Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

App - Kurviger Pro

#1 von NC700 , 13.12.2017 13:52

Auch im anderen NC-Forum von mir schon mal so ähnlich gepostet:

Ich hatte ja schon festgestellt, dass „Kurviger Pro“ (als erstes meiner Navi’s) auf Anhieb hier bei mir die einzige Strecke findet, die man als Motorradroute bezeichnen kann.

Das hat mich jetzt schon mal ein bisschen begeistert, deshalb hab ich im mir bekannten Gelände mit „extra kurviger Route“ weitergeplant.

Ergebnis:
Weitestgehend so wie ich auch fahren würde. PRIMA!

Dann eine Stunde Probefahrt, Route extra immer mal verlassen damit’s auch was zu rechnen gibt.

Ergebnis:
Was den Akkuverbrauch betrifft schlägt sich die App Mit 11-12% pro Stunde (bei mir) erfreulicherweise ganz gut und reiht sich damit in meiner Hitliste zwischen Copilot und Komoot auf Platz 2 ein. Nochn Daumen!

Einziges Manko aus meiner Sicht: die (Online?)-Routenberechnung.
Bei höherem Tempo und Verlassen der Route kam die Neuberechnung bei mir einfach nicht mehr hinterher.
10km lang nicht, dann angehalten, Plöpp neue Route da.
Vermutlich rechnet er noch an der nächsten Alternativroute während man an der Abzweigung dafür schon wieder vorbei ist …

Mein Fazit:Für den Preis (~7€) kann man notfalls auch mal anhalten wenn die mobile Datenversorgung ausreicht.
Wer sich im unterversorgten Gebiet verfahren will, sollte ne Offline-Alternative auf dem Handy dabei haben.

Irgendwas is halt immer...



Mein Akkuverbrauch pro Stunde: (mit Navigation, GPS, Telefon, Wlan und BT an)
Cruiser: über 20%
Calimoto: ca. 16%
Komoot: ca. 13%
Kurviger Pro: ca. 12%
Copilot ca. 10% (mit Verkehrsdatenabruf im 15 Min-Takt)



seh'n wir uns nicht in dieser Welt, . - dann seh'n wir uns in ..Bebra ?..
Grüße aus
Heinz
Zu alt um jung zu sterben,...

Nach dem Treffen ist vor dem Treffen:
NÄCHSTES13. - 15.6.2025


2 Mitglieder finden das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
NC700
Beiträge: 2.113
Punkte: 3.618
Registriert am: 06.12.2017

zuletzt bearbeitet 12.12.2018 | Top

RE: App - Kurviger Pro

#2 von Boris.St , 14.12.2017 20:43

Ein Beitrag aus dem 'alten' Forum, den ich dort am 10. September 2017 verfasst habe (unter: Kurviger Pro - kurzer Erfahrungsbericht):

Vor meiner einwöchigen Schwarzwaldtour mit Abstecher auf den St. Gotthard hatte ich mich entschieden, nach gelegentlichen Tests der freien Version des Smartphone-Navisystems für Motorradfahrer Kurviger die 6,99 € dranzuhängen und Kurviger Pro, also der Vollversion eine Chance zu geben. Die Vollversion bietet echte Navigation, also Streckenführung optisch und akustisch sowie die Möglichkeit, das benötigte Kartenmaterial aufs Smartphone zu laden und somit offline zur Verfügung zu haben. Die Onlineverbindung wird dann nur noch für GPS benötigt.

Mich hat die Leistung überzeugt, ich werde die Software weiterhin benutzen - so weit mein Fazit ganz in Kürze.

Ein paar Erfahrungen in Details...

Routenplanung:
Ich setze mich am Abend in Ruhe hin (z.B. nach dem Essen im Hotelrestaurant) und plane auf meinem Tablet-PC über die Website kurviger.de mein(e) Ziel(e) und die entsprechende(n) Route(n) für den nächsten Tag. Dazu wähle ich aus den drei grundlegenden Vorgaben zur "Kurvigkeit" (schnell, kurvenreich, sehr kurvenreich) aus und lege erst einmal Startpunkt und Zielpunkt fest. Das kann auch ein Zwischenziel für den Tag sein, das Ziel lässt sich jederzeit (auch auf der Tour selbst) neu festlegen bzw. erweitern. In wenigen Sekunden hat Kurviger eine Route erzeugt, und diese schaue ich mir erst einmal näher an. Ich lege nun weitere Detailvorgaben über bestimmte zu vermeidende oder zu bevorzugende Straßentypen fest und schaue mir nach der Neuberechnung die vorgeschlagene Strecke an. Im nächsten Schritt greife ich direkt auf der Karte in die Streckenführung ein, um z.B. bestimmte sehenswerte Orte oder besondere Straßenabschnitte als Zwischenziele einzubinden - oder auch um bestimmte unerwünschte Streckenabschnitte herauszunehmen. Wenn ich mit der Vorschlagsroute zufrieden bin, auch mit den berechneten Streckenkilometern sowie der abgeschätzten Fahrzeit, speichere bzw. exportiere ich die Route z.B. als .gpx oder .kurviger. Über eine geeignete Verbindung übertrage ich diese Routendatei schließlich auf das Smartphone, um sie dort von Kurviger Pro zu importieren. Ganz schnell geht das über die Teilen-Funktion und den dort erzeugten QR-Code, über den man die Route direkt vom Smartphone aus in die Kurviger-App laden kann.

Alternativ kann ich diese Routenplanung natürlich auch direkt in der Smartphone-App vornehmen, auch hier stehen alle Möglichkeiten zur Verfügung. Es ist halt aufgrund des kleineren Bildschirms und der Touchscreen-Fummelei nicht ganz so komfortabel wie auf dem Tablet oder PC.

Über die Feinsteuerung des Routings (beim Exportieren) mittels zusätzlicher "Waypoints" u.ä. kann ich nichts sagen, das habe ich noch gar nicht ausprobiert.

Fahren:
Unmittelbar vor der Abfahrt starte ich das Routing. Ab da lasse ich mich vom System führen. Das geschieht gleichzeitig optisch recht gut vom Smartphone-Display ablesbar und akustisch via System-Sprachausgabe - was ich mangels Kopfhörerverbindung im Helm aber nicht beurteilen kann. Ich navigiere also nur optisch, was ziemlich problemlos gelingt. Verfahre ich mich, sehe ich das ganz schnell am Display, das System sagt es mir aber auch recht deutlich - wenn ich es denn hören könnte. Anhalten, umdrehen und auf die richtige Route zurück, kein Problem. Auch längere Umleitungen aufgrund von kurzfristigen Streckensperrungen sind kein Problem. Ich halte entweder kurz an, um mir auf der Karte (im Navi) die Situation und den möglichen Umweg anzuschauen oder ich fahre einfach stur der Umleitung nach - kurze Zeit darauf hat das Navi die neue Route nachberechnet und ich kann mich wieder führen lassen.

In der Quer-Position am Lenker montiert, habe ich das Problem, dass mir bevorstehende Abzweigungen erst relativ spät angezeigt werden. Als alt-erfahrener Straßenkarten-Fahrer bin ich gewohnt, sehr früh schon die nächste(n) Abzweigung(en) zu wissen und damit vorauszusehen. Ich muss also demnächst mal schauen, ob ich dies verbessern kann, indem ich das Smartphone in die Vertikale drehe - das Streckenrouting verläuft ja immer von "unten" nach "oben" auf dem Sichtfeld.

Das Drumherum und die Technik:
Tatsächlich ist das Smartphone nicht die Optimallösung für Navigation am Fahrzeug, am Motorrad sicher noch weniger als im Auto. Es ist ein praktikabler Kompromiss, wenn man die minimalen Kosten (Nix plus 6,99 €, weil man das Smartphone sowieso schon hat) gegenüber einem mehrere Hundert Euronen teuren Navigationsgerät berücksichtigt. Man muss dabei Folgendes bedenken:

1. Navigation via GPS kostet jede Menge Akkustrom. Mein Huawei P8 lite ist nach knapp 2 Stunden Navigation auf 50% Ladestand herunter. Es braucht also entweder einen stationären USB-Anschluss am Bike oder - meine Lösung - eine gut genährte Powerbank, die man entweder mit in die Halterung packen kann oder im Staufach unterbringt, mit USB-Kabel ans Smartphone angeschlossen

2. Das Smartphone wird ziemlich warm, wenn nicht sogar heiß. Man sollte also irgendwie für Kühlung per Fahrtwind sorgen oder öfter mal eine Navi-Pause einlegen. Ich lasse den Reißverschluss meiner Smartphone-Lenkertasche an der Oberseite offen, das hilft schon etwas. Aber bei Regen?

3. Die Touchscreen-Bedienung (falls überhaupt während der Fahrt nötig) ist natürlich problematisch, denn man hat nicht nur Handschuhe an, sondern auch noch die transparente Plastikscheibe der Hülle vor dem Display. Mit meinen sommertauglichen leichteren Lederhandschuhen klappte das ganz gut, mit den wasserdichten Textil-Lederkombihandschuhen eher nicht.

Insgesamt war mir Kurviger Pro als Navigationssystem wirklich hilfreich, es ist ein einfach zu bedienendes und übersichtliches App-System, wobei ich noch gar nicht alle Feineinstellungen ausprobiert habe. Dies vor allen Dingen mit Blick auf den wirklich winzigen Preis für die Smartphone-App.


Gruß, Boris


1 Mitglied findet das Top!
 
Boris.St
Beiträge: 1.378
Punkte: 2.474
Registriert am: 07.12.2017


RE: App - Calimoto - Bin sauer

#3 von Gelöschtes Mitglied , 10.12.2018 13:42

Naja, was sie wohl noch nicht wissen: Mich ahben sie als Kunden vergrault und ein paar andere auch , denke ich mal.

Also ich muss sagen, ich bin erst ein paar mal mit Calimoto gefahren. Ich finde die kurviger app einfach besser.

Ich habe zb. bei kurviger ein paar touren generiert und die QR-Codes ausgedruckt.

So brauche ich einfach nur ein bischen inet bandbreite , scanne die QR Codes ab und gut ist.

Da ich t-mobile kunde bin, war ich eigentlich selten irgend wo , wo ich mit t-Mobile nicht mindestens ein paar kb bandbreite hatte.

Und wenn man jemanden eine tour teilen will , kann man einfach nur den qr-code teilen.

dirk



RE: App - Kurviger Pro

#4 von MichT , 10.12.2018 14:07

Ich mache das nie über QR-Code, obwohl das sehr einfach ist. Ich speichere meine Tour im *.kurviger-Format lokal auf dem Rechner und übertrage diese Datei dann auf mein Handy in den Speicher.
Von dort aus lade ich sie in die Navigation der App. Ich will nämlich gar nicht, dass die App bei Verlassen der geplanten Tour neu berechnet, weil gerade das, was ich vorher geplant habe, ja meine Ziele sind.
Für mich ist das wie eine Karte auf Papier, wo ich mit Farbstift die Route eingetragen habe. Ich will nicht, dass sich das dynamisch ändert, weil ich sonst unter Umständen meine angepeilten Ziele verliere.
Deswegen gehe ich auch nie Online.
Wie man die geplante Route auch Offline immer wieder laden kann, das steht hier:
https://docs.kurviger.de/de/app/save_and_load_routes

Falls das jetzt schon OT ist, dann bitte sagen!

Gruß
MT


 
MichT
Beiträge: 34
Punkte: 51
Registriert am: 22.10.2018

zuletzt bearbeitet 10.12.2018 | Top

RE: App - Kurviger Pro

#5 von Gelöschtes Mitglied , 10.12.2018 14:24

kann man dann nicht die option route nachfahren aktivieren ? Okay , muss ich mal testen

Bisher habe ich immer die vordefinerte route als datei auf mein handy geschoben und lange auf die zielscheibe unten rechts und bin dann die route nachgefahren. ich dachte das geht mit den QS Codes auch


zuletzt bearbeitet 10.12.2018 16:19 | Top

RE: App - Calimoto - Bin sauer

#6 von aGentleBiker , 10.12.2018 15:04

Zitat von MichT im Beitrag #87
Ich mache das nie über QR-Code, obwohl das sehr einfach ist. Ich speichere meine Tour im *.kurviger-Format lokal auf dem Rechner und übertrage diese Datei dann auf mein Handy in den Speicher.
Von dort aus lade ich sie in die Navigation der App. Ich will nämlich gar nicht, dass die App bei Verlassen der geplanten Tour neu berechnet, weil gerade das, was ich vorher geplant habe, ja meine Ziele sind.
Für mich ist das wie eine Karte auf Papier, wo ich mit Farbstift die Route eingetragen habe. Ich will nicht, dass sich das dynamisch ändert, weil ich sonst unter Umständen meine angepeilten Ziele verliere.
Deswegen gehe ich auch nie Online.
Wie man die geplante Route auch Offline immer wieder laden kann, das steht hier:
https://docs.kurviger.de/de/app/save_and_load_routes

Falls das jetzt schon OT ist, dann bitte sagen!

Gruß
MT


Ich speichere auch im .kurviger, oder ich schicke mir den kurzlink ans handy und der öffnet die kurviger app.
Aber das was du schreibst mit dem offline ist interresant, auch ich hätte einige Male nicht gewünscht das kurviger neu berechnet bzw online ist.



 
aGentleBiker
Beiträge: 2.232
Punkte: 3.323
Registriert am: 07.12.2017


RE: App - Kurviger Pro

#7 von Gelöschtes Mitglied , 10.12.2018 15:32

Also wenn man einen QR Code teilt, und der andere die tour öffnet, egal ob shortlink oder qr code , sieht man die zuvor erstellt route. diese kann man dann als kurviger datei speichern und in der app öffnen ..

somit kann man sich das kopieren der datei sparen.


2 Mitglieder finden das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 10.12.2018 16:19 | Top

RE: App - Kurviger Pro

#8 von MichT , 10.12.2018 15:55

Klar, so geht das auch, Ragnar1971.
Danke für den Tipp!

@aGentleBiker: Schau mal hier (Ganz runterscrollen).
Da steht, wie man das Re-routing unterbinden kann.
Ist doch immer gut, wenn man diskutiert.
Sonst hätte ich das jetzt nicht gefunden.
Gruß
MT


1 Mitglied findet das Top!
 
MichT
Beiträge: 34
Punkte: 51
Registriert am: 22.10.2018

zuletzt bearbeitet 10.12.2018 | Top

RE: App - Kurviger Pro

#9 von aGentleBiker , 10.12.2018 16:16

Hab das jetzt in Einstellungen gefunden, ich bin gespannt, denn mal ist Umleitung und dann will man es haben, mal habe ich aber Abzweigung verpasst und dann ... naja schwer einem recht zu machen.
Kurviger zeigt auch Höhe in Navigation an? Ich glaube das ist neu, aber habe KurvigerPro das letzte mal Anfang November benutzt!
Grüßle



 
aGentleBiker
Beiträge: 2.232
Punkte: 3.323
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 10.12.2018 | Top

RE: App - Kurviger Pro

#10 von MichT , 10.12.2018 16:35

Zitat
2. Das Smartphone wird ziemlich warm, wenn nicht sogar heiß. Man sollte also irgendwie für Kühlung per Fahrtwind sorgen oder öfter mal eine Navi-Pause einlegen. Ich lasse den Reißverschluss meiner Smartphone-Lenkertasche an der Oberseite offen, das hilft schon etwas. Aber bei Regen?



Das KANN (muss aber nicht) an der fehlenden Kapazität des 'Stromlieferanten' liegen.
Ich hatte das Problem mit dem Heiß-Werden auch, und zwar mit jeder Navi-Software, nicht nur mit Kurviger.
Die Kiste wurde so heiß, dass die Notabschaltung aktiviert wurde und ich schon Angst bekam vor einem Akkubrand.
Die Ursache war, dass mein USB-Bordstecker nur max. 1A liefern konnte.
Ausgetauscht gegen einen mit 2,1A und das Problem war weg.

Schau mal, ob deine Powerbank mehr als 2A liefern kann. Sollte sie eigentlich.
Manche kann man ja sogar als Notstartbatterie benutzen, aber vielleicht ist das ja die Ursache.......

Gruß
MT


 
MichT
Beiträge: 34
Punkte: 51
Registriert am: 22.10.2018


RE: App - Kurviger Pro

#11 von NC700 , 10.12.2018 17:10

Oder am Kabel, ich hatte damit auch schon unterschiedliche Ladeleistungen am gleichen Stromlieferanten,...



seh'n wir uns nicht in dieser Welt, . - dann seh'n wir uns in ..Bebra ?..
Grüße aus
Heinz
Zu alt um jung zu sterben,...

Nach dem Treffen ist vor dem Treffen:
NÄCHSTES13. - 15.6.2025


 
NC700
Beiträge: 2.113
Punkte: 3.618
Registriert am: 06.12.2017


RE: App - Kurviger Pro

#12 von gburkhart , 10.12.2018 22:31

Mein S7 mag die App wohl nicht. Zu 90% blieb die Navigation von Kurviger Pro hängen, eine Navigation war Zufall. Mit anderen Navigation Apps habe ich das Problem nicht, liegt also nicht am GPS. Keine Ahnung wo es klemmt


... fliegen ist nicht wirklich schöner


 
gburkhart
Beiträge: 859
Punkte: 1.233
Registriert am: 15.12.2017


RE: App - Kurviger Pro

#13 von kurviger , 12.12.2018 17:23

Hi Zusammen,

vielen Dank für die Interessante Diskussion. Ich bin von einem Nutzer hier aus dem Forum auf dieses Thema aufmerksam gemacht worden. schön zu hören, dass euch die Kurviger App gefällt!

@gburkhart - das klingt nach einem Problem mit dem Stromsparmodus. Du hattest vermutlich den Display aus bzw. die App im Hintergrund? Das ist leider ein Bekanntes Problem mit den neueren Android Versionen. Normalerweise kann man eine manuelle Ausnahme für einzelne Apps anlegen bzw. den Stromsparmodus sogar teilweise ganz deaktivieren. Wir haben Informationen für die meisten Hersteller in unserer FAQ, ich hoffe es ist OK, wenn ich das hier verlinke - https://docs.kurviger.de/de/app/faq/app_...d_in_background (wenn nicht bitte Bescheid sagen, dann nehm ich den Link wieder raus). Laut manchen Samsung Nutzern bei uns im Forum war manchmal sogar noch eine weitere App notwendig "GPSLocker". Eventuell gibt es auch ein Systemupdate für dein Gerät das die Situation verbessert? Das ist leider ein leidiges Thema und viele Apps haben damit Probleme. Für die Großen wie Google Maps ist meist schon direkt eine Ausnahme im System hinterlegt. Hoffe das hilft dir weiter.

Weiterhin viel Spaß mit der Kurviger App und allzeit eine gute Fahrt!

Lg Robin


Kurviger.de dein Motorrad Routenplaner


2 Mitglieder finden das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
kurviger
Beiträge: 6
Punkte: 11
Registriert am: 12.12.2018


RE: App - Kurviger Pro

#14 von NC700 , 12.12.2018 17:46

Herzlich willkommen im Forum Robin, schön dich/euch hier an Board zu haben.

wir finanzieren uns zwar bewusst werbefrei nur über Userspenden, Verlinkungen sind aber kein Problem solange es der Lösungsfindung dient.

Hinweise/Links auf Gutschein- / Rabattaktionen und Angebote etc. werden von den Usern hier ja auch gepostet.



seh'n wir uns nicht in dieser Welt, . - dann seh'n wir uns in ..Bebra ?..
Grüße aus
Heinz
Zu alt um jung zu sterben,...

Nach dem Treffen ist vor dem Treffen:
NÄCHSTES13. - 15.6.2025


1 Mitglied findet das Top!
 
NC700
Beiträge: 2.113
Punkte: 3.618
Registriert am: 06.12.2017


RE: App - Kurviger Pro

#15 von kurviger , 12.12.2018 17:49

Hi Heinz,

vielen Dank für die Aufnahme im Forum und für die Aufklärung :).

Lg Robin


Kurviger.de dein Motorrad Routenplaner


 
kurviger
Beiträge: 6
Punkte: 11
Registriert am: 12.12.2018


RE: App - Kurviger Pro

#16 von Wossi , 12.12.2018 19:43

Willkommen in der Runde, Robin.


Gruß Peter

Damit das klar ist, ich muss gar nix

Ich bin im Ruhestand


 
Wossi
Beiträge: 1.460
Punkte: 2.780
Registriert am: 06.12.2017


RE: App - Kurviger Pro

#17 von Hasienda , 12.12.2018 19:54

Das ist ja mal spannend - ich habe die App zwar noch nicht getestet, da ich das TomTom Rider nutze. Mit diesem bin ich aber auch nicht in allen Bereichen zufrieden, so dass ich es äußerst spannend fände, wenn durch Robin die Möglichkeit eröffnet würde, aktiv Ideen zur Verbesserung von Kurviger Pro einzubringen (sofern überhaupt noch möglich). Vllt. Gelingt es Euch ja - mit unserer Hilfe - gewisse Dinge einfach besser zu machen als die Platzhirsche.
Ich weiß nicht ob es unverschämt ist, Robin, Dich zu bitten, ein wenig mehr von Dir und Euren Visionen zu erzählen und ich weiß auch nicht ob die anderen User damit einverstanden sind. Wüsste aber auch nicht was dagegen spricht, da es ja eine Win Win Situation werden könnte.

Im übrigen ist es überhaupt nicht schlimm, keine Honda zu fahren - man muß nur ein wenig leidensfähig sein und sich ab und an verspotten lassen...


Viele Grüße

Dirk


3 Mitglieder finden das Top!
 
Hasienda
Beiträge: 269
Punkte: 598
Registriert am: 08.12.2017


RE: App - Kurviger Pro

#18 von Boris.St , 12.12.2018 22:20

Da jetzt kurviger mit an Bord sind (Herzlich Willkommen übrigens ) und ich die App (Pro) sowie die Website zur Planung seit anderthalb Jahren überzeugt nutze, habe ich doch gleich mal eine Frage, die mir gerade mal wieder beim Austesten möglicher Urlaubsziele für '19 kam:

Bei der Routenfestlegung auf der Website wird mir zur Strecken-Bemessung die Fahrzeit angegeben. Wie wird diese berechnet? Nach welchen Durchschnittswerten geht ihr da vor?
Und wird es mal eine Möglichkeit geben, hier selbst Parameter zu setzen?


Gruß, Boris


 
Boris.St
Beiträge: 1.378
Punkte: 2.474
Registriert am: 07.12.2017


RE: App - Kurviger Pro

#19 von aGentleBiker , 13.12.2018 09:16

Ja richtig die Gechwindigkeit, ich fahre sage ich mal flott, aber die errechnete Fahrzeit scheint auf den Nebenstrecken regelrecht Motorradunwürdig. 4 Stundentouren habe ich schon in 2,5 hinter mir ...
Nebenbei meine Erfahrung ist das man auf den Bundesstrassen, die klasssicherweise für Autos einen höheren Geschwindigkeitsindex haben als die kleinen Nebenstrassen, langsamer vorankommt (da könnte es passen) weil auf denen der Verkehr ist, während ich die kleinen Sträßchen oft für mich alleine habe,und selbst wenn nicht, ist Überholen einfacher da einem weniger entgegenkommt.

Aber ja ich mag die KurvigerPro APP auch sehr!
Einzige kleine Mankos:
Die Sprachausgabe ist etwas leise, selbst wenn ich diese laut und musik ausblenden option drin habe.
Wenn ich Musik laufen lasse dann klingt das wie Musik 100% Lautstärke, Musik Lautstärke runter, Sprachausgabe mit etwa 80% Lautstärke, Musik wieder an 100%... ohne Musik ist dann ab 80km/h bei mir nix zu verstehen, aber immerhin höre ich was und kann nachschauen was gesagt wurde :D

Ja die Neuberechnung ist etwas langsam, und eines habe ich wohl nicht ganzverstanden, habe die Karten für Offline runtergeladen. Bin durchs Kraichgau gefahren, und nach einer Stunde kommt Meldung mein Datenvolumen ist aufgebraucht. Ich hatte mich nicht verfahren, keine Routenneuberechnung, da hat KuvigerPro etwa 200MB Datenvolumen in einer Stunde verbraucht. Nix tragisches aber ich sag mal nicht so wie ich erwartet habe.



 
aGentleBiker
Beiträge: 2.232
Punkte: 3.323
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 13.12.2018 | Top

RE: App - Kurviger Pro

#20 von Boris.St , 13.12.2018 09:36

Aber ich kenne auch das Gegenteil, vor allem auf langen Touren: Da wird einem für z.B. 250 Km überwiegend Landstraße eine Fahrzeit von (meinetwegen, nur Beispiel) 3 h 30 min angezeigt. Fährst du die Strecke unter normalen Umständen, machst deine gelegentlichen Pausen, hältst an ein paar Bahnübergängen und Baustellen nebst Umleitungen, dann brauchst du effektiv 5 h 20 min.

Ich kenne das noch von früher mit dem Auto auf der Autobahn: du fährst eigentlich immer genau 100 Km/h, wenn du mal auf den Tacho guckst. Nach 2 Stunden bist du dann ohne Pause 150 Km gefahren. Du erinnerst dich: diese elende LKW-Kolonne, an der du 2 Minuten lang nicht vorbei konntest und diese kleine Baustelle mit Tempo 80...

Schön wäre es, wenn man auf der Website beim Planen selbst eine Vorgabe machen könnte, so etwa: - zügig glatt durchfahren, - Blümchen pflückend, - viele kurze Pausen und Aufenthalte etc. Denn so wirkt die Zeitangabe einfach irgendwie aus der Luft gegriffen, intransparent...


Gruß, Boris


 
Boris.St
Beiträge: 1.378
Punkte: 2.474
Registriert am: 07.12.2017


RE: App - Kurviger Pro

#21 von Blackman ( gelöscht ) , 13.12.2018 10:10

Mit dem Motorrad schafft man so 70 km in der Stunde im Schnitt mit dem Pkw genauso mit dem Lkw rechnet man 60 km die Stunde .
Dann kommt man ganz gut mit der Zeit auch hin.
Klar wenn man nur BAB fährt kann man mal 120 oder 130 km in der Stunde schaffen das gleicht sich aber wieder aus sobald man durch Ortschafften gondeln muss.


Blackman

RE: App - Kurviger Pro

#22 von Harald , 13.12.2018 10:46

Ich hab die Erkenntnis gemacht wenn ich Autobahn und Bundesstraße fahr zeigt mein Navi zb. 2 Stunden Fahrzeit an. und Gefahren ca 2 Stunden
bei L/ K Straßen und viele Ortschaften bei Start 2 Stunden Fahrzeit aber in Wirklichkeit 1 1/2 Stunden.
warum nun bei viele strecken sind es bei L/ K Straßen 70/80 km/h gefahren ca 80 auch mal 100km/h Ortschaft 50 gefahren 55 bis 60 km/h.

Ach ja bei der Autobahn sieht es manchmal ja so aus, wenn keine Geschwindigkeitsbegrenzung gib rechnet das Navi mit Richtgeschwindigkeit von 130km/h aber selber fährt man 100bis120km/h will ja der Tacho 130 km/h anzeigt


NC700 X DCT __01/12 KM Verkauft
[size=150] Africa Twin DCT 01/12
KM
EsseEsse 9+ __ 03/10 KM
B-Klasse 220D


 
Harald
Beiträge: 189
Punkte: 278
Registriert am: 13.12.2017

zuletzt bearbeitet 13.12.2018 | Top

RE: App - Kurviger Pro

#23 von Scootertourist , 13.12.2018 10:54

Hi,

merkwürdig. Ich schaffe Regelmäßig überland, egal ob Zwei- oder Vierrad nur einen 50er Schnitt, wenns gut kommt auch mal einen 55er, aber da muss es schon gut laufen. Mit Pausen geht es dann schnurstracks auf unter 50 km/h rumter.
Letzten Freitag erst wieder. rund 100 Km nach Annaberg-Buchh. auf den Weihnachtsmarkt gefahren, da waren 2h weg.

Viele Grüße, Alex


 
Scootertourist
Beiträge: 1.087
Punkte: 1.573
Registriert am: 07.12.2017


RE: App - Kurviger Pro

#24 von kurviger , 13.12.2018 11:42

Hi Zusammen,

vielen Dank für die herzliche Aufnahme und die rege Rückmeldung.

Zitat von Hasienda im Beitrag #17
Das ist ja mal spannend - ich habe die App zwar noch nicht getestet, da ich das TomTom Rider nutze. Mit diesem bin ich aber auch nicht in allen Bereichen zufrieden, so dass ich es äußerst spannend fände, wenn durch Robin die Möglichkeit eröffnet würde, aktiv Ideen zur Verbesserung von Kurviger Pro einzubringen (sofern überhaupt noch möglich). Vllt. Gelingt es Euch ja - mit unserer Hilfe - gewisse Dinge einfach besser zu machen als die Platzhirsche.
Ich weiß nicht ob es unverschämt ist, Robin, Dich zu bitten, ein wenig mehr von Dir und Euren Visionen zu erzählen und ich weiß auch nicht ob die anderen User damit einverstanden sind. Wüsste aber auch nicht was dagegen spricht, da es ja eine Win Win Situation werden könnte.

Im übrigen ist es überhaupt nicht schlimm, keine Honda zu fahren - man muß nur ein wenig leidensfähig sein und sich ab und an verspotten lassen...


Uns liegt sehr viel an Rückmeldungen, Feedback und Verbesserungsvorschlägen. Wir versuchen das möglichst Nutzerorientiert und transparent zu gestalten. Wir haben auch schon unzählige vorgeschlagene Verbesserungen in Kurviger einfließen lassen. Wir haben für diese Diskussionen extra ein Forum für Kurviger erstellt um allen Kurviger Nutzern die Möglichkeit zu geben über neue Funktionen zu diskutieren.

Kurz zu mir un der Vision von Kurviger:
Ich bin eigentlich seit dem Mofa Führerschein (Prüfbescheinigung) Zweiradverrückt. Ich bin immer viel gefahren und habe immer versucht meine Hausstrecken und Touren immer weiter zu verfeinern und zu optimieren. Wenn wir in der Gruppe gefahren sind, war ich meist dafür verantwortlich die Tour zu planen. Irgendwann bin ich dann auf den Motoplaner gestoßen, der das Planen wirklich einfach gemacht hat. Ich habe dann Stunden damit verbracht im Motoplaner meiner Touren zu planen und versucht mir Alternativen zu suchen und meine Tour so immer weiter zu optimieren. Irgendwie hab ich mich immer gefragt, ob man das nicht einem Computer beibringen könnte, dann könnte ich mir die Arbeit ersparen. Zu der Zeit habe ich Softwaretechnik studiert und es gab die Möglichkeit im Rahmen eines Studienprojekts einen Routenplaner zu entwickeln. Meine Idee war damals möglichst schnell tolle Touren planen zu können und automatisiert Routenvorschläge (Rundtouren, als "Feierabendrunde") zu erhalten. So ist damals Kurviger (damals noch unter einem anderen Namen) entstanden. Ich habe das dann damals ein paar Freunden gezeigt, die haben es wieder anderen gezeigt... das ging dann eigentlich recht schnell und die richtige Arbeit hat damit erst so richtig angefangen ;).

Zitat von Boris.St im Beitrag #24
Da jetzt kurviger mit an Bord sind (Herzlich Willkommen übrigens ) und ich die App (Pro) sowie die Website zur Planung seit anderthalb Jahren überzeugt nutze, habe ich doch gleich mal eine Frage, die mir gerade mal wieder beim Austesten möglicher Urlaubsziele für '19 kam:

Bei der Routenfestlegung auf der Website wird mir zur Strecken-Bemessung die Fahrzeit angegeben. Wie wird diese berechnet? Nach welchen Durchschnittswerten geht ihr da vor?
Und wird es mal eine Möglichkeit geben, hier selbst Parameter zu setzen?
Zitat von aGentleBiker im Beitrag #25
Ja richtig die Gechwindigkeit, ich fahre sage ich mal flott, aber die errechnete Fahrzeit scheint auf den Nebenstrecken regelrecht Motorradunwürdig. 4 Stundentouren habe ich schon in 2,5 hinter mir ...
Nebenbei meine Erfahrung ist das man auf den Bundesstrassen, die klasssicherweise für Autos einen höheren Geschwindigkeitsindex haben als die kleinen Nebenstrassen, langsamer vorankommt (da könnte es passen) weil auf denen der Verkehr ist, während ich die kleinen Sträßchen oft für mich alleine habe,und selbst wenn nicht, ist Überholen einfacher da einem weniger entgegenkommt.

Aber ja ich mag die KurvigerPro APP auch sehr!
Einzige kleine Mankos:
Die Sprachausgabe ist etwas leise, selbst wenn ich diese laut und musik ausblenden option drin habe.
Wenn ich Musik laufen lasse dann klingt das wie Musik 100% Lautstärke, Musik Lautstärke runter, Sprachausgabe mit etwa 80% Lautstärke, Musik wieder an 100%... ohne Musik ist dann ab 80km/h bei mir nix zu verstehen, aber immerhin höre ich was und kann nachschauen was gesagt wurde :D

Ja die Neuberechnung ist etwas langsam, und eines habe ich wohl nicht ganzverstanden, habe die Karten für Offline runtergeladen. Bin durchs Kraichgau gefahren, und nach einer Stunde kommt Meldung mein Datenvolumen ist aufgebraucht. Ich hatte mich nicht verfahren, keine Routenneuberechnung, da hat KuvigerPro etwa 200MB Datenvolumen in einer Stunde verbraucht. Nix tragisches aber ich sag mal nicht so wie ich erwartet habe.


Fahrtzeitenberechnung ist ein schwieriges Thema. Jeder fährt anders. Die Berechnung der Zeiten basiert auf den Daten in OpenStreetMaps. Für kleine Nebenstraßen, insbesondere außerhalb Deutschlands, sind diese Daten oftmals nur sehr rudimentär. Also Kurviger weiß meist nicht wie Breit eine Straße ist, wie gut der Fahrbahnbelag ist, etc. Das sind alles wichtige Kriterien um eine Geschwindigkeit sinnvoll zu errechnen. Wir haben die Berechnung der Ankunftszeit dieses Jahr auf Grund von Nutzerfeedback nochmal deutlich angezogen. Wann ist dir das mit den 4h - 2.5h passiert? Ich weiß z.B. wie Kurviger im Vergleich zu meinem eigenen Fahrstil rechnet und wie ich heute gern fahren möchte (also etwas flotter oder eher gemütlicher), dann kann ich das im Kopf entsprechend anpassen

Die Änderungen an Kurviger sind übrigens hier dokumentiert: https://docs.kurviger.de/de/changelog - die Änderung war am 06.06.2018.
Ein bisschen Doku zu Ankunftszeiten findest du hier: https://docs.kurviger.de/de/web/faq/inco...korrekt_zu_sein

Ankunftszeiten zu personalisieren ist leider sehr schwierig.

Zum Datenverbrauch: Hast du Offline Karten geladen? Hast du eventuell die Option "Zeige Berge" aktiviert? Normalerweise benötigt die Kurviger App nahezu keine Daten. Genauere Infos zum Datenverbrauch findest du hier: https://docs.kurviger.de/de/app/faq/offline_map

Wegen der Lautstärke der Ansagen, schau mal hier: https://docs.kurviger.de/de/app/faq/change_tts eventull reicht dir auch die Option "Einstellungen-Sprachausgabe-Sprachlautstärke verstärken"?

Lg Robin


Kurviger.de dein Motorrad Routenplaner


1 Mitglied findet das Top!
3 Mitglieder haben sich bedankt!
 
kurviger
Beiträge: 6
Punkte: 11
Registriert am: 12.12.2018

zuletzt bearbeitet 13.12.2018 | Top

RE: App - Kurviger Pro

#25 von aGentleBiker , 13.12.2018 13:17

Danke fürs Antworten,

"Einstellungen-Sprachausgabe-Sprachlautstärke verstärken" habe ich an.
Offlinekarten habe ich mal gemacht, es sei den man muss das nach Update irgendwie neu machen oder nach dem Neustart.... es wäre hilfreich wenn man sehen könnte welche Karten momentan geladen sind. Wobei eben fällt mir auf das kurz germany.map aufleuchtet wenn sich Kurviger initialisiert...
Berge anzeigen habe ich bestimmt an.

Wenn ich durch den Odenwald oder das Kraichgau fahre und Bundesstrassen meide, also immer die "Kurvigeren" ;) nehme, schaffe ich bestimmt 200km in 3 Stunden.
Das könnte eine typische Sonntagsrundtour für mich sein. https://kurv.gr/ghEb0 230km, veranschlagt über 4h. Wahrscheinlich bin ich laut Erfahrunswert in knapp über 3 Stunden wieder daheim...

Beste Grüße!



 
aGentleBiker
Beiträge: 2.232
Punkte: 3.323
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 13.12.2018 | Top

   

App - OsmAnd +
App - Sygic

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz