Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Conti RA3

#1 von Rentner , 12.03.2018 17:32

Zum Conti RA3 kann ich folgendes sagen, ich habe den Reifen seit Mitte September jetzt ca. 6.000 km gefahren, im trockene ist er nach BT23, 2x MPR3, MPR4 und Metzler Roadtec 01, das beste was ich auf meiner NC bisher hatte.
Aber sobald die Temperatur in den Keller geht und es zusätzlich noch feucht wird, kann er dem Michelin bei weitem nicht das Wasser reichen, ich hatte im Winter des öfteren schöne Rutscher.
Für Fahrer mit Saisonkennzeichen ist der CRA3 sicher eine sehr gute Wahl, wer aber auch gerne mal im Regen und bei kühleren Temperaturren unterwegs ist, sollte sich mal den neuen Michelin Rad 5 ansehen.


Gruß aus Berlin,
Volker

Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.
-Wilhelm von Humboldt-


1 Mitglied findet das Top!
4 Mitglieder haben sich bedankt!
 
Rentner
Beiträge: 620
Punkte: 1.069
Registriert am: 06.12.2017


RE: Conti RA3

#2 von Gelöschtes Mitglied , 12.03.2018 18:23

Vielen Dank für Deinen Bericht.
Dann ist das genau der richtige Reifen für mich als reiner Schönwetterfahrer!
Ich schwankte zwischen dem Metzeler und dem Conti.
Nachdem dann der CRA3 die offizielle Freigabe fúr die S erhielt, war er schon der Favorit.

Grüße,
Josef


zuletzt bearbeitet 12.03.2018 18:26 | Top

RE: Conti RA3

#3 von Rentner , 12.03.2018 18:43

Na dann nimm den CRA3, der ist beim bremsen in Kurven mit der Vorderradbremse besser, das Motorrad stellt sich nicht auf. Verschleiss sieht auch gut aus.


Gruß aus Berlin,
Volker

Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.
-Wilhelm von Humboldt-


 
Rentner
Beiträge: 620
Punkte: 1.069
Registriert am: 06.12.2017

zuletzt bearbeitet 12.03.2018 | Top

RE: Conti RA3

#4 von Tourer , 12.03.2018 19:17

Danke Volker👍
Bin nämlich noch nicht sicher, welchen Reifen ich auf meine TDM montiere.
An den CRA 3 dachte ich auch schon und er ist auch einer der Favoriten, da es diesen auch in 18zoll gibt. Da ist die Auswahl dann schon dünn.
Habe gestern einen Vergleichstest gesehen, bei dem der Bridgestone T31 gegenüber dem CRA3 einen Hauch besser gewesen sein soll. Sollte es den in meinen Dimensionen geben, wäre der auch ne Alternative. Falls nicht in 18zoll, evtl auch für die NC interessant!!
Grüße Andy


Zwei Kolben sind genug um Spaß zu haben


 
Tourer
Beiträge: 569
Punkte: 819
Registriert am: 18.12.2017


RE: Conti RA3

#5 von Rentner , 12.03.2018 19:22

In den Test's die ich gelesen habe, hat der CRA3 auch immer besser als der MPR4 bei Regen abgeschnitten, meine Erfahrungen wahren dann aber ganz anders.


Gruß aus Berlin,
Volker

Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.
-Wilhelm von Humboldt-


 
Rentner
Beiträge: 620
Punkte: 1.069
Registriert am: 06.12.2017


RE: Conti RA3

#6 von gu:me: , 12.03.2018 21:34

Super Bericht Volker. DANKESCHÖN!!!


 
gu:me:
Beiträge: 153
Punkte: 228
Registriert am: 10.12.2017


RE: Conti RA3

#7 von Köbes , 12.03.2018 22:25

Den CRA3 habe ich auch im November 2017 montiert. Bin damit übrigens den ganzen Winter durchgefahren.

Mein Highlight war mal eine Fahrt bei-2° auf der Autobahn und Schneefall. War Alles super gestreut...bis zum Autobahnkreuz Breitscheid... Danach war die Bahn urplötzlich voller Schee und Matsch und ich musste in den schmalen Fahrspuren der Dosen bleiben um nicht tief in den aufgeworfenen Schneematsch zu kommen. Hinter mir 3 LKW die ich nicht überholen lassen wollte aus Angst, daß die mich mit Matsch zuschaufeln und wenn se vor mir herfahren würde ich wohl gar nix mehr sehen. Deshalb bin ich im Blindflug immer schön 95km/h gefahren und hab die nächste Ausfahrt genommen. Die war komplett schneebedeckt und es ging gar nichts mehr.

Hab die X dann sturzfrei abgestellt und mir ein Taxi gerufen.

Kann Volkers Bericht im trockenen voll bestätigen...gibt für die NC keinen Besseren. Selbst mein geschätzter M7 hat auf der NC keinen Vorteil.

Im Kalten und Nassen hatte ich mit dem CRA3 keinerlei Rutscher...mag aber auch daran liegen, daß ich unter solchen Bedingungen Schräglage meide und dynamisch ans Gas gehe.

Die von Conti propagierte Technologie gerade in langsamen Spitzkehren mehr Stabilität zu geben empfinde ich ähnlich.

Laufleistung scheint auch super...keine Ahnung wie viele Km ich schon drauf habe, aber das Profil ist noch stark. Durchschnittsverbrauch von 5,5 davon sehr viel Autobahn...Winter halt


Irgendwann bin ich der Einzige auf´m NC700 Treffen mit ner NC700


3 Mitglieder haben sich bedankt!
 
Köbes
Beiträge: 92
Punkte: 126
Registriert am: 11.12.2017


RE: Conti RA3

#8 von Rentner , 12.03.2018 23:10

Hallo Torsten,
mann muß ja auch mal mit einem MPR4 gefahren sein, um zu sehen was bei Regen oder nasser Straße geht.
Ich lasse es bei Regen ja auch ruhiger angehen, weiß aber was der Reifen im Notfall verträgt.


Gruß aus Berlin,
Volker

Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.
-Wilhelm von Humboldt-


 
Rentner
Beiträge: 620
Punkte: 1.069
Registriert am: 06.12.2017

zuletzt bearbeitet 12.03.2018 | Top

RE: Conti RA3

#9 von Boris.St , 13.03.2018 16:04

Nein, ich werde mir den CRA3 jetzt in den nächsten Tagen bis zum Reifentermin (den muss ich noch machen, es ist also noch alles offen) nicht ausreden lassen!

Wenn mir jetzt keiner glaubhaft versichert, dass der bei Nässe/Regen schlechter ist als der Bridgestone T30-Seriengummi meine NC-S, und womöglich auch sonst nur unwesentlich besser, dann bleibt's dabei: CRA3 heißen die nächsten Reifen. Meiner erste Neubereifung. ich fange jetzt nicht nochmal einen neuen Entscheidungsprozess an.

Ich hatte bei Nässe/Regen bisher eigentlich mit dem T30 auch keine Probleme, ich habe aber auch noch keinen Vergleich.
Vielleicht (wahrscheinlich...) bin ich mehr auf rohen Eiern gefahren als nötig gewesen wäre.


Gruß, Boris


 
Boris.St
Beiträge: 1.378
Punkte: 2.474
Registriert am: 07.12.2017


RE: Conti RA3

#10 von Rentner , 13.03.2018 17:06

Zitat von Boris.St im Beitrag #9
Nein, ich werde mir den CRA3 jetzt in den nächsten Tagen bis zum Reifentermin (den muss ich noch machen, es ist also noch alles offen) nicht ausreden lassen!

Wenn mir jetzt keiner glaubhaft versichert, dass der bei Nässe/Regen schlechter ist als der Bridgestone T30-Seriengummi meine NC-S, und womöglich auch sonst nur unwesentlich besser, dann bleibt's dabei: CRA3 heißen die nächsten Reifen. Meiner erste Neubereifung. ich fange jetzt nicht nochmal einen neuen Entscheidungsprozess an.

Ich hatte bei Nässe/Regen bisher eigentlich mit dem T30 auch keine Probleme, ich habe aber auch noch keinen Vergleich.
Vielleicht (wahrscheinlich...) bin ich mehr auf rohen Eiern gefahren als nötig gewesen wäre.

Wenn Du vorher keine MPR4 bei Regen auch mal auf der letzten Rille gefahren bist, machst Du mit de Conti nichts falsch, Super-Reifen vom ersten Meter an, und auch die Laufleistung scheint zu stimmen.


Gruß aus Berlin,
Volker

Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.
-Wilhelm von Humboldt-


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Rentner
Beiträge: 620
Punkte: 1.069
Registriert am: 06.12.2017


RE: Conti RA3

#11 von Boris.St , 13.03.2018 19:24

Das denke ich auch. Ich habe eben ein paar Videos -- private Vlogger, Mopedreifen, wie auch 1000PS -- gesehen zum CRA3, und das hat mir die Wahl nochmal bestätigt. Allgemein loben alle den unglaublichen Grip, den der Reifen haben soll, auch in kaltem Zustand, sowie das hohe Sicherheitsgefühl, das er vermittelt. Und sie heben die sehr guten Fahreigenschaften in langsam gefahrenen, engen Kurven hervor.


Gruß, Boris


 
Boris.St
Beiträge: 1.378
Punkte: 2.474
Registriert am: 07.12.2017


RE: Conti RA3

#12 von fish , 13.03.2018 20:30

Wenn Ihr jetzt alle den CRA3 aufziehen lasst: Conti zahlt 20,- € Prämie: >>>ContiMotoPraemie.de


Liebe Grüße von Fish

----- Einfachheit ist das Resultat der Reife. ----


 
fish
Beiträge: 600
Punkte: 1.069
Registriert am: 08.12.2017


RE: Conti RA3

#13 von Scootertourist , 13.03.2018 20:47

Hi,

das kannste knicken, Fish, da bin ich nicht dabei. Der neue Michelin Road 5 kann mir auch gestohlen bleiben. Der hat für meine belange eine zu spitze Kontur, so dass ich nie und nimmer weit in die Flanke runter komme. Ich verschenke also sehr viel ungenutztes Laufflächengummi. Zudem soll er auch noch eine steifere Karkasse haben als der PR4 und der war schon recht hart. Der PR4 hatte eine gute Nässeperformance gepaart mit einer Befriedigenden Laufleistung. Der hintere musste schon nach ~13.000 Km, der vordere nach etwas besseren 18.000 Km runter.

Viele Grüße, Alex


1 Mitglied findet das Top!
 
Scootertourist
Beiträge: 1.087
Punkte: 1.573
Registriert am: 07.12.2017


RE: Conti RA3

#14 von Köbes , 14.03.2018 01:01

Zitat von Rentner im Beitrag #8
Hallo Torsten,
mann muß ja auch mal mit einem MPR4 gefahren sein, um zu sehen was bei Regen oder nasser Straße geht.
Ich lasse es bei Regen ja auch ruhiger angehen, weiß aber was der Reifen im Notfall verträgt.


Ja hab ich gesehen bei der Brebarium Übergabe...war sehr ruhig wie Du durch den Matsch gepflügt bist ssen bei Regen draußen und habe

War mitn M7 in Assen druassen und hab ein paar Rutscher abgefangen als ich an den Regenreifen Spezis drann bleiben wollte. Da wär der MPR4 auch nur eine Nuance besser gewesen und weit entfernt von einem richtigen Regenreifen.

Deshalb CRA3 rockt...Handmade in Germany...was er bei Nässe kann weiß ich nicht, da ich es auf der Straße nicht auslote...aber wer weiß was bei mir langsam ist sollte die Naßperformance für ausreichend erachten


Irgendwann bin ich der Einzige auf´m NC700 Treffen mit ner NC700


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Köbes
Beiträge: 92
Punkte: 126
Registriert am: 11.12.2017


RE: Conti RA3

#15 von Ensitroll , 14.03.2018 06:45

CRA3 ist seit einer Woche auf meiner X. Im Gegensatz zu den Werksreifen ein Unterschied wie Tag und Nacht.


Beste Grüße, Christian



******************
Motorradfahren und Grillsport kennen keine Saison!


 
Ensitroll
Beiträge: 99
Punkte: 133
Registriert am: 14.12.2017


RE: Conti RA3

#16 von Wellengeier ( gelöscht ) , 14.03.2018 08:16

Habe mich auch für die CRA3 entschieden, ein Freund von mir hat sie schon drauf und ist begeistert, meine werden am 11.04. draufgezogen.


Wellengeier

RE: Conti RA3

#17 von fish , 14.03.2018 18:48

Zitat von Scootertourist im Beitrag #13
Hi,

das kannste knicken, Fish, da bin ich nicht dabei. Der neue Michelin Road 5 kann mir auch gestohlen bleiben. Der hat für meine belange eine zu spitze Kontur, so dass ich nie und nimmer weit in die Flanke runter komme. Ich verschenke also sehr viel ungenutztes Laufflächengummi. Zudem soll er auch noch eine steifere Karkasse haben als der PR4 und der war schon recht hart. Der PR4 hatte eine gute Nässeperformance gepaart mit einer Befriedigenden Laufleistung. Der hintere musste schon nach ~13.000 Km, der vordere nach etwas besseren 18.000 Km runter.

Viele Grüße, Alex


Heh, Alex, ich wollte doch den CRA3 nicht propagieren, sondern nur den vielen Käufern hier jeweils zu nem Zwanziger verhelfen!

(Fahre selbst gerade frisch den TKC70 und bin nach den ersten bescheidenen 20 km erst mal recht zufrieden. Auf jeden Fall eine deutliche Verbesserung zum Battlewing...)


Liebe Grüße von Fish

----- Einfachheit ist das Resultat der Reife. ----


 
fish
Beiträge: 600
Punkte: 1.069
Registriert am: 08.12.2017


RE: Conti RA3

#18 von Rentner , 14.03.2018 18:58

Zitat von Scootertourist im Beitrag #13
Hi,

Der PR4 hatte eine gute Nässeperformance gepaart mit einer Befriedigenden Laufleistung. Der hintere musste schon nach ~13.000 Km, der vordere nach etwas besseren 18.000 Km runter.

Viele Grüße, Alex

Bei der km Leistung ist der Fahrkomfort sowieso weg, da läuft der Reifen schon jeder Rille nach, dann lieber einen Satz neuer Solen.


Gruß aus Berlin,
Volker

Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.
-Wilhelm von Humboldt-


1 Mitglied findet das Top!
 
Rentner
Beiträge: 620
Punkte: 1.069
Registriert am: 06.12.2017


RE: Conti RA3

#19 von Ensitroll , 14.03.2018 22:51

Zitat von fish im Beitrag #12
Wenn Ihr jetzt alle den CRA3 aufziehen lasst: Conti zahlt 20,- € Prämie: >>>ContiMotoPraemie.de


Funktioniert übrigens vollkommen problemlos. Letzte Woche „beantragt“ und heute auf dem Konto.


Beste Grüße, Christian



******************
Motorradfahren und Grillsport kennen keine Saison!


 
Ensitroll
Beiträge: 99
Punkte: 133
Registriert am: 14.12.2017


RE: Conti RA3

#20 von Boris.St , 15.03.2018 19:19

Heute habe ich die CRA3 beim Reifenspezi bestellt (Moto-Frankfurt). Montag dürften sie da sein, das erfahre ich telefonisch. Also sollten sie Montag oder Dienstag drauf sein.
Ich freue mich darauf

Die alten originalen (T30 E) sind tatsächlich jetzt nach ziemlich genau 15.000 Km fällig, vor allem der Vorderreifen ist mittig schon leicht unter Grenzwert...
Der hintere Pneu ginge noch sicher einen guten Tausender länger.


Gruß, Boris


 
Boris.St
Beiträge: 1.378
Punkte: 2.474
Registriert am: 07.12.2017


RE: Conti RA3

#21 von Boris.St , 20.03.2018 17:02

So. Die CRA3 sind drauf. Und die alten Gummis waren doch schon ziemlich runter. Heute bei bedrohlich grauem Wetter, 3°C und beginnendem Schnee-Gefussel bin ich natürlich nicht mehr weit gefahren, nur noch nach Hause von Ffm-West nach Ffm-Ost im Stadtverkehr.

Aber ich habe schon Folgendes als erste Eindrücke bemerkt, was ich natürlich bei nächstmöglicher Gelegenheit verifizieren mag:

1. Der CRA3 rollt spürbar komfortabler und spurtreuer über miese Asphaltflicken-Pisten
2. Er 'fällt' ganz locker und lässig in langsam gefahrene engere Kurven - im typischen Stadtverkehr eben.

Der Frühling kann kommen!


Gruß, Boris


 
Boris.St
Beiträge: 1.378
Punkte: 2.474
Registriert am: 07.12.2017


RE: Conti RA3

#22 von Boris.St , 21.03.2018 20:32

Heute bei Sonnenschein ein paar Kilometer mehr gefahren, aber noch keine ausgedehnten Landstraßenabschnitte. Der sehr positive erste Eindruck von gestern bestätigte sich!

BST_CRA3_2018-03-20_IMG_20180321_161758.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
BST_CRA3_2018-03-20_IMG_20180321_161813.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
BST_CRA3_2018-03-20_IMG_20180321_161841.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Gruß, Boris


1 Mitglied findet das Top!
 
Boris.St
Beiträge: 1.378
Punkte: 2.474
Registriert am: 07.12.2017


RE: Conti RA3

#23 von Boris.St , 25.03.2018 21:51

Samstag eine Tour über Speyer, durch den Odenwald und via Darmstadt zurück gefahren, heute noch eine kurze Taunusrunde inkl. Gr. Feldberg:

Der CRA3 fährt sich wunderbar! Die NC fällt locker in die Kurven, der ganze Ablauf von geradeaus fahren, in die Kurve einlenken, in Schräglage legen und wieder Rausbescheunigen wirkt wie aus einem Guss. Mit dem Seriengeläuf kam mir das viel eckiger vor, irgendwie so, als hätten die verschiedenen Fahrzustände nicht viel miteinander zu tun.

Auch Korrekturen in Kurven nimmt er locker und unbeirrt an. Lässt sich kaum von ständig wechselnden Asphaltbelägen (Straßenausbesserungen...) aus der Ruhe bringen.

Regenerfahrungen habe ich noch keine. Insgesamt - bisher - scheinen mir die Reifen eine sehr gute Wahl gewesen zu sein.


Gruß, Boris


 
Boris.St
Beiträge: 1.378
Punkte: 2.474
Registriert am: 07.12.2017


RE: Conti RA3

#24 von Urlauber , 17.07.2018 15:28

Da meine Erstaustattung T30 jetzt bald 6000 km geschafft haben, mache ich mir Gedanken, was ich als Nachfolger montieren soll.

Mit dem T30 bin ich eigentlich recht zufrieden, fährt sich harmonisch unspektakulär. Daher entweder T31, Angel GT oder eben CRA3. Gibt es da neue Erkenntnisse?


Grüße aus dem Rheinland

Thomas


 
Urlauber
Beiträge: 644
Punkte: 975
Registriert am: 07.12.2017


RE: Conti RA3

#25 von tibid , 17.07.2018 19:30

Hatte sowohl Angel GT als auch Conti RA3 drauf. Mit beiden kann man nichts falsch machen. Mein Favorit ist nach wie vor der Pirelli, fühlt sich sportlicher an als der Conti: lässt sich noch leichter in die Kurve kriegen und hat weniger Eigendämpfung (fühlt sich härter an) als der RA3 (fühlt sich weicher, gutmütiger an). Zur Zeit fahre ich den Avon Spirit ST, den würde ich zwischen den beiden einordnen, mit dem Hinterrad bin ich sehr zufrieden (höchste je erreichte Laufleistung (7100km, bei mir ist das top!), Grip ohne Ende, äusserst gleichmässige Abnutzung. Laufleistung hatte der Conti knapp etwas weniger (6300), der Pirelli noch ein wenig weniger (5800), aber ok. Hingegen ist die Abnutzung des Vorderreifens beim Avon extrem schnell (nur 4300!), da hielten die Pirelli (8000!) und Conti (6300) deutlich länger durch.
Hoffentlich hilft das etwas, leider (oder zum Glück) muss jeder seinen eigenen Reifenfavoriten erfahren
Grüsse,
Tibi


3 Mitglieder haben sich bedankt!
 
tibid
Beiträge: 134
Punkte: 203
Registriert am: 08.12.2017

zuletzt bearbeitet 17.07.2018 | Top

   

TKC 70 von Conti
Reifendruck & Co.

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz