Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Neu und schon kaputt?

#1 von krid.of-k , 31.05.2018 22:25

Hallo zusammen,

habe heute (31.05.2018) meine „fast“ neue Honda NC750S Bj.: 2017 in Bissendorf abgeholt,
nach ca. 80Km ist mir der Defekt aufgefallen, vorne links Federbein leckt (verliert Öl),
morgen erst einmal zu meinem FHH (Wesel).
IMG_1720.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG_1713.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG_1705.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG_1712.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


bis denne
Dirk K. aka krid.of-k

Hyundai i30
Honda NC 750 S DCT
Daelim Otello 125 fi


 
krid.of-k
Beiträge: 148
Punkte: 357
Registriert am: 26.05.2018

zuletzt bearbeitet 31.05.2018 | Top

RE: Neu und schon kaputt?

#2 von Scootertourist , 31.05.2018 22:34

Hi,

ärgerlich, kann aber durchaus mal passieren. Dafür steht die Garantie gerade.

Viele Grüße, Alex


 
Scootertourist
Beiträge: 1.090
Punkte: 1.576
Registriert am: 07.12.2017


RE: Neu und schon kaputt?

#3 von Münsterland ( gelöscht ) , 31.05.2018 22:39

FHH in Wesel? Kann nur Schmitz&Peters sein. Da bist du auf jeden Fall gut aufgehoben.


1 Mitglied findet das Top!
Münsterland

RE: Neu und schon kaputt?

#4 von batchman , 01.06.2018 11:38

Das ist ja total blöd ... da freuste dich auf den ersten Ausritt und dann sowas. Hoffentlich hast du einen Hänger zum Transport.

P.S Deine Fahrgestellnr. ist nur 4 Zahlen von meiner entfernt .. xxxx27 zu xxxx23. Sind wohl direkt hintereinander gebaut worden


 
batchman
Beiträge: 11
Punkte: 18
Registriert am: 27.05.2018


RE: Neu und schon kaputt?

#5 von Tourer , 01.06.2018 11:44

Ja, der Teufel steckt manchmal im Detail. Würde mich auch total ärgern. Lass die aber trotzdem nicht den Spaß verderben, denn die NC ist wirklich sehr robust und zuverlässig. Auch wenn das jetzt nicht den Anschein macht.
Grüße Andy


Zwei Kolben sind genug um Spaß zu haben


 
Tourer
Beiträge: 569
Punkte: 819
Registriert am: 18.12.2017


RE: Neu und schon kaputt?

#6 von Lorenz , 01.06.2018 11:46

Hallo,

natürlich muss das repariert werden. Aber deswegen würde ich nicht das Motorrad auf einem Hänger zur Werkstatt bringen. Ich hatte mal einen ähnlichen Schaden auf einer meiner Sommertouren entdeckt. Ich fuhr die Tour in Ruhe zu Ende. Das waren über 2000 Kilometer.

Lorenz


 
Lorenz
Beiträge: 594
Punkte: 852
Registriert am: 14.12.2017


RE: Neu und schon kaputt?

#7 von DonS ( gelöscht ) , 01.06.2018 11:56

Ohne Stess in die Werkstatt.
Dort bekommst Du einen neuen Holm und gut is’!


1 Mitglied findet das Top!
DonS

RE: Neu und schon kaputt?

#8 von Münsterland ( gelöscht ) , 01.06.2018 12:10

Du könntest als Erste-Hilfe-Maßnahme die Staubschutzkappe vorsichtig hochschieben und einen schmalen Stoffstreifen um um das Standrohr legen. Dann die Kappe wieder drauf drücken. Das erhöht den Druck auf den Simmerring der sich dann fest an das Standrohr presst. Das sollte den Ölaustritt erheblich verringern oder sogar ganz stoppen.


1 Mitglied findet das Top!
Münsterland

RE: Neu und schon kaputt?

#9 von Pietzt , 01.06.2018 12:51

Hauptsache es läuft nix am Holm runter.

Pietzt


 
Pietzt
Beiträge: 922
Punkte: 1.774
Registriert am: 17.12.2017


RE: Neu und schon kaputt?

#10 von pietn , 01.06.2018 21:58

So lange wies links ist und nicht auf die Bremsscheibe kleckert,(wie es bei mir mal war...) kannst beruhigt in die Werkstatt fahrn und Deinen Text aufsagen...


Ride on
Pietn
du kannst di dreihen as du wullt - de Mors blifft jümmers achtern!


 
pietn
Beiträge: 240
Punkte: 336
Registriert am: 06.12.2017


RE: Neu und schon kaputt?

#11 von andy 292 , 01.06.2018 22:09

Ich hoffe, dein HH wird dir kostenlos helfen.
Bei mir war der rechte Dichtring kaputt und mir wurde gesagt, dass es ein Verschleißteil sei und somit von der Gewährleistung/Garantie/Kulanz ausgenommen ist.

Ich musste dafür echt bezahlen! Wieviel kann ich nicht sagen, weil es im Rahmen der 12.000er Inspektion gemacht wurde.

Berichte doch bitte, wie dein Fall ausgegangen ist!

Gruß
Andy


 
andy 292
Beiträge: 381
Punkte: 546
Registriert am: 09.12.2017

zuletzt bearbeitet 01.06.2018 | Top

RE: Neu und schon kaputt?

#12 von Udo64 , 02.06.2018 09:38

Das ist auf jeden Fall ein Fall für die Gewährleistung, da der Defekt vor Übergabe vorhanden war. Der Händler kann sich da auch nicht rausreden, da im 1/2 Jahr die umgekehrte Beweislast gilt. Und die Garantie ist in diesen Fall irrelevant.
Im übrigen wird ein guter Händler erst gar nicht versuchen sich raus zu reden. Alles wird gut :)


Viele Grüsse
Udo


1 Mitglied findet das Top!
 
Udo64
Beiträge: 102
Punkte: 126
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 02.06.2018 | Top

RE: Neu und schon kaputt?

#13 von krid.of-k , 02.06.2018 13:48

War heute beim freundlichem FHH, so aktueller Stand,
Defekt wird via Garantie Repariert aber Termin in ca. 3 Wochen (22.06.2018) und am besten nicht mehr Nutzen.

Ich bin reichlich angepi**t

Bin am Überlegen den Händler in Bissendorf anzurufen das er das Motorrad wieder defekt abholen kann . . .

Was soll ich mit einem 7.000 € teurem defekten Fahrzeug was ich nicht nutzen kann?


bis denne
Dirk K. aka krid.of-k

Hyundai i30
Honda NC 750 S DCT
Daelim Otello 125 fi


 
krid.of-k
Beiträge: 148
Punkte: 357
Registriert am: 26.05.2018


RE: Neu und schon kaputt?

#14 von fish , 02.06.2018 14:12

Was habt Ihr bloß für FHH??? Entweder Ersatzfahrtzeug oder Reparatur in vertretbarem Zeitraum oder fiananzieller Ausgleich!


Liebe Grüße von Fish

----- Einfachheit ist das Resultat der Reife. ----


1 Mitglied findet das Top!
 
fish
Beiträge: 600
Punkte: 1.069
Registriert am: 08.12.2017


RE: Neu und schon kaputt?

#15 von Scootertourist , 02.06.2018 15:54

Hi,

oh-oh.... Da will man einen neuen Kunden vergraulen. Solche Reparaturen werden "dazwischen" geschoben, allein schon um den Kunden zu zeigen wie Wertvoll er ist....

Viele Grüße, Alex


2 Mitglieder finden das Top!
 
Scootertourist
Beiträge: 1.090
Punkte: 1.576
Registriert am: 07.12.2017


RE: Neu und schon kaputt?

#16 von Münsterland ( gelöscht ) , 02.06.2018 22:34

Zitat von fish im Beitrag #14
Was habt Ihr bloß für FHH??? Entweder Ersatzfahrtzeug oder Reparatur in vertretbarem Zeitraum oder fiananzieller Ausgleich!


Zitat von Scootertourist im Beitrag #15
Hi,

oh-oh.... Da will man einen neuen Kunden vergraulen. Solche Reparaturen werden "dazwischen" geschoben, allein schon um den Kunden zu zeigen wie Wertvoll er ist....

Viele Grüße, Alex


Ich mische mich mal kurz ein da ich sowohl den betreffenden FHH als auch die Arbeit in einer Zweiradwerkstatt/Verkauf kenne (Hab das seinerzeit gelernt).
Das defekte Fahrzeug um das es hier geht wurde nicht bei diesem FHH gekauft sondern soll lediglich dort repariert werden. Die Reparatur "dazwischen schieben" ist aufgrund der Hochsaison nur schlecht möglich. Die Termine sind sehr eng getaktet weil die Werkstatt jetzt in der Saison ihr Geld verdient. Im Spätherbst/Winter wäre das wahrscheinlich kein Problem.
Ein Ersatzfahrzeug wird von Honda nicht bezahlt. Wenn es ein Ersatzfahrzeug gibt, dann auf Kosten des FHH. Da dieser aber weder den Schaden zu verantworten hat, noch das Fahrzeug verkauft hat, wird er dir kein Ersatzfahrzeug geben.
Mein Tip wäre, den Händler bei dem Dirk das Fahrzeug gekauft hat zu kontaktieren. Der steht unter Zugzwang weil er ein defektes Fahrzeug verkauft hat. Er soll das Fahrzeug abholen da es nicht mehr fahrbereit ist, reparieren und wieder bringen.
Desweiteren sollte Dirk mit diesem Fahrzeug tatsächlich nicht mehr fahren da der Ölverlust doch erheblich ist. Ich könnte mir vorstellen das bei einer Vollbremsung die Gabel durchschlägt da die linke Seite quasi keine Dämpfung mehr hat und die rechte Seite die gesamte Kraft alleine aufnehmen muss. Mal ganz abgesehen davon das er sich mit dem Öl sowohl selber als auch das Motorrad und den nachfolgenden Verkehr einsaut.
Das ist meine Meinung. Ich will hier niemanden in Schutz nehmen auch wenn das vielleicht so aussieht.


5 Mitglieder finden das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
Münsterland

RE: Neu und schon kaputt?

#17 von Scootertourist , 02.06.2018 22:37

Hi Ingo,

OK. die Sache sieht jetzt anders aus. Ich dachte das Fahrzeug ist auch da gekauft.

Viele Grüße, Alex


 
Scootertourist
Beiträge: 1.090
Punkte: 1.576
Registriert am: 07.12.2017


RE: Neu und schon kaputt?

#18 von DonS ( gelöscht ) , 02.06.2018 22:49

Also das Theater das Fahrzeug vom Verkäufer abholen, reparieren und wieder zurückbringen zu lassen, würde ich mir nicht geben.
Ich ließe es beim nächsten 😀 erledigen und den Verkäufer würde ich ernsthaft auffordern zumindest die Kosten eines Ersatzfahrzeuges in der Werkstatt zu übernehmen bzw. sich was einfallen zu lassen.
Mal sehen was der dann dazu sagt.


1 Mitglied hat sich bedankt!
DonS

RE: Neu und schon kaputt?

#19 von Münsterland ( gelöscht ) , 02.06.2018 22:52

Zitat von krid.of-k im Beitrag #1
Hallo zusammen,

habe heute (31.05.2018) meine „fast“ neue Honda NC750S Bj.: 2017 in Bissendorf abgeholt,
nach ca. 80Km ist mir der Defekt aufgefallen, vorne links Federbein leckt (verliert Öl),
morgen erst einmal zu meinem FHH (Wesel).


@Scootertourist: Dirk hat die in Bissendorf gekauft und will sie in Wesel reparieren lassen.

Ich habe mir gerade nochmal die Fotos angeschaut und meine, dort was gefunden zu haben.
Inkedf18t847p16321n2_jBtCKlnH_LI.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
f18t847p16321n5_HIdjcbwf.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Diese zwei Punkte die direkt übereinander liegen, sehen mir doch sehr verdächtig nach Dellen aus. Das könnte der Grund für den defekten Simmerring sein.


1 Mitglied findet das Top!
Münsterland

RE: Neu und schon kaputt?

#20 von krid.of-k , 01.07.2018 19:54

Mahlzeit an alle,

Wollte nur mal kurz einen Abschlussbericht abgeben, Maschine am Donnerstag 21.06.2018 17:15Uhr beim HH abgegeben (Garantie Reparatur / Tieferlegung), am Freitag um 16:45 bekam ich einen Anruf das ich die Maschine abholen kann, die Tieferlegung hat mich 260,09EUR (AW 120,13EUR / Mat 139,95EUR) am Sonntag und am Montag mal eben nen Runde gedreht und jetzt warte ich schon wieder auf einen Werkstattermin (1.000Km Inspektion). Kann man mit der Maschine auch was Sinnvolles machen ausser auf Reparutur / Inspektions Termine zu warten, erhlich gesagt habe ich mir die Anfangszeit mit meinem neuen Motorrad anders vorgestellt.


bis denne
Dirk K. aka krid.of-k

Hyundai i30
Honda NC 750 S DCT
Daelim Otello 125 fi


 
krid.of-k
Beiträge: 148
Punkte: 357
Registriert am: 26.05.2018


RE: Neu und schon kaputt?

#21 von Teerherz , 01.07.2018 21:12

Warum hast du denn die Inspektion nicht gleich mitmachen lassen? Bei der 1000er geht es ja nicht wirlich um ein paar Kilometer zu frü oder zu spät. Hauptsächlich soll ja das Öl gewechselt werden. Aber jetzt hast du ja wenigstens Zeit um die ein paar WM-Spiele anzuschauen ;-)


Der Sinn des Lebens ist es glücklich zu sein (Dalaih Lama)


 
Teerherz
Beiträge: 126
Punkte: 259
Registriert am: 10.12.2017


RE: Neu und schon kaputt?

#22 von fish , 01.07.2018 22:39

Zitat von krid.of-k im Beitrag #20
Mahlzeit an alle,

Wollte nur mal kurz einen Abschlussbericht abgeben, Maschine am Donnerstag 21.06.2018 17:15Uhr beim HH abgegeben (Garantie Reparatur / Tieferlegung), am Freitag um 16:45 bekam ich einen Anruf das ich die Maschine abholen kann, die Tieferlegung hat mich 260,09EUR (AW 120,13EUR / Mat 139,95EUR) am Sonntag und am Montag mal eben nen Runde gedreht und jetzt warte ich schon wieder auf einen Werkstattermin (1.000Km Inspektion). Kann man mit der Maschine auch was Sinnvolles machen ausser auf Reparutur / Inspektions Termine zu warten, erhlich gesagt habe ich mir die Anfangszeit mit meinem neuen Motorrad anders vorgestellt.


Das Problem ist nicht die Maschine. Sondern der Händler. Auf einen 1.000er Termin wartet man nicht!!!!


Liebe Grüße von Fish

----- Einfachheit ist das Resultat der Reife. ----


 
fish
Beiträge: 600
Punkte: 1.069
Registriert am: 08.12.2017


   

Wird doch wohl nix schlimmes sein?
Drehomemte müsste ich Wissen

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 5
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz