Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Karten für Dänemark und Südschweden

#1 von das.Unwesen , 21.01.2018 14:24

Hallo zusammen,

ich hab mir überlegt im Sommer für zwei bis drei Wochen nach Dänemark und Südschweden zu fahren.
Die genaue Strecke steht noch nicht fest aber ich will auf jeden Fall nach Skagen und die Gegend zwischen den Seen Vänern und Vättern erkunden.
Navigieren möchte ich ausschließlich altmodisch mit Karten.

Und hier ist der Punkt an dem ich eure Mithilfe brauche.
Da sich bei Karten in anderen Ländern diese ja nicht ganz so leicht "prüfen" lassen wie Karten aus dem näheren Umfeld,
wäre es schön wenn ihr mir ein paar bewährte Karten empfehlen könntet.

Da Skandinavien jetzt ja kein soo ausgefallenes Reiseziel ist, und ich auch bestimmt nicht der einzige bin der im Urlaub gerne mal auf das Navi verzichtet, hoffe ich mal dass wir ein paar Vorschläge zusammenbekommen. Vielleicht tun sich dann auch andere Mitglieder in der Planung und im Urlaub beim navigieren etwas leichter.

Beim Maßstab hätte ich mal an !:200.000 bis 1:300.000 gedacht.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag.

Gruß, Jo


Drosseln sind Vögel und gehören nicht in Motorräder ;)


 
das.Unwesen
Beiträge: 13
Punkte: 25
Registriert am: 14.01.2018


RE: Karten für Dänemark und Südschweden

#2 von diggerbub , 21.01.2018 16:36

Vielleicht mal ganz oldschool beim ADAC fragen, da gab es früher Reisesets. Landkarten und Länderinformationen in einer Mappe (für Mitglieder). Als Übersichtskarten waren die gut zu gebrauchen. Weitere Möglichkeit: nach der Einreise an der Tanke oder im Buchhandel vor Ort Karten kaufen.
Oder eben hier mal in den gut sortierten Buchhandel schauen, dann kann man die Karten in die Hand nehmen und schauen was einem gefällt.

Wir fahren viel in Norwegen und haben noch ganz alte Karten, da tragen wir dann ein, wenn sich was geändert hat. Da es irgendwann nervte das die Nummern der Straßen auf der Karte nicht zu den Nummern vor Ort passten, haben wir dann doch mal eine neue angeschafft. Erkenntnis vor Ort: Zum Termin der Herstellung der Karte wurde eine Fährverbindung an einem Fjord eingestellt, da war die neue Karte dann schon wieder alt. Bringt einen aber mit den Leuten ins Gespräch. Die haben ganz komisch geguckt, als wir nach der Fähre gefragt haben. Die war halt schon 2 Jahre nicht mehr da und dann kamen wir mit unserer tollen neuen Karte. ;-) Landkarten werden nicht jedes Jahr neu gedruckt, darum wird es immer mal die eine oder andere Situation geben, wo was komisch ist.

Gruß

Volker


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
diggerbub
Beiträge: 220
Punkte: 286
Registriert am: 03.01.2018


RE: Karten für Dänemark und Südschweden

#3 von KaiS , 21.01.2018 16:47

Hallo Jo,
für Norwegen hätte ich auf anhieb Cappelens Kart empfohlen.
Schweden und Dänemark - fällt mir kein Produkt auf welches man sich gemerkt hat. Wir fahren in Skamdinavien mit dem Wohnmobil und nicht mit dem Möppi.
Freytag und Berndt haben mal gute Karten gemacht. Die haben immer bestimmte Regionen auf einer Karte.
Wir haben noch einen Atlas vom RV Verlag "Skandinavien" (1992) der ist nicht schlecht da tragen wir jede Tour seit 1993 durch Skandinavien ein.
Da stehen mitlerweile jede Menge handgeschriebene Notzizen zu Übernachtungsmöglichkeiten drin.
Mittlerweile müssen wir auch schon mal den Straßenverlauf korrigieren - in Skandinavien wird ja viel gebaut an den Straßen.

Gute Erfahrungen beim Kartenkauf machte man früher wenn man die Karten direkt vor Ort in Originalsprache gekauft hat.
Da stimmen dann auch die Ortsbezeichnungen. Bei manchen Übersetzungen/Übertragungen kommt einem manchmal das Grausen.

Ich will Dich nicht/auf keinen Fall von der Idee der Kartennutzung abbringen, aber:
Ich benutze gern mein Navi (Becker LKW-Karten). Das hat den vorteil, dass man eigentlich nur das ziel eingibt und egal wie viele Abstecher du auf der Tour auch machst kommst du am Ziel an.
Es gibt sehr viele, gut ausgeschilderte Sehenswürdigkeiten entlang (ein paar km seitwärts) der Routen die nicht in jeder Karte stehen.
Also einfach abfahren, Sehenswürdigkeiten anschauen und Navi weiter führen lassen.
Hast ja nicht so viel über deine Ziele geschrieben.
Wir fahren z.B nur noch Nationalparks zum Wandern an oder zum Angeln an Fjorde in denen es die letzten Jahre gute Stellen gab.
Die größte Kirche, die ältesten Häuschen, den schönsten sonstewas haben wir seit 1993 zur genüge gesehen und genießen nun gern die menschenleeren Gegenden Skandinaviens.
Wenn Du eine Städtetour oder die "allgemeinen Sehenswürdigkeiten" besuchen möchtest empfehle ich die Toursets des ADAC oder die dazu gehörige App.
Zur Vororientierung reicht das.
In Marco Polo Reiseführern stehen die Ziele wo sich die Meisten Touristen tummeln.
Martin Velbinger Verlag macht z.B. gute Reiseführer (die nutzen wir immer) hier stehen die tatsächlichen schönen Ziele (menschenleer) drin.

Eine Warnung noch: Erzähle niemandem, dass es in Skandinavien schön ist sonst sind - so viele Leute da.
Mit den Worten Regen, 5°C Außentemperatur, 1000 Mücken haben wir schon manchen vom Urlaub in Skandinavien abhalten können.


Grüße Kai
NC 750x RC 72
Beipackzettel: In meinen Beiträgen können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Witz und wissenschaftlich nicht belegten, subjektiven Eindrücken und Meinungen enthalten sein. Sollten Namen und Handlungen mit tatsächlichen Personen oder Handlungen übereinstimmen ist dies nicht beabsichtigt, sondern rein zufällig.


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
KaiS
Beiträge: 964
Punkte: 1.535
Registriert am: 08.12.2017


   

Rallye Dakar
Wo steckt eigentlich...?

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz