Online Radio
FFH Hitradio
FFH Digital - Rock
FFH Digital - Lounge
FFH Digital - Leider Geil
FFH Digital - Party
FFH Digital - iTunes Top40
FFH Digital - Just 90s
FFH Digital - Die 80er
FFH Digital - Schlager Kult
FFH Digital - Soundtrack
FFH Digital - Euro Dance
FFH Digital - Weihnachtsradio
FFH Digital - Nachrichten
N-JOY Livestream
N-JOY Top 100
N-JOY Abstrait
N-JOY Morningshow
N-JOY Hip-Hop
N-JOY Song des Lebens
N-JOY Soundfiles Alternative
N-JOY Pop
Antenne Niedersachsen - On Air
Antenne Niedersachsen - Feel Good
Antenne Niedersachsen - Schlager
Antenne Niedersachsen - Relax
Antenne Niedersachsen - Charts
Antenne Niedersachsen - 80er
Antenne Niedersachsen - 90er
Antenne Niedersachsen - Deutsch
Antenne Niedersachsen - Love
Antenne Niedersachsen - X-Mas
Antenne Niedersachsen - Rock
Antenne Niedersachsen - Oldies
Balus Musikpalast - Manfredo
Radio.de - Sendeliste
Radio.de - Leinehertz
Radio.de - RADIO HANNOVER
Radio.de - NDR 2
Radio.de - Top 100 Station
Radio.de - Electroradio.fm
Radio.de - Deutschlandfunk
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Nippon Classic

#1 von nc-ruhr , 18.01.2018 20:24

Lesestoff nicht nur zu HONDA - Klassikern und Custombikes findet Ihr hier:

http://nippon-classic.de/classic-bikes/honda/

und natürlich auch ein paar coole Videos, wie dieses hier der Honda CB 550 F

https://youtu.be/wsCPrScdOJ0


VG

Rainer


2 Mitglieder haben sich bedankt!
 
nc-ruhr
Beiträge: 89
Punkte: 133
Registriert am: 08.12.2017

zuletzt bearbeitet 18.01.2018 | Top

RE: Nippon Classic

#2 von nc-ruhr , 19.01.2018 19:16

Ergänzung:

Gibts japanische "Klassiker" die Euch besonders gut gefallen, oder die Ihr vielleicht selber schon gefahren seit?

VG

Rainer


VG

Rainer


 
nc-ruhr
Beiträge: 89
Punkte: 133
Registriert am: 08.12.2017


RE: Nippon Classic

#3 von Blechbüchsenarmee , 19.01.2018 20:02

Ich hatte früher ne "CB sevenfifthy" - gilt das heute als "Klassiker" - wenn Ja, dann Ja

Das Teil hätte ich niemals wieder verkaufen dürfen...


Das Zweirad wechselt - die Marke bleibt : HONDA


 
Blechbüchsenarmee
Beiträge: 306
Punkte: 381
Registriert am: 12.12.2017

zuletzt bearbeitet 19.01.2018 | Top

RE: Nippon Classic

#4 von HondaNC750XFahrer , 19.01.2018 20:48

Hallo Blechbüchsenarmee.
Für mich zählt die CB Seven Fifty eindeutig zu den Klassikern.
Ich mag diese Art von Motorrädern.
Und "richtig" wenn der Zustand stimmt hat man da heute, morgen und auch übermorgen noch richtig viel Freude dran. Man sollte ziemlich gute Gründe haben solch ein Fahrzeug zu veräußern.


I Love My Bike


 
HondaNC750XFahrer
Beiträge: 213
Punkte: 381
Registriert am: 14.12.2017


RE: Nippon Classic

#5 von DR800 , 19.01.2018 21:32

Hallo ,

Mit dem einen oder anderen Modell hat jeder mal angefangen , viel Spaß und gute Erinnerungen beim durchstöbern .



http://www.sonnengelber.de/honda-1.html
http://www.sonnengelber.de/honda-2.html


Grüße Peter


 
DR800
Beiträge: 83
Punkte: 127
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 19.01.2018 | Top

RE: Nippon Classic

#6 von bike-didi , 21.01.2018 19:29

Geile Geschichte das - habe viele alte Moppeds von mir gefunden... .

Immer noch begeistert bin ich von meiner SRX - hätte es das Teil damals hier nur in der Japan-Version gegeben... .
Das Starten war echt nervig, bes., wenn das das Teil nur leicht warm war...

http://nippon-classic.de/classic-bikes/y...yamaha-srx-600/


Viele Grüße aus dem Sauerland
Didi

"Mehr Spaß pro KM statt mehr KM pro Stunde"

Duke 1: Duke 2:


 
bike-didi
Beiträge: 601
Punkte: 957
Registriert am: 06.12.2017

zuletzt bearbeitet 21.01.2018 | Top

RE: Nippon Classic

#7 von Rentner , 21.01.2018 20:47

Anfang der 60er hatte ich mal eine CB72E, als Neufahrzeug gekauft.


Gruß aus Berlin,
Volker

Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.
-Wilhelm von Humboldt-


 
Rentner
Beiträge: 609
Punkte: 1.010
Registriert am: 06.12.2017


RE: Nippon Classic

#8 von sundog ( gelöscht ) , 21.01.2018 21:00

The mighty... Yamaha RD 350 YPVS....

Sowas von Kreissäge...


sundog

RE: Nippon Classic

#9 von Boris.St , 21.01.2018 21:11

Ach wie schön...

Habe mal eine kleine Taunustour mit einer geliehenen CB 500 Four (in Braun-Metallic) gemacht, mit einer Freundin als Sozia. Ich glaube, sie (die Honda, nicht die Freundin) war Baujahr 1975 oder 76, und die Tour fand statt 1979. Hat viel Spaß gemacht, ein feiner Vierzylinder war das damals. Meinen 1er habe ich ein Jahr zuvor auf einer roten CB 400 Four (in One) gemacht. Auch sehr fein.


Gruß, Boris
Auch in diesem Forum nur knapp 3,5 Liter/100Km Verbrauch...


 
Boris.St
Beiträge: 279
Punkte: 413
Registriert am: 07.12.2017


RE: Nippon Classic

#10 von Blechbüchsenarmee , 22.01.2018 13:47

Zitat von HondaNC750XFahrer im Beitrag #4
Hallo Blechbüchsenarmee.
Für mich zählt die CB Seven Fifty eindeutig zu den Klassikern.
Ich mag diese Art von Motorrädern.
Und "richtig" wenn der Zustand stimmt hat man da heute, morgen und auch übermorgen noch richtig viel Freude dran. Man sollte ziemlich gute Gründe haben solch ein Fahrzeug zu veräußern.


Glaube mir, darüber ärgere ich mich noch heute - und das Foto ist aus 1999


Das Zweirad wechselt - die Marke bleibt : HONDA


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Blechbüchsenarmee
Beiträge: 306
Punkte: 381
Registriert am: 12.12.2017

zuletzt bearbeitet 22.01.2018 | Top

RE: Nippon Classic

#11 von Blechbüchsenarmee , 22.01.2018 13:49

Zitat von HondaNC750XFahrer im Beitrag #4
Hallo Blechbüchsenarmee.
Für mich zählt die CB Seven Fifty eindeutig zu den Klassikern.
Ich mag diese Art von Motorrädern.
Und "richtig" wenn der Zustand stimmt hat man da heute, morgen und auch übermorgen noch richtig viel Freude dran. Man sollte ziemlich gute Gründe haben solch ein Fahrzeug zu veräußern.



Glaube mir, darüber ärgere ich mich noch heute - und das Foto ist aus 1999 |addpics|j2h-2-9b97.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|


Das Zweirad wechselt - die Marke bleibt : HONDA


 
Blechbüchsenarmee
Beiträge: 306
Punkte: 381
Registriert am: 12.12.2017


RE: Nippon Classic

#12 von X-Man , 22.01.2018 19:58

Ich werde mich dieses Jahr zum 50. selbst beschenken und denke, eine ältere Honda ist ein angemessenes Präsent. Die CB Sevenfifty ist auf meiner Liste. Wie fährt die sich denn so, und wie sieht's mit der Wartung und Ersatzteillage aus? Wie ist das Fahrwerk, wie bremst sie, und was ist denn so der grobe Unterschied zwischen einem Gleichdruck- und einem (Flach-)Schiebervergaser? Vor Vergasern habe ich Respekt, irgendwie. Und davor, eine Maschine ohne ABS zu fahren.
Fragen über Fragen.

Gruß
Jörg


https://crypterionworld.tumblr.com/


 
X-Man
Beiträge: 257
Punkte: 327
Registriert am: 23.12.2017


RE: Nippon Classic

#13 von nc-ruhr , 22.01.2018 20:04

@ Didi yep die SRX war ein feines Motorrad

@ Sundog 2 strokes rules, ich poste gleich mal nen Foto von meiner alten RD


VG

Rainer


 
nc-ruhr
Beiträge: 89
Punkte: 133
Registriert am: 08.12.2017


RE: Nippon Classic

#14 von nc-ruhr , 22.01.2018 20:18

Das war meine RD 350 YPVS, das Foto ist ca. von 1989.

59 PS Zweitakter, wassergekühlt, mit zwei Walzen im Auslass (Power Valves), die sich drehzahlabhängig öffneten,

bis 6000 u/min fuhr sie eher wie eine 80er, dann "explodierte" der Motor förmlich und drehte bis 10000 u/min hoch.

Und dann dieser Sound, unverwechselbar.|addpics|ivq-2-33e0.jpg|/addpics|


VG

Rainer


 
nc-ruhr
Beiträge: 89
Punkte: 133
Registriert am: 08.12.2017


RE: Nippon Classic

#15 von nc-ruhr , 22.01.2018 20:22

Zitat von X-Man im Beitrag #12
Ich werde mich dieses Jahr zum 50. selbst beschenken und denke, eine ältere Honda ist ein angemessenes Präsent. Die CB Sevenfifty ist auf meiner Liste. Wie fährt die sich denn so, und wie sieht's mit der Wartung und Ersatzteillage aus? Wie ist das Fahrwerk, wie bremst sie, und was ist denn so der grobe Unterschied zwischen einem Gleichdruck- und einem (Flach-)Schiebervergaser? Vor Vergasern habe ich Respekt, irgendwie. Und davor, eine Maschine ohne ABS zu fahren.
Fragen über Fragen.

Gruß
Jörg


Vergaser sind kein Problem, hast halt nur noch einen Choke, den man die ersten ein, zwei Kilometer, je nach Witterung gefühlvoll justieren muss. Ohne ABS bin ich von 1986 - 2016 gefahren, heute möchte ich es auch nicht mehr missen, gerade ein Gefühl für ein ausbrechendes Hinterrad zu bekommen, sollte man üben, auf nem Parkplatz oder so, das kriegst Du aber in den Griff.


VG

Rainer


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
nc-ruhr
Beiträge: 89
Punkte: 133
Registriert am: 08.12.2017

zuletzt bearbeitet 22.01.2018 | Top

RE: Nippon Classic

#16 von bike-didi , 22.01.2018 20:25

Ich hatte mal eine Sevenfifty zur Reparatur - das Möpp stand jahrelang beim Besitzer unbewegt, die Vergaser total verharzt. War ziemlich viel Arbeit, das Teil wieder ans Laufen zu bekommen.
Bin auch damit gefahren, habe aber keine Erinnerungen mehr zu den Fragen.
Die Sevenfifty hat übrigens Hydrostößel, damit erübrigt sich die Ventilspiel-Kontrolle.
Der Unterschied zwischen Flachschieber- und Gleichdruck-Vergaser liegt in der Betätigung der Gasschieber - beim Flachi per Gaszug, beim Gleichdruckvergaser per Unterdruck überm Schieber. Die Sevenfifty hat Gleichdruck-Vergaser. So lange sie ordentlich funktionieren, ist alles ok, haben die aber mal einen Fehler, sucht man sich unter Umständen einen Wolf. Ich habe die Dinger noch nie gemocht... .


Viele Grüße aus dem Sauerland
Didi

"Mehr Spaß pro KM statt mehr KM pro Stunde"

Duke 1: Duke 2:


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
bike-didi
Beiträge: 601
Punkte: 957
Registriert am: 06.12.2017


RE: Nippon Classic

#17 von nc-ruhr , 22.01.2018 20:31

Ja verharzen können Vergaser, wenn das Moped z. B. über die Winterpause oder noch viel länger steht... daher immer schön den Sprit ablassen aus den Schwimmerkammern.

Mache ich bei meiner Honda NTV routinemäßig einmal im Jahr.


VG

Rainer


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
nc-ruhr
Beiträge: 89
Punkte: 133
Registriert am: 08.12.2017


RE: Nippon Classic

#18 von Blechbüchsenarmee , 22.01.2018 21:14

Zitat von X-Man im Beitrag #12

Die CB Sevenfifty ist auf meiner Liste. Wie fährt die sich denn so, und wie sieht's mit der Wartung und Ersatzteillage aus? Wie ist das Fahrwerk, wie bremst sie..
Gruß
Jörg


Ich kann mich ehrlich gesagt nicht mehr an Details erinnern (hab das Bike Ende 2000 verkauft), das Teil war dank Hydrostößel natürlich wartungsarm/preiswert, ich hatte absolut keinerlei Probleme und wirklich viel Spaß damit bei Fahrten mit o. ohne Freundin.
So sehr ich es rückblickend heute emotional bereue, dass ich sie verkauft habe - so wenig würde ich verstandesmäßig dieses Motorrad heute noch kaufen wollen. Allein das Fehlen von ABS würde mich heute eher abhalten. Aber es war eine schöne, unkomplizierte Zeit, an die ich mich gerne zurück erinnere


Das Zweirad wechselt - die Marke bleibt : HONDA


 
Blechbüchsenarmee
Beiträge: 306
Punkte: 381
Registriert am: 12.12.2017

zuletzt bearbeitet 22.01.2018 | Top

RE: Nippon Classic

#19 von bike-didi , 23.01.2018 08:15

Zitat von Blechbüchsenarmee im Beitrag #18
Allein das Fehlen von ABS würde mich heute eher abhalten.

ABS ist ja kein Allheilmittel! Bei einer Wahl zwischen "mit" und "ohne" würde ich immer "mit" wählen. Aber Bremsen kann und muss man lernen, egal ob mit oder ohne ABS; und wers richtig kann, kommt ohne genauso gut klar.
Zudem gibt's da deutliche Unterschiede - ich fahre lieber mit einem Möpp ohne ABS mit knackigem Druckpunkt auf der Bremse als eins mit ABS und schwammigem Druckpunkt.
Mittlerweile sind die Systeme ja deutlich besser geworden, so dass ABS und definierter Druckpunkt sich nicht mehr ausschließen, allerdings dann mit dem Nachteil (persönliche Erfahrungen), dass das ABS entweder extrem früh oder erst sehr spät einsetzten kann, empfindlicher auf unterschiedliche Reifen oder Bremsteile reagiert.

Ich fahre Hälfte-Hälfte: bei den Dukes mit ABS (setzt extrem spät ein!), beim Renner ist das ganze ABS-Gelumpe ausgebaut und für die Derbi gabs nie ABS.


Viele Grüße aus dem Sauerland
Didi

"Mehr Spaß pro KM statt mehr KM pro Stunde"

Duke 1: Duke 2:


 
bike-didi
Beiträge: 601
Punkte: 957
Registriert am: 06.12.2017

zuletzt bearbeitet 23.01.2018 | Top

RE: Nippon Classic

#20 von Blechbüchsenarmee , 23.01.2018 10:38

Zitat von bike-didi im Beitrag #19
ABS ist ja kein Allheilmittel! Bei einer Wahl zwischen "mit" und "ohne" würde ich immer "mit" wählen.


So sehe ich das auch, denn..

Zitat von bike-didi im Beitrag #19
Aber Bremsen kann und muss man lernen, egal ob mit oder ohne ABS; und wers richtig kann, kommt ohne genauso gut klar.


..auch hier hast du recht (als "etwas älterer" Jahrgang hatte ich auch gar keine Wahl, als es "ohne" zu lernen, denn zu "meiner" Zeit gab es weder ABS, noch Servolenkung und beim Auto mußte ich die Scheiben halt noch per Hand runterkurbeln ...warum fühle ich mich auf einmal so alt ), aber wie du oben schon so richtig schreibst - ich würde nie mehr "ohne" wählen.


Das Zweirad wechselt - die Marke bleibt : HONDA


 
Blechbüchsenarmee
Beiträge: 306
Punkte: 381
Registriert am: 12.12.2017

zuletzt bearbeitet 23.01.2018 | Top

RE: Nippon Classic

#21 von sundog ( gelöscht ) , 27.01.2018 14:11

Zitat von nc-ruhr im Beitrag #14
Das war meine RD 350 YPVS, das Foto ist ca. von 1989.

59 PS Zweitakter, wassergekühlt, mit zwei Walzen im Auslass (Power Valves), die sich drehzahlabhängig öffneten,

bis 6000 u/min fuhr sie eher wie eine 80er, dann "explodierte" der Motor förmlich und drehte bis 10000 u/min hoch.

Und dann dieser Sound, unverwechselbar.|addpics|ivq-2-33e0.jpg|/addpics|


Ich heul gleich... Das gute Stück fehlt mir richtig...

Gruß Frank


1 Mitglied findet das Top!
sundog

RE: Nippon Classic

#22 von Winterfahrer , 27.01.2018 15:13

Danke für den Hinweis, aber wenn ich mir das "Zielgruppen-Profil" von denen anschaue, dann wollen die gar nicht so viele von uns ansprechen (20% Generation 55+). Und die Werbung ist auch allgegenwärtig, z.B. oben rechts der wenig dezente Hinweis auf den "Partner".


Gruß Präsi

Ein guter Mann auf einer NC 750 X - das kann für weit mehr als 25.000km eine optimale Kombination sein.
(frei nach F.J.S.)


 
Winterfahrer
Beiträge: 52
Punkte: 68
Registriert am: 20.12.2017


RE: Nippon Classic

#23 von nc-ruhr , 27.01.2018 19:32

Ich hatte noch andere Zweitakter, bevor dann dieses Moped kam:

Honda CB-1

cb1honda.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Die Honda CB-1 (Code NC27) ist ein leichtes und unverkleidetes Sportmotorrad mit einem flüssigkeitsgekühlten 4-Takt-Vierzylindermotor mit einem Hubraum von 399 cm3 und einer Leistung von 42 kW (57 PS). Es gab zwei Baureihen, 1989 und 1990, die sich nur marginal unterscheiden. Im letzten Baujahr wurde das Modell für den japanischen Markt noch leicht überarbeitet, so bekam es zum Beispiel einen Edelstahlauspuffkrümmer.

Technik

cb1honda_2.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Der Motor der CB-1 ist weitgehend gleich mit dem der Honda CBR 400RR „Babyblade“, die frühen Baujahre der CB-1 tragen daher den Motorcode NC23E, der dem Code der CBR entspricht. Der Motorcode der späteren Modelle beginnt mit NC27E. Die beiden Nockenwellen werden über Zahnräder angetrieben. Das Getriebe hat sechs Gänge, die Sekundärübersetzung ist 15/41. Das Fahrwerk besteht aus 41 mm Telegabeln vorne ohne Verstellmöglichkeit sowie einer Kastenschwinge mit Monofederbein hinten. Der Rahmen ist ein Stahlrohr-Brückenrahmen mit angeschweißtem Heckrahmen. Die Dreispeichen-Gußräder haben einen Durchmesser von 17 Zoll. Am Vorder- und Hinterrad gibt es je eine Scheibenbremse. Der Tankinhalt beträgt 11,5 Liter, das Trockengewicht 183 kg. Offiziell wurde die CB-1 in den USA und Kanada verkauft. Für Kalifornien gab es eine besondere Version mit einem Sekundärluftsystem.
Vertrieb

Die etwa 1800 in Deutschland verkauften CB-1 waren ursprüngliche California-Modelle, das heißt, sie hatten das Sekundärluftsystem, wurden aber für Deutschland über Blenden im Ansaugkanal auf 50 PS gedrosselt. Einige wenige sind jedoch mit Tachometeraufklebern über die Hondahändler verkauft worden. Es handelte sich um Versionen, die auch weltweit auf dem Markt waren. Ansonsten wurden in Deutschland vorwiegend „graue“ CB-1 verkauft, da das Modell offiziell nicht zum Vertrieb in Deutschland angeboten wurde.

Ab 1991 wurde sie offiziell auch von Honda Europe angeboten. Quelle Wikipedia

Meine habe ich noch mit einer Halbschale einer Yamaha TZR 250 ausgestattet, siehe Foto, die Halterungen hierfür waren Eigenbau.


VG

Rainer


 
nc-ruhr
Beiträge: 89
Punkte: 133
Registriert am: 08.12.2017


RE: Nippon Classic

#24 von on2wheels , 11.02.2018 01:29

Zitat von nc-ruhr im Beitrag #14
Das war meine RD 350 YPVS, das Foto ist ca. von 1989.

59 PS Zweitakter, wassergekühlt, mit zwei Walzen im Auslass (Power Valves), die sich drehzahlabhängig öffneten,

bis 6000 u/min fuhr sie eher wie eine 80er, dann "explodierte" der Motor förmlich und drehte bis 10000 u/min hoch.

Und dann dieser Sound, unverwechselbar.


Hallo, ich bin der Alex, war auch im "alten" NC- Forum, obwohl ich gar keine NC habe (manchmal kommt es eben anders....)

Bin grad über das Thema RD 350 gestolpert, sowas hab´ ich noch in der Garage.

Ist eine 31K aus 1983, mit gut 30.000 km. Mit Original - Lacksatz werden sie ja immer seltener...



Ciao
Alex



3 Mitglieder finden das Top!
 
on2wheels
Beiträge: 2
Punkte: 2
Registriert am: 30.12.2017


RE: Nippon Classic

#25 von nc-ruhr , 11.02.2018 13:03

wow, ich hätte meine nie verkaufen sollen!


VG

Rainer


 
nc-ruhr
Beiträge: 89
Punkte: 133
Registriert am: 08.12.2017


   

Welches Modell habe ich da gefahren
Motorradzeitschriften

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 10
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen