Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

RE: Der Ärger Thread

#126 von onkelferdl , 09.09.2018 12:57

Politische Agitation kann nachhaltig den Betriebsfrieden stören. Daran kann keinem Vorgesetzten gelegen sein. Sollte der allerdings in der Angelegenheit dumpfbackig daherkommen gibt es i.d.R. immer noch einen Betriebsrat, dem auch an Betriebsfrieden gelegen sein sollte und der im extremen Fall die Kündigung eines solchen Mitarbeiters verlangen könnte.


You don't stop riding when you get old, you get old when you stop riding


 
onkelferdl
Beiträge: 913
Punkte: 2.264
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 09.09.2018 | Top

RE: Der Ärger Thread

#127 von tibid , 09.09.2018 13:20

Oh Mann, das ist echt ärgerlich. Na ja, wenn „Ignorieren“ nicht geht, dann wünsch ich viel Erfolg beim Gespräch mit dem Chef. Mit genug gesicherten Fakten bewaffnet und - wie beim Schach immer ein paar Züge weiter voraus denken - klappt das schon. Und immer schön überlegt, objektiv und neutral bleiben, jegliche Beurteilung ist Chefsache.
Mein Tipp: finde gemeinsame Standards (die für alle gelten und daran nix zu rütteln ist) und lege objektiv dar, dass solches Verhalten damit nicht vereinbar ist. Vielleicht steht ja was im Firmenleitbild oder in gewissen Richtlinien? Oder, dass solches Verhalten sich geschäftsschädigend auswirken kann - was sollen Kunden oder Lieferanten denken?
Drück dir die Daumen und lass uns wissen, wie es ausgeht.


 
tibid
Beiträge: 134
Punkte: 203
Registriert am: 08.12.2017


RE: Der Ärger Thread

#128 von X-Man ( gelöscht ) , 09.09.2018 13:21

Zitat von onkelferdl im Beitrag #126
Politische Agitation kann nachhaltig den Betriebsfrieden stören. Daran kann keinem Vorgesetzten gelegen sein. Sollte der allerdings in der Angelegenheit dumpfbackig daherkommen gibt es i.d.R. immer noch einen Betriebsrat, dem auch an Betriebsfrieden gelegen sein sollte und der im extremen Fall die Kündigung eines solchen Mitarbeiters verlangen könnte.

Der Betrieb hat ca. 300 Mitarbeiter, aber keinen Betriebsrat installiert ... Sowas gibt's auch, leider. Dafür hat's eine sehr kompetente Geschäftsführung, was ein schwacher Trost ist, aber immerhin. Ich glaube nicht, dass man meine Beschwerde schlicht ignorieren wird ... oder sich das leisten kann. Wie ich hörte, sind in ähnlichen Sachzusammenhängen noch andere Personen namentlich gemacht worden. Bei uns wird das mit Beschwerdeformularen geregelt, die bei der Geschäftsführung auf dem Schreibtisch landen. Ich finde es echt traurig, dass man zu solchen Maßnahmen greifen muss, zwei Abmahnungen sind bereits ausgesprochen worden. Was ist das für ein Virus, das diese Menschen befallen hat?

Gruß
Jörg


1 Mitglied findet das Top!
X-Man

RE: Der Ärger Thread

#129 von X-Man ( gelöscht ) , 09.09.2018 13:37

Zitat von tibid im Beitrag #127
Oh Mann, das ist echt ärgerlich. Na ja, wenn „Ignorieren“ nicht geht, dann wünsch ich viel Erfolg beim Gespräch mit dem Chef. Mit genug gesicherten Fakten bewaffnet und - wie beim Schach immer ein paar Züge weiter voraus denken - klappt das schon. Und immer schön überlegt, objektiv und neutral bleiben, jegliche Beurteilung ist Chefsache.
Mein Tipp: finde gemeinsame Standards (die für alle gelten und daran nix zu rütteln ist) und lege objektiv dar, dass solches Verhalten damit nicht vereinbar ist. Vielleicht steht ja was im Firmenleitbild oder in gewissen Richtlinien? Oder, dass solches Verhalten sich geschäftsschädigend auswirken kann - was sollen Kunden oder Lieferanten denken?
Drück dir die Daumen und lass uns wissen, wie es ausgeht.

Ja, ich werde das hier notieren, sobald sich was getan hat. Im Augenblick laufen noch die jährlichen Personalgespräche, die Herrschaften sind noch ein Weilchen damit ausgelastet. Sobald wieder mehr Ruhe eingekehrt ist, werde ich das Thema anschneiden. Natürlich sehr sachlich und objektiv. Mir ist klar, dass an meine Aussagen auch Konsequenzen angehängt werden können, aber meine Wunschvorstellung ist, dass den betreffenden Personen zunächst in Gesprächen eindringlich klar gemacht wird, dass politische Agitation am Arbeitsplatz absolut unerwünscht ist. Aus persönlichem Erleben - ich arbeite seit 11 Jahren in der Firma - weiß ich, dass ich mich diesbezüglich auf die Geschäftsführung verlassen kann. Sie hat auch kaum eine Wahl. Unter unserem Firmendach arbeiten Menschen aus 7 Nationen gut und friedlich zusammen, und die Firma selbst ist international aufgestellt. Rechte Hetze bzw. Agitation hätte nach außen hin wohl eine fatale Signalwirkung. Nach innen scheinen sich bereits vermehrt Spannungen aufzubauen.

Gruß
Jörg


X-Man

RE: Der Ärger Thread

#130 von WüKu , 10.09.2018 11:29

Wenn es so extrem ist wie Du es hier beschreibst, würde ich ernsthaft über eine Strafanzeige wegen § 130 StGB nachdenken...
(siehe)
Denn das Verhalten dieses "Kollegen" wirkt sich ja, wie Du gut beschreibst, auf den "öffentlichen" Frieden in der Firma schon ziemlich störend aus.

Dafür nat. Beweise sichern, und möglichst vorher den Arbeitgeber darum bitten, dass dieser hier seinerseits mit den ihm zur Verfügung stehenden Mitteln einschreitet, bevor Du Dich direkt mit einer Strafanzeige an die zuständige Staatsanwaltschaft wendest, wenn der Kollege sich dann nicht endlich sich zurückhält.

Denn es gibt meiner Meinung nach klare Grenzen, und hier handelt es sich, so wie Du es beschteibst, auch nicht mehr nur um dumme Geschmacklosigkeiten...


einfach nur weg und nie ankommen, das wärs ...
siehe ->Foto


p.s.
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit
gut an eine kranke Gesellschaft angepasst zu sein.
(Jiddu Krishnamutri)


1 Mitglied findet das Top!
 
WüKu
Beiträge: 386
Punkte: 746
Registriert am: 09.12.2017

zuletzt bearbeitet 10.09.2018 | Top

RE: Der Ärger Thread

#131 von Geoffrey ( gelöscht ) , 10.09.2018 11:32

Richtig! Genau das würde ich dem Hetzer vorher aber nochmal mitteilen. Viele kapieren "in ihren Limitierungen"
einfach nicht, was sie so von sich geben!


1 Mitglied findet das Top!
Geoffrey

RE: Der Ärger Thread

#132 von KaiS , 10.09.2018 12:01

... Vielleicht sind ja auch ein paar Geschäfte mit internationalen Partnern nicht zustande gekommen, wegen der verbalen Entgleisungen ...
soll es ja schon gegeben haben.
Die Geschäftsleitung hat (bisher) die wahre Ursache noch nicht erkannt.
Manchmal muss man in kleinen Schritten vorwärts denken.


Grüße Kai
NC 750x RC 72
Beipackzettel: In meinen Beiträgen können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Witz und wissenschaftlich nicht belegten, subjektiven Eindrücken und Meinungen enthalten sein. Sollten Namen und Handlungen mit tatsächlichen Personen oder Handlungen übereinstimmen ist dies nicht beabsichtigt, sondern rein zufällig.


 
KaiS
Beiträge: 966
Punkte: 1.537
Registriert am: 08.12.2017


RE: Der Ärger Thread

#133 von matthifant ( gelöscht ) , 10.09.2018 23:53

Zitat von Vercoquin im Beitrag #119
Zitat von matthifant im Beitrag #118
Mal ne frage zu abschalten: richtig aus oder Standby ?
Bei iOS ist Abschaltung über schnellmenue standby, für richtig abschalten musst du in die einstellunegen
Meines Wissens wird die "richtige" Abschaltung eines iDevice wie iPad/iPhone durch langes Drücken der Aus-Taste angefragt. Dann kommt ein "Ausschalten"-Slider. Wenn man diesen betätigt, wird das System heruntergefahren und ausgeschaltet.
Alles Andere ist nur Sleep oder Stand-By.

Um das Gerät wieder benutzen zu können, muss die Aus-Taste länger gedrückt werden, wodurch das System neu startet. Beim iPhone muss dann die SIM wieder entsperrt werden.

Ich meinte nicht die Abschaltung des Gerätes, sondern WLAN.


matthifant

RE: Der Ärger Thread

#134 von DonS ( gelöscht ) , 30.09.2018 10:57

Ich verliere die M6 Hutmutter vom rechten Bremshebel und bestelle mir, damit das nicht nochmal passieren kann, bei ”SAM screwsandmore” auf ebay selbstsichernde Edelstahlmuttern. Ein Händler in Deutschland.
Ich kaufe und bezahle gestern am Samstag um 7:37 in der Früh.
Kurz darauf bemerke ich, daß ich mich bei der DIN-Nummer geirrt und die falschen Muttern bestellt habe. Also schicke ich dem Verkäufer um 8:32 somit nur 55 Minuten später, einen Widerruf und über ebay die Bitte den Kauf abzubrechen und den bezahlten Betrag auf Paypal rückzuerstatten.
Heute bekomme ich die ebay Nachricht, es kann nicht mehr storniert werden, die Ware ist bereits verschickt!

Aha, am Samstag zwischen 7:37 und 8:32 hat der Händler meine Muttern gleich verpackt und war auch schon auf der Post.
Entweder er ist der schnellste Versandhändler Deutschlands oder einfach nur der mit dem miesesten Kundenservice.


DonS
zuletzt bearbeitet 30.09.2018 10:58 | Top

RE: Der Ärger Thread

#135 von Vercoquin , 30.09.2018 23:14

Heute nach einer sehr netten Harztour tankten wir auf dem Rückweg in Hasede an der B6.

Nachdem wir aus dem Kassenhäuschen herausgekommen waren, holte ich mir noch ein paar Abreisstücher an der Nachbarsäule.
Als ich die paar Meter zu meinem Bike gehen wollte, sah ich plötzlich ein Auto direkt neben meinem Bike parken.
Der Typ hatte mich zugeparkt! So etwas hatte ich vorher noch nicht erlebt.
Wie sich herausstellte, hatte er mich absichtlich zugeparkt, weil er nicht warten wollte, bis er an der Reihe war.

Nach einigen freundlichen, aber bestimmten Ausfforderungen schob (!) er sein Auto zunächst ein paar Zentimeter nach vorn.
Das ging drei oder vier Mal so, aber ich konnte letztlich immer noch nicht aufsteigen.

Als ich ihn dann immer noch freundlich, aber bestimmt aufforderte, sein Fahrzeug einfach noch einen halben Meter weiter nach vorn zu bewegen, damit ich problemlos aufsteigen könne, ignorierte er dies einfach, holte sich den Tankrüssel, und fing an, sein Auto zu betanken. Dabei musste er den Tankschlauch über den Sattel meines Bikes bewegen, weil der Tankanschluss seines FZ ja direkt neben meinen Bike war.
Ich ranzte ihn an, dass er dies zu unterlassen habe, und bewegte den Tankschlauch bis hinter den Sattel.

Als er mit seiner Betankung fertig war, fiel ihm auch noch die Deckelblende seines Tankverschlusses auf den Boden. Noch nicht mal Tanken kann er!

Meine Frau, die die ganze Szene beobachtet hatte, sagte mir hinterher, dass sie ihm gesagt hatte, was für ein unfreundlicher Mensch er doch wäre, woraufhin er rot angelaufen sei. Die anderen Kunden der Tankstelle schauten sich das Schauspiel erstaunt und amüsiert an. Alle konnten sehen, was für ein Vollpfosten er ist.

Ich war von der aberwitzigen (aber nicht witzigen) Sitation so überrascht, dass ich ihn nicht gleich lautstark zur Freigabe des Platzes aufforderte, sondern die Situation argumentativ lösen wollte. Wahrscheinlich hätte er eine deutlichere Ansprache benötigt. Aber meine Frau meinte hinterher, dass er wohl ohnehin auf Konfliktsuche war, und er bei mir damit nicht den gewünschten Erfolg hatte.


Die ganze durch den Autofahrer erzeugte Situation hätte in wenigen Sekunden gelöst sein können. Durch seine Verbohrtheit dauerte alles viel länger. Leider auch für mich. Das Ganze trübte den vorangegangenen sehr netten Tag doch ein wenig ein. Letztlich natürlich für nichts.



Das Foto entstand ganz zum Schluss. Es war immer noch zu eng für mich zum Aufsteigen. Die Zeit nutzte ich, das Visier meines Helms zu reinigen, was ich ohnehin vor hatte.
ParkspackenRastede_Censored.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Ich werde wohl in Zukunft nicht mehr so platzsparend an einer Tanksäule stehen, damit solche Spacken gar nicht erst auf dumme Gedanken kommen.


-- Cheers Ray


1 Mitglied findet das Top!
 
Vercoquin
Beiträge: 1.007
Punkte: 1.582
Registriert am: 09.12.2017


RE: Der Ärger Thread

#136 von DonS ( gelöscht ) , 01.10.2018 10:58

Nach meinem nochmaligen, nachdrücklichen Protest hat SAM screwsandmore jetzt doch die Bestellung storniert.
Die Muttern waren nun doch noch nicht versendet...


DonS

RE: Der Ärger Thread

#137 von Boris.St , 01.10.2018 20:15

Zitat von Vercoquin im Beitrag #135

(...)
Das Foto entstand ganz zum Schluss. Es war immer noch zu eng für mich zum Aufsteigen. Die Zeit nutzte ich, das Visier meines Helms zu reinigen, was ich ohnehin vor hatte.


Ich werde wohl in Zukunft nicht mehr so platzsparend an einer Tanksäule stehen, damit solche Spacken gar nicht erst auf dumme Gedanken kommen.


Alleine aus Vorahnung, dass ich irgenwann so einem bedauernswerten Schlichtgemüt an einer Tankstelle begegnen könnte, stelle ich mein Möp immer schon etwas auf Distanz zu den Säulen.
Man muss sich in einer Welt, wo offenbar immer mehr Männer Autos aus Gründen der Schaffung von Selbstbewusstsein und Selbstbestätigung fahren, mit einem Mopped einfach breit machen und sich den Platz nehmen, der einem zusteht.

Was ich aber auch ab und zu mache, wenn an einer Tanke viel los ist:
Nach der Rückkehr von der Kasse erstmal das Mopped ein paar Meter aus dem Weg schieben, damit ich in Ruhe das Portmonnaie wegschließen, Helm und Handschuhe anziehen kann usw.
Dann kann der nächste Dosenfahrer schon tanken -- und muss keine schwere Lebenskrise ausstehen, weil er ein paar Minuten lang nicht Gas geben und irgendjemanden PS-mäßig übertrumpfen kann kann im täglichen Daseinskampf des Frühmenschen auf Deutschlands Autobahnen...


Gruß, Boris


2 Mitglieder finden das Top!
 
Boris.St
Beiträge: 1.378
Punkte: 2.474
Registriert am: 07.12.2017


RE: Der Ärger Thread

#138 von Lorenz , 02.10.2018 09:49

Hallo,

sacht mal, was habt ihr für einen schlechte Meinung von uns Autofahrern? Der hier geschilderte Fall ist doch die große Ausnahme.

Ich stelle meine NC immer so ab, dass ich beim Tanken zwischen der Zapfsäule und dem Motorrad stehe. So könnte ich von der Seite auch wieder aufsteigen. Den Platz kann mir keiner streitig machen.

Lorenz


2 Mitglieder finden das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Lorenz
Beiträge: 594
Punkte: 852
Registriert am: 14.12.2017


RE: Der Ärger Thread

#139 von Münsterland ( gelöscht ) , 03.10.2018 14:29

Ich komme heute morgen bestens gelaunt aus der Haustür und will mit dem Auto zu meiner Garage fahren wo das Motorrad untergestellt ist. An der Fahrertür ist mir direkt eine dicke Beule aufgefallen die gestern Abend noch nicht da war. Hinterm Scheibenwischer steckte ein Zettel, ich soll mich bei der Polizei melden. Also auf zur Polizei und nachgefragt. Der freundliche Herr in Uniform hat mir einen Unfallbericht in die Hand gedrückt. Offenbar ist mir heute Nacht ein Taxi beim rückwärts fahren ins Auto gefahren.
Glück gehabt, keine Verletzten, Verursacher bekannt, den Rest regelt die Versicherung.
Also ab zur Garage und endlich ausgiebig Motorrad fahren. Nach etwa 2 Kilometern wurde ich jedoch von einer Straßensperre gestoppt - Münsterland-Giro! Shit, war das heute?! Also sind alle Orte im Umkreis nur über Umwege bzw. gar nicht zu erreichen. Ich hab mich dann Richtung Niederlande begeben, da war alles frei 😉

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 IMG_20181003_090204.jpg 

Münsterland

RE: Der Ärger Thread

#140 von Scootertourist , 03.10.2018 21:27

Hi Ingo,

puhhhh..... Da war jemand Ehrlich, eine Seltenheit heutzutage?

Viele Grüße, Alex


 
Scootertourist
Beiträge: 1.090
Punkte: 1.576
Registriert am: 07.12.2017


RE: Der Ärger Thread

#141 von DonS ( gelöscht ) , 03.10.2018 22:46

Münsterland, du postest im falschen Thread!
Mußt du im Freude-Thread schreiben, denn wer hat heute noch das Glück, daß der Schadensverursacher ehrlich einen Zettel hinterläßt und korrekt, selbst eine Anzeige bei der Behörde macht.
Lotto-Sechser!


DonS
zuletzt bearbeitet 03.10.2018 22:47 | Top

RE: Der Ärger Thread

#142 von Münsterland ( gelöscht ) , 04.10.2018 09:37

Zitat von DonS im Beitrag #141
Münsterland, du postest im falschen Thread!
Mußt du im Freude-Thread schreiben, denn wer hat heute noch das Glück, daß der Schadensverursacher ehrlich einen Zettel hinterläßt und korrekt, selbst eine Anzeige bei der Behörde macht.
Lotto-Sechser!

Ich denke der Ärger-Thread ist schon ganz passend. Ich hab jetzt ne Beule in der Tür und die Rennerei damit. Klar muss man heutzutage schon dankbar sein wenn sich der Verursacher meldet aber den hätten wir in diesem Fall auch so gekriegt. Die Videoüberwachung im Innenhof zeigt den Unfall ganz deutlich. Ausserdem ist meine Nachbarin als Fahrgast, Zeuge gewesen.


Münsterland

RE: Der Ärger Thread

#143 von matthifant ( gelöscht ) , 05.10.2018 13:39

Gestern stand ich an der Fähre in der Schlange, hinter einem Transporter.
Die Fähre war schon kurz vor unserem Ufer, als der Transporter plötzlich zurücksetzte und mit der Stossstange auf meinen Vorderreifen fuhr.
Dass sein Ar... hochgeht hat er wohl gemerkt und ist sofort wieder nach vorner gerollt.
Aber Fender ist natürlich schrott.
Da ich die Zündung aus hatte ging natürlich die Hupe nicht.
Überflüssig wie ein Kropf so was.


matthifant
zuletzt bearbeitet 05.10.2018 13:40 | Top

RE: Der Ärger Thread

#144 von onkelferdl , 05.10.2018 13:42

Hinter Transporter stelle ich mich immer so hin, dass mich der Fahrer im Rückspiegel sieht. Bei sowas, an Ampeln etc.


You don't stop riding when you get old, you get old when you stop riding


2 Mitglieder finden das Top!
 
onkelferdl
Beiträge: 913
Punkte: 2.264
Registriert am: 07.12.2017


RE: Der Ärger Thread

#145 von matthifant ( gelöscht ) , 05.10.2018 14:00

Da hast du wohl recht. hatte ich nicht dran gedacht ... obwohl ich das eigentlich weiss.
Ich denke wir haben beide was gelernt: ich stelle mich seitlich und der vergewissert sich das nächste mal vor dem Zurücksetzen und verlässt sich nicht nur darauf, dass er in den Aussenspiegeln nix sieht.


matthifant

RE: Der Ärger Thread

#146 von Scootertourist , 06.10.2018 04:53

Wieso? Was ich nicht sehe ist nicht da. Erleichtert auch ungemein das überholen in unübersichtlichen Situationen.


Viele Grüße, Alex


 
Scootertourist
Beiträge: 1.090
Punkte: 1.576
Registriert am: 07.12.2017


RE: Der Ärger Thread

#147 von matthifant ( gelöscht ) , 06.10.2018 13:35


matthifant

RE: Der Ärger Thread

#148 von Macfak , 06.10.2018 16:27

Neulich ist mir im Kreisverkehr ein VW Transporter rückwärts entgegen gekommen!. Konnte grade noch ausweichen, mit dem PKW hätte es gekracht. Eigentlich schade dem Idioten hätte ich es gegönnt den Unfall der Polizei zu erklären. Zeugen hätte ich gehabt.
Der Rissen-Trottel hatte die Ausfahrt verpasst und war anstatt eine Ehrenrunde zu drehen Rückwegs gefahren.
Soviel Blödheit erlebt man auch nicht jeden Tag!


[blau] Jede Zeit hat ihre Umgangsformen.“ Doch ein achtsames Miteinander ist zeitlos. [/blau]


 
Macfak
Beiträge: 547
Punkte: 895
Registriert am: 07.12.2017


RE: Der Ärger Thread

#149 von Vercoquin , 06.10.2018 20:37

Heute auf der Hinfahrt Richtung Netzkater:
Nach der letzten Kehre am Weinberg kurz vor Nette kamen uns drei Biker flott aus Richtung Nette entgegen. Als die zwei Vorderen auf meiner Höhe waren, überholte der bis dahin hintere, wobei er so weit auf meine Spur kam, dass nicht viel zu einem Crash fehlte. Dieser A...h hatte sich seinen F..kfinger unredlich verdient!

Ich habe keinerlei Probleme mit den pubertierenden Bikern, die am Weinberg den ganzen Tag lang ihre Schräglage verfeinern, und zudem noch ein wenig Show fabrizieren.
Der Weinberg ist nahezu perfekt geeignet dafür.
Allerdings sollten die Showbiker nicht unbeteiligte Biker durch teils rücksichtslose Aktionen in Gefahr bringen.

Da zum Glück nichts passiert, und der Tag einfach zu schön zum Ärgern war, ärgerte ich mich nur kurz.


-- Cheers Ray


 
Vercoquin
Beiträge: 1.007
Punkte: 1.582
Registriert am: 09.12.2017


RE: Der Ärger Thread

#150 von Trulloh , 07.10.2018 20:44

Habe gerade in meinem normalem E-Mail Postfach eine Warnung von Goggle bekommen, von Rumänien aus sei ein Zugriff auf mein Gmail-Konto versucht worden...Diese Warnung scheint authentisch zu sein, habe dieses Konto gleich gelöscht-auf solche Nervereien hab‘ ich keine Lust!


 
Trulloh
Beiträge: 23
Punkte: 38
Registriert am: 14.09.2018


   

Der Puls steigt
Wo war ich?

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz