Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

RE: Unsere Helme

#76 von droescheder , 30.01.2020 22:26

Zitat von bike-didi im Beitrag #75
Wir werden nie Freunde, droescheder... .


Das ist auch gut so


Das Sauerland ruft nach Touren......


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
droescheder
Beiträge: 355
Punkte: 1.506
Registriert am: 13.02.2019


RE: Unsere Helme

#77 von aGentleBiker , 30.01.2020 22:27

Verrückterweise wurde mir genau dieser heute bei Facebook als werbun untergeschoben, aber nur XS und XL.
Aber einige aktuelle RPHA70 haben schöne dekors mit Rot Weiss Schwarz! Kann mich gar nicht entscheiden



 
aGentleBiker
Beiträge: 1.965
Punkte: 3.011
Registriert am: 07.12.2017


RE: Unsere Helme

#78 von NC-André , 07.02.2020 11:20

Nun will ich auch mal...
Nach fünf Jahren Nolan N85 musste etwas neues her. Der N85 hatte nach und nach immer lautere Windgeräusche, so das ich zum Schluß bei 100 kmh das Moped kaum noch hörte, trotz nicht ganz leisen Puffpuff.
Ursprünglich sollte es der Shark Speed-R Serie 2 werden, aber schon bei der Anprobe im Shop knarzte und knackte das Ding das ich es gleich wieder in Regal "schmiss". Möchte nicht wissen wie sich das dann wärend der Fahrt anhört.
Letztendlich bekam der HJC i70 den Zuschlag. Vorteil: Pinlock incl., Sonnenvisier (ist eh bei mir ein must-have), Brillenkanal (da ich das Kontaktlinsen getrage satt habe) und Ratschenverschluß (komme mit dem Doppel D-Ring irgendwie nicht zurecht).


 
NC-André
Beiträge: 35
Punkte: 61
Registriert am: 19.12.2017

zuletzt bearbeitet 07.02.2020 | Top

RE: Unsere Helme

#79 von Vercoquin , 09.02.2020 04:23

Zitat von bike-didi im Beitrag #73
Sorry, Du bist total daneben - geht nur um den Helm.
Der hat keine "Brause-Reklame"...
Oder siehst welche aufm Helm?
Sogar der Name des Helms ist Reklame für RB.
Dies zu übersehen erfordert schon einen geübten Tunnelblick;-)


-- Cheers Ray


1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Vercoquin
Beiträge: 904
Punkte: 1.444
Registriert am: 09.12.2017


RE: Unsere Helme

#80 von apple65 , 09.02.2020 10:55

[/quote]Sogar der Name des Helms ist Reklame für RB.
[/quote]

Naja, den Namen sieht unterwegs ja keiner, aber der rote Bulle, der hier mal silber ist, ist auch nicht zu übersehen.

Ich finde diese Brause auch eklig, aber wenn mir der Helm gefiele und er gut auf meine Murmel passen würde, wäre das alles für mich auch kein Grund, ihn nicht anzuschaffen.


 
apple65
Beiträge: 23
Punkte: 36
Registriert am: 27.01.2020

zuletzt bearbeitet 09.02.2020 | Top

RE: Unsere Helme

#81 von droescheder , 09.02.2020 11:07

Der Helm und Anderes könnte mir noch so gut passen, für die “Brause“ würde ich niemals Geld ausgeben bzw Reklame fahren.


Das Sauerland ruft nach Touren......


 
droescheder
Beiträge: 355
Punkte: 1.506
Registriert am: 13.02.2019

zuletzt bearbeitet 09.02.2020 | Top

RE: Unsere Helme

#82 von Boris.St , 09.02.2020 12:15

Ich sehe sogar ziemlich täglich Leute, die diese pappige Zuckerplörre trinken. Und die tragen dabei nicht einmal einen Helm!
Aber die leisten sich auch keinen Streitvertreib darüber, wie ablehnenswert es ist, mit dem Markenlogo auf dem Helm Reklame zu fahren...


Gruß, Boris


 
Boris.St
Beiträge: 1.227
Punkte: 2.244
Registriert am: 07.12.2017


RE: Unsere Helme

#83 von klaus-0902 , 09.02.2020 17:53

Ein qualitativ hochwertiges Produkt zu einem günstigen Preis nur wegen des in diesem Fall auch noch relativ unauffälligen Designs kategorisch abzulehnen ist meiner Ansicht nicht weniger fragwürdig als so manchen Artikel primär wegen des Markensymbols zu bevorzugen.
Gut gemeinte Tipps sehe ich immer erst einmal positiv.
Wenn mir Details nicht passen, zwingt mich ja keiner, das Ding zu kaufen.
Falls ich denn überhaupt gerade einen Helm brauche...
Meiner hat ja auch so ein indiskutables Emblem... mögen auch nur die Wenigsten !
VG Klaus


NC700S:
SH125i:
Move in the right direction... it's not perfect but it's getting closer.


1 Mitglied findet das Top!
 
klaus-0902
Beiträge: 361
Punkte: 719
Registriert am: 06.12.2017


RE: Unsere Helme

#84 von NC700 , 09.02.2020 18:15

Zitat von klaus-0902 im Beitrag #83
...Meiner hat ja auch so ein indiskutables Emblem... mögen auch nur die Wenigsten...
Mich stört das nich Klaus,...

.... weiß ja eh nich was es bedeuten soll



seh'n wir uns nicht in dieser Welt, . - dann seh'n wir uns in ..Bebra ?..
Grüße aus
Heinz
Zu alt um jung zu sterben,...

Nach dem Teffen ist vor dem Treffen
30.6 - 2.7.2023


leidet mit
 
NC700
Beiträge: 1.989
Punkte: 3.399
Registriert am: 06.12.2017


RE: Unsere Helme

#85 von ralfr , 09.02.2020 18:27

Zitat von apple65 im Beitrag #80


Ich finde diese Brause auch eklig, aber wenn mir der Helm gefiele und er gut auf meine Murmel passen würde, wäre das alles für mich auch kein Grund, ihn nicht anzuschaffen.



ich habe kein Problem mit der Brause + lieber nen chicen / passenden Helm mit Insignien von Red Bull als ne Wasserkopfmelone von Schuberth


 
ralfr
Beiträge: 645
Punkte: 910
Registriert am: 26.07.2018

zuletzt bearbeitet 09.02.2020 | Top

RE: Unsere Helme

#86 von klaus-0902 , 09.02.2020 21:58

Zitat von NC700 im Beitrag #84
Mich stört das nich Klaus,...
.... weiß ja eh nich was es bedeuten soll


Mach dir nix draus Heinz. Didi kapiert das auch nicht.
Und trotzdem bleiben wir Freunde.
Wir beide hoffentlich auch .


NC700S:
SH125i:
Move in the right direction... it's not perfect but it's getting closer.


1 Mitglied findet das Top!
 
klaus-0902
Beiträge: 361
Punkte: 719
Registriert am: 06.12.2017


RE: Unsere Helme

#87 von Boris.St , 03.03.2020 17:27

Zitat von Urlauber im Beitrag #66
Nach diversen Shoei Helmen ist es bei mir jetzt mal ein HJC geworden, Rpha 70.

Es sollte ein Helm mit Sonnenblende werden und Doppel D Verschluss, da viel der GT Air von Shoei leider raus.

Bin mal gespannt



Ich ebenso! Habe seit dem Wochenende den gleichen Helm neu angeschafft. Es musste einfach noch was richtig Hochwertiges sein. Habe in meiner Bildergalerie Bilder davon und im Neuanschaffungs-Thread einen Beitrag dazu...


Gruß, Boris


 
Boris.St
Beiträge: 1.227
Punkte: 2.244
Registriert am: 07.12.2017


RE: Unsere Helme

#88 von Boris.St , 03.03.2020 18:38

Da ich jetzt einen habe, habe ich mich natürlich um so mehr gefragt, was die Serienbezeichnung "RPHA" von HJC bedeutet. Eben habe ich was dazu gefunden:

Revolutionary Performance Helmet Advantage

Was etwa soviel bedeutet wie: Revolutionärer Vorstellungs-Helm-Vorteil Oder: Revolutionäre Vorstellung: Helm-Vorteil
Oder so ähnlich... Ist doch auch was.


Gruß, Boris


 
Boris.St
Beiträge: 1.227
Punkte: 2.244
Registriert am: 07.12.2017


RE: Unsere Helme

#89 von Boris.St , 03.03.2020 18:49

Mal 'ne Frage an diejenigen unter euch, die öfter mal auf der "Renne" aktiv sind:

Ist es wirklich so, dass auf der Rennstrecke nur Helme mit Doppel-D-Ring-Verschluss erlaubt sind? Sei es für aktive Rennfahrer oder auch für private Gelegenheitsfahrer?
Habe gehört, wie ein Louis-Verkäufer das einem Helmkäufer beim Anpobieren und Vergleichen als wichtigsten Unterschied zwischen DD-Ring und Mikroratschenverschluss erklärt hat.


Gruß, Boris


 
Boris.St
Beiträge: 1.227
Punkte: 2.244
Registriert am: 07.12.2017


RE: Unsere Helme

#90 von DJK94 , 14.03.2020 15:53

Als es bei mir damals losging einen Helm fürs S51 fahren zu beschaffen haben wir aus dem Abverkauf einen HJC FG-15 günstig bekommen.
Nachdem der Helm verhindert hat, dass der Kopf meines Bruder kontakt zu einem Straßenschild bekam, weil er gegen den Bordstein kam, musste ein neuer her.

Also habe ich bei dem Händler im Abverkaufsregal geschaut, aber der einzig passende, ebenfalls HJC, fühlte sich an den Lüftungsbetätigungen dermaßen billig an, obwohl der Listenpreis über dem FG-15 lag.
Da ich keine Zeit und Lust auf Experimente hatte wurde es dann doch wieder ein FG-15, wenn auch diesmal nach Listenpreis. So als Schüler/Studi sind die 200€ nicht ohne, aber die Eltern haben was dazu getan, weil ich ihn mit meinem Bruder teile und ich wollte lieber was bekanntes, als was reduziertes, was mir schon beim Erstkontakt suspekt erscheint.

Mit Beginn meiner Masterarbeit musste ich einige Wochen jeden Tag damit und mit S51 ( also max. 60 km/h) zur Arbeit. Dabei erschien der Sitz immer gut und ein Beschlagen konnte bei aktiver Lüftung allermeistens verhindert werden. Im Stand wars dann meist doch aber Beschlagen, bei Regen. Was mir sehr gefällt ist die einfache Bedienung der Lüftungen oben und am Kinn. Auch deren Wirksamkeit fand ich bei Fahrten im Sommer nicht übel. In der Stadt ist diese "angelehnt" Stellung des Visiers auch sehr angenehm
Was etwas fehlt ist das Sonnenvisier, aber eine Sonnenbrille zu tragen ist kein Problem. Auch bei der Tour vom Starnberger See zum Bodensee ( mit S51) war alles gut. Und das war ein recht sonniger Tag zu Pfingesten 2019.

In der Fahrschule musste ich zwecks Kommunikationssystem den Nolan der Fahrschule nutzen. Ich weiß nciht genau welches Modell das war, aber es war höllisch laut. Man konnte ähnlich wie zu meiner Segelflugzeit im Schulungsflieger aus Blech fast nach Gehör fahren. Ab 80 nahmen die Windgeräusche recht plötzlich massiv zu. Da ich mit der S51 den FG-15 nur bis 60 (bergab 70) testen konnte, ist ein Verlgeich nicht ganz fair, aber mir schien der FG-15 in diesen Geschwindigkeiten auch leister als der Nolan.
Jetzt ist ein Vergleich mangels Geschwindigkeitsvergleich und der Tatsache, dass der Fahrschulhelm wohl kaum der frischeste ist, nicht ganz sinnvoll.

Wenn die nächsten Wochen meine NC kommt werde ich den FG-15 erstmal fahren. Dann werde ich entscheiden, ob ich mir einen neuen Helm suche, oder meinem Bruder, der die S51 wieder bekommt einen neuen besorge. So oder so wird der FG-15 ein neues Visier bekommen, da sind schon einige Kratzer drauf.

Mein Helm soll dann auf jeden Fall ein Pin-Lock bekommen, da ich doch vorhabe mich von Regen nicht abhalten zu lassen, wenn ich mal wohin fahren möchte.
Auch den Verschluss mit den DD-Ringen würde ich gerne beibehalten, da ich das im Vergleich zu den Ratschen am Fahrschulhelm tatsächlich angenehmer finde. Sowohl vom Tragen, als auch vom Handling.
Ein Sonnenvisier muss ich dann individuell entscheiden. Ich fand es wenig störend mit Sonnenbrille zu fahren, wobei man natürlich bei wechselndem Licht schon das Problem hat, nicht mal eben wechseln zu können. Aber die Mechanik vom Sonnenvisier muss ich überzeugen.
Zu einem Wechsel würden mich wohl erstmal nur eine Lautstärkereduktion und ggf. ein Sonnenvisier bringen. Auch wenn der FG-15 nun schon seine 5-Jahre hinter sich hat. Deswegen werde ich mich zumindest immer wieder mal umschaun.
Ein Dekor mit viel Weiß, oder Signalfarbenanteil wünsche ich mir zwecks Temperatur- und Sichtvorteilen. Da haben die Blau-Weißen Dekore der beiden FG-15 gut getan.


Grüße

Daniel


1 Mitglied findet das Top!
 
DJK94
Beiträge: 302
Punkte: 474
Registriert am: 23.02.2020


RE: Unsere Helme

#91 von bike-didi , 14.03.2020 19:47

Zitat von Boris.St im Beitrag #89
Mal 'ne Frage an diejenigen unter euch, die öfter mal auf der "Renne" aktiv sind:

Ist es wirklich so, dass auf der Rennstrecke nur Helme mit Doppel-D-Ring-Verschluss erlaubt sind? Sei es für aktive Rennfahrer oder auch für private Gelegenheitsfahrer?
Habe gehört, wie ein Louis-Verkäufer das einem Helmkäufer beim Anpobieren und Vergleichen als wichtigsten Unterschied zwischen DD-Ring und Mikroratschenverschluss erklärt hat.


Nein Boris, das stimmt nicht. Kannst jeden Helm nehmen. Nach den Ausschreibungen ist ein Integral-Helm (ohne Normvorgabe) vorgeschrieben. Geht also auch das 30€-Teil ausm Aldi...


Viele Grüße aus dem Sauerland
Didi

"Mehr Spaß pro KM statt mehr KM pro Stunde"

Duke 1: Duke 2:


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
bike-didi
Beiträge: 977
Punkte: 1.687
Registriert am: 06.12.2017


RE: Unsere Helme

#92 von Yeti , 23.03.2020 00:55

Hi!

Nach den Römer-(2) und Uvexhelmen (3) meiner frühen Jahre bin ich bei Nolan gelandet. (2) Es gab noch einen Nexo und danach kamen bis jetzt 5 MTR Helme. Sehr empfehlen kann ich aktuell den NTR S 10. Gute Passform, nicht zu laut und das zu einem guten Preis. Auch der K 9 ist zuwar etwas lazter, aber immer noch ok. Den S 13 würde ich nicht empfehlen, denn hier ist die Rasterung des Visirs zu grob und man kann ihn bestenfalls für 50er Roller verwenden, eil er zwar gut sitzt, aber viel zu laut ist.

Grüße vom Yeti


 
Yeti
Beiträge: 61
Punkte: 103
Registriert am: 19.06.2019


RE: Unsere Helme

#93 von X-Man ( gelöscht ) , 06.05.2020 09:38

Trage den SHOEI GT-Air II seit ca. 18 Monaten, und bereits jetzt stellen sich nervende Verschleißerscheinungen ein. Der Lack ist an einen Stellen schon sehr ab- bzw. angegriffen. Das Visier(im Zusammenspiel mit der Visiermechanik?) liegt nicht mehr richtig an und erzeugt rechtsseitig rauschende Fahrtgeräusche. Die Kinnbelüftung scheint ausgeleiert zu sein und lässt sich nicht mehr richtig (nach oben) schließen, was immer wieder zu Pfeifgeräuschen führt. Im Helm ist es also deutlich lauter geworden. Nach wie vor bin ich mit dem Tragekomkort an sich sehr zufrieden, aber für einen mehr als 400 Euro teuren Helm hätte ich doch ein bisserl mehr Qualität erwartet. Wenn das so weitergeht, brauche ich im kommenden Jahr schon wieder einen neuen.

Den Schuberth R2 habe ich eingetütet, in einen Karton gepackt und eingelagert. Geringes Gewicht und hoher Tragekomfort, aber ich habe nicht herausfinden können, auf welchem Weg die Zugluft, die genau in mein rechtes Nasenloch und ins rechte Auge strömt, in den Helm gelangt. Abdichtungsversuche und Visierwechsel zeigten keine Verbesserungen. Nu isser halt ein Notfall-Ersatzhelm.

Gruß
Jörg


X-Man

RE: Unsere Helme

#94 von Boris.St , 06.05.2020 18:23

Zitat von X-Man im Beitrag #93
Trage den SHOEI GT-Air II seit ca. 18 Monaten, und bereits jetzt stellen sich nervende Verschleißerscheinungen ein. Der Lack ist an einen Stellen schon sehr ab- bzw. angegriffen. Das Visier(im Zusammenspiel mit der Visiermechanik?) liegt nicht mehr richtig an und erzeugt rechtsseitig rauschende Fahrtgeräusche. Die Kinnbelüftung scheint ausgeleiert zu sein und lässt sich nicht mehr richtig (nach oben) schließen, was immer wieder zu Pfeifgeräuschen führt. Im Helm ist es also deutlich lauter geworden. Nach wie vor bin ich mit dem Tragekomkort an sich sehr zufrieden, aber für einen mehr als 400 Euro teuren Helm hätte ich doch ein bisserl mehr Qualität erwartet. Wenn das so weitergeht, brauche ich im kommenden Jahr schon wieder einen neuen.


Erstaunlich. So einen hatte ich zuletzt auch probeweise aufgesetzt, mich dann aber für den HJC RPHA 70 entscheiden. Vielleicht die gute Wahl...

Mein Ersthelm, der HJC IS-17 (damals 215 €), ist jetzt etwas über drei Jahre und geschätzt ca. 18.000 Km alt. Kürzlich hat er neue Wangenpolster bekommen, damit er besser passt (XXL -> XL, ich hatte darüber geschrieben). Von außen wie innen sieht der Helm aus wie gerade eben neu gekauft. Alle Teile funktionieren tadellos. Nichts hat sich an der Funktionalität verändert. Das gibt mir gegenüber einem 400 €-Shoei nach 18 Monaten zu denken...


Gruß, Boris


 
Boris.St
Beiträge: 1.227
Punkte: 2.244
Registriert am: 07.12.2017


RE: Unsere Helme

#95 von X-Man ( gelöscht ) , 07.05.2020 19:24

Zitat von Boris.St im Beitrag #94
Zitat von X-Man im Beitrag #93
Trage den SHOEI GT-Air II seit ca. 18 Monaten, und bereits jetzt stellen sich nervende Verschleißerscheinungen ein. Der Lack ist an einen Stellen schon sehr ab- bzw. angegriffen. Das Visier(im Zusammenspiel mit der Visiermechanik?) liegt nicht mehr richtig an und erzeugt rechtsseitig rauschende Fahrtgeräusche. Die Kinnbelüftung scheint ausgeleiert zu sein und lässt sich nicht mehr richtig (nach oben) schließen, was immer wieder zu Pfeifgeräuschen führt. Im Helm ist es also deutlich lauter geworden. Nach wie vor bin ich mit dem Tragekomkort an sich sehr zufrieden, aber für einen mehr als 400 Euro teuren Helm hätte ich doch ein bisserl mehr Qualität erwartet. Wenn das so weitergeht, brauche ich im kommenden Jahr schon wieder einen neuen.


Erstaunlich. So einen hatte ich zuletzt auch probeweise aufgesetzt, mich dann aber für den HJC RPHA 70 entscheiden. Vielleicht die gute Wahl...

Mein Ersthelm, der HJC IS-17 (damals 215 €), ist jetzt etwas über drei Jahre und geschätzt ca. 18.000 Km alt. Kürzlich hat er neue Wangenpolster bekommen, damit er besser passt (XXL -> XL, ich hatte darüber geschrieben). Von außen wie innen sieht der Helm aus wie gerade eben neu gekauft. Alle Teile funktionieren tadellos. Nichts hat sich an der Funktionalität verändert. Das gibt mir gegenüber einem 400 €-Shoei nach 18 Monaten zu denken...


Der GT-Air II ist an sich kein schlechter Helm: null Zugluft, Pinlock funzt, Sonnenvisier 1a!, Belüftung super, Aerodynamik okay, Gewicht geht i.O., Geräuschentwicklung noch im erträglichen Bereich. Zwar ist er lauter geworden im Laufe der Zeit, aber immer noch leiser als ein paar getestete Kandidaten im Neuzustand. Wegen der oben aufgezählten Ausfallerscheinungen und der Annahme, dass noch was oben drauf kommt, würde ich ihn aber nicht nochmal kaufen.

Meine Frau hat ihren HJC immer ganz gern getragen, sie war sehr zufrieden: nicht zu laut, gute Verarbeitung, keine Probleme oder Beanstandungen. Er war ihr auf die Dauer einfach nur zu schwer. Sie hat sich letzten Endes für einen GT-Air entschieden und war damit recht glücklich.

Vor dem GT-Air II hatte ich einen X-Lite X-701, der nach etwa 50.000 Kilometer abgerockt war. Irgendwann bekam er auch ein getöntes Visier. Er war mir nie zu laut oder zu schwer, war regendicht und hat auch ein paar Hagelschauer unbeschadet überstanden. Ich habe den Helm noch, und neulich habe ich ihn mal aufgezogen: ein Gefühl von Steinzeit, voluminös, altbacken, und plötzlich wirkt er kobig statt windschnittig. Trotzdem, das war ein guter Helm.


Gruß
Jörg


X-Man

RE: Unsere Helme

#96 von DJK94 , 30.05.2020 21:44

Ich hab seit heute mal eine Shoei GT-Air II inkl. SRL2. Ich bin mal gespannt wie er sich in Zukunft schlagen wird. Direkt leiser als mein alter FG-15 scheint er im freien Wind nicht unbedingt. Dafür schien er in den Turbulenzen der Windscheibe nicht ganz so laut.
Da ich die Turbulenzen mittlerweile ziemlich in den Griff bekommen habe warte ich mal was die Zukunft gibt. Von der Passform war L gut und saß etwas satter als der ebenfalls probierte RPHA70. Auf der ausgiebeigen Heimfahrt schien er mir um den Kopf herum aber noch etwas satter sein zu dürfen. Mal schaun, ob und woher ich mir mal das Kopffutter in einer Nummer dicker und entsprechend enger gönne. Nach der Shoppingtour müssen Anschaffungen erstmal zurückstecken.
Die Belüftung funktioniert gut, wobei ich am Kinnventil ein fieses pfeifen habe, wenn ich eine bestimmte Kopfhaltung habe. Dummerweise genau in der üblichen Sitzhaltung. Wenn ich den Kopf minimal nicke verschwindet es. Nach der Turbulenzbehebung schien das aber auch schon geringer.
Die Kleinigkeiten waren auf der kurzen Testfahrt nicht so erkennbar und dürften mich nicht auf Dauer stören, hoffe ich. Der Windschildspoiler scheint mit dem ersten Test schon viel auch an Helm"problemen" behoben zu haben.


Grüße

Daniel


 
DJK94
Beiträge: 302
Punkte: 474
Registriert am: 23.02.2020


   

Sehhilfe für Biker
Erfahrungen Helm mit Bluetooth

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz