Willkommen 
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Blinker als Positionsleuchten

#1 von sastkoch , 30.05.2021 17:02

Moin moin zusammen,

ich interessiere mich für Positionsleuchten für meine NC 750 S mit DCT (RC88). Mir sind mittlerweile schon etliche Motorradfahrer entgegengekommen, bei denen die Blinker dauerhaft orange leuchten. Also zusätzlich als Positionsleuchte.

Mein Motorradhändler sagte mir vor ca. 14 Tagen dazu folgendes:

"Technisch ist das möglich die Blinker als Positionsleuchten zu betreiben. Leider ist das aber im Geltungsbereich der STVO nicht zulässig, weil die Abnahme als Positionsleuchte nicht erfolgt ist. Für dieses Fahrzeug sind zu dem keine Positionsleuchte homologiert seitens Honda, hier müsste ich mit dem TÜV klären in wieweit die Eingetragen werden müssen oder welche Kennzeichnung erforderlich ist."

Tante Google hab ich auch mal befragt, bin aber jetzt nicht ganz so schlau daraus geworden. Es soll schon alles auch legal sein. Auf Schwierigkeiten nächstes Jahr beim TÜV kann ich gerne verzichten.

Wer von Euch benutzt denn die Blinker zusätzlich als Positionsleuchte? Und welche sind verbaut.

Sonnige Grüße aus Bremen

Sascha
v


 
sastkoch
Beiträge: 4
Punkte: 8
Registriert am: 13.05.2021


RE: Blinker als Positionsleuchten

#2 von DJK94 , 30.05.2021 18:02

Soweit ich das aus den Zulassungsregularien der EU kenne:
Begrenzungsleuchten sind nach vorne 1 oder 2 zulässig. Diese dürfen weiß oder gelb leuchten. So damit ist diese Konstellation, die Blinker als Begrenzungsleuchte zu nutzen gesichert.
Allerdings müssen alle Leuchtmittel für ihre Funktion zugelassen sein. Das bedeutet, dass Blinker, die ich als Begrenzungsleuchte nutzen möchte auch für diese Funktion zugelassen sein müssen. Kurz die richtige "E-Nummer" haben müssen. Das betrifft nämlich auch die Helligkeit im Betrieb als Begrenzungslicht und die Schaltung, dass das Dauerleuchten im Blinkbetrieb auch ausgeht.

Um also an einer NC die vorderen Blinker leuchtend zu haben müssen die Originalblinker gegen solche getauscht werden, die als Begrenzungsleuchte zugelassen sind. Und dann muss beachtet werden, dass das Begrenzungslicht im Hauptscheinwerfer nicht gleichzeitig leuchten darf, da ja nur max. 2 Leuchten zulässig sind. Also Begrenzungsleuchte im Hauptscheinwerfer stilllegen.

Mit der Homologation bin ich ehrlich gesagt nicht 100% sicher. In den Zulassungsverordnungen steht aber sinngemäß (sofern richtig in Erinnerung): "was diese Anforderungen erfüllt, dem darf die Zulassung nicht verweigert werden"

Zum selber nachlesen:
https://op.europa.eu/de/publication-deta...a7-01aa75ed71a1
Unter 6.6 sind die Begrenzungsleuchten

Edit:
Hier noch ein Link zur Gesamtübersicht der Zulassungsregularien für Fahrzeuge.
https://ec.europa.eu/docsroom/documents/45746


Grüße

Daniel


 
DJK94
Beiträge: 218
Punkte: 376
Registriert am: 23.02.2020

zuletzt bearbeitet 30.05.2021 | Top

RE: Blinker als Positionsleuchten

#3 von reinglas , 30.05.2021 19:16

Hallo Sascha,
ich benutze keine Positionsleuchten. Ich würde sie auch nicht benutzen, wenn es erlaubt wäre, auch wenn mir die Werkstatt sie mir schenken würde.
Warum nicht ?
- Positionsleuchten machen Sinn bei Überbreite oder Überlänge. Als Motorradfahrer bin ich einer der Schmalsten und auch Kürzesten. Nur Fußgänger und Fahrradfahrer übertreffen einen Motorradfahrer.
- Kriterien bei Erkennbarkeit von Leuchten sind nicht nur die Helligkeit und die Lichtaustrittsffläche. Es ist auch die räumliche Trennung der unterschiedlichen Leuchtmittel.
Z.B. ist die Erkennbarkeit zwischen Bremslicht und Rückleuchte eingeschränkt, wenn sie in einer Lichtaustrittsfläche liegen.
- Wenn dein Blinklicht permanent an ist und nur blinkt, wenn eine Richtungsänderung ansteht, dann wird die Erkennbarkeit wesentlich eingeschränkt.
___________________________________________________________________________
Schon immer galt:
Das Design hat sich immer der Funktionalität unterzuordnen. Bei manchen Fahrzeugen (auch PKW's) habe ich den Eindruck, dass dies nicht mehr gilt.

Reinhard


Keiner und Nichts kann mich enttäuschen.
Nur meine Erwartungen vermögen das.


1 Mitglied findet das Top!
 
reinglas
Beiträge: 185
Punkte: 242
Registriert am: 08.11.2020


RE: Blinker als Positionsleuchten

#4 von DiegoMG , 30.05.2021 19:55

Hallo Sascha Bei einer neuen CB125R leuchten die vorderen Blinker definitiv in Serie als Positionsleuchte. Ist also generell erlaubt. Nimm doch einfach ein Paar von der CB und lass sie auf deiner NC eintragen.

@reinglas: Ist wie alles Optionale: der eine mags, der andere nicht. Zusätzliche Lichter am Mopped sind grundsätzlich immer ein Vorteil. Jedes neuere Auto hat doch heute das Tagfahrlicht mit dem Blinker kombiniert. Warum dann nicht auch bei unseren Maschinen? Wenn man blinkt, dann ist der andere Blinker solange dunkel, also ganz wie immer. Ich kann nicht erkennen, was da wesentlich einschränkt.


Liebe Grüße,

Michael


 
DiegoMG
Beiträge: 179
Punkte: 361
Registriert am: 14.03.2018


RE: Blinker als Positionsleuchten

#5 von KaiS , 30.05.2021 20:07

Ich hatte es schon in einem anderem Thread geschrieben, bei den Honda MSX 125 Fahrern sind die original verbauten Begrenzungsleuchten für abschaffungswürdig befunden worden, weil die Sichtbarkeit der Blinker nicht mehr eindeutig ist.


Grüße Kai
NC 750x RC 72
Beipackzettel: In meinen Beiträgen können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Witz und wissenschaftlich nicht belegten, subjektiven Eindrücken und Meinungen enthalten sein. Sollten Namen und Handlungen mit tatsächlichen Personen oder Handlungen übereinstimmen ist dies nicht beabsichtigt, sondern rein zufällig.


 
KaiS
Beiträge: 811
Punkte: 1.345
Registriert am: 08.12.2017


RE: Blinker als Positionsleuchten

#6 von DJK94 , 30.05.2021 20:52

Wie aus den Ausführungen und in der Praxis sichtbar ist es möglich.
Ich stimme den Bedenkenträgern aber insoweit zu, dass man da sehr auf die spezifischen Leuchten achten muss.
Mir kam letztens einer entgegen, da war das beim Blinken sehr gut zu differenzieren. Es gibt aber auch Leuchten, wo man praktisch in keiner Situation was erkennen kann. Ganz grausam sind da echt einige neue PKW. Da ist das Blinken zum Scheinwerfer so gar nicht zu erkennen, weil es nur noch zwischen weiß und gelb wechselt. Und mit Sonne muss man echt raten, ob da nun was wechselt.
Das Problem hab ich aber grundsätzlich mit LED-Blinkern. Die meisten Nachrüstoptionen wirken wenig vertrauenserweckend. Eine kleine Leuchtfläche tut sich naturgemäß schwerer einen Kontrast zur Umgebung zu bieten und ein übersehener Blinker, ist das letzte, was ich auf meinem Motorrad riskieren möchte. Wenn wieder gut möglich werde ich einfach mal schauen, wenn ich dazu komme mir verschiedene live anzusehen. Dann kann ich wenigstens etwas vorher abschätzen.

Grundsätzlich könnten gut sichtbare Begrenzungsleuchten aber zur Sichtbarkeit beitragen. Ich habe aus der Beobachtung das Dreiergespann an Lichtern als optimal befunden. Die Meisten machen das aus Haupt und Nebelscheinwerfern. Wenn man 1 großen +2 kleine Punkte sieht kann man sich sicher sein, dass da ein Motorrad entgegen kommt. Denn das hat kein blinder PKW und durch die 2 Extrapunkte ist es auch schwerer, dass man vor einem Scheinwerfer eines hinterher fahrenden PKW "verschwindet". Und diese 3er Konstallation können Begrenzungsleuchten auch bieten.

Ich würde gut schauen, dass man zufriedenstellende Leuchten findet und dann ggf. nochmal beim TÜV fragen, ob da Sonderaktionen nötig werden. Das werde ich wahrscheinlich zur Sicherheit bei meinen Tagfahrlichtern auch machen. Wobei ich die zur Not auch nur als Nebler nutzen könnte und daher vlt auch erst nach dem Anbau vor der endgültigen Verschaltung als Tagfahrlicht frage.

Wenn du willst gibt es also sicherlich einen Weg, der DICH glücklich macht.


Grüße

Daniel


1 Mitglied findet das Top!
 
DJK94
Beiträge: 218
Punkte: 376
Registriert am: 23.02.2020


RE: Blinker als Positionsleuchten

#7 von reinglas , 30.05.2021 23:22

Hallo,
ich glaubte irrtümlich, im #3 alles gesagt/geschrieben zu haben.
Wenn es um bessere Erkennbarkeit bei Tageslicht geht, dann bringen Positionsleuchten in den Blinkern eine gewisse/unerhebliche Verbesserung zum Preis, dass die Erkennbarkeit der Blinker verschlechtert wird. Wer die Erkennbarkeit verbessern möchte, sollte zu echten Tagfahrleuchten greifen.
Heute, wo fast jeder PKW mit Tagfahrlicht fährt, ist der Sicherheitsgewinn (Abblendlicht-Pflicht bei Tageslicht) für Motorradfahrer wieder aufgehoben.
Also muss man "aufrüsten".
___________________________________________
Vor etwa 7...8 Jahren baute ich mir zwei Tagfahrleuchten an (s. Foto). Die mussten der Norm RL87 entsprechen. Dieses Zeichen musste auf der Streuscheibe eingeprägt sein. Ein Aufkleber reichte nicht. Die waren gleißend hell. Beim Zuschalten des Ablendlichtes mussten diese Tagfahrleuchten gedimmt sein. Beim TÜV wurde bemängelt, dass doch bei dieser Schaltung bei Tage das Rücklicht nicht brennt. Erst der Vorgesetzte des TÜV-Prüfers gab sein ok.
Ich hatte wirkungsvoll meine Erkennbarkeit bei Tage verbessert.

Reinhard


Keiner und Nichts kann mich enttäuschen.
Nur meine Erwartungen vermögen das.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Tagfahrlicht.jpg 

 
reinglas
Beiträge: 185
Punkte: 242
Registriert am: 08.11.2020


RE: Blinker als Positionsleuchten

#8 von Michael1 , 31.05.2021 10:14

Ich habe mit im Winter die Kellermann Rombus Blinker einbauen lassen, vorne mit Positionslicht und hinten Blinker mit Rück-und Bremslicht.
Das Original Rücklicht wurde stillgelegt. Mit E-Kennzeichnugn und legal

Das war eine große Fehlentscheidung. Die beiden Lichtpunkte vorne bringen zur Sichtbarkeit sehr wenig, sind dafür zu nah am Scheinwerfer und
sehr klein. Dafür mache Sie den Blinker eher unscheinbar.
Es wurde mir als sehr hell verkauft, aber die Fläche ist einfach zu gering und die Blinker werden durch die anderen Leuchten im gleichen Gehäuse
"überstrahlt"
Hinten ist es das selbe Phänomen.

Jetzt überlegen ich mir die Kellermann Rombus als nur Blinker zu montieren. Dann ist die blinkende Fläche doppelt so groß und keine Lichtquelle
direkt neben dem Blinker. Oder kennt jemand andere sehr helle LED Blinker?

Für eine bessere Sichtbarkeit von vorne fahre ich am Tag mit Fernlicht.


LG
Michael

Bleibt gesund !!


 
Michael1
Beiträge: 107
Punkte: 182
Registriert am: 21.05.2019


RE: Blinker als Positionsleuchten

#9 von UweJan , 31.05.2021 11:00

Hallo bei meiner NC750X aus diesem Jahr sind die Blinker serienmäßig als Positionsleuchten aktiviert.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 NC750X--2021.jpg 

1 Mitglied findet das Top!
 
UweJan
Beiträge: 3
Punkte: 4
Registriert am: 18.05.2021


RE: Blinker als Positionsleuchten

#10 von Michael1 , 31.05.2021 14:06

Die Originalen der neuen X sind bei Sonnenschein so gut wie nicht wahrnehmbar.


LG
Michael

Bleibt gesund !!


 
Michael1
Beiträge: 107
Punkte: 182
Registriert am: 21.05.2019


RE: Blinker als Positionsleuchten

#11 von Boris.St , 31.05.2021 18:12

Alle neuen Hondas seit 2019 (glaube ich..) haben genau diese LED-Blinker, die als "Positionsleuchten" dauergeschaltet werden. Erhöht tatsächlich die Sichtbarkeit. Ich kann die bei meiner CB sogar von meiner Sitzposition aus deutlich gelb (!) leuchten sehen, und zwar am hellichten Sonnentag, obwohl ich dann nur die schmale Oberkante des eigentlich weißen Streuscheibchens sehe.

Ich war eben mal draußen, um zweierlei zu festzustellen:

1. Wie hell und sichtbar sind die Blinker, wenn das Motorrad voll gegen die tiefstehende Nachmittagssonne steht?
BST_BLINKER_IMG_20210531_173517.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Antwort: Gut sichtbar. Das Bild ist ein Ausschnitt aus einem Foto, das ich eben aus ca. 15 Metern Abstand gemacht habe. Man kann (besser als auf dem Bild) tatsächlich die gelb leuchtenden Blinker erkennen. Besser realisierbar wäre das nur noch mit wesentlich größeren Blinkern.

2. Wird der blinkende Blinker tatsächlich heller als der dauerhaft Leuchtende?
BST_BLINKER_IMG_20210531_173424.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Antwort: JA. Gut sichtbar heller. Leider ist das auf dem Foto gar nicht wirklich gut zu erkennen, es ist aber in der Realität ziemlich deutlich.

Mein Fazit: Honda hat die Angelegenheit mit den neuen LED-Blinkern und den Positionsleuchten ziemlich gut gelöst.


Gruß, Boris


 
Boris.St
Beiträge: 1.109
Punkte: 2.048
Registriert am: 07.12.2017


RE: Blinker als Positionsleuchten

#12 von Michael1 , 01.06.2021 09:31

Also was ich auf diesen beiden Bildern sehe nenne ich nicht gut sichtbar.


LG
Michael

Bleibt gesund !!


 
Michael1
Beiträge: 107
Punkte: 182
Registriert am: 21.05.2019


RE: Blinker als Positionsleuchten

#13 von Lorenz , 01.06.2021 10:42

Hallo,

für mich sind Nebelscheinwerfer die erste Wahl wenn es um gute Sichtbarkeit geht. Weil ich, wenn ich mal im Dunkeln fahren sollte, selber deutlich mehr sehen kann als mit Positionsleuchten. Und da gibt es keine Diskussion ob die bei Sonnenschein gut sichtbar sind oder nicht. Die sind immer gut sichtbar.

Lorenz


Meine HP: http://www.lohau-motorrad.de/


 
Lorenz
Beiträge: 414
Punkte: 624
Registriert am: 14.12.2017


RE: Blinker als Positionsleuchten

#14 von NC700 , 01.06.2021 10:52

Na dann noch- (wieder-) mal mein Senf zum Thema:

Zitat von NC700 im Beitrag Zusatzscheinwerfer
Zitat von Gast im Beitrag Zusatzscheinwerfer
... Ich bin noch nie von Nebelscheinwerfern geblendet worden, ...

Deswegen zweifle ich ja auch das "besser Gesehen werden" an und habe TFL/Nebel-Kombi's.

Tagsüber besser Gesehen werden, Nachts selber besser sehen.



Oder
. . . . . . . . . . . . . .



seh'n wir uns nicht in dieser Welt, . - dann seh'n wir uns in ..Bebra ?..

Grüße aus
Heinz

Zu alt um jung zu sterben,...


1 Mitglied findet das Top!
 
NC700
Beiträge: 1.868
Punkte: 3.220
Registriert am: 06.12.2017


RE: Blinker als Positionsleuchten

#15 von reinglas , 01.06.2021 11:01

Zitat von Lorenz im Beitrag #13
Hallo,
. . . .Und da gibt es keine Diskussion ob die bei Sonnenschein gut sichtbar sind oder nicht. Die sind immer gut sichtbar.
Lorenz

Hallo Lorenz,
natürlich sind die Positionleuchten sichtbar. Auf 50 m Entfernung am Tage sind sie auch sichtbar. Wenn hier mancher von Sichtbarkeit schreibt, dann meint er (wie ich) Auffälligkeit. Im Straßenverkehr am Tage ist von Auffälligkeit bei Positionsleuchten nichts sichtbar. Im Dunkeln wird keine zusätzliche Auffälligkeit benötigt. Da reicht die Standard-Beleuchtung. Ein Motorrad muss am Tage auffällig sein.
Auch Nebel-Leuchten sind da nicht optimal (nach unten gerichtetes Licht).
Wer seine Auffälligkeit am Tage merklich erhöhen möchte, der kommt um echtes dimmbares Tagfahrlicht nicht herum.
Ganz besonders kann man seine Auffälligkeit mit einer Warnweste erhöhen. Nicht jeder tut es. Ich auch nicht.

Reinhard


Keiner und Nichts kann mich enttäuschen.
Nur meine Erwartungen vermögen das.


 
reinglas
Beiträge: 185
Punkte: 242
Registriert am: 08.11.2020

zuletzt bearbeitet 01.06.2021 | Top

RE: Blinker als Positionsleuchten

#16 von Michael , 01.06.2021 12:59

Ich kann da nur meine kurze und vielleicht Laienhafte Erfahrung zum Besten geben.

Ein alter H4 Scheinwerfer produziert eine Menge Streulicht. Das kommt nicht auf der Fahrbahn an und geht in die Umgebung, daher erscheint er gegenüber Projektionsscheinwerfern, speziell LED Scheinwerfern, auf der Straße dunkler. Der Vorteil des Streulichtes ist aber, dass man den Scheinwerfer eben auch außerhalb des Lichtkegels, den er auf die Straße wirft, sieht, eben weil das Licht, das er aussendet, beim Beobachter ankommt.

Wenn ich mit Sohnemann (Duke 2014, H4) und seinem Kumpel (irgendeine Suzuki 125er, LED) fahre, ist die Susi im Rückspiegel praktisch unsichtbar. Den selben Effekt hatte ich mit der NC (S) eines Kollegen und wurde auch öfters auf Ausfahrten mit meiner X darauf angesprochen.

Positionslichter streuen breiter, haben aber nicht den Lichtstrom eines Nebelscheinwerfers. Ergo können sie per Definition nicht so gut sichtbar sein. Dass Nebler nur nach unten gehen, empfinde ich nicht so, lt. Zulassungsvorschrift müssen sie 45° zur Seite und dürfen 5° nach obene leuchten.

Daher habe ich mich für Nebler entscheiden, wohl wissend, dass ich die am Tag eigentlich nicht anmachen darf, aber die Diskussion will ich jetzt nicht führen. Man sieht das Mopped aus alles relevanten Winkeln von vorne einfach ungleich besser, weil die Nebler einfach auch mehr Bumms haben als Positionsleuchten. Das entspricht auch meiner Erfahrung mit entgegenkommenden Mototträndern, speziell im Weld und auf kurvigen Strecken, wo es halt auf die Streuung zur Seite mehr ankommt.

@reinglas, mit der Warnweste gebe ich Dir auch zu 100% Recht, man sollte das machen, ich mach es auch nur Nachts, das ist aber meine persönliche Dummheit und meine nächte Jacke wird bestimmt nicht mehr grau, sondern bunt.


Es ist nie zu spät für 'ne glückliche Kindheit!

Michael


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Michael
Beiträge: 369
Punkte: 642
Registriert am: 24.03.2020


RE: Blinker als Positionsleuchten

#17 von Boris.St , 01.06.2021 13:15

Zitat von Michael1 im Beitrag #12
Also was ich auf diesen beiden Bildern sehe nenne ich nicht gut sichtbar.

Geht mir selbst auch so.

Deswegen habe ich ja dazu geschrieben, dass die Bilder die Sichtbarkeit der Blinkleuchten nicht überzeugend "rüberbringen". Tatsächlich sind sie gut erkennbar.


Gruß, Boris


1 Mitglied findet das Top!
 
Boris.St
Beiträge: 1.109
Punkte: 2.048
Registriert am: 07.12.2017


RE: Blinker als Positionsleuchten

#18 von Lorenz , 02.06.2021 11:11

Hallo Reinhard,

ich finde Nebelscheinwerfer sind auch bei Tageslicht sehr auffällig. Auch wenn sie nach vorne, unten und zur Seite strahlen sind sie als großer, heller Fleck neben dem Hauptscheinwerfer sehr gut sichtbar. Dazu müssen sie mich nicht direkt anstrahlen.

Lorenz


Meine HP: http://www.lohau-motorrad.de/


2 Mitglieder finden das Top!
 
Lorenz
Beiträge: 414
Punkte: 624
Registriert am: 14.12.2017


RE: Blinker als Positionsleuchten

#19 von JOBSI67 , 02.06.2021 12:30

Wir schweifen zwar etwas vom eigentlichen Thema der Positionsleuchten ab, aber prinzipiell kann ich der Beschreibung von Michael nur zustimmen. Bei meiner S aus 2017 war das LED Licht je nach Winkel so schlecht sichtbar, dass ich auch die Zusatzscheinwerfer von Lumitecs angebaut habe. Das hat lt. meiner vorausfahrenden Mitfahrer eine deutliche Verbesserung der Sichtbarkeit gebracht.
Insgesamt scheint es aber auch bei LED sehr große Unterschiede zu geben. Meine neue F900XR hat ein Automatiklicht, das tagsüber in der Regel nur Tagfahrlicht LED einstellt. Dieses ist aus allen Winkeln extrem gut sichtbar!
Viele Grüße,
Jochen


 
JOBSI67
Beiträge: 297
Punkte: 765
Registriert am: 13.04.2018


RE: Blinker als Positionsleuchten

#20 von Michael , 02.06.2021 12:55

Sicher, ein Tagfahrlicht ist als "Streulicht" und nicht als gebündelte Projektion mit maximierter Lichtausbeute konstruiert. Ist es hell genug, sieht man es auch von der Seite. Letztlich ist es immer das selbe Spiel - Licht muss vom aussendenden Objekt in ausreichender Intensität in das Auge des Betrachters gelangen - schon ist man sichtbar. Shit Physik - lässt sich einfach nicht austricksen....


Es ist nie zu spät für 'ne glückliche Kindheit!

Michael


 
Michael
Beiträge: 369
Punkte: 642
Registriert am: 24.03.2020


   

Scottoiler

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 11
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz