Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Vordere Bremse Entlüften ?

#1 von charly1950 , 14.04.2018 16:01

Hallo Forumisti,
ich habe ein Problem mit meiner vorderen Handbremse. In meiner Blödheit habe ich die Schraube gelöst, die den Bremsschlauch mit dem Behälter für die Bremsflüssigkeit verbindet.
Ergebnis war natürlich, dass ein Teil der Bremsflüssigkeit heraus gelaufen ist. Die vordere Bremse hat auf jeden Fall (fast) keine Bremswirkung mehr !
Mein Händler (60 km entfernt) ist nicht in der Lage/bereit das Mopped mit Hänger zu holen.
Ich selbst habe keinen Hänger und selbst wenn ich einen hätte wäre der Aufladevorgang ohne Vorderrad Bremse sehr waghalsig.
In meinem Kaff gibt es einen Auto Service der könnte mir die Bremsen entlüften, aber dazu müsste ich das Mopped hinbringen (2 km !).
Habe ich eine Chance die Bremsen selbst zu entlüften um dann zum Autoservice zu fahren ?

gruß KARL


 
charly1950
Beiträge: 59
Punkte: 85
Registriert am: 07.12.2017


RE: Vordere Bremse Entlüften ?

#2 von DonS ( gelöscht ) , 14.04.2018 17:21

Was ich Dir rate und was ich täte, ist nicht das selbe.
Ich rate Dir das Moped die schlappen 2km zur Werkstatt zu schieben.
Wenn Du ordentlich Luft ins System bekommen hast, wird das ohne ein professionelles Vakuumgerät nicht zu entlüften sein.


DonS

RE: Vordere Bremse Entlüften ?

#3 von r103 , 14.04.2018 18:10

Du hast doch ne Kombibremse!? Auch wenn nicht, 2 km kann du doch problemlos nur mit der Hinterbremse langsam fahren.


Mitdenken statt querdenken!


1 Mitglied findet das Top!
 
r103
Beiträge: 404
Punkte: 597
Registriert am: 25.02.2018

zuletzt bearbeitet 14.04.2018 | Top

RE: Vordere Bremse Entlüften ?

#4 von Echte_Liebe , 14.04.2018 19:29

Zitat von r103 im Beitrag #3
Du hast doch ne Kombibremse!? Auch wenn nicht, 2 km kann du doch problemlos nur mit der Hinterbremse langsam fahren.



..eine RC90 hat die nicht, r103. Die Zeiten sind mit der ersten NC750 vorbei...


Gruß vom Niederrhein
Matthias

Wenn du glaubst, alles unter Kontrolle zu haben, fährst du zu langsam - (Mario Andretti)

Merke: Schon ein einziger Buchstabendreher kann eine ganze Signatur urinieren!


1 Mitglied findet das Top!
 
Echte_Liebe
Beiträge: 442
Punkte: 897
Registriert am: 07.12.2017


RE: Vordere Bremse Entlüften ?

#5 von Lorenz , 14.04.2018 20:27

Hallo,

ich wüsste nicht was mich daran hindern könnte die 2 Kilometer nur mit der hinteren Bremse in die Werkstatt zu fahren. Bei jedem Sicherheitstraining werden Bremsübungen nur mit der hinteren (vorderen) Bremse gemacht. Das macht man um seine Bremsen und deren Wirkung kennenzulernen. Man lernt, in welcher Situation man welche Bremse benutzt. Meistens sind es beide, aber nicht immer. Dieses Training kann man auch ohne Sicherheits-Lehrer machen. Also keine Panik, übt mal das Bremsen nur mit einer Bremse.

Lorenz


 
Lorenz
Beiträge: 598
Punkte: 857
Registriert am: 14.12.2017


RE: Vordere Bremse Entlüften ?

#6 von Rentner , 14.04.2018 20:29

Hallo Karl,
die Bremse lässt sich auch ohne Vakuumpumpe leicht entlüften, ich habe so ein Teil in meiner über 50 jährigen Tätigkeit als Kfz-Handwerker noch nie benutzt.

Und so geht es:
Besorg dir ein kurzes Stück durchsichtigen Schlauch, 5 mm ⦰, und steck das auf die Entlüfterschraube.
Deckel vom Vorratsbehälter abnehmen und die Bremsflüssigkeit auffüllen.
Jetzt die Entlüfterschraube eine Umdrehung öffnen, die ausstopfende Bremsflüssigkeit auffangen, immer darauf achten dass der Vorratsbehälter nicht leer läuft (nachfüllen).
Den Austritt der Bremsflüssigkeit beobachten und warten bis keine Luftblasen mehr kommen.
Wenn die Bremsflüssigkeit Blasenfrei aus dem Schlauch austritt, noch ein wenig weiter laufen lassen.
Entlüfterschraube verschliessen, Bremsflüssigkeitsbehälter bis Max. befüllen, Deckel drauf.
Alles reichlich mit Wasser abwaschen, fertig.

Mitunter kommt erst einen Moment Bremsflüssigkeit und dann erst die Luft, also ein wenig Geduld.


Gruß aus Berlin,
Volker

Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.
-Wilhelm von Humboldt-


3 Mitglieder finden das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Rentner
Beiträge: 620
Punkte: 1.069
Registriert am: 06.12.2017

zuletzt bearbeitet 14.04.2018 | Top

RE: Vordere Bremse Entlüften ?

#7 von DonS ( gelöscht ) , 14.04.2018 21:23

Volker!
Ich bin wenn‘s um Bremsen geht immer ein bissl vorsichtig.
Ob der Fragesteller das auf die Reihe bekommt, nachdem er unwissender Weise die Leitung abgeschraubt hat?
Ich glaube, der Gang zur Werkstatt wäre für ihn der sichere Weg.
Sorry Karl, aber...


DonS
zuletzt bearbeitet 14.04.2018 21:26 | Top

RE: Vordere Bremse Entlüften ?

#8 von Big Harry , 14.04.2018 22:15

Zitat von Rentner im Beitrag #6
Hallo Karl,
die Bremse lässt sich auch ohne Vakuumpumpe leicht entlüften, ich habe so ein Teil in meiner über 50 jährigen Tätigkeit als Kfz-Handwerker noch nie benutzt.

Und so geht es:
Besorg dir ein kurzes Stück durchsichtigen Schlauch, 5 mm ⦰, und steck das auf die Entlüfterschraube.
Deckel vom Vorratsbehälter abnehmen und die Bremsflüssigkeit auffüllen.
Jetzt die Entlüfterschraube eine Umdrehung öffnen, die ausstopfende Bremsflüssigkeit auffangen, immer darauf achten dass der Vorratsbehälter nicht leer läuft (nachfüllen).
Den Austritt der Bremsflüssigkeit beobachten und warten bis keine Luftblasen mehr kommen.
Wenn die Bremsflüssigkeit Blasenfrei aus dem Schlauch austritt, noch ein wenig weiter laufen lassen.
Entlüfterschraube verschliessen, Bremsflüssigkeitsbehälter bis Max. befüllen, Deckel noch nicht drauf. in der ABS Pumpe könnte immer noch eine geringe Menge Luft sein, welche Du so nicht raus bringst. Bremshebel ziehen, damit sich der Druck aufbauen kann, dann über das Entlüfterventil den aufgebauten Druck kurz ablassen, Ventil wieder schließen, Bremshebel langsam loslassen. Den Vorgang ein paar mal wiederholen. Nicht vergessen, immer wieder Flüssigkeit nachzufüllen, sonst fängst Du wieder von vorne an. ABS Pumpen restlos entlüften kann ( nicht muß ) ein Problem werden. Besser mit Unterdruck ( Vakuumpumpe ) noch besser ( meiner Meinung nach ) mit Druck entlüften. Bei dem Fiesta meiner Tochter habe ich sogar bis auf 2 Bar Druck aufbauen müssen, damit ich die restliche Luftblase aus dem ABS System rausbekommen habe. Erst danach war der gewohnte Bremsdruck wieder da.
Alles reichlich mit Wasser abwaschen, fertig.

Mitunter kommt erst einen Moment Bremsflüssigkeit und dann erst die Luft, also ein wenig Geduld.


Servus
Harald
Mitglied des FNCR

Immer genügend Asphalt unterm Gummi.


 
Big Harry
Beiträge: 159
Punkte: 304
Registriert am: 07.12.2017


RE: Vordere Bremse Entlüften ?

#9 von sfa-jockel , 14.04.2018 22:33

Hallo Karl,

Motorradfahrer helfen sich untereinander - gibt es in deiner Nähe keine die du kennst und um Hilfe bitten kannst ?
Da gibt es immer einen alten Hasen der auch schrauben kann. Schreib doch mal wo du wohnst ggf gibt es dann schon Unterstützung
hier aus dem Forum, weil einer fast um die Ecke wohnt. Volker hat es ja beschrieben ist kein Hexenwerk, aber ich denke in deinem
Fall sollest du dir Hilfe von anderen holen.

Deinen Händler / Werkstatt solltest du wechseln, wenn der dich nicht im " Notfall " unterstützt.

Grüsse Jörg ( ich würde dir helfen, wenn du in der Nähe wohnst )


 
sfa-jockel
Beiträge: 40
Punkte: 52
Registriert am: 24.02.2018


RE: Vordere Bremse Entlüften ?

#10 von Billy ( gelöscht ) , 15.04.2018 12:28

Zitat von Big Harry im Beitrag #8
Zitat von Rentner im Beitrag #6
Hallo Karl,
die Bremse lässt sich auch ohne Vakuumpumpe leicht entlüften, ich habe so ein Teil in meiner über 50 jährigen Tätigkeit als Kfz-Handwerker noch nie benutzt.

Und so geht es:
Besorg dir ein kurzes Stück durchsichtigen Schlauch, 5 mm ⦰, und steck das auf die Entlüfterschraube.
Deckel vom Vorratsbehälter abnehmen und die Bremsflüssigkeit auffüllen.
Jetzt die Entlüfterschraube eine Umdrehung öffnen, die ausstopfende Bremsflüssigkeit auffangen, immer darauf achten dass der Vorratsbehälter nicht leer läuft (nachfüllen).
Den Austritt der Bremsflüssigkeit beobachten und warten bis keine Luftblasen mehr kommen.
Wenn die Bremsflüssigkeit Blasenfrei aus dem Schlauch austritt, noch ein wenig weiter laufen lassen.
Entlüfterschraube verschliessen, Bremsflüssigkeitsbehälter bis Max. befüllen, Deckel noch nicht drauf. in der ABS Pumpe könnte immer noch eine geringe Menge Luft sein, welche Du so nicht raus bringst. Bremshebel ziehen, damit sich der Druck aufbauen kann, dann über das Entlüfterventil den aufgebauten Druck kurz ablassen, Ventil wieder schließen, Bremshebel langsam loslassen. Den Vorgang ein paar mal wiederholen. Nicht vergessen, immer wieder Flüssigkeit nachzufüllen, sonst fängst Du wieder von vorne an. ABS Pumpen restlos entlüften kann ( nicht muß ) ein Problem werden. Besser mit Unterdruck ( Vakuumpumpe ) noch besser ( meiner Meinung nach ) mit Druck entlüften. Bei dem Fiesta meiner Tochter habe ich sogar bis auf 2 Bar Druck aufbauen müssen, damit ich die restliche Luftblase aus dem ABS System rausbekommen habe. Erst danach war der gewohnte Bremsdruck wieder da.
Alles reichlich mit Wasser abwaschen, fertig.

Mitunter kommt erst einen Moment Bremsflüssigkeit und dann erst die Luft, also ein wenig Geduld.




Der grosse Unterschied dabei: Der Fiesta hat eine Unterdruckpumpe im Bremssystem, die Honda jedoch nicht. Da übernimmt das ABS-Modul eher die Funktion eines Ventils, welches gezielt den Bremsdruck abbaut. Grundsätzlich habe ich bisher jedoch auch immer die Bremsflüssigkeit mithilfe des Bremshebels durchgepumpt, und nicht nur einfach so laufen lassen. Und statt die Entlüfterschraube stets auf und zu zudrehen, habe ich den Entlüfterschlauch mit einem Rückschlagventil versehen. Früher habe ich dazu ein Fahrradventil genommen, heutzutage gibt es so ein zerleg- und reinigunsfähiges Ventil zu kaufen. Man sollte dabei jedoch die Entlüftungsschraube nur soweit lösen wie irgendmöglich. Ansonsten zieht das System die Luft über das Gewinde hinein. Geht man an diese Arbeit umsichtig, verantwortungsbewusst und selbstkritisch ran, kann sie eigentlich von jederman erledigt werden.


Billy
zuletzt bearbeitet 15.04.2018 12:30 | Top

RE: Vordere Bremse Entlüften ?

#11 von Rentner , 15.04.2018 18:15

Mann kann natürlich auch den Entlüfternippel ein wenig aufdrehen und die Öffnung mit dem Finger verschließen, jetzt pumpen und am Finger merkt mann ganz genau ob noch Luft kommt oder nur Flüssigkeit.
Die Methode ist aber für Anfänger nicht geeignet, da sollte mann schon ein wenig Erfahrung haben.


Gruß aus Berlin,
Volker

Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.
-Wilhelm von Humboldt-


 
Rentner
Beiträge: 620
Punkte: 1.069
Registriert am: 06.12.2017


RE: Vordere Bremse Entlüften ?

#12 von sfa-jockel , 16.04.2018 22:50

Hallo Karl, wie bist du jetzt weitergekommen ?


 
sfa-jockel
Beiträge: 40
Punkte: 52
Registriert am: 24.02.2018


RE: Vordere Bremse Entlüften ?

#13 von Fritz , 15.08.2019 20:06

Also ich hatte das jetzt auch das die Bremse nachließ und nach wechseln der Bremsbeläge und auch der Flüssigkeit mit den zum entlüftenen Maßnahmen etwas schwächer als vorher.

Ich lasse das jetzt mal auch in der Werkstatt machen.
Bremse ist das wichtigste.

Fritz


SH300i noch besser in der Stadt.


 
Fritz
Beiträge: 220
Punkte: 253
Registriert am: 07.12.2017


   

Kennung Optionsrelais für NC700/750x
CONTI TKC 70

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz