Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Tankanzeige

#1 von diggerbub , 26.01.2018 16:45

Moin,

meine Tankanzeige spinnt. Nach ca 250-260km blinkt es im Display hektisch und zeigt 0,1 oder 0,2 Liter. Nach dem Tanken alles wieder gut. Restbenzinanzeige in Zahlen paßt ebenso wie die angezeigte verbrauchte Menge in Zahlenform. Letzter Balken blinkt und die Anzeige. Wenn ich weiter fahre, steigt die Literanzeige wieder an, von 0,2 auf 0,3 und so weiter, bis zu 2,2l. Dann mußte ich wirklich tanke und Problem beseitigt . Was werkelt denn da im Tank, gibt es da einen Schwimmer oder wie wird die Benzinmenge ermittelt?

Hat das schon mal jemand gehabt, weiß jemand Rat?

Danke und GRuß

Volker


 
diggerbub
Beiträge: 220
Punkte: 286
Registriert am: 03.01.2018


RE: Tankanzeige

#2 von HondaNC750XFahrer , 26.01.2018 16:52

Hallo Volker.
Ja, die Tankuhr der NC hat ein paar Eigenheiten und ist auch nicht unbedingt super genau.
Schau doch bitte mal in dein Bordbuch, da wird dir super erklärt wie das mit dem runter rechnen des im Tank befindenen Restbenzin zusammenhängt.
Solltest du kein Handbuch haben, versuche ich dir das plausibel zu erläutern.


I Love My Bike


 
HondaNC750XFahrer
Beiträge: 510
Punkte: 1.024
Registriert am: 14.12.2017


RE: Tankanzeige

#3 von onkelferdl , 26.01.2018 17:06

Zitat von diggerbub im Beitrag #1
Letzter Balken blinkt und die Anzeige. Wenn ich weiter fahre, steigt die Literanzeige wieder an, von 0,2 auf 0,3 und so weiter, bis zu 2,2l. Dann mußte ich wirklich tanke und Problem beseitigt


solltest du dein Manual verschusselt haben: Wenn's mal dauerhaft blinkt (geht beim Beschleunigen auch mal wieder weg) bist du auf Reserve, da sind dann noch etwa 3,3 Liter zu verbraten. Und diese zählt es eben wieder aufwärts in 0.1er-Schritten. That's all.


You don't stop riding when you get old, you get old when you stop riding


 
onkelferdl
Beiträge: 913
Punkte: 2.264
Registriert am: 07.12.2017


RE: Tankanzeige

#4 von diggerbub , 26.01.2018 17:07

Rechnen tut der Computer alles richtig, die Zahlen stimmen. Die Balkenanzeige springt halt um und zeigt leer obwohl noch 4-6l im Tank sind. Dazu das "Geblinke" der Anzeige 0,2Liter.

Gruß

Volker


 
diggerbub
Beiträge: 220
Punkte: 286
Registriert am: 03.01.2018

zuletzt bearbeitet 26.01.2018 | Top

RE: Tankanzeige

#5 von NC700 , 26.01.2018 17:11

Kann ich jetzt nur vom Hören (Lesen) wiedergeben, da meine noch die klassische Anzeige hat.

Bei den neueren soll es wohl so sein, dass die Anzeige bei Erreichen der Reserve auf Null geht und ab da anzeigt wieviel man von der (verbliebenen) Reserve verbraucht hat.

Jetzt muss man natürlich wissen wieviel Reserve überhaupt drin ist. (Irgendwas über 3 Liter)

Wenn's also auf die drei zugeht würde ich dringend tanken,...

Und ja, im Tank werkelt ein Schwimmer.



seh'n wir uns nicht in dieser Welt, . - dann seh'n wir uns in ..Bebra ?..
Grüße aus
Heinz
Zu alt um jung zu sterben,...

Nach dem Treffen ist vor dem Treffen:
NÄCHSTES7. - 9.6.2024


1 Mitglied findet das Top!
 
NC700
Beiträge: 2.099
Punkte: 3.596
Registriert am: 06.12.2017

zuletzt bearbeitet 26.01.2018 | Top

RE: Tankanzeige

#6 von diggerbub , 26.01.2018 17:16

Ok, klingt komisch, ist es auch ;-) Der Bordcomputer zeigte 4,xx Liter Rest an und beim Tanken paßte das auch genau zur errechneten verbrauchten Menge. Dann ist diese Anzeige wohl so, nervt aber und für meinen Geschmack etwas ungewöhnlich. Bei der Restmenge im Tank muß ich mir über 100km das Geblinke im Tacho anschauen


 
diggerbub
Beiträge: 220
Punkte: 286
Registriert am: 03.01.2018


RE: Tankanzeige

#7 von Tourer , 26.01.2018 17:38

Ermittelt wird das per Durchflussmengenmesser. Bei mir hat es bis jetzt immer ziemlich genau gepasst mit der Restanzeige.
So +/- 0,1ltr . Wenn man bergab fährt, kann das schonmal eher blinken, pendelt sich dann aber auf der Ebene wieder ein.
Ich habe es letzten Sommer in Frankreich 🇫🇷 mal unfreiwillig bis aufs Äußerste getrieben und lies es hochzählen bis auf 3,3 ltr. Da standen dann 412 Km auf der Uhr. Getankt habe ich dann 13,9 ltr. Finde ich klasse
Grüße Andy


Zwei Kolben sind genug um Spaß zu haben


2 Mitglieder finden das Top!
 
Tourer
Beiträge: 569
Punkte: 819
Registriert am: 18.12.2017


RE: Tankanzeige

#8 von BW , 26.01.2018 17:44

Zitat von diggerbub im Beitrag #6
Bei der Restmenge im Tank muß ich mir über 100km das Geblinke im Tacho anschauen

Nö, kannst ja auch sofort tanken fahren!

Meine TL1000R ist da noch nerviger:
1. Stufe: Gelb blinkende(!) Kontrollleuchte.
2. Stufe: Gelb leuchtende Kontrollleuchte.
3. Stufe: Motor geht beim Bremsen aus. Restmenge 1 Liter.


"Die Fähigkeiten, die Sie benötigen, um eine richtige Antwort zu geben, sind genau die Fähigkeiten,
die Sie benötigen, um zu erkennen, was eine richtige Antwort ist." - David Dunning


 
BW
Beiträge: 682
Punkte: 885
Registriert am: 06.12.2017


RE: Tankanzeige

#9 von Grisu , 27.01.2018 01:01

Das Geblinke nervt mich auch, - allerdings gewöhnt man sich auch dran. Wichtiger ist eigentlich, dass die Durchflussmenge ziemlich genau ist. Und das ist auch die Größe, nach der ich mich richte, die andere Angabe ist zu ungenau. Ab 13,5 l werde ich aber immer etwas unruhig ...


Am Abend wird man klug für den vergangenen Tag, doch niemals klug für den, der kommen mag.


1 Mitglied findet das Top!
 
Grisu
Beiträge: 516
Punkte: 872
Registriert am: 08.12.2017


RE: Tankanzeige

#10 von Scootertourist , 27.01.2018 06:12

Zitat von Tourer im Beitrag #8
Ermittelt wird das per Durchflussmengenmesser. Bei mir hat es bis jetzt immer ziemlich genau gepasst mit der Restanzeige.
So +/- 0,1ltr . Wenn man bergab fährt, kann das schonmal eher blinken, pendelt sich dann aber auf der Ebene wieder ein.
Ich habe es letzten Sommer in Frankreich 🇫🇷 mal unfreiwillig bis aufs Äußerste getrieben und lies es hochzählen bis auf 3,3 ltr. Da standen dann 412 Km auf der Uhr. Getankt habe ich dann 13,9 ltr. Finde ich klasse
Grüße Andy


Hi,

nee, da gibt es keinen Durchflussmengenmesser, viel zu kompliziert und doppelt-gemoppelt....
Der Verbrauch wird einfach errechnet, alle Kenngrößen sind bekannt.

- Man weiß wann der Tankgeber was anzeigt, weiß also wenn noch 3,3l im Tank sind(sein sollten), dann kann man die Restmenge auf Null setzen
- Durch MAP-Sensor, IAT-Sensor, TP-Sensor, Lambdasonde und der zeit weiß man in welcher zeit wieviel Sprit verbraucht wird.

Dann noch Eins und Eins zusammenzählen und dem Benutzer "Zublinken" lassen

Viele Grüße, Alex


2 Mitglieder haben sich bedankt!
 
Scootertourist
Beiträge: 1.062
Punkte: 1.539
Registriert am: 07.12.2017


RE: Tankanzeige

#11 von Scootertourist , 27.01.2018 07:08

Zusatz:
Der CKP-Sensor ist auch noch involviert.

Viele Grüße, Alex


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Scootertourist
Beiträge: 1.062
Punkte: 1.539
Registriert am: 07.12.2017


RE: Tankanzeige

#12 von diggerbub , 27.01.2018 07:16

MAP,IAT,TP,CKP, ARD, ZDF oh nee oh nee ;-)

Danke, ich kenn ja sonst nur Mopeds mit Benzinhahn und Schwimmer im Tank

Gruß

Volker


 
diggerbub
Beiträge: 220
Punkte: 286
Registriert am: 03.01.2018


RE: Tankanzeige

#13 von sundog ( gelöscht ) , 27.01.2018 08:21

Na trotz all der hübschen Sensoren, Schwimmer... oder auch nicht. Wie kommt Honda auf die Idee beim erreichen der Reserve die Anzeigelogik umzudrehen? Völlig unüblich und weltfremd! Einfach weiter runterzählen hätte für längst nicht so viel Verwirrung gesorgt. Oder die Restreichweite anzeigen funktioniert auch! Mir ist das viel zu viel Geraffel um die Tankanzeige. Wenn das Ding anfängt zu blinken wird halt an der nächsten Tanke gehalten. Bei den geringen Spritmengen lohnt sich auch nicht nach einer "billigen" Alternative ausschau zu halten.


2 Mitglieder finden das Top!
sundog

RE: Tankanzeige

#14 von BW , 27.01.2018 10:17

Zitat von sundog im Beitrag #14
Wie kommt Honda auf die Idee beim erreichen der Reserve die Anzeigelogik umzudrehen?

Zumindest sind sie dann nicht schuld wenn jemand bei der Fahrt der Motor abstirbt (OMG, gefährlich!!!) weil die Restmenge oder -reichweite nicht gestimmt hat.
Das hat dann jeder selbst zu verantworten ...
Aber vielleicht sind sie auch einfach nur weltfremd ...


"Die Fähigkeiten, die Sie benötigen, um eine richtige Antwort zu geben, sind genau die Fähigkeiten,
die Sie benötigen, um zu erkennen, was eine richtige Antwort ist." - David Dunning


 
BW
Beiträge: 682
Punkte: 885
Registriert am: 06.12.2017


RE: Tankanzeige

#15 von tibid , 27.01.2018 11:08

Zitat von sundog im Beitrag #14
Wie kommt Honda auf die Idee beim erreichen der Reserve die Anzeigelogik umzudrehen?

Vermutlich gar nicht! Ich gehe davon aus, dass die Elektronik nicht unbedingt von Honda selbst stammt, sondern halt irgendwo eingekauft wurde. Und da zählt das Ding halt hoch, und zwar egal, welche Tankgrösse. Umgekehrt hätte man ja noch was umkonfigurieren oder gar programmieren müssen, was für ein Aufwand! Und daurch hätte die NC wohl gleich doppelt so viel gekostet
Ist halt so, man gewöhnt sich dran, fährt trotzdem 1a


 
tibid
Beiträge: 134
Punkte: 203
Registriert am: 08.12.2017

zuletzt bearbeitet 27.01.2018 | Top

Was ist das ?

#16 von sundog ( gelöscht ) , 27.01.2018 14:13

Zitat von BW im Beitrag #14
Zitat von sundog im Beitrag #13
Wie kommt Honda auf die Idee beim erreichen der Reserve die Anzeigelogik umzudrehen?

Zumindest sind sie dann nicht schuld wenn jemand bei der Fahrt der Motor abstirbt (OMG, gefährlich!!!) weil die Restmenge oder -reichweite nicht gestimmt hat.
Das hat dann jeder selbst zu verantworten ...
Aber vielleicht sind sie auch einfach nur weltfremd ...


Das passiert einem bei der NC750X nur zweimal! Bei dem Lebendgewicht ist das dann das erste und das letzte mal....


sundog

RE: Was ist das ?

#17 von Grisu , 27.01.2018 14:55

Egal wie: das dämliche Geblinke hätte nicht sein müssen. Auch nicht die seltsame Zählweise. Denn da zählt die Anzeige auf 0,7 l hoch, man fähr hoch / runter und über nen kleinen Huckel und schon sind es wieder 0,0 l. Vollkommener Blödsinn.
Da halte ich mich lieber an die verbrauchte Menge und weiß dann doch recht genau, wie viel noch im Tank ist.


Am Abend wird man klug für den vergangenen Tag, doch niemals klug für den, der kommen mag.


 
Grisu
Beiträge: 516
Punkte: 872
Registriert am: 08.12.2017


RE: Was ist das ?

#18 von Winterfahrer , 27.01.2018 15:24

Sehe ich auch so, das Blinken nervt. Aber auch, dass dann die vorherige Anzeige, z.B. der Verbrauch, weggeblendet wird.
Bei mir gehen übrigens beim Aufleuchten der Reserve 10.4 Liter rein bei einem offiziellen Tankinhalt von 14,1 Litern. Mein Mut zum Risiko reichte bis 13,73 Liter.


Gruß Präsi

Ein guter Mann auf einer NC 750 X - das kann für weit mehr als 25.000km eine optimale Kombination sein.
(frei nach F.J.S.)


 
Winterfahrer
Beiträge: 52
Punkte: 70
Registriert am: 20.12.2017


RE: Tankanzeige

#19 von Scootertourist , 27.01.2018 19:47

Zitat von diggerbub im Beitrag #12
MAP,IAT,TP,CKP, ARD, ZDF oh nee oh nee ;-)

Danke, ich kenn ja sonst nur Mopeds mit Benzinhahn und Schwimmer im Tank

Gruß

Volker


Hi,

ich kann ja mal aufschlüsseln, kein Ding.

- MAP-Sensor: Manifold Air Pressure-Sensor: Der Saugrohrdrucksensor. Damit weiß das Steuergerät welcher Druck (Unterdruck) im Saugrohr herrscht. Der Unterdruck im Saugrohr wird durch Drosselklappenstellung und Drehzahl beeinflusst. Ein wenig auch durch den Atmosphärendruck.

IAT-Sensor: Intake Air Temperature-Sensor: Der Lufttemperatursensor im Ansaugtrakt. Das Steuergerät bezieht darüber die Außenlufttemperatur.

TP-Sensor: Trotthle-Position-Sensor: Der Drosselklappen-Poti: Das Steuergerät bezieht darüber die Information wie weit die Drosselklappe geöffnet ist, also wieviel Gas gegeben wird.

CKP-Sensor: Crank -(oder Crankshaft) Position-Sensor: Der Kurbelwellenpositionssensor, bzw. der OT-Sensor (OT-geber): Das Steuergerät weiß durch diesen Sensor in welcher Position sich die Kurbwelwelle befindet, bzw. wann der erste Zylinder im OT steht. Darüber wird auch das Drehzahlsignal gewonnen.


Es gibt noch weitere Sensoren die zum Motorlauf relevant sind, aber die hier sind nur zu Berechnung des Kraftstoffverbrauchs nötig.

Viele Grüße, Alex

ps: Mich stört das schwanken der Tankanzeige bei niedrigen Kraftstoffstand gar nicht. Ich mag eher eine ungeglättetere Anzeige als eine zu sehr geglättete, wie z.B. im PKW.


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Scootertourist
Beiträge: 1.062
Punkte: 1.539
Registriert am: 07.12.2017


RE: Tankanzeige

#20 von Lorenz , 27.01.2018 21:07

Hallo,

wenn man einen Hügel hochfährt und dann wieder runter schwankt die Anzeige. Das beweist doch, dass die Restmenge im Tank nicht berechnet wird sondern über einen Schwimmer ermittelt wird, oder?

Lorenz


 
Lorenz
Beiträge: 591
Punkte: 847
Registriert am: 14.12.2017


RE: Tankanzeige

#21 von tibid , 27.01.2018 22:06

Zitat von Lorenz im Beitrag #20

wenn man einen Hügel hochfährt und dann wieder runter schwankt die Anzeige. Das beweist doch, dass die Restmenge im Tank nicht berechnet wird sondern über einen Schwimmer ermittelt wird, oder?


Jein: die Umstellung auf den Reservemodus (blinken) ist an den Schwimmer gekoppelt. Aber das zählen des Durchflusses wird berechnet.
Ohne Schwimmer kann der Rechner ja nicht feststellen, ab wann nur noch „wenig“ drinn ist. Ich benutze zwar die Gesamtverbrauchsanzeige, aber das funktioniert auch nur wenn 1. ich volltanke und 2. den Tageskilometerzähler zurücksetze beim Tanken.
Das Schwanken im Tank tut leider nur den Reservemodus zurücksetzen und neu starten.


 
tibid
Beiträge: 134
Punkte: 203
Registriert am: 08.12.2017

zuletzt bearbeitet 27.01.2018 | Top

RE: Tankanzeige

#22 von gburkhart , 28.01.2018 12:22

Bei der Vielfalt der Möglichkeiten bei der Tankanzeige sollte für jeden eine entsprechende Anzeige des Verbrauchs oder der Restmenge dabei sein. Ich persönlich finde die Auswahl Super und vor allem ist die Tankanzeige in jeder Hinsicht korrekt.

Gruß
Gruß


... fliegen ist nicht wirklich schöner


1 Mitglied findet das Top!
 
gburkhart
Beiträge: 854
Punkte: 1.228
Registriert am: 15.12.2017


RE: Tankanzeige

#23 von Scootertourist , 28.01.2018 15:08

Hi,

ja, die Tankanzeige ist schon sehr präzise ausgeführt, dass ist nicht immer so.

Viele Grüße, Alex


1 Mitglied findet das Top!
 
Scootertourist
Beiträge: 1.062
Punkte: 1.539
Registriert am: 07.12.2017


RE: Tankanzeige

#24 von diggerbub , 28.01.2018 17:47

Sie könnte auch präzise sein ohne zu blinken ;-)


 
diggerbub
Beiträge: 220
Punkte: 286
Registriert am: 03.01.2018


RE: Tankanzeige

#25 von fish , 28.01.2018 18:57

Zitat von diggerbub im Beitrag #24
Sie könnte auch präzise sein ohne zu blinken ;-)


Das ist halt der Idiotenmodus, mit dem wir mittlerweile LEIDER leben müssen - mein Rasenmäher piept z.B. beim Rückwärtsfahren so laut, dass die Vögel aus den Bäumen fallen.


Liebe Grüße von Fish

----- Einfachheit ist das Resultat der Reife. ----


 
fish
Beiträge: 600
Punkte: 1.069
Registriert am: 08.12.2017


   

Bremskolben raus...noch was zu beachten?
Rücklicht

Wir brauchen Deine Hilfe!



Dir gefällt das Forum?
Das Forum wird ausschließlich durch Spenden der User am Leben erhalten
Deshalb findest du hier keine Werbung und auch keine "Datenkraken"
Für den Betrieb werden vom Hoster derzeit monatlich 24€ berechnet
An der Rücklage für die nächste 3-Monatsrate von 72€ kannst du dich hier beteiligen

Spendenziel: 72?
77%
 


Was passiert mit deiner Spende
Während das Forenhosting bei Xobor grundsätzlich kostenlos ist, kosten Extras wie die Werbefreiheit oder Chat einen monatlichen Beitrag.
Alle Spenden werden AUSSCHLIEßLICH für die Zahlung der Premium-Funktionen des Forums verwendet - eine andere Verwendung ist nicht möglich.

Betrag wählen

3 €
5 €
10 €
20 €
50 €
Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz