Wörter sollte sich jeder zu Herzen nehmen,und zur Info das macht 25€ nicht viel aber nachdem 4 oder 5 ten mal wird auch da ein jeder mal einsichtig weils lästig wird.
Aber das ist ja nicht Sinn der Sache.


Gruss Hannes https://photos.app.goo.gl/eSiSFmHokB5lQtkD3


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Blackman
Beiträge: 156
Punkte: 264
Registriert am: 07.01.2018


RE: Zum Thema Lärm ...

#78 von DonS , 28.05.2018 22:35

Das Ganze hier, erinnert mich an die Diskussion zwischen Stehpinklern und Sitzpinklern.


2 Mitglieder finden das Top!
2 Mitglieder finden das nicht gut!
 
DonS
Beiträge: 92
Punkte: 165
Registriert am: 23.03.2018

zuletzt bearbeitet 28.05.2018 | Top

RE: Zum Thema Lärm ...

#79 von BW , 28.05.2018 23:00

"... nach mir die (gelbe) Sintflut! Wer nach mir kommt interessiert mich nicht!"

Passt ins Bild, DonS.


Volljährig aber niemals erwachsen!


Beitrag löschen | Benutzer verwarnen | Benutzer sperren


1 Mitglied findet das Top!
2 Mitglieder finden das nicht gut!
 
BW
Beiträge: 524
Punkte: 668
Registriert am: 06.12.2017


RE: Zum Thema Lärm ...

#80 von DonS , 28.05.2018 23:08

PISST ins Bild, wäre bei dir passender, BW.


1 Mitglied findet das Top!
 
DonS
Beiträge: 92
Punkte: 165
Registriert am: 23.03.2018


RE: Zum Thema Lärm ...

#81 von DonS , 29.05.2018 08:08

Ich bleibe dabei, ein legaler Auspuff ist ok und in welchem Gang einer durchs Dorf fährt macht ihn auch nicht asozial.
Nichts halte ich davon, ständig in vorauseilendem Gehorsam nach Verboten zu rufen, andere Menschen anzuzeigen, zu vernadern und Leute 35km zu verfolgen um sie zur Rede zu stellen.
Abschließend stelle ich fest, daß einige hier, bezüglich ihrer Mentalität, noch tief in der (deutschen) Vergangenheit verwurzelt sind.


1 Mitglied findet das Top!
2 Mitglieder finden das nicht gut!
 
DonS
Beiträge: 92
Punkte: 165
Registriert am: 23.03.2018

zuletzt bearbeitet 29.05.2018 | Top

RE: Zum Thema Lärm ...

#82 von Lorenz , 29.05.2018 08:41

Hallo,

ich habe so meine Zweifel ob jeder legale Auspuff ok ist. Wenn die Lautstärkemessung über das gesamte Drehzahlband erfolgen und dabei entsprechende Grenzwerte eingehalten würden, dann wäre das ok. Aber bei den jetzigen gesetzlich legalen Messungen . . .

Ich finde, viele originale wie auch Zubehörpötte sind zwar legal, aber lauter als es eigentlich nötig wäre. Wenn wir Verbraucher das nicht ändern wird leider der Gesetzgeber handeln müssen. Das wird er zunächst mit Streckensperrungen machen.

Lorenz


Meine HP: http://www.lohau-motorrad.de/


3 Mitglieder finden das Top!
 
Lorenz
Beiträge: 95
Punkte: 128
Registriert am: 14.12.2017


RE: Zum Thema Lärm ...

#83 von BW , 29.05.2018 09:21

Zitat von DonS im Beitrag #81
Ich bleibe dabei, ein legaler Auspuff ist ok und in welchem Gang einer durchs Dorf fährt macht ihn auch nicht asozial.

Oh doch, genau da wird gerne mal die Grenze zum asozialem Verhalten überschritten indem vollkommen sinnlos Anwohner belästigt werden. Nicht durch den legalen Auspuff sondern den Umgang damit!

Zitat von DonS im Beitrag #81
Abschließend stelle ich fest, daß einige hier, bezüglich ihrer Mentalität, noch tief in der (deutschen) Vergangenheit verwurzelt sind.

Sowas meinte ich oben. Macht echt keinen Spaß so mit dir zu diskutieren!


Volljährig aber niemals erwachsen!


Beitrag löschen | Benutzer verwarnen | Benutzer sperren


1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied findet das nicht gut!
 
BW
Beiträge: 524
Punkte: 668
Registriert am: 06.12.2017

zuletzt bearbeitet 29.05.2018 | Top

RE: Zum Thema Lärm ...

#84 von matthifant , 29.05.2018 09:30

Zitat von DonS im Beitrag #81
Ich bleibe dabei, ein legaler Auspuff ist ok und in welchem Gang einer durchs Dorf fährt macht ihn auch nicht asozial.
Nichts halte ich davon, ständig in vorauseilendem Gehorsam nach Verboten zu rufen, andere Menschen anzuzeigen, zu vernadern und Leute 35km zu verfolgen um sie zur Rede zu stellen.
Abschließend stelle ich fest, daß einige hier, bezüglich ihrer Mentalität, noch tief in der (deutschen) Vergangenheit verwurzelt sind.


Die Frage ist sicher wie du "asozial" definierst. Wenn du da zehn Leute fragst bekommst du sicher mindestens 8 Kriterien genannt.
Es gibt neben dem heftigen Begriff asozial auch den Begriff "Rücksicht".
Nicht alles was erlaubt ist muss auch unbedingt getan werden.
Auf manches Erlaubte darf man aus Rücksicht auf andere auch gerne mal verzichten ;)

Wenn alle alles machen was nicht explizit verboten ist wird das zwangsläufig dazu führen dass halt immer weniger erlaubt sein wird.


Lieben Gruss aus dem Hunsrück, Matthias
=> Förderer werden


3 Mitglieder finden das Top!
 
matthifant
Beiträge: 634
Punkte: 925
Registriert am: 09.12.2017
FT Versuchskaninchen

zuletzt bearbeitet 29.05.2018 | Top

RE: Zum Thema Lärm ...

#85 von Wellengeier , 29.05.2018 10:16

Verallgemeinerung ist eine Volkskrankheit. Da werden wegen einigen wenigen Idioten Streckenabschnitte für alle gesperrt. Besser wäre es für mehr Kontrollen zu sorgen, um eben diese unbelehrbaren Krawallos heraus zuziehen. Ich würde sogar noch weiter gehen: wenn jemand an den Auspuffanlagen illegal herumbastelt so das die ABE erlischt und damit eigentlich ohne Versicherungsschutz fährt, dem gehört das Fahrzeug entzogen. Nichts ist für diese Idioten schlimmer als das fahrende Viagra zu verlieren!


Gruß Micha


3 Mitglieder finden das Top!
 
Wellengeier
Beiträge: 20
Punkte: 28
Registriert am: 18.12.2017


RE: Zum Thema Lärm ...

#86 von r103 , 29.05.2018 10:28

Zitat von DonS im Beitrag #81
Nichts halte ich davon, ständig in vorauseilendem Gehorsam nach Verboten zu rufen, andere Menschen anzuzeigen, zu vernadern und Leute 35km zu verfolgen um sie zur Rede zu stellen.

Abschließend stelle ich fest, daß einige hier, bezüglich ihrer Mentalität, noch tief in der (deutschen) Vergangenheit verwurzelt sind.


Mit dem letzten Satz kann ich absolut nichts anfangen. Es klingt allerdings nach einer Anspielung auf die Nazizeit. Damit wäre ich an deiner Stelle sehr vorsichtig. Ich verstehe da keinen Spaß und die bist hier nicht anonym.

Auch wenn es sinnlos scheint will ich nochmal auf deinen zweiten Satz eingehen: Gäbe es keine Regulierung und würde sich jeder so verhalten wie er vermeintlich darf und dabei ohne jegliche Rücksicht, dann würden die die sich dagegen erstmal nicht wehren können sich irgendwann mit illegalen Mitteln wehren.
Das Resultat sind dann Öl oder Schotter in Kurven, der nächste spannt einen Draht, weil er das als gerechten Ausgleich empfindet und ich wäre dann vllt. versucht die Worte "zu laut" mit einem Stein in deinen Tank einzuritzen... und du würdest nie herausfinden wer das war.

Das klingt jetzt erstmal ziemlich weit hergeholt, aber den ersten Toten wg. Öl hatten wir schon.


2 Mitglieder finden das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
r103
Beiträge: 121
Punkte: 157
Registriert am: 25.02.2018

zuletzt bearbeitet 29.05.2018 | Top

RE: Zum Thema Lärm ...

#87 von r103 , 29.05.2018 10:43

Bei den Herstellern ist unsere Diskussion scheinbar noch nicht angekommen. Nachdem KTM geschrieben hatte dass es leiser nur mit Abschrichen bei Leistung und Hubraum möglich ist, konnte ich nicht umhin sie zu fragen ob sie heute noch nicht in der Lage sind den technischen Stand von BMW aus dem Jahre 2006 zu erreichen - da war die 12er GS nämlich wirklich flüsterleise.

Zumindest kam jetzt mal ne halbwegs fundierte Antwort:

wir werden diese Kritik bezüglich der Geräuschwerte der 1050 Adventure im Speziellen und der Geräuschwerte im Allgemeinen an die zuständige Stelle im Mutterhaus weiterleiten. Unserer Erfahrung nach ist beim Stand- und Fahrgeräusch immer ein Kompromiss zwischen geltenden Rechtsvorschriften und den Erwartungen der Kunden zu schließen. Ein gewisses Fahrgeräusch wird vom Klientel in der Regel erwartet. Die gesetzlichen Vorgaben berücksichtigen die zumutbare Belastung im öffentlichen Straßenverkehr. Darauf haben wir keinerlei Einfluss. Dass dass Fahrgeräusch (von Mitbewerbern) auf ein extremes Minimum reduziert werden kann, steht außer Frage. Wir sehen allerdings keinerlei Anlass dazu, in einen Wettbewerb um das leiseste Fahrzeug mit anderen Herstellern zu treten. Meist werden diese sehr leisen Fahrzeuge durch Produkte aus dem Zubehör oder dem Zubehörprogramm des Herstellers modifiziert, um eine ansprechendere Akustik zu erreichen - völlig ungeachtet der Belange von Anwohnern stark befahrener Strecken.

Aus dem KTM Forum weiß ich allerdings, dass die mehrheitlich sogar deutlich vernünftiger Denken als z.B. die GS -Fahrer. Bei letzteren gibts gefühlt einen größeren Anteil an DonS und NC750X RR´s weil der Klappenauspuff ja legal ist.


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
r103
Beiträge: 121
Punkte: 157
Registriert am: 25.02.2018


RE: Zum Thema Lärm ...

#88 von Lorenz , 29.05.2018 11:37

Hallo,

damit bestätigt KTM meine Meinung. Es ginge leiser, aber weil wir die lauten Pötte wollen werden die leiseren gar nicht gebaut.

Lorenz


Meine HP: http://www.lohau-motorrad.de/


1 Mitglied findet das Top!
 
Lorenz
Beiträge: 95
Punkte: 128
Registriert am: 14.12.2017


RE: Zum Thema Lärm ...

#89 von onkelferdl , 29.05.2018 11:50

Der Motorrad/roller-Fahrer wird ja gezwungen einen Helm zu tragen. Dieser dämpft die Fahrgeräusche ein Stück weit weg. Und da man als Motorrad etc.-Fahrer ja VOR dem Auspuff sitzt hört man den selbst noch lange nicht so laut wie die Umgebung, die man passiert. Also was tun, dass man von dem "Sound" auch was hat? ..... Seht ihr...

Interessanterweise ist der Helm vielen auch noch nicht genug Lärmdämpfung. Sie stecken sich noch geeignete Ohrstöpsel in die Ohren. All das haben die Leute, an denen man vorbeifährt nicht. Wenn die Soundfreunde nur ein klein wenig ihr Hirn anstrengen würden, ein klein bisschen weniger egoistisch wären, dann wäre schon allen geholfen. Aber das mit dem Hirn ist bekanntlich so eine Sache: Der Eine hat mehr davon, der Andere weniger...


soichanesechsewiaunsfünfegibt'skoaneviereweilmiadreidezwoaoanzignsan


3 Mitglieder finden das Top!
 
onkelferdl
Beiträge: 504
Punkte: 890
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 29.05.2018 | Top

RE: Zum Thema Lärm ...

#90 von Exdeauviller , 29.05.2018 12:25

Zitat von DonS im Beitrag #81

Abschließend stelle ich fest, daß einige hier, bezüglich ihrer Mentalität, noch tief in der (deutschen) Vergangenheit verwurzelt sind.



Du hattest ja versprochen oder es zumindest angekündigt, dass du dich hier ausklinken wollest. Doch du handelst dann doch lieber nach dem Motto:" Was geb' ich auf mein saudummes Geschwätz von gestern." Das ist dir natürlich freigestellt. Doch wo wir gerade bei Geschwätz sind: Wärest du so liebenswürdig, den hier anwesenden, zum Thema etwas Sinnvolles Beitragenden zu erklären, wen du mit "einige hier" gemeint hast, welche Mentalitätscharakteristika du zu erkennen glaubst und woran und wie du aufgrund deren Beiträge zu diesem deinem Urteil gekommen bist, das mir mit Verlaub mal wieder von keiner Sachkenntnis getrübt scheint?

Verbindlichen Dank.
Harold


Dumme und Gescheite unterscheiden sich dadurch, dass der Dumme immer dieselben Fehler macht und der Gescheite immer neue.
- Kurt Tucholsky -


 
Exdeauviller
Beiträge: 30
Punkte: 52
Registriert am: 27.12.2017


RE: Zum Thema Lärm ...

#91 von aGentleBiker , 29.05.2018 13:15

Zitat von onkelferdl im Beitrag #89
Der Motorrad/roller-Fahrer wird ja gezwungen einen Helm zu tragen. Dieser dämpft die Fahrgeräusche ein Stück weit weg. Und da man als Motorrad etc.-Fahrer ja VOR dem Auspuff sitzt hört man den selbst noch lange nicht so laut wie die Umgebung, die man passiert. Also was tun, dass man von dem "Sound" auch was hat? ..... Seht ihr...

Interessanterweise ist der Helm vielen auch noch nicht genug Lärmdämpfung. Sie stecken sich noch geeignete Ohrstöpsel in die Ohren. All das haben die Leute, an denen man vorbeifährt nicht. Wenn die Soundfreunde nur ein klein wenig ihr Hirn anstrengen würden, ein klein bisschen weniger egoistisch wären, dann wäre schon allen geholfen. Aber das mit dem Hirn ist bekanntlich so eine Sache: Der Eine hat mehr davon, der Andere weniger...


Das ist vollkommen richtig, gilt aber auch für den geliebten "deutschen Diesel", brummt gemütlich im Inneraum aber knattert draussen in der Stadt beim Anfahren wie alter Brummi ... empfindet den keiner als Belästigung?


 
aGentleBiker
Beiträge: 243
Punkte: 385
Registriert am: 07.12.2017


RE: Zum Thema Lärm ...

#92 von matthifant , 29.05.2018 13:31

Als ich am letzten Mittwoch bei der 48000-er auf dem Hof stand und der Mech mit meiner X von der Probefahrt zurück kam hatte ich die zum ersten mal live als Aussenstehender gehört.
Satter knatternder Sound ohne übertrieben laut zu sein.
Aber ja, wenn ich drauf sitze höre ich die eigentlich nur beim Gaswegnehmen in der Stadt oder Landstrasse bei niedrigen Geschwindigkeiten, ansonsten höre ich nur Windgeräusche im Helm.
Ich weiss also nicht, wie laut die bei z.B. Tempo 100 ist ...

Dass ich DonS' Ansicht nicht teile dürfte klar sein, aber seinen Vergleich mit der in der Vergangenheit angesiedelten Mentalität würde ich nicht überbewerten.
Ich denke mal er meint einfach nur den - seiner Meinung nach - "Kadavergehorsam" gegenüber der Obrigkeit, so kommt das bei mir zumindest an.
Nun ja, vielleicht ist er ja ein 68-er ;)


Lieben Gruss aus dem Hunsrück, Matthias
=> Förderer werden


 
matthifant
Beiträge: 634
Punkte: 925
Registriert am: 09.12.2017
FT Versuchskaninchen


RE: Zum Thema Lärm ...

#93 von onkelferdl , 29.05.2018 14:18

Zitat von matthifant im Beitrag #92
"Kadavergehorsam" gegenüber der Obrigkeit,


Das hat - zumindest bei mir - mit Kadavergehorsam überhaupt nichts zu tun. Mich stört jeglicher Lärm selbst. Also versuche ich den auch zu vermeiden, wo es geht. Vielleicht höre ich nur noch zu gut.


soichanesechsewiaunsfünfegibt'skoaneviereweilmiadreidezwoaoanzignsan


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
onkelferdl
Beiträge: 504
Punkte: 890
Registriert am: 07.12.2017


RE: Zum Thema Lärm ...

#94 von Wossi , 29.05.2018 14:33

So langsam nähern wir uns dem guten alten "48 PS - reicht das" - Thread aus dem alten Forum an.
Ich bitte eindringlich von persönlichen Unterstellungen ab zu sehen.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

PS.
Mein Notizblock füllt sich zusehends.


Gruß Peter
Rentner in Lauerstellung

Ich beobachte euch alle und mache mir Notizen


3 Mitglieder finden das Top!
 
Wossi
Beiträge: 680
Punkte: 1.146
Registriert am: 06.12.2017


RE: Zum Thema Lärm ...

#95 von Blackman , 29.05.2018 15:00

Herr Admin ,Herr Admin ich weis was,Chips und Bier mal hier rein stell.
Es wird solangsam Unterhaltsam


Gruss Hannes https://photos.app.goo.gl/eSiSFmHokB5lQtkD3


 
Blackman
Beiträge: 156
Punkte: 264
Registriert am: 07.01.2018


RE: Zum Thema Lärm ...

#96 von Wossi , 29.05.2018 15:10

Unterhaltung ist in Ordnung, Bier und Chips ebenfalls.
Sollten einige hier aber erst in Ruhe genießen, bevor sie antworten.


Gruß Peter
Rentner in Lauerstellung

Ich beobachte euch alle und mache mir Notizen


 
Wossi
Beiträge: 680
Punkte: 1.146
Registriert am: 06.12.2017


RE: Zum Thema Lärm ...

#97 von BW , 29.05.2018 15:23

Zitat von matthifant im Beitrag #92
Dass ich DonS' Ansicht nicht teile dürfte klar sein, aber seinen Vergleich mit der in der Vergangenheit angesiedelten Mentalität würde ich nicht überbewerten.
Ich denke mal er meint einfach nur den - seiner Meinung nach - "Kadavergehorsam" gegenüber der Obrigkeit, so kommt das bei mir zumindest an.

Aus dem Kontext heraus würde ich eher auf "Bockwart-Mentalität" tippen.
Aber so genau weiß man das nicht, er provoziert halt gerne mit unscharfen Äußerungen.

ICH BIN RUHIG!!!


Volljährig aber niemals erwachsen!


Beitrag löschen | Benutzer verwarnen | Benutzer sperren


1 Mitglied findet das nicht gut!
 
BW
Beiträge: 524
Punkte: 668
Registriert am: 06.12.2017

zuletzt bearbeitet 29.05.2018 | Top

RE: Zum Thema Lärm ...

#98 von Boris.St , 29.05.2018 15:27

Zitat von Wossi im Beitrag #96
Unterhaltung ist in Ordnung, Bier und Chips ebenfalls.
Sollten einige hier aber erst in Ruhe genießen, bevor sie antworten.




Ich denke , manche nehmen das Thema der Abgas-Absonderung bei Verbrennungsmotoren, das unvermeidbar mit Geräuschentwicklung verbunden ist (Fachleute sagen knapp "Auspuff" dazu), einfach viel zu wichtig. Da scheinen bei einigen, so schließe ich aus diversen Äußerungen, ganze Lebensentwürfe dranzuhängen. Die dann natürlich bei Kritik (also Angriffen auf diese Entwürfe!!) schärfstens verteidigt werden müssen.
Also... ich find's lustig hier


Gruß, Boris
Wenn ich groß bin, kaufe ich mir ein Motorrad, das mehr verbraucht...


1 Mitglied findet das Top!
 
Boris.St
Beiträge: 337
Punkte: 509
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 29.05.2018 | Top

RE: Zum Thema Lärm ...

#99 von Exdeauviller , 29.05.2018 16:55

Zitat von aGentleBiker im Beitrag #91
Zitat von onkelferdl im Beitrag #89
Der Motorrad/roller-Fahrer wird ja gezwungen einen Helm zu tragen. Dieser dämpft die Fahrgeräusche ein Stück weit weg. Und da man als Motorrad etc.-Fahrer ja VOR dem Auspuff sitzt hört man den selbst noch lange nicht so laut wie die Umgebung, die man passiert. Also was tun, dass man von dem "Sound" auch was hat? ..... Seht ihr...

Interessanterweise ist der Helm vielen auch noch nicht genug Lärmdämpfung. Sie stecken sich noch geeignete Ohrstöpsel in die Ohren. All das haben die Leute, an denen man vorbeifährt nicht. Wenn die Soundfreunde nur ein klein wenig ihr Hirn anstrengen würden, ein klein bisschen weniger egoistisch wären, dann wäre schon allen geholfen. Aber das mit dem Hirn ist bekanntlich so eine Sache: Der Eine hat mehr davon, der Andere weniger...


Das ist vollkommen richtig, gilt aber auch für den geliebten "deutschen Diesel", brummt gemütlich im Inneraum aber knattert draussen in der Stadt beim Anfahren wie alter Brummi ... empfindet den keiner als Belästigung?


Das, was du da machst, nennt man "Whataboutism". Was hat das mit dem Lärm der Mopeds zu tun? Genauso könntest du erzählen, wie laut Flugzeuge sind, LKWs, Trompeten oder Presslufthämmer.
Ich wüsste nicht, dass Diesel-PKW mit Auspuffklappe ausgerüstet würden oder Fahrer eines Golf Diesel sich einen Extra-Auspuff mit besonderem "Sound" zulegen würden.

Es war ein netter Versuch, nur leider am Thema vorbei. Sorry.

Gruß
Harold


Dumme und Gescheite unterscheiden sich dadurch, dass der Dumme immer dieselben Fehler macht und der Gescheite immer neue.
- Kurt Tucholsky -


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Exdeauviller
Beiträge: 30
Punkte: 52
Registriert am: 27.12.2017


RE: Zum Thema Lärm ...

#100 von onkelferdl , 29.05.2018 17:05

Zitat von Exdeauviller im Beitrag #99
oder Fahrer eines Golf Diesel sich einen Extra-Auspuff mit besonderem "Sound" zulegen würden.



ooohhhh doch: Manchmal habe ich dabei den Eindruck, dass der Auspuff mehr wert ist als der ganze Golf (Opel, Ford...)


soichanesechsewiaunsfünfegibt'skoaneviereweilmiadreidezwoaoanzignsan


 
onkelferdl
Beiträge: 504
Punkte: 890
Registriert am: 07.12.2017


   

Pamir Highway mit ner NC
Angebote bei Tchibo

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 14
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen