Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Billigreifen Mitas Sportforce+

#1 von casa , 17.12.2017 07:53

Ich übernehme vom anderen Forum den angefangenen Tread hierhin und werde nächstes Jahr wen wieder Motorrad Saison ist weiter darüber berichten...

Hier meine Posts vom anderen Forum:

Ich habe mal das Experiment no Name Reifen gewagt.
Vor zwei Wochen habe ich mir nach einigen Internetrecherchen den Mitas Sprtforce+ gekauft und letzte Woche aufgezogen.
Also dieser Reifen
In der Schweiz ist er allerdings ca. 15% günstiger als in Deutschland.
Letztes Wochenende habe ich knapp 300km auf trockener und kalter Strasse gemacht und ich muss sagen der Reifen ist nicht schlecht besser als der Michelin Pilot Road 2.
Der Mitas hat ein super Einlenkverhalten, Kurvenverhalten und Grip wie eine eins.
Wie er sich im Regen fährt kann ich bis jetzt nicht beurteilen.
Er hat eine unglaublich steife Karkasse hatte echt Probleme ihn zu montieren diese steife Karkasse merkt man auch beim fahren.
Man fühlt die Unebenheiten der Strassen viel mehr als z.B. beim Michelin.
Das ist eigentlich bis jetzt der einzige negative Punkt den ich zum Reifen sagen kann.
Mal schauen wie lange er hält und wie er sich bei nasser Fahrbahn verhält. Wenn er diese Disziplinen auch besteht dann glaube ich werde ich ihn ein zweites mal kaufen.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Also ich bin nicht der typische super sportlich fahrende Motorradfahrer bei dem in jeder grösseren Kurve die Rasten aufstehen.
Der Fuss streift des öfteren mal am Boden aber selten der Fussraster.
Aus diesem Grund ist bei mir der Reifen auch nicht bis ganz aussen abgefahren (Angststreifen)
Ich bin in den letzten 5 Jahren in der Regel so gegen 10000km/Jahr gefahren.
Ich würde mich eher als Tourenfahrer und nicht Sportfahrer einkategorisieren.

Aus dieser Sicht ist für mich ein guter Reifen ein Reifen der...

1. gut in den Kurven hält (Grip) und das nicht nur bei schönem Wetter (warmer, kalter und nasser Asphalt)
2. Wie ist das händling in der Kurve muss ich kämpfen damit ich die gewünschte Schräglage bekomme oder geht das fast von alleine.
3. Fahrkomfort
4. Wie viele km hält der Reifen
5. Benzin Verbrauch
6. Preislich vorteilhaft (ist aber eher zweitrangig)

Zurück zum Mitas...
...gestern bin ich 430km auf Landstrassen mit vorwiegend langgezogenen Kurven gefahren zuvor habe ich den Reifendruck hinten von 2.9 auf 2.6 Bar gesenkt.
Warum ich 2.9 Bar genommen habe liegt darin das dies im Handbuch und auf den Sticker beim Kettenschutz empfohlen wird.
Durch das absenken von 0.3 Bar hat sich der Fahrkomfort ein wenig verbessert.

Da gestern ähnliche Fahrbedingungen geherrscht haben wie bei meiner ersten Ausfahrt kann ich auch keine Zusatz Infos geben ausser beim Benzin Verbrauch.
Der liegt in etwa gleich wie bei dem Vorherigen Reifen.
Nach wie vor bin ich vom Kurvenverhalten und Handling in den Kurven auf trockener Strasse begeistert vom Mitas.

Gruss
casa


Philippinen Motorradtouren Reiseberichte https://casa.jimdo.com/


 
casa
Beiträge: 48
Punkte: 73
Registriert am: 10.12.2017

zuletzt bearbeitet 17.12.2017 | Top

RE: Billigreifen Mitas Sportforce+

#2 von casa , 30.04.2018 19:28

Am Wochenende habe ich insgesamt mehr als 600km mit den Mitas Sportforce+ bei sommerlichen Bedingungen gefahren und ich kann nur nochmals sagen das der Reifen auch bei wärmeren Asphalt sich recht gut schlägt. Haftung in der Kurve ohne Ende die Lenkpräzision ist nicht ganz so gut wie der Michelin aber fast so gut (vielleicht weil der Reifendruck nun fast schon zu tief ist mit mehr Reifendruck ist die Lenkpräzision ähnlich gut wie beim Michelin).

Negativ ist das der Reifen durch seine steife Karkasse sehr hart ist habe den Reifendruck nochmals auf 2.4 Bar gesenkt. Ist ein wenig besser geworden aber man spürt immer noch jeden Schachtdeckel oder andere Unebenheiten viel besser als beim Michelin.
Wen ich mal in den Regen komme kann ich auch sagen wie er sich da schlägt werde jedenfalls dann berichten.

Falls der Regentest und die Laufleistung positiv ausfallen werde ich vermutlich wieder den Mitas Sportforce+ montieren da das Preis-leistungs Verhältnis super ist.

Gruss
casa


Philippinen Motorradtouren Reiseberichte https://casa.jimdo.com/


1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
casa
Beiträge: 48
Punkte: 73
Registriert am: 10.12.2017


RE: Billigreifen Mitas Sportforce+

#3 von WerBer , 30.04.2018 20:09

Mitas gehört zur Trelleborg-Gruppe - ist also nicht wirklich ein No-Name Produkt.
Ich bin schon in den 70er Jahren Trelleborg Reifen beim Moto-Cross gefahren; waren mit die besten Reifen in dem Bereich.
Die Tschechen haben schon immer gute Reifen gebaut.
Du kannst davon ausgehen, dass Du trotz des günstigeren Preises einen hochwertigen Reifen bekommst.

Bin mal gespannt auf Deine weiteren Berichte.

Gruß
WerBer



 
WerBer
Beiträge: 481
Punkte: 820
Registriert am: 07.12.2017


RE: Billigreifen Mitas Sportforce+

#4 von gu:me: , 02.05.2018 08:35

Ich habe mir auch eine Garnitur im Rahmen der 10 % Aktion bei ebay für knappe 120 Euro geschossen. Das wird meine Alternative für den Hochsommer. Der Reifen ist in südlichen Ländern recht beliebt, bei Regen und Kälte werde ich piano machen mussen, da scheint er nach Tests und Erfahrungsberichten seine Schwächen zu haben.


 
gu:me:
Beiträge: 141
Punkte: 214
Registriert am: 10.12.2017


RE: Billigreifen Mitas Sportforce+

#5 von r103 , 02.05.2018 09:20

Hallo,

ich finden den Mitas in den einschlägigen Portalen gar nicht - wenn ich gezielt die Integra eingebe. Gibts den dafür überhaupt ne Freigabe?

Dafür habe ich gesehen, dass der Michelin Pilot Power als Satz gerade mal 141,70 kostet (Mitas 153,70).

Gruß
matze


Mitdenken statt querdenken!


 
r103
Beiträge: 404
Punkte: 597
Registriert am: 25.02.2018


RE: Billigreifen Mitas Sportforce+

#6 von casa , 02.05.2018 18:52

Zitat
Dafür habe ich gesehen, dass der Michelin Pilot Power als Satz gerade mal 141,70 kostet (Mitas 153,70)



Das war der letzte Reifen den ich vor dem Mitas gekauft habe.
Ist bei weitem nicht so gut wie der Mitas und verschleisst schnell.
Der Michelin Pilot Road 2 ist ganz ähnlich wie der Mitas mal abgesehen vom der Eigendämpfung vom Reifen. Vom nass verhalten kann ich wie oben schon geschrieben noch nichts sagen.

Gruss
casa


Philippinen Motorradtouren Reiseberichte https://casa.jimdo.com/


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
casa
Beiträge: 48
Punkte: 73
Registriert am: 10.12.2017


RE: Billigreifen Mitas Sportforce+

#7 von r103 , 02.05.2018 20:48

Hast du denn ne Freigabe?


Mitdenken statt querdenken!


 
r103
Beiträge: 404
Punkte: 597
Registriert am: 25.02.2018


RE: Billigreifen Mitas Sportforce+

#8 von WüKu , 02.05.2018 22:19

Zitat von r103 im Beitrag #7
Hast du denn ne Freigabe?


Ich empfehle Dir insoweit das "www" (Warum? Wofür? Was solls?)

Gib in der Suche hier mal den Begriff "Reifenfreigabe" ein und hinterfrage einfach mal Sinn und Zweck sowie die Erforderlichkeit
einer solchen so genannten Reifenfreigabe.


einfach nur weg und nie ankommen, das wärs ...
siehe ->Foto


p.s.
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit
gut an eine kranke Gesellschaft angepasst zu sein.
(Jiddu Krishnamutri)


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
WüKu
Beiträge: 386
Punkte: 746
Registriert am: 09.12.2017


RE: Billigreifen Mitas Sportforce+

#9 von r103 , 03.05.2018 09:31

Zitat von WüKu im Beitrag #8
Zitat von r103 im Beitrag #7
Hast du denn ne Freigabe?


Ich empfehle Dir insoweit das "www" (Warum? Wofür? Was solls?)

Gib in der Suche hier mal den Begriff "Reifenfreigabe" ein und hinterfrage einfach mal Sinn und Zweck sowie die Erforderlichkeit
einer solchen so genannten Reifenfreigabe.


Das Hinterfrage ich nicht sondern halte mich daran.

Nach einem Unfall bei dem es um viel Geld geht haben Versicherungen, Rechtanwälte und Richter alle Zeit der Welt zu einer Meinung zu kommen ob das erforderlich gewesen wäre und die interessieren sich nicht dafür was im www steht sondern was der Gutachter der Versicherung von sich gibt. Dann verzögert sich eine Regulierung und ggf. Rente bestenfalls um Jahre. Dabei haben schon einige Haus und Hof eingebüßt.

Das kann natürlich jeder halten wie er will, aber alles was die ABE meiner Fahrzeuge in Frage stellen könnte mache ich einfach nicht und schon gar nicht um 3,50 Euro zu sparen....


Mitdenken statt querdenken!


 
r103
Beiträge: 404
Punkte: 597
Registriert am: 25.02.2018

zuletzt bearbeitet 03.05.2018 | Top

RE: Billigreifen Mitas Sportforce+

#10 von BW , 03.05.2018 09:59

Ohne Reifenbindung, die dann natürlich nicht(!) Bestandteil der Betriebserlaubnis des Fahrzeugs ist, benötigt man auch keine Reifenfreigabe, das war noch nie anders.


"Die Fähigkeiten, die Sie benötigen, um eine richtige Antwort zu geben, sind genau die Fähigkeiten,
die Sie benötigen, um zu erkennen, was eine richtige Antwort ist." - David Dunning


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
BW
Beiträge: 682
Punkte: 885
Registriert am: 06.12.2017


RE: Billigreifen Mitas Sportforce+

#11 von Maddoc ( gelöscht ) , 03.05.2018 10:37

Anmerkung:
Die Freigabe erspart einem viel Zeit bei der Diskussion mit den blau-weißen vor Ort, die haben manchmal eine sehr eigene Meinung!


1 Mitglied hat sich bedankt!
Maddoc

RE: Billigreifen Mitas Sportforce+

#12 von r103 , 03.05.2018 12:26

Zitat von WüKu im Beitrag #8

Gib in der Suche hier mal den Begriff "Reifenfreigabe" ein und hinterfrage einfach mal Sinn und Zweck sowie die Erforderlichkeit einer solchen so genannten Reifenfreigabe.


Wenn ich über den Sinn nachdenken soll gilt ganz klar mein obiges Statement.

Zitat von BW im Beitrag #10
Ohne Reifenbindung, die dann natürlich nicht(!) Bestandteil der Betriebserlaubnis des Fahrzeugs ist, benötigt man auch keine Reifenfreigabe, das war noch nie anders.


Wenn die NC/Integra gar kein richtiges Motorrad (mit Reifenbindung) ist, brauchen wir hier nicht weiter diskutieren.

Ich habe halt die vielen Freigaben für fast alle Reifen gesehen und bin deshalb davon ausgegangen, dass sie eine hat. Sonst machen die Reifenhersteller das doch nicht. Kostet schließlich einiges.


Mitdenken statt querdenken!


 
r103
Beiträge: 404
Punkte: 597
Registriert am: 25.02.2018

zuletzt bearbeitet 03.05.2018 | Top

RE: Billigreifen Mitas Sportforce+

#13 von BW , 03.05.2018 22:20

Zitat von r103 im Beitrag #12
Ich habe halt die vielen Freigaben für fast alle Reifen gesehen und bin deshalb davon ausgegangen, dass sie eine hat. Sonst machen die Reifenhersteller das doch nicht. Kostet schließlich einiges.

Solange es so viele Orbrigkeitshörige gibt, die in vorauseilendem Gehorsam nur Reifen kaufen, die eine Freigabe besitzen rentiert sich das sehr schnell!


"Die Fähigkeiten, die Sie benötigen, um eine richtige Antwort zu geben, sind genau die Fähigkeiten,
die Sie benötigen, um zu erkennen, was eine richtige Antwort ist." - David Dunning


2 Mitglieder finden das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
BW
Beiträge: 682
Punkte: 885
Registriert am: 06.12.2017

zuletzt bearbeitet 03.05.2018 | Top

RE: Billigreifen Mitas Sportforce+

#14 von r103 , 04.05.2018 07:30

Zitat von BW im Beitrag #13
Zitat von r103 im Beitrag #12
Ich habe halt die vielen Freigaben für fast alle Reifen gesehen und bin deshalb davon ausgegangen, dass sie eine hat. Sonst machen die Reifenhersteller das doch nicht. Kostet schließlich einiges.

Solange es so viele Orbrigkeitshörige gibt, die in vorauseilendem Gehorsam nur Reifen kaufen, die eine Freigabe besitzen rentiert sich das sehr schnell!




Der Punkt geht an dich. Habe gestern nachgeschaut und keine Reifenbindung gefunden.

Sorry das hatte ich echt nicht erwartet. In den einschlägigen Portalen findet man nämlich tatsächlich nur Reifen mit einer - in dem Fall sinnloser - Freigabe. Den Mitas bekommt man nur über die Reifengröße....

Jetzt wäre nur noch die kalt und nass Er-Fahr-ungen interessant!


Mitdenken statt querdenken!


1 Mitglied findet das Top!
 
r103
Beiträge: 404
Punkte: 597
Registriert am: 25.02.2018


RE: Billigreifen Mitas Sportforce+

#15 von WüKu , 06.05.2018 00:50

Zitat von Maddoc im Beitrag #11
Anmerkung:
Die Freigabe erspart einem viel Zeit bei der Diskussion mit den blau-weißen vor Ort, die haben manchmal eine sehr eigene Meinung!


Also ich hab noch nie gehört oder gar erlebt, dass die Polizei einen Transporter mit Freigabelisten zu allen Reifen die es auf dem Markt gibt und in den letzten 5 Jahren gab, bei Kontrollen dabei hatten.
Und ohne die Kenntnis für welche Moppeds der Reifen den ich drauf habe eine Reifenfreigabe hat, kann es eine solche Diskussion gar nicht geben.

Wie gesagt, wir reden hier über die NC, die in allen Varianten keine Reifenbindung hat!


einfach nur weg und nie ankommen, das wärs ...
siehe ->Foto


p.s.
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit
gut an eine kranke Gesellschaft angepasst zu sein.
(Jiddu Krishnamutri)


1 Mitglied findet das Top!
 
WüKu
Beiträge: 386
Punkte: 746
Registriert am: 09.12.2017


RE: Billigreifen Mitas Sportforce+

#16 von casa , 06.05.2018 09:41

Zitat
Jetzt wäre nur noch die kalt und nass Er-Fahr-ungen interessant!



Da ich den Reifen ende letztes Jahres gekauft habe und noch zwei Ausfahren bei winterlichen Temperaturen gemacht habe kann ich sagen das der Mitas auch bei kalten Strassen recht gut hält.

Die einzigen negative Punkte die mir bis jetzt aufgefallen ist sind:

Die Eigendämpfung des Reifens ist nicht sehr hoch man spürt wirklich jede Unebenheit und Schachteckel. Ich bin Gestern noch auf einer sehr schlechten und teilweise unbefestigter Strasse gefahren und es hat mich da recht durch gerüttelt. Auf normaler Strasse sofern sie nicht voller Löcher oder Wellen ist merkt man von der schlechten Eigendämpfung des Reifens nicht sehr viel.

Durch seine sehr steife Karkasse ist er sehr schwer zu montieren ohne Montage Maschine denke ich fast unmöglich.

Gruss
casa


Philippinen Motorradtouren Reiseberichte https://casa.jimdo.com/


1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
casa
Beiträge: 48
Punkte: 73
Registriert am: 10.12.2017

zuletzt bearbeitet 06.05.2018 | Top

RE: Billigreifen Mitas Sportforce+

#17 von casa , 26.05.2018 19:56

Bis jetzt habe ich eine Mischbereifung auf dem Motorrad gehabt. Vorne ein Michelin Pilot Street Radial und hinten eben der Mitas Sportforce +.
Über Pfingsten habe ich endlich den Michelin Reifen runter gefahren und gestern habe ich auch vorne ebenfalls den Mitas montiert.
Heute war ich auf einer kleiner 200km Runde den Reifen testen und ich muss sagen ich bin so was von begeistert vom Mitas. Das war wie Tag und Nacht zum fahren.
Der Mitas klebt förmlich auf der Strasse ein kleines antippen und der Reifen sucht fast von alleine die Kurven. Wen man mal eine Kurve unterschätzt hat und in der Kurve bremsen muss ist da praktisch kein aufstell Verhalten zu spüren. Über Pfingsten war ich auch ein zwei mal in etwas Regen gekommen aber leider (oder zum Glück) zu wenig damit ich ein definitives Fazit zum nass Verhalten geben kann (Strasse war leicht nass und schon wieder am abtrocknen) Mein Eindruck ist das er auf solchen Strassen nicht schlechter ist als der Michelin Pilot Road 2.
Ich würde sogar sagen das der Mitas rein vom Fahrverhalten (nicht vom Komfort) den Michelin Pilot Road 2 übertrumpft.

Der einzige negative Punkt ist bis jetzt immer noch die schlechte Eigendämpfung.

Gruss
casa


Philippinen Motorradtouren Reiseberichte https://casa.jimdo.com/


2 Mitglieder haben sich bedankt!
 
casa
Beiträge: 48
Punkte: 73
Registriert am: 10.12.2017

zuletzt bearbeitet 26.05.2018 | Top

RE: Billigreifen Mitas Sportforce+

#18 von gu:me: , 26.05.2018 23:19

Danke für deine News zum Mitas, Casa . Bist du selbst eher ein Leichtgewicht < 75 Kg, Mittelgewicht < 90 Kg oder Schwergewicht ? Ich frage dich das im Hinblick der Eigendämpfung- Leichtgewichte empfinden sensibler ;-) Mein Satz liegt im Keller, komme im Moment nicht dazu ihn zu montieren.


 
gu:me:
Beiträge: 141
Punkte: 214
Registriert am: 10.12.2017


RE: Billigreifen Mitas Sportforce+

#19 von casa , 27.05.2018 06:36

mit 110kg eher ein Schwergewischt.


Philippinen Motorradtouren Reiseberichte https://casa.jimdo.com/


2 Mitglieder finden das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
casa
Beiträge: 48
Punkte: 73
Registriert am: 10.12.2017


RE: Billigreifen Mitas Sportforce+

#20 von casa , 04.06.2018 19:01

Ok, der Hinterreifen habe ich dieses Wochenende runter gefahren.
Er hat 5000km gehalten ich könnte aber jetzt noch eine Motorradtour von ca. 300-400km machen bis er runter bis zur TWI Marke ist. Gegenwärtig hat er an der Stelle an der am meisten abgeloffen ist noch 2mm.
Ist eigentlich erstaunlich das der Reifen ohne die Zwei-Komponenten-Technologie und Silica fast so lang hält wie der Michelin Pilot Power 2CT (ca. 6000km) oder der Metzeler Roadtec 01 mit Bi-Compound- Mischung und Silica (auch etwa 6000km).
Der letzte Reifen der Michelin Pilot Street Radial ist bereits nach ca. 4000km abgeloffen gewesen.

Zwischenfazit:
Der Reifen klebt bei trockener und bei Sommertemperatur förmlich auf auf dem Asphalt, super Einlenkverhalten in dieser Hinsicht ist das der bester von all den oben aufgeführten Reifen. Wen der Fahrkomfort noch so wäre wie beim Michelin Pilot Power 2CT wäre das DER Reifen...
Preis Leistung stimmt bei diesem Reifen jedenfalls darum habe ich nochmals ein Hinterreifen von Mitas gekauft auch wen er inzwischen ca. 5 Euro teurer geworden ist.
Vielleicht kann ich dann euch auch über das Nussverhalten vom Reifen berichten den bis jetzt bin ich immer noch nicht in ein richtiger Regen mit den Mitas gekommen.

Gruss
casa


Philippinen Motorradtouren Reiseberichte https://casa.jimdo.com/


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
casa
Beiträge: 48
Punkte: 73
Registriert am: 10.12.2017


RE: Billigreifen Mitas Sportforce+

#21 von casa , 29.08.2018 19:26

Habe vor ca. 2 Wochen den dritten Hinterreifen und der zweite Vorderreifen von Mitas aufgezogen.
Der vordere hat fast 10000km gehalten und der Hintere erneut 5000km.
Ich bin "Gott sei dank" immer noch nicht in ein nennenswerter Regenfall gekommen kann somit immer noch nichts zum Nussverhalten des Reifen sagen.
Im trockenen gibt es nichts neues zu berichten ist nach wie vor ein sensationeller Reifen und klebt förmlich auf der Strasse.
Wirklich störend ist die schlechte Eigendämpfung und das er nicht so easy aufzuziehen ist. Ohne Mondtiermaschine hat man da keine Chance.
Der Preis für einen Satz Reifen ist dieses mal sensationell gewesen.
Fr. 145.- (ca. 127 Euro) für den Satz bei Reifendirekt.

Gruss
casa


Philippinen Motorradtouren Reiseberichte https://casa.jimdo.com/


1 Mitglied findet das Top!
 
casa
Beiträge: 48
Punkte: 73
Registriert am: 10.12.2017


RE: Billigreifen Mitas Sportforce+

#22 von bike-didi , 29.08.2018 20:30



Ich lese viel quer - auch an anderen Stellen liest man nur Gutes über den Reifen.
Bis auf die Eigendämpfung.


Viele Grüße aus dem Sauerland
Didi

"Mehr Spaß pro KM statt mehr KM pro Stunde"

Duke 1: Duke 2:


 
bike-didi
Beiträge: 990
Punkte: 1.733
Registriert am: 06.12.2017


RE: Billigreifen Mitas Sportforce+

#23 von Lille , 30.08.2018 07:39

Nachdem ich mich jetzt durch die ganze Diskussion über Reifenfreigabe gearbeitet habe...

Weitere Erkenntnisse als

Zitat von casa im Beitrag #21
Der vordere hat fast 10000km gehalten und der Hintere erneut 5000km.


gibt es noch nicht? Über den Nässegrip lässt sich bisher auch noch nichts sagen? Wobei mir ehrlich gesagt 5000km zu wenig wären - da ist man ja nur noch am Wechseln.


 
Lille
Beiträge: 162
Punkte: 204
Registriert am: 11.12.2017


RE: Billigreifen Mitas Sportforce+

#24 von BodenseeNC750x , 30.08.2018 12:23

So sehe ich das auch. Zu viel Reifen wechseln und zu wenig fahren.


Gruß, Armin


 
BodenseeNC750x
Beiträge: 657
Punkte: 1.019
Registriert am: 25.12.2017


RE: Billigreifen Mitas Sportforce+

#25 von Lille , 30.08.2018 13:37

Bei mir muss einfach das Verhältnis km-Leistung und Preis passen, und wenn ein Reifen 200% Laufleistung bietet für 200% Preis, ist mir das auch recht

Bin nämlich ne faule Socke, und je seltener ist die Räder ausbauen muss, desto lieber.


 
Lille
Beiträge: 162
Punkte: 204
Registriert am: 11.12.2017


   

Tourance Next
Reifenfrage

Wir brauchen Deine Hilfe!



Dir gefällt das Forum?
Das Forum wird ausschließlich durch Spenden der User am Leben erhalten
Deshalb findest du hier keine Werbung und auch keine "Datenkraken"
Für den Betrieb werden vom Hoster derzeit monatlich 24€ berechnet
An der Rücklage für die nächste 3-Monatsrate von 72€ kannst du dich hier beteiligen

Spendenziel: 72?
77%
 


Was passiert mit deiner Spende
Während das Forenhosting bei Xobor grundsätzlich kostenlos ist, kosten Extras wie die Werbefreiheit oder Chat einen monatlichen Beitrag.
Alle Spenden werden AUSSCHLIEßLICH für die Zahlung der Premium-Funktionen des Forums verwendet - eine andere Verwendung ist nicht möglich.

Betrag wählen

3 €
5 €
10 €
20 €
50 €
Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 6
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz