Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

RE: Öltemperatur - Messstab

#26 von Vercoquin , 11.02.2024 18:25

Möglicherweise ist die Öltemperatur bei einer NC ein weniger wichtiger Aspekt als wahrscheinlich bei einer CB 750 four.

Wenn es hier keine sinnvollen Antworten gibt, wäre eine Alternative ein Blick ins Fahrerhandbuch oder eine Nachfrage beim Händler.
Ansonsten hast Du mit den 10-15 km bis zum Erreichen der Solltemperatur bei der CB 750er doch schon eine Hausnummer,
mit der Du auf der sicheren Seite sein solltest.


-- Cheers Ray


 
Vercoquin
Beiträge: 1.005
Punkte: 1.579
Registriert am: 09.12.2017


RE: Öltemperatur - Messstab

#27 von klaus-0902 , 11.02.2024 18:49

Zitat von Ecky im Beitrag #25
Ich möchte aber keine Meinung zu dem Öltemparatur Peilstab.
Und dann fragst du in einem Forum? Ganz schön optimistisch, meinst du nicht?

Zitat von Ecky im Beitrag #25
Werde aber nun versuchen über Honda Ersatzteile Klarheit zu bekommen.

Tu das! Dort kommt sicher niemand auf die Idee, deinen Wunsch zu kommentieren oder zu hinterfragen. Das würde mich wirklich brennend interessieren.
Hältst du uns auf dem Laufenden?
VG Klaus


NC700S:
SH125i:


1 Mitglied findet das Top!
 
klaus-0902
Beiträge: 444
Punkte: 816
Registriert am: 06.12.2017


RE: Öltemperatur - Messstab

#28 von BW , 11.02.2024 19:46

Zitat von Ecky im Beitrag #25
Dank für Hilfe kann ich nun nicht sagen [...]

Bei der Suche nach einem passenden Öltemperarurmessstab kann ich dir leider nicht helfen, aber zumindest verstehe ich dein Anliegen und deinen ersten Eindruck.

Hier findest du vielleicht noch ein paar für dich sinnvolle Infos zum Thema Warmfahren der NCs:
https://nc750.de/forum/thread/11810-welc...8079#post238079
Aber vorsicht, da wird ähnlich viel gelabert.


"Die Fähigkeiten, die Sie benötigen, um eine richtige Antwort zu geben, sind genau die Fähigkeiten,
die Sie benötigen, um zu erkennen, was eine richtige Antwort ist." - David Dunning


1 Mitglied findet das Top!
 
BW
Beiträge: 684
Punkte: 888
Registriert am: 06.12.2017


RE: Öltemperatur - Messstab

#29 von reinglas , 11.02.2024 21:21

Hallo,
auch ich möchte mich ebenso konstruktiv bei dem Thema beteiligen
Hier, wie dort wird aber wahrscheinlich auch nur über Ölthemperatur und Temperatur-Messung gelabert. Das ist "betrüblich" aber in einem Forum Standart.
Lies doch hier einmal den # 18. Die Länge des Meßstabes ist unerheblich.
Öltemperatur-Direktmesser

Reinhard


Keiner und Nichts kann mich enttäuschen.
Nur meine Erwartungen vermögen das.


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
reinglas
Beiträge: 826
Punkte: 997
Registriert am: 08.11.2020


RE: Öltemperatur - Messstab

#30 von Lorenz , 11.02.2024 21:49

Hallo,

ich will gerne mal erklären warum ich einen Öltemperaturmaßstab bei der NC für überflüssig halte.
Meine NC hat das DCT-Getriebe. Auf der Autobahn fahre ich so gut wie nie. Die NC hat ein nutzbares Drehzahlband von ca. 2000 u/pm bis ca. 7000 u/pm. Bei Tempo 100 bin ich dank DCT im 6. Gang unter 4.500 u/pm. 4.500 u/pm wäre die Hälfte von 2.000 auf 7.000 u/pm. Über 4.500 u/pm bin nur für wenige Sekunden. Z.B. wenn ich nach rechts in eine Straße einbiege und sehe, dass von weiter hinten links ein Fahrzeug kommt. Da beschleunige ich möglichst schnell um die Reisegeschwindigkeit zu erreichen um das sich nähernde Fahrzeug nicht aufzuhalten. Ich glaube nicht, dass ich den 'kalten' Motor schade wenn ich für 5 Sekunden in der oberen Drehzahlhälfte fahre.
Vor 30 Jahren und noch viel länger hieß es auch schon ab 80 °C Öltemperatur könne man 'Gas geben'. Davor solle man den Motor schonend warmfahren. Die Motoren sind sehr verschieden. Verschiedene Zylinderanzahlen, Hubräume, Drehzahlbereiche, Verdichtungen, usw. Aber immer wäre 80 °C die magische Grenze. Heute wie früher auch schon. Vor 30 Jahren wurden die Motoren aus ganz andren Materialien gefertigt, hatten andere Fertigungstoleranzen, usw. Hier gab es einen deutlichen Technologiefortschritt. Ebenso bei den Ölen. Die heutigen Öle sind mit denen von früher kaum vergleichbar. Aber immer noch sollen 80 °C genau richtig und gaaanz ganz wichtig sein, bevor man (für 5 Sekunden) im oberen Drehzahlbereich Gas geben könne ohne den Motor zu schaden?

Ich glaube, wer die NC so wie ich artgerecht bewegt braucht die Öltemperatur nicht beachten. Das wäre übertrieben übervorsichtig.

Bei der NC kann man sich ja den aktuellen Durchschnittsverbrauch an Sprit beim Fahren anzeigen lassen. Auf den ersten 10 - 20 Kilometer der Tour ist der Spritverbrauch deutlich höher als danach. Je nach Außentemperatur dauert die Phase unterschiedlich lang. Die Elektronik reagiert also sehr wohl auf kaltes Öl im Motor. Diese Anzeige könnte man ja als 'Öltemperaturanzeige' verwenden.

Lorenz


 
Lorenz
Beiträge: 594
Punkte: 852
Registriert am: 14.12.2017

zuletzt bearbeitet 11.02.2024 | Top

RE: Öltemperatur - Messstab

#31 von BW , 11.02.2024 23:00

Zitat von Lorenz im Beitrag #30
Auf den ersten 10 - 20 Kilometer der Tour ist der Spritverbrauch deutlich höher als danach. Je nach Außentemperatur dauert die Phase unterschiedlich lang. Die Elektronik reagiert also sehr wohl auf kaltes Öl im Motor. Diese Anzeige könnte man ja als 'Öltemperaturanzeige' verwenden.

Das Motorsteuergerät reagiert auf einen kalten Zylinderkopf, an dem der Kraftstoff in den Einlasskanälen kondensiert, fettet anfänglich das Gemisch an und checkt das u.a. mit dem Lambdawert ab. Da der Brennraum im Zylinderkopf als größte Wärmequelle hauptsächlich wassergekühlt ist, hängt die Öltemperatur der Wassertemperatur, speziell im kleinen Kreislauf, stark nach und man kann die Öltemperatur deshalb leider nicht hinreichend am Momentanverbrauch abschätzen. Siehe auch die Grafik im Link aus meinem letzten Beitrag.

@Ecky Wende dich doch mal direkt an den bekanntesten, deutschen Hersteller. Das Gewindeteil ist nur ein Adapter, der vermutlich nicht nur bei der RH09 vorkommt, und der Thermometerteil in verschiedenen Längen wird nur eingesteckt. Würde mich wundern, wenn die das für ihren Shop nicht auch gerne wissen würden.
https://www.rr-motorsport-ries.de/


"Die Fähigkeiten, die Sie benötigen, um eine richtige Antwort zu geben, sind genau die Fähigkeiten,
die Sie benötigen, um zu erkennen, was eine richtige Antwort ist." - David Dunning


1 Mitglied findet das Top!
2 Mitglieder haben sich bedankt!
 
BW
Beiträge: 684
Punkte: 888
Registriert am: 06.12.2017


RE: Öltemperatur - Messstab

#32 von Scootertourist , 12.02.2024 07:39

Ich halte es so, dass ich die ersten 10 km verhalten fahre, so viel wie nötig, so wenig wie möglich.
Nicht die Drehzahl ist unbedingt entscheidend, vielmehr die Last und der rundlauf.
Ich vermeide Lastspitzen bei niedrigen Drehzahlen und hohe verbrennungsdrücke, den diese sind wesentlich schädlicher als mal 3500 u/min.

Mehr als 3000 u/min sind auf den ersten 10km nicht nötig, mit wenig Gas, lieber einen Gang niedriger, der Todbringende Automatikmodus bleibt dabei aus.

Nicht die Öltemperatur an sich ist entscheidend, sondern die Bauteiltemperatur. Alle Teile dehnen sich bei Temperaturanstieg aus, bis hin zur normalen Betriebstemperatur des Motors. Darauf sind die Laufspiele ausgelegt. Die Öltemperatur ist dazu nur ein anhaltswert. Die berühmten 80°C sind hält seit Jahrzehnten stabil, darüber zu kommen dauert wesentlich länger, die größten Bauteilspiele sind schon "weggedehnt". Von 10°C auf 80°C sind es 70°C Differenz, zu 90°C nur noch 10°C.

Die NC, zumindest meine RC72 läuft ziemlich kühl, von solch moderaten, Materialschonenden Öltemperatur an kann man im heutigen Automobilbau nur träumen, da wird alles getötet, für 0,001l/100km weniger Kraftstoffverbrauch. Siehe z.B. VW 2,0l Diesel-Motoren mit über 200 PS z.B. in den schweren Bussen.

Viele Grüße, Alex


1 Mitglied findet das Top!
 
Scootertourist
Beiträge: 1.075
Punkte: 1.555
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 12.02.2024 | Top

RE: Öltemperatur - Messstab

#33 von alprider , 12.02.2024 10:12

Zitat von Scootertourist im Beitrag #32
Ich halte es so, dass ich die ersten 10 km verhalten fahre, so viel wie nötig, so wenig wie möglich.
Nicht die Drehzahl ist unbedingt entscheidend, vielmehr die Last und der rundlauf.
Ich vermeide Lastspitzen bei niedrigen Drehzahlen und hohe verbrennungsdrücke, den diese sind wesentlich schädlicher als mal 3500 u/min.



Nicht die Öltemperatur an sich ist entscheidend, sondern die Bauteiltemperatur. Alle Teile dehnen sich bei Temperaturanstieg aus, bis hin zur normalen Betriebstemperatur des Motors. Darauf sind die Laufspiele ausgelegt.
Viele Grüße, Alex


genau so isses

oder eben den Motor sog. "warm" laufen lassen während des eiskatzens bringt nix........."Brenn"stoff muss her bzw. davon wirds warm.....

ich habs gerade letzthin irgendwo anderweitig geschrieben...ich mag unsere Hügelis hier....bei eher moderaten Drehzahlen ...und eher offenen Drosselklappen bingt man so Motorlis recht schnell, einfach auf wärme....bzw. nicht Drehmoment durch drücken und nicht Touren oben hinaus jubeln


.
Physik ist nur trocken , wenn der Tank leer ist
.


 
alprider
Beiträge: 935
Punkte: 1.281
Registriert am: 17.12.2017

zuletzt bearbeitet 12.02.2024 | Top

RE: Öltemperatur - Messstab

#34 von Lorenz , 12.02.2024 12:11

Hallo,

ich kann mir nicht vorstellen dass der Automatikmodus (=DCT) todbringend für unsere Motoren ist. O.K., man kann jede Maschine in kurzer Zeit 'kaputtreissen'. Das gilt von der Bohrmaschine bis zur Mikrowelle in der Küche. Eben für alles. Aber, wenn man mit den Sachen vernünftig umgeht und sie einigermaßen pflegt geht da nicht so schnell was kaputt. Unsere Motoren halten auch im DCT-Modus bei vernünftigem Umgang mindestens 200.000 Km.

Lorenz


 
Lorenz
Beiträge: 594
Punkte: 852
Registriert am: 14.12.2017


RE: Öltemperatur - Messstab

#35 von Scootertourist , 12.02.2024 12:53

Hi Lorenz,

Wenn Du nur 200.000 Km mit der NC fahren willst...
Ich hab's bei den blöden Golf erlebt, wenn man sich auf den Hersteller verlässt. Das Ding fährt trotz oder mit Anhänger im 2. Gang an, außer man latscht aufs Gas, weil man in der Steigung anfährt, dann wechselt er erst beim Anfahren in den ersten Gang. Stop&Go auf der Autobahn, immer im 2. Gang. Müll, Schrott...


Das DCT schaltet viel zu früh hoch, so dass ich z.B. in der Kolone, oder bei Tempolimit mit 40 km/h Bergan im 4. Gang fahren würde, wenn ich das DCT denn lassen würde. Dabei steht die Drosselklappe sehr weit auf, die Drehzahl ist sehr niedrig, dadurch hohe Last und hoher verbrennungsdruck. Kein Rundlauf des Motors, die Pleuel hacken mit jeden Verbrennungstakt auf der Kurbelwelle rum. Das schadet enorm, aber muss ja gut sein, wenn es der ADAC empfiehlt.

Was heißt vernünftig Pflegen? Jeden Samstag waschen?


 
Scootertourist
Beiträge: 1.075
Punkte: 1.555
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 12.02.2024 | Top

RE: Öltemperatur - Messstab

#36 von Scootertourist , 12.02.2024 13:02

Hi Alprider,

deinem Satz:

oder eben den Motor sog. "warm" laufen lassen während des eiskatzens bringt nix........."Brenn"stoff muss her bzw. davon wirds warm.....

Muss ich widersprechen. Wenn man, wie ich, sich eine Leerlaufanhebung auf Knopfdruck verpassen lässt, dann passiert technisch erstmal nix, der Öldruck ist hoch genug, der Motor hat bis auf die Lima und die innere Reifung keine Last. Thermisch eine ganze Menge. Ich kann via Taster die Lerlaufdrehzahl im PKW auf Eingestellte 1400 u/min im Kaltlauf anheben
Start bei -5°C, nach einer Minute ist der kleine Kreislauf um 15°C wärmer geworden. Diese erwärmte Luft hilft um ein beschlagen oder zufrieren der Scheibe von innen zu verhindern.
Wesentlich besser wie als konformtreuer Deutscher, sofort nach dem Motorstart loszufahren und eine Minute später anzuhalten, weil sich durch den Atem Eis von innen an der Frontscheibe gebildet hat.
Anderes Thema.


 
Scootertourist
Beiträge: 1.075
Punkte: 1.555
Registriert am: 07.12.2017


RE: Öltemperatur - Messstab

#37 von Lorenz , 12.02.2024 16:32

Hallo,

mir schaltet das DCT im D-Modus auch zu früh hoch. Deshalb fahre ich fast nur im S-Modus. Der Motor läuft immer schön rund und schnurrt vor sich hin. Aber nicht so knapp über der Ruckelgrenze. So möchte ich das haben. Im 2. Gng anfahren geht bei unseren NC gar nicht.

Lorenz


 
Lorenz
Beiträge: 594
Punkte: 852
Registriert am: 14.12.2017


RE: Öltemperatur - Messstab

#38 von Ecky , 04.05.2024 14:03

Für die es interessiert. Der org. Peilstab RH 09 ist ab Gewinde 10 cm. Habe mir gekauft in der Bucht JMP für Honda CA125 Rebel und weitere. Dieser ist ab Gewinde 11,5 cm, er passt und funzt. Auch im Wasserbad geprüft, zeigt ca. 2 Grad zuviel an, ist o.k. Dank an ChrisB
Nun, Sinn oder Unsinn, ich wollte es haben. Daher bitte keine Belehrung / Kommentare / ist doch jeder bala der Moped treibt als Hobby. Die linke zum Gruß.


1 Mitglied findet das Top!
 
Ecky
Beiträge: 20
Punkte: 26
Registriert am: 09.12.2023


RE: Öltemperatur - Messstab

#39 von Andreas , 22.05.2024 12:56

Zitat von Michael im Beitrag #21
Was mich jetzt aber mal interessiert - wie schnell oder langsam nach dem Start ist das Öl den jetzt warm?


Die Frage ist schon eine Weile her, aber wenn ich mich nicht täusche, wurde sie noch nicht beantwortet. Daher zeige ich euch die untenstehende Aufzeichnung von über die OBD-Schnittstelle erreichbaren Meßwerten meiner Honda Integra RC89. Die Aufzeichnung zeigt eine Stunde Fahrt bei wechselnder Geschwindigkeit (Stadt und Stadtautobahn).

Hier sind die beiden oberen Kurven interessant:
Kanal 6, ECT (Kühlmitteltemperatur [°C]), 20°C/Teil, violett
Kanal 5, EOT (Öltemperatur [°C]), 20°C/Teil, türkis

Die gestrichelten Linien sind die jeweiligen Nullinien. Die Nullinien von Kühlmittel- und Öltemperatur liegen übereinander.
Die übrigen Kurven zeigen die folgenden Größen:

Kanal 1, v (Geschwindigkeit [km/h]), 20km/h/Teil, schwarz
Kanal 2, n (Drehzahl [U/min]), 500U/min/Teil, blau
Kanal 8, IAT (Ansauglufttemperatur [°C]), 20°C/Teil, grau

Der Maßstab in x-Richtung ist 1min/Teil.

Während die Kühlmitteltemperatur schon nach wenigen Minuten etwa 85°C erreicht (und dann das Thermostat öffnet), dauert es eine dreiviertel Stunde, bis die Öltemperatur bei knapp unter 90°C ihre Beharrung erreicht. Die angesaugte Luft hat anfangs eine Temperatur von 22°C, somit wissen wir auch etwas über die Umgebungstemperatur. Am Drehzahl- und Geschwindigkeitsverlauf könnt ihr erkennen, daß der Motor nur moderat belastet wurde. Interessant finde ich dennoch die über lange Zeit große Differenz von Kühlmittel- und Öltemperatur.

Das Bild wird vielleicht verkleinert oder beschnitten angezeigt. Draufklicken sollte es komplett darstellen, vergrößern, oder beides.

Gruß,
Andreas

2021-09-26 11-41-21a.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


6 Mitglieder finden das Top!
3 Mitglieder haben sich bedankt!
 
Andreas
Beiträge: 3
Punkte: 6
Registriert am: 09.12.2017


RE: Öltemperatur - Messstab

#40 von Scootertourist , 22.05.2024 16:00

Vielen Dank für die Daten. Das bestätigt meiner Vermutung, dass die NCs angenehm kühl laufende Motoren sind.


 
Scootertourist
Beiträge: 1.075
Punkte: 1.555
Registriert am: 07.12.2017


RE: Öltemperatur - Messstab

#41 von Ecky , 25.05.2024 14:38

Dank an Andreas, war auch sehr überrascht wie lange es dauert bis Öl auf Temparatur kommt.


 
Ecky
Beiträge: 20
Punkte: 26
Registriert am: 09.12.2023


   

Hilfe-Suche Sturzbügel unten für RH09 DCT 21-23

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz