Willkommen 
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Modell 2018 Drehzahlbegrenzung...

#1 von ExBurgi , 10.04.2018 13:07

Ich habe mal eine Frage an die Experten unter euch:

Die neuen Nc750 haben ab Modell 2018 eine um 900 Umdrehungen höhere Begrenzung. Ich als Laie stelle mir nun vor, dass die theoretisch erreichbare Höchstgeschwindigkeit somit höher sein muss. Ist das richtig? Der Motor und das Getriebe bleibt ja gleich.

Ich denke den grössten Unterschied wird es für die "geschalteten Fahrer" ausmachen, da diese weniger schnell in den Begrenzer kommen. Bei der Beschleunigung wird es wohl kaum Unterschiede geben, da ja das max. Drehmoment tiefer liegt (68 Nm bei 4'750 Umdrehungen/Min). Nun ist es aber so, dass die max. Leistung bei 6'250 Umdrehungen/Min vorhanden ist. Bei den leztjährigen Modellen wurde ja bereits bei 6'300 "abgestellt".

Kann man die max. Endgeschwindigkeit mit der erhöhten Drehzahl berechnen?

Welche Unterschiede wird es bei Handschaltung und DCT geben bzw. was hat Honda dazu bewogen den Drehzahlbegrenzer etwas noch oben "zu öffnen"?

Und bitte keine Diskussionen, ob es Sinn macht oder nicht. Es geht mir mehr um die technischen Details.

Bin gespannt auf eure Antworten & Vielen Dank schon mal!
SoLong
ExBurgi


 
ExBurgi
Beiträge: 7
Punkte: 13
Registriert am: 18.12.2017


RE: Modell 2018 Drehzahlbegrenzung...

#2 von aGentleBiker , 10.04.2018 13:28

Der sechste Gang ist bei der geschalteten (bei DCT wahrscheinlich auch aber die fahre ich ja nicht) NC sehr lang übersetzt, bergab mit starkem Rückenwind würdest du evtl eine höhere Geschwindigkeit schaffen, aber sonst...
Meine kommt bei 170km/h im 5. in roten Bereich, und im 6. geht dann über 170 einfach nichts mehr wenn nicht siehe oben.

Die höhere max Drehzahl würde wohl bei den berühmten 0-100km/h eine Verbesserung bedeuten da die NC vor 100 vom 2. in 3. schalten muss.
Mit ist es ein paar mal passiert das ich im 2. oder 3. beim Überholen in Drehzahlbegrenzer gerauscht bin, aber bei der DCT kann das ja eigentlich nicht passieren.
Meiner Meinung nach macht die höhere Begrenzung wahrscheinlich nur bei der geschalteten einen gewissen Bonus in den wenigen Situationen wo man den Gang etwas länger ausdrehen will, bei der DCT eher nicht, die Leistung ist ja unterbrechungsfrei da. Und an der Leistung an sich ändert sich auch nix.

Warum hat das Honda gemacht? Wahrscheinlich weil das schmale Drehzalband von der Presse und einigen Motorradfahrern kritisiert wurde und diese Änderung mit wenig Aufwand verbunden war.

https://www.gearingcommander.com/
Damit kann man versuchen die VMax zu errechnen aber es wäre ja ohne Rückenwind bergab eh nur Theorie.

So:

Wenn ich das richtig bediene kommt bei der NC mit 6250U/min VMax 200km/h raus.
Im Prospekt steht allerdings: Drehzahlbegrenzer um 900/min angehoben auf 7ʼ500/min. (ich glaube durchaus das meine RC70 auch über 6300 dreht...)
Bei 7500 bei gleicher Übersetzung gibt das VMax 240km/h raus. Im 5. wären es 195km/h nebenbei.


[URL=https://www.gentlemansride.com/rider/MarekDuda166771]The Distinguished Gentlemans Ride [/URL]


 
aGentleBiker
Beiträge: 1.664
Punkte: 2.669
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 10.04.2018 | Top

RE: Modell 2018 Drehzahlbegrenzung...

#3 von Boris.St , 10.04.2018 16:12

Ich denke auch und habe das auch öfter gelesen, dass es Kritik gab daran, dass praktisch exakt (oder knapp danach) mit dem Erreichen der Maximalleistung der Drehzahlbegrenzer einsetzt. Wer also das Drehzahlband vom max. Drehmoment bis zur max. Leistung ausnutzen will, muss immer ziemlich punktgenau schalten, um nicht vom rüttelnden Begrenzer ausgebremst zu werden.

Etwas "Luft" nach oben bei der erreichbaren Drehzahl ist für den Motor sicher noch lange nicht von Nachteil und für's Fahren (Beschleunigen) angenehmer.

Jetzt fällt die Leistungskurve nach dem Erreichen der max. Leistung also noch ca. 900 U/min lang ab, bis begrenzt wird. Damit müsste (allerdings mit Anschieben bergab ) im letzten Gang wohl noch etwas Geschwindigkeitsreserve übrig bleiben. Oder?

Ich bin ja mit meiner hart begrenzten 2016/17er noch nicht einmal Vollgas im 6. Gang gefahren...


Gruß, Boris


1 Mitglied findet das Top!
 
Boris.St
Beiträge: 1.109
Punkte: 2.048
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 10.04.2018 | Top

RE: Modell 2018 Drehzahlbegrenzung...

#4 von Sigi64 , 10.04.2018 17:44

Da die meisten im 6. Gang nicht mal in die Nähe der 6500 U/min kommen, bleibt's wohl bei deoredisch.


;)


1 Mitglied findet das Top!
 
Sigi64
Beiträge: 921
Punkte: 1.769
Registriert am: 07.12.2017


RE: Modell 2018 Drehzahlbegrenzung...

#5 von Asna , 10.04.2018 18:25

hab die 18er mit dct probegefahren. nun ist es so, wenn man im manuellen modus fährt, dass man den drehzahlmesser nicht mehr zwingend im auge behalten muss.
man spürt nach 6500 touren einen leichten abfall der leistung und hat dann zeit zu schalten, ohne den drehzahlbegrenzer zu treffen.
auch die 17er mit schaltung bin ich gefahren. da musst du wirklich auf den drehzahlmesser achten, wenn du der nc leistung abverlangst, sonst hängste im begrenzer...
vom topspeed her wird das weniger was bringen. wie gesagt fällt die leistung zum begrenzer hin spürbar ab.
im kurvengeschlängel jedoch sehr angenehm, wenn man den motor etwas überdrehen kann. man spart sich vorm anbremsen den ein oder anderen schalter.


1 Mitglied findet das Top!
 
Asna
Beiträge: 113
Punkte: 137
Registriert am: 29.12.2017

zuletzt bearbeitet 10.04.2018 | Top

RE: Modell 2018 Drehzahlbegrenzung...

#6 von DonS , 10.04.2018 19:17

Einfach ein bisserl verzeihender für den durchschnittlichen Fahrer.
Profis und DCT brauchen das nicht.


 
DonS
Beiträge: 220
Punkte: 383
Registriert am: 23.03.2018


RE: Modell 2018 Drehzahlbegrenzung...

#7 von fish , 10.04.2018 20:11

Zitat von Asna im Beitrag #5
(...) sonst hängste im begrenzer...
.

Als Anfänger, der gerne mit eher niedrigen Drehzahlemn unterwegs ist, sei mir die Frage gestattet: Was passiert eigentlich, wenn man "in den Begrenzer" fährt? Klingt ja immer so dramatisch, dass ich bislang keine Lust hatte, das auszuprobieren. Danke für Aufklärung!


Liebe Grüße von Fish

----- Einfachheit ist das Resultat der Reife. ----


 
fish
Beiträge: 600
Punkte: 1.068
Registriert am: 08.12.2017


RE: Modell 2018 Drehzahlbegrenzung...

#8 von Wossi , 10.04.2018 20:13

Zitat von fish im Beitrag #7
Zitat von Asna im Beitrag #5
(...) sonst hängste im begrenzer...
.

Als Anfänger, der gerne mit eher niedrigen Drehzahlemn unterwegs ist, sei mir die Frage gestattet: Was passiert eigentlich, wenn man "in den Begrenzer" fährt? Klingt ja immer so dramatisch, dass ich bislang keine Lust hatte, das auszuprobieren. Danke für Aufklärung!




Nix mehr, das ist ja das eigentliche Problem.


Gruß Peter

Damit das klar ist, ich muss gar nix

Ich bin im Ruhestand


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Wossi
Beiträge: 1.433
Punkte: 2.737
Registriert am: 06.12.2017


RE: Modell 2018 Drehzahlbegrenzung...

#9 von Grisu , 10.04.2018 20:34

Zitat von fish im Beitrag #7
Zitat von Asna im Beitrag #5
(...) sonst hängste im begrenzer...
.

Als Anfänger, der gerne mit eher niedrigen Drehzahlemn unterwegs ist, sei mir die Frage gestattet: Was passiert eigentlich, wenn man "in den Begrenzer" fährt? Klingt ja immer so dramatisch, dass ich bislang keine Lust hatte, das auszuprobieren. Danke für Aufklärung!



Probier's einfach mal aus.
Wenn es Dir ungewollt passiert, erschrickst Du sonst die ersten Male. So ging es zumindest mir . Geht nicht weiter und klingt komisch.


Am Abend wird man klug für den vergangenen Tag, doch niemals klug für den, der kommen mag.


1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Grisu
Beiträge: 437
Punkte: 742
Registriert am: 08.12.2017


RE: Modell 2018 Drehzahlbegrenzung...

#10 von X-Man ( gelöscht ) , 10.04.2018 20:41

Zitat von fish im Beitrag #7
Als Anfänger, der gerne mit eher niedrigen Drehzahlemn unterwegs ist, sei mir die Frage gestattet: Was passiert eigentlich, wenn man "in den Begrenzer" fährt? Klingt ja immer so dramatisch, dass ich bislang keine Lust hatte, das auszuprobieren. Danke für Aufklärung!


Bei richtig hartem Ausdrehen treten kurze, heftige Schläge auf, die Maschine "stottert". Je höher die Geschwindigkeit, so ab drittem Gang, desto unangenehmer. Verbunden mit dem schlagartigen Leistungsabfall und einer ebenso schlagartigen Ernüchterung über die Natur dieses Motorenkonzepts kommt immer mal wieder schlechte Laune auf. Kann nur durch DCT verhindert werden. Oder aber durch einen ruhigen, ausgeglichenen Charakter.

Gruß
Jörg


1 Mitglied hat sich bedankt!
X-Man

RE: Modell 2018 Drehzahlbegrenzung...

#11 von Grisu , 10.04.2018 20:45

Zitat von X-Man im Beitrag #10
...schlagartigen Ernüchterung über die Natur dieses Motorenkonzepts kommt immer mal wieder schlechte Laune auf.


Warum eigentlich?
Wenn ich unterwegs bin, vergesse ich regelmäßig die Welt um mich herum. Nicht aber auf was ich sitze. Und das will halt nicht so hoch gedreht bzw. rechtzeitig geschaltet werden.


Am Abend wird man klug für den vergangenen Tag, doch niemals klug für den, der kommen mag.


3 Mitglieder finden das Top!
 
Grisu
Beiträge: 437
Punkte: 742
Registriert am: 08.12.2017


RE: Modell 2018 Drehzahlbegrenzung...

#12 von Macfak , 11.04.2018 08:20

Zitat von fish im Beitrag #7
Zitat von Asna im Beitrag #5
(...) sonst hängste im begrenzer...
.

Als Anfänger, der gerne mit eher niedrigen Drehzahlemn unterwegs ist, sei mir die Frage gestattet: Was passiert eigentlich, wenn man "in den Begrenzer" fährt? Klingt ja immer so dramatisch, dass ich bislang keine Lust hatte, das auszuprobieren. Danke für Aufklärung!



Probieres einfach mal aus damit du es kennst wenn du mal.....
Passieren kann da nix nur man sollte es kennen.


[blau] Jede Zeit hat ihre Umgangsformen.“ Doch ein achtsames Miteinander ist zeitlos. [/blau]


2 Mitglieder haben sich bedankt!
 
Macfak
Beiträge: 547
Punkte: 895
Registriert am: 07.12.2017


RE: Modell 2018 Drehzahlbegrenzung...

#13 von aGentleBiker , 11.04.2018 09:25

Zitat von fish im Beitrag #7
Zitat von Asna im Beitrag #5
(...) sonst hängste im begrenzer...
.

Als Anfänger, der gerne mit eher niedrigen Drehzahlemn unterwegs ist, sei mir die Frage gestattet: Was passiert eigentlich, wenn man "in den Begrenzer" fährt? Klingt ja immer so dramatisch, dass ich bislang keine Lust hatte, das auszuprobieren. Danke für Aufklärung!


Ist ein doofes Gefühl, denn du drückst dich ja nach vorn um die Beschleunigung auszugleichen und dann setzt die Beschleunigung abrubt unerwartet aus und dein Körper nickt nach vorne.
So ähnlich wie wenn du als Beifahrer dich drauf einstellst das der Fahrer nach rechts abbiegen will und der unerwartet nach links abbiegt :) oder wie wenn du beim Laufen auf einem Teppich bremst und der dir plötzlich unter den Füssen wegrutscht, so bissel als wenn du fällst.


[URL=https://www.gentlemansride.com/rider/MarekDuda166771]The Distinguished Gentlemans Ride [/URL]


2 Mitglieder haben sich bedankt!
 
aGentleBiker
Beiträge: 1.664
Punkte: 2.669
Registriert am: 07.12.2017


RE: Modell 2018 Drehzahlbegrenzung...

#14 von Sigi64 , 11.04.2018 09:58

Zitat von fish im Beitrag #7
Was passiert eigentlich, wenn man "in den Begrenzer" fährt? Klingt ja immer so dramatisch, dass ich bislang keine Lust hatte, das auszuprobieren. Danke für Aufklärung!

Bei 4:28 unfreiwillig getestet, da ich noch im M-Modus war; in D hätte das DCT das verhindert.
https://youtu.be/0gfmd6tsLQk?t=261


;)


 
Sigi64
Beiträge: 921
Punkte: 1.769
Registriert am: 07.12.2017


RE: Modell 2018 Drehzahlbegrenzung...

#15 von ExBurgi , 11.04.2018 16:37

Ich danke für eure Antworten!

Bin dadurch bestätigt worden in meiner Ansicht und werde jetzt nicht nach einer 2018er Ausschau halten für meine Liebste. Denn sie wird wenn möglich eine DCT bevorzugen.

SoLong
ExBurgi


 
ExBurgi
Beiträge: 7
Punkte: 13
Registriert am: 18.12.2017


RE: Modell 2018 Drehzahlbegrenzung...

#16 von X-Man ( gelöscht ) , 11.04.2018 18:11

Zitat von Grisu im Beitrag #11
Zitat von X-Man im Beitrag #10
...schlagartigen Ernüchterung über die Natur dieses Motorenkonzepts kommt immer mal wieder schlechte Laune auf.


Warum eigentlich?
Wenn ich unterwegs bin, vergesse ich regelmäßig die Welt um mich herum. Nicht aber auf was ich sitze. Und das will halt nicht so hoch gedreht bzw. rechtzeitig geschaltet werden.


Ach, bei mir ist es gerade anders herum, zumindest die meiste Zeit. Ich bin immer hoch konzentriert und allzeit auf alles eingestellt, denn Ich fahre gern schnell und teste ständig meine Grenzen aus (was in Wirklichkeit ein langwieriger Prozess ist, Sicherheit geht vor). Das ist halt meine Art der Entspannung.
Dabeil vergesse ich tatsächlich - manchmal - den "Grundcharakter" der (Schalter-)NC , denn sie legt ja doch eine gewisse Performance hin. Zwischen "geil!" und "och nööö!" liegen da bei mir immer mal wieder nur ein paar Meter und Sekunden. Daran werde ich mich nicht gewöhnen können, schätze ich.

Aber mit DCT ist das sowieso was Anderes. Und zwar total.

Gruß
Jörg


X-Man

RE: Modell 2018 Drehzahlbegrenzung...

#17 von Lorenz , 12.04.2018 11:04

Hallo,

ich habe eine NC750X mit DCT und den Begrenzer noch nie kennengelernt. Ich werde ihn theoretisch auch nie kennenlernen. Das DCT schaltet vorher hoch und im 6. Gang reicht die Motorleistung nicht aus um in den Begrenzer zu kommen. Das weiß ich nur aus euren Beiträgen. Testen könnte ich das nur auf der Autobahn. Aber auf der bin ich so gut wie nie. Sie heißt ja auch nicht Motorradbahn. Im manuellen Modus könnte ich natürlich den Begrenzer kennenlernen. Aber . . . nööh, den will ich gar nicht kennenlernen.

Lorenz


Meine HP: http://www.lohau-motorrad.de/


1 Mitglied findet das Top!
 
Lorenz
Beiträge: 414
Punkte: 624
Registriert am: 14.12.2017


RE: Modell 2018 Drehzahlbegrenzung...

#18 von mütze , 12.04.2018 12:16

Mensch, so ne' Schalter-NC scheint ja beinahe gefährlich und im Prinzip nahezu unfahrbar zu sein. Das is ja voll gemein von Honda, kann man sich da irgendwo beschweren?


Bernd


5 Mitglieder finden das Top!
 
mütze
Beiträge: 30
Punkte: 37
Registriert am: 10.01.2018


RE: Modell 2018 Drehzahlbegrenzung...

#19 von DonS , 12.04.2018 16:43

Ja, hier! 🤬


 
DonS
Beiträge: 220
Punkte: 383
Registriert am: 23.03.2018


RE: Modell 2018 Drehzahlbegrenzung...

#20 von X-Man ( gelöscht ) , 12.04.2018 20:23

Zitat von mütze im Beitrag #18
Mensch, so ne' Schalter-NC scheint ja beinahe gefährlich und im Prinzip nahezu unfahrbar zu sein. Das is ja voll gemein von Honda, kann man sich da irgendwo beschweren?

Musst keine Angst haben. Fahre sie immer schön in der Goldlöckchen-Zone, so, wie sie es mag. Wenn Du das auch magst, seid ihr ein ganz tolles Gespann. Dann kannst Du die Welt um Dich herum vergessen, und Du weißt immer genau, was jeden Augenblick unter Dir passiert. Das ist es, was Honda Dir mit einer Schalter-NC vermitteln möchte. Du musst es nur wollen. Dich darauf einlassen. Dann gibt es keine Überraschungen böser Natur, keinen Beschwerdegrund. Lass Dich nicht beirren durch wirres Gerede unruhig getriebener Geister, höre allein auf Deine innere Stimme, bringe sie in Einklang mit dem sanften Schnurren des braven Zweizylinders und meide das arglistige letzte Drittel des Drehzahlbands. Alles wird gut!



Gruß
Jörg


3 Mitglieder finden das Top!
X-Man
zuletzt bearbeitet 12.04.2018 20:29 | Top

RE: Modell 2018 Drehzahlbegrenzung...

#21 von sfa-jockel , 12.04.2018 22:27

KAUF EINE MIT DCT aus 2017 - habe ich so gemacht und bin 100%ig Zufrieden


 
sfa-jockel
Beiträge: 40
Punkte: 52
Registriert am: 24.02.2018


RE: Modell 2018 Drehzahlbegrenzung...

#22 von DonS , 12.04.2018 22:39

X-Man, ich wette dein Lieblingsfilm ist "die Legende von Bagger Vance“. 🏌️‍♀️


 
DonS
Beiträge: 220
Punkte: 383
Registriert am: 23.03.2018


RE: Modell 2018 Drehzahlbegrenzung...

#23 von aGentleBiker , 12.04.2018 23:19

Zitat von X-Man im Beitrag #20
meide das arglistige letzte Drittel des Drehzahlbands. Alles wird gut!


Naja da im letzten drittel spielt aber auch schöne Musik, das sonore hochdrehen von sagen wir 4000 bis 5500 unter Last im 3. oder 4. ... mir geht da einer ab ;)
Aber über 5700 komme ich auch eher selten.


[URL=https://www.gentlemansride.com/rider/MarekDuda166771]The Distinguished Gentlemans Ride [/URL]


2 Mitglieder finden das Top!
 
aGentleBiker
Beiträge: 1.664
Punkte: 2.669
Registriert am: 07.12.2017


RE: Modell 2018 Drehzahlbegrenzung...

#24 von Boris.St , 13.04.2018 08:17

Zitat von aGentleBiker im Beitrag #23
Zitat von X-Man im Beitrag #20
meide das arglistige letzte Drittel des Drehzahlbands. Alles wird gut!


Naja da im letzten drittel spielt aber auch schöne Musik, das sonore hochdrehen von sagen wir 4000 bis 5500 unter Last im 3. oder 4. ... mir geht da einer ab ;)
Aber über 5700 komme ich auch eher selten.

Das will ich mal voll unterschreiben! Genau in diesem Bereich habe ich regelmäßig das Gefühl, dass da ein paar mehr als nur 55 PS am Werkeln sind. Im Gegensatz zur AB bei 120 km/h im Sechsten, wo ich schon eher die "nur" 55 PS erkennen muss.


Gruß, Boris


1 Mitglied findet das Top!
 
Boris.St
Beiträge: 1.109
Punkte: 2.048
Registriert am: 07.12.2017


RE: Modell 2018 Drehzahlbegrenzung...

#25 von dobbi-p , 13.04.2018 21:44

Was mache ich nur verkehrt? Mein Möpp hat nur echte 48PS, meistens sitzen wir zu zweien drauf, den 6ten Gang benutze ich nur auf der Autobahn und ganz langen Geraden und keine Elektronik sagt mir, du sollst jetzt im 6ten fahren, sondern wenn, dann nur mein linker Fuß.
Den Begrenzer habe ich in beinah 5 Jahren so selten erlebt, das kann man an einer Hand abzählen.
Aber öfter die Situation, nu mach mal langsamer, deinen Führerschein brauchst du noch, weil der Tacho so schnell bei 130 stand, dass ich das gar nicht bemerkt habe.


Gruß aus Mittelhessen, Peter


 
dobbi-p
Beiträge: 139
Punkte: 473
Registriert am: 07.12.2017


   

Soziustauglichkeit der 750x
Urlaub

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 6
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz