Online Radio
FFH Hitradio
FFH Digital - Rock
FFH Digital - Lounge
FFH Digital - Leider Geil
FFH Digital - Party
FFH Digital - iTunes Top40
FFH Digital - Just 90s
FFH Digital - Die 80er
FFH Digital - Schlager Kult
FFH Digital - Soundtrack
FFH Digital - Euro Dance
FFH Digital - Weihnachtsradio
FFH Digital - Nachrichten
N-JOY Livestream
N-JOY Top 100
N-JOY Abstrait
N-JOY Morningshow
N-JOY Hip-Hop
N-JOY Song des Lebens
N-JOY Soundfiles Alternative
N-JOY Pop
Antenne Niedersachsen - On Air
Antenne Niedersachsen - Feel Good
Antenne Niedersachsen - Schlager
Antenne Niedersachsen - Relax
Antenne Niedersachsen - Charts
Antenne Niedersachsen - 80er
Antenne Niedersachsen - 90er
Antenne Niedersachsen - Deutsch
Antenne Niedersachsen - Love
Antenne Niedersachsen - X-Mas
Antenne Niedersachsen - Rock
Antenne Niedersachsen - Oldies
Balus Musikpalast - Manfredo
Radio.de - Sendeliste
Radio.de - Leinehertz
Radio.de - RADIO HANNOVER
Radio.de - NDR 2
Radio.de - Top 100 Station
Radio.de - Electroradio.fm
Radio.de - Deutschlandfunk
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

RE: Topcase

#26 von Macfak , 04.02.2018 14:49

Eins habt ihr vergessen?
Mitfahrerin lieben sie wegen der bequemen Rückenlehne.


Jede Zeit hat ihre Umgangsformen.“ Doch ein achtsames Miteinander ist zeitlos.


 
Macfak
Beiträge: 547
Punkte: 893
Registriert am: 07.12.2017


RE: Topcase

#27 von Blechbüchsenarmee , 05.02.2018 08:46

Zitat von Macfak im Beitrag #26
Eins habt ihr vergessen?
Mitfahrerin lieben sie wegen der bequemen Rückenlehne.


Auch wahr

Ansonsten denke ich, dass Seitenkoffer oft für die Reise bzw als „Dauerzustand“ gekauft werden - während das Topcase eher als „Alltagshilfe“ gesehen wird und auch schneller abmontiert wird.
S.h. ich nutze es z.B um im Herbst/Winter ständig zusätzliche wärmere Kleidung und Regensachen dabei zu haben und trotzdem noch Platz für kleinere Einkäufe zu haben. Im Sommer dagegen fast ausschließlich für Einkäufe und „Badeseefahrten“ (Schwimmsachen/Handtücher ect. für mich und Freundin) - ansonsten bleibt das Teil in de Garage, da reicht mir meine „Tankatrappe“

Seitenkoffer wären mir da zu aufwendig, da ich weg Gleichgewicht immer darauf bedacht wäre, alles möglichst gleichmäßig auf beide Koffer zu verteilen (eher nervig bei Einkauf) und bei Bedarf/Nichtbedarf immer beide Teile an- bzw. abmontieren müsste (auch wenn das dank moderner Systeme ebenfalls schnell geht) Dazu käme, dass die Seitenkoffer ziemlich groß und damit breit sein müssten - denn bei 2 kleinen Seitenkoffern sehe ich keinen Vorteil gegenüber einen einigermaßen großem Topcase, dass dann aber im Stadtverkehr weniger stört, weil es die Gesamtbreite kaum beeinflusst

Ihr merkt schon, ich sehe klar mehr Vor- denn Nachteile beim Topcase - auch wenn ich Seitenkoffer (ganz speziell die Honda eigenen) deutlich „schöner“ finde - aber mit ca 22 Ltr Stauvolumen in der „Tankatrappe“ + 46 Ltr. im Topcase, habe ich so mühelos und schnell ca. 70 Ltr Stauvolumen zur Verfpgung und das reicht *mir* bislang eigentlich völlig aus


Das Zweirad wechselt - die Marke bleibt : HONDA


1 Mitglied findet das Top!
 
Blechbüchsenarmee
Beiträge: 312
Punkte: 388
Registriert am: 12.12.2017

zuletzt bearbeitet 05.02.2018 | Top

RE: Topcase

#28 von onkelferdl , 05.02.2018 10:57

Zitat von Blechbüchsenarmee im Beitrag #27
Ansonsten denke ich, dass Seitenkoffer oft für die Reise bzw als „Dauerzustand“ gekauft werden - während das Topcase eher als „Alltagshilfe“ gesehen wird und auch schneller abmontiert wird.


Bei mir ist das genau anders herum: Das Topcase - immer Regenzeug und Handschuhe für verschiedene Temperaturbereich und ggf auch Wasserflasche beherbergend - ist dauermontiert und nimmt beim Halt unterwegs noch den Helm, Nierengurt und Halstuch auf. Die Seitenkoffer kommen nur bei Mehrtagestouren zum EInsatz. Integra und Stauraum ist ohnehin so eine Sache für sich und selbiger ist mit Kleingruscht gut gefüllt.

Geleistet habe ich mir das Tourenpaket, zwar schweinisch teuer, aber da ich nicht jedes Jahr ein neues Moped kaufe armortisiert sich das über die Jahre, passt gut zum Moped und trägt auch nicht zu dick auf. Macht quasi nen schlanken Fuss.


soichanesechsewiaunsfünfegibt'skoaneviereweilmiadreidezwoaoanzignsan


 
onkelferdl
Beiträge: 631
Punkte: 1.449
Registriert am: 07.12.2017


RE: Topcase

#29 von Blechbüchsenarmee , 05.02.2018 17:15

Was mich irritiert ist der Punkt, dass ich bei den genannten Topcases zwar das Zuladegewicht in kg und Liter angezeigt bekomme, aber nicht das Gewicht des Topcase an sich - oder habe ich da was übersehen ?
Und wie verhält es sich mit den Belastungsangaben für ein Rack, auf das ja dann noch Adapterplatte und Topcase plus Inhalt gepackt werden ?


Das Zweirad wechselt - die Marke bleibt : HONDA


 
Blechbüchsenarmee
Beiträge: 312
Punkte: 388
Registriert am: 12.12.2017


RE: Topcase

#30 von Blechbüchsenarmee , 05.02.2018 18:57

Zusatz zu meinem vorigen Thread - ich habe jetzt mal das Monorack von Givi als Beispiel genommen:


http://givishop.de/product_info.php/info...lh2fl28dhn8ca70

Da steht „maximale Zuladung 6 kg“ - aber wie soll man das verstehen ?

Auf das Rack muss noch eine Adapterplatte aufgesetzt werden, darauf kommt dann erst das Topcase. Wenn ich jetzt mal (einfach geraten) 500 gr für die Apapterplatte annehme, plus 2 kg (auch geraten, da ich die entsprechenden Angaben nirgends finde) für das Topcase, zusammen also bereits 2,5 kg - dann verbleiben noch sagenhafte 3,5 kg für den eigentlichen Inhalt des Topcase.
Aber beim Topcase (Givi E 460) heißt es „Zuladung 10 kg“...

Also bin ich bei 10 kg zulässigem Gewicht im Topcase plus meine (mindestens) 2,5 kg für Adapterplatte und Leergewicht Topcase, also 12,5 kg - während das Rack nur 6 kg belastet werden darf....

Wo liegt mein Denkfehler (und mit meinen geratenen Gewichtszahlen liege ich vermutlich eher unter dem tatsächlichem Gewicht der Adapterplatte bzw. des Topcase)


Das Zweirad wechselt - die Marke bleibt : HONDA


 
Blechbüchsenarmee
Beiträge: 312
Punkte: 388
Registriert am: 12.12.2017

zuletzt bearbeitet 05.02.2018 | Top

RE: Topcase

#31 von Blechbüchsenarmee , 05.02.2018 20:05

Habe eben die (recht seltsame) Antwort von "Polo" auf eine entsprechende Frage gefunden:

------
Hallo , wenn ich auf einem Monorack Max. 6 Kg Zuladung packen darf aber mein Topcase schon 4 Kg wiegt , habe ich für einen 47 Liter Topcase nur Max 2Kg Zuladung ? Ist das korrekt oder wie stellt sich die Gewichtzusammensetzung zusammen ?
Gefragt von: Marc Biermann am 19. November 2017
Antwort von: Isabell (POLO Experte) am 20. November 2017

Bei der Zuladung wird das Topcase nicht mit gerechnet, also 6 kg reine Zuladung. "
https://www.polo-motorrad.de/de/monorack...3c143e609616dc8
------

Aber das scheint mir völlig sinnfrei, denn das würde ja heißen, es ist völlig egal wie viel eine benötigte Adapterplatte und das Topcase selber wiegen - es sind immer 6 kg "reine Zuladung" -völlig egal ob Adapter/Topcase nun insgesamt 3 kg wiegen oder etwa 7 kg - es bleiben immer " 6 kg reine Zuladung"

Verstehe nur ich das nicht ?


Das Zweirad wechselt - die Marke bleibt : HONDA


 
Blechbüchsenarmee
Beiträge: 312
Punkte: 388
Registriert am: 12.12.2017

zuletzt bearbeitet 05.02.2018 | Top

RE: Topcase

#32 von onkelferdl , 05.02.2018 20:27

Zitat von Blechbüchsenarmee im Beitrag #31
Verstehe nur ich das nicht ?


Ich erzähle mal wie ich das verstehe: Ich fuhr eines schönen Samstag frühen nachmittags Wein holen. Es gehen in das original 45 l TC genau 2 6er Kartons Wein rein (Deckel geht halt nicht ganz zu). Da der Motor noch nicht ganz warm war schloss ich - den Wein im TC -noch eine 150 km Runde an. Das hat bei meiner zügigen Fahrweise der ganzen Konstruktion nicht geschadet. Kein Pendeln - nix.

MIt so Kilo hin, Kilo her habe ich mich dabei noch nie groß auseinandergesetzt.


soichanesechsewiaunsfünfegibt'skoaneviereweilmiadreidezwoaoanzignsan


 
onkelferdl
Beiträge: 631
Punkte: 1.449
Registriert am: 07.12.2017


RE: Topcase

#33 von Blechbüchsenarmee , 05.02.2018 20:54

Zitat von onkelferdl im Beitrag #32
Ich fuhr eines schönen Samstag frühen nachmittags Wein holen. Es gehen in das original 45 l TC genau 2 6er Kartons Wein rein (Deckel geht halt nicht ganz zu). Da der Motor noch nicht ganz warm war schloss ich - den Wein im TC -noch eine 150 km Runde an.



Ich bin zwar schon vom Lesen leicht angetrunken - und auch fest davon überzeugt das der Wein super schmeckt - aber meine Frage hat das ja nun nicht so wirklich beantwortet, oder

Klar, man kann (und auch ich werde) "drauf scheißen", was die zum Thema Gewicht so schreiben - aber dann könnten die sich ja eigentlich auch jede Angabe dazu sparen


Das Zweirad wechselt - die Marke bleibt : HONDA


 
Blechbüchsenarmee
Beiträge: 312
Punkte: 388
Registriert am: 12.12.2017

zuletzt bearbeitet 05.02.2018 | Top

RE: Topcase

#34 von Vercoquin , 05.02.2018 21:02

Naja, die einteilige Honda-Gepäckbrücke hat lt.Honda eine angegebene Zuladung von max.10kg, das Honda 35l TC wiegt ca. 2,5kg (das Givi E370NT wiegt ohne Adapter bereits 3kg) und hat lt.Honda eine Zuladung von max.3kg , d.h. das 35l TC inkl. Inhalt dürfen zusammen nicht mehr als 5,5kg wiegen. Bleiben noch ca. 4,5kg Lastmöglichkeit für die Gepäckbrücke, z.B. eine mit der Brücke verzurrte Gepäckrolle. Die Seitenkoffer erlauben lt. Honda eine Zuladung von bis zu 6kg je Koffer. Die zusätzliche vordere Abstützung macht es möglich:-)

Natürlich hält die Brücke auch mehr als 10kg und das TC auch mehr als 3kg aus, weil bei quasi allen Produkten eine mehr oder weniger grosszügige Sicherheitstoleranz eingebaut ist.

Bei (nachweisbarer) offensichtlicher Überladung könnte es im Unfall-Fall Probleme mit der Versicherung geben, und der Hersteller kann sich auf seine Vorgaben berufen.


-- Cheers Ray


 
Vercoquin
Beiträge: 398
Punkte: 629
Registriert am: 09.12.2017

zuletzt bearbeitet 05.02.2018 | Top

RE: Topcase

#35 von Vercoquin , 05.02.2018 21:07

Zitat von Blechbüchsenarmee im Beitrag #33
Klar, man kann (und auch ich werde) "drauf scheißen", was die zum Thema Gewicht so schreiben - aber dann könnten die sich ja eigentlich auch jede Angabe dazu sparen
Die max.Gewichts- , Geschwindigkeits- und Zuladungsangaben sind gewährleistungs- und möglicherweise versicherungsrelevant.


-- Cheers Ray


 
Vercoquin
Beiträge: 398
Punkte: 629
Registriert am: 09.12.2017

zuletzt bearbeitet 05.02.2018 | Top

RE: Topcase

#36 von Blechbüchsenarmee , 05.02.2018 21:11

Wenn ich das mal auf mein Modell übertrage, wird es lustig :

"Naja, die einteilige Givi-Gepäckbrücke hat lt.Givi eine angegebene Zuladung von max. 6 kg, das Givi E 460 TC wiegt ca. 2,5kg und hat lt. Givi eine Zuladung von max.10 kg, d.h. das Givi TC inkl. Inhalt dürfen zusammen nicht mehr als 12,5,5kg wiegen. Ergibt 6,5 kg Überladung für die Gepäckbrücke,..."

Ich glaube @onkelferdl hat recht :

Das kann man sich nur schönsaufen


Das Zweirad wechselt - die Marke bleibt : HONDA


 
Blechbüchsenarmee
Beiträge: 312
Punkte: 388
Registriert am: 12.12.2017

zuletzt bearbeitet 05.02.2018 | Top

RE: Topcase

#37 von Blechbüchsenarmee , 05.02.2018 21:15

Zitat von Vercoquin im Beitrag #35
Zitat von Blechbüchsenarmee im Beitrag #33
Klar, man kann (und auch ich werde) "drauf scheißen", was die zum Thema Gewicht so schreiben - aber dann könnten die sich ja eigentlich auch jede Angabe dazu sparen
Die max.Gewichts- , Geschwindigkeits- und Zuladungsangaben sind gewährleistungs- und möglicherweise versicherungsrelevant.



Ich weiß - und genau deswegen frage ich so genau ...
Aber wenn man nicht mal erfährt wieviel Adapterplatte und Topcase überhaupt an Eigengewicht bringen und dann noch solch "blödsinnige" Angaben zur Zuladung vorliegen, wird es schwierig das ganze ernst zu nehmen - ärgerlich nur, dass im Fall der Fälle (wie von dir richtig angemerkt) der zuständige Sachverständige es nicht so locker sehen wird....


Das Zweirad wechselt - die Marke bleibt : HONDA


 
Blechbüchsenarmee
Beiträge: 312
Punkte: 388
Registriert am: 12.12.2017


RE: Topcase

#38 von matthifant ( gelöscht ) , 05.02.2018 21:44

Zitat von gburkhart im Beitrag #1
ch dachte erst an eine Hecktasche von SW Motech, dies ist aber etwas umständlich beim tanken.

Zum TC kann ich dir nix sagen weil ich keines habe und - so praktisch das auch sein mag - aus optischen Gründen auch keines will.
Aber was Packrolle und Tanken anbelangt: ich hatte mir vor zwei Jahre mit meinen Sohn zusammen (Industriemechaniker) einen Gepäckträger selber gebaut.
Wir hatten halt den Vorteil, dass er alle Werkzeuge (Biegewerkzeug, MigMag Schweissen etc.) in der Firma hat und nutzen darf.
Kann man aber auch kaufen.
Vorteil: beim Tanken muss man die Packrolle nicht abnehmen und das Aufsteigen ist auch einfacher, weil die Packrolle etwas niedriger und vor allem weiter hinten ist als auf dem Soziussitz, man läuft also nicht Gefahr beim Beinrüberschwingen an der Packrolle hängen zu bleiben und schlimmstenfalls die Kiste umzustossen.


matthifant

RE: Topcase

#39 von Willy , 06.02.2018 10:58

Zitat von Blechbüchsenarmee im Beitrag #31
Habe eben die (recht seltsame) Antwort von "Polo" auf eine entsprechende Frage gefunden:

------

Antwort von: Isabell (POLO Experte) am 20. November 2017

Bei der Zuladung wird das Topcase nicht mit gerechnet, also 6 kg reine Zuladung. "
https://www.polo-motorrad.de/de/monorack...3c143e609616dc8
------



Verstehe nur ich das nicht ?


Es ist wie mit einer Waschmaschine, 6kilo Zuladung,
egal was die Waschmaschine wiegt
So habe ich die Isabell, (POLO Experte) verstanden


Gruß Willy


2 Mitglieder finden das Top!
 
Willy
Beiträge: 7
Punkte: 14
Registriert am: 02.01.2018


RE: Topcase

#40 von Blechbüchsenarmee , 06.02.2018 11:05

Zitat von Willy im Beitrag #39
[
Es ist wie mit einer Waschmaschine, 6kilo Zuladung,
egal was die Waschmaschine wiegt
So habe ich die Isabell, (POLO Experte) verstanden





Das Zweirad wechselt - die Marke bleibt : HONDA


 
Blechbüchsenarmee
Beiträge: 312
Punkte: 388
Registriert am: 12.12.2017


RE: Topcase

#41 von onkelferdl , 06.02.2018 12:13

Zitat von Willy im Beitrag #39
Es ist wie mit einer Waschmaschine, 6kilo Zuladung,egal was die Waschmaschine wiegt So habe ich die Isabell, (POLO Experte) verstanden


Na endlich haben wir das Thema wieder geerdet.

Zuladung heißt halt im Klartext: So viel darf rein - ohne komplizierte Formel


soichanesechsewiaunsfünfegibt'skoaneviereweilmiadreidezwoaoanzignsan


 
onkelferdl
Beiträge: 631
Punkte: 1.449
Registriert am: 07.12.2017


RE: Topcase

#42 von Blechbüchsenarmee , 06.02.2018 13:15

Zitat von onkelferdl im Beitrag #41

Zuladung heißt halt im Klartext: So viel darf rein - ohne komplizierte Formel




So einfach scheint es leider nicht zu sein, nach deiner Rechnung ist es so

Mein Koffer E 460 ist lt Givi mit 10 kg max. Zuladung angegeben - und du meinst ich dürfte dann 10 kg zuladen..?
Aber das dazu passende Rack läßt nur 6 kg zu - Givi hat mir heute in einer Mail folgendes geantwortet:

---------
"Bei der Zuladung ist es wie folgt.
Die Zuladung sagt immer aus was man noch in den Koffer laden darf. Das heißt Koffer + Zuladung.
Hier müssen Sie sich nach dem schwächsten Glied richten, in dem Fall der Träger mit einer Zuladung von 6kg.
Das heißt Sie können den Koffer auf dem Träger mit 6kg belasten."
-----------


Also schon mal nix mit "So viel darf rein - ohne komplizierte Formel" und schon gar nicht mit "10 kg Zuladung"

Auf meinen Einwand, dass die Koffer ja alleine schon unterschiedliche Gewichte je nach Größe haben - und meine darauf folgende Frage, wie viel denn z.B. einzelne Koffer/mein Koffer an Eigengewicht aufbringen - wußte der dann angerufene Mitarbeiter (ja, ich bin hartnäckig wenn ich etwas verstehen will) keine Antwort. Gewicht der einzelnen Koffer war auch ihm nicht bekannt

Hier kam ja schon von einem anderen Member der Hinweis auf versicherungsrechtliche Aspekte - und glaubt mir (ich hatte mal das Vergnügen bei einem der größten dt. Versicherer zu arbeiten), ein penibler Sachbearbeiter macht es sich "im Fall der Fälle" ganz einfach:

Das aufnehmende Rack ist mit "max 6 kg Zuladung" beschrieben (und nicht wie der Givi Mitarbeiter behauptet "Das heißt Sie können den Koffer auf dem Träger mit 6kg belasten") - der Sachbearbeiter/Gutachter wiegt nach einem Unfall dann das Gewicht der Adapterplatte und des Koffer aus, kommt auf beispielsweise 3 kg Gewicht für beide Teile und damit auf eine maximale weitere Zuladung für den Kofferinhalt von nur noch 3 kg - Ende der Diskussion für ihn.

Hattest du (und nach einem Unfall prüfen die sowas durchaus mal) in deinem Koffer dann aber nachweislich 6 kg Inhalt geladen (lt. Mail Givi ja zulässig) , so hast du das zulässige Limit des aufnehmenden Trägers um 3 kg. (50 %) überschritten - und schon lastet der Versicherer dir eine "Mitschuld" an - und verweigert die Zahlung ganz oder teilweise....

Klingt für manchen jetzt vielleicht etwas "pedantisch", aber so läuft das leider im ungünstigsten Fall - und sollte eine andere Person beim Unfall geschädigt worden sein, ist die gegnerische Versicherung noch viel viel erfinderischer

Daher ärgern mich solche unklaren Angaben zum Gewicht schon gewaltig....


Das Zweirad wechselt - die Marke bleibt : HONDA


 
Blechbüchsenarmee
Beiträge: 312
Punkte: 388
Registriert am: 12.12.2017

zuletzt bearbeitet 06.02.2018 | Top

RE: Topcase

#43 von Vercoquin , 06.02.2018 13:58

Zumindestens für die NCX ist es ganz einfach.
Honda schreibt in der Anbauanleitung für die Gepäckbrücke (NC750X_RC90_Bedienungsanleitung_für_Originalzubehör_20151223193047_5648.pdf) explizit:
Das Gewicht des Gepäcks darf den folgenden Wert nicht überschreiten:
Mit Topcase: 10kg
Ohne Topcase: 10kg

Also: Ein 5l Fässchen könnte passen, mit oder ohne TC;-)


-- Cheers Ray


 
Vercoquin
Beiträge: 398
Punkte: 629
Registriert am: 09.12.2017


RE: Topcase

#44 von onkelferdl , 06.02.2018 14:30

Zitat

"Hattest du (und nach einem Unfall prüfen die sowas durchaus mal) in deinem Koffer dann aber nachweislich 6 kg Inhalt geladen (lt. Mail Givi ja zulässig) , so hast du das zulässige Limit des aufnehmenden Trägers um 3 kg. (50 %) überschritten - und schon lastet der Versicherer dir eine "Mitschuld" an - und verweigert die Zahlung ganz oder teilweise...."


Dazu muss aber das TC nachweislich mitursächlich für den Unfall gewesen sein. Macht nix: Du belastest deine Konstruktion mit 3 kg und ich fahr 2 Kisten Wein damit spazieren (ach ja, ich hab das Original - darf ja 10 kg), wenn mir danach ist .

Frag mich nur, wer im Leben mit Allem immer so auf Kommafünfstellen penibel ist. Kommt sicher für jeden drauf an bei was. Bitte mit dem TC auch nicht über die angegebene Höchstgeschwindigkeit gehen - da könnte der Versicherer ja noch am Ehesten einen Zusammenhang bei Unfall konstruieren. Ich bin damit schon pendelfrei an die Höchstgeschwindigkeit gefahren.


soichanesechsewiaunsfünfegibt'skoaneviereweilmiadreidezwoaoanzignsan


 
onkelferdl
Beiträge: 631
Punkte: 1.449
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 06.02.2018 | Top

RE: Topcase

#45 von matthifant ( gelöscht ) , 06.02.2018 15:28

Die Höchstgeschwindigkeit bei meiner X (193 nach Tacho) bin ich auch mit knallvoller 60 Ltr Gepäckrolle gefahren .
Und da hat auch nix gewackelt.

Ich bin bei sowas eigentlich auch nicht so der Krümelkacker (zumal ich als Ingenieur weiss dass bei solchen Angaben immer auch hinreichend Sicherheitspuffer drin ist), aber das Argument von Blechbüchse mit dem "peniblen" Versicherungssachbearbeiter ist sicher nicht von der Hand zu weisen.


matthifant

RE: Topcase

#46 von KaiS , 06.02.2018 17:25

Aber letztendlich "nach fest kommt ab".
Dann wars das mit der "Ingenieurtechnischen Sicherheitsreserve".


Grüße Kai
NC 750x RC 72
Beipackzettel: In meinen Beiträgen können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Witz und wissenschaftlich nicht belegten, subjektiven Eindrücken und Meinungen enthalten sein. Sollten Namen und Handlungen mit tatsächlichen Personen oder Handlungen übereinstimmen ist dies nicht beabsichtigt, sondern rein zufällig.


 
KaiS
Beiträge: 443
Punkte: 759
Registriert am: 08.12.2017


RE: Topcase

#47 von Vercoquin , 06.02.2018 18:31

Ich war mit dem Beverly auch ab und zu deutlich überladen unterwegs (Schwerer Fahrer, etwas leichtere Sozia, Gepäck) und das Ding zog immer noch recht flott nach Torfhaus hoch. Allerdings waren die Diablo Scooter nach weniger als 6000km bereits abgenutzt und mussten ersetzt werden, und da ich nicht sicher war, ob es mit der Überladung zusammenhing, fuhr ich ab da nicht mehr überladen;-)

Meine Antworten auf die Zuladungsfragen sollten auch nur zur Entwirrung der Problematik beitragen, und waren natürlich nicht als erhobener Zeigefinger gemeint.

Es ist wie mit individuellen Anbauten: Letztlich kann es wie üblich jeder halten wie er will:-)
In manchen Weltgegenden sind ja mitunter auch LKW mit soviel Zuladung unterwegs, dass man den Laster fast nicht mehr sieht;-)


-- Cheers Ray


2 Mitglieder finden das Top!
 
Vercoquin
Beiträge: 398
Punkte: 629
Registriert am: 09.12.2017


RE: Topcase

#48 von matthifant ( gelöscht ) , 11.05.2018 23:02

Eigentlich finde ich TCs auf 'nem Motorrad hässlich, hatte ich weiter oben auch schon mal geschrieben.
ABER so oft ich die Dinger in Gebrauch gesehen habe so oft hab ich gedacht: sch... auf die Optik, die sind extrem praktisch.
Nun ist es so dass meine Kollegen mit denen ich zusammenarbeite diese Woche in eine andere location umgezogen sind, was für mich statt Dienstfahrt Privatfahrt bedeutet => also kann ich bei gutem Wetter auch mit der X in 's Büro fahren, ist billiger als Auto und ich verbinde das Angenehme mit dem Nützlichen ;)
Laptop, Schreibkramss, Jeans und Schuhe kriege ich in den Tankrucksack, muss das dann aber ständig zwischen Tank- und Laptoprucksack hin- und herpacken.
Folglich denke ich seit Anfang der Woche nun doch über ein TC nach, da könnte ich meinen Laptoprucksack einfach reinschmeissen und müsste nichts umpacken.
Angesehen habe ich mir heute u.a. folgende:
https://www.polo-motorrad.de/de/topcase-...carbonlook.html
https://www.louis.de/artikel/givi-top-ca...837ab04a3781326
Die Idee mit dem verstellbaren Volumen gefällt mir sehr gut, dann hätte ich im normalen Alltagsbetrieb ein zwar breites, aber nicht sooo wuchtiges TC, für z.B. Bebra oder ähnliches könnte ich es halt "aufblähen". Verarbeitungsmässig fühlen sich beide gut an (sind ja auch in der gleichen Preisklasse).
Alternativ interessieren mich auch diese:
https://www.polo-motorrad.de/de/topcase-sh48-dark-grey.html
https://www.polo-motorrad.de/de/topcase-sh50-schwarz.html
https://www.louis.de/artikel/givi-top-ca...837ab04a3781326
https://www.louis.de/artikel/givi-maxia-...837ab04a3781326
Ich bin noch nicht sicher ob ich das überhaupt mache, rund 400€ (inklusive Träger) ist ja schon mal 'ne Ansage.
Die um-die-150€-Givis hab ich mir heute auch angesehen, die überzeugen mich aber von der Verarbeitung her nicht (z.B. hakeliger Verschluss), oder die sind schlichtweg zu klein, ich brauche mindestens 55cm Breite.
Ich bin recht unschlüssig ob ich mir ein TC zulege und ob ich mich dann für Givi oder Shad entscheide.
Beide machen auf mich in der gleichen Preislage einen vergleichbaren Eindruck was handling und Verarbeitung anbelangt.
Ich hoffe auf ein paar hilfreiche Kommentare bzw. noch besser Erfahrungen ;)


matthifant
zuletzt bearbeitet 11.05.2018 23:16 | Top

RE: Topcase

#49 von matthifant ( gelöscht ) , 13.05.2018 14:07

Seltsam ... so viele hier im Forum die mit TC unterwegs sind und keiner der mir weiterhelfen kann ?


matthifant

RE: Topcase

#50 von KaiS , 13.05.2018 16:29

Hallo Matthi,
habe auch Koffer und Topcase von Shad.
Bin bisher aber nur mit Koffern gefahren. Tc kommt erst im Sommerurlaub dran, ansonsten macht Shad keinen schlechten Eindruck. Hab für die MSX meiner Tochter auch ein Schad Topcase gekauft. Sowas macht man ja nur, wenn man vorher keine schlechten Erfahrungen gemacht hat.


Grüße Kai
NC 750x RC 72
Beipackzettel: In meinen Beiträgen können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Witz und wissenschaftlich nicht belegten, subjektiven Eindrücken und Meinungen enthalten sein. Sollten Namen und Handlungen mit tatsächlichen Personen oder Handlungen übereinstimmen ist dies nicht beabsichtigt, sondern rein zufällig.


 
KaiS
Beiträge: 443
Punkte: 759
Registriert am: 08.12.2017


   

Kurzes Heck + orig. Honda Seitenkoffer 29l möglich?
Tankrucksack

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 7
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen