Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Was geht mit dem X-ADV offroad? ...

#1 von Gelöschtes Mitglied , 20.12.2018 09:49


zuletzt bearbeitet 20.12.2018 10:00 | Top

RE: Was geht mit dem X-ADV offroad? ...

#2 von onkelferdl , 20.12.2018 12:10

den Tester würde ich gerne verstehen...


soichanesechsewiaunsfünfegibt'skoaneviereweilmiadreidezwoaoanzignsan


 
onkelferdl
Beiträge: 722
Punkte: 1.974
Registriert am: 07.12.2017


RE: Was geht mit dem X-ADV offroad? ...

#3 von ralfr , 20.12.2018 12:48

Zitat von Nemo im Beitrag #1
... einiges (ab sec. 40): https://www.youtube.com/watch?v=FKe4Fiu4leY
... und hier geht noch mehr: https://www.youtube.com/watch?v=UByBBKZa4X4



die Frage bleibt: wie lange macht das der X-ADV mit, bevor die eher überschaubaren Federwege etc. die Grätsche machen
aber egal, kommt medial auf jeden Fall gut rüber


 
ralfr
Beiträge: 409
Punkte: 605
Registriert am: 26.07.2018


RE: Was geht mit dem X-ADV offroad? ...

#4 von Gelöschtes Mitglied , 20.12.2018 13:39

Mit den Videos wollte ich nur zeigen, was man mit so einem X-ADV anstellen kann, wenn man es denn kann. Das er aber eigentlich nicht für "Hardcore-Offroad" gedacht ist, weis sicher jeder. Was mich bei dem ganzen interessiert ist nicht das Extrem, sondern ob man mit dem X-ADV neben dem herkömmlichen Reisen auf asphaltierten Straßen auch "endurowandern", also hin und wieder auch mal über Feld-/Wald- und Schotterwege, Wiesen, Strände, etc. fahren kann. Wenn ich wirklich gelände-/enduro-/crossfahren wollte, würde ich mir eine "richtige" Enduro zulegen. Sowas habe ich in jungen Jahren mal gemacht, aber heute muss das nicht mehr sein. Vielleicht plane ich ja mal eine Reise mit "höherem" Offroadanteil, z. B. über alte Militär- oder Forstwege in den Alpen oder Pyrenäen und solange es nicht zu wild wird, könnte das mit dem X-ADV funktionieren. Hatte schon mal einen Link eines Endurowandern-Blogs gepostet, in dem ich immer wieder mal lese und sowas in der Art, könnte ich mir auch vorstellen, nur eben mit dem X-ADV. Was das Fahrwerk und die Federelemente betrifft, enpfiehlt es sich sowieso alle 2 Jahre oder 20000km eine Fahrwerksrevision durchführen lassen, was ich bei meiner Dorsoduro auch mache, denn ich weis, wie positiv sich ein "gemachtes" und "gepflegtes" Fahrwerk auf das Fahrverhalten auswirkt. Auch Federelemente sind mechanisch, bewegliche Verschleißteile die in Öl laufen, genau wie Motor und Getriebe.


zuletzt bearbeitet 20.12.2018 13:41 | Top

RE: Was geht mit dem X-ADV offroad? ...

#5 von alprider , 20.12.2018 14:25

ich habe keine Ahnung warum immer dieses Theater wegen 3-4 Steinchen das Ding hat schliesslich im Verhältnis u.a. nett Federweg, Bodenfreiheit....ADV heisst so viel wie Abenteuer/adventure und ADV bzw. Abenteuerbikes werden die Enduros anderweitig bezeichnet....

https://youtu.be/ZGnb9dZL4z0?t=84


.
Physik ist nur trocken , wenn der Tank leer ist
.


2 Mitglieder finden das Top!
 
alprider
Beiträge: 467
Punkte: 707
Registriert am: 17.12.2017

zuletzt bearbeitet 20.12.2018 | Top

RE: Was geht mit dem X-ADV offroad? ...

#6 von ralfr , 20.12.2018 15:36

Zitat von alprider im Beitrag #5
ich habe keine Ahnung warum immer dieses Theater wegen 3-4 Steinchen das Ding hat schliesslich im Verhältnis u.a. nett Federweg, Bodenfreiheit....ADV heisst so viel wie Abenteuer/adventure und ADV bzw. Abenteuerbikes werden die Enduros anderweitig bezeichnet....

https://youtu.be/ZGnb9dZL4z0?t=84




das ist Enduro-Style + auch das passende Gewicht fürs Gelände.

Alternative https://www.youtube.com/watch?v=f1UhWUGRGQs


 
ralfr
Beiträge: 409
Punkte: 605
Registriert am: 26.07.2018


RE: Was geht mit dem X-ADV offroad? ...

#7 von Caschi , 20.12.2018 17:24

Moinsen,

vor dem X ADV habe ich 28 Jahren lang Reiseenduros artgerecht gehalten - von daher bin ich wohl etwas verwöhnt . Ich halte dieses ganze Reklamegerede von Honda von wegen Adventure, Schotter etc. einfach für Blödsinn . 150 mm Federweg haben auch einige Straßenmopeds - also nichts Besonderes.
Während man bei richtigen Reiseenduros mit Reifen in 21 / 17 oder 18 Zoll- Reifen unterwegs ist und somit Etliches an Bodenwellen, Schlaglöchern "überfliegt, hat der X ADV nur 17 und 15 Zoll. Mit diesen kleinen Reifen hat man ein Schlaglochsuchgerät unter`m Hintern. Die kleinen Reifen fallen auf Schotter in jedes etwas größere Loch. Das geht aufs Material und die Zahnplomben . Ich war mit dem X ADV diverse Male auf Schotter unterwegs, werde es in Zukunft aber lassen. Es bringt kein Spaß, mit Tempo 50 durch die Gegend zu kriechen und trotz der gemäßigten Geschwindigkeit laufend Schläge ins gesamte Moped zu bekommen..... Mag es im www auch genug Filmchen über die sogenannte Schotter-Eignung des X ADV geben - es ist mir egal, was einige Profi-Fahrer anstellen. Mit tut das Moped jedenfalls leid, wenn die ganze Plastikkarosse am Scheppern und knarren ist.
Auf gut gepflegten Schotterbahnen kann man mit jedem normalen Straßenmoped fahren - dafür braucht man keine Enduro. Aber wenn man etwas mehr ins Eingemachte gehen will, gibt es besser geeignete Mopeds als den X ADV.
Der X ADV ist ein superbequemes Tourenvehikel, welches auch auf nicht so "gepflegten" Straßen funktioniert. Alles andere ist m.E. nur Reklamegewäsch von irgendwelchen Marketingheinis.

Caschi


5 Mitglieder finden das Top!
 
Caschi
Beiträge: 113
Punkte: 199
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 20.12.2018 | Top

RE: Was geht mit dem X-ADV offroad? ...

#8 von ralfr , 20.12.2018 18:03

Zitat von Caschi im Beitrag #7
.
Der X ADV ist ein superbequemes Tourenvehikel, welches auch auf nicht so "gepflegten" Straßen funktioniert. Alles andere ist m.E. nur Reklamegewäsch von irgendwelchen Marketingheinis.
Caschi


aber damit lässt sich das Teil sehr gut vermarkten + optisch kommt der X-ADV ganz gut rüber.
Für mich der einzige "Maxiscooter" der nicht so öde aussieht + den Besitzer gleich in Richtung Rentner schiebt


 
ralfr
Beiträge: 409
Punkte: 605
Registriert am: 26.07.2018

zuletzt bearbeitet 20.12.2018 | Top

RE: Was geht mit dem X-ADV offroad? ...

#9 von alprider , 20.12.2018 18:05

muss man den immer durch rasen....endurowandern ist etwas gediegenes.........klar gehts mit grossen Rädern besser aber eben es ist auch eine Sache der Geschwindigkeit....


.
Physik ist nur trocken , wenn der Tank leer ist
.


1 Mitglied findet das Top!
 
alprider
Beiträge: 467
Punkte: 707
Registriert am: 17.12.2017

zuletzt bearbeitet 20.12.2018 | Top

RE: Was geht mit dem X-ADV offroad? ...

#10 von Caschi , 20.12.2018 18:06

Moin,

ganz Deiner Meinung - aber eben ohne die dem X ADV angedichtete Schottereignung.

Caschi


 
Caschi
Beiträge: 113
Punkte: 199
Registriert am: 07.12.2017


RE: Was geht mit dem X-ADV offroad? ...

#11 von alprider , 20.12.2018 18:08

nun z.b. im rollerland asien sind wohl weit weniger Strassen in solch einem 1a zustand....dann kommt diese Werbung doch ganz ganz gut hin.....?


.
Physik ist nur trocken , wenn der Tank leer ist
.


 
alprider
Beiträge: 467
Punkte: 707
Registriert am: 17.12.2017


RE: Was geht mit dem X-ADV offroad? ...

#12 von Caschi , 20.12.2018 18:09

Zitat von alprider im Beitrag #9
muss man den immer durch rasen....endurowandern ist etwas gediegenes.........klar gehts mit grossen Rädern besser aber eben es ist auch eine Sache der Geschwindigkeit....



Moin,

das Problem ist aber : je langsamer ich fahre, desdo mehr Zeit haben die Räder, in Löcher zu plumpsen. Bei höherer Geschwindigkeit "fliegt" man quasi über die Löcher. Einfach mal ausprobieren.... Voraussetzung hier sind eben auch größere Felgen.

Caschi


 
Caschi
Beiträge: 113
Punkte: 199
Registriert am: 07.12.2017


RE: Was geht mit dem X-ADV offroad? ...

#13 von alprider , 20.12.2018 18:11

man fährt langsam somit hat man auch zeit zum plumpsen.........ankommen ist das Ziel .......mit dem was man hat....wenn du wüsstets wo ich seinerzeit mit meinem chopper so durch bin...da fahren andere wohl nur mit ner hard enduro durch es hatte z.t. schliesslich faustgrosse steine etc... ...grinss


.
Physik ist nur trocken , wenn der Tank leer ist
.


 
alprider
Beiträge: 467
Punkte: 707
Registriert am: 17.12.2017

zuletzt bearbeitet 20.12.2018 | Top

RE: Was geht mit dem X-ADV offroad? ...

#14 von ralfr , 20.12.2018 18:16

Zitat von alprider im Beitrag #11
nun z.b. im rollerland asien sind wohl weit weniger Strassen in solch einem 1a zustand....dann kommt diese Werbung doch ganz ganz gut hin.....?


im "Rollerland Asien" kann sich kaum jemand so ein Teil leisten - dafür gibt es den S-Cub in der Standard-Variante für lau


 
ralfr
Beiträge: 409
Punkte: 605
Registriert am: 26.07.2018


RE: Was geht mit dem X-ADV offroad? ...

#15 von alprider , 20.12.2018 18:21

s-cub....huch is ja fast noch schlimmer für solche strassen....


.
Physik ist nur trocken , wenn der Tank leer ist
.


 
alprider
Beiträge: 467
Punkte: 707
Registriert am: 17.12.2017


RE: Was geht mit dem X-ADV offroad? ...

#16 von Gelöschtes Mitglied , 21.12.2018 07:27

Zitat von ralfr im Beitrag #3
Zitat von Nemo im Beitrag #1
... einiges (ab sec. 40): https://www.youtube.com/watch?v=FKe4Fiu4leY
... und hier geht noch mehr: https://www.youtube.com/watch?v=UByBBKZa4X4



die Frage bleibt: wie lange macht das der X-ADV mit, bevor die eher überschaubaren Federwege etc. die Grätsche machen
aber egal, kommt medial auf jeden Fall gut rüber

Vermutlich nicht lange, aber ich glaube, die wenigsten werden mit einem X-ADV so etwas anstellen wie in den Videos, ich sicher auch nicht.
ADV steht für Adventure = Abenteuer, nicht für Hardcoreenduro oder Motocross, das wird sicher jedem klar sein.


zuletzt bearbeitet 21.12.2018 07:35 | Top

RE: Was geht mit dem X-ADV offroad? ...

#17 von ralfr , 21.12.2018 12:33

Zitat von Nemo im Beitrag #16
Zitat von ralfr im Beitrag #3
Zitat von Nemo im Beitrag #1
... einiges (ab sec. 40): https://www.youtube.com/watch?v=FKe4Fiu4leY
... und hier geht noch mehr: https://www.youtube.com/watch?v=UByBBKZa4X4



die Frage bleibt: wie lange macht das der X-ADV mit, bevor die eher überschaubaren Federwege etc. die Grätsche machen
aber egal, kommt medial auf jeden Fall gut rüber

Vermutlich nicht lange, aber ich glaube, die wenigsten werden mit einem X-ADV so etwas anstellen wie in den Videos, ich sicher auch nicht.
ADV steht für Adventure = Abenteuer, nicht für Hardcoreenduro oder Motocross, das wird sicher jedem klar sein.



hatte ich ja hier schon angemerkt, dass ich "off-road in zügiger (zB wie im Video)" ebenfalls als reine Vermarktungsgeschichte erachte + das auch gut gelungen ist -> siehe Verkaufszahlen in Italien, Frankreich ...


 
ralfr
Beiträge: 409
Punkte: 605
Registriert am: 26.07.2018


RE: Was geht mit dem X-ADV offroad? ...

#18 von ralfr , 18.01.2019 12:32

Zitat von Nemo im Beitrag #1
... einiges (ab sec. 40): https://www.youtube.com/watch?v=FKe4Fiu4leY
... und hier geht noch mehr: https://www.youtube.com/watch?v=UByBBKZa4X4


ergänzend: was geht mit dem X-ADV on-road

4 1/2 Motorräder im Konzeptvergleich https://www.motorradonline.de/motorraede...ch.1028040.html


1 Mitglied findet das Top!
 
ralfr
Beiträge: 409
Punkte: 605
Registriert am: 26.07.2018

zuletzt bearbeitet 18.01.2019 | Top

RE: Was geht mit dem X-ADV offroad? ...

#19 von aGentleBiker , 18.01.2019 12:42

Genau das habe ich gestern auhc gelesen :D


The Distinguished Gentlemans Ride


 
aGentleBiker
Beiträge: 1.283
Punkte: 2.196
Registriert am: 07.12.2017


RE: Was geht mit dem X-ADV offroad? ...

#20 von Maddoc ( gelöscht ) , 20.01.2019 00:34

30 Minuten auf 450km...... ich bleibe bei meinen 55 PS :-)


Maddoc

RE: Was geht mit dem X-ADV offroad? ...

#21 von Vercoquin , 20.01.2019 01:19

Zitat von ralfr im Beitrag #18
4 1/2 Motorräder im Konzeptvergleich https://www.motorradonline.de/motorraede...ch.1028040.html
Leicht schräger Vergleichstest, aber launig geschrieben. Danke für den Link:-)

Zitat
Die Ausnahme bildet der X-ADV. Für ihn führt Honda lediglich zwei unterschiedliche Topcases im Programm. Derartige Hardware ist uns dann aber doch zu peinlich, weshalb das Gefährt ohne diesen zusätzlichen Stauraum mitmischen darf.

Kann ich aus ästhetischen Gründen durchaus nachvollziehen.
Allerdings ist diese Topcase-Verpönung wohl eher eine deutsche Luxuskrankheit;-)


-- Cheers Ray


 
Vercoquin
Beiträge: 603
Punkte: 1.015
Registriert am: 09.12.2017


RE: Was geht mit dem X-ADV offroad? ...

#22 von Vercoquin , 20.01.2019 01:22

Zitat von Maddoc im Beitrag #20
30 Minuten auf 450km...... ich bleibe bei meinen 55 PS :-)
Kann ich verstehen. Und meistens braucht man nicht drei oder vier Tankstopps, sondern nur einen:-)


-- Cheers Ray


 
Vercoquin
Beiträge: 603
Punkte: 1.015
Registriert am: 09.12.2017


RE: Was geht mit dem X-ADV offroad? ...

#23 von Blackman , 20.01.2019 06:42

Aber nicht wenn man volle lotte am Kabel zieht .
Da bilden sich bei einigen Mopeds ein strudel im Tank und die Tankanzeige blinkt wie wild nach ersatz.


Gruss Hannes


 
Blackman
Beiträge: 564
Punkte: 1.100
Registriert am: 07.01.2018


   

Rückruf X-ADV und neue Preise
Funkschlüssel

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz