Online Radio
FFH Hitradio
FFH Digital - Rock
FFH Digital - Lounge
FFH Digital - Leider Geil
FFH Digital - Party
FFH Digital - iTunes Top40
FFH Digital - Just 90s
FFH Digital - Die 80er
FFH Digital - Schlager Kult
FFH Digital - Soundtrack
FFH Digital - Euro Dance
FFH Digital - Weihnachtsradio
FFH Digital - Nachrichten
N-JOY Livestream
N-JOY Top 100
N-JOY Abstrait
N-JOY Morningshow
N-JOY Hip-Hop
N-JOY Song des Lebens
N-JOY Soundfiles Alternative
N-JOY Pop
Antenne Niedersachsen - On Air
Antenne Niedersachsen - Feel Good
Antenne Niedersachsen - Schlager
Antenne Niedersachsen - Relax
Antenne Niedersachsen - Charts
Antenne Niedersachsen - 80er
Antenne Niedersachsen - 90er
Antenne Niedersachsen - Deutsch
Antenne Niedersachsen - Love
Antenne Niedersachsen - X-Mas
Antenne Niedersachsen - Rock
Antenne Niedersachsen - Oldies
Balus Musikpalast - Manfredo
Radio.de - Sendeliste
Radio.de - Leinehertz
Radio.de - RADIO HANNOVER
Radio.de - NDR 2
Radio.de - Top 100 Station
Radio.de - Electroradio.fm
Radio.de - Deutschlandfunk
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#26 von X-Man , 09.05.2018 11:31

Zitat von Sigi64 im Beitrag #25
Meiner Erfahrung nach haben die meisten geschätzten Mitbürger keinen Schimmer, warum Motorradfahrer tun, was sie tun.


Ich stand bis vor wenigen Jahren noch auf der anderen Seite des Zauns und habe diese Perspektive gut in Erinnerung. Auf mich wirkten Motorradfahrer, besonders, wenn ich mit dem Auto unterwegs war, frech, einschüchternd, unberechenbar, viel zu laut und in ihrer Fahrweise viel zu gefährlich. Ich fühlte mich dann zu einem erhöhten Aufmerksamkeitslevel quasi gezwungen. Jetzt habe ich eine neue Sicht der Dinge und musste meine damalige Meinung revidieren. Aber nur zum Teil. Manche Vorurteile waren/sind nämlich keine, sondern immer noch nervige Tatsachen. Ich habe vor, eine kleine "Infobroschüre" für Nicht-Motorradfahrer zu entwerfen (spätestens zum nächsten Saisonstart), so nach dem Motto: "Der Motorradfahrer, das unbekannte Wesen". Werde versuchen, das in der Lokalpresse zu platzieren.

Zitat von Sigi64 im Beitrag #25
Leider bin ich ziemlich stur und erwarte, dass meine geschätzten Mitbürger meinen sozialen Footprint respektieren, auch wenn er nicht dem ihren entspricht, genauso wie ich respektiere, dass der Bauer hinter dem Haus auch am Sonntag bereits um 05:30 mit seinen lauten Maaschinen Grünfutter für seine Viecher einholt.


Natürlich haben Motorradfahrer Rechte, die wahrgenommen werden und auch eingefordert werden können, was manchem erbosten Mitbürger in Rage nicht präsent sein wird. Alles andere ist eine Frage der Akzeptanz u. der persönlichen Schmerzgrenze.
Ich wohne in einer an sich ruhigen Siedlung, aber an manchen Tagen halte ich Fenster u. Türen geschlossen, weil rüstige Rentner mit nur ein wenig Flugrost auf den Knochen, Hornbach-Projektfanatiker und hyperaktive Supermuttis in Elternzeit ihr Garten-Hightech-Equipment auffahren, um von Sonnenauf- bis Untergang eine Geräuschkulisse erzeugen, gegen die man nur mit erhobener Stimme angehen kann. Was soll ich da machen? Das muss ich hinnehmen, wie eine Naturkatastrophe. Würde ich allein als das betrachten, was es tatsächlich ist, nämlich akustische Umweltverschmutzung, hätte ich ein größeres Problem. Ich hatte tatsächlich mal einen (Rentner-)Nachbar (in einem anderen Ort), der sich mit hochrotem Kopf und unflätigen Schimpfwörtern über Motorradlärm beklagte, während er mit einem antiken Ungetüm von Benzinrasenmäher hantierte ...

Zitat von Sigi64 im Beitrag #25
Und wenn Strecken für Motorräder gesperrt werden, fahre ich halt woanders. Nordhelle oder Kesselberg sind nicht alles.

Kann man so handhaben, klar. Ich selbst habe solche Strecken mit Magnetwirkung nie bewusst angesteuert. Allerdings, eine davon ist mein Arbeitsweg, sollte die gesperrt werden, habe ich die Wahl, über Dörfer und viele Tempolimit-Zonen auf stark befahrenen Straßen etliches später nach Hause zu kommen, oder von vornherein größere Umwege zu fahren bzw. die AB zu benutzen, bis hin zum Motorradverzicht. Sollte das mal passieren, wäre meine innere Ruhe doch erheblich erschüttert.

Gruß
Jörg


https://crypterionworld.tumblr.com/


Sigi64 findet das Top
X-Man  
X-Man
Beiträge: 203
Punkte: 253
Registriert am: 23.12.2017


RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#27 von fish , 09.05.2018 12:09

@X-Man
Deine Broschüre interessiert mich! Finde ich klasse! Kannst Du uns daran teilhaben lassen? Da gibts bestimmt Mulitplikatoren!


Liebe Grüße von Fish

----- Einfachheit ist das Resultat der Reife. ----


 
fish
Beiträge: 230
Punkte: 329
Registriert am: 08.12.2017


RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#28 von Scootertourist , 09.05.2018 15:33

Zitat von Sigi64 im Beitrag #25

Leider bin ich ziemlich stur und erwarte, dass meine geschätzten Mitbürger meinen sozialen Footprint respektieren, auch wenn er nicht dem ihren entspricht, genauso wie ich respektiere, dass der Bauer hinter dem Haus auch am Sonntag bereits um 05:30 mit seinen lauten Maaschinen Grünfutter für seine Viecher einholt.



Hi,

während der Bauer mit für Deine (und u.u. meine) Ernährung sorgt, machst Du beim setzen deines Footprints kaum was produktives.
anders ausgedrückt: Den Lärm den der Bauer verursacht nützt vielen tausend Menschen, deine paar Investitionen in Motorrad und Zubehör nur sehr wenigen.

Viele Grüße, Alex


Sigi64 findet das Top
 
Scootertourist
Beiträge: 168
Punkte: 233
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 09.05.2018 | Top

RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#29 von Scootertourist , 09.05.2018 16:26

Hi,

durch Hirnloses Fahren, den daraus resultierenden Unfällen und (zu) laute Abgasanlagen: https://www.mdr.de/sachsen/dresden/stras...lfahrt-100.html
Danke IHR IDIOTEN!!!

Solche Sperrungen betreffen nicht nur die Wochenend-Poser, die es nicht mal schaffen einen Standart-Radfahrer in der Jährlichen Fahrleistung zu "schlagen", sondern ganz normale Berufspendler, die diese Strecken mit ihren (Leicht-)Krafträdern) befahren und durch ihre Routine völlig unauffällig sind.

Als nächstes ist das Müglitztal (Heidenau - Glashütte - Geising/Altenberg) zur Sperrung geplant. Dort kann man sich auch nur Nachts (mache ich gerne) und an grauen Wochentagen aufhalten.

http://www.donaukurier.de/lokales/polize...rt64745,3655653
Ein ein probates Mittel...

Viele Grüße, Alex


 
Scootertourist
Beiträge: 168
Punkte: 233
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 09.05.2018 | Top

RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#30 von X-Man , 09.05.2018 17:33

Zitat von fish im Beitrag #27
@X-Man
Deine Broschüre interessiert mich! Finde ich klasse! Kannst Du uns daran teilhaben lassen? Da gibts bestimmt Mulitplikatoren!


Sicher, wenn das mal geschrieben ist, darf es ruhig die Runde machen. Wird aber noch ein Weilchen dauern. Die Idee beschäftigt mich schon eine ganze Weile. Ich musste letztes Jahr zweimal wenden, weil die Straße wg. tödlichen Motorradunfällen gesperrt war. Traurig, dachte ich mir, dass man in der Lokalpresse immer nur Negatives u. Trauriges über Motorradfahrer zu lesen bekommt. Niemand scheint bisher auf die Idee gekommen zu sein, sich diesen Menschenschlag mal aus einer anderen Perspektive anzuschauen. Warum eigentlich, und wie könnte man das ändern? Na ja, ich versuch's mal, auf die eher humorige Art, denke ich.

Gruß
Jörg


https://crypterionworld.tumblr.com/


Folgende Mitglieder finden das Top: Wossi und fish
X-Man  
X-Man
Beiträge: 203
Punkte: 253
Registriert am: 23.12.2017


RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#31 von mütze , 09.05.2018 19:21

Zitat von Sigi64 im Beitrag #12
Aber unabhängig davon wird man mit einem hochdrehenden Sportmotor von der Umwelt immer eher als angeberischer Gasgeber wahrgenommen werden als die mit 3500 Umdrehungen genau so schnell hinterhertuckernde NC.

Ich habe schon überlegt, ob deine Gedanke / Kommentare zum Thema vielleicht sarkastisch von dir gemeint sind - meine Befürchtung ist, wahrscheinlich eher nicht.

Deine Suzuki ist sportlicher als die NC, aber es gibt da ja noch wesentlich sportlichere Sachen uns speziell japanische Mopeds sind aktuell eigentlich nicht dafür bekannt, dass sie serienmässig besonders laut sind. Und natürlich kannst du mit deinem kleinen Sportmoped (das eigentlich ein naked bike ist) durchaus ruckelfrei und stressfrei durch geschlossene Ortschaften fahren, ohne dass der Herzschrittmacher des netten älteren Herren auf dem Gehweg aus dem Takt gerät. Wenns noch nicht klappt, einfach mal ein Trainingswochenende einplanen.

Zu dem Vergleich mit dem Bauern usw. wurde ja schon was geantwortet.

Das Problem sind einzig und alleine die Jungs, die tollen Klang quasi ausschließlich mit laut gleichsetzen. Und da ist vollkommen egal, ob die ein Moped mit "Sportmotor" bewegen, ne Harley, nen Roller oder ein "getuntes" Auto mit Klappenauspuff. Ob sie schon mal überlegt haben, wie wenig Leute sie dafür bewundern, wenn sie mit so einem Teil durch bewohntes Gebiet ballern?


Bernd


Folgende Mitglieder finden das Top: Scootertourist und Sigi64
 
mütze
Beiträge: 20
Punkte: 26
Registriert am: 10.01.2018

zuletzt bearbeitet 09.05.2018 | Top

RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#32 von KaiS , 09.05.2018 22:19

Mal ne kleine Geschichte dazu.
Ich hatte letztens ein Gespräch mit einem Berufskollegen anlässlich einer Schulung. Er berichtete über sein tolles italienisches Motorrad und was für ein toller Auspuff - da kann man Kinder und Omas mit erschrecken - usw.usw.
Ich stellte dann die Frage: " Warum fährst Du denn Dein Motorrad nicht?"
Er hält inne holt Luft überlegt, überlegt - etwas Stille. Dann stellte er die Gegenfrage" Wieso, wie meinst Du das?" Ich " Mein Möppi ist das einzige auf dem Parkplatz der Bildungsstätte."
Und dann kam seine bemitleidenswerte Antwort.
" Ich kann doch nicht am frühen Morgen durch mein Wohngebiet fahren. Da muss ich schon das Auto nehmen." Naja, ziemlich beschränkt - denke ich mir nur.


Grüße Kai
NC 750x RC 72
Beipackzettel: In meinen Beiträgen können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Witz und wissenschaftlich nicht belegten, subjektiven Eindrücken und Meinungen enthalten sein. Sollten Namen und Handlungen mit tatsächlichen Personen oder Handlungen übereinstimmen ist dies nicht beabsichtigt, sondern rein zufällig.


fish findet das Top
 
KaiS
Beiträge: 231
Punkte: 317
Registriert am: 08.12.2017

zuletzt bearbeitet 09.05.2018 | Top

RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#33 von Grisu , 09.05.2018 22:48

Zu diesem Thema gibt es viele Sichtweisen, erschwerend kommt hinzu, dass die Diskussionen eher emotional als rational geführt werden.

laute Tüte
Zu Beginn meiner recht jungen Motorradkarriere hatte ich auch (laut) überlegt, einen anderen - lauteren - Topf ranzubasteln. Mein Sohn betrachtete das Prospekt und meinte "Schön ist er. Aber dann will ich nicht mehr mit Dir fahren. Den ganzen Tag den Krach während ich draufsitze ..."
Unverblümte aus dem Herzen gesprochene Meinung. Recht hat er, ESD war damit erledigt.

Beschwerden
Was nicht verboten ist, ist erlaubt. So einfach ist das.
Ich denke jeder kennt Nachbarn, die mit motorbetriebenen Geräten so ziemlich alles machen. Wenn ich gerade auf der Terrasse liege, finde ich das auch nicht so toll und Rücksicht ist auch was anderes. Abba vabodn isses nich!

Streckensperrungen
Schwachsinn! Auch hier muss gelten: Was nicht verboten ist, ist erlaubt. Warum werde ich also mit meinem serienmäßigen Motorrad verbannt? Warum werden andere Motorradfahrer mit erlaubten, freigegebenen An- / Zusatz- oder sonstigen Teilen ebenfalls verbannt? Dann gebt hat nicht frei. oder ändert die Grenzwerte.
Mehr Kontrollen, schnelle Stilllegung. Wer einmal mit der Bahn nach Hause gefahren ist und sein Motorrad Tage später nach Zahlung des Gutachtens abholn kann, überlegt sich das nächste Mal zweimal, ob er - das isses wieder - was Verbotenes ranbaut.
Im Übrigen, nur für den Fall, dass ich es noch nicht gesagt haben sollte: Was nicht verboten ist, ist erlaubt!


Am Abend wird man klug für den vergangenen Tag, doch niemals klug für den, der kommen mag.


Folgende Mitglieder finden das Top: fish und Sigi64
 
Grisu
Beiträge: 233
Punkte: 377
Registriert am: 08.12.2017


RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#34 von BW , 09.05.2018 23:05

Zitat von Grisu im Beitrag #33
Was nicht verboten ist, ist erlaubt!

Laute Klappenauspuffanlagen sind nicht verboten wenn sie im Testzyklus die Grenzwerte einhalten! Leider.
Deswegen gibt es schon Sportmotorräder, die erst durch Auspuffanlagen aus dem Zubehör leise genug werden um auf bestimmten Rennstrecken mit Lärmauflagen gefahren werden zu dürfen.
Da werden nämlich realistische Messverfahren angewendet.

Streckensperrungen können offiziell nur wegen Unfallzahlen verhängt werden sonst sind sie juristisch angreifbar, wegen Lärmschutz gibt es "nur" Tempolimits.


Volljährig aber niemals erwachsen!


Beitrag löschen | Benutzer verwarnen | Benutzer sperren


fish findet das Top
 
BW
Beiträge: 467
Punkte: 585
Registriert am: 06.12.2017


RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#35 von Grisu , 09.05.2018 23:19

Zitat von BW im Beitrag #34
Zitat von Grisu im Beitrag #33
Was nicht verboten ist, ist erlaubt!

Laute Klappenauspuffanlagen sind nicht verboten wenn sie im Testzyklus die Grenzwerte einhalten! Leider.
Deswegen gibt es schon Sportmotorräder, die erst durch Auspuffanlagen aus dem Zubehör leise genug werden um auf bestimmten Rennstrecken mit Lärmauflagen gefahren werden zu dürfen.
Da werden nämlich realistische Messverfahren angewendet.

Streckensperrungen können offiziell nur wegen Unfallzahlen verhängt werden sonst sind sie juristisch angreifbar, wegen Lärmschutz gibt es "nur" Tempolimits.


Das mit den Klappen ist mir bekannt. Aber das wäre der richtige Ansatz. Das ist eine Mogelpackung, die der Gesetzgeber - warum auch immer -zulässt. Also isses erlaubt. So fragwürdig das auch erscheinen mag.
Streckensperrungen für Motorradfahrer sind aber das falsche Mittel.

Ich hoffe mal, die Auto- / Tuningfreunde entdecken den Großdeutschlandring für sich und brüllen mir ihren Auspuffanlagen den Berg hoch und runter. Was dann? Nur noch Anlieger frei?


Am Abend wird man klug für den vergangenen Tag, doch niemals klug für den, der kommen mag.


 
Grisu
Beiträge: 233
Punkte: 377
Registriert am: 08.12.2017


RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#36 von X-Man , 09.05.2018 23:26

Zitat von Grisu im Beitrag #33
Im Übrigen, nur für den Fall, dass ich es noch nicht gesagt haben sollte: Was nicht verboten ist, ist erlaubt!


Manches, was früher verboten war, ist heute erlaubt. Manches, was heute noch erlaubt ist, kann morgen schon verboten sein. Da gibt's eine Lärmschutzverordnung, die z.B. auch Laubbläser betrifft, die immerhin bis zu 115 Dezibel rauspowern. Für die gelten Richtlinien bzgl. Nutzungszeiten. An die sich aber kaum jemand hält. Und ich kenne persönlich niemanden und habe auch sonst noch nie gehört, dass jemand deswegen mal ein Bußgeld zahlen musste. Es gibt auch keine Bürgerinitiativen zur Verbannung kraftstoffbetriebener Gartengerätschaften. Noch nicht. Will sagen, wo die Vernunft endet, beginnen die Verbote, über kurz oder lang.

Gruß
Jörg


https://crypterionworld.tumblr.com/


1 Mitglied hat sich bedankt!
X-Man  
X-Man
Beiträge: 203
Punkte: 253
Registriert am: 23.12.2017


RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#37 von Grisu , 09.05.2018 23:34

Zitat von X-Man im Beitrag #36
[quote=Grisu|p15039] Will sagen, wo die Vernunft endet, beginnen die Verbote, über kurz oder lang.




Das ist richtig.

Was mich so ärgert ist, dass es alle trifft, nicht nur die, die es treffen sollte.

#Ironie an#
"Der Streckenabschnitt der A4 zwischen Chemnitz und Dresden wird für LKW und PKW aller Art von Montag bis Freitag gesperrt. An diesen Tagen passieren besonders viele und schwere Unfälle mit den genannten Fahrzeuggruppen. PKW wird zudem das Befahren an Samstag und Sonntagen in der Zeit von 8 - 20 Uhr untersagt, da festgestellt wurde, dass mind. 10% der PKW-Fahrer die jeweils zulässige Höchstgeschwindigkeit überschreitet."
#Ironie aus#

Sippenhaft ...


Am Abend wird man klug für den vergangenen Tag, doch niemals klug für den, der kommen mag.


Folgende Mitglieder finden das Top: fish und X-Man
2 Mitglieder haben sich bedankt!
 
Grisu
Beiträge: 233
Punkte: 377
Registriert am: 08.12.2017


RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#38 von Vercoquin , 10.05.2018 00:56

Ich hatte vor ein paar Tagen ein kurzes, aber interessantes Erlebnis, welches grob zum Themenkomplex passen könnte.
Kurz nach dem Passscheitel des Nienstedter Passes folgen ein paar abschüssige Abschnitte und Kehren, das Tempolimit von 50 wird immer wieder erneuert.
Dann folgt ein Ortseingangsschild auf abschüssiger Bahn.
Da ich üblicherweise innerhalb geschlossener Ortschaften nicht wesentlich schneller als vorgegeben fahre, tuckerte ich also talwärts an einer alten Dame vorbei, die auf ihrem Rollator am Strassenrand saß, und mir freundlich zuwinkte. Möglicherweise lag es daran, dass die NC im Schiebebetrieb ohne Gas recht leise ist.
Zudem kam kurz vorher ein ziemlich schneller, ziemlich lauter Biker an ihr vorbei, der mich ein paar Kurven vorher rasant überholt hatte.

NB: Für meinen Geschmack kommt seitens der NC genug sonorer Sound im Helm an. Wenn die NC nach aussen leiser ist, als sie im Helm klingt, um so besser.

Zu bestimmten Gelegenheiten finde ich auch recht laute Motorräder akzeptabel: so z.B. Beim Street Mac Treffen auf dem Schützenplatz in Hannover;-)


-- Cheers Ray


Vercoquin  
Vercoquin
Beiträge: 136
Punkte: 195
Registriert am: 09.12.2017


RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#39 von Geoffrey , 10.05.2018 07:37

Ich war vorgestern mit meiner CBF (niederer Aufbau, flacher als die NC X) unterwegs, als mir 100 Meter vor der Ortseinfahrt von Neunkirchen (liegt zwischen Mainhardt und Waldenburg) mit ca 70 km/h
unterwegs, als mir ein Lieferwagen aus dem Ort entgegenkam. Ca. 30 Meter vor mir scherte plötzlich hinter diesem Lieferwagen ein BMW Coupe zum Überholen aus. Weder hatte ich
zuvor den BMW (dicht aufgefahren) sehen können, noch konnte mich wohl der BMW Fahrer vor dem Ausscheren sehen. Für ihn war es jedenfalls eine unübersichtliche Rechtskurve.
Er erschrak natürlich, bremste voll und schliderte hinter dem Lieferwagen wieder zurück auf seine Spur. Mehr als möglichst weit rechts fahren und zu bremsen war mir nicht möglich.

Glück gehabt!

Das hätte es jedenfalls für mich bei einem Frontalzusammenstoß sein können. Schutzengel hatte funktioniert. Solche Situationen machen das Motorrad fahren auch für verantwortungsbewusste
Bike Fahrer gefährlich. Völlig unverständlich wie man nach Ortsende in einer unübersichtlichen Rechtskurve zum Überholen eines unübersichtlichen Lieferwagens ansetzen kann.

Auf unseren Straßen sind immer mehr Idioten unterwegs.



Geoffrey  
Geoffrey
Beiträge: 22
Punkte: 32
Registriert am: 16.01.2018

zuletzt bearbeitet 10.05.2018 | Top

RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#40 von Grisu , 10.05.2018 07:46

In einer Frazzebuch-Gruppe schreibt der Inhaber der Hocksteinschänke folgendes:

Streckensperrungen für Motorradfahrer, an der Hocksteinschänke

Aus gegebenen Anlass, möchten wir als Inhaber der Hocksteinschänke, kurz unsere Meinung auf dieser Plattform zum Thema „Streckensperrungen für Motorradfahrer“ veröffentlichen.
Wir möchten auch mitteilen, warum wir gerade diese Plattform nutzen, um uns zu diesem Thema zu äußern! In dieser Form ist es nicht möglich unsere Meinung, durch einkürzen bzw. zuschneiden zu beeinflussen!
Es ist richtig, dass von Einzelnen oder kleinen Gruppen rücksichtslos „geheizt" wird, und das zu erhöhten Unfallzahlen und einer erheblichen Lärmbelastung führt. Dabei sollte man jedoch alle Verkehrsteilnehmer betrachten! Das soll heißen: „Es sind nicht nur Motorradfahrer, es gibt auch solche Autofahrer!“
Wir sind definitiv dafür, dass solche rücksichtslosen Fahrer bestraft werden sollen, zumal diese nicht nur sich, sondern auch anderen Schaden!
Fraglich ist nur, ob das Fehlverhalten Einzelner rechtfertigt, dass allen Motorradfahrern der Fahrspaß genommen wird.

Der rechtliche Hintergrund besagt zusammengefasst, dass die Sperrung einer Straße erst zulässig ist, wenn andere, geringere Eingriffe (z.B. die gezielte Verkehrsüberwachung), erfolglos waren. Wir als Anlieger und Betroffene, können dazu feststellen, dass die Polizei durch zu wenig Personal, die Verkehrsüberwachung nicht ausreichend gerecht werden kann!

Unzählige Male haben wir in den vergangenen Jahren telefonisch die Aussage (durch die Polizei bekommen) gehört: „Zurzeit sind alle Streifenfahrzeuge im Einsatz!“ „Wir haben derzeit keine freien Kapazitäten!“ „Wir schicken, dass nächste freie Streifenfahrzeug zu Ihnen!“ - Dabei ging es jedoch zu 80 % Prozent um illegale Autorennen (nachts fahren zudem keine Motorradfahrer). Wir baten zum Beispiel um Unterstützung, um die Ein- und Ausfahrt zum Gasthaus zu gewährleisten. Desweitern um illegale Auto-Rennen in der Nacht aufzulösen, dass unsere Hausgäste schlafen können.

Unsere Meinung ist also ganz klar: Das Fehlverhalten nur einiger weniger darf in keinem Fall ausreichen, die große Masse an ihrer Grundrechtsausübung zu hindern.

Ich wünsche euch allen einen schönen Feiertag und ein schönes Wochenende

____
Dem ist aus meiner Sicht nichts hinzuzufügen.
Mal schauen; am Wochenende meide ich die Gegend mit dem Motorrad ohnehin meist, da mir da viel zu viele Touristen unterwegs sind. Und viele von denen haben eine. Blick für die Gegend, nicht aber für die Straße.
Aber vielleicht lasse ich es Mal auf einen Bußgeldbescheid ankommen. Recht habe ich gerne und meine Gewinnquote ist Recht gut ...


Am Abend wird man klug für den vergangenen Tag, doch niemals klug für den, der kommen mag.


Folgende Mitglieder finden das Top: Wossi, matthifant, fish, Marc66, Sigi64 und aGentleBiker
 
Grisu
Beiträge: 233
Punkte: 377
Registriert am: 08.12.2017


RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#41 von KaiS , 10.05.2018 08:03

"Auf unseren Straßen sind immer mehr Idioten unterwegs"
Recht hast Du. Das sage ich auch jeden Tag.
Bin viel mit Kleintransporter unterwegs, an welchen Stellen ich so überholt werde, nee,nee.
Aber eins mache ich immer - Wenn ein Möppi hinter mir ist , fahre ich deutlich rechts'er, damit auch der Möppifahrer an mir vorbeischauen kann und ggf. besser überholen kann.


Grüße Kai
NC 750x RC 72
Beipackzettel: In meinen Beiträgen können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Witz und wissenschaftlich nicht belegten, subjektiven Eindrücken und Meinungen enthalten sein. Sollten Namen und Handlungen mit tatsächlichen Personen oder Handlungen übereinstimmen ist dies nicht beabsichtigt, sondern rein zufällig.


Sigi64 findet das Top
 
KaiS
Beiträge: 231
Punkte: 317
Registriert am: 08.12.2017


RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#42 von Macfak , 10.05.2018 08:23

Ich würde das mal so eingrenzen.
“Auf unseren Straßen sind immer mehr unterwegs"
Idioten gabs schon immer das Verhältniss hat sich nicht verändert.


Für meine Rechtschreibung kann ich als Legastheniker keine Gewähr übernehmen!


Folgende Mitglieder finden das Top: Wossi und Sigi64
 
Macfak
Beiträge: 249
Punkte: 417
Registriert am: 07.12.2017


RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#43 von matthifant , 10.05.2018 11:20

Zitat von Macfak im Beitrag #42
Ich würde das mal so eingrenzen.
“Auf unseren Straßen sind immer mehr unterwegs"
Idioten gabs schon immer das Verhältniss hat sich nicht verändert.

Ich glaube schon dass es auch im Verhältnis mehr Idioten, Vollpfosten oder schlichtweg rücksichtslose Egoisten gibt.
Diese Hauptsache-Ich-Mentalität ist aber ein gesellschaftliches Problem und keines nur der Kraftfahrzeugführer (um mal Autos und Motorräder gleichermassen zu berücksichtigen).
Aber es gibt auch Probleme die einfach zur Zeit hip sind und die es früher in diesem Ausmass nicht gab.
Es gab sicher auch früher das ein oder andere illegale Rennen, aber wohl nicht in diesem Ausmass, es war eben keine Modeerscheinung.
Es war - dank fehlender social Media - vermutlich schlichtweg auch nicht so einfach Termine für sowas zu organisieren.
Ich denke dass auch die Tuningszene in den letzten Jahren zugelegt hat.
Möglicherweise liegt es einfach daran dass früher nicht darüber berichtet wurde (oder halt nur lokal), aber ich kann mich nicht erinnern dass früher darüber berichtet wurde dass Vollpfosten mit getuneten Autos in einer Stadt die Strasse hoch- und runterfahren.
Von daher glaube ich dass der Anteil der Idioten im Strassenverkehr tatsächlich zugenommen hat.


Zitat von Vercoquin im Beitrag #38
NB: Für meinen Geschmack kommt seitens der NC genug sonorer Sound im Helm an. Wenn die NC nach aussen leiser ist, als sie im Helm klingt, um so besser.

Das triff aber nur für die 750 zu. Der Sound der 700-er mit originalem Auspuff ist als solcher kaum wahrzunehmen.
Ich hab' zwar auch 'nen anderen ESD dran, aber auch nur weil ich ihn geschenkt bekommen habe, Geld hätte ich dafür nicht ausgegeben.


Gruss Matthias
=> Förderer werden


 
matthifant
Beiträge: 422
Punkte: 585
Registriert am: 09.12.2017


RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#44 von Udo64 , 10.05.2018 13:58

Gestern, an einen Bikertreff am Möhnesee, bin ich erstmals so einen Wahnsinnigen begegnet, der einen Tisch weiter mit seinem "Racing-Team" saß.

Er prallte im Beisein seiner Komplizen damit, wir er mit seiner Suzi 750 GSX-R in den letzten Jahren mit seinen Komplizen auf der "Hellefelder Höhe" bei Arnsberg " oder auf der bei Rasern bekannten "Rennstrecke" bei Meschede/ Hirschberg - Jörg, du kennst die Strecke sicherlich - trainiere und dabei an einen Tag bis zu 12 x die Strecken auf und ab fährt, um seine Zeiten zu verbessern. Voller Stolz und mit leuchtenden Augen berichtete er, wie er mittlerweile wirklich jede Kurve der "Hellefelder Höhe" am Limit beherrscht und in der letzten Saison4 Reifensätze verheizt hatte. Und er meinte auch, das er um die Sorpetalsperre (14 km sehr kurvig und Geschwindigkeitsbegrenzung 50 -70 km/h) hin und zurück wäre, bevor sein Kumpel/Wachposten seine Zigarette ausgeraucht hätte.

Für mich ein Wunder, wie dieser potentielle Mörder bis jetzt mit seiner 750 GSX-R überlebt hat. Vielleicht retten Streckensperren, ob gerechtfertigt oder nicht, wirklich Menschenleben, weil man diesen Irren damit den Spaß verdirbt. Um diese Idioten tut es mir nicht leid, aber ich denke an die Retter und die unbeteiligten Verkehrsteilnehmer, die deswegen in Lebensgefahr sind.


Viele Grüsse
Udo


aGentleBiker findet das Top
 
Udo64
Beiträge: 81
Punkte: 100
Registriert am: 07.12.2017


RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#45 von Udo64 , 10.05.2018 13:58

.


Viele Grüsse
Udo


 
Udo64
Beiträge: 81
Punkte: 100
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 10.05.2018 | Top

RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#46 von alprider , 10.05.2018 14:39

Zitat von Macfak im Beitrag #42
Ich würde das mal so eingrenzen.
“Auf unseren Straßen sind immer mehr unterwegs"
Idioten gabs schon immer das Verhältniss hat sich nicht verändert.


das Verhältnis mag das gleiche sein aber der Verkehr hat zu genommen

die Masse machts nicht das Verhältnis !


.
Physik ist nur trocken , wenn der Tank leer ist
.


 
alprider
Beiträge: 78
Punkte: 109
Registriert am: 17.12.2017

zuletzt bearbeitet 10.05.2018 | Top

RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#47 von X-Man , 10.05.2018 14:53

Zitat von Udo64 im Beitrag #44
Gestern, an einen Bikertreff am Möhnesee, bin ich erstmals so einen Wahnsinnigen begegnet, der einen Tisch weiter mit seinem "Racing-Team" saß.

Er prallte im Beisein seiner Komplizen damit, wir er mit seiner Suzi 750 GSX-R in den letzten Jahren mit seinen Komplizen auf der "Hellefelder Höhe" bei Arnsberg " oder auf der bei Rasern bekannten "Rennstrecke" bei Meschede/ Hirschberg - Jörg, du kennst die Strecke sicherlich - trainiere und dabei an einen Tag bis zu 12 x die Strecken auf und ab fährt, um seine Zeiten zu verbessern. Voller Stolz und mit leuchtenden Augen berichtete er, wie er mittlerweile wirklich jede Kurve der "Hellefelder Höhe" am Limit beherrscht und in der letzten Saison4 Reifensätze verheizt hatte. Und er meinte auch, das er um die Sorpetalsperre (14 km sehr kurvig und Geschwindigkeitsbegrenzung 50 -70 km/h) hin und zurück wäre, bevor sein Kumpel/Wachposten seine Zigarette ausgeraucht hätte.

Für mich ein Wunder, wie dieser potentielle Mörder bis jetzt mit seiner 750 GSX-R überlebt hat. Vielleicht retten Streckensperren, ob gerechtfertigt oder nicht, wirklich Menschenleben, weil man diesen Irren damit den Spaß verdirbt. Um diese Idioten tut es mir nicht leid, aber ich denke an die Retter und die unbeteiligten Verkehrsteilnehmer, die deswegen in Lebensgefahr sind.


Hallo Udo,
den "Hirschberger Weg" kenne ich wie meine Westentasche, befahre den mehrfach in der Woche, ist Teil meines Arbeitswegs. Ein Teilabschnitt ist seit geraumer Zeit durch Schwellen u. Fahrbanteiler (wie z.B. am Kesselberg) und Tempo-50-Abschnitte vermeintlicherweise "entschärft" worden. Ich selbst werde dort regelmäßig von Motorrad- aber auch Autofahrern überholt. Diese Strecke war in den vergangenen Jahren tatsächlich ein Hotspot vor allem für Treiber von Supersportlern und somit automatisch ein Unfallschwerpunkt. Seit den baulichen Maßnahmen und regelmäßiger Polizeipräsenz hat sich die Lage etwas entspannt, aber man muss immer noch gut aufpassen, nach vorne und hinten. Insgesamt sehr ärgerlich, denn die Kurven sind wirklich top. Erst gestern hatte ich dort eine kurze aber "unheimliche" Begegnung mit zwei jungen Männern in Shorts u. T-Shirts, die auf ihren Kawasaki Ninja ZX-7 R von hinten angeschossen kamen, mit schätzungsweise 150 Sachen in eine 70er Zone hinein, und zwar so laut, dass ich nicht mehr von legal sprechen möchte. Vor ein paar Tagen war's fast an derselben Stelle eine KTM 990 Adventure, vorletzte Woche Freitag zwei Holländer auf vollgebansten Yamaha FJR 1300, mit bösartig ausschauenden Kurskorrekturen in Schräglage. Aber, ich habe mich da auch schon von mittelgroßen Rollern überholen lassen, in einem Fall von einem Fahrradfahrer in Rennoutfit. Es scheint kaum jemanden zu interessieren oder gar zu beeindrucken, Schwellen, Fahrbahnteiler, Tempo 50/70 ... alles egal. Keine Disziplin, kein Anstand, kein Mitdenken. Nada.

Meine Frau hat so einen potenziellen Selbstmörder als Arbeitskollegen, einen Fireblade fahrenden Prahlhans. Auf ihre Frage hin, ob seine Aktionen nicht doch eine Spur zu gefährlich seien, meinte er nur, bis zum möglichen Sturz habe er wenigstens den optimalen Fahrspaß gehabt. Danach sei es sowieso egal. Hoffentlich gibt's von der Sorte da draußen nicht allzu viele.

Gruß
Jörg


https://crypterionworld.tumblr.com/


Udo64 findet das Top
X-Man  
X-Man
Beiträge: 203
Punkte: 253
Registriert am: 23.12.2017


RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#48 von Blechbüchsenarmee , 10.05.2018 18:39

Zitat von Maddoc im Beitrag #3
Im Vogelsberg leider genau das gleiche.....


Kann ich leider nur bestätgen, habe z.B. die letzten 2 Jahre immer wieder eine etwa 8 Mann starke Gruppe aus dem Raum Würzburg (!) beobachtet, die allen ernstes bis nach Schotten (alte Rennstrecke/Schottenring) fahren, dort im "Falltorhaus" ein wenig essen u. trinken - um danach eine Runde nach der anderen in "Affengeschwindigkeit" und mit entsprechender Lautstärke in Richtung Laubach (natürlich, da ist ja die "Applauskurve" und da könnte es ja sein, dass irgendein junges Teenie ein "nasses Höschen" bekommt, wenn es die "Helden" erlebt ) und zurück zu brettern - immer und immer wieder....

Aber ich sehe halt auch, dass da jedes WE 90 % der dortigen Biker ganz normal sind - und erlebe es in meinem (leider recht teurem) Wohnort in den Sommermonaten auch immer wieder, wie irgendwelche Typen mit ihrem Maserati/Ferrari einen Höllenlärm verursachen.

Es ist, wie hier schon mehrfach angemerkt, das allgemeine Zunehmen der Einstellung "Ich,Ich,Ich..." - eine Lösung habe ich allerdings auch keine


Das Zweirad wechselt - die Marke bleibt : HONDA


 
Blechbüchsenarmee
Beiträge: 306
Punkte: 381
Registriert am: 12.12.2017


RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#49 von fish , 10.05.2018 21:07

Was bedeutet das Ausrufezeichen hinter Würzburg? Muss ich mich als Unterfranke jetzt besonders schämen?

Man muss den Leuten einfach höflich die Meinung sagen. Manchmal hilft das tatsächlich. Manchmal gibts aber auch was aufs Maul ;-)


Liebe Grüße von Fish

----- Einfachheit ist das Resultat der Reife. ----


 
fish
Beiträge: 230
Punkte: 329
Registriert am: 08.12.2017


RE: Der ganz normale Wahnsinn ...

#50 von Vercoquin , 10.05.2018 21:31

Zitat von fish im Beitrag #49
Was bedeutet das Ausrufezeichen hinter Würzburg?
Ich nehme an, das Ausrufezeichen stand für den Hinweis, dass die Raser extra mehr als 150km von W nach S gefahren waren , um die Sau rauszulassen.

Wobei ich vermute, dass "die Sau" bereits bei Fahrtantritt befreit wurde.


-- Cheers Ray


fish findet das Top
Vercoquin  
Vercoquin
Beiträge: 136
Punkte: 195
Registriert am: 09.12.2017


   

Der Verbrauchstread...
KTM Duke 390

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen