Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Gerät - Zümo XT

#1 von Michael , 30.06.2024 11:51

Kein XT in der Ecke hier - dann eröffne ich mal den Faden... Einige von euch haben das ja auch und ich hätte da wohl noch ein paar Fragen ;)

Das XT war in diesem Jahr mein vorgezogenes Geburtstagsgeschenk und Bebra die erste große Ausfahrt. Endlich motorradgerechtes Routing - dachte ich. Aber erst mal zum Positiven - toll ablesbar, stabile Halterung, kein Kabelsalat mehr vor der Nase, gut mit Handschuh bedienbar, sponate Routen mit "kurvigem" Routing sind unterwegs erstellbar - kennt ihr alles, tolle Sache. Es frisst auch anstandslos meine selbstgemachte Motoradkarte von meinem Drivesmart, die schaut auch auf dem Zümo sehr gut aus, Orte werden endlich so angezeigt, wie ich das immer haben wollte (das Drivesmart hatte da mit den Zoomleveln ganz andere Vorstellungen als ich), alles fein soweit.

Das XT funktioniert ja auch noch mit Basecamp, das XT2 nicht mehr (hab es nur gelesen), aber es bietet auch die Anbindung an Explore. Jetzt versuche ich ja, meinen beginnenden Altersstarrsinn durch Offenheit gegenüber Neuem ein wenig einzudämmen und dachte - hey, toll, schmeiße Deine Routen doch einfach in entsprechende Sammlungen ud Du hast alles immer gut sortiert dabei. Nicht mehr das nervige Vorbereiten von Touren und Urlauben, Gerät an USM, endlos warten, Routen kopieren, prüfen, geht doch nicht, nochmal kopieren... Einfach alles in die Cloud und auf dem Gerät auswählen.

Denkste.

Wenn ich mehrere Routen / Tracks oder ganze gar Ordner (z.B. mein Opus "Schwarzwald") in eine GPX aus Basecamp exportiere, importiert Explore nur Tracks ODER Routen. Ok, bin ja lernfähig, also alle TRacks in ein GPX exportiert, alle Routen in ein anderes - Explore nimmt sich dann die Freiheit, nach Gutdünken wahllos mehrere Tracks oder Routen (aber nia alle) mit einander zu kombinieren, wenn ich 5 importiere, komen dann drei an, die dann nummer drei und vier oder drei oder vier oder Teile davon enthalten. Und ja, ich habe in Basecamp die Tracks auf << 10.000 Punkte reduziert (muss ich auch für jeden Track einzeln machen :() Übernahme der Namen aus dem GPX? Fehlanzeige, alle heißen wie der Dateiname. Ich würde bei Garmin wirklich gerne mal ein Praktikum machen. Im Management. Das würden die Amis NIE vergessen. Ehrenwort.

Muss ich tatsächlich JEDEN meiner VIELEN Tracks / Routen EINZELN exportieren und dann einzeln importieren?

Mein Altersstarrsinn schmunzelt. Leicht. Aber er tuts.

Dann Synchrinisiere ich das XT (ja, im WLAN, mit BT, das ist schon ne tolle Sache!) und wähle über Zeleingabe in der Explore Sammlung eine Route. "Die Route wird für die Verwendung mit ihrem Grät vorbereitet. Versuchen sie es später noch einmal". Ehrlich jetzt? Ein paar Shapingpoints übertragen und dann aben mal neu rechnen? Was muss da konvertiert werden? Muss ich jetzt ernsthaft aus jeder Route einen TRack machen, den kleinrechnen, einzeln exportieren und dann importieren?

Der Altersstarrsinn triumphiert. Früher war wohl doch alles besser. Verdammt.

Ich versuche trotzdem, ihm ein Schnippchen zu schlagen und frage einfach mal in die Runde: Wer von euch hat ein XT und wie habt ihr das mit dem Konvertieren eurer alten Routen / Tracks gemacht? Oder nutzt ihr Explore einfach nicht und macht es wie früher (gut, dass ich nicht das XT2 gekauft habe, da hätte ich den "Militärstandard" der Konstruktion wahrscheinlich durch einen frustrierten Wurf an die Wand aschin mal getestet)?

Ich finde die Idee, sortierte Sammlungen unterwegs parat zu haben, ja charmant. Aber es muss praktikabel sein.


Es ist nie zu spät für 'ne glückliche Kindheit!

Michael


 
Michael
Beiträge: 1.037
Punkte: 1.531
Registriert am: 24.03.2020


RE: Gerät - Zümo XT

#2 von Ralf , 30.06.2024 14:02

Hallo Michael,

da auch ich vom Alter "bedroht" bin, bin ich mir nicht sicher dich richtig verstanden zu haben.

Vorweg, ich benutze definitiv kein Explore!

Also, ich speichere fast alle meine (mindestens um die 50) Touren und Tracks auf der externen SD-Karte.

Bei Bedarf importiere ich dann die entsprechende Route und/oder den Track in das XT und fahre sie ab!

Nach der Tour lösche ich diese Daten aus dem internen Speicher, da sie ja immer wieder auf der SD vorhanden sind, um das XT zu entlasten!?!

Ich habe mir gerade ein zweites neues XT in Reserve gekauft, um nichts mit Explore zu tun haben zu müssen.

Zudem, auch auf Grund von Explore, hört man nicht so viel Gutes vom XT2.


 
Ralf
Beiträge: 34
Punkte: 39
Registriert am: 29.01.2022


RE: Gerät - Zümo XT

#3 von Michael , 30.06.2024 16:07

@Ralf : Was Du beschreibst ist das "alte" Vorgehen, das ich jahrelang so praktiziert habe. Das geht auch immer noch so und ist auch praktikabel, keine Frage.

Ich würde gerne die neuen Möglichkeiten mit Explore nutzen, um unterwegs auch mal spontan eine Runde "aus dem Archiv" fahren zu können, wenn ich z.B. daheim in Mainz unterwegs bin, mir aber nicht vorher alles vorbereitet habe und die Daten halt irgendwo in der Cloud liegen. Auch die Organisation in Sammlungen finde ich charmant.

Weiter ist die Möglichkeit, mit dem Tablet eine Route zu planen (ist ja nicht nur Altersstarrsinn, auch das Augenlicht ist nicht mehr das von vor 30 Jahren ;)) und die dann ohne Kabel und Gedöhns eben "über die Cloud" auf das XT zu schieben, definitiv eine nette Option. Oder halt was Runtergeladenes, in Bebra per Handy geteiltes usw. Das klappt ja schon ganz manierlich.

Aber den Altbestand aus Basecamp rüberzubekommen ist etwas sehr mühsam. (Wobei Basecamp als Planungstool definitiv bleibt)


Es ist nie zu spät für 'ne glückliche Kindheit!

Michael


 
Michael
Beiträge: 1.037
Punkte: 1.531
Registriert am: 24.03.2020


RE: Gerät - Zümo XT

#4 von Lorenz , 01.07.2024 14:50

Hallo,

ich habe meine Touren auch immer bei mir. Einmal im internen Speicher meines TomTom Rider 500. Wenn es da Probleme geben sollte kann ich sie von der Mini-SD-Karte im Navi nachladen. Zum weitergeben habe ich sie nochmal auf dem Handy. Zu diesem System habe ich mehr vertrauen als zu Dateien in einer Cloud. Da bin ich auf guten Internet-Empfang angewiesen. Meine erfahrung quer durch Deutschland ist, das der nicht überall gut ist.

Lorenz


 
Lorenz
Beiträge: 598
Punkte: 857
Registriert am: 14.12.2017

zuletzt bearbeitet 01.07.2024 | Top

RE: Gerät - Zümo XT

#5 von Driver68 , 01.07.2024 18:48

Zu Thema Zumo kann ich leider nichts beitragen, habe es für mich anders gelöst.
Habe verschiedene Navi Apps auf dem Tablet, das übliche Google Maps, Waze und Mapy.cz. Andere werden noch folgen zum testen.
So habe ich alles in einem Gerät und lenkt mich nicht vom Verkehr ab, Telefon, Musik, Navi......
Ein matte Displayschutzfolie ist auch auf dem Weg.
Stromversorgung ist auch an Board, zur Not noch eine PowerBank

VWhatsApp Bild 2024-06-30 um 18.09.13_f225a6d3.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


MfG
Ralf


2 Mitglieder finden das Top!
 
Driver68
Beiträge: 92
Punkte: 114
Registriert am: 19.02.2023

zuletzt bearbeitet 01.07.2024 | Top

RE: Gerät - Zümo XT

#6 von Michael , 01.07.2024 19:32

@Driver68 Inspired by Tesla ;) - verfahren kannst Du Dich mit 8 Zoll + wohl nicht mehr... :)


Es ist nie zu spät für 'ne glückliche Kindheit!

Michael


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Michael
Beiträge: 1.037
Punkte: 1.531
Registriert am: 24.03.2020


RE: Gerät - Zümo XT

#7 von Driver68 , 01.07.2024 20:05

@Michael

Navi und Handy waren mir einfach zu klein, was zur ablenkung im Straßenverkehr geführt hat.
Das hier, auf YT, war dann meine Insperation aber hier sprechen wir von deutlich 1000€ + !!!
Habe dann eine Alternative gesucht und das gut unter 200€ hinbekommen( Tablet, X Grip Halterung, Ram Mount) wenn ich bedenke daß das Zumo deutlich drüber liegt.
Klar muß man einen Abstrich bei der Helligkeit machen aber den Kompromiss geht man gerne ein, bei dem Preis.

https://www.youtube.com/watch?v=us1-njmCBGw&t=988s

https://www.youtube.com/watch?v=PebjnaVDxyg&t=399s


MfG
Ralf


1 Mitglied findet das Top!
 
Driver68
Beiträge: 92
Punkte: 114
Registriert am: 19.02.2023


RE: Gerät - Zümo XT

#8 von NCX_B , 03.07.2024 21:42

Hallo Micha,

mit der Garmin-eigenen Navi-Software und auch mit deren Cloud hatte ich mich anfangs auch beschäftigt. Ist beides zum in die Tonne treten. Hardware Hui, Software Pfui.

Meine Lösung heißt Kurviger. Die 10 Euro im Jahr sind bestens angelegt. Du hast dort alle Freiheiten bei der Navigation, aktuelle Sperrungen werden z.b. in Kurviger berücksichtigt. Du kannst in den verschiedensten Dateiformaten abspeichern, z.B.gibt es eine eigene Speichermöglichkeit für Garmin-Routen mit Shaping Points. Einfach am Rechner planen und die fertigen Routen in die Kurviger-Cloud schubsen. Wenn alles fertig geplant ist, von dort mit einem Schwupps ins XT geschubst und schon ist alles verfügbar.

Und mit der Möglichkeit, Routen auf dem XT in einer optionalen SD zu speichern geht Dir auch offline nie der Speicherplatz aus.

Für mich die beste, schnellste und funktionabelste Methode der Motorrad-Navigation. Seit Erscheinen des XT nur beste Erfahrungen (naja, jedenfalls seit ich die Garmin-Software nicht mal mehr mit dem A.. anschaue...) .

Zum Thema sortierte Sammlungen: das geht nur in der Kurviger-Cloud. Du kannst zwar Unterordner auf der SD-Karte anlegen. Nur wird Dir im XT trotzdem ein komplettes Durcheinander angezeigt. Meine Lösung dazu: ich importiere immer nur die Routen, die aktuell in Frage kommen. Alle anderen lösche ich im XT (lasse sie aber auf der SD-Karte). Sie können aber bei Bedarf jederzeit wieder von der SD-Karte importiert werden. Der Import in das Routing-Modul passiert nämlich nicht automatisch, sondern im Gerät oder auf SD gespeicherte Karten müssen erst aktiviert werden, Garmin nennt das Import.

Bei speziellen Fragen zur Kombination XT / Kurviger einfach nochmal fragen.


Gruß, Martin


 
NCX_B
Beiträge: 195
Punkte: 317
Registriert am: 10.12.2017

zuletzt bearbeitet 03.07.2024 | Top

RE: Gerät - Zümo XT

#9 von Michael , 03.07.2024 22:39

@NCX_B Ich hab einen Kurviger-Account und nutze den genau wie von Dir beschrieben. Ob die Kurviger Routen noch mal nach Basecamp zum Feinschliff oder direkt per Kabel oder Drive-app auf das XT - das ist schon klar.

Mir ging es um das "alles greifbar haben, aber kein Durcheinander auf dem Gerät", denn wie die Garmins die Routen sortieren, wird wohl auf immer ein Geheimnis bleiben. Express kann nicht planen, nur verwalten. Und Kurviger für unterwegs - gerade auf einem Tablet, ist zum spontan Planen die Waffe der Wahl.

Aber ich entnehme den Rückmeldungen, dass (a) Garmin eine schnelle und einfach Portierung des Bestandes in Basecamp nicht vorgesehen hat (und ich nicht einfach zu blöd war) und ich mich (b) mit dem Vorbereiten pro Urlaub / Tour am Gerät einfach abfinden muss, aber (c) über die Drive-App oder einen Sync mit Express mir unterwegs die Orgie mit dem Kabel sparen kann und so zumindest ein bisschen flexibler bin.


Es ist nie zu spät für 'ne glückliche Kindheit!

Michael


 
Michael
Beiträge: 1.037
Punkte: 1.531
Registriert am: 24.03.2020


RE: Gerät - Zümo XT

#10 von droescheder , 06.07.2024 10:43

Zitat von Driver68 im Beitrag #7

............
Habe dann eine Alternative gesucht und das gut unter 200€ hinbekommen( Tablet, X Grip Halterung, Ram Mount) wenn ich bedenke daß das Zumo deutlich drüber..................



Moin,

deine Lösung mit dem Tablet wäre auch für mich interessant.
Aber was ist mit der Wasserdichte und mit Erschütterungen bzw. Vibrationen?
Und, welches Tablet von Samsung hast du genommen?
Danke vorab für eine entsprechende Info.


Gruß Klaus aus Iserlohn, dem "Tor" zum Sauerland


 
droescheder
Beiträge: 491
Punkte: 1.682
Registriert am: 13.02.2019

zuletzt bearbeitet 06.07.2024 | Top

RE: Gerät - Zümo XT

#11 von Driver68 , 06.07.2024 11:29

@droescheder
Ich habe mir das Outdoor Tablet Samsung Active 2 über Kleinanzeigen besorgt, je nach Geldbeutel kann man auch das Active 3 nehmen(auch andere Outdoor Tablets) aber als Navi war mir das 2 recht.
Da es sich um ein Outdoor Tablet handelt ist es um einiges robuster wie das, was die meisten zuhause haben.
Ja laut Hersteller ist es Wasserdicht, Laden kann man es schon über die Pogo Pins, passende Halterung muß man halt kaufen oder über USB-C Kabel, hierbei wird empfohlen einen Adabter zu nutzen, der 3Amper als Stromquelle bereit stellt. Ich brauch das aber nicht, da es nie länger als 8-9H in Gebrauch ist. USB-C und USB habe ich OnBoard.
Es wird aber abgeraten(YT-Erfahrungen) dies nicht im Regen zu laden( gillt auch für andere Geräte), werden die Kontakte Nass/Feucht(beim Laden), wird der Ladevorgang abgebrochen.
Ich hoffe, das ich deine Fragen soweit beantworten konnte.

Aber nun mal was anderes zu Kurviger.
Ich habe nach der Kurviger Pro App gesucht und nicht im Play Store gefunden, stattdessen zeigt mir in der App was von Tourer und Tourer+ an, einmal für rund 15€ und 30€ Jahres Abo. Hat da wer Erfahrung mit ?
Mit der runtergeladenen App alleine kann man nicht navigieren....


MfG
Ralf


1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Driver68
Beiträge: 92
Punkte: 114
Registriert am: 19.02.2023

zuletzt bearbeitet 06.07.2024 | Top

RE: Gerät - Zümo XT

#12 von Urbi , 06.07.2024 12:16

Die alte, noch hervorragend funktionierende Kurviger pro App, kann man sich noch als APK Datei runterladen, wie zb hier
https://kurviger-pro-motorcycle-and-scen...load.it/android

Auf eigene Gefahr


Freiheit ist nicht nur für John Wayne ,oder Peter Fonda , da !


1 Mitglied findet das Top!
 
Urbi
Beiträge: 1.173
Punkte: 2.849
Registriert am: 16.12.2018


RE: Gerät - Zümo XT

#13 von Driver68 , 08.07.2024 11:29

Nachtrag:
Sehr zu empfehlen ist/sind entspiegelte Displayschutz-folien/glas in matt beim Tablet oder anderen Geräten, die man auf dem Bike nutzen möchte. Einziger ganz kleiner Nachteil, es geht ein wenig die schärfe verloren, ist aber wirklich nur minimal aber dafür erkennt man auf dem Display alles. Man sieht sich nicht mehr selber, keine unerwünschten Reflexionen !


MfG
Ralf


1 Mitglied findet das Top!
 
Driver68
Beiträge: 92
Punkte: 114
Registriert am: 19.02.2023

zuletzt bearbeitet 08.07.2024 11:45 | Top

RE: Gerät - Zümo XT

#14 von Michael , 08.07.2024 12:54

Eine matte Folie hab ich gleich drauf gemacht. Ist besser als das selbstgedruckte Häubchen, das aber bei Regen die Bedienung stark verbessert.

Mit Kurviger und der Drive App geht's unterwegs ganz gut.


Es ist nie zu spät für 'ne glückliche Kindheit!

Michael


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Michael
Beiträge: 1.037
Punkte: 1.531
Registriert am: 24.03.2020

zuletzt bearbeitet 08.07.2024 12:58 | Top

   

App - Calimoto

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 5
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz