Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

meine 2016er hat heute erstes mal rumgezickt

#1 von Twinfan , 23.07.2022 20:22

nach nun problemlosen 36572 km wollte sie heute nach dem Tanken( E10 für 1,669 ) nicht mehr starten.
Der Anlasser drehte nur kurz.
Eine gefühlte Minute gewartet, die blaue Kontrolllampe ausgemacht und nochmal versucht, der Anlasser dreht zäh, doch der Motor startet, freu.
Hab meine Ausfahrt logischerweise verschoben da auch die Motorkontrolllampe leuchtete. Bin dann die 12 km nach Hause und hab meine seit 2 Jahren vorsorglich im Regal stehende TTZ14 S-BS mit Säurepack aktiviert.
Solange die Säure hinein gluckerte die alte Batterie ausgebaut und nur 12,4 V Ruhestrom gemessen. Alles unter 12,8 V deutet auf Defekt hin, also raus mit dem alten Ding.
Mit der neuen Batterie dreht der Motor deutlich schnelle beim Starten, die Motorkontrolllampe ist auch aus.

Freu mich jetzt auf die nächsten problemlosen 36000 km


Gruß Gerd


9 Mitglieder finden das Top!
 
Twinfan
Beiträge: 62
Punkte: 115
Registriert am: 07.12.2017


RE: meine 2016er hat heute erstes mal rumgezickt

#2 von KaiS , 24.07.2022 09:02

Du bist ja gut vorbereitet. Eine trockene Batterie vorrätig zu haben. TOP.
😆 Aber ich schlussfolgere mal für mich, der Einsatz von E10 geht mit dem sofortiem Tod der Batterie einher. 😆


Grüße Kai
NC 750x RC 72
Beipackzettel: In meinen Beiträgen können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Witz und wissenschaftlich nicht belegten, subjektiven Eindrücken und Meinungen enthalten sein. Sollten Namen und Handlungen mit tatsächlichen Personen oder Handlungen übereinstimmen ist dies nicht beabsichtigt, sondern rein zufällig.


 
KaiS
Beiträge: 925
Punkte: 1.485
Registriert am: 08.12.2017


RE: meine 2016er hat heute erstes mal rumgezickt

#3 von Unibike , 24.07.2022 09:50

Zitat von Twinfan im Beitrag #1
E10 für 1,669


, aber ich bleibe trotzdem lieber bei E5.

Paul


 
Unibike
Beiträge: 54
Punkte: 78
Registriert am: 25.02.2022


RE: meine 2016er hat heute erstes mal rumgezickt

#4 von klaus-0902 , 24.07.2022 15:41

Zitat von KaiS im Beitrag #2
Aber ich schlussfolgere mal für mich, der Einsatz von E10 geht mit dem sofortigem Tod der Batterie einher. 😆

Dann hätte meine Batterie nach dem ersten Tanken krepiert sein müssen. Aber am kommenden Samstag wird sie 9 Jahre alt und hat noch nie gezickt.
Ich vertraue ihr auch weiterhin.
VG Klaus


NC700S:
SH125i:
Move in the right direction... it's not perfect but it's getting closer.


4 Mitglieder finden das Top!
 
klaus-0902
Beiträge: 382
Punkte: 742
Registriert am: 06.12.2017


RE: meine 2016er hat heute erstes mal rumgezickt

#5 von Wini , 11.08.2022 17:31

Mein Möpi hat gestern auch ...
Aber von Anfang an:
War am ca 70 km entfernten Baggersee, Moped stand im Schatten, wollte nach dem Schwimmen weitertouren.
Zündung an, Kupplung , Seitenständer einfahren, Startknopf.... nix...Starter macht keinen Mucks.
Killschalter? 2x An Aus ... Nix Seitenständerschalter? ...2x raus rein.. nix
In der Ganganzeige ein seltsamer Querbalken
Also mal geschaltet...
Der nächste Startversuch...springt sofort an.
Ich wollte eigentlich Richtung B500 Mummelsee, hab aber halber Strecke kehrt gemacht..-zu warm.
In Achern auf die A5,in Herbolzheim runter zum Tanken.
Nach dem Tanken dann das gleiche Theater. Der Starter tut keinen Mucks.
Das gleiche Prozedere. irgendwann nach dem Durchschalten zum Leerlauf startet der Motor.
Also direkt nach Hause.
Hier habe ich erst die Batterie getestet...alle Werte ok. trotzdem nachgeladen,
und in der Zwischenzeit Handbuch und Forum nach Ursachen durchsucht.
Das Handbuch....brings zum HH.
Das FORUM hat geholfen.
nach dem Studieren der verschiedenen Beiträge bin ich am Moped auf einen abgezogenen Stecker am Kupplungsgriff gestoßen
(Kupplungsschalter)....deswegen ist das Töff nur im Leerlauf angesprungen. Und sonst nicht.

VIELEN DANK AN ALLE die an diesem Thema (Technik) mitgewirkt haben.
Wini


5 Mitglieder finden das Top!
 
Wini
Beiträge: 206
Punkte: 261
Registriert am: 04.09.2020


RE: meine 2016er hat heute erstes mal rumgezickt

#6 von Wini , 17.08.2022 11:31

Nachtrag zu Nr.5
Zwischenzeitlich trat das Startproblem einen Tag später nochmal auf.
Der Stecker war am Kabel gebrochen. Mit viel Gefummel, wg. der Gummitülle und dem sehr kurzen Kabel,
habe ich dann einen neuen Stecker angeschlagen.Der ist leider etwas breiter, so das die Tülle nicht mehr passt.
Nach dem Einstecken startet der Motor in allen Gängen beim Ziehen der Kupplung und eingeklappten Seitenständer wie gewohnt....
und geht beim Ausklappen nicht mehr aus. Auch ein Starten mit ausgefahrenem Seitenständer, eingelegtem Gang und nicht gezogener Kupplung ist möglich.
Der Stecker hat Masseschluß, der zu diesen Fehlern führt. Nach dem Abziehen ist der Ständerschalter wieder aktiv.
Habe den Stecker mit Schrumpfschlauch isoliert, jetzt ist alles so wie es sein soll.
By the way: Wo bekomme ich einen Stromlaufplan für NC 750 X ?
Bin im Forum nicht fündig geworden.
Danke für Tips
Wini


 
Wini
Beiträge: 206
Punkte: 261
Registriert am: 04.09.2020


   

YSS Fork upgrade Kit
Suche Blinkerglas

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz