Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Jahreszulassung oder Saisonkennzeichen

#1 von gburkhart , 14.01.2018 18:12

Hallo Admins, wäre vielleicht auch eine Interessante Umfrage.
Ich Frage mich immer welche Gründe es gibt es gibt das Motorrad nur 8 Monate anzumelden. Gut wenn man mehrere hat, fährt man ja bestimmt nicht alle über Winter, ein anderer Grund wäre wenn man mit der Versicherung noch relativ hoch eingestuft ist.

Gruß Gerhard


... fliegen ist nicht wirklich schöner


 
gburkhart
Beiträge: 788
Punkte: 1.154
Registriert am: 15.12.2017


RE: Jahreszulassung oder Saisonkennzeichen

#2 von Tourer , 14.01.2018 18:33

Habe auch beides:-)
Die NC ist das ganze Jahr angemeldet. Die Yamaha darf nur 3/10. Sie wurde vom Vorbesitzer auch nur im Sommer bewegt und sieht dementsprechend aus wie gestern aus dem Laden geholt. Saisonkennzeichen deshalb, da sie ursprünglich für meine Frau gekauft wurde und das von ihr so gewollt war. Leider kann meine Frau nach einer etwas komplizierten Augenoperation nicht mehr fahren. Jetzt lass ich es erstmal so und das sollte genügen.
Gruß Andy


Zwei Kolben sind genug um Spaß zu haben


 
Tourer
Beiträge: 550
Punkte: 798
Registriert am: 18.12.2017


RE: Jahreszulassung oder Saisonkennzeichen

#3 von HondaNC750XFahrer , 14.01.2018 18:38

Ich habe meine NC das ganze Jahr zugelassen.
Es gibt auch im Winter schöne Tage wo das fahren richtig Freude macht.


I Love My Bike


5 Mitglieder finden das Top!
 
HondaNC750XFahrer
Beiträge: 510
Punkte: 1.024
Registriert am: 14.12.2017


RE: Jahreszulassung oder Saisonkennzeichen

#4 von Gelöschtes Mitglied , 14.01.2018 18:40

Meine Gründe sind folgende :
Ich bin überzeugter und bekennender Schönwetterfahrer.
Ich fahre nur wenn:

- es wärmer als 15°C ist
- die Straße trocken ist und das zu 100% auch bleibt solange ich unterwegs bin
- die Straße absolut Salzfrei ist

und da dies von November bis März so gut wie nie der Fall ist, steht auf dem
Kennzeichen 04/10.
Schöner Nebeneffekt: Das Möpp sieht nach drei Jahren und 12000km aus wie neu.
Ihr könnt auch Weicheifahrer zu mir sagen

Grüße,
Josef


1 Mitglied findet das Top!

RE: Jahreszulassung oder Saisonkennzeichen

#5 von Rentner , 14.01.2018 18:46

Zitat von Joe im Beitrag #4
Meine Gründe sind folgende :
Ich bin überzeugter und bekennender Schönwetterfahrer.
Ich fahre nur wenn:

- es wärmer als 15°C ist
- die Straße trocken ist und das zu 100% auch bleibt solange ich unterwegs bin
- die Straße absolut Salzfrei ist

und da dies von November bis März so gut wie nie der Fall ist, steht auf dem
Kennzeichen 04/10.
Schöner Nebeneffekt: Das Möpp sieht nach drei Jahren und 12000km aus wie neu.
Ihr könnt auch Weicheifahrer zu mir sagen

Grüße,
Josef




Dann hätte ich anstatt meine 66.000 km wahrscheinlich auch erst 20.000 km auf dem Tacho.
Aber jeder so wie es ihm Freude macht.


Gruß aus Berlin,
Volker

Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.
-Wilhelm von Humboldt-


3 Mitglieder finden das Top!
 
Rentner
Beiträge: 620
Punkte: 1.069
Registriert am: 06.12.2017


RE: Jahreszulassung oder Saisonkennzeichen

#6 von omastimme , 14.01.2018 18:56

Ich mag es sehr gerne im Winter zu fahren,ein paar Voraussetzungen müssen natürlich gegeben sein,vor allem die Straßenbeschaffenheit. Schnee- Eis-und Salzfrei muß es schon sein. Am besten sind föhnige Tage...
Bin heute bei 4° unterwegs gewesen,vielleicht bau ich doch noch eine Griffheizung ein.Die Hände kühlen eindeutig von innen aus,extra mal drauf geachtet.



 
omastimme
Beiträge: 25
Punkte: 33
Registriert am: 08.12.2017


RE: Jahreszulassung oder Saisonkennzeichen

#7 von fish , 14.01.2018 18:58

Habe ein 3/11-Kennzeichen. Grund: So zwingt man sich selbst, das Moped ordentlich einzumotten und verhindert kleine Ausflüge bei Schönwetter (aber noch mit massig Salz auf den Strassen) bei Temperaturen, die dann aber noch lange nicht ausreichen, die Maschine anschließend ordentlich abzuwaschen.


Liebe Grüße von Fish

----- Einfachheit ist das Resultat der Reife. ----


1 Mitglied findet das Top!
 
fish
Beiträge: 600
Punkte: 1.069
Registriert am: 08.12.2017


RE: Jahreszulassung oder Saisonkennzeichen

#8 von Grisu , 14.01.2018 19:16

Ich bin Ganzjahresfahrer. War eigentlich mehr Zufall; war ja mein erstes Motorrad und auf meine Überlegungen zum Bruchstrich meinte ein Kollege so eher nebenbei: "Auch der Winter hat schöne Tage".
Unterm Strich hat es dann sooooo viel nicht ausgemacht und heute bin ich echt froh, eine Runde drehen zu können, wenn das Wetter passt (im Winter passt das Wetter, wenn es trocken ist.)

Zitat von Joe im Beitrag #4

Das Möpp sieht nach drei Jahren und 12000km aus wie neu.



Ich habe meine seit 9/2014 und inzwischen 55.000 km runter. Außer ein paar "Abreibungen" wo ich immer mit den Stiefeln am Rahmen "hermwippe" ist da nix.

Zitat von Joe im Beitrag #4

Ihr könnt auch Weicheifahrer zu mir sagen



Warmduscher


Am Abend wird man klug für den vergangenen Tag, doch niemals klug für den, der kommen mag.


 
Grisu
Beiträge: 483
Punkte: 811
Registriert am: 08.12.2017


RE: Jahreszulassung oder Saisonkennzeichen

#9 von Gelöschtes Mitglied , 14.01.2018 19:19

Warmduscher ist auch ok.


1 Mitglied findet das Top!

RE: Jahreszulassung oder Saisonkennzeichen

#10 von onkelferdl , 14.01.2018 19:31

Ganzjahresfahrer seit 1998. Ausgenommen Tage mit Schnee, Eis, Salzfeuchte. Wenn doch mal Salz ans Moped kommt: Sofort nach Fahrtende abwaschen. Die paar Kröten die ich für Versicherung und Steuern spare fallen ohnehin nicht ins Gewicht.

- Das Winterhalbjahr bietet jede Menge toller Fahrtage.
- Die Knieschleiferfraktion geht einem nicht auf den Senkel.
- Die Frequenz auf den schönen Mopedstrecken ist sehr überschaubar.
- Über die Batterieladung brauche ich mir keine Gedanken zu machen.
- Über die frühjährliche Wiedereinsteigerproblematik mit EInfahren mache ich mir auch keine Gedanken, da ich nicht aus der Übung komme.

Also: Pack mas


You don't stop riding when you get old, you get old when you stop riding


6 Mitglieder finden das Top!
 
onkelferdl
Beiträge: 872
Punkte: 2.194
Registriert am: 07.12.2017


RE: Jahreszulassung oder Saisonkennzeichen

#11 von dobbi-p , 14.01.2018 19:54

Ich fahre Motorrad, um näher als im Auto an schöner Landschaft zu sein und trotzdem mehr km als auf dem Fahrrad oder zu Fuß zurückzulegen. Im Winter gefällt mir die Landschaft eigentlich nur, wenn Schnee liegt. Von daher vermisse ich es nicht, die drei Monate auf das Möpp zu verzichten, denn ich glaube, auch wenn ich nicht 03-11 hätte, würde ich nicht fahren. Im November war es bisher jedenfalls schon immer überschaubar.


Gruß aus Mittelhessen, Peter


 
dobbi-p
Beiträge: 139
Punkte: 473
Registriert am: 07.12.2017


RE: Jahreszulassung oder Saisonkennzeichen

#12 von gburkhart , 14.01.2018 21:33

Die Tage mit Schnee kann man bei uns hier in der Südpfalz an einer Hand abzählen. Frostige Tage gibt es schon mehr, wobei da nicht immer gleich gestreut wird, so hält es sich mit dem Salz in Grenzen. Oft ist es so, wenn es morgens Frost hat, ist Mittags das schönste Wetter und wenn das am Wochenende ist, steht einer Runde nichts im Wege. Ehrlich gesagt, es kommen bei mir nur ein paar hundert Kilometer zusammen, aber diese tun der Seele einfach nur gut. Ein Saisonkennzeichen kommt für mich nicht in Frage.

Gruß Gerhard


... fliegen ist nicht wirklich schöner


2 Mitglieder finden das Top!
 
gburkhart
Beiträge: 788
Punkte: 1.154
Registriert am: 15.12.2017


RE: Jahreszulassung oder Saisonkennzeichen

#13 von luporobby ( gelöscht ) , 14.01.2018 21:52

Heute waren es 4 Grad plus und bin gefahren weil es einfach auch mal im Winter Spass macht wenn es trocken ist.
Deshalb die Ganzjahreszulassung, es gibt nix schlimmeres als ein schöner Tag im Herbst/Winter/Frühling und das Moped darf nicht gefahren werden weil lt. Nummernschild keine Saison ist.
Es ist immer Saison ausser bei Schnee.

Grüsse


1 Mitglied findet das Top!
luporobby

RE: Jahreszulassung oder Saisonkennzeichen

#14 von Blechbüchsenarmee , 14.01.2018 22:53

Zitat von fish im Beitrag #7
?..und verhindert kleine Ausflüge bei Schönwetter (aber noch mit massig Salz auf den Strassen) bei Temperaturen, die dann aber noch lange nicht ausreichen, die Maschine anschließend ordentlich abzuwaschen.


....und verpasst Ausflüge bei Schönwetter (wie heute ohne einen einzigen Salzkrümel) und folglich auch ohne jede Notwendigkeit die Maschine waschen zu müssen) . Und von diesen Tagen, gibt es jeden Winter genug um für mich mein Motorrad ganzjährig angemeldet zu lassen

PS Ich war allein diese Woche 3 x auf Tour - das möchte ich nicht missen müssen, nur weil ich nicht fahren „darf“....


Das Zweirad wechselt - die Marke bleibt : HONDA


1 Mitglied findet das Top!
 
Blechbüchsenarmee
Beiträge: 312
Punkte: 388
Registriert am: 12.12.2017

zuletzt bearbeitet 14.01.2018 | Top

RE: Jahreszulassung oder Saisonkennzeichen

#15 von Echte_Liebe , 14.01.2018 23:00

Auf jeden Fall rund um die Jahresuhr angemeldet. Ansonsten hätte ich schon wunderschöne Touren im Winter verpasst (der ja meist keiner mehr ist).

So eben wie heute - deutlich weniger Moppeds unterwegs, demnach auch annähernd freie Bahn (außer bei Haus Scheppen - da war es brechend voll) und top Wetter - ideal zum Fahren (bei uns 8 Grad, trockene Straßen).

Bruchstrichler würde ich nie und nimmer werden wollen - ich möchte jederzeit die Möglichkeit haben, mein Möpp zu bewegen.


Gruß vom Niederrhein
Matthias

Gesegnet sind die, die nichts zu sagen haben und trotzdem den Mund halten!

Wenn du glaubst, alles unter Kontrolle zu haben, fährst du zu langsam - (Mario Andretti)

Merke: Schon ein einziger Buchstabendreher kann eine ganze Signatur urinieren!


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Echte_Liebe
Beiträge: 332
Punkte: 708
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 14.01.2018 | Top

RE: Jahreszulassung oder Saisonkennzeichen

#16 von Münsterland ( gelöscht ) , 14.01.2018 23:21

Meine NC ist auch das ganze Jahr angemeldet. Die Versicherungsprämie ist dabei unerheblich da ich mit 30% fahre. Der Vorteil dabei ist allerdings, das ich fahren kann wenn ich will. Wir sind am Heiligabend noch eine Tour, den sogenannten Santa-Ride gefahren. Auch im Herbst/Winter gibt es manchmal ein paar schöne Tage und da ist es schön wenn man fahren kann wenn man will.


Münsterland

RE: Jahreszulassung oder Saisonkennzeichen

#17 von KaiS , 15.01.2018 15:25

Ich habe keinen Bruchstrich.
Ich möchte fahren wenn mir danach ist und nicht nach Kalender.
Der letzte Saisontag 2017 war bei mir der 30.12. und der erste der 2018 Saison war der 02.01.2018, da ist kein Platz für Bruchstriche.


Grüße Kai
NC 750x RC 72
Beipackzettel: In meinen Beiträgen können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Witz und wissenschaftlich nicht belegten, subjektiven Eindrücken und Meinungen enthalten sein. Sollten Namen und Handlungen mit tatsächlichen Personen oder Handlungen übereinstimmen ist dies nicht beabsichtigt, sondern rein zufällig.


 
KaiS
Beiträge: 917
Punkte: 1.476
Registriert am: 08.12.2017


RE: Jahreszulassung oder Saisonkennzeichen

#18 von aGentleBiker , 15.01.2018 15:42

Ja noch Saisonkennzeichen, bin Anfänger mit SF1 und für den Fall der Fälle habe ich noch VK .... würde um die 380€ im Jahr machen. So sinds halt etwas über 250.
Aber ja seit 1.1 ist das Wetter sehr gut, etwas kalt, aber trocken und gut...



 
aGentleBiker
Beiträge: 1.965
Punkte: 3.011
Registriert am: 07.12.2017


RE: Jahreszulassung oder Saisonkennzeichen

#19 von Caschi , 15.01.2018 16:36

Moinsen,

ich bin seit 1978 Ganzjahresfahrer. Versicherung mit TK kostet mich 4,70 € im Monat. Die Frage nach Abmeldung / Bruchstrichkennzeichen ist für mich damit nicht ganz so wichtig.....

Caschi


 
Caschi
Beiträge: 162
Punkte: 263
Registriert am: 07.12.2017


RE: Jahreszulassung oder Saisonkennzeichen

#20 von Wossi , 15.01.2018 17:09

Ich musste heute arbeiten.
Hätte ich frei gehabt, wäre ich gefahren.
Hätte ich das nicht gekonnt, weil ich einen Bruchstrich hätte, hätte ich mich in den Hintern gebissen.

Also, kein HÄTTE.... ich fahre, wenn mir danach ist.


Gruß Peter

Damit das klar ist, ich muss gar nix

Ich bin im Ruhestand


1 Mitglied findet das Top!
 
Wossi
Beiträge: 1.460
Punkte: 2.778
Registriert am: 06.12.2017


RE: Jahreszulassung oder Saisonkennzeichen

#21 von Boris.St , 15.01.2018 18:04

Ich fahre auch das ganze Jahr über. Alles über 0°C geht mit meinen Allround-Klamotten, die nicht speziell für den Winter ausgewiesen sind. Und so lange es trocken ist und eventuell sogar mal die Sonne scheint, macht mir das Fahren auch bei kalten Bedingungen Spaß. Zumal ich sowieso keinen Platz zum Überwintern für die Mühle hätte, sie muss sowieso draußen in Wind und Wetter stehen, bestenfalls mit Abdeckhaube.


Gruß, Boris


 
Boris.St
Beiträge: 1.227
Punkte: 2.244
Registriert am: 07.12.2017


RE: Jahreszulassung oder Saisonkennzeichen

#22 von tibid , 15.01.2018 20:17

Zum Glück hat sich bei mir diese Frage erübrigt: meine Versicherung machte mir ein Angebot für ne reduzierte ganz-Jahresprämie, wenn ich im Gegenzug auf Nummernschildhinterlegung im Winter und Wiedereinlösung im Frühling und damit auf die Rückerstattung der Prämie für die Winterpause verzichte. So lohnt sich dieses umständliche Prozedere auf keinen Fall, die Versicherung und ich haben viel weniger Administration, und das Risiko für die Versicherung ist auch nicht höher, weil die paar wenigen km die ich im Winter fahre machen im Vergleich zum Sommer den Braten auch nicht feiss. Unterm Strich kommt‘s etwa aufs gleicher raus.
Das hier gilt natürlich für‘s Schweizerische System und ist so nicht direkt vergleichbar.


 
tibid
Beiträge: 134
Punkte: 203
Registriert am: 08.12.2017


RE: Jahreszulassung oder Saisonkennzeichen

#23 von Much , 09.02.2018 19:59

Da bei uns wo ich wohne der Winter noch Winter mit Schnee und Eis ist habe ich ein Saisonkennzeichen.


 
Much
Beiträge: 33
Punkte: 54
Registriert am: 09.02.2018


RE: Jahreszulassung oder Saisonkennzeichen

#24 von X-Man ( gelöscht ) , 09.02.2018 20:21

Zitat von Joe im Beitrag #4


- es wärmer als 15°C ist
- die Straße trocken ist und das zu 100% auch bleibt solange ich unterwegs bin
- die Straße absolut Salzfrei ist

(...)
Schöner Nebeneffekt: Das Möpp sieht nach drei Jahren und 12000km aus wie neu.
Ihr könnt auch Weicheifahrer zu mir sagen



Warum? Ich meine, das ergibt doch nicht wirklich einen Sinn, wenn es um das Motorradfahren an sich geht. Darum legt man sich doch eins zu - um damit zu fahren und nicht, um es die Hälfte des Jahres in der Garage stehen zu lassen. Das bleibt selbstverständlich jedem selbst überlassen, aber ich kann es - generell - nicht verstehen.

Gruß
Jörg


4 Mitglieder finden das Top!
X-Man

RE: Jahreszulassung oder Saisonkennzeichen

#25 von NCX-Tom , 10.02.2018 08:54

2 meiner 4 Bikes sind das ganze Jahr zugelassen wobei meine Winterfahrten spärlich ausfallen. Riesenunterschied z.B. zwischen Rhein-Main-Gebiet und meiner Heimat Hunsrück, wo die Winter länger dauern und Unmengen von Salz auf der Strasse liegt. Den Winter unterbreche ich in den letzten Jahren mit Touren meiner Emme in Südfrankreich. Das Warten auf den Frühling fällt mir dieses Jahr besonders schwer.
Gruss Thomas


Immer unterwegs mit NC 750 X, MZ ETZ 300, Schwalbe KR 51/2


 
NCX-Tom
Beiträge: 215
Punkte: 513
Registriert am: 17.12.2017


   

Moped-App fürs Handy
Elektoantrieb, ja oder nein ?

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz