Online Radio
FFH Hitradio
FFH Digital - Rock
FFH Digital - Lounge
FFH Digital - Leider Geil
FFH Digital - Party
FFH Digital - iTunes Top40
FFH Digital - Just 90s
FFH Digital - Die 80er
FFH Digital - Schlager Kult
FFH Digital - Soundtrack
FFH Digital - Euro Dance
FFH Digital - Weihnachtsradio
FFH Digital - Nachrichten
N-JOY Livestream
N-JOY Top 100
N-JOY Abstrait
N-JOY Morningshow
N-JOY Hip-Hop
N-JOY Song des Lebens
N-JOY Soundfiles Alternative
N-JOY Pop
Antenne Niedersachsen - On Air
Antenne Niedersachsen - Feel Good
Antenne Niedersachsen - Schlager
Antenne Niedersachsen - Relax
Antenne Niedersachsen - Charts
Antenne Niedersachsen - 80er
Antenne Niedersachsen - 90er
Antenne Niedersachsen - Deutsch
Antenne Niedersachsen - Love
Antenne Niedersachsen - X-Mas
Antenne Niedersachsen - Rock
Antenne Niedersachsen - Oldies
Balus Musikpalast - Manfredo
Radio.de - Sendeliste
Radio.de - Leinehertz
Radio.de - RADIO HANNOVER
Radio.de - NDR 2
Radio.de - Top 100 Station
Radio.de - Electroradio.fm
Radio.de - Deutschlandfunk
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Husqvarna Vitpilen 701/401 & Svartpilen 401

#1 von sin_moto , 18.12.2017 13:16

Wem die „Royal Enfield“ zu sehr nach „retro“ ausschaut, der kann sich vielleicht mit der eigenwilligen Linienführung der Husqvarna-Schwestern eher anfreunden.



Aus der Januarausgabe der Motorrad News:

Husqvarna Vitpilen 701/401 & Svartpilen 401

PFEILE IM KÖCHER

Auf der Suche nach einer geeigneten Nische für die vor fünf Jahren von BMW zugekaufte Konzern-Tochter Husqvarna entschied sich die KTM-Führung für das Sujet des City-Sportlers.

Das endgültige Rezept erinnert an ein beliebtes schwedisches Möbelhaus: mutiges Design, kombiniert mit schwierig auszusprechenden Produktnamen. Am ehestem lassen sich die beiden Vitpilen-Modelle („Weißer Pfeil“) als Ableger der Duke 390/690 betrachten. Die kernigen Einzylinder haben sich also bereits bewährt.

Die extrem kurzen Ramenhecks sehen scharf aus, besonders praktisch oder vielseitig sind sie natürlich nicht. Entscheidende Verkaufsfaktoren dürften das polarisierende Design und der Preis sein: Die Vitpilen 701 ist haarscharf unterhalb der magischen 10.000-Euro-Schwelle platziert, 75 PS und 166 Kilo vollgetankt versprechen auch auf der Landstraße volle Dynamik.
Mit einem Augenzwinkern dockt dann das Schwestermodell Svartpilen 401 bei der Scrambler-Welle an. Der „Schwarze Pfeil“ trägt eine etwas gröber gezeichnete Tank-Sitzbank-Linie, Speichenräder mit Stollenbereifung und einen höheren Lenker.

Ein paar Technische Daten (Vitpilen 701 / Svartpilen + Vitpilen 401)

Motor: Einzylinder Viertakt / Einzylinder Viertakt
Hubraum: 693 cm³ / 375 cm³
Leistung 75 PS bei 8500/min / 43 PS bei 9000/min
Drehmoment: 72 Nm bei 6750/min / 37Nm bei 7000/min
Sitzhöhe: 83 cm / 83,5 cm
Tankinhalt: 12 Liter / 9,5 Liter
Leegewicht: 166 kg / 157 kg
Preis: 9895 € / 6295 €


Es grüßt

sin_ikea


 
sin_moto
Beiträge: 245
Punkte: 402
Registriert am: 07.12.2017
FT Forengedächtnis


RE: Husqvarna Vitpilen 701/401 & Svartpilen 401

#2 von aGentleBiker , 18.12.2017 13:18

Oder wie ich sagen würde: Wer KTM-Technik cool aber die KTM-Optik grottig findet, der sollte sich mal die Husqvarnas reinziehen!
Mein optischer Favorit die Vitpilen 401


 
aGentleBiker
Beiträge: 223
Punkte: 341
Registriert am: 07.12.2017


RE: Husqvarna Vitpilen 701/401 & Svartpilen 401

#3 von dobbi-p , 18.12.2017 13:54

So unterscheiden sich die Geschmäcker. Was ja auch gut ist. Ich find die ja sowas von grottig mit ohne Hinterteil, da ist ja der neue KTM Scheinwerfer in Edvard Munch-Optik noch schön dagegen. https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Schrei


Gruß aus Mittelhessen, Peter


 
dobbi-p
Beiträge: 105
Punkte: 168
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 18.12.2017 | Top

RE: Husqvarna Vitpilen 701/401 & Svartpilen 401

#4 von aGentleBiker , 18.12.2017 14:47

Richtig! Geschmäcker sind wie Arschlöcher sagt man jeder hat ein... ;)
Ich mag diese Endurooptik wie sie KTM baut nicht. Den Scheinwerfer am wenigsten. Generell bin ich baff das so viele ein "Adventurebike" einem schicken Nakedbike vorziehen, aber solange sie noch schicke Nakedbikes bauen ist ja für mich alles in Ordnung!
Ds geht sogar so weit bei mir ... "man ist diese vitpilen heiss, aber die swartpilen, geht ja gar nicht!"


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
aGentleBiker
Beiträge: 223
Punkte: 341
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 18.12.2017 | Top

RE: Husqvarna Vitpilen 701/401 & Svartpilen 401

#5 von dobbi-p , 18.12.2017 15:05

Mein ästhetisches Empfinden stört einfach das fehlende Hinterteil.
"Adventurebikes" treffen wie SUVs einfach den Zeitgeist. So ganz nachvollziehen kann ich das auch nicht. Wobei ich die X ausdrücklich nicht als "Adventurebike" sehe. Im Gelände ist der schwere Eimer doch genauso untauglich wie die S. Aber für meine langen Haxen ist die X einfach besser. Optisch stört mich der angedeutete Entenschnabel schon etwas.


Gruß aus Mittelhessen, Peter


1 Mitglied findet das Top!
 
dobbi-p
Beiträge: 105
Punkte: 168
Registriert am: 07.12.2017


RE: Husqvarna Vitpilen 701/401 & Svartpilen 401

#6 von BW , 18.12.2017 18:41

Die Vitpilen 701 finde ich rattenscharf, allerdings müsste ein konventionellen Kennzeichenhalter dran.

701.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
So wie hier!


Volljährig aber niemals erwachsen!


Beitrag löschen | Benutzer verwarnen | Benutzer sperren


2 Mitglieder finden das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
BW
Beiträge: 524
Punkte: 668
Registriert am: 06.12.2017

zuletzt bearbeitet 18.12.2017 | Top

RE: Husqvarna Vitpilen 701/401 & Svartpilen 401

#7 von nc-ruhr , 18.12.2017 19:10

Auf jeden Fall innovatives Design, bin mal gespannt wie die im Original wirken.

Interessant wird auch die KTM 390 Scrambler, soll in 2018 kommen...


VG

Rainer


 
nc-ruhr
Beiträge: 92
Punkte: 142
Registriert am: 08.12.2017


RE: Husqvarna Vitpilen 701/401 & Svartpilen 401

#8 von sin_moto , 18.12.2017 20:22

Zitat von BW im Beitrag #6
Die Vitpilen 701 finde ich rattenscharf, allerdings müsste ein konventionellen Kennzeichenhalter dran.


So wie hier!


"Rattenscharf" ist ein Begriff, den man in Bezug auf die Husqvarnas durchaus gelten lassen kann....
Aber wenn ich mir die Sitzbank so anschaue... könnte sein, dass da nachgebessert werden muss.

Es grüßt
sin_moto


 
sin_moto
Beiträge: 245
Punkte: 402
Registriert am: 07.12.2017
FT Forengedächtnis


RE: Husqvarna Vitpilen 701/401 & Svartpilen 401

#9 von sin_moto , 19.01.2018 18:29

Hier ein Video von 1000PS mit Preisangabe über die 400er und 700er Modelle:

https://www.youtube.com/watch?v=H7Oq_bRiXQo <----

Es grüßt
sin_moto,
der eine Probefahrt machen möchte...


 
sin_moto
Beiträge: 245
Punkte: 402
Registriert am: 07.12.2017
FT Forengedächtnis


RE: Husqvarna Vitpilen 701/401 & Svartpilen 401

#10 von nc-ruhr , 19.01.2018 19:09

im Vergleich zu den Dukes einfach zu teuer,

wenn Einzylinder dann KTM


VG

Rainer


 
nc-ruhr
Beiträge: 92
Punkte: 142
Registriert am: 08.12.2017

zuletzt bearbeitet 19.01.2018 | Top

RE: Husqvarna Vitpilen 701/401 & Svartpilen 401

#11 von Macfak , 19.01.2018 19:11

Wie gesagt Geschmäcker sind verschiedenen.
Ich zb. Finde das Ding extrem Hässlich.


Für meine Rechtschreibung kann ich als Legastheniker keine Gewähr übernehmen!


2 Mitglieder finden das Top!
 
Macfak
Beiträge: 314
Punkte: 522
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 19.01.2018 | Top

RE: Husqvarna Vitpilen 701/401 & Svartpilen 401

#12 von Gauvain , 19.01.2018 19:27

Haben ein bisschen was von DDR-Designstudien ...


1 Mitglied findet das Top!
 
Gauvain
Beiträge: 51
Punkte: 87
Registriert am: 16.01.2018


RE: Husqvarna Vitpilen 701/401 & Svartpilen 401

#13 von Spieß 58 , 19.01.2018 20:14

Zitat von Gauvain im Beitrag #12
Haben ein bisschen was von DDR-Designstudien ...


Was soll den der Vergleich?


Grüße Klaus


 
Spieß 58
Beiträge: 187
Punkte: 350
Registriert am: 07.12.2017


RE: Husqvarna Vitpilen 701/401 & Svartpilen 401

#14 von fish , 19.01.2018 20:23

Zitat von Spieß 58 im Beitrag #13
Zitat von Gauvain im Beitrag #12
Haben ein bisschen was von DDR-Designstudien ...


Was soll den der Vergleich?



Darf ich mich als Designer mal einschalten, bevor man Gauvain des Ossi-Bashings bezichtigt? Fast jedes Land hat eine eigene Design/Formensprache (die sich natürlich laufend verändert). Ich denke nicht, dass das in irgendweiner Form abwertend gemeint war.


Liebe Grüße von Fish

----- Einfachheit ist das Resultat der Reife. ----


 
fish
Beiträge: 263
Punkte: 389
Registriert am: 08.12.2017


RE: Husqvarna Vitpilen 701/401 & Svartpilen 401

#15 von Spieß 58 , 19.01.2018 20:54

Guten abend,
es war nicht meine Absicht eine Diskussion los zu treten oder Gauvain des Ossi-Bashings zu bezichtigen.
Ich kenne nur keine DDR-Designstudie die annähernd so aussah wie die Husqvarna Vitpilen 701/401 oder Svartpilen 401.
Falls doch, lasse ich mich gern eines besseren belehren.


Grüße Klaus


1 Mitglied findet das Top!
 
Spieß 58
Beiträge: 187
Punkte: 350
Registriert am: 07.12.2017


RE: Husqvarna Vitpilen 701/401 & Svartpilen 401

#16 von Asna , 19.01.2018 21:44

denke er spricht das puristische luftige design an. eine möglichkeit das fahrzeug recht preiswert auf den markt zu bringen. aber hier denke ich, sind das richtige performer.
und 10k für 75 ps sicherlich nicht der preisleistungssieger.


 
Asna
Beiträge: 106
Punkte: 127
Registriert am: 29.12.2017


RE: Husqvarna Vitpilen 701/401 & Svartpilen 401

#17 von BW , 19.01.2018 21:58

Zitat von Asna im Beitrag #16
und 10k für 75 ps sicherlich nicht der preisleistungssieger.

Stimmt, selbst ein gebrauchter China-Roller bietet da mehr Leistung pro Euro!

Leistung ist nicht alles und 75 PS bei 160 kg sind mehr als genug!
Und je nach Streckenprofil kann auch die 401 richtig Spaß machen. Aber 6,3K für nur 44 PS sind vermutlich indiskutabel ...


Volljährig aber niemals erwachsen!


Beitrag löschen | Benutzer verwarnen | Benutzer sperren


 
BW
Beiträge: 524
Punkte: 668
Registriert am: 06.12.2017


RE: Husqvarna Vitpilen 701/401 & Svartpilen 401

#18 von Asna , 19.01.2018 22:19

jo ich hab auf meinem sh125 die engen landstrassen und wegerl immer ne schöne fahrt bei 14ps... aber das meinte ich nicht.
ich dachte eher an die zielgruppe der beiden husqvarna. btw. ich fahre auch eine husqvarna enduro. verarbeitung und der durchdachte aufbau
des motorrades sind ganz oben. ich denke hier bei den strassensingles wird man von daher auch viel erwarten dürfen, auch wenn die optik eine ungewohnte ist...


 
Asna
Beiträge: 106
Punkte: 127
Registriert am: 29.12.2017


RE: Husqvarna Vitpilen 701/401 & Svartpilen 401

#19 von bike-didi , 19.01.2018 22:24




Viele Grüße aus dem Sauerland
Didi

"Mehr Spaß pro KM statt mehr KM pro Stunde"

Duke 1: Duke 2:


5 Mitglieder finden das Top!
 
bike-didi
Beiträge: 616
Punkte: 986
Registriert am: 06.12.2017


RE: Husqvarna Vitpilen 701/401 & Svartpilen 401

#20 von NC700 , 19.01.2018 22:47



seh'n wir uns nicht in dieser Welt,
dann seh'n wir uns in ..Bebra ?..

Grüße aus
Heinz


 
NC700
Beiträge: 953
Punkte: 1.464
Registriert am: 06.12.2017

zuletzt bearbeitet 19.01.2018 | Top

RE: Husqvarna Vitpilen 701/401 & Svartpilen 401

#21 von sin_moto , 20.01.2018 01:23

DDR-Designstudien?
Schon allein vor den 400er-Modellen hätten wir gekniet, wenn so was wirklich mal umgesetzt worden wäre….
Die doppelte Leistung bei ungefähr gleichem Gewicht wie das Spitzenmodell ETZ 250/251 in Verbindung mit einer Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h + diese geniale Optik….
Ich glaube, kein einziger (männlicher) Jugendlicher aus der Deutschen Demokratischen Republik hätte sich ernsthaft die Frage gestellt, ob er so was haben möchte, sondern immer nur, wie um Himmels Willen der Kaufpreis aufgebracht werden kann….

Es grüßt
sin_moto,
der denkt, dass die großen 700er unter das DDR-Waffengesetz gefallen- und deshalb sofort verboten worden wären...


2 Mitglieder finden das Top!
 
sin_moto
Beiträge: 245
Punkte: 402
Registriert am: 07.12.2017
FT Forengedächtnis


RE: Husqvarna Vitpilen 701/401 & Svartpilen 401

#22 von KaiS , 20.01.2018 10:23

Solche Möps wären ja schneller als die Polizei und somit sowieso nicht erlaubt worden. Wäre aber trotzdem cool gewesen, Sin.
Wir hätten, mal abgesehen von dem Kaufpreis, die Dinger mit jugendlichen 18 Jahren fahren dürfen und nicht wie heute, bis ins gefühlte Rentenalter von über 20 warten müssen.


Grüße Kai
NC 750x RC 72
Beipackzettel: In meinen Beiträgen können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Witz und wissenschaftlich nicht belegten, subjektiven Eindrücken und Meinungen enthalten sein. Sollten Namen und Handlungen mit tatsächlichen Personen oder Handlungen übereinstimmen ist dies nicht beabsichtigt, sondern rein zufällig.


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
KaiS
Beiträge: 267
Punkte: 389
Registriert am: 08.12.2017


RE: Husqvarna Vitpilen 701/401 & Svartpilen 401

#23 von KaiS , 20.01.2018 10:53

Wer selbst MZ gefahren ist wird die Spiegel und den Rundscheinwerfer gleich in die ETZ-Baureihe einsortiert haben.
Greift Husquarna etwa ins MZ-Ersatzteilelager??


Grüße Kai
NC 750x RC 72
Beipackzettel: In meinen Beiträgen können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Witz und wissenschaftlich nicht belegten, subjektiven Eindrücken und Meinungen enthalten sein. Sollten Namen und Handlungen mit tatsächlichen Personen oder Handlungen übereinstimmen ist dies nicht beabsichtigt, sondern rein zufällig.


 
KaiS
Beiträge: 267
Punkte: 389
Registriert am: 08.12.2017


RE: Husqvarna Vitpilen 701/401 & Svartpilen 401

#24 von fish , 20.01.2018 12:16

Zitat von Spieß 58 im Beitrag #15
Guten abend,
es war nicht meine Absicht eine Diskussion los zu treten oder Gauvain des Ossi-Bashings zu bezichtigen.
Ich kenne nur keine DDR-Designstudie die annähernd so aussah wie die Husqvarna Vitpilen 701/401 oder Svartpilen 401.
Falls doch, lasse ich mich gern eines besseren belehren.


Hallo Spieß 58;

ich denke, hier geht es nicht explizizt um Designstudien am Motorrad, sondern um einen ersten, kaum fassbaren und schwer zu vermittelnden Eindruck. Und der entspricht auch in meinen Augen durchaus ganz allgemein hochwertigem "Ostblock-Design": Saubere Arbeit (vom Design her ), eine gewisse Reduktion und Ordnungsliebe, alles "irgendwie" prima, aber da bleibt etwas, das für uns nicht passt.Schwer zu fassen. Eher ein Gefühl. So etwas "Schräges", das nicht verspielt ist, sondern irgendeine Reminiszenz an frühere Jahrzehnte darstellt oder gar auf einen Materialmangel hindeudet. So ein bisschen "Opa" - aber das ist eben nicht der Opa, denn wir Westler kennen.

So gesehen, haben die österreichischen Designer einen 1a Job gemacht. Ob sich das verkauft, ist eine andere Frage. Ich vermute, dass dieses Design eine längere "Gewöhnungszeit" braucht - ähnlich wie damals der (eigentlich für junge Erwachsene gedachte) 190er Benz mit dem Keilheck, der nach erstem großen Aufschrei in der Nation (auch die BILD hatte damals den Untergang der deutschen Autobaukunst beschworen) letztendlich DAS Rentnerfahrzeug mit hohen Stückzahlen wurde.

Auf jeden Fall finde ich den Mut klasse (auch den von Honda mit der Vultus). Wir brauchen im heutigen Einheitsbrei Fahrzeuge, die sich absetzen oder gar polarisieren.


Liebe Grüße von Fish

----- Einfachheit ist das Resultat der Reife. ----


1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
fish
Beiträge: 263
Punkte: 389
Registriert am: 08.12.2017


RE: Husqvarna Vitpilen 701/401 & Svartpilen 401

#25 von X-Man , 20.01.2018 14:37

Zitat von fish im Beitrag #24


ich denke, hier geht es nicht explizizt um Designstudien am Motorrad, sondern um einen ersten, kaum fassbaren und schwer zu vermittelnden Eindruck. Und der entspricht auch in meinen Augen durchaus ganz allgemein hochwertigem "Ostblock-Design": Saubere Arbeit (vom Design her ), eine gewisse Reduktion und Ordnungsliebe, alles "irgendwie" prima, aber da bleibt etwas, das für uns nicht passt.Schwer zu fassen. Eher ein Gefühl. So etwas "Schräges", das nicht verspielt ist, sondern irgendeine Reminiszenz an frühere Jahrzehnte darstellt oder gar auf einen Materialmangel hindeudet. So ein bisschen "Opa" - aber das ist eben nicht der Opa, denn wir Westler kennen.

(...)

Auf jeden Fall finde ich den Mut klasse (auch den von Honda mit der Vultus). Wir brauchen im heutigen Einheitsbrei Fahrzeuge, die sich absetzen oder gar polarisieren.


Mein erster spontaner Eindruck war: Bakelit.
Die Tank-Sitzbank-Heck-Einheit assoziiere ich mit Kunststoff-Wärmepressverfahren der einfacheren Art, das Design mit dem Begriff des sozialistischen Retro-Futurismus der 60er Jahre in seiner technischen Interpretation. Das hat so etwas ungewollt Verspieltes an sich, eine naive Ausdrucksform, spartanisch anstelle von üppig, kompakt statt ästhetisch-filigran. Es soll den Eindruck des robust-unverwüstlichen vermitteln. War Design im ursprünglichen Kontext ein Nebenprodukt der Funktion, sind Design-Elemente jener Ära in der heutigen Zeit mehr eine Frage von Stil und Zeitgeist und ergänzen die moderne Technik nur marginal.

Natürlich wird man für das Vitpilen-Desing keine 1:1-Vorlage finden, aber diese Form der Reduktion und - schöner Begriff: Ordnungsliebe - erinnert durchaus an die ehemalige Ostblockvariante des Minimal-Maximal-Prinzips, also aus wenigen Mitteln produktionstechnischer Möglichkeiten ein Maximum an Stückzahlen und Nutzen herausziehen.

Mir gefällt die Optik dieses "Bakelit Bike" nicht besonders. Es erscheint durchaus wertig und auf eine schräge Weise modern, aber die Reminiszenzen, ob nun gewollt oder eher zufällig, zielen haarscharf an meinem Geschmack vorbei. Es bleibt ein Gefühl der Extravaganz, was ich speziell bei Motorrädern nicht so sehr schätze. Ähnliche "Probleme" habe ich mit der Sugomi-Optik von Kawasaki und manchen Kiska-Ergüssen aus dem Hause KTM.

Gruß
Jörg


https://crypterionworld.tumblr.com/


2 Mitglieder finden das Top!
 
X-Man
Beiträge: 276
Punkte: 347
Registriert am: 23.12.2017


   

Ride 2 für Playstation 4
Der Volksvertreter

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 9
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen