Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Überholen von Fahrrädern

#1 von Teerherz , 07.06.2021 13:45

bei meiner letzten Tour bei schönem Wetter hatte ich mal wieder ein Erlebnis der besonderen Art. Ich komme in eine kleine Ortschaft und lasse die NC mit 50 km/h durchrollen. Ich sehe vor mir auf der rechten Seite (rechtes Drittel der Fahrspuhr) einen Radler mit Anhänger. Der Fahrer war eher sportlich unterwegs (20 km/h). Kein Gegenverkehr weit und breit, also setz ich meinen Blinker und fahr an dem Radler mit Abstand vorbei. Als ich auf gleicher Höhe bin, streckt er den linken Arm aus (zum Abbiegen) und zieht sofort nach Links.
Ich geb kurz Gas und vergrößere den Seitenabstand zum Radler und bin vorbei. Was folgt war ein aufgeregter Aufschrei "Heyyy" und so weiter. Der Radler war wohl nicht zufrieden mit dem Überholvorgang. Ich auch nicht!
Was mich eigentlich umtreibt in dieser Situation, ist was ICH anders hätte machen können. Hätte ich gebremst, wüsste ich nicht, ob ich noch vor dem Abbiegen hinter den Anhänger gekommen wäre oder ob ich den selbigen mit meinem Vorderrad touchiert hätte (samt Inhalt, Kind?).
Kein Schulterblick vom Radfahrer, noch ein Zuwarten nach der Richtungsanzeige, aber ein lautes Hinterherbrüllen. Ich hab mir jetzt echt Gedanken gemacht wie man sowas vermeiden kann, aber ich komm auf keine Idee.
Habt ihr irgendeine Strategie um solche Situationen zu vermeiden. Jeder der auf der Strasse gewesen wäre und sich nach dem lauthals Schreien umgedreht hätte, hätte wieder gedacht: rücksichtslose Motorradfahrer.


Der Sinn des Lebens ist es glücklich zu sein (Dalaih Lama)


 
Teerherz
Beiträge: 126
Punkte: 259
Registriert am: 10.12.2017


RE: Überholen von Fahrrädern

#2 von rued , 07.06.2021 14:06

Es gibt Radfahrer, die regen sich schon aus Prinzip auf. Da er einen Anhänger hatte, ist es gut möglich das er ein "militanter" war. Da kannst du es garnicht richtig machen, und gucken vor irgendwelchen Fahrmanövern muss und sollte er auch, wenn er alt werden will....


Schauen wir mal ...


4 Mitglieder finden das Top!
 
rued
Beiträge: 342
Punkte: 420
Registriert am: 13.03.2019


RE: Überholen von Fahrrädern

#3 von Samir , 07.06.2021 14:10

Rücksichtsvolle, wohl tatsächlich nachhaltig unfallvermeidende variante: nicht im Kreuzungsbereich überholen, mehr seitenabstand

Pragmatische variante: lauterer auspuff

Realistische Variante: weitermachen wie bisher, Situation war ja wohl ungefährlich (genug seitenabstand war vorhanden), Radfahrer schreien lassen, ggf zurück schreien oder gar zuerst hupen.


4 Mitglieder finden das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Samir
Beiträge: 89
Punkte: 115
Registriert am: 18.06.2018

zuletzt bearbeitet 07.06.2021 | Top

RE: Überholen von Fahrrädern

#4 von EnCiExDCT , 07.06.2021 14:32

Solche Erlebnisse kenne ich zur Genüge.
Hier in der Stadt fahren Radler inzwischen völlig enthemmt und wie sie wollen, dank der starken Öko- und Fahrrad-Lobby im Rücken.
Mir wurde neulich erst von einem mittelalterlichen Radfahrer, der mir unberechtigt (kein Zusatzzeichen 1022-10) in einer schmalen Einbahnstraße (ca. 3m) entgegen kam, mit viel Geschrei Schläge angeboten, weil ich mich doch tatsächlich erdreistete, mit meiner NC in der Straßenmitte zu fahren, satt ihm devot Platz zu machen.
Was willst du da noch sagen?!

Außerdem: rechne immer mit der Dummheit oder Unaufmerksamkeit der anderen Verkehrsteilnehmer, dann lebst du als Biker länger.
In deinem Fall hätte ich Gas gegeben und einen schönen Schlenker gemacht - fertig.


Four wheels move the body. Two wheels move the Soul.


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
EnCiExDCT
Beiträge: 136
Punkte: 182
Registriert am: 31.07.2020

zuletzt bearbeitet 07.06.2021 | Top

RE: Überholen von Fahrrädern

#5 von klaus-0902 , 07.06.2021 15:13

Ich versuche einfach, so gut es irgend geht, den potenziellen Opfern keine Möglichkeit geben, sich mutwillig zu gefährden.
Ob aus Sorglosigkeit, Sturheit oder weshalb auch immer - dafür muss er sich einen anderen Dummen suchen.
Lieber vergeige ich 10 Sekunden, bis sich eine unklare Situation erledigt hat als eine Stunde und mehr nach einer überflüssigen Kollision.
Bei der du dir - egal wie glimpflich sie ausgeht, trotzdem wer weiß wie lange die Frage stellst, wie du sie hättest vermeiden können.
VG Klaus


NC700S:
SH125i:


1 Mitglied findet das Top!
3 Mitglieder haben sich bedankt!
 
klaus-0902
Beiträge: 444
Punkte: 816
Registriert am: 06.12.2017


RE: Überholen von Fahrrädern

#6 von Blackman ( gelöscht ) , 07.06.2021 15:41

Es gibt sowas wie ne Hupe ich Hupe ca 20 m vor dem Überholen von hinten, da ich ja 2 zierlich kleine BMW Hupen verbaut hab ,zucken die dann schon zusammen.
Und wissen sehr genau da kommt einer der ist schneller.
Zudem darf man zum Überholen Hupe und Fernlicht benutzen, klar ich lange nicht voll in die Hupe und das dauerhaft , aber so ne halbe Sekunde rüttelt den zu Überholenden schon wach.
Ist immer schön zu sehen wenn zwei nebeneinander auf der Landstraße Fahren und Ratschen, und man kommt mit 100 km/h von hinten angeflogen , der Zucker nach dem Hupen ist schön an zu sehen das es funktioniert, manche drehen sich so gar recht irritiert nach hinten um .


2 Mitglieder finden das Top!
Blackman

RE: Überholen von Fahrrädern

#7 von Michael , 07.06.2021 15:45

Mal nicht gucken kann immer passieren. Mir auch. Ich fahre auch viel Rad, auch mit Hänger (ohne militant zu sein ;) ), und freue mich immer über Abstand und Rücksicht.

Mit dem Motorrad versuche ich daher immer, möglichst viel Abstand zu halten und bei unklaren Verhältnissen, gerade bei Einmündungen, nicht zu überholen.

Aber es gibt auf beiden Seiten immer solche und solche...

Schulterblick auf dem Rad ist halt ebenso Pflicht, auch wenn sich nur wenige dran halten. Und auch wenn Du Dich an alles hältst - vor vier Jahren hat mich ein Hyundai vom Rennrad geholt, ich hatte Vorfahrt, das Mädel hat das sicher nicht mit Absicht gemacht, aber halt gegen die Sonne nicht gut genug geguckt. Seit dem hab ich auch Licht am Rennrad und ertrage das Schimpfen der Autofahrer, die sich über das Licht aufregen (aber lieber einmal jemanden angefunzelt als wieder einen Wirbel gebrochen).

...es gibt halt immer solche und solche...


Es ist nie zu spät für 'ne glückliche Kindheit!

Michael


3 Mitglieder finden das Top!
 
Michael
Beiträge: 989
Punkte: 1.451
Registriert am: 24.03.2020


RE: Überholen von Fahrrädern

#8 von Boris.St , 07.06.2021 15:46

Zitat von klaus-0902 im Beitrag #5
Ich versuche einfach, so gut es irgend geht, den potenziellen Opfern keine Möglichkeit geben, sich mutwillig zu gefährden.
Ob aus Sorglosigkeit, Sturheit oder weshalb auch immer - dafür muss er sich einen anderen Dummen suchen.
Lieber vergeige ich 10 Sekunden, bis sich eine unklare Situation erledigt hat als eine Stunde und mehr nach einer überflüssigen Kollision.
Bei der du dir - egal wie glimpflich sie ausgeht, trotzdem wer weiß wie lange die Frage stellst, wie du sie hättest vermeiden können.
VG Klaus


Das ist so etwa meine Vorgehensweise, wenn sich die Gelegenheit überhaupt bietet. Bei Radfahrern im Besonderen setze ich inzwischen längst schon im Vorfeld einer Situation auf die (offenkundig in deren Augen höchst gesunde) Mischung aus völlig mangelnder Kenntnis von Verkehrsregeln und stoischer Ignoranz, geboren aus reiner Rechthaberei, was zu den bekannten irrwitzigen Fahrmanövern führt. Ich rechne einfach in der Nähe von Kreuzungen oder größeren Einmündungen mit völlig idiotischem Verhalten von Radfahrern und halte mich brems- und ausweichbereit.

Ich bin selbst (ehemaliger-Jugend-Radrenn-) Radfahrer und weiß allerdings, wie man sich regelkonform im Verkehr bewegt und wo man die Regeln auch mal ignorieren kann, ohne sich selbst und andere zu gefährden. Aber je mehr Radfahrer mir dabei in der Stadt mit komplett hirn- und rücksichtslosem Fahrverhalten begegnen, desto häufiger neige ich inzwischen zum Fremdschämen.

Es wird wohl irgendwann der Zeitpunkt kommen, an dem ich zu den Befürwortern von Führerscheinen für Radfahrer 'überlaufe'.


Gruß, Boris


1 Mitglied findet das Top!
 
Boris.St
Beiträge: 1.372
Punkte: 2.467
Registriert am: 07.12.2017


RE: Überholen von Fahrrädern

#9 von Samir , 07.06.2021 16:37

Und kennzeichenpflicht :D


2 Mitglieder finden das Top!
 
Samir
Beiträge: 89
Punkte: 115
Registriert am: 18.06.2018

zuletzt bearbeitet 07.06.2021 | Top

RE: Überholen von Fahrrädern

#10 von Wini , 07.06.2021 17:17

Hupen ist eigentlich das Sinnvollste. Bei ALLEM wo ich mir nicht ganz sicher bin.
Mache ich grundsätzlich wenn ich überhole und in der Nähe eine Möglichkeit für meinen Vormann zum Linksabbiegen sehe.
Besonders ausserorts wenn ich Traktoren (und besonders mit Hänger) überhole.
Wie oft habe ich schon erlebt das Traktor blinkt der Anhänger aber nicht, oder der Blinker am Traktor wegen irgendeinem Geschirr nicht zu sehen ist.


1 Mitglied findet das Top!
 
Wini
Beiträge: 315
Punkte: 395
Registriert am: 04.09.2020


RE: Überholen von Fahrrädern

#11 von Blackman ( gelöscht ) , 07.06.2021 17:25

Gerade Traktoren in der heutigen Zeit die dann auch noch 40 bzw 60 Laufen ,und dann noch einen Anhänger mit Ballonreifen mit 3,05 breite da überholst du nichts mehr ,Traktoren sind heute eine echte Gefahr , die auch mir als gestandener LKW Fahrer sehr sehr misstrauisch beäuge, Ich warte vor dem Überholen immer ob er mich im Rückspiegel gesehen hat Hupe davor und Überhole erst dann wenn er mich auch wirklich bemerkt hat.


3 Mitglieder finden das Top!
Blackman

RE: Überholen von Fahrrädern

#12 von Wini , 07.06.2021 17:37

Die Schmalspur-Rebentrecker hier im Weinbaugebiet haben bei angebauter Giftschleuder plötzlich keine Blinker mehr.
Blinker am Fahrradhänger wären auch nicht schlecht und bei einem E- Bike auch zu realisieren. Navi Tacho Bordcomputer.. sind ja schon machbar.
Wer erfindet mal sowas??


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Wini
Beiträge: 315
Punkte: 395
Registriert am: 04.09.2020


RE: Überholen von Fahrrädern

#13 von Pietzt , 07.06.2021 18:37

Ich habe kürzlich Blinker im Fahrradhelm gesehen, die würde ich in der Praxis nicht richtig interpretieren.

Pietzt


 
Pietzt
Beiträge: 921
Punkte: 1.772
Registriert am: 17.12.2017

zuletzt bearbeitet 07.06.2021 | Top

RE: Überholen von Fahrrädern

#14 von Teerherz , 07.06.2021 20:01

Ich glaube auf einen selbst aufmerksam zu machen (kurz hupen), ist wohl die beste Lösung. Ich erleb es halt immer öfters mittlerweile, dass die Verkehrsteilnehmer BEIM Abbiegen blinken, nicht vorher. Ironie an, wahrscheinlich aus Datenschutzgründen, Ironie aus. Mir sind beim Fahren auch schon Situationen begegnet, in denen ich "Schuld" hatte. Ich käme aber einfach nicht auf die Idee jemanden anzuschreien, im Gegenteil, ich hab mich dann entschuldigt und bedankt, dass mein Kontrahent so aufmerksam war und damit einen Unfall vermieden hat.
"Information hiding" hat halt im Strassenverkehr überhaupt nichts verloren.


Der Sinn des Lebens ist es glücklich zu sein (Dalaih Lama)


1 Mitglied findet das Top!
 
Teerherz
Beiträge: 126
Punkte: 259
Registriert am: 10.12.2017


RE: Überholen von Fahrrädern

#15 von Scootertourist , 07.06.2021 20:33

Hi,

was denn....? Das ist doch nur DAS eine Prozent. :-)
Wenn der Verkehr rollen soll, gehören Radfahrer unter die Erde..... Nicht falsch verstehen.


1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied meint: Och nöö
 
Scootertourist
Beiträge: 1.072
Punkte: 1.551
Registriert am: 07.12.2017


RE: Überholen von Fahrrädern

#16 von Teerherz , 07.06.2021 20:47

Was mich halt dann immer mitnimmt, ist dass hinten dran ja noch eine/r mitfährt. Und der/die muss damit leben was derjenige davor macht. Wenn da was passieren würde, das würde ich nicht einfach wegstecken können. Das ist auch der Grund für den ganzen Aufriss hier.


Der Sinn des Lebens ist es glücklich zu sein (Dalaih Lama)


 
Teerherz
Beiträge: 126
Punkte: 259
Registriert am: 10.12.2017


RE: Überholen von Fahrrädern

#17 von Wini , 08.06.2021 07:34

Deshalb, um auf deine ursprüngliche Frage zurückzukommen, mach dich bemerkbar und rechne immer mit der Dummheit (Unaufmerksamkeit) anderer.

Ist für beide Parteien am gesündesten.

LG Wini


1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Wini
Beiträge: 315
Punkte: 395
Registriert am: 04.09.2020


RE: Überholen von Fahrrädern

#18 von KaiS , 08.06.2021 08:21

Vielleicht würde es ja schon reichen, wenn an den Fahrrädern mal Rückspiegel angebaut würden, keine Musik im Kopfhörer selbiger (gilt auch für Fußgänger) wäre ja auch nicht schlecht.
Kurzum: bei einer aktiven Teilnahme am Straßenverkehr sollte man eben auch AKTIV dabei sein - und nicht einfach nur "fahrradfahren".


Grüße Kai
NC 750x RC 72
Beipackzettel: In meinen Beiträgen können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Witz und wissenschaftlich nicht belegten, subjektiven Eindrücken und Meinungen enthalten sein. Sollten Namen und Handlungen mit tatsächlichen Personen oder Handlungen übereinstimmen ist dies nicht beabsichtigt, sondern rein zufällig.


1 Mitglied findet das Top!
 
KaiS
Beiträge: 961
Punkte: 1.532
Registriert am: 08.12.2017


RE: Überholen von Fahrrädern

#19 von Michael , 08.06.2021 09:06

Handy aus der Hand würde ich noch ergänzen. Ist auch für Radfaherer unter Radfahrern lästig (heute der Arbeitsweg war wieder mal die Hölle... falsche Zeit gewählt und voll in den Schulverkehr gekommen - ist schon drollig, was sich da abspielt).

Aber nochmal: Augen auf und 5 gerade sein lassen ist meiner Meinung nach am sichersten und nervenschonensten... Wir müssen mit den Menschan halt leben, wir haben keine anderen


Es ist nie zu spät für 'ne glückliche Kindheit!

Michael


 
Michael
Beiträge: 989
Punkte: 1.451
Registriert am: 24.03.2020

zuletzt bearbeitet 08.06.2021 | Top

RE: Überholen von Fahrrädern

#20 von NCX-Tom , 08.06.2021 09:22

Beim Überholen von Radfahrern beobachte ich immer den Straßenverlauf, ob da ein Linksabbiegen möglich wäre. Gleiches bei Traktoren, ob da ein Feldweg eine Abbiegemöglichkeit bieten würde. Außerdem nutze ich die komplette Gegenspur, falls möglich. Die Problematik verschärft sich durch den E-Bike-Boom mit vielen älteren Fahrern/-innen, oft Wiedereinsteiger mit unsicherem Fahrverhalten. Besonders lustig ist das in Großstädten wie Mainz mit Geschwindigkeitsbeschränkung 30 km/h. Dort ist man mit Auto/Motorrad ständig von Radfahrern umzingelt. Höchste Konzentration gefordert. Ich jedenfalls habe mir mit meinen Rädern Strecken gebastelt, wo hauptsächlich autofreie Straßen integriert sind, das geht hier im Hunsrück noch. Aber, bin ich mal auf einer Straße unterwegs, kann ich nicht allen Motorradkollegen ein gutes Zeugnis ausstellen. Warum muss man, bei komplett freier Gegenspur, mit vollem offenen Rohr an dem armen Radfahrer vorbei beschleunigen? Da sind oft die 1,50 m Abstand keine Entschuldigung.
Gruss


Immer unterwegs mit NC 750 X, MZ ETZ 300, Schwalbe KR 51/2


 
NCX-Tom
Beiträge: 265
Punkte: 586
Registriert am: 17.12.2017


RE: Überholen von Fahrrädern

#21 von menschenFreund ( gelöscht ) , 08.06.2021 09:31

Um Radfahrer zu überholen muss man ja heutzutage ja weit ausholen, 1,5m wenn ich mich recht erinnere.
Gilt das auch im Kreuzungsbereich und Vice versa?
Schon oft erlebt, ich fahre ärgerlich lang mit Auto hinter so einem MöchtegernUlrich weil mir andere entgegenkommen, schließlich überhole ich ihn und an der nächsten Ampel drückt der sich mit 20cm Abstand wieder an mir vorbei nach vorne.
(Wenn das ein Motorrad wäre hätte ich ja noch Verständnis, wenn Grün wird sind die Mopeds vorneweg, aber ich muss den MöchtegernUlrich nach 1min schon wieder eskortieren... Manchmal überlege ich bei sowas ob ich nach dem Überholen auf sagen wir 15km/h verlangsamen und ihm vor der Nase herfahren soll)


1 Mitglied findet das Top!
menschenFreund

RE: Überholen von Fahrrädern

#22 von DiegoMG , 08.06.2021 09:46

Ich bin auch extrem vorsichtig - sowohl mit dem Mopped als auch besonders mit dem Auto - bei überholen von Radfahrern, weil gefühlt die Mehrheit der Radfahrer sich selbst um keine Regeln scheren. Bei manchen E-Bike-Fahrern muss man innerhalb von Ortschaften ja mittlerweile aufpassen, dass die einen nicht überholen, wenn man sich selbst an die Geschwindigkeiten hält (habe ich tatsächlich bei einer 30er Zone und 35Tacho im Auto schon erlebt).

Wenn (@Teerherz) es sich so zugetragen hat, wie du es beschreibst, dann solltest du dir selbst keinen Vorwurf machen. Allerdings sind es solche Erlebnisse, die mich zurzeit nach einer geeigneten Dashcam suchen lassen, die bei uns zugelassen ist und sowohl am Mopped als auch im Auto betrieben werden kann, denn wäre bei deinem Erlebnis etwas passiert, dann hättest du sicherlich ohne Videobeweis Schwierigkeiten zu beweisen, dass dich keine Schuld trifft (z.B. Überholen in unklarer Verkehrslage (StVO §5 Abs.3 Nr.1)).


Liebe Grüße,

Michael


 
DiegoMG
Beiträge: 273
Punkte: 752
Registriert am: 14.03.2018

zuletzt bearbeitet 08.06.2021 | Top

RE: Überholen von Fahrrädern

#23 von DiegoMG , 08.06.2021 10:38

Zitat von menschenFreund im Beitrag #21
...Schon oft erlebt, ich fahre ärgerlich lang mit Auto hinter so einem MöchtegernUlrich weil mir andere entgegenkommen, schließlich überhole ich ihn und an der nächsten Ampel drückt der sich mit 20cm Abstand wieder an mir vorbei nach vorne.


Das kenne ich, da bleibt nur, soweit rechts zu stehen, dass der keine 20cm mehr zum vorbeiquetschen hat.

Wir haben hier in unserer Gegend mehrere schmale aber stark befahrenen Strecken mit Radweg und befahr-Pflicht durch Kennzeichnung (die Sorte Straße, wo zwei endgegenkommende LKW aus Respekt vor der Breite freiwillig abbremsen). Scheint aber offensichtlich nicht für die Rennradsportler zu gelten, die dann zu zweit nebeneinander fahren und noch 220er Puls kriegen, wenn man auf die Hupe latscht. Da kann man schnell auch 'nen Kilometer hinten dran bleiben...


Liebe Grüße,

Michael


 
DiegoMG
Beiträge: 273
Punkte: 752
Registriert am: 14.03.2018

zuletzt bearbeitet 08.06.2021 | Top

RE: Überholen von Fahrrädern

#24 von onkelferdl , 08.06.2021 10:39

Zitat von DiegoMG im Beitrag #22
Bei manchen E-Bike-Fahrern muss man innerhalb von Ortschaften ja mittlerweile aufpassen, dass die einen nicht überholen, wenn man sich selbst an die Geschwindigkeiten hält (habe ich tatsächlich bei einer 30er Zone und 35Tacho im Auto schon erlebt).


Es ist aber schon bekannt, dass die E-Motoren nur bis 20 km/h unterstützen, es sei denn das Rad hat ein Nummernschild und der Motor unterstützt dann bis 45 km/h? Zweitere sind aber eher selten. Ansonsten kenne ich so unvorhersehbare Blitzreaktionen von Radlern auch. Irgendwie verdrängen die, dass sie im Zweifel die Schwächeren sind...


You don't stop riding when you get old, you get old when you stop riding


 
onkelferdl
Beiträge: 913
Punkte: 2.264
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 08.06.2021 | Top

RE: Überholen von Fahrrädern

#25 von DiegoMG , 08.06.2021 10:51

Hier gibt es einige mit Nummernschild, die bleiben bei 50 an dir dran. Ich weiß aus eigenem Umfeld auch von manipulierten E-Bikes - könnte ein Kavaliersdelikt werden, ähnlich den ausgeräumten Töpfen und anderer Tricks an den Mofas unsere Jugendzeit. In dem genannten Beispiel bin ich nicht einmal 100% sicher, ob der überhaupt E-Unterstützung hatte. Wollte damit nur unterstreichen, das offensichtlich für viele Radler Sonderregellungen in Kraft sind.

Ein Klassiker ist z.B. auch, aus dem Hinterhalt mit vollem Karacho über den Zebrastreifen (->Fußgängerüberweg) zu ballern und sich dann noch tierisch aufregen, wenn er/sie ne Hupe abbekommt. Ich möchte nicht in der Situation stecken, so jemanden mal auf die Hörner zu nehmen. Da ist eine Teilschuld garantiert, wenn man keinen Kamerabeweis oder Zeugen hat.


Liebe Grüße,

Michael


 
DiegoMG
Beiträge: 273
Punkte: 752
Registriert am: 14.03.2018

zuletzt bearbeitet 08.06.2021 | Top

   

Gruppenfahrregeln, wie haltet ihr es ?
Kurventechnik, Lenkimpuls, Blickführung

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz