Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Soziustauglichkeit der 750x

#1 von BodenseeNC750x , 28.12.2017 16:32

Hallo zusammen!
Ich wollte euch mal fragen, wie es denn für eventuelle Soziusse und natürlich Soziusinnen so ist, auf der (serienmäßigen) Rückbank Platz zu nehmen...
Lassen sich da längere Strecken, sagen wir mal im Bereich von 300 Kilometern, einigermaßen bequem ertragen? Oder wird das dann ein Fall für die Physiotherapie? Wie sind eure Erfahrungen? Nehmt ihr eure gleichgute Hälfte überhaupt mit?


Gruß, Armin


 
BodenseeNC750x
Beiträge: 657
Punkte: 1.019
Registriert am: 25.12.2017


RE: Soziustauglichkeit der 750x

#2 von Macfak , 28.12.2017 18:01

Das ist ein ganz, ganz trauriges Kapittel von Honda.
50-80 km geht es noch danach wird‘s grausam sagt meine Frau. Mit der BMW sind wir oft 500 km ohne Probleme gefahren.
Es ist in Grunde das einzigste was uns an der NC wirklich stört schade das Honda es so vermasselt hat.


[blau] Jede Zeit hat ihre Umgangsformen.“ Doch ein achtsames Miteinander ist zeitlos. [/blau]


1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Macfak
Beiträge: 547
Punkte: 895
Registriert am: 07.12.2017


RE: Soziustauglichkeit der 750x

#3 von tibid , 28.12.2017 18:31

Kann zwar „nur“ für den Integra sprechen, aber auch hier gehört der Sitz eher zu den dunklen Kapiteln. Es geht schon, ist aber nicht wirklich eine Wohltat. 300km am Tag mit regelmässigen Pausen dazwischen ist machbar und sehe ich als Obergrenze für den Soziusbetrieb. Waren so auch schon 2 Wochen im Urlaub.
Hab dann auf die Shad Sitzbank umgestellt, meine Sozia ist damit super zufrieden, der Sitz ist etwas breiter, dicker und eindeutig bequemer.
Für mich als Fahrer auch eine eindeutige, wenn auch nur kleine Verbesserung. Ich liess meinen Sitz dann nacharbeiten.
Der letzte 2-Wochenurlaub war eindeutig viel entspannter, haben so bis zu 350km/Tag gemacht, mehr wäre sicher auch möglich, aber wir wollen ja nicht nur fahren.
Gruss,
Tibi


1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
tibid
Beiträge: 134
Punkte: 203
Registriert am: 08.12.2017


RE: Soziustauglichkeit der 750x

#4 von fliewatüüt , 28.12.2017 21:07

Ich kann mich bezüglich der Soziustauglichkeit der NC nur positiv äußern!

Ich habe mit meiner Frau in 2015 eine knapp dreiwöchige Tour quer durch Frankreich bis tief in den Süden gemacht. Dabei sind ungefähr 4300 km in Summe zusammen gekommen. Meine Frau hat sich bei der Tour pudelwohl hinten auf der NC gefühlt und würde jederzeit wieder eine solche Distanz mitfahren. Meine Frau ist 1,68 m groß und von normaler Statue. Ich muss aber dazu sagen, dass sie etwas eigenwillig ist was den Soziusplatz angeht. So hat sie sich auf der kleinen V-Strom, die ja bekanntermaßen einen recht komoden Sitzplatz bietet, nicht so recht wohl gefühlt. Der war ihr bei dem damaligen Testsitzen irgendwie zu groß und sie kam sich verloren darauf vor. Erstaunlich im Vergleich zur kleineren Sitzfläche der NC, aber so war es wirklich.

Also am besten mal mit der besten Sozia der Welt eine Proberunde drehen und wenn es gut läuft, die Fahrdistanzen langsam aber stetig steigern.

Gruß,
Stefan


1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
fliewatüüt
Beiträge: 31
Punkte: 66
Registriert am: 06.12.2017


RE: Soziustauglichkeit der 750x

#5 von BodenseeNC750x , 29.12.2017 08:56

Danke für eure Antworten.
Ich glaube da bleibt nur ausprobieren. Vielleicht wirds ja wie bei Stefan, ich hoffe es zumindest. Hat jemand schon mal Gel Sitzkissen ausprobiert? Gibt's ja unterschiedliche bei den üblichen Verdächtigen zu kaufen. Wäre im Fall der Fälle vielleicht eine Verbesserung.


Gruß, Armin


 
BodenseeNC750x
Beiträge: 657
Punkte: 1.019
Registriert am: 25.12.2017


RE: Soziustauglichkeit der 750x

#6 von dobbi-p , 29.12.2017 09:41

Ausprobieren ist wohl nötig. Wir fahren ca 90% zu zweit, auch schon Strecken von bis zu 400km. Dann sind längere Pausen nötig und meine Frau mag das nicht so. Mir tut dann aber auch gewaltig der Hintern weh. So bis 150km am Stück sind dagegen für uns kein Problem. Ich habe nicht viel Vergleich, das einzige andere Moped, mit dem wir zu zweit gefahren sind, war eine CRF 250 und dagegen ist der Sitz von der NC ein Sofa.
Auf so einem Gelkissen hab ich nur mal bei Louis probegesessen. Ich fand, dass es sich da merklich angenehmer drauf sitzt.


Gruß aus Mittelhessen, Peter


1 Mitglied findet das Top!
 
dobbi-p
Beiträge: 142
Punkte: 477
Registriert am: 07.12.2017


RE: Soziustauglichkeit der 750x

#7 von tibid , 29.12.2017 09:45

Ausprobieren ist sicher das einzig beste. Jeder Popo ist anders und ein jeder ist auch in einer anderen Gewichtsklasse unterwegs. Mir war die Shad Sitzbank zu weich, daher liess ich den anpassen: etwas härter, etwas mehr Wölbung (ich war zu sehr "eingesunken") und ein Gelkissen einarbeiten lassen (nur beim Fahrersitz, Sozia ist zufrieden ohne).
Jetzt ist besser :) Erwarte nicht zu viel von einem Gelkissen, aber es hilft schon. Der grosse Unterschied ist, dass es Druckstellen vermeiden hilft. Bei mir äussert sich das so, dass nach 2h Fahrt zwar auch mal gewisse Körperteile einschlafen oder mal kribbelig werden, aber mit Gelkissen hilft schon ein kurzes Aufstehen, Gewichtsverlagerung oder Entlasten beim nächsten Rotsignal und es geht fast wie frisch weiter. Ohne Gelkissen braucht es eine echte, lange Pause und bei der Weiterfahrt drückt es exakt an den gleichen Stellen wieder.
Ich denke, wenn ein Sitz perfekt abgestimmt ist braucht es kein Gelkissen, hilft aber sehr bei nicht ganz perfektem Sitz.
Ach ja, Gelkissen werden ja z.B. bei Rollstuhlfahrern verwendet, da sie den ganzen Tag sitzen, eben, um Druckstellen zu vermeiden.


1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
tibid
Beiträge: 134
Punkte: 203
Registriert am: 08.12.2017

zuletzt bearbeitet 29.12.2017 | Top

RE: Soziustauglichkeit der 750x

#8 von Caschi , 29.12.2017 11:01

Moinsen,

meine 750 x -Sitzbank war mir auf längeren Strecken auch zu unbequem. Da ich vor der X etliche Jahre Bänke mit Geleinlage gefahren bin, hatte ich auch bei der X eine Geleinlage verbauen lassen. Da trat allerdings wieder das altbekannte Problem auf : bei Wärme wird Gel zu weich und wabbelig, bei Kälte wieder zu hart. Also habe ich beim Nachfolger der X - der Affen Twin - nach einem Tipp eines Kumpels statt Gel einen Einsatz mit Federkern einbauen lassen. Das Ergebnis war wirklich klasse : auch nach einer 10-Stunden-Schicht gab`s keinen brennenden Arsch, alles im grünen Bereich.
Meinem X ADV bzw. meinem Sahnepöscher werde ich auch diese Kur gönnen.

Caschi


3 Mitglieder finden das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Caschi
Beiträge: 185
Punkte: 291
Registriert am: 07.12.2017


RE: Soziustauglichkeit der 750x

#9 von NCX_B , 29.12.2017 11:21

Hallo Caschi,

das mit dem Federkern in der Sitzbank interessiert mich auch. Brauche für mein Stadtgefährt (SH 300i) noch dringend eine Lösung. Ob Du nach "Vollzug" mal berichtest? Bilder und Bezugsquelle wären super. Danke schon mal.


Gruß, Martin


1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
NCX_B
Beiträge: 188
Punkte: 305
Registriert am: 10.12.2017

zuletzt bearbeitet 29.12.2017 | Top

RE: Soziustauglichkeit der 750x

#10 von Caschi , 29.12.2017 11:33

Moin Martin,

Bilder kann ich nach Vollzug nicht schicken - habe keine Knipse.... Die Sitzbank mit Taschenfederkern habe ich bei Schauland hier in Kiel machen lassen. Deren Firmen-Motto : "Alles was wir machen, ist für`n Arsch.". Die arbeiten aber bundesweit. Guckst Du www.motorrad-sitzbank-kiel.de

Caschi


1 Mitglied findet das Top!
2 Mitglieder haben sich bedankt!
 
Caschi
Beiträge: 185
Punkte: 291
Registriert am: 07.12.2017


RE: Soziustauglichkeit der 750x

#11 von BodenseeNC750x , 29.12.2017 16:30

Ok, ich werde dann ab dem Frühjahr berichten wie der Stand der Dinge ist. Mein Schatz fährt erst mit wenn das Wetter ihrer Vorstellung entspricht 😂. Das kann noch dauern....
Ich persönlich finde meine Sitzposition nicht schlecht als Fahrer. Obwohl ich von meinen Vorgängerfahrzeug (Kymco New Downtown 350i) etwas verwöhnt bin. Allerdings habe ich mein Moped noch nicht über weitere Strecken bewegen können, da erst kürzlich gekauft. Man wird sehen, bin aber zuversichtlich nachdem was ich bisher so er'fahren' durfte.


Gruß, Armin


 
BodenseeNC750x
Beiträge: 657
Punkte: 1.019
Registriert am: 25.12.2017


RE: Soziustauglichkeit der 750x

#12 von Fritz , 28.06.2018 20:58

Bei meiner Mitfahrerin hat Ihr der verlängerte Rücken mit Rücken schon nach 30 Minuten am verlängertem Rücken ..... weh getan und das mit 30 km/h die Havel-Chaussee lang
( 12 km Strecke) mit Tempo dreißig am Wannsee in Berlin.Nachgefragt,Sie hat einen Bandscheibenschaden.Obwohl Sitzbank aufgepolstert und besserem hinten Stoßdämpfer verbaut.

Das Gleiche mit der SH 300 im original probiert und besser auf der gleichen Strecke bewertet was den Popometer betrifft aber der nachgerüstete Stoßdämpfer hinten bei der NC wurde positiv erwähnt wegen dem besserem Ausgleich der Schwingungen. Watt nu... bessere Sitzbank für Sozius auf NC oder...


SH300i noch besser in der Stadt.


 
Fritz
Beiträge: 220
Punkte: 253
Registriert am: 07.12.2017


RE: Soziustauglichkeit der 750x

#13 von Grisu , 28.06.2018 21:22

Zitat von Fritz im Beitrag #12
Bei meiner Mitfahrerin hat Ihr der verlängerte Rücken mit Rücken schon nach 30 Minuten am verlängertem Rücken ..... weh getan und das mit 30 km/h die Havel-Chaussee lang
( 12 km Strecke) mit Tempo dreißig am Wannsee in Berlin.Nachgefragt,Sie hat einen Bandscheibenschaden.Obwohl Sitzbank aufgepolstert und besserem hinten Stoßdämpfer verbaut.

Das Gleiche mit der SH 300 im original probiert und besser auf der gleichen Strecke bewertet was den Popometer betrifft aber der nachgerüstete Stoßdämpfer hinten bei der NC wurde positiv erwähnt wegen dem besserem Ausgleich der Schwingungen. Watt nu... bessere Sitzbank für Sozius auf NC oder...


Alleine fahren!

(... und bei Gelegenheit den Text nochmal durchlesen, bevor Du auf senden drückst)


Am Abend wird man klug für den vergangenen Tag, doch niemals klug für den, der kommen mag.


2 Mitglieder finden das Top!
 
Grisu
Beiträge: 516
Punkte: 872
Registriert am: 08.12.2017


RE: Soziustauglichkeit der 750x

#14 von Samir , 02.07.2018 00:32

lol


 
Samir
Beiträge: 89
Punkte: 115
Registriert am: 18.06.2018


RE: Soziustauglichkeit der 750x

#15 von sin_moto ( gelöscht ) , 02.07.2018 10:36

Bei Schaden am Bandscheiben kommt gut bei Vorfall Willbersbein rein, wird fein - holterdipolter Chaussee-Havel entlang und nix gemerkt, trotz Rücken am Rücken verlängert oder fahren mit Dose oder bleiben daheim, bei 30° im Ghetto Berlin an der Spree, juhee.

Es grüßt
sin_nonsens


1 Mitglied findet das Top!
sin_moto
zuletzt bearbeitet 02.07.2018 10:37 | Top

RE: Soziustauglichkeit der 750x

#16 von Hobo , 03.07.2018 13:44

Wie wäre die Überlegung die Sozia zu tauschen?


Gruß aus dem Elbaue / Fläming Gebiet

Das Leben ist zu kurz um aus seinen Fehlern zu lernen.


1 Mitglied findet das Top!
 
Hobo
Beiträge: 49
Punkte: 103
Registriert am: 09.01.2018


   

Avon Trailraider
Modell 2018 Drehzahlbegrenzung...

Wir brauchen Deine Hilfe!



Dir gefällt das Forum?
Das Forum wird ausschließlich durch Spenden der User am Leben erhalten
Deshalb findest du hier keine Werbung und auch keine "Datenkraken"
Für den Betrieb werden vom Hoster derzeit monatlich 24€ berechnet
An der Rücklage für die nächste 3-Monatsrate von 72€ kannst du dich hier beteiligen

Spendenziel: 72?
77%
 


Was passiert mit deiner Spende
Während das Forenhosting bei Xobor grundsätzlich kostenlos ist, kosten Extras wie die Werbefreiheit oder Chat einen monatlichen Beitrag.
Alle Spenden werden AUSSCHLIEßLICH für die Zahlung der Premium-Funktionen des Forums verwendet - eine andere Verwendung ist nicht möglich.

Betrag wählen

3 €
5 €
10 €
20 €
50 €
Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz