Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

RE: Welche Moppeds seid ihr früher gefahren

#76 von JOBSI67 , 08.08.2019 17:51

Zitat von NCX-Tom im Beitrag #75
Ich bin eben ein Angeber.


... finde ich nicht, aber wann hast Du die alle gefahren ?
Nach grober Schätzung musst Du etwa 300 Jahre alt sein und auch auf dem Mopped schlafen


2 Mitglieder finden das Top!
 
JOBSI67
Beiträge: 401
Punkte: 906
Registriert am: 13.04.2018


RE: Welche Moppeds seid ihr früher gefahren

#77 von klaus-0902 , 08.08.2019 21:35

Zitat von NCX-Tom im Beitrag #75
Ich bin eben ein Angeber.

Gut, dass du das geschrieben hast .
Wär jetzt auch mein spontaner Kommentar gewesen und deiner belegt, dass du ihn so verstanden hättest, wie er gemeint war.
VG Klaus


NC700S:
SH125i:


 
klaus-0902
Beiträge: 434
Punkte: 802
Registriert am: 06.12.2017


RE: Welche Moppeds seid ihr früher gefahren

#78 von gburkhart , 09.08.2019 14:01

er hat ja nur geschrieben, was er hatte. Vielleicht hat er auch nur einen Vertrieb 😂


... fliegen ist nicht wirklich schöner


1 Mitglied findet das Top!
 
gburkhart
Beiträge: 854
Punkte: 1.228
Registriert am: 15.12.2017


RE: Welche Moppeds seid ihr früher gefahren

#79 von MadManJens , 14.08.2019 07:49

Da kann ja niemand mehr mithalten...

ich bin da deutlich bescheidener. Komisch bin ich sonst nie?!? Oder bin ich nur ein Angeber-Versager?

Suzuki GN250
Kawasaki ER-5
Honda CBF 1000
Honda NC750S DCT und glücklich


 
MadManJens
Beiträge: 20
Punkte: 26
Registriert am: 03.08.2019


RE: Welche Moppeds seid ihr früher gefahren

#80 von Blackman ( gelöscht ) , 15.08.2019 18:05

Tja angefangen hat es bei mir mit einer Hercules M5
Dann wieder eine M5 nach dem die erste ihr leben nach 10000 km aus gehaucht hatte.
Dann eine Puch x 50 3 gang.
Eine Herkules MK2
die ich 7 Jahr gefahren bin.
Eine Hercules K 50 ultra 2 die ich so gefahren bin.
Dann begann meine Motorcross Geschichte mit einer KTM LC4 600 was für ein biest.
Da ich ja keinen A Schein hatte bin nur 50 iger Moped weiter gefahren bis 2006.
Da lief mir ein EVT E Roller ein e 2000 über den Weg der bekam in 2 Jahren 7000km.
Dann lange nichts bis 2015 da Stolperte ich über einen Piaggio MP3 mit 500ccm und 45 PS.
Der hatte nach 28 Monaten 45000 km mehr auf der Uhr .
Nach 2 Motorschäden samt LKL Kühler Lichtmaschine ect ect ect.
Hab ich im Sept 2017 den A Schein gemacht .
Seit dem eine Yamaha XJ 900 Diversion mit nun 55000km mehr auf der Uhr neben Bei noch eine Suzuki DR 600 BJ 85.
Die ich gerade eben wieder angemeldet habe.
Und die Yamaha meiner Frau die aktuell den Schein macht eine XJ 600 Diversion RJ01.
Ich fahr einfach zuviel


Blackman

RE: Welche Moppeds seid ihr früher gefahren

#81 von partliner , 19.12.2019 20:14

sehr schöner Faden das da werden Erinnerungen wach.

wie hat das bei mir angefangen?

mit 15 natürlich ne Mofa von Hercules in gelb/schwarz, sah schon brutal sportlich aus 1976.

dann mit 16 die Klasse 4 gemacht und aufgestockt auf Zündapp KS 50. Leider nur für 3 Monate, wurde vor der Eishalle in Essen geklaut

2 Wochen später hatte ich dann eine Kreidler Florett in orange welch eine potthässliche Farbe, aber man war ja talentierter Jungschrauber.
Also Moped komplett zerlegt und lackiert in "Vipern-grün-metallic" das war die Farbe, in der man die ersten Polo und Audi 50 mitte der 70er auf den Straßen sah.

Die hab ich 1978 für 850 DM verkauft, um Kohle für Klasse 3+1 zu haben.

Ab 1979 war dann für 2 Jahre Mopedpause. Mit 4 Rädern machte das Autokino mit dem Mädel einfach mehr Spaß
Ab 1981 dann Studium in Aachen und ganz schnell bemerkt, Auto ist dort das falsche Fortbewegungsmittel. In der Stadt gibts keine freien Parkplätze und vor der Tür liegt die Eifel

Also Auto verkauft und eine versicherungsfreundliche, 27 PS starke Suziki GSX 400 E gekauft.
Darauf folgte dann eine Yamaha XJ 550, die ich bis zum Studienende gefahren bin.

Als sich dann mein erster Sohn ankündigte, hab ich das Mopedfahren für lange Zeit dran gegeben. Die Bilder im Kopf von den Yamaha-RD-Horden, die in den 80ern jedes Wochenende aus dem Kölner Raum in die Eifel einfielen und meinten, sie müssten in Schräglage unter jedem Bus durch, halfen über die Zeit ohne Moped hinweg.

2012, meine Jungs waren groß, ich war schon ein kleines bisschen alt, erwachte das Virus wieder und so kaufte ich einen Roller, SYM VS 125 mit grandiosen 11 PS als Beiboot zum Wohnmobil. Das Teilchen war im Flachland durchaus geeignet, die beste Ehefrau von allen und mich durch die nähere Umgebung zu tragen.

Kritisch wurde dann 2016 unsere Urlaubsreise mit dem WOMO durch die Toskana. Da gibts Hügel und die SYM hat uns unmißverständlich klar gemacht, daß sie die nur sehr behäbig hoch will.
So wude dann direkt nach Urlaubsende upgedated auf einen KYMCO KXC-T 300 i, wieder mit den schon früher erwähnten 27 PS. Das war natürlich ein riesiger Unterschied zum SYM-Roller und wir hatten 2 Jahre ziemlich Spaß mit dem KYMCO, bis..... ja bis ich dann die Honda Integra zum erstenmal wahrgenommen hab.

Die 55 PS zusammen mit dem DCT-Getriebe reizten schon sehr. Ich hab mir dann einige Integras angesehen und war kurz davor, eine gebrauchte zu kaufen, schlender durch die Neufahrzeugausstellung des Händlers und steh plötzlich mit blinkenden Augen vor einer weißen NC-X.
Ich guck meine Frau an, sie guckt mich an, wir kriegen das Grinsen nicht mehr aus den Gesichtern, da war klar: DIE ISSES
Im August haben wir dann unsere NC bei einem Händler jwd abgeholt und haben immer noch glänzende Augen, wenn das Garagentor aufgeht


Gruß vom Frank

Das Leben ist kein Wunschkonzert -
aber manchmal spielt es Dein Lieblingslied!


6 Mitglieder finden das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
partliner
Beiträge: 57
Punkte: 100
Registriert am: 02.09.2019


RE: Welche Moppeds seid ihr früher gefahren

#82 von Pietzt , 19.12.2019 20:39

Interessant zu lesen, Frank. Wegen einigen Parallelen antworte ich jetzt auch hier:

Ich wohne meistens in Essen, habe 1978 mit einem Moped Zündapp ZR30 angefangen, habe lange von RDs geschwärmt, aber dann von '90 bis '11 eine XJ550 gehabt (...und immer weniger gefahren, Kind u.a.)
Als unser Sohn 2012 im Abi stand, habe ich nach kurzer Probefahrt eine Honda PCX125 gekauft und 3 Jahre gefahren. Das hat so viel Freude bereitet, dass ich mich nach etwas größerem umgesehen habe, K-XCT300 unter anderem. Es ist dann eine Forza 300 geworden. Die NC (nur mit DCT)/Integra konnte sich nach vielen Probefahrten bisher jedoch nicht durchsetzen.....

;-)

Guten Abend aus Essen,
Dirk


2 Mitglieder finden das Top!
 
Pietzt
Beiträge: 917
Punkte: 1.766
Registriert am: 17.12.2017

zuletzt bearbeitet 19.12.2019 | Top

RE: Welche Moppeds seid ihr früher gefahren

#83 von NC-750-X , 20.12.2019 07:35

Ich sag mal: Alle. Also alle, derer Zündschlüssel ich habhaft werden konnte. Dazu kamen meine eigenen, geschätzten 120 eigenen Zweiräder in den dreieinhalb Jahrzehnten mit Klasse 1 bzw. inzwischen dank Führerscheintauschs Klasse A. Ich habe Fahrpraxis von der Velo mit unter einem PS bis zur 100er Suzi mit 107 kW. Und Spaß machen alle, wirklich ALLE.


Gruß Michael


Mein Durchschnittsverbrauch:

Meine Vorstellung


 
NC-750-X
Beiträge: 291
Punkte: 511
Registriert am: 10.12.2017


RE: Welche Moppeds seid ihr früher gefahren

#84 von NCX-Tom , 20.12.2019 08:02

xrrace.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Ich sehe gerade, dass in meiner Angeber-Aufzählung meine XR und das Vorgängermodell fehlen.
Ich bitte das zu entschuldigen. Ich werde eben älter.
Gruss


Immer unterwegs mit NC 750 X, MZ ETZ 300, Schwalbe KR 51/2


1 Mitglied findet das Top!
 
NCX-Tom
Beiträge: 259
Punkte: 576
Registriert am: 17.12.2017


RE: Welche Moppeds seid ihr früher gefahren

#85 von tompeter1 , 31.07.2023 22:52

Ich versuche das mal auf die Reihe zu bekommen...auch zeitlich...puh..

Zündapp ZL 25
Honda PX 50E/ Vespa Boxer 2
Honda CB400N
Suzuki GSX 400E
Honda NTV 650 rotmetallic mit weißen Felgen, EZ 1991, erstes neues Motorrad.
Yamaha XV535 (neu)
Honda CB 500 (neu)
Honda NTV650 grün/ Vespa PX80E ( Hubraumvergrößerung mit 135er DR- Satz)
Yamaha Bulldog 1100 ( neu und silber)/ Vespa GT200 ( neu)
Honda NTV650 (rot)
Yamaha Bulldog 1100 ( kupfer-metallic)
Yamaha XV535
Honda NTV 650 (blau mit weißen Felgen)
Honda Deauville 650 ( rot)
BMW F800ST
Honda Shadow 750 mit ABS
Harley Davidson Sportster 1200 ( neu)
Honda Deauville 650 ( blau)
Honda NTV 650 ( nochmal rot)
Honda SH 300i/ Honda Grom 125( neu)
Royal Enfield Meteor Fireball Yellow 350
Honda NC 750 S mit DCT

Bekloppt, was da in den Jahren zusammenkommt. Aber irgendwie konnte ich mir die Notwendigkeit der Anschaffung und des Verkaufs eines jeden einzelnen Motorrades immer wieder " logisch" erklären.

Meine Frau zuckt ( zum Glück) nur mit den Schultern und meint "besser als Fremdgehen und Saufen".

Aber jetzt kehrt Ruhe ein...

Mit dem SH300i, der Meteor und der NC750S bin ich für meine Bedürfnisse und die nächsten Jahre bestens gerüstet.

Gruß
Thomas


3 Mitglieder finden das Top!
 
tompeter1
Beiträge: 100
Punkte: 118
Registriert am: 27.06.2023


RE: Welche Moppeds seid ihr früher gefahren

#86 von aGentleBiker , 01.08.2023 08:58

@tompeter1 sicher? Ich denke eher es könnte Zeit sein sich mal wieder eine NTV zu holen :D ;)



1 Mitglied findet das Top!
 
aGentleBiker
Beiträge: 2.218
Punkte: 3.305
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 01.08.2023 | Top

RE: Welche Moppeds seid ihr früher gefahren

#87 von tompeter1 , 01.08.2023 12:20

@aGentleBiker


Nee, die Zeiten sind vorbei. Jede hat mich mit dem spitzen Kniewinkel auf langen Touren genervt, trotzdem bin ich sie gerne gefahren: nahezu unkaputtbar, herrlicher Klang mit dem kurzen Auspuff, Kardan und leicht zu warten.

Aber nach einer Handvoll ist Schluss mit den Enten. Endgültig. Waren allesamt zuverlässige "Kumpel" auf den vielen Touren, die wir unternommen haben.

Ein Kollege aus dem Enfield- Forum hat sich jetzt zu seiner Classic 350 eine Deauville 650 gekauft...auch da ergriff mich ein bisschen Wehmut. Mit der Deau und der NC wollen wir diesen Sommer noch eine kleine Tour in den Osten der Republik starten. Er ist schon jetzt ein Fan der Deauville 650...ich kann ihn verstehen.
Mit meiner letzten Deauville war ich in Karlsruhe, Rüdesheim am Rhein, Bayern, etc. Hervorragendes Reisefahrzeug, doch leider ist bei der ( völlig untypisch) der Motor bei gerade mal 33tkm verreckt.

Doch die NC 750 habe ich auch schon richtig ins Herz geschlossen und ich denke sie wird lange bei mir bleiben. Deutlich länger als viele ihrer Vorgängerinnen...

Gruß
Thomas


 
tompeter1
Beiträge: 100
Punkte: 118
Registriert am: 27.06.2023


RE: Welche Moppeds seid ihr früher gefahren

#88 von aGentleBiker , 01.08.2023 13:29

@tompeter1 als ich Teenager war war die NTV so eine Favoritin, neben der GPZ500. Die Sportbikes haben mich dagegen nie so richtig angemacht aber so ein Naked... mit klassischer runder Lampe und Kardan!

Ich habe sogar eine Zeit lang mir überlegt eine NTV als Zweitbike zum Basteln etc zu holen, aber irgendwie habe ich dann gedacht das sie doch der NC zu ähnlich ist was Daten angeht. Zweitbike ist dann eine 900er 4Zylinder Hornet geworden.
Aber wer weiss...
Kann mich nicht von meinen Bikes trennen, jedes hat seinen Charme und Macken



1 Mitglied findet das Top!
 
aGentleBiker
Beiträge: 2.218
Punkte: 3.305
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 01.08.2023 | Top

RE: Welche Moppeds seid ihr früher gefahren

#89 von tompeter1 , 01.08.2023 16:42

@aGentleBiker

Jo, die Hornet 900 ist wahrlich ein Gegenpol zur NC.

Eine Ente zum Basteln zu holen ist der falsche Ansatz.
Wenn du die einmal richtig durchgescheckt und aufgearbeitet hast, dann war es das erst einmal mit dem Basteln. Es sei denn, du wolltest sie umbauen.

So richtige Baustellen hat die eigentlich keine bis auf die kontaktgesteuerte Benzinpumpe, aber da gibt es bei Pumpen-Peters guten und günstigen Ersatz.
Klar Verschleiß oder Standschäden kennt auch eine Ente.

Die Defekte an meinen 5 Enten (über insgesamt gute 70tkm) sind schnell aufgezählt:
- Blinker-Birnchen hinten rechts defekt ( das war bei der Grünen bei Kilometerstand jenseits der 50.000)
- Tachowelle losgerüttelt ( das blaue Exemplar)
- zwei defekte Birnchen in der Tacho-Beleuchtung und ein abgerissenes Kabel der Sperre vom Seitenständer( die letzte Rote)

Ansonsten nix und kein wirklich messbarer Ölverbrauch. Die Dinger laufen einfach...

Mit Sportbikes hatte ich nie was am Hut. Übertrieben motorisiert im Geltungsbereich der STVO, zu unbequem, zu hohe Folgekosten.
Und "Pimmelfechten", also höher, schneller, weiter als andere war noch nie mein Ding.

---------------

Trennungen von den Motorrädern fielen nir mal leichter und mal schwerer.

Manchmal lockte einfach das Neue zu sehr, manchmal passte das Vorhandene nicht mehr in die jeweils aktuelle "Mobilitätsplanung".

Unvergessen sind sie alle, so oder so.

Nach der NC750 hatte ich auch nicht wirklich gesucht. Die hat eher mich gefunden....

Gruß
Thomas


1 Mitglied findet das Top!
 
tompeter1
Beiträge: 100
Punkte: 118
Registriert am: 27.06.2023

zuletzt bearbeitet 01.08.2023 | Top

RE: Welche Moppeds seid ihr früher gefahren

#90 von aGentleBiker , 01.08.2023 21:27

Ja aus einer NTV kann man so etwas schlankeres machen. Ist aber anscheinend mühsam, da im pummeligen Heck durchaus Zeug verbaut ist.

https://www.bikeexif.com/custom-honda-ntv-650-kaspeed

Aber meine ganzen Ideen, Farbänderungen etc an der Hornet sind verflogen, lediglich einen modernen LED Lampeneinsatz hat sie gekriegt, und wurde hier und da repariert ansonsten wurde sie nach dem Kauf auf ganz original zurückgebaut.
Jetzt mit neuen Reifen fährt sie spitze und ist eine Freude anzuschauen, aber säuft und stinkt abartig.

Die Scrambler Ideen für meine Freewind ... ach irgendwie man gewöhnt sich so schnell an die Kisten. Die hat zwar Sturzbügel und Sportauspuff gekriegt, wird auch noch mehr geländebetonte Räder bekommen wird dann aber wohl so bleiben und nur gelegentlich gefahren werden wenn ich in Polen Toure und abseits der Straße mal Abstecher wage :D
Die lärmt und stampft wie blöde mit ihrem Eintopf, bremst bescheiden und braucht mehr Sprit als NC ... aber ist auf langen Strecken superbequem, beim langsamfahren ultrawendig und macht auch irgendwie Laune.

Andererseits hätte ich so eine NTV...

da würde ich wohl auch nix ändern.

PS: wobei die Blinker sind schon arg riesig und der Kennzeichenhalter-spritzschutz könnte auch dezenter ...



1 Mitglied findet das Top!
 
aGentleBiker
Beiträge: 2.218
Punkte: 3.305
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 01.08.2023 | Top

RE: Welche Moppeds seid ihr früher gefahren

#91 von tompeter1 , 02.08.2023 09:23

Aber dafür schützt der Spritzschutz auch ( Das Teil unter dem Nummernschild habe ich allerdings auch immer abgeschraubt).
Die Blinker hingegen...Für mich Kult, da wär ich nie drangegangen.
Im NTV-Forum haben auch einige Member schöne Umbauten gemacht, andere nicht so schöne...liegt halt immer im Auge des Betrachters. Im Heck der Ente liegen schon ein paar Kabel und Relais, die irgendwo anders untergebracht werden müssen.
Und einfach Abschrauben ist halt nicht...
Zudem mag ich die originale Optik der Ente, so lange sie den kurzen Auspuff trägt, also bis BJ 1993. Klingt auch besser...
Ich selbst war noch nie ein Umbaufreak:
Mal ein Auspuff oder eine Sitzbankoptimierung, andere Handgriffe, Gepäckaufnahmemöglichkeiten, das war es dann schon, also nur Kleinkram.

Mit deiner Freewind ist es so wie mit meiner Meteor. Das Ding ist nicht schneller als ne 125er, trotzdem ist jede Fahrt ein Genuss, weil sie einen herrlich entspannt und saubequem ist. Dazu dieser Einzylindersound und die Optik. Finde ich herrlich. Zudem verbraucht die auch nur 3 Liter, egal, wie man sie ran nimmt, selbst mit 2 Personen.
Die NC ist ganz klar das bessere Motorrad, aber die Enfield ist ein absoluter Charmeur.
Schon die Schaltwippe macht sie besonders und technisch ist auch sie "Neuzeit" trotz der klassischen Optik.und mit ihren 191kg auch angenehm schwer, fühlt sich dadurch wie ein richtiges Motorrad an und ist absolut langstreckentauglich wenn das Zeitfenster stimmt :)
Und hat 500km Reichweite. Dagegen hat die NC nen Mofa-Tank :)


1 Mitglied findet das Top!
 
tompeter1
Beiträge: 100
Punkte: 118
Registriert am: 27.06.2023

zuletzt bearbeitet 02.08.2023 | Top

RE: Welche Moppeds seid ihr früher gefahren

#92 von Yeti , 03.08.2023 23:41

Ganz zu Anfang gab es ein Peugeot Mofa Typ 101 in blau, da war ich 17. Das erste richtige Motorrad kam mit 19. Eine Kawasaki Z 250 A mit 17 PS. Die Kleine hat mir damals richtig Spass gemacht und mehr gab das Budget damals auch nicht her. Das Teil war leicht und handlich, aber für mich mit 192 cm ziemlich klein. Das hat mich aber nicht davon abgehalten, mit ihr mehrmals ans Mittelmehr zu reisen, voll beladen und mit 120 Km/h (wenn sie gute Laune hatte). Heute würde mich die Motorcharakteristik nerven, denn für dieses Tempo brauchte sie fast 9000 1/min im 5. von 6 Gängen. Sienen Jahre lang hatte ich sie, bis sie aufgab

Es folgte eine Suzuki GSX 400 E, die mit den gerippten Seitendeckeln. Sie hatte 27 PS und war ein deutlicher Aufstieg. Das Drehzahlniveau war nicht mehr ganz so hoch, die Sitzposizion war besser und sie schaffte 135 - 140 Km/h, allerdings auch nicht im 6. Gang und auch mit ihr habe ich diverse Reisen nach Süden unternommen. Die Suzi hat 14 Jahre gehalten und mir in dieser Zeit viel Freude gemacht.

Danach kam eine Yamaha XJ 650. Sie hatte 50 PS und war ein tolles Motorrad. Gut, im Vergleich zu ihren Vorgängerinnen ein schwerer Klotz aber sie fuhr sich ausgezeichnet. Sie blieb 21 Jahre bei mir und hat nie irgendwelche Zicken gemacht. Zwar konnte sich ihr Verbrauch mit aktuellen Kleinwagen messen, aber dafür entschädigte sie mit guten Fahrliestungen, bequemer Sitzposition und pflegeleichter Kardanwelle. Als sie nach über 200000 Km kapitulierte, war ich todtraurig. Hätte es sie noch neu gegeben, hätte ich mir sofort wieder eine gekauft.

Dann kam die NC 700 s. Eigentlich hätte es eine Yamaha XJ 6 werden sollen, evtl. auch eine SV 650. Da ich aber kurz zuvor ein neues Auto angeschafft hatte, suchte ich nach einer guten Gebrauchten, um etwas zu sparen. Vernünftige Modelle der Yamaha und der Suzuki mit geringer Laufleistung waren gerade nicht zu finden. Ein Honda Händler empfahl mir eine gebrauchte Hornet, deren Motor mir aber viel zu nervös erschien. Als ich sie von der Probefahrt zurückbrachte, entdeckte ich in einer Ecke die NC: 4200 Km gelaufen für 4000€. "Die kann ich ihnen natürlich auch verkaufen, aber die ist langweilig." sprach der Verkäufer und bot mir, wohl um das zu unterstreichen, eine Probefahert an. Damit erreichte er allerdings das genaue Gegenteil. Auch, wenn ich sie am Ortsausgang erstmal in den Begrenzer jagte, fuhr sie so, wie ich mir das vorstellte und ich kaufte sie. Ok, optisch fand ich sie anfangs gewöhnungsbedürftig, aber die Ergonomie stimmte und die Ruhe und Unaufgeregtheit beim Fahren gefielen mir. Jedenfalls habe ich den Kauf nie bereut, aber die klassische Schönheit meiner guten alten XJ hat sie einfach nicht.

Dieses Manko habe ich nun, durch die Anschaffung der Benelli imperiale 400 behoben. Klassischer geht es kaum. Über sie kann ich noch nicht so viel sagen, nach 60 Kilometern, aber Sitzposition, Motorklang und Optik sind toll. Die NC ist praktischer, schneller und reisetauglicher und die Imperiale ersetzt sie ja nicht, sie ergänzt sie nur. Die Honda ist für mich Tourer, die Benelli Cruiser.

So bin ich nun zweiradmäßig für alles außer Rennen gerüstet. Der Plan ist so: Geht es in die Innenstadt, ist der Suzuki Address 110 mein Favorit, geht`s in die Aussenbezirke der Piaggio Medley 125. Für Touren im näheren Umland soll die Benelli da sein und für Autobahn, Fernstraße und Reise gibt es die Honda. Natürlich können sich die Einsatzgebiete mal überlappen, aber das macht ja nichts. Meine Frau meint eh, dass ich spinne. Schade, dass sie keinen Führerschein für Motorräder hat, vielleicht dächte sie dann anders.

Viele Grüße vom Yeti


7 Mitglieder finden das Top!
 
Yeti
Beiträge: 106
Punkte: 157
Registriert am: 19.06.2019


RE: Welche Moppeds seid ihr früher gefahren

#93 von oeme , 04.08.2023 10:06

Zitat von Yeti im Beitrag #92
...Meine Frau meint eh, dass ich spinne...


... das denkt meine Frau auch,
nur bei uns ist Sie auch noch die "Bestimmerin" !

O.K., aber auch das ist ein selbstgewähltes Schicksal und somit gibt's auch keinen Grund zum maulen !


leidet mit
 
oeme
Beiträge: 218
Punkte: 346
Registriert am: 20.11.2018


RE: Welche Moppeds seid ihr früher gefahren

#94 von Yeti , 07.08.2023 02:07

Vielleicht sollte ich hier noch ein paar Anmerkungen hinzufügen. Meine Frau hat ja nicht ganz unrecht, wenn sie sagt, dass ich immer nur ein Fahrzeug gleichzeitig fahren kann, aber sie hat die kleine Zweiradsammlung letztendlich doch akzeptiert. Ich kann mich da gar nicht beklagen.

Wie ihr seht, habe ich alle Motorräder, die ich hatte, sehr lange gefahren und mich erst von ihnen getrennt, wenn eine Reparatur wirtschaftlich nicht mehr vertretbar war. So wird das auch weiterhin sein.

Jedenfalls werde ich nächstes Jahr Rentner und dann kann ich mir viel mehr Zeit für Roller und Motorräder nehmen. Deshalb wird wohl, wenn noch nichts vorzeitig kaputt geht, was ich nicht hoffe, nichts Neues mehr angeschafft werden, es sei denn es muss tatsächlich etwas ersetzt werden. Wer weiß, wie lange ich noch fahren kann, denn wenn ich mich nicht mehr sicher auf zwei Rädern fühle, dann ist Schluss.

Aber bis dahin freue ich mich noch auf ganz viele schöne Kilometer auf meinem Moppeds.

Grüße vom Yeti


4 Mitglieder finden das Top!
 
Yeti
Beiträge: 106
Punkte: 157
Registriert am: 19.06.2019

zuletzt bearbeitet 07.08.2023 | Top

RE: Welche Moppeds seid ihr früher gefahren

#95 von Peter G. , 13.09.2023 11:24

[img][img][img]20210423_174930.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)[/img][/img][/img]Meine Mopedzeit begann mit einer Yamaha DT 50. Darauf restaurierte ich einen alten 50er Zündapp Roller und fuhr ihn ein paar Jahre.
Später kam dann eine Vespa Cosa PX 200 als "Zweitwagen" in die Garage.

Und dann kamen die richtigen Motorräder so nacheinander:
Yamaha XT 600 K, Honda Transalp 700 (RD 13), Honda Transalp 700 (RD 15), Honda NC 750X DTC

Für die Kids und für mich so zur Abwechslung kamen parallel dazu:
Honda Varadero 125, Suzuki Freewind 650, Honda CB 500X

Zeitweise standen vier Möps parallel unter dem Carport. Nachdem nun die beiden älteren Kinder aus dem Haus sind, da sind es nur noch zwei...
Und das reicht - sagt der, der bezahlt.


Gruß - Peter


 
Peter G.
Beiträge: 15
Punkte: 21
Registriert am: 10.07.2023

zuletzt bearbeitet 13.09.2023 | Top

RE: Welche Moppeds seid ihr früher gefahren

#96 von tompeter1 , 14.09.2023 07:33

Oh ja, die COSA, die ungeliebte Plastik-Vespa.

Davon hatte ich zwei Exemplare.

Die Erste mit satten 12 PS, für wenig Geld von meinem Onkel gekauft. Die musste ganzjährig zwei Mal die Woche Kiel-Hamburg über die Autobahn, nahm trotz riesigem Windschild und Topcase nur 3,5 Liter bestes Zweitaktgenmisch zu sich, ging dann letztlich bei über 40tlm an den nächsten Besitzer.

Dann gab es eine in Grün-Metallic, gerade mal 5tkm gelaufen obwohl schon 5 Jahre alt beim Kauf. Die hatte weniger Leistung, hat dafür aber gesoffen wie ein Loch, gute 5 Liter auf 100km.
Die ging schnell wieder weiter....keine 3tkm später...


 
tompeter1
Beiträge: 100
Punkte: 118
Registriert am: 27.06.2023


   

Aras Leben
Peinlich, peinlich! - Der Thread zur Blamage

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 6
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz