Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Welches Navi?

#1 von Urlauber , 08.05.2018 20:57

Ich möchte mir ein neunes Navi fürs Moped zulegen.

Bis jetzt hatte ich 2x Garmin, war damit eigentlich auch ganz zufrieden. Mit BaseCamp stehe ich allerdings auf Kriegsfuß .

Wichtig ist mir die Einstellung "Kurvige Strecken", die fehlt bei meinem aktuellen Modell, und die Möglichkeit, am PC eine Route zu planen und aufs Navi zu überspielen.

Wer hat eine Empfehlung für mich?


Grüße aus dem Rheinland

Thomas


 
Urlauber
Beiträge: 642
Punkte: 972
Registriert am: 07.12.2017


RE: Welches Navi?

#2 von Boris.St , 08.05.2018 21:13

Wenn es ausdrücklich ein Navigationsgerät sein soll, kann ich leider keinen Tipp geben.

Bei der Kombi "Kurvige Strecken", "Planen am PC und Übertragen ans Navi" dachte ich aber eben sofort an meine Lösung mit Smartphone (plus Akku-Pack) und Kurviger Pro-App. Ich kann sowohl am Smartphone Routen planen als auch am PC, oder unterwegs mit dem Tablet und die Route dann exportieren/importieren bzw. per QR-Code direkt an die App übertragen.

Bisher hat mich das super und exakt durch diverse Gegenden navigiert, berücksichtigte sogar ziemlich aktuell Umleitungen. Ich kann minutiös Strecken planen, sogar kombiniert aus Automatik-Planung nach diversen Vorgaben plus beliebigen manuellen Korrekturen an der entwickelten Strecke. Die Software nutzt die Smartphone-Sprachausgabe - was ich bisher mangels geeignetem Ohrhörer noch nicht genutzt habe.

Lediglich eine dynamische 3D-Ansicht hat die App nicht zu bieten. Man blickt immer in Vogelschau auf die Navi-Karte.


Gruß, Boris


1 Mitglied findet das Top!
 
Boris.St
Beiträge: 1.372
Punkte: 2.467
Registriert am: 07.12.2017


RE: Welches Navi?

#3 von Macfak , 08.05.2018 21:17

Ich glaub die Zeit der Navis geht bald zu Ende.
Motorradhersteller und Zubehörhersteller arbeiten oder haben es schon an Displays die alle Funktionen der Amaturen übernehmen aber natürlich auch die Navigation wobei das Display nur die Darstellung des Kartenmateriales macht und alle Fungionen vom Smartphone über Bluetooth bekommt.
Wenn du planst demnächst ein neues Motorrad zu kaufen würde ich mir kein neues Navi kaufen.

Die Lösung von Boris wäre ein gute Alternative.


[blau] Jede Zeit hat ihre Umgangsformen.“ Doch ein achtsames Miteinander ist zeitlos. [/blau]


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Macfak
Beiträge: 547
Punkte: 895
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 08.05.2018 | Top

RE: Welches Navi?

#4 von Urlauber , 08.05.2018 21:32

@ Boris
Die Idee ist nicht übel . Hast du das Smartphone dann irgenwo am Lenker montiert? Wenn ja, wie?


Grüße aus dem Rheinland

Thomas


 
Urlauber
Beiträge: 642
Punkte: 972
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 08.05.2018 | Top

RE: Welches Navi?

#5 von Rentner , 08.05.2018 21:36

Garmin hat gerade neu das Zumo 346 auf den Markt gebracht. https://buy.garmin.com/de-CH/CH/p/625119


Gruß aus Berlin,
Volker

Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.
-Wilhelm von Humboldt-


2 Mitglieder haben sich bedankt!
 
Rentner
Beiträge: 620
Punkte: 1.069
Registriert am: 06.12.2017


RE: Welches Navi?

#6 von NC700 , 08.05.2018 21:46

Warum hast du in Polle nicht gefragt?
Ich hätte Kurviger Pro und Calimoto inkl. Handyhalter dabeigehabt, Volker Garmin und MyRoute.

Jetzt musst du doch nach Bebra kommen



seh'n wir uns nicht in dieser Welt, . - dann seh'n wir uns in ..Bebra ?..
Grüße aus
Heinz
Zu alt um jung zu sterben,...

Nach dem Treffen ist vor dem Treffen:
NÄCHSTES7. - 9.6.2024


3 Mitglieder finden das Top!
 
NC700
Beiträge: 2.106
Punkte: 3.606
Registriert am: 06.12.2017


RE: Welches Navi?

#7 von Urlauber , 08.05.2018 21:52

Ich bin doch schüchtern .

Nein, nach der Rückfahrt, die nach Pitters TomTom gefahren wurde, war ich einfach überzeugt von der Möglichkeit "Kurvige Strecken" wählen zu können


Grüße aus dem Rheinland

Thomas


 
Urlauber
Beiträge: 642
Punkte: 972
Registriert am: 07.12.2017


RE: Welches Navi?

#8 von Boris.St , 09.05.2018 08:30

Zitat von Urlauber im Beitrag #4
@ Boris
Die Idee ist nicht übel . Hast du das Smartphone dann irgenwo am Lenker montiert? Wenn ja, wie?

Ich habe eine halbwegs harte Kunstledertasche von Givi, die mit einem Kugelgelenkhalter am Lenkerrohr montiert wird. Das Smartphone steckt dann hinter einer Klarsichtscheibe (bedingt bedienbar) und ist mit einem Reißverschluss verschlossen. Die Hülle ist so dick, dass ich noch mein flaches Akkupack hinter das Phone packen kann.

Diese Lösung funktioniert recht gut, ist aber nicht perfekt. Wenn ich eine bessere fände...


Gruß, Boris


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Boris.St
Beiträge: 1.372
Punkte: 2.467
Registriert am: 07.12.2017


RE: Welches Navi?

#9 von r103 , 09.05.2018 08:58

Zitat von Urlauber im Beitrag #7

Nein, nach der Rückfahrt, die nach Pitters TomTom gefahren wurde, war ich einfach überzeugt von der Möglichkeit "Kurvige Strecken" wählen zu können


Ich habe ein TomTom und kann der Option "kurvige Strassen" gar nichts abgewinnen. Das Prinzip ist hier nämlich, dass es einfach kleine Strassen bevorzugt - wie klein kann man einstellen. Wo es wirklich kurvig ist weiß es natürlich nicht.
Das führt dann dazu dass es z.B. durch ein Dorf führt anstatt die Bundesstrasse die drumherum führt. Bedeutet einfach 2x Abbiegen für nix und eine blöde Ortsdurchfahrt -> Zeitverschwendung.
Auf meinen Hausstrecken findet es auch nicht die wirklich tollen Abschnitte sondern führt zielsicher - natürlich auf kleine Strassen - daran vorbei.

In den Bergen wo es nur Kurven gibt klappts dann ganz gut...


Mitdenken statt querdenken!


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
r103
Beiträge: 404
Punkte: 597
Registriert am: 25.02.2018

zuletzt bearbeitet 09.05.2018 | Top

RE: Welches Navi?

#10 von Maddoc ( gelöscht ) , 09.05.2018 09:34

Ich nutze als Mobilophon-Halter das Kugelsystem von Motech mit dem Ram-X-Mount-Halter.
Ist bombenfest!


1 Mitglied hat sich bedankt!
Maddoc

RE: Welches Navi?

#11 von Pietzt , 09.05.2018 10:10

Ich nutze einen einfachen Smartphonehalter, den man auch ans Fahrrad clipsen kann.
Funzt problemlos; wird natürlich nicht im Regen genutzt.

1.1.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Pietzt


1 Mitglied findet das Top!
 
Pietzt
Beiträge: 921
Punkte: 1.772
Registriert am: 17.12.2017

zuletzt bearbeitet 09.05.2018 | Top

RE: Welches Navi?

#12 von matthifant ( gelöscht ) , 09.05.2018 10:22

Ich habe das TomTomRider und bin damit zufrieden, auch mit der Option kurvenreich.
Liegt vielleicht daran, dass ich im Hunsrück wohne und es da naturgemäss (bergig) viele Kurven gibt ;)
Ich glaube dass es Navis noch länger geben wird, zumindest für Motorräder. Bis die von Reinhard erwähnte Technologie flächendeckend eingeführt wird werden sicher noch ein paar Jahre in s Land gehen
Die Vorteile des Navis gegenüber Handy sind Ablesbarkeit und Wetterfestigkeit.
Handy hinter einer Folie (wie es in einer wetterfesten Tasche der Fall ist) ist bei Sonne ja kaum ablesbar.
Zudem wird das in einer Schutztasche so heiss, dass Gefahr besteht das Handy zu zerstören.
Ich hatte vor meinem TTR einen normales TT für 's Auto und hatte das in einer Givi Schutztasche.
Das ist mir im Sommer zwei- oder dreimal wegen Überhitzung gestorben, glücklicherweise nur temporär. Andere hatten nicht so viel Glück und das Navi war hin.
Was die Routenplanung anbelangt nutze ich auf die Schnelle die Kurvenreich-Option, ansonsten Motoplaner und GPX-Export, das sollte bei jedem Navi möglich seien.
Bei TT gibt es als Software noch TyrePro, bin ich sehr zufrieden mit.


1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
matthifant

RE: Welches Navi?

#13 von Maddoc ( gelöscht ) , 09.05.2018 11:23

Ich persönlich mag 'kurvenreich' nicht.
Test im Vogelsberg ist durchgefallen


Maddoc

RE: Welches Navi?

#14 von NC700 , 09.05.2018 11:29

Ich werde mir wohl kein teures Navi, welches nach relativ kurzer Zeit veraltet/defekt ist, mehr zulegen,...

Zitat von matthifant im Beitrag #12
...Die Vorteile des Navis gegenüber Handy sind Ablesbarkeit und Wetterfestigkeit...
...Handy hinter einer Folie (wie es in einer wetterfesten Tasche der Fall ist) ist bei Sonne ja kaum ablesbar...
Zudem wird das in einer Schutztasche so heiss, dass Gefahr besteht das Handy zu zerstören...


EINSPRUCH:
Das kommt immer auch aufs Handy an, es gibt mittlerweile Outdoorhandys die günstiger zu haben sind als manch spezielles Motorradnavi.
Damit entfällt ebenso Punkt 2 und 3 da weder Tasche noch Folie nötig.

Calimoto (lebenslang) ist meine ich um 70€, Kurviger Pro unter 10€ zu haben. Ansonsten auch als Abo.
Beide bieten Planen an PC (web) oder Tablet mit Synchronisation.

Die MyRoute-App hab ich nicht, da müsste jemand anderes was zu sagen.

Wenn's nicht unbedingt Motorradmodus sein muss, gibt's jede Menge anderer die man mit entsprechenden Routingprofilen zum Nebenstraßenprofi machen kann

Und ein Handy hat eigentlich so ziemlich jeder, warum also noch zusätzliches Gerät ???

Handy kaputt ? Kein Problem, die App kann ich lebenslang auf den jeweiligen Nachfolger wieder aufspielen !

Navi kaputt ? Pech gehabt wenn aus der Garantie

Ausserdem hängt das Handy, was ich sonst immer zusätzlich in der Jackentasche habe, jetzt mit nem ordentlichen Halter am Lenker.

Hier meine Lösung, Handschuhbedienbar, Sonnenlichttauglich, (Salz)Wasserdicht, Akkulaufzeit je nach Navi-App 7-10h
Hab nur leider grad keine Bilder am Moppet:

20180301_2.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)20180301_4.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)



seh'n wir uns nicht in dieser Welt, . - dann seh'n wir uns in ..Bebra ?..
Grüße aus
Heinz
Zu alt um jung zu sterben,...

Nach dem Treffen ist vor dem Treffen:
NÄCHSTES7. - 9.6.2024


2 Mitglieder finden das Top!
 
NC700
Beiträge: 2.106
Punkte: 3.606
Registriert am: 06.12.2017

zuletzt bearbeitet 09.05.2018 | Top

RE: Welches Navi?

#15 von Boris.St , 09.05.2018 11:48

Das Hitzeproblem besteht bei geschlossenen Hüllen mit Sichtscheibe tatsächlich. Ich behelfe mir bislang recht gut damit, dass ich den Reißverschluss an einer Längsseite offen lasse. Ich werde mir heute wohl mal bei Louise so eine Ram X-Grip Klemmhalterung anschauen, vielleicht ist das ja eine gute Trocken-Alternative.

Aber ob wir damit dem Thread-Eröffner weiterhelfen?


Gruß, Boris


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Boris.St
Beiträge: 1.372
Punkte: 2.467
Registriert am: 07.12.2017


RE: Welches Navi?

#16 von matthifant ( gelöscht ) , 09.05.2018 11:50

Zitat von NC700 im Beitrag #14
Das kommt immer auch aufs Handy an, es gibt mittlerweile Outdoorhandys die günstiger zu haben sind als manch spezielles Motorradnavi.

Wohl wahr, das müsste dann aber wohl zusätzlich sein, zum normalen Handy das ich mir ja aus vielen anderen Gründen gekauft habe
Aber wenn man mit den Funktionen die das Outdoorhandy bietet und auch mit diesem komischen Betriebssystem ohne update-Garantie zufrieden ist reicht natürlich ein Handy ;)

NC700: Damit wir beim Thema bleiben, lasse ich mich auf dein komisches System jetzt nicht ein


matthifant
zuletzt bearbeitet 09.05.2018 11:58 | Top

RE: Welches Navi?

#17 von NC700 , 09.05.2018 13:01

Zitat von Boris.St im Beitrag #15
...Aber ob wir damit dem Thread-Eröffner weiterhelfen?

Na klar, hat er doch geschrieben:
Zitat von Urlauber im Beitrag #4
@ Boris
Die Idee ist nicht übel . Hast du das Smartphone dann irgenwo am Lenker montiert? Wenn ja, wie?



seh'n wir uns nicht in dieser Welt, . - dann seh'n wir uns in ..Bebra ?..
Grüße aus
Heinz
Zu alt um jung zu sterben,...

Nach dem Treffen ist vor dem Treffen:
NÄCHSTES7. - 9.6.2024


1 Mitglied findet das Top!
 
NC700
Beiträge: 2.106
Punkte: 3.606
Registriert am: 06.12.2017


RE: Welches Navi?

#18 von Urlauber , 09.05.2018 13:09

Ich denke, ich werde mal die Kurviger pro App probieren.

Die Kurviger Routenplanung nutze ich schon auf dem Rechner, nur leider kommt nach der Übertragung auf das Zumo nicht die selbe Route raus, Garmin rechnet dann wieder anders.

Die schaue jetzt mal nach einer Befestigung fürs Smartphone, gerne mit Ram Mout, oder wie die Kugel heißt.

So unbedingt regenfest muss meiner Meinung nach auch nicht sein. Ich versuche ja immer bei schönem Wetter zu fahren (siehe Polle ) oder wenn ich mal in den Regen komme, kann ich das Smartphone ja immer noch in die Jacke oder den NC Kofferraum stecken und nach Ansage fahren. Geht zur Not ja auch.

Vielen Dank für die vielen und hilfreichen Tipps


Grüße aus dem Rheinland

Thomas


2 Mitglieder finden das Top!
 
Urlauber
Beiträge: 642
Punkte: 972
Registriert am: 07.12.2017


RE: Welches Navi?

#19 von klaus-0902 , 09.05.2018 14:23

Wenn Sie hier auf Links zu eBay klicken und einen Kauf tätigen, kann dies dazu führen, dass diese Website eine Provision erhält.

Zitat von Urlauber im Beitrag #4
... das Smartphone dann irgenwo am Lenker montiert? Wenn ja, wie?
Ich habe mir ein solches Teil Werbung: https://www.ebay.de/itm/Universal-Motorr...8.c100677.m4598 gekauft und für das Geld kann man nicht meckern. Hier passt das Handy mit umgeklapptem Deckel einwandfrei... und trotz stundenlangen Calimoto-Display-Betriebs am Ladekabel hat es die zusätzliche Wärmedämmung am warmen letzten Samstag problemlos verkraftet.

Aktuell denke ich über so ein Ding nach: https://sp-connect.de/collections/other/...undle-universal
Überhitzt eher nicht und mein Handy soll ja wasserdicht sein. Die wahrscheinlich dauerhafte Befestigung eines Teils am Handy bei Entfall der Schutzhülle gefällt mir aber nicht gut genug, um die Kohle zu locker zu machen. Die Schutzhüllen (mit Deckel) haben sich bei meinen Handys immer rentiert, sonst hätte ich mir wohl schon eins bestellt. Die Insektenleichen kratze ich auch lieber von dem Billigteil oben als vom Handy selbst.
Wer mit dem 55 x 66 mm2 großen Connect Interface am Handy leben kann, ist damit sicher gut bedient.

VG Klaus


NC700S:
SH125i:

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:

1 Mitglied hat sich bedankt!
 
klaus-0902
Beiträge: 444
Punkte: 816
Registriert am: 06.12.2017

zuletzt bearbeitet 09.05.2018 | Top

RE: Welches Navi?

#20 von Urlauber , 09.05.2018 15:13

Das Bundle System hatte ich auch schon gefunden, finde es aber sehr teuer und ich möchte mir auch nichts aufs Smartphone kleben (die neuen Dinger sind eh schon sehr unhandlich und schwer).

Entweder ich probiere das Ram-X-Mount oder so eine billige Tasche. Probiert wird sowieso mit dem ausrangierten Samsung


Grüße aus dem Rheinland

Thomas


 
Urlauber
Beiträge: 642
Punkte: 972
Registriert am: 07.12.2017


RE: Welches Navi?

#21 von Boris.St , 09.05.2018 19:08

Zitat von Boris.St im Beitrag #15
(...) Ich werde mir heute wohl mal bei Louise so eine Ram X-Grip Klemmhalterung anschauen, vielleicht ist das ja eine gute Trocken-Alternative.


Gesacht, getan. Diese Klemmhalterung hat mir nicht so arg gefallen. Vor allem hat sie unten die 1"-Kugel, zu der man noch den Gelenkverbinder und die Lenkerhalterung benötigt:

40 € die Klemmhalterung, 30 € der Klemmarm mit zwei Kugelaufnahmen und 18 € das Klemmkit für den Lenker. Summe knapp 90 €. Sorry, NÖ!
Ich gebe ja schon viel Geld fürs Möppi aus, aber irgendwo ist mal Schluss mit dem Geldscheffeln mit Zubehör.


Gruß, Boris


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Boris.St
Beiträge: 1.372
Punkte: 2.467
Registriert am: 07.12.2017


RE: Welches Navi?

#22 von BodenseeNC750x , 09.05.2018 19:33

Also ich kann dieses Teil uneingeschränkt empfehlen:

https://www.amazon.de/gp/aw/d/B076BCH2Q2/259-5106221-4746609

Es ist sehr robust und hält das Handy bombenfest. Bei längeren Fahrten hab ich dann eine Powerbank im Tankrucksack, an die ich das Handy bei Bedarf anschließen kann.


Gruß, Armin


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
BodenseeNC750x
Beiträge: 657
Punkte: 1.019
Registriert am: 25.12.2017


RE: Welches Navi?

#23 von Urlauber , 09.05.2018 21:47

@ Boris
Ich brauche nur die Halterung selbst, den Rest habe ich schon, dann geht es


Grüße aus dem Rheinland

Thomas


 
Urlauber
Beiträge: 642
Punkte: 972
Registriert am: 07.12.2017


RE: Welches Navi?

#24 von Boris.St , 10.05.2018 08:03

Zitat von BodenseeNC750x im Beitrag #22
Also ich kann dieses Teil uneingeschränkt empfehlen:

https://www.amazon.de/gp/aw/d/B076BCH2Q2/259-5106221-4746609

Es ist sehr robust und hält das Handy bombenfest. Bei längeren Fahrten hab ich dann eine Powerbank im Tankrucksack, an die ich das Handy bei Bedarf anschließen kann.


Lässt sich mit dieser zentralen Schraube das Dreh- und Kippgelenk wirklich richtig festziehen, so dass das Phone sich nicht irgendwann doch irgendwohin wegdreht oder kippt?


Gruß, Boris


 
Boris.St
Beiträge: 1.372
Punkte: 2.467
Registriert am: 07.12.2017


RE: Welches Navi?

#25 von BodenseeNC750x , 10.05.2018 09:16

So ist es. Hält seine Position wenn man die Schraube anzieht. Ich hab das Ding jetzt 4000 Km dran, mußte es noch kein einziges Mal nachziehen. Wenn Du willst kann ich morgen mal ein paar Bilder machen.
Für mich ist diese Lösung optimal und günstig.


Gruß, Armin


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
BodenseeNC750x
Beiträge: 657
Punkte: 1.019
Registriert am: 25.12.2017

zuletzt bearbeitet 10.05.2018 | Top

   

Motoplaner hört auf
Navi-Kabelanschluß

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz