Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Galbelöl und Federschleifen... :)

#1 von iixii , 22.04.2018 16:14

Moin.
ich täte mal Eure Meinung gebrauchen.

Mir ging die bockige Abstimmung der Federgabel auf den Zeiger.
Kurzer Hand habe ich das Werksöl gegen 4er von Motorex ausgetauscht. (weil 5er war alle und das 7.5 er zu nahe am "empfohlenen" 10er)
Jetzt habe ich den Zustand, dass das Fahrverhalten super ist (Fast schon BMW GS like), jedoch mach die Feder im Standrohr Geräusche.
Meine Vermutung: Das Öl ist fast schon wässrig und dürfte weniger schmieren als das 10er ab Werk.

Frage: Wer kennt so etwas? Soll ich es lassen oder schleift es mir die Gabel durch?

LG
Stephan


 
iixii
Beiträge: 23
Punkte: 30
Registriert am: 08.01.2018


RE: Galbelöl und Federschleifen... :)

#2 von Asna , 22.04.2018 16:19

schwierig eine antwort zu finden, wenn du die gabel der x fast mit einer der gs gleichsetzt :-)


 
Asna
Beiträge: 113
Punkte: 137
Registriert am: 29.12.2017


RE: Galbelöl und Federschleifen... :)

#3 von iixii , 22.04.2018 16:24

Zitat von Asna im Beitrag #2
schwierig eine antwort zu finden, wenn du die gabel der x fast mit einer der gs gleichsetzt :-)


Mir geht es um die schleif/quitsch Geräusche.
Ist das ein akustisches "Komfort" Problem oder muss ich wieder auch dickeres Öl wechseln?


 
iixii
Beiträge: 23
Punkte: 30
Registriert am: 08.01.2018


RE: Galbelöl und Federschleifen... :)

#4 von BW , 22.04.2018 19:10

Gabelfedern kann man polieren, das bringt besseres Ansprechverhalten und könnte auch die Geräusche mindern.


"Die Fähigkeiten, die Sie benötigen, um eine richtige Antwort zu geben, sind genau die Fähigkeiten,
die Sie benötigen, um zu erkennen, was eine richtige Antwort ist." - David Dunning


 
BW
Beiträge: 684
Punkte: 888
Registriert am: 06.12.2017


RE: Galbelöl und Federschleifen... :)

#5 von Scootertourist , 22.04.2018 19:43

Hi,

ich kenne auch MoS2 als Gleitverbesserer in der Gabel.

Viele Grüße, Alex


 
Scootertourist
Beiträge: 1.075
Punkte: 1.555
Registriert am: 07.12.2017


RE: Galbelöl und Federschleifen... :)

#6 von iixii , 28.04.2018 15:06

....und jetzt ist Ruhe im Gebälk.

Ich habe das Geblöl wieder rausgekippt und kann sagen diese ganze SAE 5,10,15 Klassifizierung ist für die Füße.

Wichtig ist die Angabe zur Viskosität!

Das originale Öl SAE10 hat 35,2 mm²/S (Nur mal zum Vergleich, ein 10er Castrol synt. hat 42mm²/S, das mineralische 10er hat nur 15mm²/S)

Mein 4er Motorex hatte 16 mm²/S und "quietschte". Jetzt habe ich das 5er mit 22,9 mm²/S genommen und es herrscht Ruhe.

Bei der Gelegenheit habe ich gleich die Simmerringe gemacht und den Standrohren Überzieher geschenkt.

|addpics|kox-1-ca7a.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|


 
iixii
Beiträge: 23
Punkte: 30
Registriert am: 08.01.2018


   

Honda NC700 X heute beim Tüv ??? Auspuff ABE
ABS seltsam

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz