Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

RE: Der Ärger Thread

#401 von Vercoquin , 14.11.2019 15:10

Zitat von Ragnar1971 im Beitrag #399
ich bin 1000% dafür Pakete an sogenannten Hubs abzuholen . Wer sie dennoch nach Hause haben will so draufzahlen.
Das findet zumindest bei Hermes bereits seit einiger Zeit statt.

Und nein, ich will den Paketen nicht hinterherlaufen, sondern sie bevorzugt nach Hause geliefert bekommen.
Letztlich wird es aber auf ein Zwischending hinauslaufen, wie lokale Paketboxen an der Häuserblockecke.
DHL propagierte so etws bereits vor Jahren. Die geringe Zustimmung der Kundschaft deutet derzeit
aber noch nicht auf ein Erfolgsmodell hin.


-- Cheers Ray


 
Vercoquin
Beiträge: 1.009
Punkte: 1.584
Registriert am: 09.12.2017


RE: Der Ärger Thread

#402 von Gelöschtes Mitglied , 14.11.2019 15:44

weil eben immer Leute da sind, die sich über alles beschweren-. Man kann es nie allen recht machen ...

Für mich ist das abholen meiner Pakete an einer Box oder Paketstation besser als Nachbarn hinterherzulaufen .. ich kenne meine NAchbarn nicht und will nicht das sie meien Sachen annehmen und ich danch hinterherlaufen muss Würde ich auf dem land wohnen wäre es sicher andrrs



RE: Der Ärger Thread

#403 von Blackman ( gelöscht ) , 14.11.2019 15:52

Zitat von Vercoquin im Beitrag #401
Und nein, ich will den Paketen nicht hinterherlaufen, sondern sie bevorzugt nach Hause geliefert bekommen.
Letztlich wird es aber auf ein Zwischending hinauslaufen, wie lokale Paketboxen an der Häuserblockecke.
DHL propagierte so etws bereits vor Jahren. Die geringe Zustimmung der Kundschaft deutet derzeit
aber noch nicht auf ein Erfolgsmodell hin.

Zitat von Ragnar1971 im Beitrag #402
Für mich ist das abholen meiner Pakete an einer Box oder Paketstation besser als Nachbarn hinterherzulaufen .. ich kenne meine NAchbarn nicht und will nicht das sie meien Sachen annehmen und ich danch hinterherlaufen muss Würde ich auf dem land wohnen wäre es sicher andrrs


Und genau deswegen gibt es bei mir einen Paket Briefkasten https://photos.app.goo.gl/qxgj6qJmPjqRBfUV8 da rechts im Bild steht mein Soldaten/Paketbriefkasten Häuschen.


Blackman

RE: Der Ärger Thread

#404 von NC700 , 14.11.2019 15:58

Zitat von Ragnar1971 im Beitrag #402
weil eben immer Leute da sind, die sich über alles beschweren-. Man kann es nie allen recht machen ..


GENAU !!

Ich glaube ich werde mal ne Forumsauswertung über die Ärgernisse machen, bin gespannt wer den Beschwerdemeistertitel gewinnt,...



seh'n wir uns nicht in dieser Welt, . - dann seh'n wir uns in ..Bebra ?..
Grüße aus
Heinz
Zu alt um jung zu sterben,...

Nach dem Treffen ist vor dem Treffen:
NÄCHSTES13. - 15.6.2025


4 Mitglieder finden das Top!
 
NC700
Beiträge: 2.117
Punkte: 3.624
Registriert am: 06.12.2017


RE: Der Ärger Thread

#405 von fish , 14.11.2019 20:52

Ja, die Jobs bei den Zustellern sind brutal (meine Tochter bessert DENNOCH Ihre Urlaubskasse bei der Post auf und wird da sehr ordentlich bezahlt!).

Aaaber: Weshalb gibt es dann Zusteller, die freundlich, korrekt und ehrlich sind (Gottseidank noch gefühlt 70%)?
Und weshalb sind die anderen 30% das nicht - bei gleicher Tour? Könnten da nicht doch Faulheit und Unwillen eine Rolle spielen?
Oder gar: Mangelnde Integration? Bein "meinen 30%" sind die Mehrzahl eher der kyrillischen Schrift ales der lateinischen mächtig - und ich bitte AUSDRÜCKLICH, das nicht zu verallgemeinern!

Und es ist auch immer recht bequem, den Verbraucher zum Sündenbock zu machen. Kein Konsument hat lauthals nach Null Zustellkosten geschrien!
Vielmehr haben sich Versender das ausgedacht, in der Hoffnung, darüber mehr Umsatz zu generieren. Mit zunehmender Konzentration und dem Auftreten der Big Player entstand eine Marktmacht, die zur Verlustkompensation die Zusteller drückt und drückt und drückt. Und die ducken sich und begehren nicht auf, solange Sie erträgliche Mitarbeiter finden, die das mit sich machen lassen. Die wiederum nicht aufmucken!
Und erst hier kommt der Kosument ins Spiel: Der muckt nämlich auch (noch) nicht genügend) auf und trottet brav zum übernächsten PaketShop...

ERST HIER kann der Konsument was bewirken - nämlich Druck von unten nach oben aufbauen! Die message nach oben durchreichen lassen.

Drum: Bemitleidet nicht die Fahrer. Wenn Ihrs tut, dann lasst Ihnen ordentliche Trinkgelder zukommen. Das wäre schön.
Aber akzeptiert nicht weiter diese Verarsche, die manche Jungs da mit uns durchziehen. Erst wenn Zusteller oder Lieferant XX merkt, dass ihr ihn deswegen ausklammert, wird man bei der Personalauswahl sorgfältiger vorgehen und sich um Motivation (Cash!) bemühen. Erst dann werden die Zustellfirmen gezwungen, dem Druck der Versender standzuhalten usw.

Aber auch dieses Pendel wird noch zur anderen Seite ausschlagen.


Liebe Grüße von Fish

----- Einfachheit ist das Resultat der Reife. ----


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
fish
Beiträge: 600
Punkte: 1.069
Registriert am: 08.12.2017

zuletzt bearbeitet 14.11.2019 | Top

RE: Der Ärger Thread

#406 von Boris.St , 14.11.2019 21:22

Zitat von fish im Beitrag #405
Und es ist auch immer recht bequem, den Verbraucher zum Sündenbock zu machen. Kein Konsument hat lauthals nach Null Zustellkosten geschrien!
Vielmehr haben sich Versender das ausgedacht, in der Hoffnung, darüber mehr Umsatz zu generieren. Mit zunehmender Konzentration und dem Auftreten der Big Player entstand eine Marktmacht, die zur Verlustkompensation die Zusteller drückt und drückt und drückt. Und die ducken sich und begehren nicht auf, solange Sie erträgliche Mitarbeiter finden, die das mit sich machen lassen. Die wiederum nicht aufmucken!
Und erst hier kommt der Kosument ins Spiel: Der muckt nämlich auch (noch) nicht genügend) auf und trottet brav zum übernächsten PaketShop...

ERST HIER kann der Konsument was bewirken - nämlich Druck von unten nach oben aufbauen! Die message nach oben durchreichen lassen.


Du sprichst mir aus der Seele... meine Rede! (Hervorhebungen von mir)


Gruß, Boris


 
Boris.St
Beiträge: 1.380
Punkte: 2.476
Registriert am: 07.12.2017


RE: Der Ärger Thread

#407 von Gelöschtes Mitglied , 15.11.2019 08:25

Ich ziehe mal ein Fazit für mich: EinPaketbriefkassten, wie von @Blackman vorgeschlagen geht wohl nur für Eigenheimbesitzer .. Für Bewohner von Mehrfamilien Mietshäuser aus meiner Sicht nicht machbar , da zu hoher PLatzbedarf .. Für mich als STadtmensch ist die Lieferung in Packstationen , bzw. Paketshops die einzige Option. Alles andere hat sich als zu stressig erwiesen

Leider leiden viele motivierte Paketzusteller unter einer betrachtlichen Anzahl schwarzer Schafe zu leiden und das ist schade. Leider habe ich es bei uns in Offenbach wohl sehr viel mit schwarzen Schafen zu tun gehabt , wenn mal ein Paket nach Hause und nicht in den Paketshop geliefert wurde. Leider machen es einige sehr einfach die Schuld bei den Endkunden zu suchen , aber wir können ja nichts dafür .. Ich habe zb. den Givi Koffer bei Amazon bestellt. Dieser wurde aus Italien geliefert und das hat 15€uro gekostet .
Also nichts mit "Versandkostenfrei". Was der Fahrer bekommt hat mich nicht zu Interessieren , das ist Sache zwischen dem Fahrer .. und dem Lieferdienst.

Nochmal was zum Thema Gehalt: Das Gehalt/Lohn richtet sich ja auch nach den Regeln des Marktes (alles was in Überfluss vorhanden) ist, kostet weniger - Je höher der Mangel, desto höher das Gehalt . Wenn jetzt jeder der einen Autoführerschein hat, quasi Zusteller werden kann , dann gibt es hier einen hohen Überfluss und der Preis (Gehalt) sinkt. Denn wenn einer sagt: Für den Preis mache ich es nicht stehen draussen 10 oder 100 die es machen und sich gegenseitig drücken . So ist das eben heutzutage in der der Welt ... Das Leben ist nun mal hart und kein Ponyhof. Wir sind nicht bei "Wünsch Dir was, sondern bei "So ist es!"

So, jetzt ziehe ich mich mal an und hole mein Paket mit dem TRK46N von GIVI im Paketshop ab.Es würde mich freuen, wenn einige aufgeheizte Gemüter mal wieder runterkommen, vielleicht ne kleine Runde auf dem Motorrad drehen ... Ich hatte teilweise das Gefühl, das man sich schon fast entschuldigen muss, was im Internet zu bestellen.

Ich würde gerne viel häufiger beim Einzelhandel im Ort kaufen doch haben viele Händler viele Produkte garnicht mehr vorrätig. Viele können sich das auch nicht leisten , denn die Kosten für Lagerraum ist sehr sehr hoch und Produkte mit geringen Umschlagszahlen werden nicht mehr vorgehalten sondern vom Händler bestellt und das bedeutet dann als Endkunden das wir eben mehrfach fahren müssen.

Wie man sieht, sind die Probleme eng miteinander verzahnt ...

Ich freue mich das ich nun bei den Vorbereitungen meiner Tour im nächsten Jahr ein Schriftt weiter bin ...


zuletzt bearbeitet 15.11.2019 08:51 | Top

RE: Der Ärger Thread

#408 von WüKu , 15.11.2019 11:06

Zitat von Ragnar1971 im Beitrag #392
Ich mag nicht die Probleme verschiedenster Berufsgruppen zu meinen machen.
Lass gut sein.
Es ist nicht das erste Mal , dass wir hier aneinandergeraten .
Ich sehe einfach Vieles liberaler und sachlicher.


Ach weißt Du, ich empfinde es nicht als "aneinandergeraten" sondern wirklich nur als Meinungsverschiedenheit.
Du bezeichnest mich selbst hier noch als unsachlich und ich meine, dass Du arrogant Dein Urteil über den Paketfahrer ganz im allgemeinen gebrochen hast ohne dessen Lage zu berücksichtigen.
Du hast also Deine Meinung zum Ausdruck gebracht, und ich meine.
Soweit so gut.
Solange es nicht beleidigend wird, ist alles in Ordnung, auch wenn man sich zeitweise ärgert über die Aussage/Meinung des anderen.

Zitat von Ragnar1971 im Beitrag #392
Du wist die Welt genauso wenig ändern wie ich. Ich versuche freundlich Dir gegenüber zu sein , auch wenn mir Deine Meinung nicht passt.
Du greifst mich an. Du kennst mich nicht , ich kenne Dich nicht ...

s.o.
Ich greife Dich nicht an, ich bin anderer Meinung und äußere diese nur ehrlich. Nichts anderes!
Im Übrigen hast Du hier absolut Recht und ich sehe es genau so!

Zitat von Ragnar1971 im Beitrag #392
Es mag sein, das die Arbeitsbedingungen der Paketzusteller nicht die bestern sind , aber das ist kein Ding was ich zu lösen habe oder lösen kann .. Wenn ich nichts mehr über Paketdienstleister liefern lasse und viele andere Millionen Haushalte und Unternehmen auch nicht dann werden die nicht mehr verdienen sondern es werden STellen reduziert, aber an den Bedingungen des Einzelnen ändert sich nicht. Nach den Gesetzen des Marktes verdient der Einzelne dann noch weniger , weil sich noch mehr Fahrer um eine Stelle kloppen .

Und ich meine, dass die von Dir hier so schön zitierten Gesetze des Marktes zu ändern sind.
Ein vernünftiger Mindestlohn, egal welche Nationalität der Fahrer hat, ein Verbot von Subunternehmen in diesen Logistikbranchen und eine konsequente Überwachung dieser Regeln sowie Ahndung von Verstößen dagegen, und es wäre ein Job den viele, die gerne Auto fahren auch gerne machen würden, und dann würde auch die Qualität in der Ausübung des Jobs und der Kundenfreundlichkeit gegenüber den Empfängern steigen (solange diese ihre Leistung auch anerkennen) und Stinkstiefel die es natürlich auch gibt, würden früher oder später rausfliegen.
Und das gilt übrigens in allen Branchen, also in der Pflege, der Gastronomie, beim kleinen Friseur u.s.w., wo es solche prekären Arbeits- und Subunternehmerverhältnisse gibt.

Also nimm meine Meinung zu Deiner Meinung und Einstellung zu manchen Themen bitte einfach nicht so persönlich, und wir können uns prima und sicher ganz oft auch kontrovers zu den verschiedensten Themen austauschen/streiten.

Ich versichere DIR, dass ich in keinem Fall beabsichtige Dich zu beleidigen oder unfair anzugreifen.
Wir sind beide keine Mimosen, und sollten auch beide in der Lage sein, dem anderen sachlich zu signalisieren, wann eine Grenze erreicht ist, die besser nicht überschritten werden sollte.
Ok?
Ich werde es jedenfalls versuchen.


einfach nur weg und nie ankommen, das wärs ...
siehe ->Foto


p.s.
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit
gut an eine kranke Gesellschaft angepasst zu sein.
(Jiddu Krishnamutri)


1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
WüKu
Beiträge: 386
Punkte: 746
Registriert am: 09.12.2017


RE: Der Ärger Thread

#409 von Blackman ( gelöscht ) , 15.11.2019 11:08

Für mich war es aber auch so als würdest du ihn persönich angreifen und Beleidigen.


Blackman

RE: Der Ärger Thread

#410 von WüKu , 15.11.2019 11:11

Zitat von Blackman im Beitrag #409
Für mich war es aber auch so als würdest du ihn persönich angreifen und Beleidigen.


Hast Du es nur so empfunden, oder kannst Du auch konkrete Beispiele benennen?


einfach nur weg und nie ankommen, das wärs ...
siehe ->Foto


p.s.
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit
gut an eine kranke Gesellschaft angepasst zu sein.
(Jiddu Krishnamutri)


 
WüKu
Beiträge: 386
Punkte: 746
Registriert am: 09.12.2017


RE: Der Ärger Thread

#411 von Blackman ( gelöscht ) , 15.11.2019 11:29

Ich habe es so empfunden bzw liest es sich so.


1 Mitglied meint: Och nöö
Blackman

RE: Der Ärger Thread

#412 von KaiS , 15.11.2019 11:44

??? Darf ich einen Themenwechsel vorschlagen???
Habe aber selbst nichts zum ärgern.


Grüße Kai
NC 750x RC 72
Beipackzettel: In meinen Beiträgen können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Witz und wissenschaftlich nicht belegten, subjektiven Eindrücken und Meinungen enthalten sein. Sollten Namen und Handlungen mit tatsächlichen Personen oder Handlungen übereinstimmen ist dies nicht beabsichtigt, sondern rein zufällig.


 
KaiS
Beiträge: 972
Punkte: 1.546
Registriert am: 08.12.2017


RE: Der Ärger Thread

#413 von WüKu , 15.11.2019 11:50

Zitat von fish im Beitrag #405
Ja, die Jobs bei den Zustellern sind brutal (meine Tochter bessert DENNOCH Ihre Urlaubskasse bei der Post auf und wird da sehr ordentlich bezahlt!).


Die Post (bzw.DHL) ist nun aber auch nicht diejenige, die hier an den Pranger gestellt gehört, und die Paketzusteller, über die die Masse sich hier aufregt, sind auch eher von den Unternehmen wie GLS/Hermes/DPD und Konsorten, wo eben exakt diese Sklavenhalterbedingungen mehr oder weniger an der Tagesordnung sind, was schon als Indiz für einen Zusammenhang zwischen Arbeitsplatzzufriedenheit und Qualität des Zustelldienstes spricht.

Zitat von fish im Beitrag #405
Aaaber: Weshalb gibt es dann Zusteller, die freundlich, korrekt und ehrlich sind (Gottseidank noch gefühlt 70%)?
Und weshalb sind die anderen 30% das nicht - bei gleicher Tour? Könnten da nicht doch Faulheit und Unwillen eine Rolle spielen?
Oder gar: Mangelnde Integration? Bein "meinen 30%" sind die Mehrzahl eher der kyrillischen Schrift ales der lateinischen mächtig - und ich bitte AUSDRÜCKLICH, das nicht zu verallgemeinern!


Hier hast Du absolut Recht!
Es wird immer solche Stinkstiefel geben, die aus Faulheit/Unzufriedenheit u.s.w. und ja auch aus mangelnder Bereitschaft sich in ein Kollektiv / System zu integrieren nicht gewillt sind Ihren Job so zu erledigen, wie es sich gehört.
Und das ist nicht nur bei den Paketzustellern so, sondern in allen Branchen.
Nur fliegt man woanders höchstwahrscheinlich deutlich schneller raus als in dieser Branche, was wiederum eigentlich ja wieder bedeutet, dass das Zustellunternehmen nicht für die erforderliche Qualität Sorge trägt, in dem es solche Mitarbeiter konsequent diszipliniert bzw. wenn das nicht klappt auch rauswirft, wobei aber natürlich das Zustellunternehmen in Vorleistung gehen und seienn Mitarbeitern rechtlich faire Arbeitsbedingungen bieten MUSS!

Zitat von fish im Beitrag #405
Und es ist auch immer recht bequem, den Verbraucher zum Sündenbock zu machen. Kein Konsument hat lauthals nach Null Zustellkosten geschrien!
Vielmehr haben sich Versender das ausgedacht, in der Hoffnung, darüber mehr Umsatz zu generieren. Mit zunehmender Konzentration und dem Auftreten der Big Player entstand eine Marktmacht, die zur Verlustkompensation die Zusteller drückt und drückt und drückt. Und die ducken sich und begehren nicht auf, solange Sie erträgliche Mitarbeiter finden, die das mit sich machen lassen. Die wiederum nicht aufmucken!

Stimmt Genau!
Und genau deshalb ist es erforderlich, dass die Rahmenbedingungen in dieser Branche radikal reguliert werden.
Denn wenn Amazon und Konsorten keinen Zusteller mehr finden der so knapp kalkulieren kann, und sie endlich als Versandhandel korrekte Preise für den Versand bezahlen müssten, dass sie den kostenfreien Versand sich aus wirtschaftlichen Erwägungen nicht mehr so leicht leisten könnten, wäre auch dieses Argument vom Tisch.

Zitat von fish im Beitrag #405
Und erst hier kommt der Kosument ins Spiel: Der muckt nämlich auch (noch) nicht genügend) auf und trottet brav zum übernächsten PaketShop...
ERST HIER kann der Konsument was bewirken - nämlich Druck von unten nach oben aufbauen! Die message nach oben durchreichen lassen.




Zitat von fish im Beitrag #405
Drum: Bemitleidet nicht die Fahrer. Wenn Ihrs tut, dann lasst Ihnen ordentliche Trinkgelder zukommen. Das wäre schön.
Aber akzeptiert nicht weiter diese Verarsche, die manche Jungs da mit uns durchziehen. Erst wenn Zusteller oder Lieferant XX merkt, dass ihr ihn deswegen ausklammert, wird man bei der Personalauswahl sorgfältiger vorgehen und sich um Motivation (Cash!) bemühen. Erst dann werden die Zustellfirmen gezwungen, dem Druck der Versender standzuhalten usw.


Auch das!
Aber wie gesagt wird das meiner Meinung nach nur in Verbindung mit vernünftigen Marktregularien funktionieren.
Denn der Mensch als unbeobachtetes Einzelndividuum ist immer erst einmal ein Egoist, der sich eben leider NICHT genau so verhält, wenn er abends heimlich und unbeobachtet seinem Onlinekaufrausch frönt und höchstwahrscheinlich den Artikel mit dem geringsten Preis inklusive Versand kauft, ohne auf das zu achten was Du da oben so gut beschreibst.

Zitat von fish im Beitrag #405
Aber auch dieses Pendel wird noch zur anderen Seite ausschlagen.


Hoffe ich auch.


einfach nur weg und nie ankommen, das wärs ...
siehe ->Foto


p.s.
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit
gut an eine kranke Gesellschaft angepasst zu sein.
(Jiddu Krishnamutri)


1 Mitglied findet das Top!
 
WüKu
Beiträge: 386
Punkte: 746
Registriert am: 09.12.2017

zuletzt bearbeitet 15.11.2019 | Top

RE: Der Ärger Thread

#414 von WüKu , 15.11.2019 12:04

Zitat von Urbi im Beitrag #394
...
Also mich stört es nicht, ich lächel da meist, aber wegen dem grimmig dreinblickenden Boxer, ( der ist bestimmt lieb und will nur spielen ) kommt das manchmal so rüber als würdest Du gleich zubeißen
...


Besser?


einfach nur weg und nie ankommen, das wärs ...
siehe ->Foto


p.s.
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit
gut an eine kranke Gesellschaft angepasst zu sein.
(Jiddu Krishnamutri)


1 Mitglied findet das Top!
 
WüKu
Beiträge: 386
Punkte: 746
Registriert am: 09.12.2017


RE: Der Ärger Thread

#415 von Vercoquin , 15.11.2019 12:09

Zitat von WüKu im Beitrag #414
Zitat von Urbi im Beitrag #394
...grimmig dreinblickenden Boxer...

Besser?
Besser:-)
Aber kann er auch lächeln?


-- Cheers Ray


 
Vercoquin
Beiträge: 1.009
Punkte: 1.584
Registriert am: 09.12.2017


RE: Der Ärger Thread

#416 von Urbi , 15.11.2019 12:13

Zitat von WüKu im Beitrag #414
Zitat von Urbi im Beitrag #394
...
Also mich stört es nicht, ich lächel da meist, aber wegen dem grimmig dreinblickenden Boxer, ( der ist bestimmt lieb und will nur spielen ) kommt das manchmal so rüber als würdest Du gleich zubeißen
...


Besser?




Ich lach mich kaputt......der Tag ist gerettet......


Freiheit ist nicht nur für John Wayne ,oder Peter Fonda , da !


 
Urbi
Beiträge: 1.173
Punkte: 2.849
Registriert am: 16.12.2018


RE: Der Ärger Thread

#417 von onkelferdl , 15.11.2019 12:37

https://www.n-tv.de/21396834

Frisch aus der Presse...


You don't stop riding when you get old, you get old when you stop riding


 
onkelferdl
Beiträge: 913
Punkte: 2.264
Registriert am: 07.12.2017


RE: Der Ärger Thread

#418 von Gelöschtes Mitglied , 15.11.2019 14:10

Zitat von WüKu im Beitrag #408
Zitat von Ragnar1971 im Beitrag #392
Ich mag nicht die Probleme verschiedenster Berufsgruppen zu meinen machen.
Lass gut sein.
Es ist nicht das erste Mal , dass wir hier aneinandergeraten .
Ich sehe einfach Vieles liberaler und sachlicher.


Ach weißt Du, ich empfinde es nicht als "aneinandergeraten" sondern wirklich nur als Meinungsverschiedenheit.
Du bezeichnest mich selbst hier noch als unsachlich und ich meine, dass Du arrogant Dein Urteil über den Paketfahrer ganz im allgemeinen gebrochen hast ohne dessen Lage zu berücksichtigen.
Du hast also Deine Meinung zum Ausdruck gebracht, und ich meine.
Soweit so gut.
Solange es nicht beleidigend wird, ist alles in Ordnung, auch wenn man sich zeitweise ärgert über die Aussage/Meinung des anderen.

Zitat von Ragnar1971 im Beitrag #392
Du wist die Welt genauso wenig ändern wie ich. Ich versuche freundlich Dir gegenüber zu sein , auch wenn mir Deine Meinung nicht passt.
Du greifst mich an. Du kennst mich nicht , ich kenne Dich nicht ...

s.o.
Ich greife Dich nicht an, ich bin anderer Meinung und äußere diese nur ehrlich. Nichts anderes!
Im Übrigen hast Du hier absolut Recht und ich sehe es genau so!

Zitat von Ragnar1971 im Beitrag #392
Es mag sein, das die Arbeitsbedingungen der Paketzusteller nicht die bestern sind , aber das ist kein Ding was ich zu lösen habe oder lösen kann .. Wenn ich nichts mehr über Paketdienstleister liefern lasse und viele andere Millionen Haushalte und Unternehmen auch nicht dann werden die nicht mehr verdienen sondern es werden STellen reduziert, aber an den Bedingungen des Einzelnen ändert sich nicht. Nach den Gesetzen des Marktes verdient der Einzelne dann noch weniger , weil sich noch mehr Fahrer um eine Stelle kloppen .

Und ich meine, dass die von Dir hier so schön zitierten Gesetze des Marktes zu ändern sind.
Ein vernünftiger Mindestlohn, egal welche Nationalität der Fahrer hat, ein Verbot von Subunternehmen in diesen Logistikbranchen und eine konsequente Überwachung dieser Regeln sowie Ahndung von Verstößen dagegen, und es wäre ein Job den viele, die gerne Auto fahren auch gerne machen würden, und dann würde auch die Qualität in der Ausübung des Jobs und der Kundenfreundlichkeit gegenüber den Empfängern steigen (solange diese ihre Leistung auch anerkennen) und Stinkstiefel die es natürlich auch gibt, würden früher oder später rausfliegen.
Und das gilt übrigens in allen Branchen, also in der Pflege, der Gastronomie, beim kleinen Friseur u.s.w., wo es solche prekären Arbeits- und Subunternehmerverhältnisse gibt.

Also nimm meine Meinung zu Deiner Meinung und Einstellung zu manchen Themen bitte einfach nicht so persönlich, und wir können uns prima und sicher ganz oft auch kontrovers zu den verschiedensten Themen austauschen/streiten.

Ich versichere DIR, dass ich in keinem Fall beabsichtige Dich zu beleidigen oder unfair anzugreifen.
Wir sind beide keine Mimosen, und sollten auch beide in der Lage sein, dem anderen sachlich zu signalisieren, wann eine Grenze erreicht ist, die besser nicht überschritten werden sollte.
Ok?
Ich werde es jedenfalls versuchen.



Ich will auch niemanden angreifen , will auch nicht ""arrogant" oder "ueberheblich" daherkommen. Die Leute aus dem Forum die mich real und persönlich von Ausfahrten kennen, werden dass hoffentlich bestaetigen. Ich bin mir aber sicher das es nicht richtig sein kann alles von staatlicher Seite aus zu regulieren.Das sehe ich als Bevormundung und löst das Problem nicht, weil gewiefte Leute sicher auch hier was finden um gewisse Regulierungen zu umgehen .

Damit ginge das "Ruesten" weiter. Ich bin ehrlich , ich weiss auch keine totale Lösung.

Aber Instrumente des Sozialismus werden immer scheitern. Man macht die Schwachen nicht stärker wenn man sie immer mehr bevormundet.


zuletzt bearbeitet 15.11.2019 14:17 | Top

RE: Der Ärger Thread

#419 von WüKu , 15.11.2019 14:30

Zitat von Urbi im Beitrag #416
Ich lach mich kaputt......der Tag ist gerettet......


Oh, das ist aber NICHT ärgerlich!


einfach nur weg und nie ankommen, das wärs ...
siehe ->Foto


p.s.
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit
gut an eine kranke Gesellschaft angepasst zu sein.
(Jiddu Krishnamutri)


1 Mitglied findet das Top!
 
WüKu
Beiträge: 386
Punkte: 746
Registriert am: 09.12.2017


RE: Der Ärger Thread

#420 von Blackman ( gelöscht ) , 15.11.2019 15:20

Könnt ihr jetzt bitte mal damit auf hören hier mit eurem nutzlosem Geschreibsel und Rechtfertigungen den post zu zu müllen??
Wenn ihr euch gegenseitig fetzen wollt, tut das doch bitte im Chat ,da muss keiner eure geistigen Gehirn Ergüsse mit lesen,klar bräuchte ich hier nicht mit lesen ,aber ihr dreht euch wie ein Perbedomobile im Kreis lasst es doch endlich gut sein.


Blackman

RE: Der Ärger Thread

#421 von Urbi , 15.11.2019 16:16

Per·pe·tu·um mo·bi·le
/Perpétuum móbile/
Substantiv, Neutrum [das]
1.
utopische Maschine, die ohne Energiezufuhr dauernd Arbeit leistet

Was hat denn eine utopische Maschine mit der Diskussion in einem Ärger Thread zu tun.
Wenn einen das Thema nicht interessiert, dann lese ich den Thread eben nicht weiter .
Aber Andere aufzufordern , keine Meinung zu haben ist gar nicht nett, ein Forum lebt von Leuten die schreiben und nicht von denen die das unterbinden wollen.


Freiheit ist nicht nur für John Wayne ,oder Peter Fonda , da !


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Urbi
Beiträge: 1.173
Punkte: 2.849
Registriert am: 16.12.2018


RE: Der Ärger Thread

#422 von Blackman ( gelöscht ) , 15.11.2019 17:07

Vielen Dank für deinen Hinweis das ich es flasch geschrieben habe ,wisst ihr wass ??
Ihr könnt ab jetzt alleine Diskutieren ,weil das kann man hier nicht mehr Lesen.
Somit setze ich nun mal 2 Leute auf die Ignore Liste weil es fehlt euch eindeutig an Rücksicht gegen über anderen ihr müllt das ganze hier zu fertig.


leidet mit
Blackman
zuletzt bearbeitet 15.11.2019 17:08 | Top

RE: Der Ärger Thread

#423 von fish , 15.11.2019 19:04

Zitat von WüKu im Beitrag #413
Und genau deshalb ist es erforderlich, dass die Rahmenbedingungen in dieser Branche radikal reguliert werden.


Wir sind ja "beieinander" - bis auf das "Regulieren". Das verändert nämlich die "Stinkstiefel" nicht. Was Änderungen bewirkt, ist der Markt - und da wird der "kleine Konsument" in der Masse zum entscheidenden Faktor. Wenn aber alle zu bequem sind, sich zu beschweten oder Geschäftsbeziehungen abzubrechen, dann gilt - sinngemäß abgewandelt: Ein jedes Volk hat die Unternehmen, die es verdient.

Das ist das Schlüsselwort: Servicekultur will erarbeitet, verdient sein! Entweder mittels Money oder mittels Wertschätzung - zumindest aber mit Rückmeldung bei Negativerlebnissen! Wer selbst dazu zu faul ist - der hats halt verdient.

So - und jetzt mach ich weiter mit meiner Kontenkündigungsorgie bei den Banken, wo ich nicht binnen 3 Minuten einen kompetenten Menschen an die Strippe bekomme, der meinen Namen kennt. ;-)
Und ja , das ist eine Sauarbeit!


Liebe Grüße von Fish

----- Einfachheit ist das Resultat der Reife. ----


 
fish
Beiträge: 600
Punkte: 1.069
Registriert am: 08.12.2017


RE: Der Ärger Thread

#424 von Blackman ( gelöscht ) , 15.11.2019 20:45

Ja Fish das habe ich vor 2 Jahren soweit durch genmacht bis dann wieder alkles selbstständig läuft und alle begriffen haben ,wer wo abbuchen darf.


1 Mitglied hat sich bedankt!
Blackman

RE: Der Ärger Thread

#425 von WüKu , 15.11.2019 23:43

Zitat von fish im Beitrag #423

Wir sind ja "beieinander" - bis auf das "Regulieren".
...

Gut! Das mit dem Meinungsdissens zum "Regulieren" kann ich akzeptieren, und es wäre ja auch komisch wenn alle die selbe Meinung hätten.

Trotzdem bin ich da anderer Ansicht.

Ich bin ja als Rechtsberater für den Deutschen Mieterbund im Speckgürtel von Berlin tätig und kann Dir versichern, dass es hier ohne Regulierung niemals Gerechtigkeit geben wird.

Sicher gibt es auch hier Vermieter die auf dem Teppich bleiben und Art. 14 unseres Grundgesetzes (Eigentum verpflichtet) auch tatsächlich Ernst nehmen und sowas wie ein soziales Gewissen behalten haben.

Aber das sind nach meiner Beobachtung leider nicht einmal ansatzweise die 30%, die Du als Beispiel bei den Paketfahrern benannt hast.

Ohne eine wirklich ehrliche und ernstgemeinte Regulierung (im Gegensatz zu der Harm- und Zahnlosen Mietpreisbremse) wird es im Bereich des Wohnungsmietrechts und des hier grassierenden Mietenwahnsinn bei den Preisexplosionen NULL Verbesserungen geben.
Der Berliner Mietendeckel könnte da ein wirklich wirksames Mittel werden, wenn man da endlich mal den Populismus seitens der Linken- und Grünen weglassen und juristisch auch machbare Regelungen dafür entwickeln würde.

Und ganz ähnlich sehe ich es bei den Arbeitsbedingungen für die Paketfahrer, zumindest in den meisten Zustelldiensten, da die Post hier ja tatsächlich eine Ausnahme darzustellen scheint.
Denn auch hier wirkt, genauso wie im Wohnungsmietrecht, der Markt nicht regulierend sondern kontraproduktiv.

Ich will insoweit auch keinen kommunistischen Einheitslohn, und doktrinäre Zustellungspreise.
Wettbewerb kann von mir aus ruhig bleiben.
Aber grundsätzlich faire Mindestlöhne und die konsequente Ahndung von Rechtsverstößen seitens der Arbeitgeber sind meiner Meinung nach zwingend erforderlich, damit der Job erst einmal nicht zur Sklavenarbeit entartet werden kann.
Denn erst dann kann sich ein Paketfahrer in seinem Job sicher wohl fühlen und auf das was er leistet stolz sein, sowie Anerkennung erwarten, wenn er seinen Job ordentlich macht.

Und wenn dann solche Stinkstiefel da arbeiten, kann sich ein Arbeitgeber es auch leisten, diesen dann konsequent nach entsprechenden Abmahnungen zu feuern und jemanden einzustellen, der den Job auch gerne macht und bereit ist sich Mühe zu geben.


einfach nur weg und nie ankommen, das wärs ...
siehe ->Foto


p.s.
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit
gut an eine kranke Gesellschaft angepasst zu sein.
(Jiddu Krishnamutri)


1 Mitglied findet das Top!
 
WüKu
Beiträge: 386
Punkte: 746
Registriert am: 09.12.2017

zuletzt bearbeitet 15.11.2019 | Top

   

Schnaps- und andere Kilometerstände.....
Der Freude Thread

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz