Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Batterie am Ende?

#1 von BodenseeNC750x , 22.08.2021 17:46

Hey Leute,

folgendes Problem:
Seit neuestem blinkt meine ABS-Lampe beim Fahren.
Manchmal von Anfang an, dann wieder plötzlich während der Fahrt.
Dann: Motor und Zündung aus und wieder starten, dann der Fehler weg.
Aber so richtig ganz ist er nie weg.
ABS Sensor habe ich schon gereinigt, auch der Abstand zur gelochten ABS Scheibe scheint gleichmäßig zu sein.
Jetzt bin ich gestern eine 300 Kilometer Tour gefahren. Alle elektrischen Verbraucher wie Navi und Zusatzscheinwerfer aus. Nach einiger Zeit war der Fehler dann weg, und kam auch nicht wieder.
Könnte das die Batterie sein?
Anspringen tut meine Gute wie gewohnt immer sofort. Allerdings ist sie Baujahr 2016, die Batterie ist also nicht mehr die Neueste.
Was meint ihr dazu? Neue Batterie?
Danke schon mal für eure Antworten.


Gruß, Armin


 
BodenseeNC750x
Beiträge: 657
Punkte: 1.018
Registriert am: 25.12.2017


RE: Batterie am Ende?

#2 von Funkybaer , 22.08.2021 19:48

HI

5 Jahre ist schon was - könnte die Batterie sein .

Aber - Messen ist erst mal angesagt - oder lass sie Testen wenn Du nicht kannst

Vielfachmessgerät - wenn das Möpp 1-2 Tage gestanden ist sollte die Spannung mindestens 12,3 bis 12,6 Volt sein .
Wenn Du die Zündung einschaltest darf die Spannung nicht unter 12 Volt fallen . Normalerweise ist die Spannung bei einer neuen Batterie noch höher .


Gruß Gerhard


2 Mitglieder finden das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Funkybaer
Beiträge: 112
Punkte: 161
Registriert am: 15.01.2019


RE: Batterie am Ende?

#3 von BodenseeNC750x , 22.08.2021 19:57

Danke Gerhard,
damit kann ich schon mal etwas anfangen. Muss mir nur noch so ein Messgerät besorgen, dann prüfe ich das mal.


Gruß, Armin


 
BodenseeNC750x
Beiträge: 657
Punkte: 1.018
Registriert am: 25.12.2017


RE: Batterie am Ende?

#4 von BodenseeNC750x , 23.08.2021 18:00

So, heute mit einem kundigen Kollegen die Batterie gemessen. Alles ok und im grünen Bereich.
Die ABS Leuchte macht allerdings immer noch was sie will. Heute hat sie angefangen zu blinken, ohne überhaupt einen Meter gefahren zu sein. Dann wieder Zündung aus, erneut gestartet, das Blinken war weg und die ABS Leuchte erloschen. Paar Meter gefahren... blinkt wieder. Man könnte das ewig so treiben. Weiß keiner Rat?


Gruß, Armin


 
BodenseeNC750x
Beiträge: 657
Punkte: 1.018
Registriert am: 25.12.2017

zuletzt bearbeitet 23.08.2021 | Top

RE: Batterie am Ende?

#5 von Happy , 23.08.2021 18:22

Hi,

Das hört sich nicht gut an.
Wenn BEIDE ABS Scheiben sauber und in Ordnung sind, könnte man mal für längere Zeit die Batterie abklemmen, damit das Steuergerät wirklich mal ohne Spannung ist. Kleiner Reset sozusagen...
Kabel hast du bestimmt schon sichtgeprüft. (Wackelkontakt?)
Ansonsten wird nur der HH bleiben, der den Fehlerspeicher ausliest.
Wollen nicht hoffen, daß das Steuergerät defekt ist.
Das ist bestimmt teuer. Evtl. hat auch "nur" ein Sensor einen Defekt.
Viel Glück!

wünscht Happy


1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Happy
Beiträge: 48
Punkte: 71
Registriert am: 31.01.2020


RE: Batterie am Ende?

#6 von BodenseeNC750x , 23.08.2021 19:14

Ok, danke. Das mit dem Reset werde ich noch probieren. Dann halt zum Händler wenn das auch nix hilft.
Ich hab mich mal erkundigt, ein neuer ABS Sensor kostet beim Freundlichen über 300.- Teuros...


Gruß, Armin


 
BodenseeNC750x
Beiträge: 657
Punkte: 1.018
Registriert am: 25.12.2017


RE: Batterie am Ende?

#7 von r103 , 23.08.2021 20:25

Das klingt echt blöd. Wenn du die Möglichkeit hast, probier doch nochmal ne andere Batterie. Das wäre die billigste Lösung.
Wenn die Spannung nur kurz unter einen bestimmten Wert absinkt, steigt das ABS aus. Dann kann die Funktion nämlich nicht mehr gewährleistet werden. Die Pumpe geht voll auf die Batterie.
Ich hatte sowas schon.


Mitdenken statt querdenken!


1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
r103
Beiträge: 396
Punkte: 589
Registriert am: 25.02.2018

zuletzt bearbeitet 23.08.2021 | Top

RE: Batterie am Ende?

#8 von BodenseeNC750x , 23.08.2021 20:49

Wir haben ein gutes Messgerät an die Batterie angeschlossen und in Echtzeit sehen können, was passiert. Ohne und mit Zündung alles gut, wenn sie läuft ist der Ladestrom ebenfalls ok.
Manchmal geht die Leuchte ja anfangs aus, fängt dann erst nach einiger Zeit an zu blinken.
Ich lass morgen mal den gelochten ABS Ring vorne anschauen. Die Problematik könnte in etwa zeitlich mit dem Wechsel der vorderen Bremsklötze zusammenhängen. Vielleicht hab ich ja irgendwas verbogen? Kann das überhaupt sein? Ich bin nicht sicher, aber ich meine zu erkennen, dass der Abstand Sensor--->ABS Scheibe, vorne kleiner ist als hinten. Aber wie soll das passiert sein? Was soll da verbiegen?


Gruß, Armin


 
BodenseeNC750x
Beiträge: 657
Punkte: 1.018
Registriert am: 25.12.2017

zuletzt bearbeitet 23.08.2021 | Top

RE: Batterie am Ende?

#9 von Majo , 25.08.2021 11:50

Mein Schrauben hat Mal beim Kette wechseln den hinteren ABS Ring leicht verborgen.
Hat gereicht, die ABS Lampe leuchten zu lassen.
Vorsichtig zurück gebogen. Alles wieder chic.
War echt nur minimal.


1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Majo
Beiträge: 63
Punkte: 165
Registriert am: 09.06.2019


RE: Batterie am Ende?

#10 von BodenseeNC750x , 25.08.2021 19:20

Hallo Majo.. vielen Dank für deinen Beitrag.
Wenn ich nur etwas mutiger und pragmatischer wäre, dann würde ich mich selbst da rantrauen. Hab Angst das ich es noch schlimmer machen könnte....


Gruß, Armin


 
BodenseeNC750x
Beiträge: 657
Punkte: 1.018
Registriert am: 25.12.2017


RE: Batterie am Ende?

#11 von Miketronic , 26.08.2021 22:26

Das Blinken der ABS Leuchte zeigt einen Fehler an, der durch Anzahl/Art der Blinkzeichen identifiziert werden kann.
Am besten Fehlerspeicher auslesen!


Trau keinem Autofahrer der blinkt und schon gar keinem der nicht blinkt...


2 Mitglieder finden das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Miketronic
Beiträge: 95
Punkte: 150
Registriert am: 16.11.2018


RE: Batterie am Ende?

#12 von reinglas , 26.08.2021 23:40

Zitat von Miketronic im Beitrag #11
Das Blinken der ABS Leuchte zeigt einen Fehler an, der durch Anzahl/Art der Blinkzeichen identifiziert werden kann.
Am besten Fehlerspeicher auslesen!

Hallo,
deine Signatur lautet: "Trau keinem Autofahrer der blinkt und schon gar keinem der nicht blinkt..."
Kannst'e ändern. "Autofahrer" gegen "ABS" tauschen.
. . . ansonsten hast du aber recht.

Reinhard


Keiner und Nichts kann mich enttäuschen.
Nur meine Erwartungen vermögen das.


1 Mitglied findet das Top!
 
reinglas
Beiträge: 591
Punkte: 715
Registriert am: 08.11.2020


RE: Batterie am Ende?

#13 von fbolloks , 27.08.2021 15:51

Miketronic hat recht. Es handelt sich um eine Blinkcode, der sich aus mehreren Ziffern zusammensetzt. Ich habe leider nur das englische Servicemanual für die 700er. Dort ist aber exakt die Zusammensetzung beschrieben. Ich VERMUTE, dass sich dies auch zur 750er nicht grundlegend geändert hat.

Ich habe mal Auszüge aus dem Manual angehängt. Wie gesagt, dies ist die Beschreibung für die 700er! Ob die Codes auf die 750er übertragbar sind kann ich leider nicht sagen.


Schönen Gruß...

Maybe tomorrow...

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
ABS Fehlercodes NC700 Grundlagen.pdf ABS Fehlercodes NC700 Verschlüsselung.pdf

1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
fbolloks
Beiträge: 208
Punkte: 296
Registriert am: 18.05.2019

zuletzt bearbeitet 27.08.2021 | Top

RE: Batterie am Ende?

#14 von BodenseeNC750x , 30.08.2021 16:33

Danke an dieser Stelle für eure Tipps. Leider hat nix geholfen, weshalb ich am Donnerstag einen Termin in der Werkstatt habe.


Gruß, Armin


 
BodenseeNC750x
Beiträge: 657
Punkte: 1.018
Registriert am: 25.12.2017


RE: Batterie am Ende?

#15 von fbolloks , 01.09.2021 16:44

Lass uns mal wissen was dabei herausgekommen ist.


Schönen Gruß...

Maybe tomorrow...


1 Mitglied findet das Top!
 
fbolloks
Beiträge: 208
Punkte: 296
Registriert am: 18.05.2019


RE: Batterie am Ende?

#16 von BodenseeNC750x , 01.09.2021 20:05

Klaro, mach ich gerne.
Heute Nachmittag hab ich sie zur Werkstatt gebracht, morgen schauen die dann mal nach.


Gruß, Armin


 
BodenseeNC750x
Beiträge: 657
Punkte: 1.018
Registriert am: 25.12.2017


RE: Batterie am Ende?

#17 von BodenseeNC750x , 02.09.2021 17:07

Ok, es gibt News (aber eigentlich nix neues).
Konnte mein Moped heute wieder aus der Werkstatt abholen. Der Mechaniker ist krank geworden, habe einen neuen Termin am 13.9. bekommen. Es wurde immerhin der Fehlerspeicher ausgelesen. Irgendein Modul bekommt keinen Strom, was ein Kabelbruch bedeuten könnte.
Ich fahr trotzdem am Samstag für ein paar Tage nach Slowenien. Hab halt kein ABS, was mir jetzt nicht besonders viel Angst macht.


Gruß, Armin


2 Mitglieder finden das Top!
 
BodenseeNC750x
Beiträge: 657
Punkte: 1.018
Registriert am: 25.12.2017

zuletzt bearbeitet 02.09.2021 | Top

RE: Batterie am Ende?

#18 von fbolloks , 04.09.2021 14:42

Na da bist Du der Lösung ja schon ein ganzes Stück näher gekommen. Viel Spaß in Slowenien und viele Grüße aus Villingen


Schönen Gruß...

Maybe tomorrow...


1 Mitglied findet das Top!
 
fbolloks
Beiträge: 208
Punkte: 296
Registriert am: 18.05.2019


RE: Batterie am Ende?

#19 von r103 , 24.09.2021 06:49

Gibts denn schon was neues?


Mitdenken statt querdenken!


 
r103
Beiträge: 396
Punkte: 589
Registriert am: 25.02.2018


RE: Batterie am Ende?

#20 von Miketronic , 24.09.2021 13:09

Für alle die das Thema Fehlerspeicher interessiert habe ich mal eine genaue Beschreibung/Anleitung mit PDF-Download gemacht:
http://www.moto-scoot-freeblog.org/forum/index.php?thread/691-motorwarnleuchte-mil-und-fehlerspeicher-f%C3%BCr-honda-nc-alle-modelle/

LG Mike


Trau keinem Autofahrer der blinkt und schon gar keinem der nicht blinkt...


1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Miketronic
Beiträge: 95
Punkte: 150
Registriert am: 16.11.2018


RE: Batterie am Ende?

#21 von BodenseeNC750x , 24.09.2021 17:28

Ich bin noch was Schuldig, sorry das ich erst jetzt schreibe aber habe im Moment viel um die Ohren.
Also:
Die Werkstatt hat nochmal alles gecheckt, aber nix gefunden. Im Fehlerspeicher war ein Fehler, der auf ein defektes ABS Modul hingewiesen hat. Die Werkstatt meinte, dass das Modul 2700.- Euro kosten würde, ohne Einbau. Nicht witzig.
Dann hat der Monteur bei mir angerufen und gemeint, dass er noch eine Sache probieren möchte.
Er hat dann das gesamte Bremssystem entlüftet. Ich weiß nicht genau was er gemacht hat. Jedenfalls ist es etwas anders als wie wenn wir im do it yourself Verfahren beim Bremsflüssigkeitwechsel die Flüssigkeit durchpumpen. Er hat hat wohl eine Art Pumpe, mit der kann man einen starken Unterdruck erzeugen. Während diesem Entlüftungsvorgang hat er immer wieder mit einem Hammerstiel auf das ABS Steuermodul geklopft. Klingt verrückt, aber tataaaaaaa: Nix zickt mehr, und ich bin seitdem schon wieder 500 Kilometer gefahren.
Bin natürlich ziemlich happy, auch weil meine Kleine heute ohne Probleme durch den TÜV gekommen ist.


Gruß, Armin


7 Mitglieder finden das Top!
 
BodenseeNC750x
Beiträge: 657
Punkte: 1.018
Registriert am: 25.12.2017


RE: Batterie am Ende?

#22 von rued , 25.09.2021 16:40

Die Pumpe heisst MityVac oder so, hab ich seit 25 Jahren, gibts bei Louis/ Polo oder wo auch immer. Durch das Klopfen hat er Luftbläschen gelöst. Kein Hexenwerk, sondern das 1 x 1.


Schauen wir mal ...


 
rued
Beiträge: 342
Punkte: 420
Registriert am: 13.03.2019


RE: Batterie am Ende?

#23 von Scootertourist , 26.09.2021 06:48

Hi,

oder Druckluft-Bremsentlüftung-gedöns? Oder Elektrische Vakkumpumpe? Gibt viele möglichkeiten.

Viele Grüße, Alex


 
Scootertourist
Beiträge: 936
Punkte: 1.362
Registriert am: 07.12.2017


RE: Batterie am Ende?

#24 von BodenseeNC750x , 26.09.2021 07:22

Da ist dem rued seine Glaskugel wohl kaputt....
Es war etwas elektrisches. Ich frag mal nach was es genau war wenn ich das nächste Mal da vorbei komme.
Aber mir ist eigentlich nur wichtig das alles wieder funktioniert. Gestern 350 Kilometer an den Plansee in Tirol gefahren - alles molto bene. Am Mittwoch geht's nach Portofino runter.


Gruß, Armin


 
BodenseeNC750x
Beiträge: 657
Punkte: 1.018
Registriert am: 25.12.2017


RE: Batterie am Ende?

#25 von r103 , 26.09.2021 08:01

na dann frag mal. Ich kann mir nicht vorstellen, wie man mit einem Hammerstiel tatsächlich die Elektrik reparieren kann. Das mit den Luftbläschen kenne ich aber auch.

Das Einzige was ich mir elektromechanisch vorstellen kann sind die Ventile im Modul. Wenn du das ABS nie in den Regelbereich bringst, können die wohl festbacken. Das passiert i.d.R. allerdings erst nach vielen Jahren.

Ich habe eine TG mit Betonboden und bremse immer beim Heimkommen vo und hi etwas stärker, damit es anspricht. Das hilft doppelt, weil man auch mit gleich mit dem Regelbereich vertraut wird.


Mitdenken statt querdenken!


 
r103
Beiträge: 396
Punkte: 589
Registriert am: 25.02.2018


   

Meine NC springt nicht mehr an :(
DCT - sie fährt von allein los?!

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz