Online Radio
FFH Hitradio
FFH Digital - Rock
FFH Digital - Lounge
FFH Digital - Leider Geil
FFH Digital - Party
FFH Digital - iTunes Top40
FFH Digital - Just 90s
FFH Digital - Die 80er
FFH Digital - Schlager Kult
FFH Digital - Soundtrack
FFH Digital - Euro Dance
FFH Digital - Weihnachtsradio
FFH Digital - Nachrichten
N-JOY Livestream
N-JOY Top 100
N-JOY Abstrait
N-JOY Morningshow
N-JOY Hip-Hop
N-JOY Song des Lebens
N-JOY Soundfiles Alternative
N-JOY Pop
Antenne Niedersachsen - On Air
Antenne Niedersachsen - Feel Good
Antenne Niedersachsen - Schlager
Antenne Niedersachsen - Relax
Antenne Niedersachsen - Charts
Antenne Niedersachsen - 80er
Antenne Niedersachsen - 90er
Antenne Niedersachsen - Deutsch
Antenne Niedersachsen - Love
Antenne Niedersachsen - X-Mas
Antenne Niedersachsen - Rock
Antenne Niedersachsen - Oldies
Balus Musikpalast - Manfredo
Radio.de - Sendeliste
Radio.de - Leinehertz
Radio.de - RADIO HANNOVER
Radio.de - NDR 2
Radio.de - Top 100 Station
Radio.de - Electroradio.fm
Radio.de - Deutschlandfunk
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

RE: Wo haben die Menschen nur ihren Kopf...

#26 von fish , 15.01.2018 10:05

Zitat von onkelferdl im Beitrag #24
Zitat von fish im Beitrag #23

Ich schlage vor:.....


Das treibt Wenigverdiener in den Ruin und Reichen verzieht es allenfalls den Mundwinkel. Ist das Sinn der Sache?

Wenn schon drakonisch, dann einkommensabhängig - also an Tagessätzen orientiert. Selbst das ist bei Selbständigen (die ja Einkünfte - sagen wir mal - "anpassen" können) noch nicht abschließend "gerecht".

Ein zwiespältiges Thema...



Gegenfrage: Wieso soll irgendjemand z.B. einen Behindertenparkplatz blockieren oder Müll aus dem Fenster werfen (dürefn)? Das soll einen Geringverdiener ruhig "an die Grenze" bringen - und einen Wohlhabenden gerne ebenso! Denn im Gegensatz zu beispielsweise überhöhter Geschwindigkeit ist bei diesen Dingen IMMER Vorsatz gegeben - das passiert nicht "versehentlich! Also kann man es sich einfach verkneifen. Tagessätze" sind da übrigens nicht die Lösung - eher das Vermögen.

PS. Selbständige können nix "anpassen" - GmbHs und AGs schon eher...


Liebe Grüße von Fish

----- Einfachheit ist das Resultat der Reife. ----


 
fish
Beiträge: 263
Punkte: 389
Registriert am: 08.12.2017


RE: Wo haben die Menschen nur ihren Kopf...

#27 von onkelferdl , 15.01.2018 10:46

Zitat von fish im Beitrag #26
PS. Selbständige können nix "anpassen" - GmbHs und AGs schon eher...


zu den Selbständigen: In der Nachbarschaft hatte ich einen Arzt mit eigener gut gehender Praxis. Nach der Scheidung erhielt die Ehefrau nix, weil er es geschafft hatte kein Einkommen zu haben. Man muss halt nur investieren (teueres Auto, Praxisausbau etc.).
Zu den Kapitalgesellschaften: Die parken nicht und schmeißen keinen Müll aus dem Fenster - das machen Privatpersonen und die dürfen gerne zur Kasse gebeten werden.


soichanesechsewiaunsfünfegibt'skoaneviereweilmiadreidezwoaoanzignsan


 
onkelferdl
Beiträge: 488
Punkte: 852
Registriert am: 07.12.2017


RE: Wo haben die Menschen nur ihren Kopf...

#28 von Blechbüchsenarmee , 15.01.2018 12:59

Zitat von fish im Beitrag #23
Das ist nicht richtig! Wenn die potenzielle Strafe exorbitant hoch ist, funktioniert die Abschreckung wunderbar, ...




Leider hat dein (prinzipiell gar nicht schlechter) Vorschlag einen gewaltigen Haken und funktioniert eben deswegen nicht...

Die von dir präferierten "exorbitanten" Strafzahlungen, haben den von dir gewünschten "Erziehungseffekt" eben nur dann, wenn die Strafe für den jeweiligen Sünder tatsächlich " exorbitant hoch" ist - die Aldi Mitarbeiterin/der arme polnische Brummifahrer ist bei den Summen u.U. in einem Bereich gelandet, wo sie/er nicht mal weiß wie sie die Summe irgenwie aufbringen sollen (für meinen Geschmack einfach ein Unding !), während der Investmentbanker im Aston Martin die Summe mit einen arroganten Lächeln "aus der Portokasse" zahlt. Ungerechter gehtś ja wohl nicht - der "kleine Mann" wird bei deinem Modell in wirkliche finanzielle Schwierigkeiten gebracht, während der "Erziehungseffekt" beim genannten Banker gleich Null ist...

Wenn schon, dann nach finnischem Modell:
"ein Blitz, ein Foto - und kurz darauf war das Konto von Anders Wiklöf um 95.000 Euro leerer. "Ich habe gar nicht bemerkt, dass ich zu schnell gewesen sein soll", sagte der finnische Industrielle nach einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung". Wiklöf war mit seinem Auto in eine Radarfalle gerast. Anstelle der in der Ortschaft erlaubten Tempo 50 fuhr er mit seinem Wagen 77 km/h.Was in Deutschland mit 100 Euro Bußgeld, 23,50 Euro Bearbeitungsgebühr und drei Punkten in Flensburg geahndet wird, kann in Finnland deutlich teurer zu stehen kommen. Dort richtet sich das Bußgeld für Verkehrsvergehen nämlich nach dem persönlichen Einkommen. Wiklöf ist einer der reichsten Finnen, entsprechend heftig war seine Strafe. "
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/finnl...f-a-928244.html

Diese Art der Verkehrserziehung findet sich auch in Norwegen - bei uns opfert man die Gerechtigkeit dem Datenschutz


Das Zweirad wechselt - die Marke bleibt : HONDA


2 Mitglieder finden das Top!
 
Blechbüchsenarmee
Beiträge: 306
Punkte: 381
Registriert am: 12.12.2017

zuletzt bearbeitet 15.01.2018 | Top

RE: Wo haben die Menschen nur ihren Kopf...

#29 von Lille , 15.01.2018 13:53

Bei uns fängt das Dilemma schon an, daß bei Vergehen im rollenden Verkehr der Fahrer, und nicht der Halter haftet.

Typischer Fall von: *Schulterzuck* - "Ich war's nicht. Keine Ahnung, wer meine 50.000€ Einzelstück-Ducati gestern gefahren ist"



 
Lille
Beiträge: 126
Punkte: 155
Registriert am: 11.12.2017


RE: Wo haben die Menschen nur ihren Kopf...

#30 von onkelferdl , 15.01.2018 15:01

Zitat von Lille im Beitrag #29
"Ich war's nicht. Keine Ahnung, wer meine 50.000€ Einzelstück-Ducati gestern gefahren ist"


das funktioniert genau ein Mal, dann hat man ein Fahrtenbuch an der Backe.


soichanesechsewiaunsfünfegibt'skoaneviereweilmiadreidezwoaoanzignsan


 
onkelferdl
Beiträge: 488
Punkte: 852
Registriert am: 07.12.2017


RE: Wo haben die Menschen nur ihren Kopf...

#31 von fish , 15.01.2018 16:29

Zitat von onkelferdl im Beitrag #27
Zitat von fish im Beitrag #26
PS. Selbständige können nix "anpassen" - GmbHs und AGs schon eher...


zu den Selbständigen: In der Nachbarschaft hatte ich einen Arzt mit eigener gut gehender Praxis. Nach der Scheidung erhielt die Ehefrau nix, weil er es geschafft hatte kein Einkommen zu haben. Man muss halt nur investieren (teueres Auto, Praxisausbau etc.).



Ich will Dir nicht zu nahe treten und bin auch kein RA, aber das scheint mir sehr unwahrscheinlich. Zum einen wird das Gericht bei der Einkommensfrage nicht nur ein, sondern mehrere Jahre betrachten (in denen er jeweils Verluste erzielen muss!), zum zweiten steigt mit den Investitionen gleichzeitig das Vermögen (denn die Praxis gehört dem Freiberufler und keiner Gesellschaft), welches ganz sicher mit in die Unterhaltsberechnungen einfließt. Ich vermute, dass hier - sofern das stimmt - ein sehr raffinierter Ehevertrag vorliegt oder - falls nicht - der Arzt dann über seine Verhältnisse lebt und das bald ein Ende finden wird.


Liebe Grüße von Fish

----- Einfachheit ist das Resultat der Reife. ----


 
fish
Beiträge: 263
Punkte: 389
Registriert am: 08.12.2017


   

Ab Juli gilt in Frankreich 80
5° Jochen!

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 5
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen