Online Radio
FFH Hitradio
FFH Digital - Rock
FFH Digital - Lounge
FFH Digital - Leider Geil
FFH Digital - Party
FFH Digital - iTunes Top40
FFH Digital - Just 90s
FFH Digital - Die 80er
FFH Digital - Schlager Kult
FFH Digital - Soundtrack
FFH Digital - Euro Dance
FFH Digital - Weihnachtsradio
FFH Digital - Nachrichten
N-JOY Livestream
N-JOY Top 100
N-JOY Abstrait
N-JOY Morningshow
N-JOY Hip-Hop
N-JOY Song des Lebens
N-JOY Soundfiles Alternative
N-JOY Pop
Antenne Niedersachsen - On Air
Antenne Niedersachsen - Feel Good
Antenne Niedersachsen - Schlager
Antenne Niedersachsen - Relax
Antenne Niedersachsen - Charts
Antenne Niedersachsen - 80er
Antenne Niedersachsen - 90er
Antenne Niedersachsen - Deutsch
Antenne Niedersachsen - Love
Antenne Niedersachsen - X-Mas
Antenne Niedersachsen - Rock
Antenne Niedersachsen - Oldies
Balus Musikpalast - Manfredo
Radio.de - Sendeliste
Radio.de - Leinehertz
Radio.de - RADIO HANNOVER
Radio.de - NDR 2
Radio.de - Top 100 Station
Radio.de - Electroradio.fm
Radio.de - Deutschlandfunk
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

RE: Gas/Kuppeln/Bremsen im Grenzbereich

#51 von bike-didi , 04.02.2018 10:18

Der märchenumwobene richtige Luftdruck...
Ich fahre alle Reifen mit 2,0 bar, so die Empfehlung des Herstellers - da probiere ich auch nichts aus, weils Blödsinn ist... . Übrigens auf der Duke, die NC habe ich nicht mehr.

Das sagt Bodo dazu:


Viele Grüße aus dem Sauerland
Didi

"Mehr Spaß pro KM statt mehr KM pro Stunde"

Duke 1: Duke 2:


2 Mitglieder haben sich bedankt!
 
bike-didi
Beiträge: 586
Punkte: 930
Registriert am: 06.12.2017


RE: Gas/Kuppeln/Bremsen im Grenzbereich

#52 von Asna , 04.02.2018 10:54

bodo danke für deine bestätigung :-)


 
Asna
Beiträge: 104
Punkte: 122
Registriert am: 29.12.2017


RE: Gas/Kuppeln/Bremsen im Grenzbereich

#53 von joc_rt , 04.02.2018 14:34

Danke Didi, Super Erklärung zum Luftdruck. Pflichtvideo !!


auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt


 
joc_rt
Beiträge: 166
Punkte: 433
Registriert am: 12.12.2017


RE: Gas/Kuppeln/Bremsen im Grenzbereich

#54 von matthifant , 04.02.2018 16:48

Zitat von bike-didi im Beitrag #51
Der märchenumwobene richtige Luftdruck...
Ich fahre alle Reifen mit 2,0 bar, so die Empfehlung des Herstellers - da probiere ich auch nichts aus, weils Blödsinn ist... . Übrigens auf der Duke, die NC habe ich nicht mehr.

Das sagt Bodo dazu:



Bei 4:55 sagt er Vorne nie unter 2,3, in der Regel 2,5 und bei 10:30 hinten nicht unter 2.5 bei sportlichem Landstrassenfahren (also dein Stil).
Wie kommst du dann auf 2.0 ?
Für meinen CTA2 habe ich gerade bei Conti geschaut: da gibt es keine Reifendruckempfehlung.
Hinten könnte ich mit meinem 75kg als Alleinfahrer also unter 2.9 bleiben, aber was bringt mir das ?
Wer ist eigentlich dieser Bodo ?


Lieben Gruss aus dem Hunsrück, Matthias
=> Förderer werden


1 Mitglied findet das Top!
 
matthifant
Beiträge: 525
Punkte: 726
Registriert am: 09.12.2017
FT Versuchskaninchen

zuletzt bearbeitet 04.02.2018 | Top

RE: Gas/Kuppeln/Bremsen im Grenzbereich

#55 von bike-didi , 04.02.2018 17:04

Zitat von matthifant im Beitrag #54
Bei 4:55 sagt er Vorne nie unter 2,3, in der Regel 2,5 und bei 10:30 hinten nicht unter 2.5 bei sportlichem Landstrassenfahren (also dein Stil).
Wie kommst du dann auf 2.0 ?


Schau Dir mal die Überschrift vom Video an, Matthi...

Luftdruck.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Viele Grüße aus dem Sauerland
Didi

"Mehr Spaß pro KM statt mehr KM pro Stunde"

Duke 1: Duke 2:


 
bike-didi
Beiträge: 586
Punkte: 930
Registriert am: 06.12.2017


RE: Gas/Kuppeln/Bremsen im Grenzbereich

#56 von Sigi64 , 04.02.2018 17:05

Zitat von matthifant im Beitrag #54
Bei 4:55 sagt er Vorne nie unter 2,3, in der Regel 2,5 und bei 10:30 hinten nicht unter 2.5 bei sportlichem Landstrassenfahren (also dein Stil).
Wie kommst du dann auf 2.0 ?

Je nach Steifigkeit der Karkasse steigt der Druck stark an, wenn der Reifen warm wird. Beim gemütlichen Landstraßen-Cruisen ist das weniger relevant.
Beim Heizen, besonders auf der Rennstrecke, kommt das aber schon eher zum Tragen. Bei meiner SV650 hatte ich bei kaltem Reifen (S21) hinten 2,1 Bar drin. Der ist steif genug, um auch mit diesem Druck sauber zu laufen. Nach einem Turn liegt der Druck dann bei 2,7 bis 2,9, also im empfohlenen Korridor. Das ist je nach Reifen, Motorrad und Fahrstil unterschiedlich. Hab anfangs mit dem S21 auch erstmal rumprobiert.
Der Druck beim M7 RR hatte sich nach einem Turn (SV650) im Vergleich nur um 0,2 bar erhöht.
Der Scorpion Trail 2 wird bei leicht zu niedrigem Luftdruck auf meiner F700 instabil und fängt über 130 km/h zu pendeln an. Der liegt ohne Grip-Einschränkungen am besten auf der Straße bei vorne und hinten 0,3 Bar über Herstellerempfehlung.


.


 
Sigi64
Beiträge: 286
Punkte: 520
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 04.02.2018 | Top

RE: Gas/Kuppeln/Bremsen im Grenzbereich

#57 von matthifant , 04.02.2018 17:19

Didi, vermutlich hatte ich deinen Kommentar falsch verstanden ...
Die 2.0 sind wohl für deine Duke angegeben und dieser Bodo will nur mit dem Mythos niedrigerer-Luftdruck-gleich-mehr-Haftung aufräumen.
Vermutlich stand ich auf der Leitung.

Sigi, ja, das sagt der Typ ja auch in dem Video, dass auf der Renne andere Bedingungen gelten.
Also halte ich mich nach wie vor an die Empfehlung von Honda und gut ist ;)


Lieben Gruss aus dem Hunsrück, Matthias
=> Förderer werden


2 Mitglieder finden das Top!
 
matthifant
Beiträge: 525
Punkte: 726
Registriert am: 09.12.2017
FT Versuchskaninchen


RE: Gas/Kuppeln/Bremsen im Grenzbereich

#58 von onkelferdl , 04.02.2018 18:01

Zitat von Sigi64 im Beitrag #56
Nach einem Turn liegt der Druck dann bei 2,7 bis 2,9, also im empfohlenen Korridor.


Sigi, ist da nicht ein Denkfehler drin? Wenn du nach einem Turn den empfohlenen Luftdruck erreicht hast, dann hast du den warmen Reifen auf der empfohlenen Temperatur eines kalten Reifens. Damit (vorausgesetzt der Luftdruck steigt bei weiteren Runden nicht noch entsprechend an) bist du mit zu wenig Druck, wie der Hersteller errechnet hat, unterwegs. Oder


soichanesechsewiaunsfünfegibt'skoaneviereweilmiadreidezwoaoanzignsan


 
onkelferdl
Beiträge: 443
Punkte: 710
Registriert am: 07.12.2017


RE: Gas/Kuppeln/Bremsen im Grenzbereich

#59 von Asna , 04.02.2018 18:11

bodo spricht ja für die starken bikes um die 1000ccm. hier wird auf der durchschnittlichen zielgeraden am anbremspunkt mindest 250 aufn tacho stehen. in voller beschleunigung
hast du am hinterrad mindestens 90 nm und bis 170 ps bei den 1000rr geräten anliegen. didi seine rennsemmel fordert den reifen in sachen kurvenfahrt in etwa gleich, aber da,
wo die temperatur in den reifen kommt, ist die leichte und zahmere ktm wesentlich schonender zu den reifen. auch das leergewicht ist deutlich geringer. also anderes anforderungsprofil, andere drücke...


 
Asna
Beiträge: 104
Punkte: 122
Registriert am: 29.12.2017


RE: Gas/Kuppeln/Bremsen im Grenzbereich

#60 von Asna , 04.02.2018 18:16

Zitat von onkelferdl im Beitrag #58
Zitat von Sigi64 im Beitrag #56
Nach einem Turn liegt der Druck dann bei 2,7 bis 2,9, also im empfohlenen Korridor.


Sigi, ist da nicht ein Denkfehler drin? Wenn du nach einem Turn den empfohlenen Luftdruck erreicht hast, dann hast du den warmen Reifen auf der empfohlenen Temperatur eines kalten Reifens. Damit (vorausgesetzt der Luftdruck steigt bei weiteren Runden nicht noch entsprechend an) bist du mit zu wenig Druck, wie der Hersteller errechnet hat, unterwegs. Oder



nicht ganz. bei zivilen landstrassenbetrieb denke ich sind 0.1-0.3 bar mehr im reifen. wenn nach einem turn gemessen wird auf der renne, kann man davon ausgehen,
dass der reifen bei verschärfter hatz noch etwas an temperatur draufkriegt. oder?


 
Asna
Beiträge: 104
Punkte: 122
Registriert am: 29.12.2017

zuletzt bearbeitet 04.02.2018 | Top

RE: Gas/Kuppeln/Bremsen im Grenzbereich

#61 von Lille , 05.02.2018 11:42

Nachdem ich einen Tag mit der Supermoto auf der Kartbahn verbracht hatte, hab ich eine zeitlang Hinterradrutscher mit "mehr Gaaaass" abgefangen.
Geht aber nur dosiert - bei "noch mehr Gas" rutscht es dann doch weg.

Derzeit fange ich es eher ab, indem ich Gas wegnehme. Also nicht schlagartig komplett zu, sondern nur vielleicht um 1/3 reduziere. Das reicht meist, daß es sich wieder fängt.

Aber eigentlich habe ich das Problem echt selten - meist auf offensichtlich eh schon schlechtem Untergrund. Und da bin ich eh schon gesittet unterwegs.



3 Mitglieder finden das Top!
 
Lille
Beiträge: 97
Punkte: 117
Registriert am: 11.12.2017


   

Zurückschalten VOR, nicht in der Kurve!
Wheelie mit NC

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 14
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen