Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Reifentipps ?

#1 von Wossi , 13.03.2018 10:01

Da ich mich in diesem Segment so gar nicht auskenne, hoffe ich mal auf gute Tipps von euch.

Ich suche einen Ganzjahresreifen der auch mal einige Meter Schotter gut bewältigen kann,
also darf er schon ein wenig gröberes Profil haben.
Er sollte auch bei Kälte und Nässe guten Gripp bieten, die Laufleistung ist zweitrangig.
Meine Fahrweise ist eher touristisch geprägt, Autobahnen werden weitesgehend gemieden.

Mich interessieren eigentlich nur eigene Erfahrungswerte, auf Testberichte gebe ich nicht viel.


Gruß Peter

Damit das klar ist, ich muss gar nix

Ich bin im Ruhestand


 
Wossi
Beiträge: 1.460
Punkte: 2.780
Registriert am: 06.12.2017


RE: Reifentipps ?

#2 von Maddoc ( gelöscht ) , 13.03.2018 10:19

---> Avon Trailrider


Mich beschäftigt das Thema auch gerade.


1 Mitglied findet das Top!
Maddoc

RE: Reifentipps ?

#3 von Tourer , 13.03.2018 10:35

Hallo Wossi
Maddoc hat's schon geschrieben 😉. Ich habe ihm den auch empfohlen. Habe hier auch schon einiges über diesen Reifen gepostet.
Wenn du einen ausführlichen Bericht über 12000 km mit dem Avon möchtest, kann ich dir also gerne damit dienen 😀.
Grüße Andy


Zwei Kolben sind genug um Spaß zu haben


1 Mitglied findet das Top!
 
Tourer
Beiträge: 569
Punkte: 819
Registriert am: 18.12.2017


RE: Reifentipps ?

#4 von Teerherz , 13.03.2018 11:16

Hallo Wossi,
den Avon kann ich durchwegs für Tourenfahrer empfehlen. Er hat eine hervorragende Eigendämpfung, hält sehr lange und bietet in allen Lebenslagen genug Grip. Ich war damit in Sardinien auf unbefestigten Strassen unterwegs und in Wales in den einsamsten Gegenden (mit dementsprechend schlechten Strassen, Singleroads, aber auch erlaubte Waldwege). Mein Fahrprofil ist ähnlich dem deinen und größere Touren fahre ich oft mit Sozia. Wenn du mit dem Avon unterwegs bist, musst du dir um eine Sache keinen Kopf mehr machen: die Reifen.
Für die Hispeedfans gibt es sicher bessere. Ich fahre eine 750x (2015), wenn die Fussspitze in Kurven den Asphalt berührt, hast du ungefähr noch 2mm "Angstreifen/Sicherheitsreserve". Braucht man selten, ist aber in unbekannten Alpenregionen ganz gut zu wisssen.
Der etwas teurere Preis lässt sich auf die lange Laufleistung runterrechnen und damit kostet er genau soviel wie andere gute Reifen. Wechseln musst du wahrscheinlich im Verhältnis 2:1 (zwei Hinterreifen auf einen vorderen).
Lange Rede kurzer Sinn: der Avon ist eine runde Sache


Der Sinn des Lebens ist es glücklich zu sein (Dalaih Lama)


3 Mitglieder finden das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Teerherz
Beiträge: 126
Punkte: 259
Registriert am: 10.12.2017


RE: Reifentipps ?

#5 von Wossi , 13.03.2018 12:23

Zitat von Tourer im Beitrag #3

Wenn du einen ausführlichen Bericht über 12000 km mit dem Avon möchtest, kann ich dir also gerne damit dienen 😀.
Grüße Andy


Das Angebot nehme ich gerne an, Danke!


Gruß Peter

Damit das klar ist, ich muss gar nix

Ich bin im Ruhestand


 
Wossi
Beiträge: 1.460
Punkte: 2.780
Registriert am: 06.12.2017


RE: Reifentipps ?

#6 von Wossi , 13.03.2018 12:26

Den Thread vom Avon Trailrider hatte ich schon verfolgt.

Hat noch jemand Alternativen?


Gruß Peter

Damit das klar ist, ich muss gar nix

Ich bin im Ruhestand


 
Wossi
Beiträge: 1.460
Punkte: 2.780
Registriert am: 06.12.2017

zuletzt bearbeitet 14.03.2018 | Top

RE: Reifentipps ?

#7 von Köbes , 14.03.2018 01:11

Der kann Alles

Wenn Du einen Reifen suchst der auf der NC überall funktioniert und auch bei Schnee und Eis nicht schlapp macht...der hier....hält nur nicht sehr lang. Aber es gibt aktuell keinen anderen Reifen der einem bei STVO konformer Fahrweise jenseits der Autobahn niemalsnienicht im Stich läßt... Jault ein wenig wenns warm ist und man die Kurven defensiv zügig nimmt

Bin Ihn auf ner Husquarna gefahren...Bei Schnee, über off Road Strecke und Straße....nur so ab 130 wird er geradaus nervös


Irgendwann bin ich der Einzige auf´m NC700 Treffen mit ner NC700


2 Mitglieder haben sich bedankt!
 
Köbes
Beiträge: 92
Punkte: 126
Registriert am: 11.12.2017


RE: Reifentipps ?

#8 von KaiS , 14.03.2018 01:41

Den K73 wollte ich im Sommer für unsere Tour durch Island aufziehen.
Gibt es damit schon Erfahrungen als"Nicht-Winterreifen SiO"?


Grüße Kai
NC 750x RC 72
Beipackzettel: In meinen Beiträgen können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Witz und wissenschaftlich nicht belegten, subjektiven Eindrücken und Meinungen enthalten sein. Sollten Namen und Handlungen mit tatsächlichen Personen oder Handlungen übereinstimmen ist dies nicht beabsichtigt, sondern rein zufällig.


 
KaiS
Beiträge: 964
Punkte: 1.535
Registriert am: 08.12.2017


RE: Reifentipps ?

#9 von fish , 14.03.2018 12:21

Im neuen "Tourenfahrer" wurden im Langzeittest einer BMW 800 vier versch. Reifen aufgezogen. Danach gilt der Avon als Empfehlung für gemäßigt offroad. Zum Vergleich gabs auch den Conti TKC 70, dem man etwas bessere Asphalthaftung und etwas weniger Geländegripp, dafür aber mehr Laufleistung attestierte. Den hab ich jetzt drauf, kann aber noch nichts berichten ;-)


Liebe Grüße von Fish

----- Einfachheit ist das Resultat der Reife. ----


1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
fish
Beiträge: 600
Punkte: 1.069
Registriert am: 08.12.2017


RE: Reifentipps ?

#10 von shorty , 15.03.2018 19:56

Mal sehen....

Auf der NC bin ich lange den MPR4 gefahren. Bei nässe war der extrem gut. Das gleiche gilt bei Kälte.... Bei meinem Fahrstiel war der auch im trockenen sehr gut. Bei etwas sportlicheren Fahrern soll da aber schon mal der eine oder andere Rutscher drin sein... Da mir bei einer Jahresleistung von über 30000km das wechseln der Reifen nach jeweils 6000 bis 6500 km doch etwas viel war suchte ich nach einem mit dem auch ich ein paar Kilometer mehr fahren kann.... Gefunden hab ich da dank einem Tip von Didi den Conti Trail Atack 2 (CTA2). Mit dem bin ich dann immerhin etwa 2000km pro Reifensatz weiter gekommen..... Bei Nässe vielleicht nicht ganz so gut wie der MPR4, dafür im trockenen etwas besser. Gesamthaft gesehen waren für mich beide etwa ebenbürtig. Die Laufleistung hat dann den Ausschlag für den CTA2 gegeben. Auf Schotter war wohl der CTA2 leicht im Vorteil. Wobei ich mit dem MPR noch weniger Schotter gefahren bin als mit dem CTA2.

Seit ich die AT fahre hab ich den Conti TKC70 drauf. Bin extrem zufrieden. Haftung im Nassen, bei Kälte, im Trockenen selbst bei ganz warmen Temperaturen sehr gut!! Ich fahr zwar nicht auf Schnee und Eis aber in zwei Wintern hatte ich noch nie Probleme was Rutscher oder dergleichen betrifft. Das gleiche gilt auch für den letzten Sommer.... Laufleistung bei mir bis 10000km!! Für einen Reifenkiller wie mich schon extrem viel!! Der TKC70 ist ein Strassenreifen der auch für kleinere Ausflüge in's Gelände gemacht ist. Das kriegt er meiner Meinung nach auch extrem gut hin. Ich bin zwar nach wie vor noch kein grosser Geländefahrer, aber der macht da doch einiges mehr mit als der CTA2 oder MPR4. Trotzdem ist er auch auf der Strasse topl!! Bei einer sportlichen (oder sportlicheren) Fahrweise gibt es wohl sicher bessere Reifen.

Grundsätzlich kann ich alle 3 empfehlen. Persönlich bevorzuge ich den TKC70, nicht nur aber auch wegen der Laufleistung. Allerdings bin ich den nie auf der NC gefahren so wie ich MPR4 und CTA2 nie auf der AT gefahren bin.

Das Ganze ist aber immer eine Sache des eigenen Fahrstils wie auch des eigenen Empfindens. Da können noch so viele Leute noch so viele Reifen empfehlen, "Seinen" Reifen muss aber jeder selber finden. Aber wenn man Empfehlungen von Leuten bekommt die man kennt und eventuell deren Fahrstil kennt kann das natürlich schon etwas helfen die richtige Wahl zu treffen.

In nächster Zukunft wird bei meiner AT aber kaum was anderes als der TKC70 drauf kommen. Aber man soll bekanntlich niemals nie sagen.....


Das Ziel??? Soviel Kilometer wie möglich!! Orca 141423km + AlpenTwin 131765 + Malamute 20460 + Sharky (bin ich noch dran, die ersten 1000 sind geschafft....)


1 Mitglied findet das Top!
4 Mitglieder haben sich bedankt!
 
shorty
Beiträge: 568
Punkte: 997
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 15.03.2018 | Top

RE: Reifentipps ?

#11 von fish , 15.03.2018 20:00

Na, dann ist meine Entscheidung für den TKC70 ja schon ein kleiner Schritt zur AT ;-)


Liebe Grüße von Fish

----- Einfachheit ist das Resultat der Reife. ----


 
fish
Beiträge: 600
Punkte: 1.069
Registriert am: 08.12.2017


RE: Reifentipps ?

#12 von Echte_Liebe , 15.03.2018 23:05

Auch wenn der Reifen auf meiner CB1000R etwas "gewöhnungsbedürftig" aussieht - ich fahre die Conti Trail Attack 2 seit einiger Zeit und bin top zufrieden (der ist sogar für meine Kiste zugelassen...). Über die Laufleistung brauchen wir hier nicht zu sprechen - im "alten" Forum gab es dazu genug positive Berichte - aber ganz besonders gut gefällt mir der 1a-Grip dieses Reifens - jedenfalls werde ich den noch einige Zeit fahren, da ich mir per Ebay insgesamt drei Hinterrad- und zwei Vorderradreifen gekauft habe.

Der kann was und sieht dazu meines Erachtens gerade auf einer X klasse aus.


Gruß vom Niederrhein
Matthias

Wenn du glaubst, alles unter Kontrolle zu haben, fährst du zu langsam - (Mario Andretti)

Merke: Schon ein einziger Buchstabendreher kann eine ganze Signatur urinieren!


1 Mitglied findet das Top!
3 Mitglieder haben sich bedankt!
 
Echte_Liebe
Beiträge: 438
Punkte: 891
Registriert am: 07.12.2017


RE: Reifentipps ?

#13 von WüKu , 18.03.2018 23:52

Weil Du sagtest, es darf auch etwas gröber sein...

Laufleistung war bei mir (vorne nicht wirklich gut, nach ca 8.000 war er Platt) aber Eigendämpfung ist wirklich top, und auf Schotter im Sand ist er spitze...
(Ist ein Mittelding aus Enduro- und SuMo-Reifen, der aber auch auf Asphalt absolut zufriedenstellend und ausreichend ist, wenn man nicht die Fußrasten auf dem Asphalt hören will)



hier der Hinterreifen (Klick mich)

den Hier (klick mich) gibts leider nur für vorn in unserer Größe...
(Hinten müsste man auf 150/70-17 ausweichen) Aber selbst der ist auf Asphalt extrem gut! (Ich hab ihn derzeit vorn drauf und bin sehr zufrieden...)


einfach nur weg und nie ankommen, das wärs ...
siehe ->Foto


p.s.
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit
gut an eine kranke Gesellschaft angepasst zu sein.
(Jiddu Krishnamutri)


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
WüKu
Beiträge: 386
Punkte: 746
Registriert am: 09.12.2017

zuletzt bearbeitet 18.03.2018 | Top

RE: Reifentipps ?

#14 von HondaNC750XFahrer , 19.03.2018 07:33

Mein Favorit ist derzeit der Pirelli Scorpion Trail 2. Er ist zwar nur für leichtes Gelände geeignet dafür punktet er in allen anderen Disziplinen. Es ist ein relativ neu entwickelter Reifen der sogar den Metzeler Tourance Next topt. Metzeler gehört zum Pirelli Konzern.
100815Pirelli-1.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


I Love My Bike


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
HondaNC750XFahrer
Beiträge: 510
Punkte: 1.024
Registriert am: 14.12.2017


RE: Reifentipps ?

#15 von Wossi , 01.04.2018 07:20

Nachdem ich gestern die Gelegenheit hatte, mich tel. mit dem technischen Leiter der Reifenabteilung von HONDA zu unterhalten,
habe ich mich für den neuen Street Adventure 1.04. entschieden.

Der patentierte, halbautomatische Wendereifen bietet die Vorteile eines Tourenreifens für die Straße und grobes Profil für das Gelände.
Die bisherigen Testergebnisse in der Versuchsabteilung von HONDA lassen beste Laufergebnisse für die Langzeitstudie erwarten.

Als Einstandspreis wurden mir ca. 525,-€ genannt, was sich natürlich durch die verdoppelte Profilnutzung relativiert.
Der notwendige Druckausgleich vom Gelände zur Straße wird durch einen mitgelieferten Minihochleistungskompressor hergestellt,
der über die12 V Bordanlage betrieben wird.

Den Reifensatz erhalte ich Ende der Woche und werde dann nach der ersten Probefahrt berichten.


Gruß Peter

Damit das klar ist, ich muss gar nix

Ich bin im Ruhestand


8 Mitglieder finden das Top!
 
Wossi
Beiträge: 1.460
Punkte: 2.780
Registriert am: 06.12.2017

zuletzt bearbeitet 01.04.2018 | Top

RE: Reifentipps ?

#16 von charly1950 , 01.04.2018 09:08

Wäre es bei dem Preisniveau nicht sinnvoller immer 2 Ersatzräder (am Heck befestigt) mit den entsprechenden Bereifungen mitzuführen ?

gruß KARL


1 Mitglied findet das Top!
 
charly1950
Beiträge: 59
Punkte: 85
Registriert am: 07.12.2017


RE: Reifentipps ?

#17 von Spieß 58 , 01.04.2018 10:12

Hi Peter
Frohe Ostern, Du sollst doch Eier suchen und nicht am 1.April Reifen testen.


Grüße Klaus


1 Mitglied findet das Top!
 
Spieß 58
Beiträge: 572
Punkte: 985
Registriert am: 07.12.2017


RE: Reifentipps ?

#18 von Gelöschtes Mitglied , 01.04.2018 10:35

Klasse Wossi!


1 Mitglied findet das Top!

RE: Reifentipps ?

#19 von WüKu , 01.04.2018 12:23

Boah eyh, ein Freund von mir ist bei der GoogleSuche nach dem "Street Adventure 1.04." als Auserwählter erkannt worden und hat ein hochwertiges russisches Anwenderprogramm für seinen PC gewonnen, was der doofe Virenscanner aber gar nicht lustich fand .
Der hat das gleich gelöscht...

Mein "Freund" sollte mal wieder den Rat sich zu Herzen nehmen und erst zu Ende lesen und ab und an auch mal den Kalender beachten
Dann würden wir glaube ich viel weniger Probleme haben ...

Aber Wossi der war wirklich mal gut !!!


einfach nur weg und nie ankommen, das wärs ...
siehe ->Foto


p.s.
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit
gut an eine kranke Gesellschaft angepasst zu sein.
(Jiddu Krishnamutri)


1 Mitglied findet das Top!
 
WüKu
Beiträge: 386
Punkte: 746
Registriert am: 09.12.2017


RE: Reifentipps ?

#20 von Boris.St , 01.04.2018 13:59

Besagter "Minihochleistungskompressor" wird übrigens dazu benötigt, um bei Bedarf je nach Streckenbeschaffenheit (per Lenkerschalter) die groben Profilnoppen aus der Lauffläche aus- oder einzufahren.


Gruß, Boris


1 Mitglied findet das Top!
 
Boris.St
Beiträge: 1.372
Punkte: 2.467
Registriert am: 07.12.2017


RE: Reifentipps ?

#21 von matthifant ( gelöscht ) , 01.04.2018 14:06

Ich habe den zweiten Satz CTA2 drauf (hatte ich damals auch auf Empfehlung von didi und dann den ersten Erfahrungsberichten von Shorty gekauft) und bin sehr zufrieden.
Ich hatte vor einiger Zeit schon mal geschnorchelt und bin bei Conti dann auch auf den TK70 gestossen.
Interessant ist, dass die Profile doch sehr unterschiedlich sind, aber sich in den Stärken eigentlich nur bei Offroad unterscheiden und der TK70 bei Nässe minimal besser sein soll, wobei ich bezweifle dass dieser kleine Unterschied in der Praxis bemerkbar ist.
Auch interessant: während (bei reifen-direkt) sich die Vorderräder preislich nichts tun kostet der TK70 als HR gleich mal 25€ mehr.
Hier mal der Vergleich:
tk80profil.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)cta2profil.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)cta2.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)


1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
matthifant

RE: Reifentipps ?

#22 von Wossi , 01.04.2018 15:06

Zitat von Boris.St im Beitrag #20
Besagter "Minihochleistungskompressor" wird übrigens dazu benötigt, um bei Bedarf je nach Streckenbeschaffenheit (per Lenkerschalter) die groben Profilnoppen aus der Lauffläche aus- oder einzufahren.


Du hast das neue Prinzip nicht ganz verstanden, der neue Reifen muss gewendet werden.
Während der Fahrt funktioniert das leider (noch) nicht.
Allerdings passiert das Reifen wenden automatisch direkt auf der Felge.


Gruß Peter

Damit das klar ist, ich muss gar nix

Ich bin im Ruhestand


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Wossi
Beiträge: 1.460
Punkte: 2.780
Registriert am: 06.12.2017


RE: Reifentipps ?

#23 von WerBer , 02.04.2018 11:48


Wie ich gestern erfahren habe, hat die Firma HEIDENAU das Konzept der Reifen "Street Adventure 1.04." übernommen!
Es entspricht genau dem Prinzip der Wendehälse nach der Wiedervereinigung und dürfte deshalb in den östlichen Bundesländern gut zu verkaufen sein.



1 Mitglied findet das Top!
 
WerBer
Beiträge: 484
Punkte: 823
Registriert am: 07.12.2017


RE: Reifentipps ?

#24 von KaiS , 02.04.2018 17:19

Na na na, Heidenau endet hinten mit AU.
Gibt gleich was auf die Mütze.
😈
Ich weiß ja, es ist ja noch der verlängerte 1.4. Thread.


Grüße Kai
NC 750x RC 72
Beipackzettel: In meinen Beiträgen können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Witz und wissenschaftlich nicht belegten, subjektiven Eindrücken und Meinungen enthalten sein. Sollten Namen und Handlungen mit tatsächlichen Personen oder Handlungen übereinstimmen ist dies nicht beabsichtigt, sondern rein zufällig.


1 Mitglied findet das Top!
 
KaiS
Beiträge: 964
Punkte: 1.535
Registriert am: 08.12.2017


RE: Reifentipps ?

#25 von Tonimahoni ( gelöscht ) , 14.04.2018 22:41

hey leute
ich fahre zur zeit den Pirelli Scorpion Trail II ich hab inzwischen ca.2500km und der hintereifen ist schon platt. der vordere ist noch gut. nu wollt ich einen anderen reifen aufziehen weil mir die laufleistung doch einfach zu wenig ist. darf ich beim motorrad verschiedene reifen aufziehen oder muss ich den vorderen auch tauschen?


Tonimahoni

   

Metzeler Roadtec 01
An alle, die am Nordkap waren; Welcher Reifen für die X ?

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz