Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Integra Erfahrungen

#1 von Marlaluk , 16.01.2018 21:56

Hallo!
Ehrlich gesagt, schreibe ich hier jetzt nur, weil ich schon mehrere Tage schaue, ob unter Integra jemand schreibt. Leider nein. Also schreibe ich als Erster und erzähle ein wenig von meinen Erfahrungen mit der Integra 750, gekauft als Auslaufmodell im Jahre 2016. Vorab fuhr ich neben dem Auto einen Roller (Satelis Peugote, 125). Gefiel mir eigentlich gut, aber es gab ein Problem. LKWs konnte ich nicht überholen, manchmal überholten sie mich und ich bekam dabei Angst, weil sie mit wenig Abstand überholten. Es musste was schnelleres her. Habe im Internet geschaut, mehr und mehr und kam auf die (den?) Integra. Musste aber erst noch den Führerschein A2 machen und habe ih im Sommer 2016 (knapp) bestanden. Integra gekauft. Was soll ich sagen. Unterwegs, wenn ich länger weg bin: Herrlich. Mich hat seitdem (außer auf der Autobahn keiner mehr überholt. Kurze Strecken mache ich aber nicht mehr, davor schon aber mit meinen Roller. Ist mir zu umständlich. Die schwere Integra rückwärts von der Auffahrt aus dem Carport schieben, etc.
Zusammenfassung meiner bisherigen Erfahrungen: Das Ding macht Spaß. Leider habe ich immer noch Angst, als unerfahrener Mopedfahrer mich in die Kurven zu legen. Muss weiter üben und vielleicht mal ein Sicherheitstraining machen. Fahre gerne mit dem Ding und mein Horizont und die Entfernungen haben sich deutlich erweitert. In der Stadt war ich mit dem Roller deutlich besser bedient. Damit fahre ich mit der Integra kaum. Ist aber auch gut, habe wieder abgenommen, da ich nun wieder mehr Rad fahre. (Ehrlich gesagt, habe ich wieder angefangen zu rauchen und deswegen abgenommen).
Eine Frage, als nicht gelernter Motorradfahrer, und das ist sehr ernst gemeint: Wie verliere ich meine Scheu/Angst, mich mehr in die Kurven zu legen, ohne dabei zu viel Risiken einzugehen.
Hmm, habe mich wohl nun als nicht sportlicher Fahrer geoutet, macht aber nichts.
Gruß

Udo


2 Mitglieder finden das Top!
 
Marlaluk
Beiträge: 16
Punkte: 21
Registriert am: 18.12.2017

zuletzt bearbeitet 16.01.2018 | Top

RE: Integra Erfahrungen

#2 von Asna , 16.01.2018 22:28

zwecks kurventraining. such dir ne schöne kurvige strecke. paar kilometer reichen. die fährst einmal auf und ab, um zu checken , ob alles sauber ist...
dann machst hald deine übungskilometer. mit der zeit wirst schon nen ordentlichen strich fahren und deine integra bisschen mehr in die kurve drücken.


1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Asna
Beiträge: 113
Punkte: 137
Registriert am: 29.12.2017


RE: Integra Erfahrungen

#3 von totti8899 , 16.01.2018 22:42

Hallo Udo,

ich gebe dir vollkommen Recht, die Integra macht verdammt viel Spaß!
Insbesondere der Antrieb - das Zusammenspiel Motor und DCT - bringen mich jedes Mal wieder zum Grinsen unter dem Helm. Mit Fahrwerk und Bremsen bin ich ebenso absolut zufrieden. Die Ergonomie ist für meine Größe von 178 cm ebenfalls sehr gut. Nicht so zufrieden bin ich mit dem Wetterschutz, dem fehlenden Stauraum (dank Topcase kein Problem mehr) und dem mieserablen, weil zu dunklen LED-Scheinwerfern.
Jeder der sich die Integra kauft, sollte sich im Klaren drüber sein, daß er ein Motorrad im Rollergewand kauft.

Deine Scheu vor den Kurven verlierst du nur durch fahren, fahren, fahren. Probiere auf deinen Hausstrecken immer mal etwas herum - drücke das Moped mal in eine Kurve, verlagere dein Körper mal etwas anders, usw. Mit dem Mopedfahren ist es wie mit allen Dingen im Leben: "Übung macht den Meister!"


Honda Integra RC 89


1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
totti8899
Beiträge: 69
Punkte: 93
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 16.01.2018 | Top

RE: Integra Erfahrungen

#4 von Marlaluk , 17.01.2018 07:39

Werde weiter Kurvenfahren üben, üben, üben... . Macht ja auch wirklich Spaß. Eine bitte an die Admins. Habe mein Ausgangspost wohl in die falsche Rubrik gestellt. Es sollte natürlich unter Integra/Allgemein, nicht unter NC 700/750 S. Kann man das vielleicht verschieben. Danke und Gruß Udo


 
Marlaluk
Beiträge: 16
Punkte: 21
Registriert am: 18.12.2017


RE: Integra Erfahrungen

#5 von onkelferdl , 17.01.2018 12:30

Hallo, habe auf meiner 2014er Integra jetzt auch schon über 74.000 km drauf. Denk dir nix, von Rollerfahrern erwartet man eigentlich auch keine Sportfahrweise (außer in der Stadt ). Aber mit Übung bringt man das tatsächlich gut hin. Sicherheitstraining ist sicher der eine Vorschlag, der hilft. Aber auch einen erfahrenen Mopedfahrer voraus fahren lassen, Tipps annehmen und eben Praxis - also fahren, fahren, fahren. Dann schaut dein Hauptständer bald auch angescherbelt aus...


You don't stop riding when you get old, you get old when you stop riding


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
onkelferdl
Beiträge: 913
Punkte: 2.264
Registriert am: 07.12.2017


RE: Integra Erfahrungen

#6 von Kalex , 17.01.2018 14:26

Mit dem Kurvenlegen ist es so: Die Reifen halten mehr Schräglage aus als deine Nerven.
Da gibt es nur eines: Herantasten wie weit du dich traust. Und glaub mir, um die Reifenhaftung brauchst du dir auf einer trockenen Straße keine Sorgen machen.
Kurven fahren ist ein Lernprozess, der nur durch viele gefahrene Kilometer erlernt wird. Probiere auch, den Integra in die Kurve zu drücken. Vielleicht nimmt dir das die Angst vor der Schräglage, da du ja aufrecht sitzt.
Ob du jetzt der sportliche Fahrer bist oder nicht ist egal. Spaß muss es machen und jeder nach seinem Können.
Viel Spaß und eine schöne unfallfreie Saison 2018.



1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Kalex
Beiträge: 32
Punkte: 61
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 17.01.2018 | Top

RE: Integra Erfahrungen

#7 von Blechbüchsenarmee , 17.01.2018 14:34

Zitat von Marlaluk im Beitrag #1
Zusammenfassung meiner bisherigen Erfahrungen: Das Ding macht Spaß. Leider habe ich immer noch Angst, als unerfahrener Mopedfahrer mich in die Kurven zu legen. Muss weiter üben und vielleicht mal ein Sicherheitstraining machen.



Hallo Udo

Genau das würde ich dir (neben dem schon erwähnten "fahren,fahren,fahren...") auch empfehlen.
Je nachdem wo du wohnst könntest du das beim "ADAC Fun & Savety Fahrsicherheitstraining" machen, da finden sich erstens super gute Instruktoren - als auch gestellte Honda Motorräder (hat den Vorteil, dass du im schlimmsten Fall nicht dein eigenes Bike hinschmeißt) :

https://www.fsz-rhein-main.de/motorrad/f...ining-motorrad/

Zitat von Marlaluk im Beitrag #1
Eine Frage, als nicht gelernter Motorradfahrer, und das ist sehr ernst gemeint: Wie verliere ich meine Scheu/Angst, mich mehr in die Kurven zu legen, ohne dabei zu viel Risiken einzugehen.
Hmm, habe mich wohl nun als nicht sportlicher Fahrer geoutet, macht aber nichts.


Wo ist das "Problem" - nicht jeder Fahrer will "sportlich" fahren - aber richtig Kurven zu fahren, ist auch bei "gemütlicher" Fahrweise ein Sicherheitsaspekt - und wenn es dich "tröstet" - ich kann es auch noch längst nicht richtig

Zurück zum Thema, wenn du oben genanntes Training einmal mitgemacht hast, dich einigermaßen sicher fühlst, machst du noch ein "ADAC Schräglagen-Training" speziell für dein Kurvenangst (werde ich dieses Jahr wohl auch mal machen...)

https://www.fsz-rhein-main.de/motorrad/s...lagen-training/

Das ganze kostet natürlich etwas Zeit und Geld, ist aber wohl jeden Cent wert - zumindest beim Fun& Savety Programm kann ich das auch aus eigener Erfahrung bestätigen, ich mache das jedes Jahr 1 x mit

Ansonsten noch der immer wieder genannte Buchtipp :

https://www.amazon.de/Die-obere-H%C3%A4l...e/dp/3613037750

Das Buch ist nicht umsonst ein Klassiker, der auch in der mittlerweile 8. Auflage (das sagt eigentlich schon alles ) unübertroffen ist - denn die meisten Probleme entstehen im Kopf
Bernt Spiegel schreibt nicht ohne Grund: "Wer schräglagenscheu fährt, lebt gefährlich"

Aber er erklärt in dem Buch sehr gut, warum diese (natürlich) Angst da ist, aber eben auch sehr gut was man praxisbezogen, aber eben auch mental, dagegen tun kann und sollte. Kauf das Buch, es ist jeden Cent wert

Zitat von Marlaluk im Beitrag #1
Fahre gerne mit dem Ding und mein Horizont und die Entfernungen haben sich deutlich erweitert. In der Stadt war ich mit dem Roller deutlich besser bedient. Damit fahre ich mit der Integra kaum.


Das ist so - in der Stadt ist ein Roller unschlagbar !


Das Zweirad wechselt - die Marke bleibt : HONDA


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Blechbüchsenarmee
Beiträge: 312
Punkte: 388
Registriert am: 12.12.2017

zuletzt bearbeitet 17.01.2018 | Top

RE: Integra Erfahrungen

#8 von Pietzt , 17.01.2018 18:02

Zitat von Blechbüchsenarmee im Beitrag #7
.
Je nachdem wo du wohnst könntest du das beim "ADAC Fun & Savety Fahrsicherheitstraining" machen, da finden sich erstens super gute Instruktoren - als auch gestellte Honda Motorräder (hat den Vorteil, dass du im schlimmsten Fall nicht dein eigenes Bike hinschmeißt) :




In Erlensee gibt's sogar Integras!

Pietzt


 
Pietzt
Beiträge: 922
Punkte: 1.774
Registriert am: 17.12.2017


RE: Integra Erfahrungen

#9 von tibid , 17.01.2018 22:38

Mein Tipp: Fahrsicherheitstraining. Dort hab ich gelernt, dass sich Kurven und sonstige Manöver - auch mit dem Integra - sich leichter fahren, wenn man sein Gewicht möglichst weit nach vorne verlagert. Einfach auf dem Sitz mal weiter nach vorne rutschen und probieren. Dann ist sogar so etwas ähnliches wie Knieschluss möglich, was wieder ein etwas sichereres Gefühl gibt. Du kannst auch mal das Gegenteil probieren, Rücklage, nach hinten rutschen, und bemerken, wie viel schwieriger das ist.


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
tibid
Beiträge: 134
Punkte: 203
Registriert am: 08.12.2017


RE: Integra Erfahrungen

#10 von NC700 , 18.01.2018 14:13

Zitat von Pietzt im Beitrag #8
...In Erlensee gibt's sogar Integras!...

Aha ! Und für was soll das gut sein ?
Training auf der grünen Wiese ? Zum Rauchen ?


Oder was ist dieses "Inte-Gras" ?



seh'n wir uns nicht in dieser Welt, . - dann seh'n wir uns in ..Bebra ?..
Grüße aus
Heinz
Zu alt um jung zu sterben,...

Nach dem Treffen ist vor dem Treffen:
NÄCHSTES13. - 15.6.2025


 
NC700
Beiträge: 2.114
Punkte: 3.619
Registriert am: 06.12.2017


RE: Integra Erfahrungen

#11 von onkelferdl , 18.01.2018 15:02

Zitat von NC700 im Beitrag #10
Oder was ist dieses "Inte-Gras" ?


Hätte er lateinisch nachvollziebar besser Integrae schreiben sollen?

Womit in diesem Falle bewiesen wäre, dass es DIE Integra hieße


You don't stop riding when you get old, you get old when you stop riding


1 Mitglied findet das Top!
 
onkelferdl
Beiträge: 913
Punkte: 2.264
Registriert am: 07.12.2017


RE: Integra Erfahrungen

#12 von WerBer , 18.01.2018 15:11

Tja, nihil ex nihilo!

Gruß
WerBer



2 Mitglieder finden das Top!
 
WerBer
Beiträge: 485
Punkte: 824
Registriert am: 07.12.2017


RE: Integra Erfahrungen

#13 von Manfred , 20.02.2018 14:57

Also, ich fahre seit 2012 Den/die Integra. Mein Werkstattmeister meine anfangs mal das wäre ein Moller und seitdem ist es für mich ein MollerIst ja auch ega.
2016 habe ich den ersten Moller mit über 80000 Km in Zahlung für das neue 2016 Model gegeben. Auf Grund der Laufleistung gab es natürlich nicht soviel dafür..lol
Den neuen habe ich jetzt auch schon knapp 24000 KM getreten. Du siehst, er wird viel benutzt. Warte jetzt auf besseres Wetter und dann geht es wieder los.


2 Mitglieder finden das Top!
 
Manfred
Beiträge: 11
Punkte: 15
Registriert am: 17.02.2018


RE: Integra Erfahrungen

#14 von Marlaluk , 21.02.2018 20:29

Hi Manfred,
stolze Leistung mit Deinen Kilometern!Weiterhin viel Freude mit der/die das Integra!
Gruß
Udo


 
Marlaluk
Beiträge: 16
Punkte: 21
Registriert am: 18.12.2017


RE: Integra Erfahrungen

#15 von Micha , 23.02.2018 21:00

Übe auch immer am Saisonanfang aufs Neue. Suche mir einen wenig (möglichst garnicht) befahrenen Platz und mache Bremsübungen und fahre Kreise. Diese mit immer mehr Schräglage bis zum Sturz (???) . Nee, aber die Übung alleine macht es besser. Auch Achten fahren und letzlich immer wieder in`s Gedächnis rufen: Da wo Du hinschaust fährst du auch hin.
Zum sportlichen fahren, gerade auf kurvigen Strecken, ist es ratsam beim Integra etwas nach forne zu rutschen. Du wirst sehen das bringt dich in eine fahraktivere Position.
Bin zwar auch vom Integra begeistert aber leider ist er nicht so zum sportlichen Wedeln geeignet wie eine NC oder der XADV. Natürlich kannst du mit genügend Übung/Können damit auch so gut fahren das dich keiner Ahängen wird. Selbstvertrauen und gesunde Vorsicht sind dafür allerdings Voraussetzung. Viel Spass beim Biken !


🛵


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Micha
Beiträge: 30
Punkte: 36
Registriert am: 17.12.2017


RE: Integra Erfahrungen

#16 von joc_rt , 15.03.2018 13:08

Hallo Udo,
Ich besuche am 24.3.2018 das Kurventraining der ADAC Trainingsanlage
in Recklinghausen. Es ist da noch ein Platz frei oder an einem anderen
Termin. Ich werde berichten. Vielleicht wär das was für dich, ist ja von
Rheine nicht so weit.
Gruß Jochen

hier der Link: https://www.adac.de/produkte/fahrsicherh...KbkX3QWi3K,RbE_


auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
joc_rt
Beiträge: 862
Punkte: 2.196
Registriert am: 12.12.2017


RE: Integra Erfahrungen

#17 von Marlaluk , 15.03.2018 22:11

Nochmals Danke für Deinen Hinweis. Leider kann ich da nicht, berichte doch mal, wie es war. Und viel Spaß beim Training!
Udo


 
Marlaluk
Beiträge: 16
Punkte: 21
Registriert am: 18.12.2017


RE: Integra Erfahrungen

#18 von sfa-jockel , 15.03.2018 22:33

Hallo Udo,
es gibt ein Buch " Die obere Hälfte des Motorads " und genau darum geht es. Erstmal lernen wie man Kurven anfährt und besonders die Blickrichtung beachten.
Wenn du dir ein falsche Kurvenlinie angewohnst ist alles vorm Arsch, auch wenn du auf der Hausstrecke schneller wirst. Kommst du in ein unbekanneste Gebiet
fährst du auf einmal gerade durch die Kurve und das macht Unsicher.

Am Anfang langsam aber mit richtiger Kurvenline und Blickrichtung fahren wie in diesem Vidio gezeigt wird und dann kommt Sicherheit und Geschwindigkeit von allein.

https://www.gaskrank.tv/tv/motorrad-schu...125164080849593

Grüsse Jockel


 
sfa-jockel
Beiträge: 40
Punkte: 52
Registriert am: 24.02.2018


RE: Integra Erfahrungen

#19 von sfa-jockel , 15.03.2018 22:43

........... und hier noch DIE BLICKRICHTUNG :

https://www.gaskrank.tv/tv/motorrad-schu...n-hinschaut.htm


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
sfa-jockel
Beiträge: 40
Punkte: 52
Registriert am: 24.02.2018


RE: Integra Erfahrungen

#20 von joc_rt , 16.03.2018 09:03

In der Theorie gibt es keinen Unterschied zwischen Therorie und Praxis.

Ein Bekannter hat mir gesagt, Fahrtraining bringt nix, wenn man sich zwei bis dreimal
auf die Fresse gelegt hat bringt viel mehr.

Ich habe mit jedem meiner Motorräder erstmal auf einer nassen Wiese angefangen und den Hobel
eine längere Strecke geschoben und gewendet. Dann langsam Figuren auf dem Gras gefahren und
das Hinterrad auch mal durchdrehen lassen. Dann auch noch das Mopped antreten, wobei
die Güllepumpe und die NC keinen Kicksterter haben.

Mit den Monkeys habe ich dann auf der Kartbahn die Grenzbereiche ausgetestet und bin
auch das eine oder andere mal in den Reifen gelandet.

Das man dahin fährt wo man hinschaut, kann man üben. Ich finde es gut wenn ich von einem Profi
Hinweise erhalte wo ich noch unrund unterwegs bin. Dabei kommen dei wertvollsten Hinweise
nicht nur vom Trainer sondern auch von den Teilnehmern. Es ist nicht mein erstes
Fahrsicherheitstraining. Es macht Spass und erhöht hoffentlich meine Sicherheit.

Und der Rest kommt "auf der Straße"

Jockel, da hast du mal ein paar gute Videos auf der Gaskrank Seite gefunden.


auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt


 
joc_rt
Beiträge: 862
Punkte: 2.196
Registriert am: 12.12.2017

zuletzt bearbeitet 16.03.2018 | Top

RE: Integra Erfahrungen

#21 von joc_rt , 25.03.2018 19:41

So, ich hab jetzt das Kurventraining hinter mir. Mir hats was gebracht

Gestern habe ich die NC wieder aus der hinteren Garagenecke hervorgeholt,
Luftdruck und Öl kontrolliert und warmgefahren. Danach 4 Stunden Kurventraining
beim ADAC und heute noch eine Niederrheinrunde mit meinem Sohn gefahren.

Ich habe keine Bilder gemacht und bin heute 580km Weiter. Es hat viel Spass gemacht
und die Rückfahrt von Recklinghausen nach Hause war etwas kühl. Abends 9:45 Uhr

Als wertvolle Erfahrung habe ich mitgenommen (und ausprobiert) die NC so schräg zu legen
bis die Fusraste auf dem Asphalt schleift und zu sehen das man dabei immer noch Reserve hat.

Ebenso die Übung in Schräglage uber ein Holzbrett (Hindernis) einfach drüberzufahren.
Das hat nur beim ersten mal Überwindung gekostet. Funktioniert erstaunlich gut.

Auserdem hat mir gut gefallen das wir fast die ganze Zeit im Sattel gesessen haben und nicht
soviel Theorie gewälzt wurde. Trockene Straße, Sonnenschein und moderate Temparaturn taten
ihr übriges.

Verhältnis Trainer:Teilnehmer 1:5


auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt


3 Mitglieder finden das Top!
 
joc_rt
Beiträge: 862
Punkte: 2.196
Registriert am: 12.12.2017


RE: Integra Erfahrungen

#22 von herby , 26.03.2018 16:55

Hallo Leute,

ich werde es in diesem Leben sicher nicht mehr kapieren, was das Problem mit dem "richtigen Kurvenfahren" ist, das von allen "richtigen Bikern" in allen "richtigen Foren" so Seiten füllend diskutiert wird... Grübel...

Ich komm in jeder Situation um jede Kurve rum, aus, basta. Und das seit 16 Jahren und gut 200.000 km. Ob mein Kurven-Geeiere jetzt den anderen der Zunft gefällt oder nicht, ob ich nach deren Vorstellungen zu langsam durch die Dinger kurve oder was weiß ich was Schräglage sein soll oder sonst was - ist mir ehrlich gesagt ziemlich sch...segal. Verfehlt hab ich jedenfalls noch keine einzige der vielen Kurven... :-) :-) :-) Und mich stören die Dinger weder auf der Autobahn noch auf Gebirgspässen.

Also mir ist der Spaß am Fahren und Landschaften erkunden noch immer wichtiger als alles andere. Und kommt ne Kurve, fahr ich eben drum rum, kommt keine, fahr ich gerade aus. Alles Andere wäre auch echt blöd. Das alles ist so einfach, wenn man mit sich im Reinen ist und auf "Experten-Ratschläge" mit einem süffisanten Grinsen verzichten kann.

Und wer in der Gruppe unterwegs ist und das Gefühl hat, dass er (noch) nicht mithalten kann oder es ihm sogar eingeredet wird, dass er das "richtige Kurvenfahren" nicht kann - ...sollte sich vielleicht eine andere Gruppe suchen, in der das völlig wurscht ist und die trotzdem riesigen Spaß am Fahren haben... :-)

Warum ist Spaß haben für manche nur so kompliziert - ich werde es in diesem Leben sicher nicht mehr kapieren, was das Problem mit dem "richtigen Kurvenfahren" ist, das von allen "richtigen Bikern" in allen "richtigen Foren" so Seiten füllend diskutiert wird... Grübel...


Nein, keine Sorge, es soll sich keiner hier auf den Schlips getreten fühlen durch meine Aussage. Ich nehm hier niemanden auf die Schippe, mein Einwurf ist allgemeiner Natur, weil ich es einfach nicht verstehe. Und natürlich ist es schön, dass nicht alle gleich sind - das wär ja tödlich langweilig. Aber wer sich bei einem so schönen Hobby unter Druck setz(en lässt), sollte sich fragen, ob er das wirklich nötig hat oder ob Motorrad-Fahren nicht auch ohne diesem ganzen Gedünkel Spaß machen kann...

My five cents,
herby

PS:
Grad seh ich, das Thema ist ja eigentlich "Integra Erfahrungen", tztztz... :-)


4 Mitglieder finden das Top!
 
herby
Beiträge: 29
Punkte: 51
Registriert am: 04.03.2018

zuletzt bearbeitet 26.03.2018 | Top

RE: Integra Erfahrungen

#23 von WerBer , 26.03.2018 19:05

Ja, und selbst Integra-Fahrer können Kurven fahren!
(mehr oder weniger...)

Gruß
WerBer



 
WerBer
Beiträge: 485
Punkte: 824
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 26.03.2018 | Top

RE: Integra Erfahrungen

#24 von joc_rt , 27.03.2018 09:41

Hallo Herby, du hast ja recht.

Ich habe den (etwas OT) Beitrag geschrieben weil der Themenstarter sagte,
dass er Kurvenfahren verbessern möchte. Da ich mich für ein Kurvetraining
in RE angemeldet hatte und noch Plätze frei waren hab ich das dem Udo geschrieben,
denn von Rheine ist es ja nicht so weit. Und weil ich hier draufhingewiesen habe,
hab ich in diesem Thread auch meine Erfahrungen gepostet.

Sicher kann man sowas auch per PN regeln
aber dafür ist meier Meinung nach ein Forum nicht da.

Der beste Vorschlag dazu kam von onkelferdl. Wenn man hinter einem Motorradkumpel
hinterherfährt der es gut kann, lernt man am meisten und man sollte immer so fahren,
das man sich dabei gut fühlt.

Wenn ihr Spass am Motorradfahren habt und immer heile wieder ankommt ist doch alles richtig.


auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt


1 Mitglied findet das Top!
 
joc_rt
Beiträge: 862
Punkte: 2.196
Registriert am: 12.12.2017


RE: Integra Erfahrungen

#25 von r103 , 29.03.2018 18:26

Hallo,

ich denke der wichtigste Aspekt ist Kurven so einschätzen zu können das man nicht zu schnell ist bzw nicht im Gegenverkehr landet. Ich der Kurve bremsen können ist sehr hilfreich. Wenn man dann Spaß dabei hat passt alles 😊


Mitdenken statt querdenken!


 
r103
Beiträge: 404
Punkte: 597
Registriert am: 25.02.2018

zuletzt bearbeitet 29.03.2018 | Top

   

Modellerkennung
Batterie

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz