Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Steuergerät zurücksetzen

#1 von shorty , 10.12.2017 10:47

Die Anleitung ist von Harry - ich hab das aber zu meinen Orca Zeiten mal so gemacht und hat funktioniert!! Naja - ist zumindest alles so eingetroffen wie beschrieben und die NC lief danach noch.....

Die Vorgehensweise:

Aber zuvor erst ein paar kurze Worte zum Verständnis:
Bei unserer NC ist ein Steuergerät (ECU) der Marke Keihin verbaut.
Das Steuergeärt hat fest vorgegebene Werte (Kennfelder) in Tabellen hinterlegt.
Diese Kennfelder beinhalten nicht nur Trimm-Werte für die Einspritzmenge bei unterschiedlichen
Drosselklappenstellungen, sondern viele andere Dinge auch.
Dazu gehören z.B. auch Einspritz Impuls, Zündzeitpunkt, Regelbereich der Lambdasonde,
Drehzahlbegrenzung, ABS-Regelung, Statusmeldung der Motorkontrolleuchte etc. etc. etc.

Die ECU ist bis zu einem gewissen Grad lernfähig, und hier spricht man von einer adaptiven Kennfeldanpassung.
In dieser "Lernphase" werden alle Sensoren, mit Berücksichtigung äußerer Einflüsse neu intitialisiert.
Diese Lernphase ist aber nur möglich wenn sich die ECU im Initialisierungszustand befindet.
Um diesen Zustand herzustellen kann man das Steuergerät in den Auslieferungszustand zurücksetzen.

Jetzt werden sich bestimmt einige fragen, was es überhaupt für einen Sinn macht die ECU zu resetten.
Da gibt es einige Gründe wie z.B. wenn der Zustand eines Sensors nicht mehr erfasst, bzw.
ausserhalb der Norm liegt, oder bei der Umstellung des Kraftstoffes, oder z.B. Erneuerung der Lambdasonde.
Selbst Änderungen (Ansaugwege etc.) werden zum Teil bis zu einem gewissen Grad berücksichtigt.
Auch der Schaltwechsel beim DCT hat eine Lernfunktion, die sich der Fahrweise anpasst.
Das Löschen des Speichers mit den aktiven Fehlercodes gehört übrigens auch dazu.
Oder auch bei unsauberen Motorlauf kann ein Reset oft Abhilfe schaffen.
Durch einen Reset werden alle Sensoren und deren Werte, die an die ECU übermittelt werden, neu initialisiert.
Das kann sich als positiver Nebeneffekt sogar kraftstoffsparend auswirken, oder dass die NC hinterher besser läuft.

Hier die Beschreibung, wie man das Steuergerät in den Auslieferungszustand zurücksetzt:

NC700 in N Stellung (Leerlauf)
auf Seiten- oder Hauptständer stellen
Kill-Schalter auf Aus
Zündschlüssel auf Aus
Batterie für ca. 10 min abklemmen (ich habe 30 min gewartet)
Zündschlüssel An und ca. 30 Sekunden warten
Zündschlüssel auf Aus
Batterie wieder anklemmen
Zündschlüssel auf An
Kill-Schalter auf An und ca. 10 Sekunden warten
NC starten ohne betätigen der Drosselklappe (Bitte kein Gas geben!)
den Motor so lange im Leerlauf lassen, bis der Lüfter des Kühlers anspringt
(kann gute 15 Minuten und länger dauern... bitte kein Gas geben)
dann die NC über den Kill-Schalter ausschalten
Zündung ausschalten

Die nächste Fahrt mit unterschiedlichen Lastwechseln in "allen" Drehzahlbereichen durchführen.


Das Ziel??? Soviel Kilometer wie möglich!! Orca 141423km + AlpenTwin 131765 + Malamute 20460 + Sharky (bin ich noch dran, die ersten 1000 sind geschafft....)


3 Mitglieder finden das Top!
 
shorty
Beiträge: 567
Punkte: 991
Registriert am: 07.12.2017


RE: Steuergerät zurücksetzen

#2 von shorty , 10.12.2017 10:48

Matthias (Echte_Liebe) hat danach noch eine verkürzte Version gepostet:

Ich habe heute meine ECU resettet - allerdings nach einem deutlich schnelleren Verfahren, welches dem vorstehenden gleicht, aber den kompletten Teil des stromlos-machens der Kondensatoren der ECU als auch des gesamten "Moppeds" (nicht nötig, da es keinen Unterschied macht) auslässt.

Also bin ich wie folgt vorgegangen:

vor dieser Prozedur NC in N Stellung oder in Leerlauf schalten (Motor ist aus)
auf Seiten- oder Hauptständer stellen
NC starten ohne betätigen der Drosselklappe (Bitte kein Gas geben!)
den Motor so lange im Leerlauf lassen, bis der Lüfter des Kühlers anspringt (kann gute 15 Minuten und länger dauern... bitte kein Gas geben)
dann die NC über den Kill-Schalter ausschalten
Zündung ausschalten

Fertig!

Die nächste Fahrt mit unterschiedlichen Lastwechseln in "allen" Drehzahlbereichen durchführen.

Bei meiner NC hat es so problemlos geklappt.


Oft stellt sich auch die Frage, ob man den Motor vorher nicht schon etwas warmfahren kann, damit man nicht so lange warten muss, bis der Lüfter des Kühlers anspringt.
Auch das geht -allerdings habe ich das nicht getan, da zum ordnungsgemäßen Reset der ECU der Motor sich schon eine Zeitlang im Leerlauf befinden sollte, ohne dass die Drosselklappe bewegt wird.

Danke an Harry, der sich die Mühe gemacht hat, den originalen Beitrag zu verfassen, ohne den ich nie auch nur auf die Idee gekommen wäre, dass der Reset auch ohne Reset über Honda Diagnosegerät funktioniert. 


Das Ziel??? Soviel Kilometer wie möglich!! Orca 141423km + AlpenTwin 131765 + Malamute 20460 + Sharky (bin ich noch dran, die ersten 1000 sind geschafft....)


3 Mitglieder finden das Top!
 
shorty
Beiträge: 567
Punkte: 991
Registriert am: 07.12.2017


RE: Steuergerät zurücksetzen

#3 von Jörgi , 13.08.2020 16:42

Moin Shorty ,

sehr interessantes Thema .

Wie genau muß man den Punkt " die nächste Fahrt mit unterschiedlichen Lastwechseln in "allen" Drehzahlbereichen durchführen " verstehen ?

Also , ich fahre los und drehe den Ersten bis zum Anschlag , dann Schalten , das gleiche im Zwoten usw. und so auch wieder vom Letzten runter bei allen Drehzahlen bis zum Ersten , oder wie darf ich mir das vorstellen ? Steh da jetzt bischen aufm Schlauch .

Bitte , mach ( t ) mich schlau .

Liebe Grüße
Jörgi


 
Jörgi
Beiträge: 80
Punkte: 114
Registriert am: 26.05.2020

zuletzt bearbeitet 13.08.2020 | Top

RE: Steuergerät zurücksetzen

#4 von Jörgi , 15.08.2020 10:29

Noch mehr , ja warscheinlich , doofe Fragen .

1. Beim Resetversuch des ECU ist es zwingend , dass das Mopped kalt ist ?

2. Dieser Punkt - " die nächste Fahrt mit unterschiedlichen Lastwechseln in "allen" Drehzahlbereichen durchführen " - ist für Schalter wie DCT gleichermaßen gültig ?

Danke für Antwort im Voraus !

Liebe Grüße und schönes Wochenende
Jörgi


 
Jörgi
Beiträge: 80
Punkte: 114
Registriert am: 26.05.2020


RE: Steuergerät zurücksetzen

#5 von shorty , 17.08.2020 15:05

Zitat von Jörgi im Beitrag #4
1. Beim Resetversuch des ECU ist es zwingend , dass das Mopped kalt ist ?

Ich bin technisch naja sagen wir einfach mal unbegabt... Aber ich würde sagen das hat Echte Liebe beantwortet (Siehe Post #2 in diesem Thema):
Oft stellt sich auch die Frage, ob man den Motor vorher nicht schon etwas warmfahren kann, damit man nicht so lange warten muss, bis der Lüfter des Kühlers anspringt.
Auch das geht -allerdings habe ich das nicht getan, da zum ordnungsgemäßen Reset der ECU der Motor sich schon eine Zeitlang im Leerlauf befinden sollte, ohne dass die Drosselklappe bewegt wird.

Post #2 hier ist zwar von mir aber das ganze kommt ursprünglich aus dem alten Forum und war da von Echte Liebe.

Zitat von Jörgi im Beitrag #4
2. Dieser Punkt - " die nächste Fahrt mit unterschiedlichen Lastwechseln in "allen" Drehzahlbereichen durchführen " - ist für Schalter wie DCT gleichermaßen gültig ?Jörgi

Wie schon gesagt - unbegabt.... Aber ich hab (und tu es noch) das so verstanden dass ich in jedem Drehzahlbereich mal mehr und mal weniger Gas geben soll. Ob das richtig ist weiss ich nicht. Gibt aber sicher den einen oder anderen hier der das richtig und viel besser erklären kann.


Das Ziel??? Soviel Kilometer wie möglich!! Orca 141423km + AlpenTwin 131765 + Malamute 20460 + Sharky (bin ich noch dran, die ersten 1000 sind geschafft....)


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
shorty
Beiträge: 567
Punkte: 991
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 17.08.2020 | Top

   

1000ps war bei Wilbers auf Besuch
Schlüssel liegt im Helmfach

Wir brauchen Deine Hilfe!



Dir gefällt das Forum?
Das Forum wird ausschließlich durch Spenden der User am Leben erhalten
Deshalb findest du hier keine Werbung und auch keine "Datenkraken"
Für den Betrieb werden vom Hoster derzeit monatlich 24€ berechnet
An der Rücklage für die nächste 3-Monatsrate von 72€ kannst du dich hier beteiligen

Spendenziel: 72?
77%
 


Was passiert mit deiner Spende
Während das Forenhosting bei Xobor grundsätzlich kostenlos ist, kosten Extras wie die Werbefreiheit oder Chat einen monatlichen Beitrag.
Alle Spenden werden AUSSCHLIEßLICH für die Zahlung der Premium-Funktionen des Forums verwendet - eine andere Verwendung ist nicht möglich.

Betrag wählen

3 €
5 €
10 €
20 €
50 €
Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz