Willkommen 
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

KettenMax

#1 von Gelöschtes Mitglied , 31.08.2019 20:58

Hallo,

ich habe kuerzlich einen Kettenmax bekommen.Hat jemand sowas schon mal benutzt ???

Was ich auch Youtube so an videos gesehen habe, waren alle begeistert ... . Bisher war ich sochen Dingern gegenüber immer skeptisch ...



RE: KettenMax

#2 von Pietzt , 31.08.2019 21:38


 
Pietzt
Beiträge: 702
Punkte: 1.409
Registriert am: 17.12.2017


RE: KettenMax

#3 von Vercoquin , 31.08.2019 23:44

Wir hatten vor ein paar Jahren auch mal einen KettenMax gekauft,
weil ich damals dachte, dass dieses Teil die Kettenpflege vereinfachen würde.

Letztlich habe ich das Teil genau ein Mal benutzt.

Man muss die Bürstenklammer mit der Kordel irgendwo festmachen,
damit das Ding arbeiten kann.
Leider war der Befestigungspunkt bei meiner damaligen Versys 650
leicht versetzt, so dass die Bürstenklammer dauernd zum Verkanten neigte.

War eine grosse Sauerei, und damals der Anlass, über andere Reinigungsmethoden nachzudenken.
Der KettenMax liegt noch im Keller, und wird demnächst auf dem Sondermüll landen.


-- Cheers Ray


 
Vercoquin
Beiträge: 753
Punkte: 1.252
Registriert am: 09.12.2017


RE: KettenMax

#4 von Sigi64 , 01.09.2019 01:01

Ich finde den gut und benutze ihn nach Anleitung ohne Probleme bisher an allen meinen Motorrädern.
Besonders die Möglichkeit, verschmutztes Reinigungsmittel per Schlauch in eine Flasche leiten zu können, finde ich super. Besser als nach dem Kettenreinigen das Pflaster putzen zu müssen.


;)


 
Sigi64
Beiträge: 921
Punkte: 1.769
Registriert am: 07.12.2017


RE: KettenMax

#5 von KaiS , 01.09.2019 08:26

Mir geht's da wie Verocquin.
Nach der ersten Nutzung habe ich mir den Cobbra Kettenöler geholt. So habe ich gar keinen Schmodder an der Kette.


Grüße Kai
NC 750x RC 72
Beipackzettel: In meinen Beiträgen können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Witz und wissenschaftlich nicht belegten, subjektiven Eindrücken und Meinungen enthalten sein. Sollten Namen und Handlungen mit tatsächlichen Personen oder Handlungen übereinstimmen ist dies nicht beabsichtigt, sondern rein zufällig.


 
KaiS
Beiträge: 811
Punkte: 1.345
Registriert am: 08.12.2017


RE: KettenMax

#6 von Boris.St , 02.09.2019 09:25

Ach, da bin ich ja doch nicht der einzige, der das so gemacht hat!
Dazwischen hatte ich allerdings noch eine manuelle Reinigung mit Bürste Lappen und Petroleum. Das war sogar schneller und mit besserem Ergebnis als mit dem KettenMax. Und ohne die lästige Nacharbeit, den KettenMax danach wieder einigermaßen sauber zu bekommen...

Dann der Cobrra Nemo 2 -- damals noch an meiner NC montiert und das Kettenputzen beschränkte sich fortan auf ein leichtes Einsprühen mit dem schwachen Vorwäschestrahl aus der Putzlanze in der Waschbox bei der Moppedwäsche mit einmal Vierteldrehung am Nemo beim Wiederlosfahren aus der Box.

Den Nemo 2 habe ich inzwischen an der CB montiert, dort verrichtet er seinen Dienst genauso gut wie an der NC: eine dauerhaft gleichmäßig leicht geölte Kette, die nie wirklich dreckig oder gar verknastert wird, so dass größere Reinigungssessions entfallen.


Wie schon einmal mal gesagt: Der KettenMax ist m.E. durchaus brauchbar und erfüllt seinen Zweck, aber es ist schon einiges Gefummel davor und danach nötig.


Gruß, Boris


 
Boris.St
Beiträge: 1.109
Punkte: 2.048
Registriert am: 07.12.2017


RE: KettenMax

#7 von Gelöschtes Mitglied , 07.09.2019 18:43

Zitat von Boris.St im Beitrag #6
Ach, da bin ich ja doch nicht der einzige, der das so gemacht hat!
Dazwischen hatte ich allerdings noch eine manuelle Reinigung mit Bürste Lappen und Petroleum. Das war sogar schneller und mit besserem Ergebnis als mit dem KettenMax. Und ohne die lästige Nacharbeit, den KettenMax danach wieder einigermaßen sauber zu bekommen...

Dann der Cobrra Nemo 2 -- damals noch an meiner NC montiert und das Kettenputzen beschränkte sich fortan auf ein leichtes Einsprühen mit dem schwachen Vorwäschestrahl aus der Putzlanze in der Waschbox bei der Moppedwäsche mit einmal Vierteldrehung am Nemo beim Wiederlosfahren aus der Box.

Den Nemo 2 habe ich inzwischen an der CB montiert, dort verrichtet er seinen Dienst genauso gut wie an der NC: eine dauerhaft gleichmäßig leicht geölte Kette, die nie wirklich dreckig oder gar verknastert wird, so dass größere Reinigungssessions entfallen.


Wie schon einmal mal gesagt: Der KettenMax ist m.E. durchaus brauchbar und erfüllt seinen Zweck, aber es ist schon einiges Gefummel davor und danach nötig.


Laut offizieller Gebrauchsanleitung soll es es nicht notwendig sein, den Kettenmax nach jedem Gebrauch zu reinigen. Ausnahmen gibt es sicher dann, wenn die Kette zuvor noch nie gereinigt wurde.

Ich hab die X jetzt seit Juni und habe sie nach meiner Tirolreise das erste Mal gereinigt und danach gefettet . Seitdem bin ich 2tkm gefahren und nun steht wieder eine Mopedreinigung an und werde im Zuge dessen mal den MAX benutzen ...,,, danach das Moped in der Box reinigen, nach Hause fahren , ca. 2km (habe gelesen man soll die Kette im trockenen Zustand fetten), Kettendurchhang messen , ggfs. einstellen und wieder fetten.

Ich gehe davon aus das ich den Durchhang nach 6000gefahren km (seitdem die neuen Reifen drauf sind) mal einstellen muss ..

Danach wird man sehen ...



   

Cobrra Nemo 2 Kettenöler
HKS extrem

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 7
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz