Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Kleine Gegenüberstellung HAZET 854 und FACOM R1pico

#1 von Vercoquin , 01.10.2023 04:42

Dies ist eine kleine Gegenüberstellung zweier Knarrenkästen aus meinem privaten Besitz.
Sie erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit.

Es handelt sich um den HAZET 854, den ich vor fast vierzig Jahren bei einem KFZ-Zubehörladen in der Krausenstraße in Hannover kaufte,
und der seitdem mein zuverlässiger Begleiter war, und den im Sommer 2023 gekauften FACOM R1pico,
den ich durch einen Vergleich aus dem Onlineportal Bauforum24 entdeckte.

Kaufgrund für den R1pico war der Umstand, dass sich mein Anforderungsprofil im Laufe der Zeit wesentlich wandelte.
Früher (tm) in jungen Jahren, als ich u.A. noch Opel Kadett Getriebe aus- und wieder einbaute, um die Kupplungsbeläge zu wechseln,
hatte ich für diese groben Arbeiten Werkzeug mit 1/2" Anschluss.

Da war der HAZET 854 mein "kleiner" Knarrenkasten für die kleineren Sachen,
wie vordere Kotflügel, die man damals noch abschrauben konnte.
In den letzten Jahren (eigentlich eher Jahrzehnten) gab es so gut wie keine Anwendungen mehr für die große Hardware,
so dass ich die ganzen Knarren, Verlängerungen, Nüsse, und einen Großteil der Ring- und Maulschlüssel verschenkte.

Übrig blieb der HAZET 854, der mir aber immer unhandlicher erschien,
da ich neben der Knarre auch immer einen Bitsatz mitführen musste,
und die vielen Nüsse auch kaum noch zum Einsatz kamen.

Hier ein Größenvergleich:

HAZET_FACOM_001.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)HAZET_FACOM_002.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)HAZET_FACOM_004.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Und ein Gewichtsvergleich:
HAZET_FACOM_009.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)HAZET_FACOM_010.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Wie man leicht erkennt, ist der FACOM Kasten wesentlich kompakter und vor Allem leichter.
Zudem beinhaltet der FACOM R1pico die von mir heutzutage eher benötigten Aufsätze.

Die Knarren selbst sind tatsächlich fast gleich groß:
HAZET_FACOM_005.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)HAZET_FACOM_006.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

und wiegen (bis auf ein paar Gramm) fast das selbe.
HAZET_FACOM_007.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)HAZET_FACOM_008.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)HAZET_FACOM_011.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Ich hatte damals beim Kauf des 854 die Wahl zwischen der standardmäßigen ungekröpften Knarre und der gekröpften (-PC) .
Das war einer der Vorteile, wenn man direkt beim Fachhändler kaufte.

Im direkten Vergleich liegt die HAZET-Knare wesentlich besser in der Hand, Profiwerkzeug eben;-)

Dafür punktet die FACOM Knarre mit einzigartigen Features.
So können Bits ohne Overhead in die Knarre eingesetzt werden, was in engen Arbeitsumgebungen von Vorteil sein kann:
HAZET_FACOM_023.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Und die mitgelieferte, spezielle Bit-Verlängerung ist in Kombination mit der Knarre vielseitig einsetzbar.
HAZET_FACOM_012.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

So hat die Knarre am Ende des Griffstücks eine magnet-unterstützte Aufnahme für Bits.
HAZET_FACOM_017.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Wenn man die Verlängerung mit der Punktlinie in Passung mit dem weissen Punkt der Knarre einsteckt,
kann man sie einerseits als simple Verlängerung,
HAZET_FACOM_013.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)HAZET_FACOM_014.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

andererseits als Griffteil eines T-Griffs für im Knarrengriff eingesteckte Aufsätze verwenden:
HAZET_FACOM_015.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)HAZET_FACOM_016.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Man kann die Verlängerung aber auch am Ende des Knarrengriffs einstecken,
und ggf. den Knarrenkopf kröpfen, um an schwierige Stellen zu gelangen:
HAZET_FACOM_018.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)HAZET_FACOM_019.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Ob mit Bits oder mit Nüssen, ob axial oder radial:
HAZET_FACOM_020.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)HAZET_FACOM_021.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)HAZET_FACOM_022.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Zur physischen Belastbarkeit der Knarrren habe ich leider keine Vergleichswerte.
Die HAZET ist grobverzahnt und weist keine weiteren Gelenke auf,
und ist daher möglicherweise etwas belastbarer als die filigran wirkende FACOM Knarre.

Die HAZET Knarre zeigte bislang jedenfalls keine Schwäche.
Insgesamt ist mir bisher erst eine HAZET-Nuss im Einsatz mit der Knarre des 854 geplatzt,
natürlich ausgerechnet die 13er.


-- Cheers Ray


4 Mitglieder finden das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Vercoquin
Beiträge: 1.005
Punkte: 1.579
Registriert am: 09.12.2017

zuletzt bearbeitet 01.10.2023 | Top

RE: Kleine Gegenüberstellung HAZET 854 und FACOM R1pico

#2 von Scootertourist , 01.10.2023 08:22

Moin,

den Hazet hast Du vor 40 Jahren gekauft? Aber für was? Benutzt wurde der scheinbar nie. Da sehen meine Knarren-/Nuss-Kästen wesentlich benutzer aus, obwohl die "erst" 10 Jahre auf dem Buckel haben.

Viele Grüße, Alex


 
Scootertourist
Beiträge: 1.075
Punkte: 1.555
Registriert am: 07.12.2017


RE: Kleine Gegenüberstellung HAZET 854 und FACOM R1pico

#3 von KaiS , 01.10.2023 09:28

Ich finde die neue Rubrik nicht schlecht. Aktuellere Werkzeuge bzw. Maschinen wären natürlich interessanter.


Grüße Kai
NC 750x RC 72
Beipackzettel: In meinen Beiträgen können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Witz und wissenschaftlich nicht belegten, subjektiven Eindrücken und Meinungen enthalten sein. Sollten Namen und Handlungen mit tatsächlichen Personen oder Handlungen übereinstimmen ist dies nicht beabsichtigt, sondern rein zufällig.


1 Mitglied findet das Top!
 
KaiS
Beiträge: 964
Punkte: 1.535
Registriert am: 08.12.2017


RE: Kleine Gegenüberstellung HAZET 854 und FACOM R1pico

#4 von Boris.St , 01.10.2023 11:58

Ich habe mir nur einmal für's Auto einen kleinen 1/4“-Knarrenkasten gekauft. Mit Sechskantnüssen bis 14 und einigen Schraubendrehereinsätzen. Das war damals etwa 1979/80 ein ziemlich günstiges Sonderangebot vom Massa-Baumarkt, ich glaube mich an sowas um 15 DM zu erinnern.

Dieses Blechkästchen samt Inhalt habe ich heute noch. Funktioniert alles noch einwandfrei.

Heute für's Motorrad verwende ich nur die benötigten Nüsse und Einsätze zu zwei Gelenk-Knarren ausziehbar in 1/4“ und 1/2“, alles von WGB, und dazu zwei Proxxon-Drehmomentschlüssel.

Für meine gelegentlichen Schraubarbeiten am Mopped ist mir das Werkzeug qualitativ gut genug.


Gruß, Boris


 
Boris.St
Beiträge: 1.372
Punkte: 2.467
Registriert am: 07.12.2017


RE: Kleine Gegenüberstellung HAZET 854 und FACOM R1pico

#5 von Urbi , 01.10.2023 12:40

ich hatte Stahlwille, Belzer und Dowidat und diverses namhaftest Qualitätswerkzeug, hab ich alles sehr gut bei ebay verkauft.
Besitze immer noch gutes gebrauchsfähiges Werkzeug in Massen teilweise die Größen bis zu 8 Fach.
Das reicht mir völlig für das bisschen was ich noch bastel. Für privates schrauben finde ich braucht man kein Werkzeug was für Profi Werkstätten konzipiert ist.,obwohl ich das als Laie mal hatte


Freiheit ist nicht nur für John Wayne ,oder Peter Fonda , da !


 
Urbi
Beiträge: 1.160
Punkte: 2.831
Registriert am: 16.12.2018


RE: Kleine Gegenüberstellung HAZET 854 und FACOM R1pico

#6 von Gubi , 01.10.2023 12:50

Thema passt gerade.
Habe meine Garage aufgeräumt und alles, wirklich alles an billigen Baumarktzeugs
entsorgt. Der Grund. Proxxon 23040 - 56-teiliger 1/4"- und 1/2"-Steckschlüsselsatz
ist bei mir eingezogen. Toom hatte irgendwann ein Angebot, da flog der Schlüsselsatz
für unter 90€ übern Ladentisch. Zwei Drehmomentschlüssel habe ich dann auch
noch von Proxxon mitgenommen.


Honda Forza 759


Kymco X-Town CT 300i


Mein YouTube

Gruß
Andreas

SR2, Schwalbe, MZ ES250, MZ TS250,
CB Sevenfifty, Pan European 1100,
Goldwing GL1500, Pan European 1300,
CB 1300, Viagro XV535, XJR 1300,
Varadero XL 1000


 
Gubi
Beiträge: 247
Punkte: 353
Registriert am: 20.05.2022


RE: Kleine Gegenüberstellung HAZET 854 und FACOM R1pico

#7 von Vercoquin , 01.10.2023 15:26

Ergänzung zum Eingangspost:
Den HAZET 854 hatte ich nicht aus einer Laune heraus gekauft,
sondern aufgrund schlechter Erfahrungen mit einigen vorher gekauften Baumarkt-Knarrenkästen.

Ich hatte vor dem HAZET u.A. einen schnuckeligen 1/4" Baumarktkasten, den ich jahrelang benutzte.
Leider waren die Bestandteile des Kasteninhalts nicht gerade langzeitstabil,
so dass immer mehr Lücken auftraten.

Berstende und/oder ausgelutschte Nüsse, gebrochene Ratschenzungen,
herausgefallene Arretierkugeln, es war alles dabei.
Sicherlich war auch Einiges an Fehlbedienung mitursächlich für die Ausfälle...

Irgendwann reifte der Entschluss, es doch mal mit etwas hochwertigerem Werkzeug zu probieren.
Ich habe es nicht bereut, den damals recht teuren HAZET-Knarrenkasten gekauft zu haben.
Und weil das gute Stück so teuer war, ging und gehe ich damit recht sorgsam um.
Daher sieht der Kasten auch nach dieser langen Zeit noch so gut aus:-)


-- Cheers Ray


 
Vercoquin
Beiträge: 1.005
Punkte: 1.579
Registriert am: 09.12.2017

zuletzt bearbeitet 01.10.2023 | Top

   

Handwerkerkosten

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz