Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Elektronische Helferlein

#1 von Blackman ( gelöscht ) , 08.01.2018 22:43

Nun bin ich jemand der die Ansicht vertritt ,was an Elektronik schrott im oder am Fahrzeug ist kann auch Kaputt gehn.
Bin also noch jemand der mit Heckantrieb im Winter unterwegs ist ,ganz ohne Anfahr helferlein oder Sonstigen schnick schnack.
Und das in einer Region wo es ja noch richtig Schnee hat,zu dem muss ich mit Erschrecken fest stellen, das auf der einen Seite die Fahrzeuge immer unübersichtlicher werden,und auf der Anderen Seite die Kraftfahrzeugführer mit den Strassen Verhältnissen immer mehr Überfordert sind, da sie kein geeichtes Popometer mehr haben.
Wie seht ihr das??
Ich habe meine beiden Söhne zumindestens Fahrzeuge gekauft die A nicht viel gekostet haben und B einen Heckantrieb haben und die haben da richtig spass damit und kommen auch überall damit zurecht.
Auf der 2 Rad schiene bin ich hier auch purist nicht an eingreifender Elektronik, entweder ich kann es einschätzen undfeile an meinen fähigkeiten oder ich muss den Gashan zügeln.


1 Mitglied findet das Top!
Blackman

RE: Elektronische Helferlein

#2 von Stivi ( gelöscht ) , 08.01.2018 23:08

Hm. Also das sehe ich sehr gemischt. Es gibt Elektronische Helferlein, die sollten meiner Meinung nach Pflicht in jedem Fahrzeug sein. So wie die netten "Tote Winkel Warner" im Außenspiegel. Eine grandiose Erfindung! Meine Berganfahrhilfe im Auto schätze ich z.B. mit dem Wohnwagen auch sehr. Und Dinge wie das ESP gehen heutzutage ja kaum noch an. Da muss man schon mit 80km/h durch einen Kreisverkehr donnern... Aber klar, es kann alles kaputt gehen und dann wird es teuer. Daher bin ich auch dafür, nur für mich nützliche Elektronik an Bord zu haben.
Beim Motorrad würde ich keines mehr ohne ABS kaufen. Auf der alten Gotthartpoststraße mit Kopfsteinpflaster hätte es mich ohne einmal sicherlich gelegt! Auch sonst finde ich, dass Sicherheitstechnisch beim Motorrad mehr gehen sollte. Wo bleibt der flächenübergreifende Airbag? Wie lange hat sich Harley Davidson gegen das ABS gesträubt? Lachhaft. Wem schadet es denn?

Mfg Stivi

P.s.: Beim Thema Heckantrieb ist beim Auto Pflicht gebe ich Dir Recht


Stivi

RE: Elektronische Helferlein

#3 von NC700 , 08.01.2018 23:40

Nichts gegen Heckantrieb, wenn genügend Gewicht auf der Antriebsachse liegt (z.B. Motor) aber noch mehr steh ich auf Allrad.

Auch wenn ich in der mechanischen Aera großgeworden bin möchte ich nicht mehr auf (elektronische) Einspritzung, Motorsteuerung, ABS und ESP verzichten.
Es wird genauso Mechanik- wie auch Elektronikschrott produziert, Probleme gibt's in beiden Welten.
Kommt immer auf die Auslegung an, falsch konstruiert, billigst hergestellt, usw.



seh'n wir uns nicht in dieser Welt, . - dann seh'n wir uns in ..Bebra ?..
Grüße aus
Heinz
Zu alt um jung zu sterben,...

Nach dem Treffen ist vor dem Treffen:
NÄCHSTES7. - 9.6.2024


2 Mitglieder finden das Top!
 
NC700
Beiträge: 2.106
Punkte: 3.606
Registriert am: 06.12.2017

zuletzt bearbeitet 09.01.2018 | Top

RE: Elektronische Helferlein

#4 von Echte_Liebe , 08.01.2018 23:51

Manchmal fehlt mir ganz früh morgens der Antrieb - da ist es egal, ob Front-, Heck- oder Allrad..

Ansonsten stehe ich auch eher auf heckgetriebene Fahrzeuge, ganz besonders zweirädrige mit einigermaßen K-Wupp-Dich...


Gruß vom Niederrhein
Matthias

Wenn du glaubst, alles unter Kontrolle zu haben, fährst du zu langsam - (Mario Andretti)

Merke: Schon ein einziger Buchstabendreher kann eine ganze Signatur urinieren!


3 Mitglieder finden das Top!
 
Echte_Liebe
Beiträge: 438
Punkte: 891
Registriert am: 07.12.2017


RE: Elektronische Helferlein

#5 von Wossi , 09.01.2018 04:53

Moppeds mit ABS möchte ich nicht mehr missen, da wird oftmals Schlimmeres verhindert.


Gruß Peter

Damit das klar ist, ich muss gar nix

Ich bin im Ruhestand


3 Mitglieder finden das Top!
 
Wossi
Beiträge: 1.460
Punkte: 2.780
Registriert am: 06.12.2017


RE: Elektronische Helferlein

#6 von Tourer , 09.01.2018 06:28

Ich mag das ganze Zeug auch nicht wirklich. Wenns nach mir ginge, bräuchte eigentlich gar nichts drin und dran sein. Weder am Auto noch am Zweirad. Ich schraube ja auch sehr viel an den verschiedensten Autos rum und bekomme so oft mit, dass die ganzen Helferlein, wenn auch zum größten Teil gut gemeint, einfach nur gewollt verbaut werden, damit es nach einer gewissen Zeit eben an des Kunden Geldbeutel geht. An meinem ollen BMW krieg ich das zu gut mit. Mein Vater fuhr bis vor kurzem denselben und eigentlich ist so ziemlich alles was bei mir die Grätsche machte anschließend bei ihm auch kaputt gegangen. Ich denke das zieht sich durch alle Marken so.
Lieber einfache Technik und dafür langlebig, mein Credo.
Grüße Andy


Zwei Kolben sind genug um Spaß zu haben


 
Tourer
Beiträge: 569
Punkte: 819
Registriert am: 18.12.2017


RE: Elektronische Helferlein

#7 von Caschi , 09.01.2018 16:42

Moinsen,

zum Thema Blechdosen habe ich keine Meinung - ich bin sowas noch nie gefahren.
Bei Mopeds ist m.E. das einzig gute und nützliche elektronische Helferlein das ABS.
Wer Antischlupf, Fahrmodi etc blabla wirklich braucht, sollte entweder mehr fahren - das bringt Praxis. Oder noch mal in die Fahrschule. Oder er hat das falsche Moped und sollte es mal eine Nummer kleiner mit weniger PS probieren . Wenn das nichts bringt - fahr`weiter Blechdose .

Caschi


1 Mitglied findet das Top!
 
Caschi
Beiträge: 186
Punkte: 292
Registriert am: 07.12.2017


RE: Elektronische Helferlein

#8 von Stivi ( gelöscht ) , 09.01.2018 16:55

Zitat von Tourer im Beitrag #6

Lieber einfache Technik und dafür langlebig, mein Credo.
Grüße Andy


Ist halt auch ein Trugschluss. Denn wenn man sich das Motto von Dacia zum Beispiel anschaut. Da bekommst Du einfache Technik ohne viel Schnick Schnack.
Jetzt kommt das ABER... In jeder Tüv / Dekra Statistik sind die Dacia meist das Schlusslicht. Also einfache Technik = Langlebig kann man so nicht pauschal sagen.
Da wirst Du auf 200.000 KM mehr Ersatzteile als in (z.B.) einer Mercedes C-Klasse tauschen müssen obwohl die vollgestopft ist mit Technik (im Vergleich zum Dacia).
Aber klar, was drinnen ist kann natürlich auch kaputt gehen. Man kann mit einem Fahrzeug auch Glück oder Pech haben. Aber Montagsautos gab`s auch schon
in Jahrzehnten, wo die Technik noch sehr einfach war.
Beim Motorrad hätte ich trotzdem keinen Bock mehr auf Kickstarter und das Choke rumgeeiere. Ich will auf den Knopf drücken und normal und stressfrei losfahren können.
Da sage ich nur "Danke Fortschritt". Eine Sitzheizung ist auch unnötig, aber schön wenn man sie hat.

Mfg Stivi


2 Mitglieder finden das Top!
Stivi

RE: Elektronische Helferlein

#9 von Stivi ( gelöscht ) , 09.01.2018 17:01

Zitat von Caschi im Beitrag #7
Moinsen,

zum Thema Blechdosen habe ich keine Meinung - ich bin sowas noch nie gefahren.
Bei Mopeds ist m.E. das einzig gute und nützliche elektronische Helferlein das ABS.
Wer Antischlupf, Fahrmodi etc blabla wirklich braucht, sollte entweder mehr fahren - das bringt Praxis. Oder noch mal in die Fahrschule. Oder er hat das falsche Moped und sollte es mal eine Nummer kleiner mit weniger PS probieren . Wenn das nichts bringt - fahr`weiter Blechdose .

Caschi

Das gleiche wurde damals über ABS in der Motorradszene gesagt. Genau gleich. Erst mal verteufeln.
Bist Du denn mal im Regen in den Alpen mit den von Dir aufgelisteten Assistenzsystemen gefahren?
Das erinnert mich ein bisschen an unser DCT (auch ganz modern...). Da höre ich auch oft viel Mitleidige
Komentare von echten, harten Bikern (die nur bei schönem Wetter fahren und nicht wie ich 12 Monate im Jahr...).
Aber sie haben auch ein Bild, OHNE es getestet zu haben!!!
WIe viele hier wo negativ über diese Technik reden, haben sie denn schon mal in einer brenzligen Situation ausprobiert?
Und das hat nichts mit zu schnell fahren zu tun, wenn Dir plötzlich ein anderer Motorradfahrer mit seinem bescheuerten Hang off
auf Deiner Fahrbahn entgegen kommt und Du ausweichen musst. Da bist Du einfach nur froh, wenn Dich in
dieser Situation "jemand" unterstützt.

Mfg Stivi


3 Mitglieder finden das Top!
Stivi
zuletzt bearbeitet 09.01.2018 17:03 | Top

RE: Elektronische Helferlein

#10 von diggerbub , 09.01.2018 17:12

Gibt es schon Ausweichassistenten beim Motorrad? Welcher "jemand" hilft denn da? Und das frage ich, weil ich es nicht weiß. Ohne Übung/Training des Fahrers wird ein Hilfssystem auch nicht helfen können, dafür haben unsere Lieblingsfahrzeuge etwas zu wenige Räder ;-)

Aber Fahrmodi und Antischlupf, weil die Übermotorisierung es notwendig macht ist doch traurig. :-(

ABS ist toll, egal ob am 2-, 3- oder 4-Rad. :-)

Benzinhahn-Gruß

Volker


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
diggerbub
Beiträge: 220
Punkte: 286
Registriert am: 03.01.2018

zuletzt bearbeitet 09.01.2018 | Top

RE: Elektronische Helferlein

#11 von Stivi ( gelöscht ) , 09.01.2018 17:50

Geh mal auf der Seite runter bis zur "Traktionskontrolle". Dort steht, in welchen Situationen die eingreifen und unterstützen kann.
Das ist dann der "Jemand" von dem ich sprach, der Dir in der Situation hilft, die Dich vielleicht sogar überfordert weil nicht alltäglich.
Bitte hier mal anklicken

Ist wie mit dem ABS. Viele die es nicht haben sagen, sie brauchen es nicht. Kann auch sein, man braucht es nur ein mal in 10 Jahren.
Wenn es dann aber geholfen hat, dass die Maschine nicht stürzte, war es ein günstiges Extra.

Mfg Stivi


1 Mitglied findet das Top!
Stivi

RE: Elektronische Helferlein

#12 von Tourer , 09.01.2018 17:53

Ich wollte mit meinem Post nicht alles verteufeln. Es gibt sicher das seine oder Andere hilfreiche Tool in Fahrzeugen die auch was taugen. Aber es gibt eben auch immer mehr Assistenten, die viele Fzg-Lenker schlichtweg überfordern. Ich will das mal an einem Beispiel festmachen, das ich speziell im LKW erlebe. Heutige Standard LKW verfügen über eine Vielzahl solcher Helferlein wie Automatische Schaltung, Abstands Tempomat, Limiter, Notbremsassistent, etc
Letzteres, der Notbremsassistent, hat schon derart viele Unfälle , zum Teil sehr schwere, verursacht , dass ich nicht verstehe warum das nicht verbessert wird, bzw dann eingebaut wenn es auch so funktioniert wie es sollte.
Es ist kein tolles Gefühl, wenn man mit 90kmh dahinrollt und plötzlich, nur weil ein Auto auf dem Verzögerungsstreifen die Bremslichter aufleuchten lässt, man binnen Sekunden fast auf Stillstand abgebremst wird. So manchem Hintermann hat das schon nicht gereicht und schlug dann ein.


Zwei Kolben sind genug um Spaß zu haben


 
Tourer
Beiträge: 569
Punkte: 819
Registriert am: 18.12.2017


RE: Elektronische Helferlein

#13 von Stivi ( gelöscht ) , 09.01.2018 18:04

Da hast Du natürlich mehr als Recht. Wenn das System das Gegenteil von Sicherheit bewirkt wie beim LKW ist das fatal.
Hoffentlich wird das möglichst schnell verbessert, denn der Grundgedanke ist ja gut.
Der Toter Winkel Assistent, der sich im Auto ja so langsam durchsetzt ist im LKW noch nicht angekommen.
Und das, wo doch gerade unübersichtliche LKW`s an Stadtkreuzungen gelegentlich Fahrradfahrer oder Fußgänger überrollen.

Was haltet ihr vom Airbag für`s Motorrad wie bei der Honda Gold Wing?

fg Stivi


Stivi

RE: Elektronische Helferlein

#14 von Tourer , 09.01.2018 18:36

Bisher setzen die NFZ Hersteller da noch immer auf die Lösung mit Zusatzspiegeln. Inwieweit sich das auf die Fahrzeugmasse realisieren lässt, kann ich nicht beurteilen. Der Außenspiegel ist ja doch auf deutlich über 2 Meter Höhe und so ein Hängerzug misst dann schon auch 18,75 mtr.
Ob ein Airbag am Motorrad was bringt? Man fliegt ja meist eh drüber weg. Bei ner Gold Wing evtl nicht.
Grüße Andy


Zwei Kolben sind genug um Spaß zu haben


 
Tourer
Beiträge: 569
Punkte: 819
Registriert am: 18.12.2017


RE: Elektronische Helferlein

#15 von diggerbub , 09.01.2018 18:37

Mir fehlt immer noch die Phantasie wie eine Traktionskontrolle mir bei einem Ausweichmanöver helfen wird. Ich muß das Ausweichen einleiten, sollte ich dann auf unschönen Untergrund kommen, regelt das Ding, das ich im Idealfall nicht auf die Nase falle, ok! Weiß ich aber nicht, wie ich den Lenkimpuls setzen muss, um schnell aus dem Weg zu sein, hilft das Ding leider nicht. Es bleibt dabei ein Assistent kann den Fahrer unterstützen, aber nur wenn der Fahrer aktiv ist...und da hilft Fahrtraining nun mal viel mehr, wie das Vertrauen "die Elektronik wird es schon richten".
Ich vertrete durchaus die Meinung, das es ganz wenige gute Verkehrsteilnehmer gibt. Vielen fehlt das Training, die Praxis und die daraus resultierende Erfahrung. Das Geld ist in regelmäßige Fahrtrainings besser investiert,als in elektronische Helferlein. Wenn man sich beides leisten kann, umso schöner.

Thema Airbags: Das Problem bei einer Kollision mit etwas aus festem Material (Leitplanke, Baum, Auto, etc) ist das weiche Material aus dem der Mensch ist. Wenn so ein Airbag aufgeblasen bleibt und den Kontakt dämpft, gut. Kugel ich aber durch die Gegend und habe dadurch erst Gelegenheit mit etwas Kontakt zu bekommen, sieht es schon wieder schlecht aus. Ich kenne mich da allerdings auch nicht mit aus, was die Systeme können.


Gruß

Volker


 
diggerbub
Beiträge: 220
Punkte: 286
Registriert am: 03.01.2018


RE: Elektronische Helferlein

#16 von Blackman ( gelöscht ) , 09.01.2018 21:53

Nehmen wir doch mal die Anti schlupf Reglung meiner Frau ihr Astra hat soo ein Teil leider nicht abschaltbar im Winterist das fahrzeug ein kraus sobald es berg aufgeht und es Glatt wird können wir warten bis das Streufahrzeug kommt .
Die Elektronik bremst den Motor soweit aus das er stehen bleibt.
Meine Meinung dazu wer sowas wie eine Antischlupfregelung braucht hat keine Gefühl beim Beschleunigen.
Der sogenannte toterwinkel Assistent hm gut wers braucht aber warum macht man dannBeim Überholen keinen Schulterblick ??


Blackman

RE: Elektronische Helferlein

#17 von NC700 , 09.01.2018 22:12

Wenn das bei dem Astra so ist, ist das natürlich ein Beispiel für Elektronikschrott.
Eigentlich sollte die nur ein durchdrehendes Rad abbremsen um das Drehmoment auf das zweite Rad zu übertragen.
Also die Funktion einer "richtigen" Differentialsperre auf elektronischem Wege.
Entweder von Opel bescheiden entwickelt oder schlicht und einfach kaputt.



seh'n wir uns nicht in dieser Welt, . - dann seh'n wir uns in ..Bebra ?..
Grüße aus
Heinz
Zu alt um jung zu sterben,...

Nach dem Treffen ist vor dem Treffen:
NÄCHSTES7. - 9.6.2024


 
NC700
Beiträge: 2.106
Punkte: 3.606
Registriert am: 06.12.2017


RE: Elektronische Helferlein

#18 von alprider , 09.01.2018 22:29

Im netz finden man ein ganz tolles DemonstrationsVideo zum Goldwing Airbag


.
Physik ist nur trocken , wenn der Tank leer ist
.


 
alprider
Beiträge: 935
Punkte: 1.281
Registriert am: 17.12.2017


RE: Elektronische Helferlein

#19 von Münsterland ( gelöscht ) , 09.01.2018 23:53

Zitat von Blackman im Beitrag #16
Nehmen wir doch mal die Anti schlupf Reglung meiner Frau ihr Astra hat soo ein Teil leider nicht abschaltbar im Winterist das fahrzeug ein kraus sobald es berg aufgeht und es Glatt wird können wir warten bis das Streufahrzeug kommt .
Die Elektronik bremst den Motor soweit aus das er stehen bleibt.
Meine Meinung dazu wer sowas wie eine Antischlupfregelung braucht hat keine Gefühl beim Beschleunigen.
Der sogenannte toterwinkel Assistent hm gut wers braucht aber warum macht man dannBeim Überholen keinen Schulterblick ??



Die ASR bei meinem Corsa war genauso besch.....! Ich bin mit dem Teil im Winter mal auf einer Tiefgaragenauffahrt stehen geblieben und bin nicht mehr hoch gekommen weil das ASR den Motor soweit gebremst hat, das er die Steigung nicht mehr geschafft hat Weißt du wie peinlich das ist wenn du mit einem 170PS Wagen nicht mehr aus der Tiefgarage kommst, du dich zurückrollen lassen musst und jeder Panda, Twingo und Fiesta ganz locker flockig da hoch fährt!?
Zum Glück ist das jetzt vorbei dank Audi Quattro


Münsterland

RE: Elektronische Helferlein

#20 von Caschi , 10.01.2018 15:54

Zitat von Stivi im Beitrag #9
Zitat von Caschi im Beitrag #7
Moinsen,

zum Thema Blechdosen habe ich keine Meinung - ich bin sowas noch nie gefahren.
Bei Mopeds ist m.E. das einzig gute und nützliche elektronische Helferlein das ABS.
Wer Antischlupf, Fahrmodi etc blabla wirklich braucht, sollte entweder mehr fahren - das bringt Praxis. Oder noch mal in die Fahrschule. Oder er hat das falsche Moped und sollte es mal eine Nummer kleiner mit weniger PS probieren . Wenn das nichts bringt - fahr`weiter Blechdose .

Caschi

Das gleiche wurde damals über ABS in der Motorradszene gesagt. Genau gleich. Erst mal verteufeln.
Bist Du denn mal im Regen in den Alpen mit den von Dir aufgelisteten Assistenzsystemen gefahren?
Das erinnert mich ein bisschen an unser DCT (auch ganz modern...). Da höre ich auch oft viel Mitleidige
Komentare von echten, harten Bikern (die nur bei schönem Wetter fahren und nicht wie ich 12 Monate im Jahr...).
Aber sie haben auch ein Bild, OHNE es getestet zu haben!!!
WIe viele hier wo negativ über diese Technik reden, haben sie denn schon mal in einer brenzligen Situation ausprobiert?
Und das hat nichts mit zu schnell fahren zu tun, wenn Dir plötzlich ein anderer Motorradfahrer mit seinem bescheuerten Hang off
auf Deiner Fahrbahn entgegen kommt und Du ausweichen musst. Da bist Du einfach nur froh, wenn Dich in
dieser Situation "jemand" unterstützt.

Mfg Stivi



Moinsen,

ich bin seit 39 Jahren und ca 750.000 km das ganze Jahr mit Moped ohne Tüddellüt unterwegs, habe mir im Laufe der Jahre 25 Länder in Europa angesehen und ja - ich kenne die Alpen im Regen inkl. bekloppter Hang -off -Heizer. Ich lebe immer noch . Und wenn Dir schon vor Hang-off-Typen graut, dann empfehle ich Dir Einheimische auf polnischen Holpernebenstrecken oder rumänische SUV-Schwanzverstärkerfahrer - die sind richtig lustig und äußerst entgegenkommend !.

Caschi


 
Caschi
Beiträge: 186
Punkte: 292
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 10.01.2018 | Top

   

Wo steckt eigentlich...?
Touratech Neustart

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz