Online Radio
FFH Hitradio
FFH Digital - Rock
FFH Digital - Lounge
FFH Digital - Leider Geil
FFH Digital - Party
FFH Digital - iTunes Top40
FFH Digital - Just 90s
FFH Digital - Die 80er
FFH Digital - Schlager Kult
FFH Digital - Soundtrack
FFH Digital - Euro Dance
FFH Digital - Weihnachtsradio
FFH Digital - Nachrichten
N-JOY Livestream
N-JOY Top 100
N-JOY Abstrait
N-JOY Morningshow
N-JOY Hip-Hop
N-JOY Song des Lebens
N-JOY Soundfiles Alternative
N-JOY Pop
Antenne Niedersachsen - On Air
Antenne Niedersachsen - Feel Good
Antenne Niedersachsen - Schlager
Antenne Niedersachsen - Relax
Antenne Niedersachsen - Charts
Antenne Niedersachsen - 80er
Antenne Niedersachsen - 90er
Antenne Niedersachsen - Deutsch
Antenne Niedersachsen - Love
Antenne Niedersachsen - X-Mas
Antenne Niedersachsen - Rock
Antenne Niedersachsen - Oldies
Balus Musikpalast - Manfredo
Radio.de - Sendeliste
Radio.de - Leinehertz
Radio.de - RADIO HANNOVER
Radio.de - NDR 2
Radio.de - Top 100 Station
Radio.de - Electroradio.fm
Radio.de - Deutschlandfunk
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Unfall, weil mich ein Autofahrer übersehen hat

#1 von r103 , 14.05.2018 13:24

Hallo,

vor zwei Wochen bin ich nach einer 400km Tour in der Nachbarortschaft (2 km von daheim) von der Vorfahrtstrasse über eine Abbiegespur links in eine Seitenstraße eingebogen, die zu mir nach Hause führt. Aus dieser Seitenstrasse wollte ein Auto ebenfalls nach links in die Vorfahrtsstrasse einbiegen. Leider machte er das während ich abbog und nahm mich erst wahr als ich quer vor ihm war.

Resultat, er traf mich 5cm hinter meiner Wade, das Hinterrad versetzte und bekam wieder Grip. Dadurch schlug das Mopped nach rechts um und katapultierte mich in die Luft. Ich kam dann mit den Füßen voraus auf der Strasse auf und fing an zu rennen, weil ich mich ja noch mit der Geschwindigkeit der vorher gefahrenen Kurve bewegte und kam kurz darauf zum Stehen. Das war allerdings nur Bewahrung und Reflexe. Bewusst gesteuert habe ich da gar nichts mehr, obwohl das alles mit sehr überschaubarer Geschwindigkeit passiert ist.

Im Schock war ich gleich ziemlich euphorisch, dass ich einen Moppedunfall ohne den geringsten Kratzer überstanden hatte! Dafür bin ich immer noch sehr dankbar!

Was mich nun doch ziemlich unglücklich macht ist die Tatsache, dass ich mir schon immer ganz viele Gedanken gemacht habe wie ich genau das verhindern kann. Meine Kati hat daher ein ziemlich grelles LED Tagfahrlicht, die Jacke ist hell und der Helm Neonorange, das Mopped ist auch tlw. Orange.
Jetzt muss ich in mich gehen ob ich nicht doch mit Warnweste fahren soll. Das finde ich halt scheußlich und unpraktisch...

Ich habe die Kati wieder in verkehrssicheren Zustand gebracht und mittlerweile schon wieder zwei Touren gemacht. Psychisch bin ich allerdinges noch ziemlich angeschlagen. Andere Verkehrsteilnehmern hatte ich schon immer aufmerksam beobachtet, jetzt habe ich richtiggehend Angst.

Dann noch ein Tipp falls jemand mal in die gleiche Lage kommt. Der Gutachter hatte mich sehr bearbeitet, die Abwicklung einem RA zu überlassen. Ich dachte es ist alles so eindeutig, dass ich den nicht brauche. Ich habe dann einen beauftragt und just einen Tag später kam ein Schreiben der Versicherung, dass sie nur die Hälfte zahlen werden, weil ich eine Schadensminderungspflicht hätte blablabla -> völliger Blödsinn. Der RA wird hoffentlich richten.

Eigentlich wollte ich das gar nicht posten, aber ich habe es nun doch gemacht, weil ich euch gerne für das Thema Sichtbarkeit sensibilisieren wollte.

Gruß
matze


8 Mitglieder finden das Top!
 
r103
Beiträge: 100
Punkte: 131
Registriert am: 25.02.2018

zuletzt bearbeitet 14.05.2018 | Top

RE: Unfall, weil mich ein Autofahrer übersehen hat

#2 von matthifant , 14.05.2018 13:41

Erst mal gut dass dir körperlich nichts passiert ist.
Bewahrung und Dankbarkeit sind da schon die passenden Begriffe.

Was ich aber nicht verstehe: wo und wie bitte hättest du Schaden mindern können ?


Lieben Gruss aus dem Hunsrück, Matthias
=> Förderer werden


 
matthifant
Beiträge: 583
Punkte: 813
Registriert am: 09.12.2017
FT Versuchskaninchen


RE: Unfall, weil mich ein Autofahrer übersehen hat

#3 von Maddoc , 14.05.2018 13:50

Gut, daß nicht mehr passiert ist!

Und der Rest ist allgemeines blabla von Versicherungsanwälten um Geld zu sparen, kommt fast immer, hatten wir auch als ein PKW verkehrt herum in der Einbahnstraße meiner Frau ins stehende Auto gefahren ist.
Ein Schrieb vom eigenen Anwalt und die Sache läuft.
Viel Erfolg


 
Maddoc
Beiträge: 153
Punkte: 222
Registriert am: 05.03.2018


RE: Unfall, weil mich ein Autofahrer übersehen hat

#4 von Wossi , 14.05.2018 13:59

Ich hatte mehrfach schon solche brenzligen Situationen, obwohl vorher Augenkontakt bestand und trotzdem los-weiter oder sonst was gefahren wurde.
Helle Jacke, Warnweste, bunter Helm können vielleicht etwas mehr auffallen, aber wirklich schützen vor Eventualitäten tun sie nicht.

Die alte Regel, dass man so fahren sollte, als ob man unsichtbar wäre für andere Verkehrsteilnehmer trifft es immer noch am Besten!

Gut, dass dir kein körperlicher Schaden entstanden ist, an deiner Psyche musst du noch arbeiten.
Hoffentlich wird das schnell wieder, ich drücke dir die Daumen.


Gruß Peter
Rentner in Lauerstellung

Ich beobachte euch alle und mache mir Notizen


 
Wossi
Beiträge: 655
Punkte: 1.088
Registriert am: 06.12.2017


RE: Unfall, weil mich ein Autofahrer übersehen hat

#5 von aGentleBiker , 14.05.2018 14:11

Autsch, sehr ärgerlich aber gut das nichts schlimmeres passiert ist.
Ich muss gestehen mir gehen 2 Sachen durch den Kopf:
1) Versicherung??? Was soll das denn?
2) Ich denke wenn einer pennt wird dir auch eine Rundumleuchte nicht helfen. Die Frage ist wie oft pennt einer, und wie oft wurde man tatsächlich trotz hinsehen übersehen...


 
aGentleBiker
Beiträge: 218
Punkte: 332
Registriert am: 07.12.2017


RE: Unfall, weil mich ein Autofahrer übersehen hat

#6 von Geoffrey , 14.05.2018 14:51

Ich habe mir - Dank meines Fahrlehrers und Fahrsicherheitstrainers - eine Eigenheit angewöhnt. Bei allen Situationen, in denen ich mit Quer-, Gegen-, Parallelverkehr (Kreuzung, Einmündung, Abbiegespur) unterwegs bin, fahre ich leicht, aber deutlich merkbar in sanften Schlangenlinien. Mich hat das Argument überzeugt, dass andere Verkehrsteilnehmer, die auf alles, aber nicht den Straßenverkehr konzentriert und somit abgelenkt sind, eine ständige hin- und her Bewegung
eines Zweirades um ein Vielfaches deutlicher Wahrnehmen, als das statische Dahin rollen. Das scheint durch Versuche auch nachgewiesen.

Ist mir echt zur Gewohnheit geworden. Teile ich auch jeder/m Sozia/Sozius vorher mit.



2 Mitglieder finden das Top!
 
Geoffrey
Beiträge: 34
Punkte: 51
Registriert am: 16.01.2018


RE: Unfall, weil mich ein Autofahrer übersehen hat

#7 von fish , 14.05.2018 14:57

Tagsüber Fernlicht hilft auch - zumal es durch die Bodenunebenheiten "zittert", also bewegt ist. Habe ich jetzt seit gut vier Wochen TAGSÜBER immer an und seitdem deutlich weniger Gefahrsituationen.
(Und da mein Navi genau diese Kontrolleuchte verdeckt, habe ich auch eine gute Ausrede - wobei es tagsüber wirklich niemanden stört)


Liebe Grüße von Fish

----- Einfachheit ist das Resultat der Reife. ----


 
fish
Beiträge: 252
Punkte: 369
Registriert am: 08.12.2017


RE: Unfall, weil mich ein Autofahrer übersehen hat

#8 von r103 , 14.05.2018 15:56

Ich werde mal versuchen allgemein ein paar Antworten zu geben:

Erstmal Danke für euren Zuspruch!

Das Thema Schlangenlinien finde ich interessant und klingt wirkungvoll. Werde ich testen. 😊
Fernlicht hatte ich Jahrzehnte grundsätzlich an aber mit schlechtem Gewissen. Abblendlicht halte ich für absolut untauglich weil es den Boden vor mir ausleuchtet, deswegen war ich froh als TFL kam. Fernlicht und hoffentlich auch TFL kitzelt den "Gegner" aktiv auf der Netzhaut auch aus dem Augenwinkel.

Unfallanalyse:
Auf der Vorfahrtstrasse war in beide Richtungen Kolonnenverkehr. Ich dachte hinter mir kommen auch noch Autos aber da war wohl nichts. Im Gegenverkehr war eine Lücke durch die ich schnell noch durch wollte. Das Auto hatte ich gesehen aber war sicher er kann eh nicht raus dann auf Gegenverkehr konzentriert.
Der Autofahrer hat von mir vermtl nur Kopf und Schultern gesehen und das kann natürlich im blinden Fleck oder Seitenholm untergegangen sein. Damit war das Auto vor mir für ihn das letzte Fzg von rechts (Strasse sehr weit einsichtig). Er wollte wohl auch die Lücke von links nutzen und sieht im Anrollen beim Kontrollblick nach rechts ein Motorrad vor sich.
Wahrscheinlich ist diese Konstellation durch nichts zu verhindern.

Der Schaden ist beträchtlich weil rechts und links fast alle Teile mindestens verkratzt sind. 5500 ohne Mwst. + 600 Wertminderung. Zeitwert gesund lt Gutachten 9500. Somit will ich 6100.
Die Versicherung hat nen Unfallaufkäufer für 5100 aufgetan, setzt den Zeitwert auf 8000 runter und will unabhängig von einem Verkauf nur die Differenz zahlen.

Ganz ehrlich ich bin immer noch so froh unverletzt zu sein dass es mir fast wurscht ist wann und was die zahlen. Eine Millisekunde früher wäre mein Sprunggelenk zwischen Auto und Mopped zerrieben worden -》wochenlang KKH, OPs Reha nie mehr richtig und oder schmerzfrei laufen.... was ist Geld 😊

Der Gutachter hatten ein Rahmenmessgerät und hat in allem perfekte Masshaltigkeit attestiert. Das hat allerdings auch 1500 gekostet. 😊


 
r103
Beiträge: 100
Punkte: 131
Registriert am: 25.02.2018

zuletzt bearbeitet 14.05.2018 | Top

RE: Unfall, weil mich ein Autofahrer übersehen hat

#9 von JOBSI67 , 14.05.2018 16:04

Erstmal gut, dass “nur“ Blech beschädigt wurde. Ich finde Eure Beiträge echt hilfreich. Bin 50 und hab letzten Freitag meine A Prüfung gemacht. Daher bin ich für alle Tipps um künftige knifflige Situationen auf meiner NC750S richtig zu meistern echt dankbar.
Beste Grüße,
Jochen


 
JOBSI67
Beiträge: 27
Punkte: 64
Registriert am: 13.04.2018


RE: Unfall, weil mich ein Autofahrer übersehen hat

#10 von Maddoc , 14.05.2018 16:07

Schlangenlinien fährt meine Frau auch immer,
ich bin der mit der Lichtquelle vor Einmündungen.


 
Maddoc
Beiträge: 153
Punkte: 222
Registriert am: 05.03.2018


RE: Unfall, weil mich ein Autofahrer übersehen hat

#11 von matthifant , 14.05.2018 16:40

Zitat von r103 im Beitrag #8
Die Versicherung hat nen Unfallaufkäufer für 5100 aufgetan, setzt den Zeitwert auf 8000 runter und will unabhängig von einem Verkauf nur die Differenz zahlen.

Das verstehe ich nicht.
Du musst ja nicht verkaufen, du kannst ja entscheiden dass du reparieren willst, und dann kostet das halt knapp 7000, das muss doch die gegnerische Versicherung bezahlen
So wie ich das verstehe wollen die nur 2900 bezahlen, egal was du machst ?


Lieben Gruss aus dem Hunsrück, Matthias
=> Förderer werden


 
matthifant
Beiträge: 583
Punkte: 813
Registriert am: 09.12.2017
FT Versuchskaninchen


RE: Unfall, weil mich ein Autofahrer übersehen hat

#12 von r103 , 14.05.2018 16:58

Richtig aber das verstösst gegen geltendes Recht. Deswegen wirds der RA schon richten. 😊


 
r103
Beiträge: 100
Punkte: 131
Registriert am: 25.02.2018


RE: Unfall, weil mich ein Autofahrer übersehen hat

#13 von Pietzt , 14.05.2018 17:13

Alles Gute & ein bisschen Glück dazu,

Pietzt



1 Mitglied findet das Top!
 
Pietzt
Beiträge: 170
Punkte: 271
Registriert am: 17.12.2017


RE: Unfall, weil mich ein Autofahrer übersehen hat

#14 von Boris.St , 14.05.2018 17:26

Zitat von r103 im Beitrag #1
(...)
Eigentlich wollte ich das gar nicht posten, aber ich habe es nun doch gemacht, weil ich euch gerne für das Thema Sichtbarkeit sensibilisieren wollte.

Gruß
matze


Sensibilisieren für Sichtbarkeit: Das kann man gar nicht genug!
Ich hatte hier mal vor einiger Zeit in einem Helm-Thread eine Diskussion angestoßen angesichts meines Ärgers darüber, dass man fast nur mattschwarze Helme in den Geschäften zu kaufen bekommt (andere Farben meist nur auf Bestellung und teurer, wenn überhaupt).
Und ich sehe nach wie vor nicht ein, - nur weil es offenbar eine ziemlich sonderbare Weltsicht gibt, dass Fahren in schwarzen Klamotten mit mattschwarzem Helm auf einem mattschwarzen Motorrad irgendwie "cool" und "echt bikermäßig" sein soll - im schwarzen Tarnmodus herumzufahren. Ich fahre inzwischen mit ganz weißem Helm und meist mit heller Kleidung (zumindest Jacken). Für die kälteren und graueren Frühjahrs- und Herbsttage habe ich eine leuchtgelb-schwarze Jacke.

Ich denke, und habe das damals auch geschrieben, dass es gerade im langsamen und tendenziell unübersichtlichen Stadtverkehr für uns Motorradfahrer wichtig ist, gesehen zu werden. Andere Verkehrsteilnehmer "scannen" ja die Situation um sich herum, wenn sie abbiegen oder sonstwie vom vorgegebenen Pfad abweichen wollen, und jeder helle oder gar leuchtende Blickfang kann da wichtig sein, weil er Aufmerksamkeit erzeugt. Mattschwarzer Tarnmodus verschwindet eventuell im Umgebungsrauschen und man wird schnell übersehen.

Daumen gedrückt, dass der Ärger mit der Versicherung gut ausgeht...


Gruß, Boris
Auch in diesem Forum nur knapp 3,5 Liter/100Km Verbrauch...


1 Mitglied findet das Top!
 
Boris.St
Beiträge: 279
Punkte: 413
Registriert am: 07.12.2017


RE: Unfall, weil mich ein Autofahrer übersehen hat

#15 von bike-didi , 14.05.2018 19:35

Tja, manchmal steckt man nicht drin - da kann man noch so umsichtig fahren.
Material ist ja so ziemlich egal, regelt sich schon, Gesundheit ist das wichtigste.
Den Stunt mit dem Laufen hätte ich gern gesehen . Top, dass Du das so gut überstanden/geregelt hast. Und nicht unterkriegen lassen - solche Situationen sind alltäglich - meist nimmt man sie gar nicht wahr... .

Zitat von fish im Beitrag #7
Tagsüber Fernlicht hilft auch - zumal es durch die Bodenunebenheiten "zittert", also bewegt ist. Habe ich jetzt seit gut vier Wochen TAGSÜBER immer an und seitdem deutlich weniger Gefahrsituationen.

Solche Leute liebe ich - weißt, wie nervig das ist, wenn man ständig Fernlicht im Rückspiegel hat ? Das lenkt den Vorfahrer total ab!
Am 1. Mai war ich mit ner Gruppe Moppedfahrer unterwegs - weit hinten hatten wir auch so nen Experten.
Später hat man ihm das dann in der Gruppe "ausgeredet", sprich davon überzeugt, dass das ziemlich egoistisch ist, weils viele nervt/behindert und die Wirkung fraglich ist... .


Viele Grüße aus dem Sauerland
Didi

"Mehr Spaß pro KM statt mehr KM pro Stunde"

Duke 1: Duke 2:


3 Mitglieder finden das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
bike-didi
Beiträge: 601
Punkte: 957
Registriert am: 06.12.2017

zuletzt bearbeitet 14.05.2018 | Top

RE: Unfall, weil mich ein Autofahrer übersehen hat

#16 von fish , 14.05.2018 20:25

Zitat von bike-didi im Beitrag #15
Solche Leute liebe ich - weißt, wie nervig das ist, wenn man ständig Fernlicht im Rückspiegel hat ? Das lenkt den Vorfahrer total ab!



@bike-didi
Ich bin ja auch Verkehrsteilnehmer(manchmal auch auf vier Rädern). Und als solcher weiß ich natürlich, dass tagsüber Fernlicht von vorne nicht stört, aber Dauerfernlicht von hinten ganz übel ist. SELBSTVERSTÄNDLICH schalte ich das ab, wenn ich hinter jemandem fahre!!! Dachte, das müsste man nicht eigens erwähnen.
(Genauso, wie man auch seine rückwärtigen Nebelleuchten ausmacht, sobald hinter einem jemand hängt. Dann ist der letzte in der Reihe für die Sicherung zuständig - und beim Fernlicht natürlich nur der erste.)


Liebe Grüße von Fish

----- Einfachheit ist das Resultat der Reife. ----


1 Mitglied findet das Top!
 
fish
Beiträge: 252
Punkte: 369
Registriert am: 08.12.2017


RE: Unfall, weil mich ein Autofahrer übersehen hat

#17 von matthifant , 14.05.2018 21:02

Zitat von fish im Beitrag #16
(Genauso, wie man auch seine rückwärtigen Nebelleuchten ausmacht...)

Ach, wäre das schön, wenn die Leute die auch mal ausmachen würden ... wenn sie vor mir fahren ...
Aber das ist ein anderes Thema ...


Lieben Gruss aus dem Hunsrück, Matthias
=> Förderer werden


 
matthifant
Beiträge: 583
Punkte: 813
Registriert am: 09.12.2017
FT Versuchskaninchen

zuletzt bearbeitet 14.05.2018 | Top

RE: Unfall, weil mich ein Autofahrer übersehen hat

#18 von Schmidti_1982 , 14.05.2018 22:00

Hallo Matze,

ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Zum Glück hast du keine körperlichen Schäden davon getragen. Der materielle Schaden, sowie die Versicherungsthematik wird dein Anwalt schon richten. Wegen deiner Psyche wird es wohl noch ein wenig Zeit benötigen, was aber aus meiner Sicht normal ist. Wäre ja auch merkwürdig wenn man nach so einem Erlebnis weiter macht, als wäre nichts passiert, aber da ist halt auch jeder Mensch anders. Ich könnte mir vorstellen, dass es gut war, dass du einfach mal darüber redest. Ich wünsche dir, dass es bald wieder wird und drücke dir ebenfalls die Daumen

Viele Grüße
Benni


 
Schmidti_1982
Beiträge: 42
Punkte: 88
Registriert am: 10.04.2018


RE: Unfall, weil mich ein Autofahrer übersehen hat

#19 von jogimon , 14.05.2018 22:39

Ich hatte mal den Fall, dass ich mit meinem Auto geradeaus über eine Kreuzung fahren wollte. Der kreuzende Verkehr hatte Vorfahrt. Von rechts kam ein Motorrad und ich habe beim Heranfahren ca. 20 km/h zur Kreuzung nach links und rechts geschaut und kein Fahrzeug gesehen.

Das Motorrad befand sich zufällig die ganze Zeit im toten Winkel meiner A-Säule, da wir beide auf die Kreuzung zufuhren. Zum Glück hatte ich eine aufmerksame Beifahrerin und ich konnte noch rechtzeitig bremsen. Ich bewege mich jetzt an Kreuzungen immer vor und zurück, damit ich den toten Winkel der A-Säule umgehen kann.

Bei den modernen Autos mit breiter A-Säule gibt es tatsächlich das Problem, dass der Autofahrer im ungüstigsten Fall den Motorradfahrer trotz hinsehen nicht sieht. Das habe ich auch in meinen 6. Sinn für meine Sicherheit beim Motorradfahren eingebaut. Vielleicht hilft diese Erfahrung jemandem.
VG Jochen


Immer locker durch die Kurve atmen


4 Mitglieder finden das Top!
 
jogimon
Beiträge: 70
Punkte: 104
Registriert am: 08.12.2017


RE: Unfall, weil mich ein Autofahrer übersehen hat

#20 von Geoffrey , 15.05.2018 02:08

Auch bei solchen Situationen - verdeckt durch die A, B oder C-Säule eines Autos - vergrößert das Schlangenlinienfahren
die eigenen Wahrnehmbarkeit, weil sich der Winkel der Sichtbarkeit wesentlich vergrößert. Bin meinem Fahrlehrer heute
noch dankbar für diesen Tipp.



1 Mitglied findet das Top!
 
Geoffrey
Beiträge: 34
Punkte: 51
Registriert am: 16.01.2018


RE: Unfall, weil mich ein Autofahrer übersehen hat

#21 von aGentleBiker , 15.05.2018 09:35

Zitat von Geoffrey im Beitrag #20
Auch bei solchen Situationen - verdeckt durch die A, B oder C-Säule eines Autos - vergrößert das Schlangenlinienfahren
die eigenen Wahrnehmbarkeit, weil sich der Winkel der Sichtbarkeit wesentlich vergrößert. Bin meinem Fahrlehrer heute
noch dankbar für diesen Tipp.



Richtig zu dem Thema gibt es einige gute Clips von MCrider, schaut den jemand ausser mir?

https://youtu.be/u6aJZ6HoXBs


 
aGentleBiker
Beiträge: 218
Punkte: 332
Registriert am: 07.12.2017


RE: Unfall, weil mich ein Autofahrer übersehen hat

#22 von matthifant , 15.05.2018 09:53

gelegentlich


Lieben Gruss aus dem Hunsrück, Matthias
=> Förderer werden


 
matthifant
Beiträge: 583
Punkte: 813
Registriert am: 09.12.2017
FT Versuchskaninchen


   

Angebote bei Tchibo
OT Geber NC 750 S

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 10
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen