Willkommen 
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Reifen der NC750x

#1 von Tom , 28.02.2018 20:55

Hallo Leute,

meine NC ist heute geliefert.., freu.. und beim Lesen des Fahrerhandbuch ist mir was zu den Reifen aufgefallen.
Dort steht auf Seite 9:

Reifeninformationsschild
Reifenhersteller:
------------DUNLOP---------------BRIDGESTONE
Vorne ------D609F------------------BW-501 G
Hinten -----D609--------------------BW-502 G

Kann mir jemand sagen wo sich dieses Schild befindet und bedeutet das, dass ich nur diese Reifen auf dem Möpp fahren darf?


 
Tom
Beiträge: 14
Punkte: 28
Registriert am: 14.02.2018

zuletzt bearbeitet 28.02.2018 | Top

RE: Reifen der NC750x

#2 von diggerbub , 28.02.2018 20:58

Schau mal was in deiner Zulassungsbescheinigung steht.

Gruß

Volker


 
diggerbub
Beiträge: 220
Punkte: 285
Registriert am: 03.01.2018


RE: Reifen der NC750x

#3 von Tom , 28.02.2018 21:03

Dort stehen nur die Dimensionen.


 
Tom
Beiträge: 14
Punkte: 28
Registriert am: 14.02.2018


RE: Reifen der NC750x

#4 von diggerbub , 28.02.2018 21:13

Dann kannst Du die Reifen frei wählen, die Dumlops sind wohl Erstausstattung. Meine NC kam mit BT023, die mag ich ganz gerne ;-)


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
diggerbub
Beiträge: 220
Punkte: 285
Registriert am: 03.01.2018


RE: Reifen der NC750x

#5 von sundog ( gelöscht ) , 28.02.2018 21:29

Die NC hat keine Reifenbindung. Du kannst also legal alle Reifen der Dimension fahren.
Die Sache ist aber etwas tricky... Wenn Du einen Reifen fährst, der vom Reifenhersteller keine Freigabe für die NC hat, hättest Du im Falle eines Unfalls (und falls die gegenseite einen guten Anwalt hat) evtl. in der Nachweispflicht, das die Reifen nicht ursächlich für den Unfall waren.

Also legal jeder Reifen der Diemension aus den Papieren
aber
nur bei Herstellerfreigabe völlig sorgenloses fahren...

Ich hoffe ich habe das jetzt richtig wiedergegeben. Es gibt dazu ein Paper vom ADAC... ich suche das mal raus...

Gruß
Frank

Gruß
Frank


1 Mitglied hat sich bedankt!
sundog

RE: Reifen der NC750x

#6 von sundog ( gelöscht ) , 28.02.2018 21:34

Das sind zwei PDFs zu dem Thema:

[[File:Freigaben und Unbedenklichkeitserklärungen5_2015_29840.pdf]]
[[File:Reifenfreigabe_noetig.pdf]]

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Freigaben und Unbedenklichkeitserklärungen5_2015_29840.pdf Reifenfreigabe_noetig.pdf

1 Mitglied hat sich bedankt!
sundog

RE: Reifen der NC750x

#7 von Tom , 28.02.2018 21:57

Ah, OK..Danke! Die pdf's habe ich auch gerade gefunden und auch die Reifenfreigabebescheinigung von Pirelli/Metzler.
Naja, ist eh noch etwas zu früh über alternative Reifen nachzudenken, bin immerhin schon 0 Km mit den Dunlop gefahren.

Gibt es das besagte Schild an der NC irgendwo?

Das Möpp wurde heute 16:00 geliefert und ich muss sagen so in "real" gefällt sie mir noch besser..
Ich hatte das Motorrad ja aus dem Katalog gekauft und nicht einmal vorher "live" gesehen.
Leider liegt hier teilweise Schnee auf den Strassen und der kalte Wind heute hat mich davon abgehalten
schon mal eine Runde zu drehen...

!ICH WILL FRÜHLING!


 
Tom
Beiträge: 14
Punkte: 28
Registriert am: 14.02.2018

zuletzt bearbeitet 28.02.2018 | Top

RE: Reifen der NC750x

#8 von WüKu , 01.03.2018 00:16

Zitat von sundog im Beitrag #6
Das sind zwei PDFs zu dem Thema:

[[File:Freigaben und Unbedenklichkeitserklärungen5_2015_29840.pdf]]
[[File:Reifenfreigabe_noetig.pdf]]

Hallo Sundog,

Nichts für ungut, aber da wir hier im NC-Forum sind, und nicht im Katanaforum oder einem anderen Forum für 20-jahre alte oder ältere Klassiker ist Dein Text "Reifenfreigabe_noetig.pdf", der aus einem "Biker Journal 03.10.2007" stammt, zumindest hier für ein Motorrad ohne Reifenbindung dann doch ziemlicher Unsinn.

Zitat
bikersjournal.de
Verlag: medienPARK GmbH & Co. KG
Seit Januar 2011 veröffentlicht bikersjournal.de keine Testberichte mehr bzw. ist online nicht mehr aktiv.



Es wird immer wieder wiederholt und trotzdem hört scheinbar immer nur die Hälfte zu.

Auf Motorrädern, für die keine Reifenbindung besteht (so wie unsere NC-Modelle), dürfen alle ECE-geprüften Reifen
mit der vorgeschriebenen Dimension bzw. Spezifikationen gefahren werden.

(das steht übrigens genau so wörtlich in dem PDF vom ADAC, was Du ja auch verlinkt hast...)
Eine gesonderte Reifenfreigabe ist NICHT vorgeschrieben!


Eine Norm für diese Behauptung aus Deiner ominösen und nun bald 11 Jahre alten Quelle gibt es nicht!
Auch keine EU-Norm!

Hier ein relativ aktueller und wirklich verständlich geschriebener Beitrag eines großen Reifenherstellers zu der Rechtsgrundlage mit Angaben zu den Rechtsnormen...
Erklärung von Continental
Und für uns NC-Fahrer ist somit nur der Punkt 1.1 und ggf. 1.2 von Interesse!

Also verunsichere bitte nicht die Leute die sich mit der Materie noch nicht beschäftigt haben, mit solchen falschen Behauptungen.


einfach nur weg und nie ankommen, das wärs ...
siehe ->Foto


p.s.
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit
gut an eine kranke Gesellschaft angepasst zu sein.
(Jiddu Krishnamutri)


2 Mitglieder haben sich bedankt!
 
WüKu
Beiträge: 300
Punkte: 618
Registriert am: 09.12.2017

zuletzt bearbeitet 01.03.2018 | Top

RE: Reifen der NC750x

#9 von sundog ( gelöscht ) , 01.03.2018 08:55

Nicht für Ungut WüKu,

ich habe lediglich die beiden PDFs rausgesucht und gepostet. Die Quelle für die zweite PDF "Reifenfreigabe_noetig.pdf" ist mir nicht bekannt. Ich habe die Datei lediglich bei der Suche nach dieser Fragestellung vor langer Zeit gefunden und finde die Erläuterungen hilfreich.

Wie ich schon geschrieben habe: "Ich hoffe ich habe das jetzt richtig wiedergegeben."... "Du kannst also legal alle Reifen der Dimension fahren."

Sollten meine Hinweise den rechtlichen Sachverhalt nicht exakt wiedergegeben haben... ich habe keine juristische Ausbildung und auch nicht den Anspruch in einem Internetforum juristisch einwandfreie Texte zu formulieren. Deshalb lasse ich mir allerdings nicht von irgendjemandem vorschreiben, was ich zu schreiben oder eben auch nicht zu schreiben habe: "Also verunsichere bitte nicht die Leute die sich mit der Materie noch nicht beschäftigt haben, mit solchen falschen Behauptungen."

Was mir aber wirklich auf die Nerven geht, ist wenn ein Forumsmitglied anfängt unhöflich zu werden: "...dann doch ziemlicher Unsinn."
Es steht Dir immerhin frei mein Posting zu ignorieren oder den Sachverhalt richtig darzustellen OHNE unhöflich zu werden.


1 Mitglied findet das Top!
sundog

RE: Reifen der NC750x

#10 von WüKu , 01.03.2018 10:24

Zitat von sundog im Beitrag #9
Was mir aber wirklich auf die Nerven geht, ist wenn ein Forumsmitglied anfängt unhöflich zu werden: "...dann doch ziemlicher Unsinn."
Es steht Dir immerhin frei mein Posting zu ignorieren oder den Sachverhalt richtig darzustellen OHNE unhöflich zu werden.


Hallo Sundog,

ich bin ganz bewusst höflich geblieben. Wenn Du das anders siehst, dann liegt das eher an Dir.

Meine Einschätzung, dass diese PDF nun mal ziemlicher Unsinn ist, in der heutigen Zeit und davon ausgehend, dass wir ein Mopped fahren, für das es nun mal keine Reifenbindung gibt, ist und bleibt nun mal meine klare Meinung und Überzeugung. Und wenn ich diese sachlich und deutlich äußere, ist das NICHT unhöflich.
(Unhöflich sieht bei mir wirklich anders aus.)

Und wenn ich bei dem Thema so deutlich werde, dann hängt das damit zusammen, dass ich es als viel gefährlicher einschätze, wenn Fahranfänger aus Unsicherheit sich nicht wagen, die teilweise wirklich grottenschlechte Serienbereifung, die gerade für Fahranfänger auch ein Sicherheitsrisiko darstellen kann, zu wechseln, obwohl es so viel wirklich deutlich besser geeignete Reifen für unser Mopped gibt.

Das ist auch der Grund, warum ich solche Postings eher nicht ignorieren werde.
Wenn Du hier schreibst,
Zitat von sundog im Beitrag #9
...ich habe lediglich die beiden PDFs rausgesucht und gepostet. Die Quelle für die zweite PDF "Reifenfreigabe_noetig.pdf" ist mir nicht bekannt.

dann empfehle ich für das nächste mal zwei Dinge:
1. poste nichts, deren Quelle Du nicht kennst, und
2. poste nichts, von dem Du nicht sicher weißt, dass es inhaltlich korrekt ist.
Nur weil man etwas als hilfreich und verständlich empfindet, ist nämlich leider nicht immer ein Beweis für die Korrektheit der Aussagen.
Und wenn man jemanden der nach eigener Aussage nicht weiß was man beachten muss, Infos weitergibt, dann sollte man wenigstens sicher sein, dass die Infos auch zum Thema passen und richtig sind.

Und wenn Du genau das nicht tust, dann musst Du auch damit leben, dass man Dich gegebenenfalls auffordert, nicht weiter solche falschen Dinge zu posten.
Das ist weder unhöflich noch unangebracht, sondern einzig konsequent und angebracht.

Und Du hast ja nicht nur die beiden PDF's gepostet, sondern zuvor auch folgendes wörtlich geschrieben:
Zitat von sundog im Beitrag #5
Die NC hat keine Reifenbindung. Du kannst also legal alle Reifen der Dimension fahren.
Die Sache ist aber etwas tricky... Wenn Du einen Reifen fährst, der vom Reifenhersteller keine Freigabe für die NC hat, hättest Du im Falle eines Unfalls (und falls die gegenseite einen guten Anwalt hat) evtl. in der Nachweispflicht, das die Reifen nicht ursächlich für den Unfall waren.

Also legal jeder Reifen der Diemension aus den Papieren
aber
nur bei Herstellerfreigabe völlig sorgenloses fahren...


Ich hoffe ich habe das jetzt richtig wiedergegeben. Es gibt dazu ein Paper vom ADAC... ich suche das mal raus...



Auf diese Aussage hatte ich extra keine direkte Antwort gegeben, weil ich ursprünglich eigentlich gerade nicht persönlich werden wollte, obwohl diese Aussage genauso falsch ist (um nicht Unsinn zu sagen)
Ich behaupte jetzt einmal etwas, was ich nicht beweisen kann (weil man Nichttatsachen nun mal nicht beweisen kann), wo ich mir aber wirklich sicher bin.

Wenn jemand einen Gegenbeweis erbringen kann, werde ich mich bei Dir persönlich, öffentlich und ehrlich entschuldigen.

Zitat
Es gibt keinen einzigen dokumentierten Fall, in dem eine Versicherung Leistungen abgelehnt hat, weil der Versicherte nicht nachweisen konnte, dass die Reifen, welche den, in den Papieren stehenden Spezifikationen entsprechen, für den Unfall nicht verantwortlich waren, oder wo der Versicherer die Behauptung aufgestellt hat, dass der Reifen über keine (gar nicht vom Hersteller verlangte) Freigabe verfügt, was für den Unfall ursächlich sei.

sowie

Es gibt kein einziges Urteil, in dem einem unfallbeteiligtem Motorradfahrer die Schuld für den Unfall angelastet wurde, weil seine Reifen auf seinem Motorrad, das über keine Reifenbindung verfügt und den erforderlichen Spezifikationen für das Motorrad entsprochen haben, keine Reifenfreigabe des Reifenherstellers für das Motorrad haben.



Ich habe hier eher den Eindruck, dass Du einfach nicht mit der Kritik umgehen kannst.
Ob diese Kritik berechtigt ist sollten wir beide den anderen überlassen, ok?


einfach nur weg und nie ankommen, das wärs ...
siehe ->Foto


p.s.
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit
gut an eine kranke Gesellschaft angepasst zu sein.
(Jiddu Krishnamutri)


 
WüKu
Beiträge: 300
Punkte: 618
Registriert am: 09.12.2017

zuletzt bearbeitet 01.03.2018 | Top

RE: Reifen der NC750x

#11 von sundog ( gelöscht ) , 01.03.2018 10:41

Mit sachlicher Kritik kann ich sehr gut umgehen... nur nicht mit unhöflichem Verhalten.

Schönen Tag noch


sundog
zuletzt bearbeitet 01.03.2018 10:42 | Top

RE: Reifen der NC750x

#12 von WüKu , 01.03.2018 10:51

Zitat von sundog im Beitrag #11
Mit sachlicher Kritik kann ich sehr gut umgehen... nur nicht mit unhöflichem Verhalten.

Schönen Tag noch
Da war mein Eindruck aber ein anderer.

Zitat von sundog
...Deshalb lasse ich mir allerdings nicht von irgendjemandem vorschreiben,...
oder
...Was mir aber wirklich auf die Nerven geht, ist wenn ein Forumsmitglied anfängt unhöflich zu werden


Wenn der Begriff Unsinn von Dir als unhöflich angesehen wird, dann tut es mir leid, aber dieser Begriff ist ein ganz normales deutsches Substantiv und bezog sich in meinem Post NICHT auf Dich persönlich oder eine Deiner persönlichen Aussagen.

Ich könnte Deine Aussagen auch als unhöflich bezeichnen, würde dies aber eher als beleidigt ansehen, was ich als Reaktion von Dir ganz sicher nicht beabsichtigt hatte...

Also schönen Tag noch auch an Dich


einfach nur weg und nie ankommen, das wärs ...
siehe ->Foto


p.s.
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit
gut an eine kranke Gesellschaft angepasst zu sein.
(Jiddu Krishnamutri)


1 Mitglied findet das Top!
 
WüKu
Beiträge: 300
Punkte: 618
Registriert am: 09.12.2017


RE: Reifen der NC750x

#13 von NC700 , 01.03.2018 10:54

Ich mache mir das jetzt mal ganz einfach, bitte insbesondere das P.S. beachten:

Zitat von NC700 im Beitrag X-ADV auf der Renne in Mettet


Ich weiß, dass bei dem Wetter die Nerven zunehmend blankliegen,

möchte aber trotzdem (oder gerade deswegen) ALLE bitten sich vor dem Absenden ruhig noch mal zurückzulehnen,

tief durchzuatmen und Wortwahl sowie Ausdruck des geplanten Beitrags auf sich selbst wirken zu lassen,....


Ich lege mir vorsorglich schon mal die gelben und roten Karten zurecht,...


P.S.
Ihr könnt gerne sachlich weiterstreiten, aber unterlasst persönliche Angriffe.



seh'n wir uns nicht in dieser Welt, . - dann seh'n wir uns in ..Bebra ?..

Grüße aus
Heinz

Zu alt um jung zu sterben,...


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
NC700
Beiträge: 1.868
Punkte: 3.220
Registriert am: 06.12.2017

zuletzt bearbeitet 01.03.2018 | Top

RE: Reifen der NC750x

#14 von fish , 01.03.2018 11:45

Zitat von sundog im Beitrag #11
Mit sachlicher Kritik kann ich sehr gut umgehen... nur nicht mit unhöflichem Verhalten.

Schönen Tag noch

Hi, Sundog; mal ne Sichtweise "von außen":
Auch ich habe den Begriff "Unsinn" nicht als Unhöflichkeit Dir gegenüber interpretiert, sondern als sachliche Beschreibung eines geposteten PDFs.
Wenn etwsa "un-sinnig" ist, muss man es halt so bezeichnen dürfen und da ist "Unsinn" eigentlich noch sehr zurückhaltend.

Also, seid alle wieder lieb!


Liebe Grüße von Fish

----- Einfachheit ist das Resultat der Reife. ----


 
fish
Beiträge: 600
Punkte: 1.068
Registriert am: 08.12.2017


RE: Reifen der NC750x

#15 von Linus , 01.03.2018 12:57

Moin.

wie immer bei Reifenthemen. Erinnert mich an Glaubensfragendebatten.

Einen praktischen Tipp möchte ich dem Themenersteller geben: Tausche die originale Bereifung möglichst schnell, auch wenn diese Reifen noch keine Laufleistung haben. Es gibt deutlich bessere Reifen als diese Dunlop- oder Bridgestone-Erstbereifung von Honda für die NC-X. Das ist nur gut bei ersten Ausfahrten bei Temperaturen unter 10 Grad. Ich fahre z.B. die Metzeler Roadtec 01, diese Reifen sind deutlich besser als die originale Erstbereifung. Meine erste Runde auf der NC fand Ende Februar 2017 statt auf nagelneuen Metzeler Roadtec 01 bei 5 Grad und schlagartigem Starkregen mit Hagel - kein Problem.

Viel Spaß mit dem neuen Spielzeug.

Gruß
Stephan


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Linus
Beiträge: 45
Punkte: 59
Registriert am: 14.12.2017


RE: Reifen der NC750x

#16 von Borksarken , 01.03.2018 13:39

Zitat von Tom im Beitrag #7
Ah, OK..Danke! Die pdf's habe ich auch gerade gefunden und auch die Reifenfreigabebescheinigung von Pirelli/Metzler.
Naja, ist eh noch etwas zu früh über alternative Reifen nachzudenken, bin immerhin schon 0 Km mit den Dunlop gefahren.



Hallo Tom,
ich weis jetzt nicht genau welchen Dunlop Du drauf hast, und ob der überhaupt noch ausgeliefert wird, aber wenn es der Trailmax D609 ist kann ich dich nur warnen. Der ist bei Nässe unfahrbar!


_________________
Gruß uss Kölle, Pitter

Lerne aus der Vergangenheit

et hät noch immer jot jejange
(es ist noch immer gut gegangen)


1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Borksarken
Beiträge: 200
Punkte: 318
Registriert am: 08.12.2017


RE: Reifen der NC750x

#17 von Tom , 01.03.2018 14:12

Ja, sicher ist der Roadtec 01 um einiges besser...da ich aber nicht vor habe den Reifen an seine Grenzen zu bringen werde ich mit dem Dunlop erstmal klar kommen. Mindestens bis zur tausender Inspektion lasse ich die Dunlop drauf, eher aber bis die neu müssen.
Die Möpps die ich früher gefahren habe, wie z.B die KZ750E oder die CB750 Four, Monate durch Italien und Frankreich, hatten sicher noch viel schlechtere Reifen + das miese Fahrwerk. Da hat es in vielen Kurven schon sehr geschlackert. Ich bin früher schon nicht "geheizt" und werde, da Wiedereinsteiger, es langsam angehen lassen.

Die Roadtec hatte ich auch schon anvisiert. Die NC wird ein alltags Fahrzeug und da kommen sicher so einige Km zusammen...
und je nach Lust und Laune, sind die Dunlop bald fällig...
Deshalb ja meine Frage zur Reifenbindung.
Ich hatte mich halt nur gewundert, dass Honda in das Fahrerhandbuch, die Dunlop und Bridgeston schreibt und auf den Sticker verweist. Auf dem besagtem Sticker, habe ich heute gesehen, steht aber nur der Luftdruck und das Kettenspiel und deshalb wird das bei Kontrollen, mit anderen Reifen, dann ja auch nicht zum Problem mit der Rennleitung.


2 Mitglieder finden das Top!
 
Tom
Beiträge: 14
Punkte: 28
Registriert am: 14.02.2018

zuletzt bearbeitet 01.03.2018 | Top

RE: Reifen der NC750x

#18 von Tom , 01.03.2018 14:19

Zitat von Borksarken im Beitrag #16

Hallo Tom,
ich weis jetzt nicht genau welchen Dunlop Du drauf hast, und ob der überhaupt noch ausgeliefert wird, aber wenn es der Trailmax D609 ist kann ich dich nur warnen. Der ist bei Nässe unfahrbar!


Sind die Trailmax D609

UND

Produktionsjahr: 12.01.2012!

Evtl. kommen die dann doch zur tausender Inspektion runter...


 
Tom
Beiträge: 14
Punkte: 28
Registriert am: 14.02.2018

zuletzt bearbeitet 01.03.2018 | Top

RE: Reifen der NC750x

#19 von Scootertourist , 01.03.2018 14:56

Hi,

lass Dich nicht beirren, probiere die Reifen erstmal selber aus. Es ist gar nicht so unwahrscheinlich das Du recht Problemlos damit klar kommst.

Viele Grüße, Alex


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Scootertourist
Beiträge: 761
Punkte: 1.143
Registriert am: 07.12.2017


RE: Reifen der NC750x

#20 von WüKu , 01.03.2018 14:58

Zitat von NC700 im Beitrag X-ADV auf der Renne in Mettet
[Fingerdip]

Ich lege mir vorsorglich schon mal die gelben und roten Karten zurecht,...



Darf ich (aus reiner Vorsorge) die Popcorntüte haben?
Die ist doch gleich beides (sicher ist sicher)


einfach nur weg und nie ankommen, das wärs ...
siehe ->Foto


p.s.
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit
gut an eine kranke Gesellschaft angepasst zu sein.
(Jiddu Krishnamutri)


 
WüKu
Beiträge: 300
Punkte: 618
Registriert am: 09.12.2017


RE: Reifen der NC750x

#21 von X-Man ( gelöscht ) , 01.03.2018 16:58

Zitat von Linus im Beitrag #15
Moin.

wie immer bei Reifenthemen. Erinnert mich an Glaubensfragendebatten.

Einen praktischen Tipp möchte ich dem Themenersteller geben: Tausche die originale Bereifung möglichst schnell, auch wenn diese Reifen noch keine Laufleistung haben. Es gibt deutlich bessere Reifen als diese Dunlop- oder Bridgestone-Erstbereifung von Honda für die NC-X.


Gegenteilige Meinung.
Auf der Schalter-NC-S haben die BT023 ganz wunderbar funktioniert, bis zur Mindestprofiltiefe 12.000 erquickliche Kilometer weit. Selbst ganz am Ende ihres Reifenlebens gaben sie zufriedenstellend Grip und schenkten Vertrauen. Das Handling ist natürlich eine andere Sache, da gibt's Besseres. Trotzdem, ich würde die Hunnis für neue Reifen zunächst einmal einsparen und anderswo investieren.

Gruß
Jörg


2 Mitglieder haben sich bedankt!
X-Man

RE: Reifen der NC750x

#22 von Tourer , 01.03.2018 17:22

Also ich finde auch, dass Sundog lediglich zwei PDF's verlinkt und gepostet hat und es ganz bestimmt nur gut gemeint hat! Er hat ja auch ausdrücklich darauf hingewiesen, dass er sich nicht ganz sicher ist!!! Also was soll der Mist 😡.
Die Reaktion von WüKü erweckt bei mir aber auch den Eindruck, dass es sich hier um jemanden handelt, der mit anderen Sichtweisen nur schwer umgehen kann. Jedenfalls kommt das bei mir so an. Und das war oder ist einer seiner ersten postings zu einem Thema 😀. Da traut man sich ja gar nix mehr zu schreiben 😂. Am Ende kommen noch Abmahnbriefe ins Haus.
Also cool down and stay calm.
Ich habe fertig ✅
Grüße Andy
Der nur noch Avon Trailrider montiert, scheiss egal was irgendwo steht.


Zwei Kolben sind genug um Spaß zu haben


 
Tourer
Beiträge: 502
Punkte: 739
Registriert am: 18.12.2017


RE: Reifen der NC750x

#23 von Udo64 , 01.03.2018 18:37

Die Sachlage zur Reifenfreigabe ist geklärt.Ich möchte deswegen mal wieder zum Thema kommen.

Ich habe ja auch noch die berühmt berüchtigte Erstbereifung Dunlop D609 drauf. Bei Nässe bin ich damit noch nicht gefahren. Was mir damit ansonsten aufgefallen ist, das meine NC zunächst in den Kurven hinein gedrückt werden will und dann aber plötzlich fast hinein kippt. Das verunsichert mich als Anfänger. Da ich aber noch nie mit anderen Reifen gefahren bin weis ich auch nicht, wie sich andere Reifen anfüllen würden oder ob dieser Eindruck nur an meinen mangelnden Fahrkönnen liegt. Mir fehlt die Refferenz. Vielleicht kann ja mal jemand mit mehr Fahrkönnen und Kenntnis über das Fahrverhalten des Dunlop D609 vs anderen Reifen berichten? Wenn andere Reifen auch im Trockenen viel besser sind, würde ich auch als Schönwetterfahrer sofort umsteigen.


Viele Grüsse
Udo


 
Udo64
Beiträge: 102
Punkte: 126
Registriert am: 07.12.2017


RE: Reifen der NC750x

#24 von KaiS , 01.03.2018 20:14

Udo, verlass Dich einfach auf Dein Popometer, übertreib es nicht, Rastenschleifen und Angsstreifen ist alles Käse.
Fahr wie du es hinbekommst und fahre nach Gefühl.
Ich bin mit den Dunlop D609 nun 8000 km unterwegs gewesen. Habe nun schon neue Continental Road Attak in der Garage weil bei der Originalen Bereifung das Profil runter ist.
Es gab schon ein paar OOOHHHOOO - Situationen, aber dank Popometer alles kein Problem. Lutsch die Reifen runter und lerne das Bike kennen.
Wenn Du dann mit der Maschine vertraut bist und dir mehr Zutraust können auch neue Reifen drauf.
Ich hatte sowieso erst nach 4000 km meine persönliche Einfahrzeit abgeschlossen. Dann lief alles schön rund beim Fahren.
Schau Dir die vielen Videos zum Drücken und Legen an, lies in den "Kurvendiskussionen" und finde Deinen Stil.
@Heinz/Bielefeld vielleicht kann man das persönliche Profil um die Reifentypen erweitern, dann sieht man ja mal was die Mitglieder so fahren.
Dann könnte jeder seine ++ oder -- dahinterschreiben und man bekommt mal einen Überblick.
Ne Umfrage geht natürlich auch.


Grüße Kai
NC 750x RC 72
Beipackzettel: In meinen Beiträgen können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Witz und wissenschaftlich nicht belegten, subjektiven Eindrücken und Meinungen enthalten sein. Sollten Namen und Handlungen mit tatsächlichen Personen oder Handlungen übereinstimmen ist dies nicht beabsichtigt, sondern rein zufällig.


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
KaiS
Beiträge: 811
Punkte: 1.345
Registriert am: 08.12.2017

zuletzt bearbeitet 01.03.2018 | Top

RE: Reifen der NC750x

#25 von X-Man ( gelöscht ) , 01.03.2018 20:37

Zitat von Udo64 im Beitrag #23
Ich habe ja auch noch die berühmt berüchtigte Erstbereifung Dunlop D609 drauf. Bei Nässe bin ich damit noch nicht gefahren. Was mir damit ansonsten aufgefallen ist, das meine NC zunächst in den Kurven hinein gedrückt werden will und dann aber plötzlich fast hinein kippt. Das verunsichert mich als Anfänger.


Ist schon eine Weile her, aber an ein paar Dinge kann ich mich noch erinnern: eine bescheidene Eigendämpfung und ein etwas störrisches Einlenkverhalten. Sie fühlten sich hölzern an. Auf trockenem Grund war der Grip in Ordnung, aber ich habe den Reifen nie 100%ig vertraut. Bei Nässe ... sagen wir, bereits bei taufeuchtem Asphalt kam es unweigerlich zu Rutschern. Speziell Waldstrecken habe ich zuletzt mit Vorsicht genossen. Kippmomente in Kurven habe ich nicht gehabt. Wie lange fährst Du den Reifensatz schon? Dieses plötzlich Kippen könnte auch daran liegen, dass Du die Reifen "eckig" gefahren hast.

Zitat
Da ich aber noch nie mit anderen Reifen gefahren bin weis ich auch nicht, wie sich andere Reifen anfüllen würden oder ob dieser Eindruck nur an meinen mangelnden Fahrkönnen liegt. Mir fehlt die Refferenz. (...) Wenn andere Reifen auch im Trockenen viel besser sind, würde ich auch als Schönwetterfahrer sofort umsteigen.


Die Bereifung ist ja auch Geschmackssache, aber wenn Du ein reiner Straßenfahrer bist, werden Dir Tourenreifen wie z.B. die Dunlop Roadsmart III, Metzeler Roadtec 01, Continental Road Attack 3, Michelin Pilot Road 4 oder der Pirelli Angel GT - und es wirklich egal, für welchen Du Dich entscheidest - bereits auf den ersten Metern deutlich machen, wo der Hammer tatsächlich hängt!

Auch unter den Enduroreifen gibt's hochwertigste Produkte, Continental Trail Attack 2, Metzeler Tourance Next, Pirelli Scorpion Trail 2 und noch genug weitere, z.B. von Heidenau u. Michelin. Die kann man auch auf Asphalt sehr gut bewegen.

Ich an Deiner Stelle würde bei der nächstbesten Gelegenheit umsteigen. Die Trailmax gehen gar nicht!

Gruß
Jörg


1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
X-Man

   

Wie messe ich Profiltiefe richtig?
Heidenau K73

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 11
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz