Willkommen 
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Wo sind hier im Forum die Winterfahrer

#1 von Blackman ( gelöscht ) , 02.11.2019 16:41

Die selbst das höchst Winterliche Wetter ausnutzen um mit dem Moped die Dosenfahrer unsicher zu machen??
Wie handhabt ihr das Fahren?
welche Ausrüstung ?
Was trag ihr darunter ?
Was habt ihr Wintertaugliches am Moped?
Was für reifen ?

Tja viele Fragen ,Ich bin bekennender Winter Fahrer ausgestattet mit Griff so wie Sitzheizung ,Verstellbares Windschild,reifen Fahre ich aktuell noch Pilot 5 Trail.
Darunter gibt es einiges vom ganz Normalen Thermo Inlay bis zur Waren Merino Unterbuxe samt Hemd für die ganz kalten Tage.
Als Halskrause hab ich ein Goretex Halstuch mit Zipper und Fleece innen drin.
Der Helm immer noch seit 5 Jahren der Nolan N 104 der samt Pinnlock bis-5° gut frei bleibt ab dann wirds schwierig.
Handschuhe hab ich einmal Leder die ca 20 Jahre alt sind aber richtig warm sind und einmal Goretex Membran die aber nun nach 2 Jahren den geist aufgeben.
Aber Ersatz ist heute bestellt es gibt 2 Paar Maßanfertigung von Held.
Stiefel sind Daytonas GTX die Funktionieren auch im Winter gut wenn man sie schön mit Fett pflegt.

Die Yamaha wurde mit Wachs und Öl vor dem Salz konserviert und erfreut sich dank Kardan Antrieb guter Funktionalität,öl Mässig fahr ich Standart 10w40 von Modul .


3 Mitglieder finden das Top!
Blackman

RE: Wo sind hier im Forum die Winterfahrer

#2 von Urbi , 02.11.2019 17:00

20 Jahre bin ich auch im Winter gefahren, heutzutage nicht mehr, meine Ausrüstung habe ich aber noch, damit ist bis Minus 25 Grad und kälter kein Problem zu fahren. Habe einen Anzug , angefertigt in Schweden, da wird einem nicht kalt.Schuhe habe ich Kanadische Kautschukstiefel, mit Filz Innenschuh, nur Lenkerstulpen habe ich keine mehr


 
Urbi
Beiträge: 828
Punkte: 2.367
Registriert am: 16.12.2018

zuletzt bearbeitet 02.11.2019 | Top

RE: Wo sind hier im Forum die Winterfahrer

#3 von Wossi , 02.11.2019 17:06

Interessanter Thread

Drunter trage ich Funktionsunterwäsche, dünne und dicke Socken, Fliespulli, bisher Lederhose, ab jetzt Textil und Membrane, Multifunktionstuch.
Lederhose und Stiefel seit nunmehr über 20 Jahren!! von Hein Gericke, Stiefel sind immer noch wasserdicht.
Die hatten damals noch richtig gute Eigenmarken.

Bin bisher immer nur mit Ledersommerhandschuhen gefahren, kaufe mir aber etwas "Wärmeres" .
Werde wohl immer mehr zum Weichei.

Am Mopped habe ich eine hohe Tourenscheibe, Handprotektoren und die Honda-Griffheizung.
Bereifung ist noch Scorpion Trail 2, der nächste Satz wird ein TKC 70, hinten M+S.


Gruß Peter

Damit das klar ist, ich muss gar nix

Ich bin im Ruhestand


 
Wossi
Beiträge: 1.448
Punkte: 2.759
Registriert am: 06.12.2017


RE: Wo sind hier im Forum die Winterfahrer

#4 von NC-750-X , 02.11.2019 17:27

Ich fahre im Winter mit genau der Ausrüstung, mit der ich auch im Sommer fahre(*). Meist Lederjacke und Textilhose, aber ich habe auch Textiljacken und eine schöne Lederlatzhose. Das ist doch der große Vorteil, den man als Winterfahrer hat: Die dicken und warmen Klamotten sind nicht mehr viel zu warm, sondern sind genau richtig. Ich bin viele Jahre im Sommer kaum gefahren und habe da meine Saisonpause gemacht, weil man nur die Wahl zwischen Pest und Cholera hatte: Zu warm oder unsicher. Unsicher geht schon von Berufs wegen nicht ("Wasser predigen und Wein saufen") und zu warm macht keinen Spaß und ist angesichts der körperlichen Leistungsfähigkeit auf Dauer auch unsicher.

In den Übergangszeiten, also Frühjahr und Herbst, wenn man bei Temperaturen zwischen 5°C und 15°C fährt ist die übliche Mopedkleidung perfekt. Wird es kälter, dann zieht man nach dem Zwiebelprinzip eine Lage mehr darunter, also Jogginghose und Strickjacke, dazu ein ganz banaler Schal. Irgendwelche Funktionskleidung oder so brauche ich nicht. Das geht durchaus auch bei Frost. Ich habe zwar "nur" Erfahrung bis 16°C unter Null, aber damals war es mir zu warm... Im Ernst: Ich hatte in den 80er Jahren eine ganz billig geschossene Lederlatzhose. Die war komplett aus 2 Lagen 1,4 mm Leder mit einem Thermofutter dazwischen. Für kurze Strecke super, aber auf längeren Strecken wurde einem wärmer und wärmer und wärmer... Das ist aber lange her. In den letzten Jahren bin ich immer wieder bei "nur" 10 bis 15°C unter Null gefahren und muss sagen: Das geht sehr gut. Und es ist nicht kalt.

Luft entzieht dem Körper kaum Energie, das geht nur über die Feuchtigkeit in der Luft. Das ist der Grund, warum man bei sagen wir mal -5°C schnell friert, wenn die Feuchtigkeit durch die Sachen kommt. Bei -15°C ist die Luftfeuchtigkeit viel geringer, da friert man nicht mehr so schnell. Ungelogen: Mit denselben Klamotten ist es bei -15°C weniger kalt als bei -5°C. Und das ist nicht nur ein subjektiver Eindruck, dem Körper wird tatsächlich weniger Wärme entzogen.

Noch ein Vorteil, den ein Winterfahrer bei knackigem Frost hat: Das Eis wird stumpf. Eis an sich ist gar nicht rutschig oder glatt, dieser Effekt kommt von einem dünnem Film flüssigen Wassers auf der Oberfläche. Der bildet sich durch den Druck, den der Reifen auf die Eisfläche ausübt. Ist es zu kalt, reicht der Druck nicht zum Anschmelzen der Oberfläche und das Eis wird plötzlich griffig.

In den 80er Jahren bin ich besonders gerne bei Schnee gefahren. Je mehr Schnee, desto ge....nialer! Eine Enduro mit Conti TKC 80 - top, das macht richtig Spaß!


Gruß Michael


(*) Nachdem dieses Jahr schon wieder so ein mieses Mopedwetter war (es also zu lange zu warm war) habe ich mir erstmalig eine Mesh-Jacke geleistet, um wenigstens ab und zu mit zumindest gewissem Schutz fahren zu können.


Mein Durchschnittsverbrauch:

Meine Vorstellung


 
NC-750-X
Beiträge: 291
Punkte: 511
Registriert am: 10.12.2017


RE: Wo sind hier im Forum die Winterfahrer

#5 von totti8899 , 02.11.2019 17:29

Am Moped selbst hänge ich den Kühler teilweise zu. Andere Änderungen gibts am Moped nicht. Hatte vor Jahren mal meinen Burgman zerlegt um zu schauen ob durch die Winterfahrerei (Nässe, Salz, etc.) Rost am Rahmen zu finden ist. Gefunden habe ich nur den üblichen Flugrost am Hauptständer.
In meine Motorradklamotten kommt die zusätzliche Fütterung rein und gut ist es. In den Schuhen (Trekking Schuhe aus Leder) trage ich dickere Socken als in Sommer.


Honda Integra RC 89


 
totti8899
Beiträge: 69
Punkte: 93
Registriert am: 07.12.2017


RE: Wo sind hier im Forum die Winterfahrer

#6 von aGentleBiker , 02.11.2019 17:31

Ich fahre im Winter nur wenn es trocken ist und keine langen Tagestouren, Michelin Road 5.
https://www.cocoscope.com/watch?v=11791

Ab Herbst fahre ich dann so eine Textil Tourenkombi mit Innenfutter, dazu warme Unterwäsche, extra dicken Socken, Sturmhaube. Auch ein Nierengurt hilft.
Dieses Jahr will ich mir noch Unterziehhandschuhe holen und werde beheizte Schuhsohlen antesten.
Beheizte Lenker oder Sattel hat meine S NICHT.



 
aGentleBiker
Beiträge: 1.720
Punkte: 2.731
Registriert am: 07.12.2017


RE: Wo sind hier im Forum die Winterfahrer

#7 von Tuxxi , 02.11.2019 17:52

Funtionsunterwäsche, dünne und dicke Socken, Held Textilkombi mit Thermofutter, Handschuhe ja na Wetter mit dünnem Innenhandschuh, Reifen am Möp den TKC 70, dürfte hinten wohl bei Schnee nix sein, aber da bleib ich dann auch daheim, Straßen sollten schon frei sein. Wenn extrem gesalzen wurde, bleib ich auch daheim. Ach ja, höhenverstellbare Puig Tourenscheibe und Griffheizung


 
Tuxxi
Beiträge: 204
Punkte: 360
Registriert am: 09.02.2019

zuletzt bearbeitet 02.11.2019 | Top

RE: Wo sind hier im Forum die Winterfahrer

#8 von Blackman ( gelöscht ) , 02.11.2019 20:07

Ja Zwiebelschalen prinzip ist immer eine gute Wahl.
Was die Reifen an geht lles mit Stollen fällt bei meiner Yamaha eh flach ,Anlass hatte mir auf der Messe mal einen Winterreifen gezeigt den sie produzieren wollen der sogar meine passende größen gehabt hätte aber halt ohne Freigabe,was mir aber da wurschd wäre.


Blackman

RE: Wo sind hier im Forum die Winterfahrer

#9 von Alf.S , 02.11.2019 20:38

Ein Winterfahrer wie man sich das so vorstellt bin ich vielleicht nicht unbedingt.
Aber mein Bike ist durchgängig angemeldet und wenn kein Schnee oder Eis auf der Straße liegt sondern nur daneben gönn ich mir gern den einen oder anderen Ausflug.

Winterhandschuhe, dicke Socke und zusätzlich eine Hose und eine Jacke unter der Textilkombi.

Ich persönlich spüre die Kälte beim losfahren und dann erst wieder wenn ich alles ausgezogen hab, dann gibt es ne warme Badewanne.


Allzeit gute Fahrt

*möge der Grip mit euch sein*


1 Mitglied findet das Top!
 
Alf.S
Beiträge: 241
Punkte: 346
Registriert am: 21.12.2018

zuletzt bearbeitet 02.11.2019 | Top

RE: Wo sind hier im Forum die Winterfahrer

#10 von KaiS , 02.11.2019 21:35

Ich halte es wie Alf. S


Grüße Kai
NC 750x RC 72
Beipackzettel: In meinen Beiträgen können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Witz und wissenschaftlich nicht belegten, subjektiven Eindrücken und Meinungen enthalten sein. Sollten Namen und Handlungen mit tatsächlichen Personen oder Handlungen übereinstimmen ist dies nicht beabsichtigt, sondern rein zufällig.


 
KaiS
Beiträge: 846
Punkte: 1.389
Registriert am: 08.12.2017


RE: Wo sind hier im Forum die Winterfahrer

#11 von Sigi64 , 03.11.2019 02:07

A4 Nordkapp-Jacke. Da kann man bei 0 Grad, wenn's sein muß, auch mit T-Shirt drunter fahren.
Griffheizung, Schweineklauen-Handschuhe, Thermounterwäsche, Winterstiefel bei unter 0 Grad.

Auf meiner NC750X hatte ich Heidenau K73 Silica, die grippen um den Gefrierpunkt wie andere bei 15 Grad, ab 10 Grad plus schmelzen die aber dahin, wie Butter in der Sonne (Laufleistung ca. 2500 km um 0 Grad, ca. 1000 km bei ca. 10 Grad). Die normalen Tourenreifen beeindrucken mich auf gefrorener Straße eigentlich nicht so sehr.

Ich fahre nicht (mehr) auf Schnee, alle diesbezüglichen Versuche sind kläglich gescheitert. Über 200 kg sind einfach nicht zu halten:
https://youtu.be/DFBM13p-KNs (mit Heidenau K60 Scout - trotzdem 0 Grip und 0 Traktion)

Meist belasse ich es bei kurzen Runden (1h), wenn das Wetter passt und die Straßen trocken sind.


;)


1 Mitglied findet das Top!
 
Sigi64
Beiträge: 958
Punkte: 1.817
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 03.11.2019 | Top

RE: Wo sind hier im Forum die Winterfahrer

#12 von alprider , 03.11.2019 06:12

im Winter fahren ist für mich eher ne Sache der Dauer....meine Hausrunde ist ca 1.5h ich ziehe mich da nicht extra ganz speziell an....nach 2/3 kann ich während der Woche mich beim Mech. aufwärmen gehen bei einem Kaffe...

das ganze natürlich nur bei trockenen salzlosen Strassen...


.
Physik ist nur trocken , wenn der Tank leer ist
.


1 Mitglied findet das Top!
 
alprider
Beiträge: 628
Punkte: 905
Registriert am: 17.12.2017

zuletzt bearbeitet 03.11.2019 | Top

RE: Wo sind hier im Forum die Winterfahrer

#13 von Wossi , 03.11.2019 07:56

Ich wollte auch nicht den Eindruck erwecken, dass ich bei jedem Winterwetter unterwegs bin.
Für die ganz ungemütlichen und gefährlichen Wetterlagen habe ich meinen kleinen Rentnerbomber, einen Ford KA.
Das muss ich mir wirklich nicht mehr antun, denn es war oftmals keine Freude bei Wind und Wetter unterwegs zu sein.

Von November an muss das Wetter schon passen.


Gruß Peter

Damit das klar ist, ich muss gar nix

Ich bin im Ruhestand


2 Mitglieder finden das Top!
 
Wossi
Beiträge: 1.448
Punkte: 2.759
Registriert am: 06.12.2017


RE: Wo sind hier im Forum die Winterfahrer

#14 von Blackman ( gelöscht ) , 03.11.2019 08:06

Ja ist ja hier im Allgäu nicht anders sobald Schnee liegt auf der Strasse ist hier auch Dosen Zeit .
Da ja der Arbeitsweg anders versichert ist.
Aber wenn es die Straße her gibt.


1 Mitglied findet das Top!
Blackman

RE: Wo sind hier im Forum die Winterfahrer

#15 von Gelöschtes Mitglied , 03.11.2019 08:15

Kälte ist mir Wurscht . Ich bin Brillenträger und auf Regen habe ich keine Lust . Wenn ich unterwegs bin und es regnet dann ist das so. Aber wenn es draussen schifft habe ich nicht das Bedürfnis Moped zu fahren, denn dann wird es anstrengend . Momentan hast Du in Waldnähe ganze Laubteppiche . Da macht das Moped fahren keinen Spass ..

Wenn es einfach nur kalt, dafür aber trocken ist; Immer gerne !!



RE: Wo sind hier im Forum die Winterfahrer

#16 von gburkhart , 03.11.2019 10:02

so sehe ich das auch, Laub und Nass muss nicht sein. Auch in der Dämmerung lass ich das Motorrad stehen und Nachts sowieso, ich habe da einen enormen Respekt vorm Wildwechsel.


... fliegen ist nicht wirklich schöner


 
gburkhart
Beiträge: 741
Punkte: 1.098
Registriert am: 15.12.2017


RE: Wo sind hier im Forum die Winterfahrer

#17 von droescheder , 03.11.2019 10:10

Auch ich fahre gerne im Winter. Allerdings nur wenn die Straßen schnee- und eisfrei sind. Auch nasses Laub und versalzte Straßen meide ich. Kälte macht mir nichts aus.
Ab 1. November sind zudem die schönen Strecken relativ leer und ich genieße dann auch mal das Cruisen.
Besonders genial - aber sehr voll - ist der Heiligabendtreff vormittags am Haus Scheppen.


Das Sauerland ruft nach Touren......


1 Mitglied findet das Top!
 
droescheder
Beiträge: 330
Punkte: 1.474
Registriert am: 13.02.2019

zuletzt bearbeitet 03.11.2019 | Top

RE: Wo sind hier im Forum die Winterfahrer

#18 von Wossi , 03.11.2019 10:42

Haus Scheppen war schon vor 20 Jahren an Heiligabend voll.


Gruß Peter

Damit das klar ist, ich muss gar nix

Ich bin im Ruhestand


 
Wossi
Beiträge: 1.448
Punkte: 2.759
Registriert am: 06.12.2017


RE: Wo sind hier im Forum die Winterfahrer

#19 von Blackman ( gelöscht ) , 03.11.2019 11:03

Zitat von Ragnar1971 im Beitrag #15
Kälte ist mir Wurscht . Ich bin Brillenträger und auf Regen habe ich keine Lust . Wenn ich unterwegs bin und es regnet dann ist das so. Aber wenn es draussen schifft habe ich nicht das Bedürfnis Moped zu fahren, denn dann wird es anstrengend . Momentan hast Du in Waldnähe ganze Laubteppiche . Da macht das Moped fahren keinen Spass ..

Wenn es einfach nur kalt, dafür aber trocken ist; Immer gerne !!

Zitat von gburkhart im Beitrag #16
so sehe ich das auch, Laub und Nass muss nicht sein. Auch in der Dämmerung lass ich das Motorrad stehen und Nachts sowieso, ich habe da einen enormen Respekt vorm Wildwechsel.

Hör ich da MIMIMI??

Mich wundert nun gar nichts mehr ,Nachts nicht Fahren wegen dem Wildwechsel,auf Laub nicht fahren weil es rutscht,ist ja das selbe wie kein Motorrad Fahren weil es Sprit verbraucht oder sich die Reifen abnützen.

Klar Schlage ich mit meinen km Zahlen etwas ins extreme, aber genauso kann man mit der Dose einen Wildschaden haben oder auf Laub weg rutschen,ist halt Gefühlssache wie man da fährt .
Wenn man sich anstatt immer auf Elektronische helferlein verlässt ,kann das Popometer ja nie richtig geeicht werden.

Aber jedem das seine ,den die Fahrsicherheitstrainer wollen ja auch Geld verdienen.


1 Mitglied meint: Och nöö
Blackman

RE: Wo sind hier im Forum die Winterfahrer

#20 von rued , 03.11.2019 11:16

Ich fahre auch nur, wenns trocken ist, soll ja Spaß machen. Und hinterher direkt zum Waschpark, den Salzdreck runterspülen, dann in der Garage trocken putzen, danach ist mir dann auch wieder warm. Bei Louis gibts nen wirklich guten Funktionspulli, wo vorne ne Membrane drin ist, ist dünn und hält die Kälte weg. Wenns feucht und laubig ist, nehme ich den ZTR, ein bisschen driften :-)


Schauen wir mal ...


 
rued
Beiträge: 321
Punkte: 396
Registriert am: 13.03.2019


RE: Wo sind hier im Forum die Winterfahrer

#21 von NC-750-X , 03.11.2019 11:36

Zitat von rued im Beitrag #20
Und hinterher direkt zum Waschpark, den Salzdreck runterspülen, ...

Vorsicht, das kann nach hinten losgehen! Ist mir selber mit meiner NC passiert (ich mußte übel putzen und habe nicht alles an Rost entfernen können): Aus Umweltschutzgründen wird das Wasser in Waschanlagen zum überwiegenden Teil nur gefiltert und erneut benutzt. Weil das Salz nicht von den Filtern zurückgehalten wird, reichert es sich in dem Wasser an. Man wäscht sein Fahrzeug mit Salzwasser. Daher mein Rat: Nur den eigenen Hochdruckreiniger mit sauberem Wasser benutzen. Bei Autos ist die Wäsche von oben meist unkritisch, aber Motorräder sollte man während oder einige Tage nach dem Streuen von Salz nicht in den einschlägigen Waschboxen waschen.


Gruß Michael


Mein Durchschnittsverbrauch:

Meine Vorstellung


 
NC-750-X
Beiträge: 291
Punkte: 511
Registriert am: 10.12.2017


RE: Wo sind hier im Forum die Winterfahrer

#22 von Boris.St , 03.11.2019 11:39

Ich fahre da ganze Jahr über, also auch im Winter, wenn es auf den Straßen halbwegs trocken ist und die Lufttemperatur so etwa ab 0° C aufwärts liegt. Habe zwei Allzweck-Textilkombis, die dafür ausgelegt und bis in den Sommer hinein tauglich sind, plus eine, die eher nur für die kältere Periode gedacht ist. Darunter gibt's geeignete Funktionskleidung, je nach Bedarf Thermo oder Normal.

Meine wetterfesten Herbst- und Winterhandschuhe vertragen auch noch Seiden-Unterziehhandschuhe, zusätzlich habe ich noch Heizgriffe an der CB. Ein Paar etwas winterfestere längere Socken unter den Stiefeln reichen mir für die Füße.

Das Mopped bleibt, wie es ist. Gefahren wird grundsätzlich vorsichtiger und auf Landstraßen etwas langsamer. Vor allem bei herbstlichem Laub ist bekanntlich höchste Vorsicht angesagt. Und: gerade innerorts bei geringer Geschwindigkeit kann ein einziges nasses Ahornblatt in einer Kurve schon einen heftigen Rutscher auslösen.

An einem sonnigen, kalten Wintertag über wenig befahrene Landstraßen zu touren macht schon richtig Spaß...


Gruß, Boris


 
Boris.St
Beiträge: 1.153
Punkte: 2.156
Registriert am: 07.12.2017


RE: Wo sind hier im Forum die Winterfahrer

#23 von gburkhart , 03.11.2019 11:46

Zitat von Blackman im Beitrag #19
Zitat von Ragnar1971 im Beitrag #15
Kälte ist mir Wurscht . Ich bin Brillenträger und auf Regen habe ich keine Lust . Wenn ich unterwegs bin und es regnet dann ist das so. Aber wenn es draussen schifft habe ich nicht das Bedürfnis Moped zu fahren, denn dann wird es anstrengend . Momentan hast Du in Waldnähe ganze Laubteppiche . Da macht das Moped fahren keinen Spass ..

Wenn es einfach nur kalt, dafür aber trocken ist; Immer gerne !!

Zitat von gburkhart im Beitrag #16
so sehe ich das auch, Laub und Nass muss nicht sein. Auch in der Dämmerung lass ich das Motorrad stehen und Nachts sowieso, ich habe da einen enormen Respekt vorm Wildwechsel.

Hör ich da MIMIMI??

Mich wundert nun gar nichts mehr ,Nachts nicht Fahren wegen dem Wildwechsel,auf Laub nicht fahren weil es rutscht,ist ja das selbe wie kein Motorrad Fahren weil es Sprit verbraucht oder sich die Reifen abnützen.

Klar Schlage ich mit meinen km Zahlen etwas ins extreme, aber genauso kann man mit der Dose einen Wildschaden haben oder auf Laub weg rutschen,ist halt Gefühlssache wie man da fährt .
Wenn man sich anstatt immer auf Elektronische helferlein verlässt ,kann das Popometer ja nie richtig geeicht werden.

Aber jedem das seine ,den die Fahrsicherheitstrainer wollen ja auch Geld verdienen.



Ich wünsche dir nie, dass du mal zu einem Motorradunfall mit Wildwechsel dazu kommst, bei dem ein ein Arbeitskollege an den Folgen sein Leben verlor. Auf meinem Arbeitsweg sind wöchentlich Wildunfälle. Ich wohne halt mal im größten zusammenhängenden Waldgebiet Deutschlands und Vorsicht ist besser als Nachsicht.
Trotz deiner Einstellung wünsche ich dir allezeit Gute Fahrt und drücke deiner Familie die Daumen, dass sie das nicht mitmachen muss.
Mit dem Auto ist es halt mal sicherer in der Dämmerung und der Fahrspaß ist wohl im hellen und ohne Laub höher.


... fliegen ist nicht wirklich schöner


1 Mitglied findet das Top!
 
gburkhart
Beiträge: 741
Punkte: 1.098
Registriert am: 15.12.2017


RE: Wo sind hier im Forum die Winterfahrer

#24 von Blackman ( gelöscht ) , 03.11.2019 12:00

Zitat von gburkhart im Beitrag #23
Zitat von Blackman im Beitrag #19
Zitat von Ragnar1971 im Beitrag #15
Kälte ist mir Wurscht . Ich bin Brillenträger und auf Regen habe ich keine Lust . Wenn ich unterwegs bin und es regnet dann ist das so. Aber wenn es draussen schifft habe ich nicht das Bedürfnis Moped zu fahren, denn dann wird es anstrengend . Momentan hast Du in Waldnähe ganze Laubteppiche . Da macht das Moped fahren keinen Spass ..

Wenn es einfach nur kalt, dafür aber trocken ist; Immer gerne !!

Zitat von gburkhart im Beitrag #16
so sehe ich das auch, Laub und Nass muss nicht sein. Auch in der Dämmerung lass ich das Motorrad stehen und Nachts sowieso, ich habe da einen enormen Respekt vorm Wildwechsel.

Hör ich da MIMIMI??

Mich wundert nun gar nichts mehr ,Nachts nicht Fahren wegen dem Wildwechsel,auf Laub nicht fahren weil es rutscht,ist ja das selbe wie kein Motorrad Fahren weil es Sprit verbraucht oder sich die Reifen abnützen.

Klar Schlage ich mit meinen km Zahlen etwas ins extreme, aber genauso kann man mit der Dose einen Wildschaden haben oder auf Laub weg rutschen,ist halt Gefühlssache wie man da fährt .
Wenn man sich anstatt immer auf Elektronische helferlein verlässt ,kann das Popometer ja nie richtig geeicht werden.

Aber jedem das seine ,den die Fahrsicherheitstrainer wollen ja auch Geld verdienen.



Ich wünsche dir nie, dass du mal zu einem Motorradunfall mit Wildwechsel dazu kommst, bei dem ein ein Arbeitskollege an den Folgen sein Leben verlor. Auf meinem Arbeitsweg sind wöchentlich Wildunfälle. Ich wohne halt mal im größten zusammenhängenden Waldgebiet Deutschlands und Vorsicht ist besser als Nachsicht.
Trotz deiner Einstellung wünsche ich dir allezeit Gute Fahrt und drücke deiner Familie die Daumen, dass sie das nicht mitmachen muss.
Mit dem Auto ist es halt mal sicherer in der Dämmerung und der Fahrspaß ist wohl im hellen und ohne Laub höher.


Ich kann dir Sagen das das mir 2 mal passiert ist ,der eine schwerst verletzt der 2 te hat es nicht überlebt,jedes mal war ich Ersthelfer,das hält mich aber nicht vom fahren ab ,wie gut das ich nicht weis wann meine Uhr abgelaufen ist,somit Lebe ich mein Leben solange es mir Spass macht ,und so Kleinigkeiten wie Wildwechsel oder Laub sind halt die netten Gimmicks des Lebens .
Und gehören eben wie Sonne ,Wind,Regen,und Schnee dazu,genauso wie manche Verkehrsteilnehmer die nur von der Vorderen Stoßstange bis zur Hinteren Stoßstange denken.


Blackman

RE: Wo sind hier im Forum die Winterfahrer

#25 von Sigi64 , 03.11.2019 15:36

Zitat von Blackman im Beitrag #19
Zitat von Ragnar1971 im Beitrag #15
Kälte ist mir Wurscht . Ich bin Brillenträger und auf Regen habe ich keine Lust . Wenn ich unterwegs bin und es regnet dann ist das so. Aber wenn es draussen schifft habe ich nicht das Bedürfnis Moped zu fahren, denn dann wird es anstrengend . Momentan hast Du in Waldnähe ganze Laubteppiche . Da macht das Moped fahren keinen Spass ..

Wenn es einfach nur kalt, dafür aber trocken ist; Immer gerne !!

Zitat von gburkhart im Beitrag #16
so sehe ich das auch, Laub und Nass muss nicht sein. Auch in der Dämmerung lass ich das Motorrad stehen und Nachts sowieso, ich habe da einen enormen Respekt vorm Wildwechsel.

Hör ich da MIMIMI??

Mich wundert nun gar nichts mehr ,Nachts nicht Fahren wegen dem Wildwechsel,auf Laub nicht fahren weil es rutscht,ist ja das selbe wie kein Motorrad Fahren weil es Sprit verbraucht oder sich die Reifen abnützen.

Klar Schlage ich mit meinen km Zahlen etwas ins extreme, aber genauso kann man mit der Dose einen Wildschaden haben oder auf Laub weg rutschen,ist halt Gefühlssache wie man da fährt .
Wenn man sich anstatt immer auf Elektronische helferlein verlässt ,kann das Popometer ja nie richtig geeicht werden.

Aber jedem das seine ,den die Fahrsicherheitstrainer wollen ja auch Geld verdienen.

Ab 40 verschlechtert sich das Kontrastsehen zunehmend. Nachts oder bei eingeschränkter Sicht eher nicht mit dem Motorrad zu fahren, halte ich daher für eine schlaue Maßnahme.
Wer sich, wie ich, nachts oder bei Starkregen mit leicht erhöhtem Stadttempo durch die Landschaft tasten muß, weiß, dass Motorradfahren so auch wirklich keinen Spaß macht.
Und ja: ich würde gerne besser sehen können. MIMIMI!!!!


;)


2 Mitglieder finden das Top!
 
Sigi64
Beiträge: 958
Punkte: 1.817
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 03.11.2019 | Top

   

geschichtsträchtige Hondazahlen
Motorradfahren ist was für alte Leute

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz