Online Radio
FFH Hitradio
FFH Digital - Rock
FFH Digital - Lounge
FFH Digital - Leider Geil
FFH Digital - Party
FFH Digital - iTunes Top40
FFH Digital - Just 90s
FFH Digital - Die 80er
FFH Digital - Schlager Kult
FFH Digital - Soundtrack
FFH Digital - Euro Dance
FFH Digital - Weihnachtsradio
FFH Digital - Nachrichten
N-JOY Livestream
N-JOY Top 100
N-JOY Abstrait
N-JOY Morningshow
N-JOY Hip-Hop
N-JOY Song des Lebens
N-JOY Soundfiles Alternative
N-JOY Pop
Antenne Niedersachsen - On Air
Antenne Niedersachsen - Feel Good
Antenne Niedersachsen - Schlager
Antenne Niedersachsen - Relax
Antenne Niedersachsen - Charts
Antenne Niedersachsen - 80er
Antenne Niedersachsen - 90er
Antenne Niedersachsen - Deutsch
Antenne Niedersachsen - Love
Antenne Niedersachsen - X-Mas
Antenne Niedersachsen - Rock
Antenne Niedersachsen - Oldies
Balus Musikpalast - Manfredo
Radio.de - Sendeliste
Radio.de - Leinehertz
Radio.de - RADIO HANNOVER
Radio.de - NDR 2
Radio.de - Top 100 Station
Radio.de - Electroradio.fm
Radio.de - Deutschlandfunk
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Was mag ich an meiner S, X, Integra, CTX, Vultus, X-ADV und was nicht

#1 von sin_moto , 04.07.2018 22:46

Inspiriert durch die beiden folgenden Videos dachte ich, man könnte mal in einem gesonderten Thread aufschlüsseln, was die Teilnehmer an ihren Motorrädern toll finden und was sie stört:

1. +++++
https://www.youtube.com/watch?v=M2QoiIRoeJo <----


2. - - - - -
https://www.youtube.com/watch?v=OEsp8h72E9k <----

Es grüßt
sin_gespannt

P.S. Man kann auch über Wechselgründe oder Wechselabsichten berichten


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
sin_moto
Beiträge: 245
Punkte: 402
Registriert am: 07.12.2017
FT Forengedächtnis

zuletzt bearbeitet 04.07.2018 | Top

RE: Was mag ich an meiner S, X, Integra, CTX, Vultus, X-ADV und was nicht

#2 von Boris.St , 05.07.2018 16:10

(Ups, ich bin der Erste? ) Tatsächlich...

Ich nehme mal das "Was ich nicht mag..."-Video (ich kannte beide Videos schon vorher) als Anlass.

1. Das Gewicht. 217 Kg plus Zubehörteile - also ca. 220 Kg - für meine S mit Fuß-Schaltgetriebe. Finde ich auch an der Grenze zum "zu schwer" für diese Art Maschine, vor allem, weil das Gewicht recht kopflastig verteilt ist. Bei normaler Fahrt auf der Landstraße fällt das für mich nicht störend ins Gewicht, aber im Langsambetrieb ist die NC schon ein "Bröckchen". (Ich war z.B. erstaunt, wie leicht sich dagegen schon im Stand das Vorderteil der neuen CB 1000 R (Neo Café Racer) bewegen lässt.)

2. Die Leistung (darüber wurde, glaube ich, noch nie irgendwo irgendwas geschrieben ). Ich muss nicht unbedingt schneller fahren (können) als die rund 170 Km/h, aber ich wäre bei Bedarf gerne schneller dort und das auch mal aus 90 Km/h im 6. Gang, ohne dass einem dabei die ganze Zeit Fiat Ducatos hinten auf 's Nummernschild drücken. M.a.W. würde ich eine Portion Mehrleistung zu schätzen wissen, die die ganze Fuhre zügiger und elastischer beschleunigen lässt. In diesem Zuge wäre auch eine kleine Erweiterung des nutzbaren Drehzahlbandes quasi eine natürliche Folge...

3. Das Getriebe. Ich weiß mangels Erfahrung nicht, wie sich das bei anderen Motorrädern verhält, aber:
Wenn ich (gerade kürzlich wieder geschehen) auf eine dieser typischen Umgehungsstraßen-Ampeln zu fahre mit z.B. erlaubten rund 70 Km/h, dann wegen eines vor mir Fahrenden recht zügig bremsen und anhalten muss, so dass ich im 4. Gang zum Stehen komme (weil die Zeit zum sukzessiven Zurückschalten nicht gegeben war), dann stehe ich da eben im 4. Gang. Jetzt geht unmittelbar der Verkehrsfluss wieder los und es beginnt dieses elende bis peinliche Schauspiel, irgendwie in den 1. Gang zu kommen, um ebenfalls losfahren zu können.
Das nervt mich empfindlich. (Gibt es da eventuell einen Trick?? )

4. Das Abblendlicht. Die Lichtausbeute an sich finde ich ziemlich Ok, störend jedoch finde ich die harten Lichtkanten an den Seiten und vor allem nach vorne. Das schränkt vor allem in Kurven die Sichtweite doch empfindlich ein.

Die anderen im Video genannten Kritikpunkte kann ich entweder bei meiner NC gar nicht erkennen oder sehe sie als marginal an.


Was ich an meiner NC-S (RC88) als positiv herausheben möchte, über den Gesamt-Umstand hinaus, dass ich die Maschine sehr mag, sehr schön finde (in Rot-Schwarz) und wirklich gerne fahre:

1. Die angenehm niedrige Sitzposition. Ich kann mit meinen eher korpulenten 1,73 m Höhe bequem mit leicht angewinkelten Knien beidfüßig platt auf dem Boden stehen. Das gibt einfach ein gutes Gefühl. Wenn mir jetzt der Lenker noch 1 bis 2 cm näher käme, wäre es geradezu perfekt für mich gebacken...

Der Rest der positiven Details dürfte sich weitgehend mit den bekannten Eigenschaften und Eigenheiten der NCs decken:

Das Staufach. Der sehr geringe Verbrauch. Die sehr ordentliche Verarbeitung. Das Digital-Cockpit. Der Original-Klang (zumindest ab den Modellen ohne Chrom-Ofenrohrauspuff).


Wechselgründe:
Wenn es denn irgendwann so weit ist, dann 1. Mal was anderes fahren. 2. Siehe Kritikpunkte oben, vor allem Punkt 2.


Gruß, Boris
Wenn ich groß bin, kaufe ich mir ein Motorrad, das mehr verbraucht...


3 Mitglieder finden das Top!
 
Boris.St
Beiträge: 301
Punkte: 451
Registriert am: 07.12.2017


RE: Was mag ich an meiner S, X, Integra, CTX, Vultus, X-ADV und was nicht

#3 von Samir , 05.07.2018 16:39

Zitat von Boris.St im Beitrag #2


3. Das Getriebe. Ich weiß mangels Erfahrung nicht, wie sich das bei anderen Motorrädern verhält, aber:
Wenn ich (gerade kürzlich wieder geschehen) auf eine dieser typischen Umgehungsstraßen-Ampeln zu fahre mit z.B. erlaubten rund 70 Km/h, dann wegen eines vor mir Fahrenden recht zügig bremsen und anhalten muss, so dass ich im 4. Gang zum Stehen komme (weil die Zeit zum sukzessiven Zurückschalten nicht gegeben war), dann stehe ich da eben im 4. Gang. Jetzt geht unmittelbar der Verkehrsfluss wieder los und es beginnt dieses elende bis peinliche Schauspiel, irgendwie in den 1. Gang zu kommen, um ebenfalls losfahren zu können.
Das nervt mich empfindlich. (Gibt es da eventuell einen Trick?? )


Das ist so bei Motorradgetrieben. Die kannst du nur schalten, wenn sich die Zahnräder drehen. Abhilfe: Beim Bremsen runterschalten. Oder leicht auskuppeln beim runterschalten im Stand, so dass sich das Motorrad ein wenig bewegt.


 
Samir
Beiträge: 23
Punkte: 34
Registriert am: 18.06.2018

zuletzt bearbeitet 05.07.2018 | Top

RE: Was mag ich an meiner S, X, Integra, CTX, Vultus, X-ADV und was nicht

#4 von fish , 05.07.2018 17:26

Zitat von Boris.St im Beitrag #2
( dann wegen eines vor mir Fahrenden recht zügig bremsen und anhalten muss, so dass ich im 4. Gang zum Stehen komme (weil die Zeit zum sukzessiven Zurückschalten nicht gegeben war), dann stehe ich da eben im 4. Gang. Jetzt geht unmittelbar der Verkehrsfluss wieder los und es beginnt dieses elende bis peinliche Schauspiel, irgendwie in den 1. Gang zu kommen, um ebenfalls losfahren zu können.
Das nervt mich empfindlich. (Gibt es da eventuell einen Trick?? )


Jou, gibt es. Der Trick hat auch ne Abkürzung: DCT


Liebe Grüße von Fish

----- Einfachheit ist das Resultat der Reife. ----


 
fish
Beiträge: 265
Punkte: 391
Registriert am: 08.12.2017

zuletzt bearbeitet 05.07.2018 | Top

RE: Was mag ich an meiner S, X, Integra, CTX, Vultus, X-ADV und was nicht

#5 von X-Man , 05.07.2018 17:51

Was ich an der RC90 optisch definitiv nicht mag, sind diese kastenförmigen ... Metalldinger, die das Hinterrad festhalten. Die Feststellbremse insgesamt (Lenker+Hinterrad) ist auch nicht gerade ein Hingucker. Eigens verbrochene optische Verschlimmbesserungen wie der Kamelsattel von Fastseats und LSL-Fußrasten nehme ich aus rein praktischen Gründen in Kauf. Die Blinker empfinde ich zunehmend als zu groß/klobig. Habe neulich mal eine LED-Miniblinker-Lösung an einer NC-X gesehen, die mir ausgesprochen gut gefallen hat. Weiß aber nicht, ob ich noch investiere. Mal schauen. Ansonsten habe ich rein vom Anschauen her nichts zu meckern. Wobei ich mich an einige Dinge schlicht gewöhnt habe.

Etwas Missmut kommt auf beim Betanken. Nicht allein, weil die Mechanik hin und wieder klemmt - drehe den Schlüssel und nix passiert (ein Fall für die nächste Inspektion). Das Sitzhochgeklappe an sich kommt mir immer mehr wie eine unglückliche Lösung vor. Eine Betankung wie bei der BMW F 800 R fände ich wesentlich besser/schicker.

Der Hauptständer ist für mich unerlässlich, aber schlecht in das Fahrzeug integriert, so dass ich ihn mit der linken Ferse hin und wieder ein wenig ausfedere.

Der Motorschutz wäre an sich sehr unauffällig, wenn er nicht ständig so schmutzig wäre und so grausam schlecht sauberzuhalten. Wobei, so richtig sauber bekomme ich ihn wohl sowieso nicht mehr.

Windschild hat eine ziemliche Geräuschentwicklung (ach was ...), an die ich mich schon so sehr gewöhnt habe, dass ich neulich bei einer Fahrt auf der NC-S tatsächlich verblüfft gewesen bin, wie "ruhig" das vonstatten ging. So ist das wohl, wenn man nach längerer Zeit mal wieder scheibenfrei unterwegs ist. Danach auf der X hat's mich die ersten Kilometer wieder richtig gestört.

Ach, das sind alles nur Kleinigkeiten, nichts Gravierendes. Insgesamt mag ich die RC90 schon sehr, wobei ich nicht sagen kann, ob trotz oder wegen DCT. Ich bin diesbezüglich hin- und hergerissen.

Wechsel ... na ja. Vielleicht. Am Samstag werde ich wenn's klappt die CBF650F antesten. Eigentlich nur, um die auch mal gefahren zu haben. Versuch macht kluch.

Gruß
Jörg


https://crypterionworld.tumblr.com/


2 Mitglieder finden das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
X-Man
Beiträge: 276
Punkte: 347
Registriert am: 23.12.2017


RE: Was mag ich an meiner S, X, Integra, CTX, Vultus, X-ADV und was nicht

#6 von Boris.St , 05.07.2018 18:13

Zitat von Samir im Beitrag #3
Zitat von Boris.St im Beitrag #2


3. Das Getriebe. Ich weiß mangels Erfahrung nicht, wie sich das bei anderen Motorrädern verhält, aber:
Wenn ich (gerade kürzlich wieder geschehen) auf eine dieser typischen Umgehungsstraßen-Ampeln zu fahre mit z.B. erlaubten rund 70 Km/h, dann wegen eines vor mir Fahrenden recht zügig bremsen und anhalten muss, so dass ich im 4. Gang zum Stehen komme (weil die Zeit zum sukzessiven Zurückschalten nicht gegeben war), dann stehe ich da eben im 4. Gang. Jetzt geht unmittelbar der Verkehrsfluss wieder los und es beginnt dieses elende bis peinliche Schauspiel, irgendwie in den 1. Gang zu kommen, um ebenfalls losfahren zu können.
Das nervt mich empfindlich. (Gibt es da eventuell einen Trick?? )


Das ist so bei Motorradgetrieben. Die kannst du nur schalten, wenn sich die Zahnräder drehen. Abhilfe: Beim Bremsen runterschalten. Oder leicht auskuppeln beim runterschalten im Stand, so dass sich das Motorrad ein wenig bewegt.


Genau das mache ich dann auch: Ganz leicht auskuppeln, bis die Gänge reinflutschen. Motorradgetriebe sind halt irgendwie noch frühes 20 Jahrhundert...


Gruß, Boris
Wenn ich groß bin, kaufe ich mir ein Motorrad, das mehr verbraucht...


 
Boris.St
Beiträge: 301
Punkte: 451
Registriert am: 07.12.2017


RE: Was mag ich an meiner S, X, Integra, CTX, Vultus, X-ADV und was nicht

#7 von Boris.St , 05.07.2018 18:17

Noch ein kurzer Nachtrag zu Wechselüberlegungen:
Wenn Honda jetzt ankündigte, dass sie im April '19 eine NC 900 mit z.B. 75 PS bringen, im Grunde auf derselben technischen Basis wie die jetzigen NCs, dann würde ich wohl gleich vorbestellen...


Gruß, Boris
Wenn ich groß bin, kaufe ich mir ein Motorrad, das mehr verbraucht...


 
Boris.St
Beiträge: 301
Punkte: 451
Registriert am: 07.12.2017


RE: Was mag ich an meiner S, X, Integra, CTX, Vultus, X-ADV und was nicht

#8 von diggerbub , 05.07.2018 18:34

Ich mag den Verbrauch ganz doll, also den geringen Verbrauch ;-) Ich fahre zügig dynamisch und schone die NC-S nicht, schaffe es aber maximal auf 4,2Liter/100km. traumhaft. Als ich mal ein paar Tage mit meiner alten 11er zur Arbeit gefahren bin, dachte die Dame an der Tankstelle schon, ich will sie anbaggern, da ich jeden Tag da war :-(
Das Gewicht spüre ich nur beim Schieben, einmal in Fahrt geht das alles kinderleicht, fühlt sich, für mich, leichter an, als sie ist.
Wenn ich mehr Leistung hätte würde ich noch zügiger dynamischer fahren, mir paßt die Beschränkung ganz gut.
Für den angedachten Zweck, zur Arbeit hin und zurück, macht sie ihren Job besser als erwartet.

Gruß

Volker


 
diggerbub
Beiträge: 123
Punkte: 156
Registriert am: 03.01.2018


RE: Was mag ich an meiner S, X, Integra, CTX, Vultus, X-ADV und was nicht

#9 von diggerbub , 05.07.2018 18:36

Ich mag den mangelnden Spritzschutz nicht, das Ding saut sich ein, unglaublich :-(


1 Mitglied findet das Top!
 
diggerbub
Beiträge: 123
Punkte: 156
Registriert am: 03.01.2018


RE: Was mag ich an meiner S, X, Integra, CTX, Vultus, X-ADV und was nicht

#10 von NC700 , 05.07.2018 19:36

Zitat von Boris.St im Beitrag #2
... dann wegen eines vor mir Fahrenden recht zügig bremsen und anhalten muss, so dass ich im 4. Gang zum Stehen komme (weil die Zeit zum sukzessiven Zurückschalten nicht gegeben war)....

... (Gibt es da eventuell einen Trick??


Ja gibt es tatsächlich (auch ohne auf DCT umzusteigen)

Aufmerksamer (vorausschauender) fahren



aber ab und zu muss ich einfach auch mal den Klugscheisser raushängen lassen



seh'n wir uns nicht in dieser Welt,
dann seh'n wir uns in ..Bebra ?..

Grüße aus
Heinz


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
NC700
Beiträge: 953
Punkte: 1.464
Registriert am: 06.12.2017


RE: Was mag ich an meiner S, X, Integra, CTX, Vultus, X-ADV und was nicht

#11 von Boris.St , 05.07.2018 20:11

Zitat von NC700 im Beitrag #10
Zitat von Boris.St im Beitrag #2
... dann wegen eines vor mir Fahrenden recht zügig bremsen und anhalten muss, so dass ich im 4. Gang zum Stehen komme (weil die Zeit zum sukzessiven Zurückschalten nicht gegeben war)....

... (Gibt es da eventuell einen Trick??


Ja gibt es tatsächlich (auch ohne auf DCT umzusteigen)

Aufmerksamer (vorausschauender) fahren

aber ab und zu muss ich einfach auch mal den Klugscheisser raushängen lassen



Na ja, unter "recht zügig bremsen" meinte ich ja etwas, das noch weit von einer Vollbremsung entfernt war, aber eben so, dass man eher nicht mehr zurückschaltet, weil's ein bisschen hektisches Fußgehakel geben würde. Mein Abstand zum Vorausfahrenden (vor dem jemand in Höhe der grünen Ampel meinte, vielleicht jetzt doch eben gerade noch abbiegen zu wollen) war eigentlich genügend groß.

Es war eher so eine Situation, wo man meint, dass es jede Sekunde dann doch weitergeht, Gefahr ist eigentlich keine mehr, also... ... und dann kommt man doch zum Stehen und hat den verflixten hohen Gang noch drin.

Wir kommen irgendwie vom Thema des Freds ab...


Gruß, Boris
Wenn ich groß bin, kaufe ich mir ein Motorrad, das mehr verbraucht...


 
Boris.St
Beiträge: 301
Punkte: 451
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 05.07.2018 | Top

RE: Was mag ich an meiner S, X, Integra, CTX, Vultus, X-ADV und was nicht

#12 von alprider , 05.07.2018 23:04

könnte es sein , dass du gerne etwas zu unverholen flott und entsprechend unvorbereitet auf solche Ampeln und Verkehrssituationen zufährst.....und sonst eben auch lernen noch während dem rollen kurz mal eben noch 1-2-3x auf den Hebel zu hacken bzw zu schalten....

oder schlicht vorsorglich rechtzeitig nen kuchen runterschalten, wenn du es 10- 30m später doch nicht gebraucht hast dan hast eben so schnell auch wieder hoch geschaltet nachher


.
Physik ist nur trocken , wenn der Tank leer ist
.


 
alprider
Beiträge: 109
Punkte: 153
Registriert am: 17.12.2017

zuletzt bearbeitet 05.07.2018 | Top

RE: Was mag ich an meiner S, X, Integra, CTX, Vultus, X-ADV und was nicht

#13 von dobbi-p , 06.07.2018 08:28

Zitat von Boris.St im Beitrag #11
...
Na ja, unter "recht zügig bremsen" meinte ich ja etwas, das noch weit von einer Vollbremsung entfernt war, aber eben so, dass man eher nicht mehr zurückschaltet, weil's ein bisschen hektisches Fußgehakel geben würde. Mein Abstand zum Vorausfahrenden (vor dem jemand in Höhe der grünen Ampel meinte, vielleicht jetzt doch eben gerade noch abbiegen zu wollen) war eigentlich genügend groß.

Es war eher so eine Situation, wo man meint, dass es jede Sekunde dann doch weitergeht, Gefahr ist eigentlich keine mehr, also... ... und dann kommt man doch zum Stehen und hat den verflixten hohen Gang noch drin.

Wir kommen irgendwie vom Thema des Freds ab...


Solche Situationen bleiben einem, glaube ich, einfach nur im Kopf hängen, auch wenn sie nur selten vorkommen. Die gehören aber eben leider zum Motorradfahren dazu.

Aber zum Thema:
Was ich an meiner NC mag.
Das Staufach. Ohne wollte ich einfach nicht, weil ich alles wasserdicht, (relativ) diebstahlsicher, und ohne Fummelei verstauen kann.
Der Verbrauch geht OK.
Und, viele werden sich jetzt wundern, die immer zum zügig vorankommen ausreichende Leistung von 35 kW bei einem früh anliegenden Drehmoment von 60 NM. Wenn ich auf der Landstraße auch mit 2 Personen und Gepäck so schnell bei 125 km/h bin, wie mit der NC, wohin will ich denn noch mehr?
Ein gut verarbeitetes, zuverlässiges Motorrad nagelneu für 5900,-€ bekommen zu haben.

Nicht so sehr mag ich:
Das hakelige Zündschloss mit dem überlangen Schlüssel. Das müsste wirklich nicht sein.
Etwas abspecken könnte die Gute schon. Fällt aber nur beim rangieren auf, da aber recht heftig. Obwohl, mir fehlt der Vergleich, ob 20kg weniger wirklich etwas ausmachen würden, kann ich nicht sagen.
Das Edelstahl Ofenrohr könnte wirklich etwas eleganter sein. Wurde inzwischen ja verwirklicht.
Meine langen Haxen muss ich immer noch ziemlich zusammenfalten, was aber nicht Schuld der NC ist, wobei wir aber beim Thema teure Ersatzteile wären.

Und bitte nicht böse sein, ist nicht so ernst gemeint. DCT-Fahrer, die einem bei jeder Gelegenheit ihr Getriebe schmackhaft machen wollen. Leute, ich vermisse das wirklich nicht, ganz ehrlich. Es ist ein weiterer Pluspunkt, dass es das gibt. Freut euch darüber, aber die NC ist ohne ein ebenso tolles Töff.


Gruß aus Mittelhessen, Peter


4 Mitglieder finden das Top!
 
dobbi-p
Beiträge: 105
Punkte: 168
Registriert am: 07.12.2017


RE: Was mag ich an meiner S, X, Integra, CTX, Vultus, X-ADV und was nicht

#14 von Boris.St , 06.07.2018 10:48

Zitat von alprider im Beitrag #12
könnte es sein , dass du gerne etwas zu unverholen flott und entsprechend unvorbereitet auf solche Ampeln und Verkehrssituationen zufährst.....und sonst eben auch lernen noch während dem rollen kurz mal eben noch 1-2-3x auf den Hebel zu hacken bzw zu schalten.... (...)


Nö, es könnte nicht sein, dass... denn die Autos vor mir und die hinter mir sind alle gleich erlaubt schnell gefahren. Es war also ein gleichmäßiger Verkehrsfluss mit ganz üblichen Abständen -- bis dann einer zwei Autos vor mir plötzlich auf komische Ideen kam. Und dann bremste der ganze Rattenschwanz dahinter eben zügig ein, ohne dass das jetzt aber gefährlich geworden wäre. Und dann gings auch schon unvermittelt weiter... ich war nur eben konzentriert zum Halten gekommen kommen und hatte dabei nicht gleichzeitig schnell "klackklackklack" gemacht...


Gruß, Boris
Wenn ich groß bin, kaufe ich mir ein Motorrad, das mehr verbraucht...


 
Boris.St
Beiträge: 301
Punkte: 451
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 06.07.2018 | Top

RE: Was mag ich an meiner S, X, Integra, CTX, Vultus, X-ADV und was nicht

#15 von franova , 06.07.2018 11:21

[quote=Boris.St| Und dann gings auch schon unvermittelt weiter... ich war nur eben konzentriert zum Halten gekommen kommen und hatte dabei nicht gleichzeitig schnell "klackklackklack" gemacht... [/quote]

Du sollst ja auch nicht klackklackklack machen sondern schalten


 
franova
Beiträge: 22
Punkte: 38
Registriert am: 09.06.2018


RE: Was mag ich an meiner S, X, Integra, CTX, Vultus, X-ADV und was nicht

#16 von shorty , 06.07.2018 12:42

Ich hab meine X zwar schon seit 1 1/2 nicht mehr, geb aber doch noch meinen Senf dazu:

Ich mochte (und mag immer noch) die X genau so wie sie war mit ihren guten Eigenschaften aber eben auch mit ihren nicht ganz so guten. Was ich heute nach wie vor vermisse ist das Helmfach. Sowas ist auch mit einem Tankrucksack nicht vollständig zu ersetzen. So wie man das hier mitbekommt geht das aber so ziemlich jedem so der seine NC gegen was anderes getauscht hat.
Diskussionen über Leistung der NC verfolge ich längst nicht mehr denn mir hat die Leistung immer und überall gereicht. Sicher, ab und zu - zum Beispiel beim überholen am Pass - wäre etwas mehr nicht schlecht gewesen, aber dann hab ich eben auch mal abgewartet bis die nächste Gelegenheit kommt. Den Spass hatte und hab ich immer noch in den Kurven und nicht auf den Geraden - egal ob aufwärts, abwärts oder eben….
Höchstgeschwindigkeit hat mich sowieso nie interessiert da ich AB möglichst vermeide und wenn es dann doch mal nötig war/ist reicht mir eine Reisegeschwindigket von 140 locker. Hier in der Schweiz ist ja eh nur 120 von Stau zu Stau erlaubt und zum zwischen durch schlängeln ist ja auch das noch zu schnell….
Sitzhöhe hab ich mir bis zum geht nicht mehr anpassen lassen. Soweit @Köbes mir in Bebra erzählt hat ist er jedenfalls auch davon begeistert. Schein als hätten wir ein ganz ähnliches Hinterteil….
Der Zündschlüssel war nicht so das ware - das stimmt. War schnell mal verbogen und ging dann noch mühsamer in’s Zündschloss…. Hab mir dann für das Helmfach einen nachmachen lassen und die beiden originalen vorsichtig etwas zurecht gebogen und danach war das eigentlich kein Problem mehr.
Licht? Naja, so oft wie ich heute trotz viel besserem Licht nach wie vor übersehen werde kann es nicht (nur) daran gelegen haben…. Bei Fahrten im Dunkeln war es aber wirklich nicht das wahre….
Immer wieder ein Thema - das Gewicht. Ähhm... ich meine jetzt jenes der NC…. Ein Leichtgewicht ist sie ja in der Tat nicht - ist aber meine jetzige auch nicht.... Das Rangieren fiel mir aber eigentlich nie besonders schwer. Auch das Aufheben ging jedesmal.... Ob nach dem Sturz in die Baugrube oder beim ablegen in der Serpentine - ich hab sie jedes mal wieder in die aufrechte Position gebracht selbst mit der gerissenen Sehne…..

Stände ich wieder vor der Entscheidung von damals aber mit dem Wissen von heute, ich bin mir ziemlich sicher dass ich wieder zur X ohne DCT greifen würde. Warum ohne DCT? Weil ich der Meinung bin dass man als Anfänger ruhig das Fahren mit Schalter lernen sollte…
Es ist aber auch so dass ich seit ich die AT habe mal abgesehen vom Helmfach die X keine Sekunde vermisst habe. Hätte ich ja damals selbst nicht gedacht... Aber ich denk immer gerne an die Zeiten mit ihr zurück. 140000km schweissen eben zusammen….

Anders gesagt: 2x alles Richtig gemacht!


Das Ziel??? Soviel Kilometer wie möglich!! Orca 141423km + AlpenTwin (bin ich noch dran, die ersten 56000 sind geschafft....)

Zu den Fotos meiner Touren: https://www.flickr.com/photos/langre64/sets
Zu meinem Blog mit Berichten meiner Touren: http://blog.fototouren.ch


8 Mitglieder finden das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
shorty
Beiträge: 290
Punkte: 448
Registriert am: 07.12.2017
FT Nie ohne Pass !

zuletzt bearbeitet 06.07.2018 | Top

RE: Was mag ich an meiner S, X, Integra, CTX, Vultus, X-ADV und was nicht

#17 von aGentleBiker , 06.07.2018 13:43

Meine NC 750S Bj 2015 Schalter:

Was ich mag:
1. Sie gefällt mir optisch sehr gut! Ganz Schwarz, Böse, die langgezogene Skilhouette ... ja es macht mich schon Happy wenn ich sie vorm Haus stehen sehe. Und neben sowas wie der MT-07 sehen viele anderen Nakeds wie 125er aus hahaha (Das Ofenrohr hat mir nicht gefallen, der IXIL Hyperlow passt mir da optisch viel besser ins Konzept )
2. Das Gefühl + der Sound beim schnelleren Fahren - Glücksmomente! (Auch da wurde das mit IXIL statt Offenrohr emotionaler )
3. Praktisches Helmfach (ungläubige Blicke manch anderer Mopedfahrer, vor allem derer die dann Helm/Laptop wie ich bei Arbeit tauschen aber aus einem Riesentopcase das mich diese Mopeds an Pizzalieferdienste denken lässt )
4. Unterhalt simpel und günstig
5. Sturrheit: weis nicht wie ich es ausdrücken soll, aber das ruhige unaufgeregte, sei es wenn man in einer Kurve plötzlich über unerwartete Bodenwellen fährt oder doch Scheiße gebaut hat, eigentlich bleibt sie dabei angenehm ruhig was schnell Spannung abbaut und "Probleme löst"
6. Sitzposition ist genau mein Ding, bin nur 170 und komme an Boden, wenn auch nicht komplett mit 2 Füßen

Was ich nicht mag:
1. Mittlerweile stört mich am meisten die Schaltung/Kupplung. Die Kupplung ist schwergängig und bei längeren Touren... das spüre ich im kleinem Finger beträchtlich.
Die Schaltung hat auch so eine kleine Macke irgendwie seit etwa 1000km... Man fährt los, sie klackt easy & leicht. Nach etwa 10min (wenn sie warm wird?!) wird sie plötzlich abartig schwergängig, schaltet auch lauter. Nach weiteren 10min ist dan der Spuck vorbei und sie schaltet wieder leicht und bleibt auf dem Level, aber klingt gefühlt etwas lauter als direkt nach dem starten. Mindestens einmal die Woche schalte ich in einen Zwischengang und muss nachtreten.
2. Schwer - beim Fahren kein Problem, mittlerweile beim langsamen rangieren ebenfalls easy. Aber wenn man die mal an einem Gefälle ein Stück zurückschieben muss.. oh Kacke! Und dann gibt es die Momente (so 2-3 mal im Jahr) wo sie kippelt, weil man den Fuß doof abgestellt hat oder weil der Seitenständer gar nicht gscheit ausgeklappt war. Die Rettung ist ein Kraftakt der bisher jedesmal gut geganen ist, aber da war schon die Adrenalinausschüttung heftig, und das Handgelenk hat einmal auch Tage später noch verkrampft dran erinnert.
3. Leistung - reicht mir auf freier Strecke locker, aber gelegentlich für das Überholen...
4. Mittlerweile traue ich mich ein wenig mehr und fahre auch mal flotter in und durch Kurven, aber wenn ich in Kurve doch mal Bremse (was ich eigentlich eh nur so zum Training mache wenn hinter mir keiner ist), da stellt sie sich doch etwas stark & unruhig auf... Aber nuja normalerweise hat man ja eh vor der Kurve gebremst...
5. Ruppig beim Gassannehmen nach Rollen ohne betätigte Kupplung. Mittlerweile kennen wir uns ja und kommen gut klar, aber zickig ist sie schon!

Anmerkungen zu anderen Kommentaren:
Licht - ich fahre bei Tag :) habe gegen hellere Birne getauscht, gut ist.
Das vom Boris beschrieben Problem kenne ich erst seit dem Fahrsicherheitstraining wo ich im 3. oder 4. Vollbremsungen bis zum Stillstand gemacht habe. Danach in der ersten kommen ist ... zum verrücktwerden. Der Instruktor meinte "Einmal Komplett Kupplung loslassen und zweites mal drücken hilft, das haben die meisten Motorräder die unter 15000€ kosten...". Ja hilft, aber perfekt isses dennoch nicht. Im normalen Betrieb taucht bei mir dieses Manko nicht auf.


4 Mitglieder finden das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
aGentleBiker
Beiträge: 223
Punkte: 341
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 06.07.2018 | Top

RE: Was mag ich an meiner S, X, Integra, CTX, Vultus, X-ADV und was nicht

#18 von X-Man , 06.07.2018 14:38

Zitat von dobbi-p im Beitrag #13

Und bitte nicht böse sein, ist nicht so ernst gemeint. DCT-Fahrer, die einem bei jeder Gelegenheit ihr Getriebe schmackhaft machen wollen. Leute, ich vermisse das wirklich nicht, ganz ehrlich. Es ist ein weiterer Pluspunkt, dass es das gibt. Freut euch darüber, aber die NC ist ohne ein ebenso tolles Töff.




Ich bin ein sehr kritischer DCT-Nutzer. Ich würde niemals nie jemandem ein solches Getriebe aufschwatzen wollen. Meine Frau fährt NC-S-Schalter, ein tolles Motorrad. Fahre ich auch gern mal eine Runde. Aber es ist schon so: Bist Du einmal längere Zeit DCT gefahren und wechselst dann auf Schalter zurück, wirst Du DCT irgendwann - vermutlich eher früher als später - vermissen. Vielleicht nicht so sehr, dass Du (wie ich, hüstel ...) wiederum auf DCT umsteigst, aber das Seufzen und Klagen wird Dich immer mal wieder heimsuchen ... damals ... DCT ...ach ja ...

Ich werde definitiv wieder auf Schalter umsatteln. Nicht, weil ich DCT schlecht finde oder das manuelle Schalten generell für besser halte. Ich komme mit der konventionellen Schalterei einfach besser klar, sozusagen mental. Und natürlich werde ich DCT wieder vermissen, was sonst ...

Na ja, wenn man nicht beides haben kann, muss man sich halt entscheiden.

Gruß
Jörg


https://crypterionworld.tumblr.com/


2 Mitglieder finden das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
X-Man
Beiträge: 276
Punkte: 347
Registriert am: 23.12.2017


RE: Was mag ich an meiner S, X, Integra, CTX, Vultus, X-ADV und was nicht

#19 von joc_rt , 06.07.2018 15:47

Bei uns in der Garage stehen zwei leistungs und gewichtsgleiche
rote Motorräder. Eins ist 31 Jahre älter als das andre.

BMW RT80 230/440Kg 50Ps Schalter Kardan
Honda NC 229/438Kg 54Ps DCT Kette

Ich habe die NC seit gut 2 Jahren und bei gemeinsamen Ausfahrten
nimmt meine Frau die NC.

Ich mag die Zuverlässigkeit und Sparsamkeit der NC.
Seitdem die Erstbereifung der NC runter ist finde ich das Fahrverhalten perfekt.
Bei Fahrten durch die Stadt schätze ich das DCT, Überland und in den Bergen könnte
ich drauf verzichten. Die Sitzhöhe finde ich ebenfalls perfekt.

Optisch gefallen mir klassische Honda Motorräder besser.
Die Originalsitzbank hat noch Verbesserungspotenzial, nicht nur optisch.
Bei Schlechtwetterfahten wird man ziemlich eingesaut. Mensch und Maschine.

Der Wartungsaufwand Luftdruck Ölkontrolle Kettenschmierung und Spannung ist
bei allen meinen Motorrädern etwa gleich. Das Staufach ist nice to have.
Mein Gepäck ist meistens in einem kleinen Rucksack.

Der Wechsel zwischen DCT und Schalter ist für mich kein Problem.

Ich mag die NC


auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt


4 Mitglieder finden das Top!
 
joc_rt
Beiträge: 187
Punkte: 546
Registriert am: 12.12.2017


RE: Was mag ich an meiner S, X, Integra, CTX, Vultus, X-ADV und was nicht

#20 von nc-ruhr , 08.07.2018 21:16

Ich finde immer wieder den tiefen Schwerpunkt der NC gut. Einerseits liegt sie satt auf der Straße, da kann man sich auch mal bei 70 km/h hinstellen ohne Probleme

und auch auf der Autobahn liegt sie wie ein Brett,

andererseits wird sie durch den tiefen Schwerpunkt auch schön handlich.

Und das Gewicht von 220 kg ist relativ, man schraube doch mal an andere Mopeds einen Träger mit Topcase,

dann werden die bei vergleichbarer Funktion auch schwerer als im Originalzustand.

Ja das Helmfach schon genial, will ich nicht mehr missen. Motor finde ich auch klasse.

Ich mag sie halt die NC, auch nach fast 2 Jahren, würde ich mir das Teil genauso wieder kaufen...


VG

Rainer


3 Mitglieder finden das Top!
 
nc-ruhr
Beiträge: 92
Punkte: 142
Registriert am: 08.12.2017

zuletzt bearbeitet 08.07.2018 | Top

RE: Was mag ich an meiner S, X, Integra, CTX, Vultus, X-ADV und was nicht

#21 von gburkhart , 10.07.2018 23:30

Bis auf den Sitz ist die NC ein geniales Motorrad aber der nervt total.

Gruß Gerhard


 
gburkhart
Beiträge: 108
Punkte: 139
Registriert am: 15.12.2017


RE: Was mag ich an meiner S, X, Integra, CTX, Vultus, X-ADV und was nicht

#22 von Weiße Hexe , 11.07.2018 06:56

Ja der Sitz ist schrecklich unbequem.


Lieber spät als nie :)


 
Weiße Hexe
Beiträge: 11
Punkte: 26
Registriert am: 17.06.2018


RE: Was mag ich an meiner S, X, Integra, CTX, Vultus, X-ADV und was nicht

#23 von sin_moto , 11.07.2018 07:16

Hat nicht geklappt. ich versuche es von daheim aus noch mal.

Es grüßt
sin_moto


 
sin_moto
Beiträge: 245
Punkte: 402
Registriert am: 07.12.2017
FT Forengedächtnis


RE: Was mag ich an meiner S, X, Integra, CTX, Vultus, X-ADV und was nicht

#24 von tho_schmitz , 11.07.2018 08:53

Was ich mag:
1) DCT: war der Kaufgrund. Funktioniert super, besser als erwartet.
2) Das Helmfach: wurde schon viel drüber geschrieben - ein selbsterklärender Vorteil
3) Das unaufgeregte Gesamtkonzept. Motorradfahren wird zum Genuss. Eigentlich eine Wellness-Oase auf zwei Rädern. Das Moped liegt auch gut in der Hand, Form und Position des Lenkers sind optimal.
4) Das Design. Modern, aber nicht durchgeknallt. Das einzige, was mir etwas mickrig erscheint, sind die nur 17 Zoll großen Räder. Mit 18"ern würde sie sicher noch besser aussehen, aber das passt wohl nicht zum universellen Konzept.
5) Fahrwerk und tiefer Schwerpunkt: kurvenfreundlich, komfortabel, spurtreu, souverän und weder kopf- noch hecklastig. Genau das richtige für einen Anfänger, wie ich es nach zwei Jahren gefühlt immer noch bin.
6) Der Sound: trotz Euro 4 blubbert es friedlich und sympatisch, wie eine zweizylindrige Honda eben nun mal klingt.
7) Die Motorcharakterisitk: ordentlich Durchzug im unteren Drehzahlbereich - da wo man die Kraft braucht.
8) Der Verbrauch: 3,4 l/100 km
9) Die Alltagstauglichkeit und Zuverlässigkeit: aufsteigen, losfahren. Wenn ich so sehe und höre, was Fahrer anderer Maschinen so alles erleben, bin ich sehr froh, dass meine X zickenfrei ist. Und außer ein wenig Kettenpflege auch reparatur- und wartungsfrei.
10) Die Bremsen: sehr vertrauenerweckend. Kräftig und gut dosierbar.

Was ich nicht mag:
1) Die Serienbereifung: ungeheurlich, was sich Honda da erlaubt. Aber: nach Umrüstung auf Metzeler RoadTec 01 habe ich nun ein noch besseres Motorrad ;-)
2) Die Serienpolsterung: zu hart und nicht gut geformt. Der Übergang von ebener Sitzfläche auf die Seite ist zu kantig. Nach Aufpolsterung ist nun aber alles okay. Wobei ich mir über kurz oder lang wohl doch eine neue Sitzbank gönnen werde.
3) Das Gewicht: die X ist mit 240 kg für die DCT-Version schon eine wirklich Wuchtbrumme, das spürt man beim Rangieren und Aufbocken schon recht deutlich (auch wenn sich das wegen des tiefen Schwerpunkts beim Fahren schnell legt).
4) Die Power: ja, ich weiß, als tendenziell nicht sonderlich schneller Fahrer mag das überraschend sein, aber mehr Durchzug fürs Überholen hätte ich schon gerne. Ich hoffe ja immer noch auf eine NC1000-X mit dem Motor der AT.
5) Der Tank: leider nicht wirklich einfach, kleckerfrei voll zu bekommen. Immerhin mit serienmäßigem Schloss ;-)
6) Das Serienlicht: das LED-Abblendlicht ist zu schwach (das Fernlicht ist okay). Problematischer: das Halogenlicht der 2014er ist deutlich besser zu erkennen. Wurde erst durch nachträglichen Einbau von LED-Neblern deutlich besser.
7) Die Serienausstattung und die Aufpreisgestaltung: Hauptständer, Heizgriffe, Handschutz, Schutzbügel,... müssen - wenn von Honda bezogen - für recht teures Geld nachgerüstet werden.
8) Die fehlenden Schmutzfänger: vorne wie hinten muss nachgerüstet werden, wenn man im Kühler- und Federbeinbereich Schmutz und Steinschlagschäden vermeiden will.
9) Der Handbremshebel: mag ein individuelles Problem bei genau meinem Exemplar sein, aber im Vergleich zu anderen Mopeds ist mir der Hebelweg zu lang bzw. das Griffgefühl zu weich. Auswirkungen auf die Bremsleistung hat dies gottseidank nicht.
10) Die Ergonomie, zumindest punktuell: das Display ist bei Sonneneinstrahlung nicht gut ablesbar, ich sitze mit meinen 1910 mm Länge über Puffer etwas eingeengt und der Wechsel zwischen den drei S-Modi des DCT ist mir zu kompliziert.

Alles in allem bin ich sehr zufrieden und glücklich, da ich mich an die Dinge, die ich nicht mag, entweder gewöhnt habe oder beseitigen konnte, mich aber an den Dingen, die ich mag, bei jeder Fahrt erfreue. Ein tolles Motorrad!

Greeetz, Thomas


"Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung"
Kaiser Wilhelm II.


4 Mitglieder finden das Top!
 
tho_schmitz
Beiträge: 30
Punkte: 39
Registriert am: 17.12.2017


RE: Was mag ich an meiner S, X, Integra, CTX, Vultus, X-ADV und was nicht

#25 von Gauvain , 11.07.2018 09:00

Da alles schon gesagt wurde, mach ich's kurz: Das Helmfach ist für alles toll - nur nicht für meinen Helm


 
Gauvain
Beiträge: 51
Punkte: 87
Registriert am: 16.01.2018


   

Neu für 2019
Der Verbrauchstread...

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 14
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen