Online Radio
FFH Hitradio
FFH Digital - Rock
FFH Digital - Lounge
FFH Digital - Leider Geil
FFH Digital - Party
FFH Digital - iTunes Top40
FFH Digital - Just 90s
FFH Digital - Die 80er
FFH Digital - Schlager Kult
FFH Digital - Soundtrack
FFH Digital - Euro Dance
FFH Digital - Weihnachtsradio
FFH Digital - Nachrichten
N-JOY Livestream
N-JOY Top 100
N-JOY Abstrait
N-JOY Morningshow
N-JOY Hip-Hop
N-JOY Song des Lebens
N-JOY Soundfiles Alternative
N-JOY Pop
Antenne Niedersachsen - On Air
Antenne Niedersachsen - Feel Good
Antenne Niedersachsen - Schlager
Antenne Niedersachsen - Relax
Antenne Niedersachsen - Charts
Antenne Niedersachsen - 80er
Antenne Niedersachsen - 90er
Antenne Niedersachsen - Deutsch
Antenne Niedersachsen - Love
Antenne Niedersachsen - X-Mas
Antenne Niedersachsen - Rock
Antenne Niedersachsen - Oldies
Balus Musikpalast - Manfredo
Radio.de - Sendeliste
Radio.de - Leinehertz
Radio.de - RADIO HANNOVER
Radio.de - NDR 2
Radio.de - Top 100 Station
Radio.de - Electroradio.fm
Radio.de - Deutschlandfunk
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Der ganz normale Wahnsinn ...

#1 von X-Man , 07.05.2018 10:45

Moin.

Vor einigen Tagen habe ich mir Gedanken zu dem Theater an der Nordhelle im Märkischen Kreis gemacht. Weil es insgesamt den Boden der Sachlichkeiten und Tatsachen verlassen hat, könnte man dazu auch Posse sagen. Was dort abgelaufen ist, kann man u.a. in einigen Youtube-Filmchen sehen. Es ist symptomatisch: Streckensperrungen für Motorradfahrer haben einen hohen Streufaktor, es werden immer mehr, in immer kürzeren zeitlichen Abständen. Meistens Schnellschüsse seitens der Städte u. Gemeinden, die ebenso schnell wieder aufgehoben werden (müssen), trotzdem sehr ärgerlich.

Dem gegenüber die eigenen Erfahrungen:

Ich bin leidenschaftlicher Wandervogel. An manchen schönen Tagen kann man die Waldruhe kaum bis gar nicht genießen. Die Wälder und Täler hallen wieder vom Dröhnen stark beschleunigender Motorräder. Will man mal eine Straße überqueren, muss man höllisch aufpassen. Die Verursacher dieser Lärmorgien hört man nämlich erst, wenn sie an einem vorbei geschossen sind, so mit 130 und mehr Sachen. Sie sind buchstäblich überall, wo es guten Asphalt und der Kurven viele gibt. Diese Fahrer treten meist in Gruppen auf, fahren Bückeisen oder leistungsstarke Nakeds mit Kennzeichen aus den flacheren Gegenden NRWs und verwechseln in der Regel schnell mit gut. Sorry, wenn ich das so sage, aber die dürfen meinetwegen alle Daheim bleiben.

Der Motorradlärm insgesamt hat zugenommen. Selbst auf der heimischen Terrasse, einen guten Kilometer von stärker frequentierten Durchgangsstraßen entfernt, herrscht an schönen Wochenendtagen ein permanentes Motorengebrummel vor, mit gelegentlichen Beschleunigungsausreißern in erster Linie von kreischenden Vierzylindern und nervtötenden Fehlzündungen diverser (vieler!) HDs. Wenn man als Nicht-Motorradfahrer beginnt auf sowas zu achten, anstatt darüber hinweg zu hören, könnte man sich in einen Blutrausch hinein steigern. So. Und dann wohnt man direkt an der Straße der Biker-Begehrlichkeiten ... Problem ...

Auch, wie sich manche Motorradfahrer benehmen, sehe ich als Problem. Das ist mitunter zum Fremdschämen, besonders, wenn man selbst gerade auf dem Bock sitzt. Allein der gestrige Ausflug mit meiner Frau hatte gleich mehrere unschöne Momente. Überholen in unübersichtlichen Kurven (durchgezogene Linie, Tempo 50-Zone), nebeneinander fahrend mit deutlich über 100 km/h (uns entgegen kommend), dichtes Auffahren mit "Lichthupe" (starkes "Herumwedeln" inkl.), Gruppenfahren mit quasi nicht vorhandenen Sicherheitsabständen, Fahren in Shorts u. T-Shirt (mehrfach beobachtet), Wheelie an der Ampel vor der Eisdiele (schmale Straße, viele Kinder), starkes Beschleunigen, sobald am Ortsausgang das gelbe Schild sichtbar wird, überholen trotz entgegen kommendem Verkehr ...

Wenn ich meinen gestrigen Ausflug so hernehme, hatte ich doch eine erkleckliche Ausbeute an Fehlverhalten, komprimiert auf 2 1/2(!) Stunden. Dem gegenüber in dem Zeitraum kein Autofahrer, der mir unangenehm aufgefallen ist. Mir welchen Eindrücken von Motorradfahrern die wohl alle ihres Weges gefahren sind? Mein persönliches Fazit, schon öfters gezogen: An so schönen Tagen wie im Augenblick bleibt die X doch besser in der Garage. Dann muss ich mich nicht ärgern über diese anscheinend doch nicht so dünn gesäten Biker-Vollpfosten - eben die, die für Streckensperrungen und besondere Tempolimits für Motorradfahrer verantwortlich zu sein scheinen. Sind.

Gruß
Jörg


https://crypterionworld.tumblr.com/


Folgende Mitglieder finden das Top: Maddoc, Udo64, onkelferdl und totti8899
1 Mitglied hat sich bedankt!
X-Man  
X-Man
Beiträge: 203
Punkte: 253
Registriert am: 23.12.2017


RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#2 von onkelferdl , 07.05.2018 12:15

Das ist leider so - und das nicht nur auf NRW und Deutschland beschränkt...


soichanesechsewiaunsfünfegibt'skoaneviereweilmiadreidezwoaoanzignsan


 
onkelferdl
Beiträge: 408
Punkte: 629
Registriert am: 07.12.2017


RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#3 von Maddoc , 07.05.2018 12:30

Im Vogelsberg leider genau das gleiche.....


 
Maddoc
Beiträge: 119
Punkte: 157
Registriert am: 05.03.2018


RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#4 von r103 , 07.05.2018 13:05

Namlostal, Hahntennjoch, Bergrennstrecke Mickhausen....

Weil das alles zu meinen Hausstrecken gehört und ich deswegen extremst angefressen bin habe ich vor ein paar Wochen den ersten angezeigt, der ohne DB Eater bei uns im Ort unterwegs war. Ich bin da nicht stolz drauf aber irgendwie empfinde ich es als Notwehr.


Scootertourist findet das Top
 
r103
Beiträge: 72
Punkte: 95
Registriert am: 25.02.2018


RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#5 von Sigi64 , 07.05.2018 13:10

Vermutlich kaum ein NC-Fahrer drunter - Wheelie, lautes Beschleunigen, Fehlzündungen is alles nich.

Kein Kommentar, nur ein Gedanke:
Wenn ich mit meiner GSX-S750 so fahre, dass ich akustisch nicht mehr störe als eine NC, bin ich so schnell wie ein Mofa.
Allein das Anfahren und gemächliche Beschleunigen auf Landstraßentempo veranstaltet ein akustisches Spektakel wie auf ner Rennstrecke. Und da hat der gelegentliche Schalk in meinem Nacken noch gar nicht zugeschlagen. Ich bin sicher, ich gehe mit dem Ding so einigen auf die Nerven. Was soll ich machen? Nur noch Rennstrecke? Gar nicht mehr fahren?

BTW:
Ich wohne 20 km nördlich von Füssen und an schönen Wochenenden oder Feiertagen ist zwischen 8:00 und 18:00 jedes dritte Fahrzeug ein Motorrad. Die Gemeinde liegt seit Jahren mit der Bezirksregierung im Clinch, um den geplanten Bau einer Umgehungsstraße zu verhindern, weil um die Umsätze der 3 Motorradtreffs im Ort gefürchtet wird, an denen heute ja alle vorbei müssen.


.


 
Sigi64
Beiträge: 258
Punkte: 458
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 07.05.2018 | Top

RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#6 von KaiS , 07.05.2018 14:09

Am Sonntag ärgert´s mich am meisten:
Unser Dorf hat 4 Einfallstraßen.
3 x bergig, kurvig für bremsen, schalten, hochdrehen usw. und
1x von Ort zu Ort wo man vom benachbarten, vorherigen Orts(ausgangs)schild zu unserem Orts(ein)gangsschild im 2. bzw. 3. Gang bis auf 130 kmh hochziehen kann.
Es ist der Wahnsinn was Sonntags lost ist (geräuschmäßig).
Was mich dabei eigentlich ärgert, ich darf Sonntags kein:
- Rasem mähen
- keine Kreissäge anwerfen
- keinen Gartenschredder benutzen
- keinen Kärcher benutzen
sonst würde es haue geben ,
Man kann ja nicht den ganzen Tag oder das hält man ja auch nicht ewig durch.

Dann fahre ich halt auch Möppi - aber NC-mäßig original-leise.


Grüße Kai
NC 750x RC 72
Beipackzettel: In meinen Beiträgen können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Witz und wissenschaftlich nicht belegten, subjektiven Eindrücken und Meinungen enthalten sein. Sollten Namen und Handlungen mit tatsächlichen Personen oder Handlungen übereinstimmen ist dies nicht beabsichtigt, sondern rein zufällig.


Folgende Mitglieder finden das Top: Pietzt und Sigi64
 
KaiS
Beiträge: 230
Punkte: 314
Registriert am: 08.12.2017


RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#7 von r103 , 07.05.2018 15:07

Zitat von Sigi64 im Beitrag #5

Kein Kommentar, nur ein Gedanke:
Wenn ich mit meiner GSX-S750 so fahre, dass ich akustisch nicht mehr störe als eine NC, bin ich so schnell wie ein Mofa.
Allein das Anfahren und gemächliche Beschleunigen auf Landstraßentempo veranstaltet ein akustisches Spektakel wie auf ner Rennstrecke. Und da hat der gelegentliche Schalk in meinem Nacken noch gar nicht zugeschlagen. Ich bin sicher, ich gehe mit dem Ding so einigen auf die Nerven. Was soll ich machen? Nur noch Rennstrecke? Gar nicht mehr fahren?


Das was du da beschreibst ist wieder mal komplettes Politikversagen. Natürlich macht es Spaß den Sound fett und präsent zu haben. Dem kann ich mich auch nicht entziehen. Aber im Sinne aller Leidenden darf es einfach nicht sein, dass man legal so laut unterwegs ist.
Bei Euro 4 haben alle geschrien, dass es nun keinen Sound mehr gibt. Als die ersten Fzg getestet wurden kamen so Statements wie: der Sound ist sogar besser als vorher...
Da dachte ich mir schon es stimmt was nicht. Und siehe da es wird nur bis 3500 Umdrehungen gemessen, danach ist man faktisch im rechtsfreien Raum. Deswegen ist auch die neue GS mit Klappe so laut. Ich wette da hat die Autolobby wieder mitgemischt, damit die ihre Sportwagen auch laut machen dürfen - unsere Marionetten haben wieder brav genickt. Ist übrigens EU-Recht.

Die Interga habe ich mir übrigens genau deswegen gekauft weil man so leise damit fahren kann. Die Varios drehen immer auf die gleiche Drehzahl und man hat praktisch keinen Einfluss auf den Lärm den man mit einem normalen Roller bevorzugt in der Stadt produziert.


Sigi64 findet das Top
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
r103
Beiträge: 72
Punkte: 95
Registriert am: 25.02.2018

zuletzt bearbeitet 07.05.2018 | Top

RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#8 von NC700 , 07.05.2018 15:28

Zitat von Sigi64 im Beitrag #5
...das Anfahren und gemächliche Beschleunigen auf Landstraßentempo veranstaltet ein akustisches Spektakel wie auf ner Rennstrecke...
...Ich bin sicher, ich gehe mit dem Ding so einigen auf die Nerven...
Wenn das Serie (oder legal) sein sollte Sigi, wäre das für mich ein Grund sowas zurückzugeben bzw. gar nicht erst zu erwerben.

Zitat von Sigi64 im Beitrag #5
.... Was soll ich machen? Nur noch Rennstrecke? Gar nicht mehr fahren?

Eindeutig ja, nur Renne oder gar nicht.
Ich habe letztes Jahr den (legalen) Ixil, den ich damals (nur aus optischen Gründen) an meine NC geschraubt hatte, gegen das neuere Honda-Originalteil getauscht.
Zum Einen ging mir selbst die Lautstärke auf die Nerven, außerdem wollte ich nicht mehr mitverantwortlich für Frust und Streckensperrungen sein.



sehn wir uns nicht in dieser Welt,
dann sehn wir uns in ..Bebra ?..

Grüße aus
Heinz


Sigi64 findet das Top
 
NC700
Beiträge: 861
Punkte: 1.314
Registriert am: 06.12.2017


RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#9 von Maddoc , 07.05.2018 15:49

Ich mag die NC auch wegen ihrer nicht vorhandenen Geräuschkulisse!


Und ausserdem gilt :
Die Freiheit des Einzelnen hört dort auf, wo die der anderen beeinträchtigt wird.
(Rosa Luxemburg)


Folgende Mitglieder finden das Top: Grisu, X-Man, r103, onkelferdl, Sigi64, dobbi-p und Lorenz
 
Maddoc
Beiträge: 119
Punkte: 157
Registriert am: 05.03.2018


RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#10 von fish , 07.05.2018 16:47

Ich vermeide Sonntagsfahrten wegen der gleichnamigen Fahrer. Dennoch bin ich gestern eine Tour mit knapp vierhundert km gefahren. Trauriges Resumee: Bei "Kurvenbegegnungen" kamen mir gut 10% der "Kollegen" auf meiner Straßenseite entgegen***. Auffällige Autofahrer gabs keine - aber das lag vielleicht daran, dass ich in Schwaben unterwegs war ;-)

*** und das waren nicht nur junge Speedfreaks!


Liebe Grüße von Fish

----- Einfachheit ist das Resultat der Reife. ----


Sigi64 findet das Top
 
fish
Beiträge: 230
Punkte: 329
Registriert am: 08.12.2017


RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#11 von X-Man , 07.05.2018 16:55

Zitat von Sigi64 im Beitrag #5
Vermutlich kaum ein NC-Fahrer drunter - Wheelie, lautes Beschleunigen, Fehlzündungen is alles nich.

Kein Kommentar, nur ein Gedanke:
Wenn ich mit meiner GSX-S750 so fahre, dass ich akustisch nicht mehr störe als eine NC, bin ich so schnell wie ein Mofa.
Allein das Anfahren und gemächliche Beschleunigen auf Landstraßentempo veranstaltet ein akustisches Spektakel wie auf ner Rennstrecke. Und da hat der gelegentliche Schalk in meinem Nacken noch gar nicht zugeschlagen. Ich bin sicher, ich gehe mit dem Ding so einigen auf die Nerven. Was soll ich machen? Nur noch Rennstrecke? Gar nicht mehr fahren?

BTW:
Ich wohne 20 km nördlich von Füssen und an schönen Wochenenden oder Feiertagen ist zwischen 8:00 und 18:00 jedes dritte Fahrzeug ein Motorrad. Die Gemeinde liegt seit Jahren mit der Bezirksregierung im Clinch, um den geplanten Bau einer Umgehungsstraße zu verhindern, weil um die Umsätze der 3 Motorradtreffs im Ort gefürchtet wird, an denen heute ja alle vorbei müssen.


Ich habe gestern exakt einen NC-X-Fahrer gesehen - nicht gehört.

Wie ist das bei solchen Geräten wie der GSX-S750, sind die nicht so gestaltet (Airbox), dass der meiste verursachte (ich sage jetzt mal vorsichtig) Lärm im Ohr des Piloten ankommt und nicht bei der Umwelt? Jedenfalls hört und liest man ständig von diesem "Geräuschdesign" (auch bzgl. Auspuff).

Es gibt natürlich auch bei uns im Sauerland/Siegerland/Waldeck angesagte Motorradtreffs. Die würden aber nur bei Streckensperrungen - natürlich - vor einem großen Problem stehen, sofern hier Gastronomie angegliedert ist.

Gruß
Jörg


https://crypterionworld.tumblr.com/


Sigi64 findet das Top
X-Man  
X-Man
Beiträge: 203
Punkte: 253
Registriert am: 23.12.2017


RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#12 von Sigi64 , 08.05.2018 02:48

Zitat von NC700 im Beitrag #8
Zitat von Sigi64 im Beitrag #5
...das Anfahren und gemächliche Beschleunigen auf Landstraßentempo veranstaltet ein akustisches Spektakel wie auf ner Rennstrecke...
...Ich bin sicher, ich gehe mit dem Ding so einigen auf die Nerven...
Wenn das Serie (oder legal) sein sollte Sigi, wäre das für mich ein Grund sowas zurückzugeben bzw. gar nicht erst zu erwerben.


Zitat von X-Man im Beitrag #11
Wie ist das bei solchen Geräten wie der GSX-S750, sind die nicht so gestaltet (Airbox), dass der meiste verursachte (ich sage jetzt mal vorsichtig) Lärm im Ohr des Piloten ankommt und nicht bei der Umwelt? Jedenfalls hört und liest man ständig von diesem "Geräuschdesign" (auch bzgl. Auspuff).


Ich habe den Storm GP dran, nicht wegen des Klangs, sondern weil der Originale so ein breit bauendes Kanonenrohr ist und vor den Rasten aufsetzt. Laut Messung in Groß Dölln ist der sogar 2 db leiser als der Originale.

Aber unabhängig davon wird man mit einem hochdrehenden Sportmotor von der Umwelt immer eher als angeberischer Gasgeber wahrgenommen werden als die mit 3500 Umdrehungen genau so schnell hinterhertuckernde NC.


.


 
Sigi64
Beiträge: 258
Punkte: 458
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 08.05.2018 | Top

RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#13 von Macfak , 08.05.2018 05:57

1. Wir haben es hier mit einen ganz klaren Versagen der Politik zu tun!
2. die Polizei kommt ihm Aufgaben nicht nach um Lärm Sünder aus dem Verkehr zu ziehen das liegt aber nicht an der Polizei sondern daran dass dort über Jahre immer nur Stellen abgebaut worden.
3. nicht alles was Lärm macht sind Motorrädern, ich stelle fest dass auch immer mehr neue PKWs einen höllischen Lärm produzieren.
4. Wenn endlich mal die die Motorrad Zeitungen diesen Lärm nicht noch befürworten würden und lärmende Motorradfahrer und an Treffpunkten geächtet werden würde das auch schon viel helfen aber nein man macht sich lustig dadrüber wenn einer mit einer Warnweste kommt.


Für meine Rechtschreibung kann ich als Legastheniker keine Gewähr übernehmen!


Folgende Mitglieder finden das Top: Udo64, r103, BW, totti8899 und onkelferdl
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Macfak
Beiträge: 249
Punkte: 417
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 08.05.2018 | Top

RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#14 von fish , 08.05.2018 09:37

Zitat von Macfak im Beitrag #13
1. Wir haben es hier mit einen ganz klaren Versagen der Politik zu tun!
2. die Polizei kommt ihm Aufgaben nicht nach um Lärm Sünder aus dem Verkehr zu ziehen das liegt aber nicht an der Polizei sondern daran dass dort über Jahre immer nur Stellen abgebaut worden.
3. nicht alles was Lärm macht sind Motorrädern, ich stelle fest dass auch immer mehr neue PKWs einen höllischen Lärm produzieren.
4. Wenn endlich mal die die Motorrad Zeitungen diesen Lärm nicht noch befürworten würden und lärmende Motorradfahrer und an Treffpunkten geächtet werden würde das auch schon viel helfen aber nein man macht sich lustig dadrüber wenn einer mit einer Warnweste kommt.






zu 2. Die Polizei darf auch nur gemäß der "falschen" Gesetzeslage messen. Somit kann Sie nur Leute rausziehen, die den Auspuff "modifiziert" haben - und die gehen beim Anblick der Bullen halt vom Gas - auch die vierrädrigen Lärmer.

zu 4. Ich habe schon den Eindruck, dass sich da was ändert. Zumindest in der Presse ... und der Rest liegt an uns. Ich "ächte" zwar die Brüllaffen nicht, sage Ihnen aber höflich, was ich von Ihren Möps halte.


Liebe Grüße von Fish

----- Einfachheit ist das Resultat der Reife. ----


 
fish
Beiträge: 230
Punkte: 329
Registriert am: 08.12.2017


RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#15 von Lorenz , 08.05.2018 09:39

Hallo,

Politik und Polizei die Schuld zugeben ist zwar richtig, aber ich finde, wir sollten bei uns anfangen. Also am Motorradtreffpunkt denen mit den lauten Pötten deutlich die Meinung sagen. Das sollen nicht die anderen machen (Polizei), wenn wir das machen hat das viel mehr Wirkung. Wenn der unnötige Lärm Verursacher jeden Sonntag mehrfach als asozial gebrandmarkt wird hat das bestimmt mehr Wirkung als wenn ein Polizist den Finger hebt.

Die Politik ist gefordert die Messungen realitätsnah vorzuschreiben. Wenn eine Motor >10.000 up/m dreht macht es wenig Sinn den 'Lärm' bei max. 3.500 up/m zu messen. Erst dann kann die Polizei einschreiten. Ich finde, viele Serienmotorräder sind zu laut. Nicht nur Ducatis und Harleys. BMW und Honda beweist doch, dass es auch leiser geht.

Lorenz


Meine HP: http://www.lohau-motorrad.de/


fish findet das Top
 
Lorenz
Beiträge: 47
Punkte: 58
Registriert am: 14.12.2017


RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#16 von Macfak , 08.05.2018 09:54

Zitat von Lorenz im Beitrag #15
Hallo,

Politik und Polizei die Schuld zugeben ist zwar richtig, aber ich finde, wir sollten bei uns anfangen. Also am Motorradtreffpunkt denen mit den lauten Pötten deutlich die Meinung sagen. Das sollen nicht die anderen machen (Polizei), wenn wir das machen hat das viel mehr Wirkung. Wenn der unnötige Lärm Verursacher jeden Sonntag mehrfach als asozial gebrandmarkt wird hat das bestimmt mehr Wirkung als wenn ein Polizist den Finger hebt.

Die Politik ist gefordert die Messungen realitätsnah vorzuschreiben. Wenn eine Motor >10.000 up/m dreht macht es wenig Sinn den 'Lärm' bei max. 3.500 up/m zu messen. Erst dann kann die Polizei einschreiten. Ich finde, viele Serienmotorräder sind zu laut. Nicht nur Ducatis und Harleys. BMW und Honda beweist doch, dass es auch leiser geht.

Lorenz


Auf BMW trifft der letzte Satz absolut nicht zu!!!!!
BMW bietet kaum ein Motorrad ohne Klappen an und die machen im nicht genessenen Bereich einen Höllen Lärm.
Warum ein so renommiertes Unternehmen wie BMW so etwas nötig hat ist für mich ein absolutes Rätsel und war auch von mir der Grund keine BMW wieder zu kaufen. Auch weil meine Frau diesen Lärm als Beifahrer nicht ertragen will.


Für meine Rechtschreibung kann ich als Legastheniker keine Gewähr übernehmen!


Folgende Mitglieder finden das Top: BW und fish
 
Macfak
Beiträge: 249
Punkte: 417
Registriert am: 07.12.2017


RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#17 von X-Man , 08.05.2018 10:37

Zitat von Macfak im Beitrag #13
1. Wir haben es hier mit einen ganz klaren Versagen der Politik zu tun!

Kann man drehen und wenden, wie man will, aber das ist wohl so. Wobei ich hier das Versagen im Anbiedern sehe. Wir wissen doch alle, wie speziell Lokalpolitik "funktioniert" ...
Zitat von Macfak im Beitrag #13
2. die Polizei kommt ihm Aufgaben nicht nach um Lärm Sünder aus dem Verkehr zu ziehen das liegt aber nicht an der Polizei sondern daran dass dort über Jahre immer nur Stellen abgebaut worden.

Wo Du das erwähnst, ich bemerke in letzter Zeit eine verstärkte Polizeipräsenz auf den Straßen. Unsere örtliche Ordnungshüter verfügen sogar über zwei Polimöpps, aber davon habe ich erst einmal eines gesehen. Vor ungefähr einem Jahr. Mobile Blitzer scheinen immer da zu stehen, wo ich gerade nicht längs komme, was ich auf der anderen Seite auch wieder nicht so tragisch finde ... Also, innerorts relativ viel Polizei, außerorts so gut wie keine.
Zitat von Macfak im Beitrag #13
3. nicht alles was Lärm macht sind Motorrädern, ich stelle fest dass auch immer mehr neue PKWs einen höllischen Lärm produzieren.

Abends, sagen wir jenseits der Dämmerung, durchdringen schauerliche Geräusche die Innenstadt. "Verschönte" und motormäßig aufgemotzte Klein- und Mittelklassewagen rotten sich auf Supermarktparkplätzen zusammen, am Steuer junge Männer meist klein- oder vorderasiatischer Herkunft, die es regelmäßig ordentlich krachen lassen. Und dann haben wir seit ein paar Jahren auch ein Autohaus am Ort, wo sich eine spezielle Klientel ihre Oberklassefahrzeuge tunen lässt, am Steuer wiederum junge Männer ...usw. Wobei auch gewisse Serienfahrzeuge neuerer Bauart einen kernigen Sound verbreiten, stimmt schon.
Zitat von Macfak im Beitrag #13
4. Wenn endlich mal die die Motorrad Zeitungen diesen Lärm nicht noch befürworten würden und lärmende Motorradfahrer und an Treffpunkten geächtet werden würde das auch schon viel helfen aber nein man macht sich lustig dadrüber wenn einer mit einer Warnweste kommt.

An Treffpunkten findest Du haufenweise Machos und Desperados, die vor Kraft kaum laufen können. Warnweste+leise = Pussie. Das entspricht halt nicht dem Habitus, den Du als Motorradfahrer gefälligst vermitteln sollst - Du bringst die ganze Innung in Verruf!!
Soziologisch ist das erklärbar. Von der Vernunft her betrachtet, natürlich großer Käse. Auch Biker laufen halt Trends hinterher, dann kaufen sie insektenköpfige Motorräder, weil sie "schön" sind, verkennen & verachten alles unter 100 PS, betrachten Lautstärke als Muss und sind, ganz im Freiheitsgedanken verhaftet, immer flexibel in Sachen "Kavaliersdelikte" bzgl. StVO. Kurz, sie sind keinen Deut besser, als Autofahrer, sehen sich selbst aber oft als Ritter der Landstraßen.
Wie das mit dem "Ächten" funktionieren soll, weiß ich auch nicht. Wenn es aber eine breite Mehrheit unter Motorradfahrern gegen Motorradlärm gäbe - was ich bezweifle - müsste diese Mehrheit in irgendeiner Form aktiv werden, das hätte mehr Gewicht, als etwas von der Politik Verordnetes oder Aufgebrummtes. Es müsste zu einem Sinneswandel kommen. Hier könnten die Medien durchaus eine größere Rolle spielen, was da im Augenblick stattfindet, ist irgendwie schizophren. Geht's um Lärmpegel allgemein, hebt man vorsichtig mahnend den Zeigefinger. Geht's um ein bestimmtes Motorrad, mokiert man den mageren Sound. Ja, watt denn nu??!!

Gruß
Jörg


https://crypterionworld.tumblr.com/


Boris.St findet das Top
X-Man  
X-Man
Beiträge: 203
Punkte: 253
Registriert am: 23.12.2017


RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#18 von Lorenz , 08.05.2018 11:31

Zitat von Macfak im Beitrag #16
Zitat von Lorenz im Beitrag #15
Hallo,

Politik und Polizei die Schuld zugeben ist zwar richtig, aber ich finde, wir sollten bei uns anfangen. Also am Motorradtreffpunkt denen mit den lauten Pötten deutlich die Meinung sagen. Das sollen nicht die anderen machen (Polizei), wenn wir das machen hat das viel mehr Wirkung. Wenn der unnötige Lärm Verursacher jeden Sonntag mehrfach als asozial gebrandmarkt wird hat das bestimmt mehr Wirkung als wenn ein Polizist den Finger hebt.

Die Politik ist gefordert die Messungen realitätsnah vorzuschreiben. Wenn eine Motor >10.000 up/m dreht macht es wenig Sinn den 'Lärm' bei max. 3.500 up/m zu messen. Erst dann kann die Polizei einschreiten. Ich finde, viele Serienmotorräder sind zu laut. Nicht nur Ducatis und Harleys. BMW und Honda beweist doch, dass es auch leiser geht.

Lorenz


Auf BMW trifft der letzte Satz absolut nicht zu!!!!!
BMW bietet kaum ein Motorrad ohne Klappen an und die machen im nicht genessenen Bereich einen Höllen Lärm.
Warum ein so renommiertes Unternehmen wie BMW so etwas nötig hat ist für mich ein absolutes Rätsel und war auch von mir der Grund keine BMW wieder zu kaufen. Auch weil meine Frau diesen Lärm als Beifahrer nicht ertragen will.


Hallo,

wenn ich Straßencafe sitze und es rollt eine GS vobei ist das wesentlich leiser, als wenn ein 600er Supersportler vorbeifährt. Das ist meine subjektive Beobachtung.

Lorenz


Meine HP: http://www.lohau-motorrad.de/


Pietzt findet das Top
 
Lorenz
Beiträge: 47
Punkte: 58
Registriert am: 14.12.2017


RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#19 von aGentleBiker , 08.05.2018 12:42

Leider fehlt in der heutigen Gesellschaft generell Empathie und Egoismus geht vor (meine Frau sagt ich bin da ebenfalls ganz besonders schwach darin), was ein ausgewogenes leben und leben lassen erschwert.
Und Regelungen werden es nicht besser machen. Ich bin der Meinung sie bewirken teilweise das Gegenteil. In Deutschland regelt man generell sehr gerne sehr viel mit dem Ergebniss das die Menschen ihren Kopf nicht einschalten und nicht mitdenken, mitfühlen.
Aber ich werde da nicht den ersten Stein schmeissen, den ich liebe meinen IXIL und fahre gerne an einer wartenden Schlange vor ....



 
aGentleBiker
Beiträge: 157
Punkte: 234
Registriert am: 07.12.2017


RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#20 von Macfak , 08.05.2018 12:47

Zitat von Lorenz im Beitrag #18
Zitat von Macfak im Beitrag #16
Zitat von Lorenz im Beitrag #15
Hallo,

Politik und Polizei die Schuld zugeben ist zwar richtig, aber ich finde, wir sollten bei uns anfangen. Also am Motorradtreffpunkt denen mit den lauten Pötten deutlich die Meinung sagen. Das sollen nicht die anderen machen (Polizei), wenn wir das machen hat das viel mehr Wirkung. Wenn der unnötige Lärm Verursacher jeden Sonntag mehrfach als asozial gebrandmarkt wird hat das bestimmt mehr Wirkung als wenn ein Polizist den Finger hebt.

Die Politik ist gefordert die Messungen realitätsnah vorzuschreiben. Wenn eine Motor >10.000 up/m dreht macht es wenig Sinn den 'Lärm' bei max. 3.500 up/m zu messen. Erst dann kann die Polizei einschreiten. Ich finde, viele Serienmotorräder sind zu laut. Nicht nur Ducatis und Harleys. BMW und Honda beweist doch, dass es auch leiser geht.

Lorenz


Auf BMW trifft der letzte Satz absolut nicht zu!!!!!
BMW bietet kaum ein Motorrad ohne Klappen an und die machen im nicht genessenen Bereich einen Höllen Lärm.
Warum ein so renommiertes Unternehmen wie BMW so etwas nötig hat ist für mich ein absolutes Rätsel und war auch von mir der Grund keine BMW wieder zu kaufen. Auch weil meine Frau diesen Lärm als Beifahrer nicht ertragen will.


Hallo,

wenn ich Straßencafe sitze und es rollt eine GS vobei ist das wesentlich leiser, als wenn ein 600er Supersportler vorbeifährt. Das ist meine subjektive Beobachtung.

Lorenz



Kommt auf das Baujahr an früher waren sie tazächlich leise, wenn er nur rollt ist die Klappe zu und das Ding ist leise aber wehe es wird Gas gegeben.
Da ich immer noch in BMW kreisen verkehre 😆kann ich das glaube ich gut beurteilen.


Für meine Rechtschreibung kann ich als Legastheniker keine Gewähr übernehmen!


 
Macfak
Beiträge: 249
Punkte: 417
Registriert am: 07.12.2017


RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#21 von r103 , 08.05.2018 13:43

Zitat von Lorenz im Beitrag #18

wenn ich Straßencafe sitze und es rollt eine GS vobei ist das wesentlich leiser, als wenn ein 600er Supersportler vorbeifährt. Das ist meine subjektive Beobachtung.



BMWs waren nur vor 2009 leise. Die GS ab 2010 (MÜ) hatte dann den ersten Klappenauspuff. Die Klappe ist bis ca. 3500 U/Min zu und deswegen bei Vorbeifahrt am Eiscafe tatsächlich einigermassen leise. Darüber ist sie allerdings eine der lautesten, die es aktuell ab Werk zu kaufen gibt.

In Anbetracht der vielen Streckensperrungen bin ich ein absoluter Fan von der Idee die Strecken lärmabhängig zu sperren. Jeder der da fahren will gibt kurz Vollgas. Wenn es über z.B. 75 db liegt -> kein Einlass. Der darf dann auf die Bundesstrasse oder Autobahn. Kann man auch mit Plakette regeln. Nur müsste man dann zu laute Fzg die man erwischt einziehen und verschrotten, damit es auch eingehalten wird.

Was meint ihr wie schnell die Zubehörindustrie passende Auspuffanlagen liefern könnte und wie schnell das leise Fahrzeug plötzlich "salonfähig" würde. Und den Bestandsschutz hätte man damit auch wirksam ausgehebelt. Ungerecht wäre es auch nicht weil ja Dieseln mit zu hohem Schadstoffausstoß ein ähnliches Schicksal bevorsteht. Außerdem blieben zu laute PKW auch draussen.

Meine KTM dürfte dann auch nicht rein obwohl die nicht übertrieben laut ist. Aber ich würde meinem Händler tgl. auf der Matte stehen und massiv einen entsprechend Auspuff einfordern.


Folgende Mitglieder finden das Top: ralf1147, Maddoc, NC700, X-Man, Macfak und onkelferdl
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
r103
Beiträge: 72
Punkte: 95
Registriert am: 25.02.2018

zuletzt bearbeitet 08.05.2018 | Top

RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#22 von Boris.St , 08.05.2018 19:01

Ich kann nachvollziehen, dass sich Außenstehende (oder -fahrende) in vielen Situationen von Motorradfahrern gestört fühlen. Es ist ja oft nicht nur der aggressive Ton und der Geräuschpegel, sondern meist auch der damit einhergehende aggressive Fahrstil, der die Leute belästigt. Und wenn es überhand nimmt, regelt die Mehrheit über die Ordnungsorgane (oder diese im Namen der Mehrheit) die störende Minderheit eben ein. Das sind dann selektive Tempolimits, Schwellen oder eben Streckensperrungen.

Irgendwer hat mir mal gesagt, dass diese Auspuffklappen-Scheiße (bei Autos wie bei Motorrädern) blöderweise durch eine Gesetzeslücke ermöglicht wurde -- ich weiß es nicht. Jetzt haben wir die Seuche am Hals und werden sie nicht mehr los. Offenbar regt lautes Auspuffröhren bei manchen Männern irgendwelche atavistischen Instinkte aus, die Wohlgefühl und Selbstbestätigung vermitteln. Dadurch wird es in der Höhle warm, Pheromone duften aus und das Weibchen wird womöglich willig... und konkurrierende Männchen werden abgeschreckt -- wie auch immer Für mich ist das jedenfalls mobile Steinzeit.

Und aus der Steinzeit stammen wohl auch so manche Kollegen, die ich immer mal wieder auf dem Hausberg-Treffpunkt reden höre, oder am Rande mithöre:

Supersportler aus den 90ern bis frühen 0ern, leidlich gepflegt, regelmäßig erneuert aber der Röhr-Auspuff, Lederkombi und Helm ähnlich alt - und genauso sind auch die Ansichten, beispielhaft:

"ABS? So einen Unsinn braucht kein Mensch!"
"Wasserkühler und Euro4 töten das Motorradfahren!"
"BMW GS sind was für Wohnwagenfahrer! Das sind keine Motorräder!"

Usw. usf. Dummes Geschwätz eben. Diese Burschen sind meist so um die Mitte Vierzig bis Mitte Fünfzig, und deren Väter waren wohl die, die Ende der 70er bei jeder Gelegenheit ultimativ feststellten, dass Motorräder, bei denen 4 Krümmer in 1 Endrohr münden, gar keine richtigen Motorräder sind. Und über einige Fahrer großvolumiger US-Eintakter mit Affe-auf-Schleifstein- oder Gynäkologen-Sitzhaltung und Kanonendonner-Auspuffen lasse ich mich mal lieber gar nicht aus. (Schweigen...)

Ich sehe es so: Wir haben es bei Motorrad- wie bei Auto-Störenfrieden mit einer Minderheit von ignoranten Egoisten zu tun, denen nichts heilig ist außer "ICH ICH ICH!" Interessen Anderer gibt es in deren Weltbild nicht, und wenn ihnen doch einmal so etwas begegnet, dann wird entsprechend aggressiv reagiert. Ich fürchte, wir leben in einer immer asozialer werdenden Gesellschaft. Man schaue doch nur, was nicht nur bei uns, sonder auch im Ausland für ein schlecht erzogenes Kroppzeuch in die Parlamente oder gar auf Präsidentensitze gewählt wird.

Und, wie einige ja zutreffend angemerkt haben, wird moto- und automobile Selbstsucht, Hirn- und Gedankenlosigkeit von der einschlägigen Fachpresse auch noch unterstützt. Waren wir's einfach ab, es wird mehr und mehr gesetzliche Regulierungen geben, weil weder wir Vernünftigen ("Pussies") noch höher-amtliche Stellen der Störer-Minderheit auf Vernunftebene begegnen können, denn diese Ebene ist schlicht nicht vorhanden.

So, genug

Ich muss jetzt mal unsere NCs soundmäßig in den Vordergrund heben, zumindest die mit den neuen Auspuffen (ab 2016?):

Wenn ich z.B. auf eine Landstraße einbiege, von einem Stoppschild aus also bei Tempo 0, und mal richtig zupacke und die ersten drei Gänge bis (nur!) knapp 6000 U/min hochdrehe, dann röhrt meine NC-S ziemlich sonor und kernig los. Und gar nicht mal so leise. Ich finde, das klingt richtig gut! Ich brauche nicht mehr als das, mein steinzeitlichen Gehirnteile sind dann genügend geschmeichelt. Ich weiß jetzt nicht, wie laut und störend das jetzt für einen Passanten am Straßenrand klingen dürfte -- aber dafür mache ich das auch nur auf der freien Landstraße.

Ich jedenfalls versuche auch weiterhin (mit Mopped, Fahrrad und Auto), anderen nicht mehr als unbedingt nötig auf den Wecker zu gehen, halte mich zumindest weitgehend an Verkehrsregeln, vor allem dort, wo sie mein Verhalten anderen Verkehrsteilnehmern gegenüber betreffen. Diejenigen, die laut röhrend Aufmerksamkeit heischen, bekommen diese von mir nicht, den Rasern -- in Autos wie auf Motorrädern -- mache ich gerne lächelnd Platz. Und wenn mich einer deswegen für eine "Pussie" oder ein "Weichei" oder einen "Blümchenpflücker" hält, dann darf er das gerne tun. Es juckt mich am Ende gar nicht, er verkehrt mit mir einfach nicht auf demselben intellektuellen Niveau.


Gruß, Boris
Auch in diesem Forum nur knapp 3,5 Liter/100Km Verbrauch...


Folgende Mitglieder finden das Top: aGentleBiker, fish und X-Man
2 Mitglieder haben sich bedankt!
 
Boris.St
Beiträge: 222
Punkte: 330
Registriert am: 07.12.2017


RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#23 von Udo64 , 08.05.2018 20:19

Es gäbe für mich nur einen Grund einen anderen Auspuff als den serienmäßigen Auspuff zu montieren, und zwar dann, wenn er leiser ist!


Viele Grüsse
Udo


Folgende Mitglieder finden das Top: r103 und Willy
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Udo64
Beiträge: 81
Punkte: 100
Registriert am: 07.12.2017


RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#24 von fish , 08.05.2018 21:01

Gibt es! Auch eine Veränderung vom hoch- zum niederfrequenten Bereich wird subjektiv als leiser empfunden.


Liebe Grüße von Fish

----- Einfachheit ist das Resultat der Reife. ----


 
fish
Beiträge: 230
Punkte: 329
Registriert am: 08.12.2017


RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#25 von Sigi64 , 08.05.2018 21:07

Zitat von Boris.St im Beitrag #22
Ich kann nachvollziehen, dass sich Außenstehende (oder -fahrende) in vielen Situationen von Motorradfahrern gestört fühlen. Es ist ja oft nicht nur der aggressive Ton und der Geräuschpegel, sondern meist auch der damit einhergehende aggressive Fahrstil, der die Leute belästigt.
Meiner Erfahrung nach haben die meisten geschätzten Mitbürger keinen Schimmer, warum Motorradfahrer tun, was sie tun. Als Beispiel kann ich eine ältere Dame aus der Nachbarschaft anführen, die mir mal beim Vorbeigehen mit ihrem Hund erzählt hat, dass sie sich durch das "aggressive Gasgeben" aller Motorradfahrer extrem belästigt und teils sogar bedroht gefühlt hat. Was sie einfach nicht wußte ist, dass beim Motorrad dadurch das Herunterschalten erleichtert wird. Sie dachte, alle normalen Menschen werden zu Arschlöchern, sobald sie auf nem Motorrad sitzen und wollen andere durch die ständige Gasgeberei beim Vorbeifahren oder Rollen bloß à la Mad Max provozieren.

Ich denke, oft ist der "laute" Auspuff nur der Auslöser, der viel weitergehende Vorbehalte herausplatzen läßt.

Leider bin ich ziemlich stur und erwarte, dass meine geschätzten Mitbürger meinen sozialen Footprint respektieren, auch wenn er nicht dem ihren entspricht, genauso wie ich respektiere, dass der Bauer hinter dem Haus auch am Sonntag bereits um 05:30 mit seinen lauten Maaschinen Grünfutter für seine Viecher einholt.

Und wenn Strecken für Motorräder gesperrt werden, fahre ich halt woanders. Nordhelle oder Kesselberg sind nicht alles.


.


Folgende Mitglieder finden das Top: sin_moto, Grisu und Echte_Liebe
 
Sigi64
Beiträge: 258
Punkte: 458
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 08.05.2018 | Top

   

Der Verbrauchstread...
KTM Duke 390

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 8
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen