Online Radio
FFH Hitradio
FFH Digital - Rock
FFH Digital - Lounge
FFH Digital - Leider Geil
FFH Digital - Party
FFH Digital - iTunes Top40
FFH Digital - Just 90s
FFH Digital - Die 80er
FFH Digital - Schlager Kult
FFH Digital - Soundtrack
FFH Digital - Euro Dance
FFH Digital - Weihnachtsradio
FFH Digital - Nachrichten
N-JOY Livestream
N-JOY Top 100
N-JOY Abstrait
N-JOY Morningshow
N-JOY Hip-Hop
N-JOY Song des Lebens
N-JOY Soundfiles Alternative
N-JOY Pop
Antenne Niedersachsen - On Air
Antenne Niedersachsen - Feel Good
Antenne Niedersachsen - Schlager
Antenne Niedersachsen - Relax
Antenne Niedersachsen - Charts
Antenne Niedersachsen - 80er
Antenne Niedersachsen - 90er
Antenne Niedersachsen - Deutsch
Antenne Niedersachsen - Love
Antenne Niedersachsen - X-Mas
Antenne Niedersachsen - Rock
Antenne Niedersachsen - Oldies
Balus Musikpalast - Manfredo
Radio.de - Sendeliste
Radio.de - Leinehertz
Radio.de - RADIO HANNOVER
Radio.de - NDR 2
Radio.de - Top 100 Station
Radio.de - Electroradio.fm
Radio.de - Deutschlandfunk
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

RE: Mein NC-Experiment Teil II ...

#26 von Blechbüchsenarmee , 17.01.2018 22:42

Hi Jörg

Am 17.12.2017 schriebst du im alten Forum :

"Ich habe den Inhalt dieses Threads vorsichtshalber gesichert. Vielleicht schreibe ich mal eine Zusammenfassung/Doku zum Thema NC (X/S), dann habe ich allerhand wertvolle Aussagen zur Verfügung. Auch für andere Honda/NC-Foren gedacht. Ich will da ein bisserl in die Zukunft planen. ;)"
http://nc750.de/forum/viewtopic.php?f=104&t=8983&start=175

Da ich immer mal wieder in Versuch gerate (das letzte Jahr war da besonders "schlimm") meine Bikes zu tauschen, ich einerseits mit meiner derzeitigen NC 750 X mega zufrieden bin - aber trotzdem immer wieder über die VFR 800 F nachdenke - habe auch ich den alten Thread gesichert ...

Der bewahrt mich vor unüberlegten Handlungen

Die NC ist nicht das aufregenste Bike - aber genau das macht sie aus


Das Zweirad wechselt - die Marke bleibt : HONDA


 
Blechbüchsenarmee
Beiträge: 312
Punkte: 387
Registriert am: 12.12.2017

zuletzt bearbeitet 17.01.2018 | Top

RE: Mein NC-Experiment Teil II ...

#27 von Blechbüchsenarmee , 17.01.2018 23:45

Kleiner Nachtrag - der von Jörg zu recht monierte enge Kniewinkel der VFR 800 F im Vergleich zur NC 750 X lässt sich hier (neben Sitzhöhe/Vorwärtsbeugung und Hüftwinkel) sehr schön darstellen

http://cycle-ergo.com/

VFR :
Seat Heigh 785 mm
Forward Lean 26 Grad
Knee Angle 70 Grad
Hip Angle 63 Grad

NC :
Seat Height 837 mm
Forward Lean 4 Grad
Knee Angle 81 Grad
Hip Angle 87 Grad

Die NC ist einwandfrei das bequemere Motorrad


Das Zweirad wechselt - die Marke bleibt : HONDA


 
Blechbüchsenarmee
Beiträge: 312
Punkte: 387
Registriert am: 12.12.2017

zuletzt bearbeitet 17.01.2018 | Top

RE: Mein NC-Experiment Teil II ...

#28 von Blechbüchsenarmee , 18.01.2018 13:22

"Da ich immer mal wieder in Versuch gerate...."
Betreffend der VFR 800 F hat mir dieser super geschriebene Bericht "den Rest" gegeben:

"V4- wie VTEC-Skeptiker führen mitunter hohe Inspektionkosten ins Feld. Tatsächlich fallen die empfohlenen Inspektionspreise so aus (jeweils plus Teile/Flüssigkeiten, klar): 168 Euro bei 1000 km; 211 Euro bei 12.000 km; 767 Euro bei 24.000 km (mit Ventilspielkontrolle); 211 Euro bei 36.000 km. Sollte bei der Kontrolle das Ventilspiel korrigiert werden müssen, lässt sich pauschal pro Zylinderblock eine Arbeitsstunde à 87 Euro rechnen. Denn: Die Shims liegen unter den Tassenstößeln, bei einem fälligen Wechsel müssen also auch die Nockenwellen demontiert werden."
http://gasgriffsalat.com/2016/04/27/gefa...-f/#prettyPhoto

Das ist einfach nur noch irre, fast 800 Eu "mit Ventilspielkontrolle" und locker noch mal 200 Eu sofern das Ventilspiel korrigiert werden muss - ergo u.U. 1.000 Eu für die 24.000er Inspektion....


Das Zweirad wechselt - die Marke bleibt : HONDA


 
Blechbüchsenarmee
Beiträge: 312
Punkte: 387
Registriert am: 12.12.2017


RE: Mein NC-Experiment Teil II ...

#29 von KaiS , 18.01.2018 15:12

Das ist ja ne coole Seite cycle-ergo

als ich bei
http://cycle-ergo.com/

mein Gewicht eingegeben habe kam die Anzeige:
"dieses Motorrad ist nur für max 2. Personen zugelassen!!!"

so ein Mist


Grüße Kai
NC 750x RC 72
Beipackzettel: In meinen Beiträgen können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Witz und wissenschaftlich nicht belegten, subjektiven Eindrücken und Meinungen enthalten sein. Sollten Namen und Handlungen mit tatsächlichen Personen oder Handlungen übereinstimmen ist dies nicht beabsichtigt, sondern rein zufällig.


1 Mitglied findet das Top!
 
KaiS
Beiträge: 322
Punkte: 532
Registriert am: 08.12.2017


RE: Mein NC-Experiment Teil II ...

#30 von X-Man , 18.01.2018 16:53

Zitat von Blechbüchsenarmee im Beitrag #26

Da ich immer mal wieder in Versuch gerate (das letzte Jahr war da besonders "schlimm") meine Bikes zu tauschen, ich einerseits mit meiner derzeitigen NC 750 X mega zufrieden bin - aber trotzdem immer wieder über die VFR 800 F nachdenke - habe auch ich den alten Thread gesichert ...

Der bewahrt mich vor unüberlegten Handlungen

Die NC ist nicht das aufregenste Bike - aber genau das macht sie aus


Ähem.

Wenn ich an dieser Stelle einen Tipp geben dürfte ... Egal, was Dir vorschwebt, behalte die NC. Versuche es so einzurichten, dass Du neben der NC das fährst von dem Du meinst, es unbedingt mal haben/ausprobieren zu müssen. Das ist dann das Gerät, welches Du bei Bedarf leicht austauschen kannst. Die NC ist nicht so leicht durch etwas anderes zu ersetzen. Es gibt ein paar Bikes, die ebenso "crossover" sind und nahe an die NC heran kommen - aber Tauschkandidaten? Nein. Aus diversen bekannten Gründen. Einzige Ausnahme: Honda baut eine noch bessere NC.

Tipp Nr. 2: Mach eine Probefahrt mit der VFR (nicht Crossrunner, gell). Die wird Dir garantiert längere Zeit in Erinnerung bleiben.

NC - nicht aufregend? Nun ja, inzwischen weiß ich, es kommt darauf an, was man mit ihr so anstellt ...

Gruß
Jörg


https://crypterionworld.tumblr.com/


1 Mitglied findet das Top!
 
X-Man
Beiträge: 323
Punkte: 417
Registriert am: 23.12.2017


RE: Mein NC-Experiment Teil II ...

#31 von X-Man , 18.01.2018 17:11

Zitat von Blechbüchsenarmee im Beitrag #28
"Da ich immer mal wieder in Versuch gerate...."
Betreffend der VFR 800 F hat mir dieser super geschriebene Bericht "den Rest" gegeben:

"V4- wie VTEC-Skeptiker führen mitunter hohe Inspektionkosten ins Feld. Tatsächlich fallen die empfohlenen Inspektionspreise so aus (jeweils plus Teile/Flüssigkeiten, klar): 168 Euro bei 1000 km; 211 Euro bei 12.000 km; 767 Euro bei 24.000 km (mit Ventilspielkontrolle); 211 Euro bei 36.000 km. Sollte bei der Kontrolle das Ventilspiel korrigiert werden müssen, lässt sich pauschal pro Zylinderblock eine Arbeitsstunde à 87 Euro rechnen. Denn: Die Shims liegen unter den Tassenstößeln, bei einem fälligen Wechsel müssen also auch die Nockenwellen demontiert werden."
http://gasgriffsalat.com/2016/04/27/gefa...-f/#prettyPhoto

Das ist einfach nur noch irre, fast 800 Eu "mit Ventilspielkontrolle" und locker noch mal 200 Eu sofern das Ventilspiel korrigiert werden muss - ergo u.U. 1.000 Eu für die 24.000er Inspektion....



Yo. Das habe ich auch gelesen. Vor der Probefahrt ...
Danach habe ich mir über's Wochenende Zeit genommen und dann doch die Kaufentscheidung getroffen. Aufgrund dieser einfachen Fragestellung: Ist mir die Fahrerei mit der VFR so viel Geld für Anschaffung u. Inspektionskosten wert?

Die ebenso einfache Antwort lautete: F... YEAH!

Gruß
Jörg


https://crypterionworld.tumblr.com/


 
X-Man
Beiträge: 323
Punkte: 417
Registriert am: 23.12.2017


RE: Mein NC-Experiment Teil II ...

#32 von Blechbüchsenarmee , 18.01.2018 23:54

Zitat von X-Man im Beitrag #30
Die NC ist nicht so leicht durch etwas anderes zu ersetzen. Es gibt ein paar Bikes, die ebenso "crossover" sind und nahe an die NC heran kommen - aber Tauschkandidaten? Nein.
Gruß Jörg


Dem ist eigentlich nichts hinzu zu fügen - und genau darum habe ich mich für die NC entschieden

Die VFR 800 F, die CB 1100 EX evtl. die neue CB 1000 R - jedes dieser Bikes bringt mich zum Träumen, aber jedes dieser Bikes hat auch Punkte die mir so gar nicht gefallen, die mir auf Dauer/im Alltag unangenehm würden.

Und das ist der Unterschied zur NC 750 X- in der Gesamtsumme gefällt sie mir einfach super - und wirkliche Negativpunkte sehe ich bei diesem „Allrounder“ keine


Das Zweirad wechselt - die Marke bleibt : HONDA


 
Blechbüchsenarmee
Beiträge: 312
Punkte: 387
Registriert am: 12.12.2017


RE: Mein NC-Experiment Teil II ...

#33 von charly1950 , 19.01.2018 05:22

Ich habe ja eine ähnliche Vita was die Motorrad Historie angeht (allerdings nicht VFR800F sonder X also Crossrunner). Auch ich bin wieder zur NC750X zurückgekehrt.
Wenn ich aber in mich reinhöre - eine NC750X ohne DCT hätte nicht diesen Rückkehr Reflex ausgelöst, da wären mir dann andere Mopeten in den Sinn gekommen.
Ich will hier keine OT Diskussion DCT ja/nein auslösen - aber ein Hinweis auf die Mitwirkung des DCT an meiner Gesamtentscheidung sei erlaubt !

gruß KARL


 
charly1950
Beiträge: 59
Punkte: 85
Registriert am: 07.12.2017


RE: Mein NC-Experiment Teil II ...

#34 von Blechbüchsenarmee , 19.01.2018 08:16

@KARL Nicht nur „erlaubt“, sondern gewünscht

Ist ja für uns alle interessant, aus welchen Gründen jemand zu den NC Modellen findet, speziell wenn er vorher ein eigentlich hoch interessantes (u. das sind die beiden VFR 800 Varianten zweifellos) Motorrad gefahren hat. Über DCT kann (warum nicht )), aber muss man nicht diskutieren - ich sehe das locker - im KFZ Bereich diskutiert schon längst niemand mehr über das Pro/Contra Automatik. Wer will, hat es - wer nicht will lässt es halt

Ich persönlich kann schon deshalb nicht mitreden, weil ich noch nie DCT ausprobiert habe - nicht aus Desinteresse oder weil ich es für „überflüssig“ halte, sondern weil ich es für eine (im Fall der NC, in Relation zum Schalterpreis)) zu hohe Ausgabe halte. Meine NC 750 X (Schalter mit Tageszulassung) hat 6.300 Eu neu gekostet- da sind mir 1.000 Eu Aufpreis für DCT einfach zu viel !
Bei einer AT (ca 14.000 Eu) wäre der prozentuale Aufschlag weit geringer, da würde ich es vermutlich zumindest mal testen....


Das Zweirad wechselt - die Marke bleibt : HONDA


1 Mitglied findet das Top!
 
Blechbüchsenarmee
Beiträge: 312
Punkte: 387
Registriert am: 12.12.2017

zuletzt bearbeitet 19.01.2018 | Top

RE: Mein NC-Experiment Teil II ...

#35 von Blechbüchsenarmee , 19.01.2018 09:26

Und hier mal (wie ich finde) 2 der besten Testberichte zur NC 750 X - und zwar nicht, wie so gerne von den „1000 PS“ Jungs so gerne gemacht, auf der Rennstrecke - sondern alltagsbezogen:

https://youtu.be/SBJuJ-A9m2U

https://youtu.be/SkQXp1qfFbg

Viel Spaß damit


Das Zweirad wechselt - die Marke bleibt : HONDA


 
Blechbüchsenarmee
Beiträge: 312
Punkte: 387
Registriert am: 12.12.2017

zuletzt bearbeitet 19.01.2018 | Top

RE: Mein NC-Experiment Teil II ...

#36 von aGentleBiker , 19.01.2018 10:09

Zitat von Blechbüchsenarmee im Beitrag #34

Ich persönlich kann schon deshalb nicht mitreden, weil ich noch nie DCT ausprobiert habe - nicht aus Desinteresse oder weil ich es für „überflüssig“ halte, sondern weil ich es für eine (im Fall der NC, in Relation zum Schalterpreis)) zu hohe Ausgabe halte. Meine NC 750 X (Schalter mit Tageszulassung) hat 6.300 Eu neu gekostet- da sind mir 1.000 Eu Aufpreis für DCT einfach zu viel !
Bei einer AT (ca 14.000 Eu) wäre der prozentuale Aufschlag weit geringer, da würde ich es vermutlich zumindest mal testen....


Das ist genau der gleiche Gedanke wie bei mir. Ich habe meine 750S Schalter gebraucht gekauft, mit 4200km und Umfaller. für 4700€.
Ich grübelte noch über die MT07 und SV650, aber die NC erschien mir mit den zu erwartenden Betriebskosten praktischer und gefiel mir auch optisch besser.
Ganz davon zu schweigen das es damals kaum gebrauchte MT07 gab und die SV650 erst seit 2017 wieder gut ausschaut.
Als absoluter Einsteiger habe ich auch gedacht das 55PS sich auf meine Lebenserwartung besser auswirken als > 70PS.
DCT Modelle waren für den Preis kaum zu haben. Prozentuell gesehen ist das zu teuer für nahezu das gleiche Moped.
Warum die NC750S (S!!)? Weil sie mir optisch sehr gut gefällt.
Nakedbikes sind meine liebsten. Chopper kämen danach. Die NC hat was von so einem geduckte langem Ding, als ich Teenager war hatte mir damals die Suzuki VX800 top gefallen.
Nun... nach ein paar Wochen des Fahrens kam manchmal der Gedanke noch mehr Beschleunigung wäre schön... ABER noch ein paar Wochen später stelle ich fest das ich bei weitem nicht das potenital der NC ausschöpfe, vor allem was Kurvenfahren angeht ... und langweilig finde ich keine Fahrt mit meiner Schwarzen!


 
aGentleBiker
Beiträge: 342
Punkte: 535
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 19.01.2018 | Top

RE: Mein NC-Experiment Teil II ...

#37 von Blechbüchsenarmee , 19.01.2018 10:42

Zitat von aGentleBiker im Beitrag #36
Als absoluter Einsteiger habe ich auch gedacht das 55PS sich auf meine Lebenserwartung besser auswirken als > 70PS.


Ähnlich denke ich auch oft bzw mit zunehmendem Alter immer öfter
Mir würde z.B. nämlich (neben einigen Honda Modellen) auch die Yamaha FJR 1300 gut gefallen, aber 150 PS und 300 kg will ich mir eigentlich nicht mehr "antun" - ebenso wenig wie eine KTM 690 (obwohl ich "Eintöpfe" liebe - meine Honda CBR 250 L hat mir riesen Spaß gemacht, hatte aber zu wenig PS) , die mir aber etwas zu "radikal" ist".

Zitat von aGentleBiker im Beitrag #36
Warum die NC750S (S!!)? Weil sie mir optisch sehr gut gefällt. Nakedbikes sind meine liebsten.


Finde ich "rein optisch" auch nach wie vor so, ich hatte die NC als "S" Version bis letztes Jahr - aber da ist mir die etwas endureske Sitzposition (besserer Überblick/besserer Kniewinkel) der X r inzw. lieber

Zitat von aGentleBiker im Beitrag #36
Nun... nach ein paar Wochen des Fahrens kam manchmal der Gedanke noch mehr Beschleunigung wäre schön... ABER noch ein paar Wochen später stelle ich fest das ich bei weitem nicht das potenital der NC ausschöpfe, vor allem was Kurvenfahren angeht ... und langweilig finde ich keine Fahrt mit meiner Schwarzen!



Langweilig ganz sicher nicht, wenn auch nicht wirklch "aufregend" - aber speziell das Kurvenfahren ist ohnehin nicht meine "Spezialität" und so bin ich mit der "gutmütigen" NC auch ganz gut aufgehoben.


Das Zweirad wechselt - die Marke bleibt : HONDA


1 Mitglied findet das Top!
 
Blechbüchsenarmee
Beiträge: 312
Punkte: 387
Registriert am: 12.12.2017


RE: Mein NC-Experiment Teil II ...

#38 von aGentleBiker , 19.01.2018 11:13

Zitat von Blechbüchsenarmee im Beitrag #37


Finde ich "rein optisch" auch nach wie vor so, ich hatte die NC als "S" Version bis letztes Jahr - aber da ist mir die etwas endureske Sitzposition (besserer Überblick/besserer Kniewinkel) der X r inzw. lieber




Nun da ich lediglich 170 hoch bin ziehe ich auch die etwas niedrigere Sitzhöhe der S der X vor und Kniewinkel finde ich für mich angenehm.

Ich habe keine KTM bisher gefahren, aber erwarte das sie absolute Spass/Fahrmaschinen sind - nur das Ding auf dem ich sitze muss mir gefallen sonst keine liebe :D
Und grad die moderneren KTMs mit dieser Lampe - Bäh, geht gar nicht für mich! (Nuja es gäbe da noch die Vitpilen bald...)
Eintöpfe mag ich auch eher nicht ->Wieder was ich an meiner NC liebe seit ich IXIL habe, sie blubbert wunderbar, aber da schüttelt nix, da vibriert nix.
Einige meinen das vibrieren gehört zum Moped dazu. Ich persönlich will das nicht!

Und dann das Helmfach... ich finds genial und nutze es!


 
aGentleBiker
Beiträge: 342
Punkte: 535
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 19.01.2018 | Top

RE: Mein NC-Experiment Teil II ...

#39 von Blechbüchsenarmee , 19.01.2018 12:12

Zitat von aGentleBiker im Beitrag #38
Und dann das Helmfach... ich finds genial und nutze es!


Wenn es einen Punkt gibt, den ich bei nahezu jedem anderen Motorrad schmerzlich vermissen würde, dann ist das auch bei mir dieses Helmfach - das ist einfach nur genial

Warum das außer Honda niemand (mehr) anbietet, ist mir ein Rätsel - das ist einfach praktisch - Stauraum ohne Tankrucksack/Seitenkoffer o.ä - klar für die "große Reise" reicht das nicht, aber im Alltag (vom sprichwörtlichen "Brötchenholen", über "Badesee" bis zum jahreszeit bedingtem Mitführen von Regenkleidung, das Unterbringen der "Murmel" mitsamt Nierengurt/Handschuhe usw usw) möchte ich das nicht mehr missen


Das Zweirad wechselt - die Marke bleibt : HONDA


2 Mitglieder finden das Top!
 
Blechbüchsenarmee
Beiträge: 312
Punkte: 387
Registriert am: 12.12.2017

zuletzt bearbeitet 19.01.2018 | Top

RE: Mein NC-Experiment Teil II ...

#40 von X-Man , 20.01.2018 15:03

Zitat von charly1950 im Beitrag #33
Ich habe ja eine ähnliche Vita was die Motorrad Historie angeht (allerdings nicht VFR800F sonder X also Crossrunner). Auch ich bin wieder zur NC750X zurückgekehrt.
Wenn ich aber in mich reinhöre - eine NC750X ohne DCT hätte nicht diesen Rückkehr Reflex ausgelöst, da wären mir dann andere Mopeten in den Sinn gekommen.
Ich will hier keine OT Diskussion DCT ja/nein auslösen - aber ein Hinweis auf die Mitwirkung des DCT an meiner Gesamtentscheidung sei erlaubt !

gruß KARL


Wenn ich das noch nicht genug betont habe, so möchte ich mich dieser Aussage vorbehaltlos anschließen. Die NC 750 X ist auch ohne DCT ein echt tolles Motorrad, verlöre für mich bei der Kaufentscheidung aber entschieden an Reiz. Manuelles Schalten macht bei möglichen höheren Drehzahlen einfach viel mehr Spaß. DCT ist eher wie das Surfen auf der endlos perfekten Welle. Kann jedem nur empfehlen, das zumindest mal auszuprobieren.

Gruß
Jörg


https://crypterionworld.tumblr.com/


1 Mitglied findet das Top!
 
X-Man
Beiträge: 323
Punkte: 417
Registriert am: 23.12.2017


RE: Mein NC-Experiment Teil II ...

#41 von NC-Onkel , 23.01.2018 17:54

@Jörg:

Vielleicht heißt ja NC gar nicht "New Concept"...

...sondern "Never Change" (or you might regret it)

Gruß
Boris


Ein Leben ohne Motorradfahren ist möglich, aber sinnlos.


3 Mitglieder finden das Top!
 
NC-Onkel
Beiträge: 31
Punkte: 50
Registriert am: 07.12.2017


RE: Mein NC-Experiment Teil II ...

#42 von X-Man , 23.01.2018 19:01

Zitat von NC-Onkel im Beitrag #41
@Jörg:

Vielleicht heißt ja NC gar nicht "New Concept"...

...sondern "Never Change" (or you might regret it)

Gruß
Boris


Hi Boris.

Der großen Auswahl im Allgemeinen zum Trotz und allerlei Alternativen und Möglichkeiten und Verlockungen im Speziellen spielte auch ein gewisses Bedauern eine Rolle. Mich beschlich nach einer Weile nämlich das Gefühl, u.a. dieser Sache mit dem DCT nicht die Chance gegeben zu haben, die es verdient hat, aus der persönlichen Warte betrachtet. Also packe ich noch nachträgliche, nicht zu beruhigende Neugier dazu (die jetzt hoffentlich gestillt wird). Den Wechsel auf die VFR bereue ich nicht, das war eine interessante Erfahrung. Einen erneuten Wechsel wird's erstmal nicht geben, das wird nun ein Langzeitexperiment.

Alldieweil bereite ich mich gewissenhaft und in aller Ruhe auf den Erwerb eines Zweitmotorrads vor, irgendwas Älteres, vorzugsweise Honda. Das soll auch meinen Wechseltrieb bremsen, bzw. von der NC ablenken ...

Gruß
Jörg


https://crypterionworld.tumblr.com/


1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
X-Man
Beiträge: 323
Punkte: 417
Registriert am: 23.12.2017


RE: Mein NC-Experiment Teil II ...

#43 von X-Man , 27.01.2018 18:22

Heute wg. unwiderstehlichem Wetter rund 100 Kilometer mit der NC-S meiner Frau gefahren. Musste mal bewegt werden, und Frau sind +5°C zu kalt. Ts ... Okay, ich springe da gern in die Bresche.
Leider hier und da etwas landwirschaftlich produzierten Dreck an Bord genommen, und nach der Wäsche und einer kleinen Trockenrunde fiel mein Blick auf die NC-X ... ja, warum eigentlich nicht, wo ich doch schon in den Klamotten stecke ...
So kam es zu einem direkten Fahrvergleich. Mit frischen Eindrücken von der Schalter-NC-S auf die DCT-NC-X geklettert und los.

Die S schaltet leichtgängig bei sehr kurzem Hebelweg völlig unauffällig und neutral. Aufgrund des kurzen Drehzahlbands hält sich die Schalterei allgemein in Grenzen. Innenstadt 2. Gang, passt. Außerorts präsentiert sich der 5. Gang mit einer Einsatzbandbreite zwischen 65 u. 110 km/h und deckt bei meiner Fahrweise den Landstraßenbetrieb fast völlig ab. Habe mich kurz bei dem Gedanken ertappt: Wozu DCT, wenn ich die S so schaltfaul bewegen und mit dem Drehmoment aus jedem drohenden Loch heraus beschleunigen kann? Nach dem Wechsel auf die X war mir aber wieder sonnenklar, warum ich das Doppelkupplungsgetriebe bevorzuge. In der Fuhre ist viel weniger Unruhe, das Dosieren allein per Gasgriff bzw. die Einflussnahme auf die Gangwahl mittels dem rechten Handgelenk (und gelegentlichem Anbremsen) ist für mich insgesamt der elegantere und interessantere Vorgang. Mittlerweile ist S1 auch auf der Landstraße mein Favorit.

Gruß
Jörg


https://crypterionworld.tumblr.com/


3 Mitglieder finden das Top!
 
X-Man
Beiträge: 323
Punkte: 417
Registriert am: 23.12.2017

zuletzt bearbeitet 27.01.2018 | Top

RE: Mein NC-Experiment Teil II ...

#44 von X-Man , 28.01.2018 20:29

Nabend.

Pläne für ein Zweitmotorrad vorerst auf Eis gelegt. War mit der X viel unterwegs an diesem Wochenende und bin alles in allem hochzufrieden mit den aufgefrischten EIndrücken. Nach ca. 50.000 Kilometern Fahrpraxis in knapp 30 Monaten auf diversen Motorrädern bildet sie schlicht die Quersumme aller von mir gewünschten technischen Daten und den daraus resultierenden Fahreigenschaften. Sie kann alles in für mich ausreichenden Maßen, bis auf sauschnell, aber darauf lege ich keinen sonderlichen Wert mehr. Also fallen mir keine ausreichenden Gründe für ein Zweitmotorrad mehr ein, dafür einige, die dagegen sprechen.

Gruß
Jörg


https://crypterionworld.tumblr.com/


1 Mitglied findet das Top!
 
X-Man
Beiträge: 323
Punkte: 417
Registriert am: 23.12.2017


RE: Mein NC-Experiment Teil II ...

#45 von Blechbüchsenarmee , 29.01.2018 09:03

Zitat von X-Man im Beitrag #44
Sie kann alles in für mich ausreichenden Maßen, bis auf sauschnell, aber darauf lege ich keinen sonderlichen Wert mehr. Also fallen mir keine ausreichenden Gründe für ein Zweitmotorrad mehr ein, dafür einige, die dagegen sprechen.

Gruß
Jörg


Ich träume immer wieder mal von einem anderen Motorrad/Zweitmotorrad (Honda CB 1100 EX, VFR 800 F, AT, evtl. die neue CB 1000 R - oder außerhalb der Honda Welt - die neue Kawasaki Z 900 RS) aber du hast genau beschrieben, warum es Träume bleiben werden/sollten. Meine NC 750 X hat alles was ich „brauche“ und allein der Gedanke auf den „Tankstauraum“ verzichten zu müssen.....

Allein die CB 1100 EX geht mir wirklich nicht aus dem Kopf - es ist und bleibt für mich einfach ein optischer Traum


Das Zweirad wechselt - die Marke bleibt : HONDA


 
Blechbüchsenarmee
Beiträge: 312
Punkte: 387
Registriert am: 12.12.2017

zuletzt bearbeitet 29.01.2018 | Top

RE: Mein NC-Experiment Teil II ...

#46 von X-Man , 29.01.2018 17:12

Zitat von Blechbüchsenarmee im Beitrag #45
Ich träume immer wieder mal von einem anderen Motorrad/Zweitmotorrad (Honda CB 1100 EX, VFR 800 F, AT, evtl. die neue CB 1000 R - oder außerhalb der Honda Welt - die neue Kawasaki Z 900 RS) aber du hast genau beschrieben, warum es Träume bleiben werden/sollten. Meine NC 750 X hat alles was ich „brauche“ und allein der Gedanke auf den „Tankstauraum“ verzichten zu müssen.....

Allein die CB 1100 EX geht mir wirklich nicht aus dem Kopf - es ist und bleibt für mich einfach ein optischer Traum


Sie ist nicht nur ein optischer Traum, sondern auch in der Bewegung. Diese Verwandlung, wenn du sie vom Seitenständer wuchtest, etwas rangierst und das volle Gewicht spürst, und dann legst du den 1. Gang ein und sie rollt seidenweich und dennoch äußerst kraftvoll an und schiebt und schiebt, und der Motor arbeitet gentlemanlike und es macht sich ein gediegenes Big Bike Feeling breit, 90 PS bei 90 Nm auf 1140 cmm, kraftvolles, souveränes Flanieren inkl. Schräglagen, die die Füße-Voraus-Fraktion nicht bieten kann. Ich weiß, ich wiederhole mich, aber ich hätte diese Maschine nicht hergeben, sondern eine NC daneben stellen sollen.

Wenn Dir die CB nicht aus dem Kopf geht und das nötige Großgeld vorhanden ist, würde ich Dir zumindest zu einer ausgiebigen Probefahrt raten. Ich würde nur zu gern von Dir lesen, wie es Dir dabei ergangen ist.

Na ja, Großgeld ... Gebrauchte (MJ13) werden schon unter 7000 Euronen gehandelt. Das sind zwar keine ex-Modelle, aber immerhin weisen die meisten Maschinen keine exorbitanten Laufleistungen auf. Was unterm Strich auch egal ist, die Motoren sind unverwüstlich und werden in 30 Jahren wahrscheinlich noch ebenso gut arbeiten, wie heute.

Gruß
Jörg


https://crypterionworld.tumblr.com/


 
X-Man
Beiträge: 323
Punkte: 417
Registriert am: 23.12.2017


RE: Mein NC-Experiment Teil II ...

#47 von gburkhart , 29.01.2018 21:31

ohne Träume ist das Leben nur halb so schön.

Viele Grüße
Gerhard


 
gburkhart
Beiträge: 117
Punkte: 155
Registriert am: 15.12.2017


RE: Mein NC-Experiment Teil II ...

#48 von Blechbüchsenarmee , 29.01.2018 21:52

Zitat von X-Man im Beitrag #46
Wenn Dir die CB nicht aus dem Kopf geht und das nötige Großgeld vorhanden ist, würde ich Dir zumindest zu einer ausgiebigen Probefahrt raten. Ich würde nur zu gern von Dir lesen, wie es Dir dabei ergangen ist.
Na ja, Großgeld ... Gebrauchte (MJ13) werden schon unter 7000 Euronen gehandelt.

Gruß
Jörg


Tja, wenn das "nötige Großgeld" vorhanden wäre...ist es aber leider nicht
Und gebraucht kommt für mich generell eher nicht in Frage, aber schon gar nicht bei meinem Traumbike - das will ich "jungfräulich" und dazu passend sogar in "weiß"

Daher bleibt es (zumindest vorläufig) noch ein Traum, aber man weiß ja nie ...in 2-3 Jahren könnte die Finanzlage es evtl. zulassen.....


Das Zweirad wechselt - die Marke bleibt : HONDA


 
Blechbüchsenarmee
Beiträge: 312
Punkte: 387
Registriert am: 12.12.2017


RE: Mein NC-Experiment Teil II ...

#49 von X-Man , 03.02.2018 14:11

Zitat von Blechbüchsenarmee im Beitrag #48

Tja, wenn das "nötige Großgeld" vorhanden wäre...ist es aber leider nicht
Und gebraucht kommt für mich generell eher nicht in Frage, aber schon gar nicht bei meinem Traumbike - das will ich "jungfräulich" und dazu passend sogar in "weiß"

Daher bleibt es (zumindest vorläufig) noch ein Traum, aber man weiß ja nie ...in 2-3 Jahren könnte die Finanzlage es evtl. zulassen.....



Tja, einer der Gründe für mein Verschieben eines Zweitbikes ist ebenfalls die finanzielle Großwetterlage. Als Hausbesitzer hat man da immer so ein paar Baustellen und Pläne. Wir machen zwar viel selbst, aber längst nicht alles, und beides kostet halt, so oder so. Im Augenblick wird durchrenoviert, von unten nach oben. Die Liste ist lang und wird immer länger ...

Auch wollen Frau und ich in diesem Jahr noch einiges an Geld in Schutzkleidung und Gepäcksysteme für die NCs investieren.

Ich weiß nicht, ob ich nochmal ein neues Motorrad kaufen würde. Ich habe das jetzt fünfmal hintereinander getan, und über die finanziellen Verluste mag ich gar nicht so gern nachdenken (hab's aber in einer masochistischem Anwandlung bis auf zwei Stellen hinterm Komma trotzdem gemacht ...). Es ist erstaunlich, was der Gebrauchtmarkt so hergibt an quasi neuwertigen Maschinen. Die haben zwar ein paar Jahre aufm Buckel, aber wenn sie technisch und optisch top sind - why not? Ich habe neulich mal eine 2016er NC 750 S mit geringster Laufleistung für unter 5000 Euro gesichtet, heute morgen noch eine (weiße) CB1100ex (EZ 2014), moment, ich suche sie nochmal raus ... für 7350 Euro (VB), mit neuwertigen Reifen, Wilbers-Federbeinen, mehrstufiger Griffheizung, Alu-Rückspiegeln, mit lächerlichen 10.600 Km auf der Uhr (Privatanbieter).



Für das "Jungfräuliche" habe ich aber Verständnis. Oblgeich ich aufgrund meiner (im Augenblick nur ruhenden) Wechselleidenschaft davon Abstand genommen habe.

Gruß
Jörg


https://crypterionworld.tumblr.com/


 
X-Man
Beiträge: 323
Punkte: 417
Registriert am: 23.12.2017


RE: Mein NC-Experiment Teil II ...

#50 von X-Man , 03.02.2018 14:19

Da fällt mir gerade ein, habe am vergangenen Sonntag eine kleine Spritztour gemacht und hatte unterwegs einen´Vorfall: wollte während der Fahrt von S1 in S2 wechseln, was nicht funkionierte. Eine Zeitlang konnte ich nur zwischen D und S1 switchen. Bin dann rechts ran gefahren, und siehe da, im Stand hatte ich keine Wechselprobleme zwischen den Fahrmodi. Bei der Weiterfahrt traten auch keine Wechselprobleme mehr auf.
Werde das im Auge behalten.

Gruß
Jörg


https://crypterionworld.tumblr.com/


 
X-Man
Beiträge: 323
Punkte: 417
Registriert am: 23.12.2017


   

Urlaub
Unser NC Experiment

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 8
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen