Online Radio
FFH Hitradio
FFH Digital - Rock
FFH Digital - Lounge
FFH Digital - Leider Geil
FFH Digital - Party
FFH Digital - iTunes Top40
FFH Digital - Just 90s
FFH Digital - Die 80er
FFH Digital - Schlager Kult
FFH Digital - Soundtrack
FFH Digital - Euro Dance
FFH Digital - Weihnachtsradio
FFH Digital - Nachrichten
N-JOY Livestream
N-JOY Top 100
N-JOY Abstrait
N-JOY Morningshow
N-JOY Hip-Hop
N-JOY Song des Lebens
N-JOY Soundfiles Alternative
N-JOY Pop
Antenne Niedersachsen - On Air
Antenne Niedersachsen - Feel Good
Antenne Niedersachsen - Schlager
Antenne Niedersachsen - Relax
Antenne Niedersachsen - Charts
Antenne Niedersachsen - 80er
Antenne Niedersachsen - 90er
Antenne Niedersachsen - Deutsch
Antenne Niedersachsen - Love
Antenne Niedersachsen - X-Mas
Antenne Niedersachsen - Rock
Antenne Niedersachsen - Oldies
Balus Musikpalast - Manfredo
Radio.de - Sendeliste
Radio.de - Leinehertz
Radio.de - RADIO HANNOVER
Radio.de - NDR 2
Radio.de - Top 100 Station
Radio.de - Electroradio.fm
Radio.de - Deutschlandfunk
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Honda plant Wasserstoff-Motorrad

#1 von sin_moto , 10.01.2018 00:01

Aus der Februarausgabe der MOTORRAD-Zeitschrift:

Honda hat ein Patent auf ein Brennstoffzellen-Motorrad beantragt.
In einer Brennstoffzelle wird die Reaktion von getanktem Wasserstoff mit Sauerstoff zur Energiegewinnung genutzt. Der gewonnene Strom treibt mittels Elektromotor das Fahrzeug an, als einziges „Abgas“ entsteht reiner Wasserdampf.
Die Technik gibt es, und sie funktioniert.
Japanische Firmen, u.a. Honda, wollen sie mithilfe eines Industrie-Zusammenschlusses massiv fördern. Bis zum Jahr 2020 sollen in Japan 160 Tankstellen den schwierig zu lagernden Wasserstoff für bis dahin 40.000 Brennstoffzellenfahrzeuge anbieten.


Was haltet ihr von dieser Technik im Motorrad- und Automobilbau?

Es grüßt
sin_H2,
der sich so was viel eher als mehrere Millionen "Steckdosenfahrzeuge" vorstellen könnte...


2 Mitglieder finden das Top!
 
sin_moto
Beiträge: 172
Punkte: 284
Registriert am: 07.12.2017
FT Forengedächtnis


RE: Honda plant Wasserstoff-Motorrad

#2 von Wossi , 10.01.2018 05:27

Zitat von sin_moto im Beitrag #1


Es grüßt
sin_H2,
der sich so was viel eher als mehrere Millionen "Steckdosenfahrzeuge" vorstellen könnte...


Da sind wir schon zwei!


Gruß Peter
Rentner in Lauerstellung

Ich beobachte euch alle und mache mir Notizen


3 Mitglieder finden das Top!
 
Wossi
Beiträge: 637
Punkte: 1.044
Registriert am: 06.12.2017


RE: Honda plant Wasserstoff-Motorrad

#3 von Macfak , 10.01.2018 06:14

Wenn kein Wunder geschieht macht reiner Elektroantrieb nur Sinn im Kurzstrecken Betrieb in der Großstadt.
Da Wunder, ausser in der Religion, extrem selten sind und in der Physik garnicht vorkommen wird es andere Lösungen geben müssen.
Ich bin überzeugt das die Leute die zu 100% auf Elektroantrieb setzten demnächst aus ihrer Träumen gerissen werden.
Ich verstehe den Quatsch sowie so nicht wird doch der Umwelt betastende Dreck lediglich wo anders erzeugt.
In Deuschland zu 70% Weltweit zu 92% aus Fossilen Brennstoffen.
Wenn noch Millionen KFZ als Verbraucher dazukommen bricht das System der Stromversorgung sowie so zusammen wenn es nicht mit allen Nachteilen gewaltig ausgebaut wird.
Wenn ich Strom aus Fossiler Energie gewinne und damit Autofahre wird die Umwelt durch die lange Kette der Verluste an Energie höher belastet als wenn ich sie gleich im Auto verbrenne.

Der tolle Herr Musk hat mit Tesla alle auf gescheucht und verrückt gemacht mit Autos die bei genauer Betrachtung und Einbeziehungaller Fakten zu den Umweltschädlichsten überhaupt gehören. Zusätzlich macht er seit dem bestehen von Tesla Täglich einen Verlust von 1/2 Millionen $ an Geld das ihm nicht gehört.


Für meine Rechtschreibung kann ich als Legastheniker keine Gewähr übernehmen!


5 Mitglieder finden das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Macfak
Beiträge: 264
Punkte: 446
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 10.01.2018 | Top

RE: Honda plant Wasserstoff-Motorrad

#4 von aGentleBiker , 10.01.2018 09:25

Aber Brennstoffzelle macht wahrscheinlich kein Bropbrop..bopopop?
Während ich mittlerweile mein Auto nicht leise genug haben will, finde ich den Sound beim Motorrad doch wichtig für die Emotionen.
Bin ja nicht der einzige der den ESD am Motorrad gewechselt hat. Beim E-Bike ...


 
aGentleBiker
Beiträge: 190
Punkte: 287
Registriert am: 07.12.2017


RE: Honda plant Wasserstoff-Motorrad

#5 von gburkhart , 10.01.2018 09:45

den Sound bekommt man wie beim BMW i8 auch mittels Soundanlage hin. Eventuell gibts da dann zukünftig eine Equalizer und Lautstärkeregler am Lenker


 
gburkhart
Beiträge: 93
Punkte: 118
Registriert am: 15.12.2017


RE: Honda plant Wasserstoff-Motorrad

#6 von aGentleBiker , 10.01.2018 10:17

Richtig, wäre Option, aber irgendwann ist man dann soweit das man feststellt das das eine Playstation ja auch hinkriegt :D


1 Mitglied findet das Top!
 
aGentleBiker
Beiträge: 190
Punkte: 287
Registriert am: 07.12.2017


RE: Honda plant Wasserstoff-Motorrad

#7 von NC700 , 10.01.2018 11:52

Geniale Idee, das ist jetzt DIE Lösung für alle Probleme !

Wasser z.B. besteht ja bekanntlich aus zwei Stoffen, nämlich Wasserstoff und Sauerstoff, also ist doch genug von dem Zeugs da. SUUPER !

Wasserstoff kann sich sogar jeder selber zuhause herstellen, wer in der Schulphysik aufgepasst hat weiß sicher noch wie’s geht:
Pott voll Wasser, zwei Drähte reingehängt, Batterie (oder andere Gleichstromquelle) angeschlossen,
schon steigen an der einen Elektrode Wasserstoff- an der anderen Seite Sauerstoffblasen auf. Nochmal SUUPER !
IRONIE ENDE.






Na, Problem schon erkannt ?

RICHTIG ! Wasserstofferzeugung braucht Energie, nämlich mindestens genau so viel wie der Wasserstoff enthält.

Natürlich kann man Wasserstoff auch anders als in obigem Beispiel herstellen

Zitat Wikipedia:
„Als Rohstoffe können Erdgas (vor allem Methan (CH4)), andere Kohlenwasserstoffe, Biomasse, Wasser (H2O) und andere wasserstoffhaltige Verbindungen eingesetzt werden.“

Allem gemein bleibt aber:

Nochmal Wikipedia:
„Als Energiequelle dient chemische Energie oder von außen zugeführte elektrische, thermische oder solare Energie.“


Und ob man den Wasserstoff dann direkt im herkömmlichen Verbrenner (mit Bropbrop..bopopop),..

oder in der Brennstoffzelle vorher erst noch verstromt und dann per Elektroantrieb in Vortrieb umsetzt,…

ist letztendlich doch so egal wie der Sack Reis der letztens hier abgebildet wurde,…



seh'n wir uns nicht in dieser Welt,
dann seh'n wir uns in ..Bebra ?..

Grüße aus
Heinz


2 Mitglieder finden das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
NC700
Beiträge: 895
Punkte: 1.364
Registriert am: 06.12.2017

zuletzt bearbeitet 10.01.2018 | Top

RE: Honda plant Wasserstoff-Motorrad

#8 von KaiS , 10.01.2018 14:15

Heureka.
"Ich hab die Lösung"
Das Wasser kommt in den Tank - 12v Kabel reinhängen und ab geht die Fuhre.
Wenns dann beim Fahren regnet, kann man sagen ich fahre tanken.


Grüße Kai
NC 750x RC 72
Beipackzettel: In meinen Beiträgen können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Witz und wissenschaftlich nicht belegten, subjektiven Eindrücken und Meinungen enthalten sein. Sollten Namen und Handlungen mit tatsächlichen Personen oder Handlungen übereinstimmen ist dies nicht beabsichtigt, sondern rein zufällig.


 
KaiS
Beiträge: 249
Punkte: 352
Registriert am: 08.12.2017


RE: Honda plant Wasserstoff-Motorrad

#9 von aGentleBiker , 10.01.2018 16:00

Allerdings könnte es sein das 15kg Wasserstoff eine höhere Energiedichte haben als eine 15kg schwere Batterie.
15kg Wassertstoff sind wohl auch schneller getankt als ein gleichwertiger Akku aufgeladen ist.
Wasserstoff könnte man in Regionen herstellen die Wind oder Sonnenstark sind und ihn dann transportieren bzw in Tanks speichern.
Strom speichern und über Leitungen schicken ist mit Verlusten behaftet.

Schliesslich noch mein letzter Gedanke: theoretisch könnte jedes Dach mit Solarzellen bestückt werden.
Bloss dann würden die Menschen unabhängiger werden, aber wollen das die obersten 10000?


 
aGentleBiker
Beiträge: 190
Punkte: 287
Registriert am: 07.12.2017


RE: Honda plant Wasserstoff-Motorrad

#10 von KaiS , 10.01.2018 16:19

Es würden imense Steuereinnahmen "flöten" gehen, wenn jeder einen Großteil seines Energiebedarfs selbst decken könnte/würde.
Sonnenertragssteuer je m² Dachfläche - ich mag garnicht dran denken.
Bei Regenwasser gibts das ja auch schon z.B. wir bezahlen eine Niederschlagsabgabe je m² befestigte Fläche - und das ist jetzt mal wirklich kein Spaß, wie der mit dem Wasser im Tank.


Grüße Kai
NC 750x RC 72
Beipackzettel: In meinen Beiträgen können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Witz und wissenschaftlich nicht belegten, subjektiven Eindrücken und Meinungen enthalten sein. Sollten Namen und Handlungen mit tatsächlichen Personen oder Handlungen übereinstimmen ist dies nicht beabsichtigt, sondern rein zufällig.


1 Mitglied findet das Top!
 
KaiS
Beiträge: 249
Punkte: 352
Registriert am: 08.12.2017


RE: Honda plant Wasserstoff-Motorrad

#11 von Borksarken , 10.01.2018 16:58

Die Fachmenschen aus dem Automobilbereich sind sich sowieso darüber einig, dass der Batteriebezogene E-Antrieb nur eine Überganslösung ist.

Die Zukunft gehört dem Wasserstoffantrieb.


_________________
Gruß uss Kölle, Pitter

Lerne aus der Vergangenheit

et hät noch immer jot jejange
(es ist noch immer gut gegangen)


2 Mitglieder finden das Top!
 
Borksarken
Beiträge: 94
Punkte: 133
Registriert am: 08.12.2017
FT Cappuccinospezialist


RE: Honda plant Wasserstoff-Motorrad

#12 von sundog ( gelöscht ) , 10.01.2018 17:55

Strom aus Batterien ist zwar innerhalb des Fahrzeugs deutlich effizienter als die Erzeugung von Strom in einer Brennstoffzelle. Dafür dauert der Tankvorgang halt ewig und funktioniert in der Lebenswirklichkeit bisher halt nicht zufriedenstellend. Hinzu kommt der enorme Ressourcenverbrauch zur Herstellung der Batterien und der notwendigen Infrastruktur.

Die Aufrüstung von Tankstellen mit Wasserstofftanks halte ich für den deutlich besseren Weg. Und natürlich den massiven Ausbau des ÖPNV für den Pendlerverkehr. Zwangsverlagerung von Langstreckengüterverkehr auf die Schiene etc... lokale Güterverteilzentren...

Da gibts genug Möglichkeiten um den Individualverkehr zu verringern und wirtschaftlicher zu gestalten. E-Fahrzeuge sind da eher ein letztes Aufbäumen um unseren Spass an dem ineffizienten, eigenen Pkw ein paar Jahre weiter zu retten. Die Japaner haben ja längst begriffen, dass Wasserstoff die Zukunft ist. Ist halt praxistauglich und ohne mörderische Megainvestitionen umsetzbar.


1 Mitglied findet das Top!
sundog

RE: Honda plant Wasserstoff-Motorrad

#13 von Chrissi700XD , 10.01.2018 18:01

Klasse, dass nach knapp 10 Jahren wieder Bewegung in das Thema kommt. Suzuki hatte bereits 2009 den Burgman auf der Tokio Motor Show gezeigt. 2011 hatte er die begehrte europäische Typengenehmigung erhalten.
http://motomobil.at/test-technik/neue-konzepte/229-suzuki-brennstoffzellen-roller-bald-serienreif-e-bike-news-2011


Gruß Chrissi


 
Chrissi700XD
Beiträge: 31
Punkte: 37
Registriert am: 13.12.2017


RE: Honda plant Wasserstoff-Motorrad

#14 von Chrissi700XD , 10.01.2018 18:04

Hier der anklickbare Link.
Roller mit Brennstoffzelle 2009


Gruß Chrissi


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Chrissi700XD
Beiträge: 31
Punkte: 37
Registriert am: 13.12.2017


RE: Honda plant Wasserstoff-Motorrad

#15 von casa , 10.01.2018 18:45

Zitat
"Ich hab die Lösung"
Das Wasser kommt in den Tank - 12v Kabel reinhängen und ab geht die Fuhre.
Wenns dann beim Fahren regnet, kann man sagen ich fahre tanken.



...genau das verspricht die japanische Firma Ginapax.
Wird wahrscheinlich wie die meisten Technologien die sich wagen die Öllogis anzugreifen einfach aufgekauft und dann die Patente schuldisiert.
Das gleiche ist ja mit der kalten Fusion vom Italiener Rossi auch schon passiert.


Philippinen Motorradtouren Reiseberichte https://casa.jimdo.com/


 
casa
Beiträge: 37
Punkte: 59
Registriert am: 10.12.2017

zuletzt bearbeitet 10.01.2018 | Top

RE: Honda plant Wasserstoff-Motorrad

#16 von Kawa , 10.01.2018 19:36

Der politische Wille nach E-Mobilität wird 2019 durch eine deutliche Bevormundung aus Brüssel noch einmal richtig angeschoben.
Ab dann soll ein Häuslebauer verpflichtet werden, wenigstens eine Vorhaltung für eine Ladestation mit herzustellen.
Der private Häuslebauer hätte doch eh kein großes Problem eine Ladestation bei Bedarf nachzurüsten. Dagegen würde der Bedarf an Ladestationen in Städten sicherlich nicht gedeckt werden. Die Steckdose am Haus motiviert mich sicherlich nicht ein E-Fahrzeug anzuschaffen.

Daher tippe ich auch auf Wasserstoff als am ehesten brauchbare Lösung. Tankstellen werden allmählich umgerüstet und der Windstrom wird dann mal eben nicht exportiert. Letztlich funktioniert das Tanken in fast der gleichen Zeit was für die Mobilität spricht.

Und wer ein Eimerchen an den Auspuff hängt kann unterwegs den Durst löschen.

Gruß
Reinhard


Wenn der Mensch zu viel weiß, wird das lebensgefährlich. Das haben nicht nur später die Kernphysiker erkannt, das wusste schon die Mafia.


 
Kawa
Beiträge: 16
Punkte: 23
Registriert am: 30.12.2017


RE: Honda plant Wasserstoff-Motorrad

#17 von NC700 , 10.01.2018 19:37

Bevor als Nächstes Chemtrails oder Anderes kommt:

Bitte kennzeichnet künftig Ironie auch entsprechend als Solche !!


Sonst glaubt das am Ende noch jemand,...



seh'n wir uns nicht in dieser Welt,
dann seh'n wir uns in ..Bebra ?..

Grüße aus
Heinz


 
NC700
Beiträge: 895
Punkte: 1.364
Registriert am: 06.12.2017


RE: Honda plant Wasserstoff-Motorrad

#18 von Wossi , 10.01.2018 19:40

Das mit dem Eimerchen am Auspuff hätte ich nicht geglaubt, Heinz. NC700: Den meinte ich auch nicht
Das darf man nämlich auch gar nicht.


Gruß Peter
Rentner in Lauerstellung

Ich beobachte euch alle und mache mir Notizen


 
Wossi
Beiträge: 637
Punkte: 1.044
Registriert am: 06.12.2017

zuletzt bearbeitet 10.01.2018 | Top

RE: Honda plant Wasserstoff-Motorrad

#19 von X-Man , 10.01.2018 19:49


https://crypterionworld.tumblr.com/


 
X-Man
Beiträge: 235
Punkte: 295
Registriert am: 23.12.2017


RE: Honda plant Wasserstoff-Motorrad

#20 von Chrissi700XD , 10.01.2018 19:54

Wer ein Eimerchen an den Auspuff hängt hat ein Herz für nicht Bruchstrichfahrer. Aber vielleicht habe ich in der Schule zu oft aus dem Fenster geschaut?


Gruß Chrissi


 
Chrissi700XD
Beiträge: 31
Punkte: 37
Registriert am: 13.12.2017


RE: Honda plant Wasserstoff-Motorrad

#21 von Wossi , 10.01.2018 20:01

Zitat von Chrissi700XD im Beitrag #20
Wer ein Eimerchen an den Auspuff hängt hat ein Herz für nicht Bruchstrichfahrer. Aber vielleicht habe ich in der Schule zu oft aus dem Fenster geschaut?



Chrissi, du möchtest doch bitte die Ironie kennzeichnen!

Verärgere mir den Heinz nicht.


Gruß Peter
Rentner in Lauerstellung

Ich beobachte euch alle und mache mir Notizen


 
Wossi
Beiträge: 637
Punkte: 1.044
Registriert am: 06.12.2017


RE: Honda plant Wasserstoff-Motorrad

#22 von Chrissi700XD , 10.01.2018 20:21

Nix mit Ironie. Bin natürlich wie schon geschrieben, nicht Sattelfest bei dem Thema. Ich mache mir als Ganzjahresfahrer Gedanken. Wenn nur Wasser aus dem Auspuff kommt, könnte so ein betriebenes Fahrzeug bei kalten Temperaturen meine gewählte Fahrbahn in Blitzeis verwandeln?


Gruß Chrissi


 
Chrissi700XD
Beiträge: 31
Punkte: 37
Registriert am: 13.12.2017


RE: Honda plant Wasserstoff-Motorrad

#23 von onkelferdl , 10.01.2018 20:26

Zitat von Chrissi700XD im Beitrag #22
könnte so ein betriebenes Fahrzeug bei kalten Temperaturen meine gewählte Fahrbahn in Blitzeis verwandeln?


Macht nix - die streuen ja...

Ich kauf das DIng - Namen hab ich auch schon: Wasserstoffbomber


soichanesechsewiaunsfünfegibt'skoaneviereweilmiadreidezwoaoanzignsan


 
onkelferdl
Beiträge: 443
Punkte: 710
Registriert am: 07.12.2017


RE: Honda plant Wasserstoff-Motorrad

#24 von Echte_Liebe , 10.01.2018 20:29

Peter...als wenn hier irgendjemand schon mal etwas ironisch gemeint hätte.... (könnte mich nicht erinnern...)


Gruß vom Niederrhein
Matthias

„Vielleicht gibt es schönere Zeiten; aber diese ist die unsere.“ (Jean Paul Sartre)

Wenn du glaubst, alles unter Kontrolle zu haben, fährst du zu langsam - (Mario Andretti)

Merke: Schon ein einziger Buchstabendreher kann eine ganze Signatur urinieren!


2 Mitglieder finden das Top!
 
Echte_Liebe
Beiträge: 107
Punkte: 194
Registriert am: 07.12.2017


RE: Honda plant Wasserstoff-Motorrad

#25 von tibid , 10.01.2018 20:34

Ich glaube nicht (mehr) daran, dass die Brennstoffzelle Erfolg haben wird. Insbesondere nicht beim Motorrad. Warum? Weil die Umwandlung zum elektrischen Strom ein chemischer und damit relativ langsamer Prozess ist. Das Problem hierbei ist, dass die Reaktion nicht schnell genug auf Lastwechsel reagieren kann (Bremsen -> Beschleunigen, stop&go...). Das ist schon beim Auto tricky, aber gerade bei nem Motorrad noch schwieriger in den Griff zu bekommen.

Die Lösung ist, dass es nach wie vor zwischen Brennstoffzelle und Elektromotor eine Batterie als Zwischenspeicher braucht, welche relativ kontinuierlich geladen wird, aber ganz nach Bedarf auf die Lastwechsel reagieren kann bzw. Spitzenströme bei Bedarf sofort liefern kann. Die Brennstoffzelle kann das alleine nicht.

Man muss sich das so ähnlich wie einen WC Spülkasten vorstellen, das Wasser fliesst nur langsam (Brennstoffzelle) in den Kasten (Batterie), zum Spülen kommt die Leistung dann auf Abruf aus dem Spülkasten, nicht aus der Wasserleitung.

Ich sage nicht, dass es nicht möglich ist, aber die Komplexität ist beachtlich. Grad so gut könnte man auch überlegen, einen Hybridantrieb realisieren zu wollen. Wäre sicher auch nicht schlecht, aber das Ei des Kolumbus wird auch das nicht sein.


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
tibid
Beiträge: 70
Punkte: 102
Registriert am: 08.12.2017


   

Reise Diva
sportlicher Straßen-Einzylinder

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen