Willkommen 
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Bremse - irgendwie nicht fit

#1 von aGentleBiker , 02.10.2019 09:51

Hallo zusammen,

ich habe das Gefühl meine Vorderradbremse ist nicht ganz Fit.
Ich hatte schon vor Wochen so ein seltsames Gefühl als ob im Hebel manchmal ein undefinierbarer Widerstand ist, das die Bremse plötzlich mehr Kraft braucht, oder erstmal eine Kraft überwinden muss ehe das Verhältniss Kraft - Bremsleitung wie gewohnt ist.
Dann hatte ich ein Treffen mit einem Kumpel bei dem wir einen Nachmittag doch wesentlich zügiger Unterwegs waren - danach war das weg.
Aber seit kurzem ist es wieder da und sorgt für ein unangenehmes Gefühl: was wäre wenn ich plötzlich eine richtige Notbremsung machen muss und ausgerechnet da dieser Widerstand dringende Meter kostet.
Heute morgen als ich wieder diesen Widerstand hatte habe ich daraufhin auf freier Strecke mal auf 150 beschleunigt und richtig geankert. Da war wieder alles normal. Im Stand, wenn ich versuche den Hebel zu ziehen fühlt sich auch alles normal an.

Aber beim Pendeln, Stop&Go kommt das wieder, kann irgendwas klemmen irgendwo? Den Hebel hatte ich schon mal am Gelenk eingesprüht.



 
aGentleBiker
Beiträge: 1.746
Punkte: 2.763
Registriert am: 07.12.2017


RE: Bremse - irgendwie nicht fit

#2 von Urbi , 02.10.2019 10:31

Deine geschilderten Probleme, deuten eigentlich auf die Pumpeinheit hin, da gibt es in der Regel überholungssätze. Mit neuen Dichtungen geht das dann wie geschmiert.
Manchmal sind es auch die Bremskolben, eine leichte Verkanntung, bei zb stark abgefahrenen Belägen kann schon mal sein. Meist ist das jedoch mit neuen Belägen vorbei.


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Urbi
Beiträge: 828
Punkte: 2.367
Registriert am: 16.12.2018


RE: Bremse - irgendwie nicht fit

#3 von rued , 02.10.2019 10:41

Würde auch oben anfangen, wo der Hebel auf die Pumpe drückt. Da ist ein Faltenbalg, wenn der porös ist kommt da Wasser rein und die Pumpe oxidiert munter vor sich hin. Die Zange ist leider ein Schwimmsattel, da hätte Honda ruhig mal ne zweite Scheibe und Festsättel spendieren können. Die Schwimmsättel haben Führungsstifte mit Faltenbälgen, dafür gilt das gleiche wie oben.


Schauen wir mal ...


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
rued
Beiträge: 328
Punkte: 404
Registriert am: 13.03.2019


RE: Bremse - Hebel ruckte

#4 von aGentleBiker , 04.10.2019 10:25

Habe nun den Hebel abgebaut und sauber gemacht.
An und unter die Faltenbälge kommt man nicht wirklich so gut ran, aber auch die habe ich ein wenig gesäubert. Die sahen gut aus.
Das dreckigste war tatsächlich die Aufnahme des Hebels. Hinterm Hebel wo man im zusammengebautem Zustand nix sieht war durchaus beachtlich viel Schlonz. Etwas rausgebürstet, mit WD40 den Restdreck gelöst und nochmal gebürstet und mit trockenem Stoff ausgewischt.
Bei der Bremse ist am Hebel auch eine Verstellung, kapiere nicht ganz wie das funktioniert, aber auch da scheint ja so eine Art Wippe zu sein die meines erachtens irgendwie hackte.

Aber alles gesäubert, Führungshülse im Hebel gefettet (hatte nur weisses Kettenspray zur Hand) wieder zusammengebaut. 15 Minuten Arbeit. Eine ganz andere Bremse. Spürbar leichtgängiger und vor allem ohne diese unberechenbarenbaren Widerstände.



 
aGentleBiker
Beiträge: 1.746
Punkte: 2.763
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 04.10.2019 | Top

RE: Bremse - Hebel ruckte

#5 von Scootertourist , 06.10.2019 09:39

Hi,

sowas in der art dachte ich mir schon, nur schrieb ich nichts dazu, weil es für mich (ich muss lernen über den Tellerrand zu gucken) selbstverständlich erschien, zuerst dort anzusetzen.
Dieses geruckel im Bremshebel kenne ich zur genüge.

Viele Grüße, Alex


1 Mitglied findet das Top!
 
Scootertourist
Beiträge: 836
Punkte: 1.242
Registriert am: 07.12.2017


RE: Bremse - Hebel ruckte

#6 von aGentleBiker , 13.11.2019 11:02

Und wieder zickt die Bremse...

Also funktioniert eigentlich normal, aber es kommen so hässliche Mahlgeräusche... Wenn ich ein paar mal richtig in die Eisen gehe geht das Geräusch weg, bei der nächsten Fahrt ist es wieder da.
https://youtu.be/P58W1aMZivA
Würdet ihr das ignorieren?



 
aGentleBiker
Beiträge: 1.746
Punkte: 2.763
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 13.11.2019 | Top

RE: Bremse - Hebel ruckte

#7 von Urbi , 13.11.2019 11:12

Bremsgeräusche kann man ignorieren, falls man weiß was es ist, und das es egal ist .
Beispiel, je nach Belägen ,vor allen wenn die Neu sind , können die schon mal scharren, wenn man stärker bremst und das Geräusch ist weg, macht das in der Regel nichts. Quietschen die Bremsen, aber bremsen normal ist das die Eigenresonanz, macht auch nix, Honda hat dagegen, bei Einigen Modellen so ein dünnes Blechplättchen hinter den Belägen.
Ein guter Test ist das Motorrad zu schieben und dann ohne Motorgeräusch, kann man Geräusche besser lokalisieren.
Manchmal hat man auch so ein Klock,Klock wenn man angehalten hat und langsam rollt, auch das ist normal, die Bremskolben gehen ja nicht zack zurück,sondern brauchen eine gewisse Zeit.


 
Urbi
Beiträge: 828
Punkte: 2.367
Registriert am: 16.12.2018


RE: Bremse - Hebel ruckte

#8 von rued , 13.11.2019 12:05

Zu wenig Belag oder nur rostige Scheiben? Vielleicht schaust du dir das doch mal gründlicher an ...


Schauen wir mal ...


 
rued
Beiträge: 328
Punkte: 404
Registriert am: 13.03.2019

zuletzt bearbeitet 13.11.2019 | Top

RE: Bremse - Hebel ruckte

#9 von aGentleBiker , 13.11.2019 12:30

Belag ist etwa 3mm dick(km Stand 20700). Aber die Scheibe hat durchaus so kleine Rillen.



 
aGentleBiker
Beiträge: 1.746
Punkte: 2.763
Registriert am: 07.12.2017


RE: Bremse - Hebel ruckte

#10 von r103 , 13.11.2019 13:29

einfach mal Beläge erneuern. Dabei gleich den Kolben im Bremssattel anschauen ob der evtl. angerostet ist und sich nicht frei bewegen bzw. zurückziehen kann.


Mitdenken statt querdenken!


 
r103
Beiträge: 360
Punkte: 544
Registriert am: 25.02.2018


RE: Bremse - Hebel ruckte

#11 von aGentleBiker , 13.11.2019 13:51

Ich schätze ich werde wohl den 24000 Check vorziehen auf den Jahreswechsel...
Vielleicht dabei gleich vorne Bremse erneuern, Kettensatz erneuern, Heizgriffe und USB Anschluss montieren lassen...
Das wird teuer...



 
aGentleBiker
Beiträge: 1.746
Punkte: 2.763
Registriert am: 07.12.2017


RE: Bremse - Hebel ruckte

#12 von Samir , 13.11.2019 14:26

Hi,

die ganze Bremseinheit mal sauber machen. Dazu muss die eh runter, da kannst auch gleich die Scheiben und Klötze neu machen. Das dauert vll 15 Minuten :). Dann wirds nicht so teuer beim Service.

Ansonsten: Schau doch mal ob dein Lenkkopflager Spiel hat. Kann ja sein, dass das gefühl, die Bremse müsse einen "Widerstand" überwinden daher kommt (Bremsen, Last auf Vorderrad, LKL hat Spiel bis Anschlag, bremswirkung setzt gefühlt später ein). Bei Bremsen aus hohem Tempo merkst du das dann nicht. Prüfen: Motorrad so aufbocken, dass das Vorderrad frei is. Beide Gabelrohre unten jeweils mit einer Hand fest greifen und vor und zurück (d.h. in Richtung in der Längsachse des Motorrads) bewegen. Da darf kein Spiel spürbar sein. Sollte Spiel fühlbar sein: LKL oben unter der Gabelbrücke mit dem normalerweise im Bordwerkzeug befindlichen Schlüssel etwas nachziehen bis es spasst (nicht zu viel!).


 
Samir
Beiträge: 85
Punkte: 111
Registriert am: 18.06.2018


RE: Bremse - Hebel ruckte

#13 von aGentleBiker , 13.11.2019 14:33

@Samir danke für Tipps, das Problem des Widerstandes ist schon gelöst, jetzt ist es eine mahlend klingende Bremsscheibe. Schätze jetzt nach 20000km muss ich doch dies und das erneuern lassen :D



 
aGentleBiker
Beiträge: 1.746
Punkte: 2.763
Registriert am: 07.12.2017


RE: Bremse - Hebel ruckte

#14 von Samir , 13.11.2019 14:39

Zitat von aGentleBiker im Beitrag #13
@Samir danke für Tipps, das Problem des Widerstandes ist schon gelöst, jetzt ist es eine mahlend klingende Bremsscheibe. Schätze jetzt nach 20000km muss ich doch dies und das erneuern lassen :D

oh, hatte ich garnicht gelesen, irgendwie übersehen.


 
Samir
Beiträge: 85
Punkte: 111
Registriert am: 18.06.2018


RE: Bremse - Hebel ruckte

#15 von gburkhart , 13.11.2019 15:38

Zitat von aGentleBiker im Beitrag #13
@Samir danke für Tipps, das Problem des Widerstandes ist schon gelöst, jetzt ist es eine mahlend klingende Bremsscheibe. Schätze jetzt nach 20000km muss ich doch dies und das erneuern lassen :D


Die Bremsscheiben sollten bei 20000 lange noch nicht verschließen sein oder du ziehst mächtig am Hahn. Die können eigentlich das 4fache halten.


... fliegen ist nicht wirklich schöner


 
gburkhart
Beiträge: 743
Punkte: 1.100
Registriert am: 15.12.2017


RE: Bremse - Hebel ruckte

#16 von Miketronic , 13.11.2019 17:25

Bremsscheibe tauschen glaub ich bei der Kilometerleistung auch nicht. Die tauscht man nur aus Sicherheitsgründen wenn das Mindestmass unterschritten wurde oder sehr tiefe Rillen drinnen sind. Sind wahrscheinlich nur die Beläge die das Geräusch verursachen oder ein Steinchen das sich eingeklemmt hat.

LG Mike


Trau keinem Autofahrer der blinkt und schon gar keinem der nicht blinkt...


 
Miketronic
Beiträge: 92
Punkte: 138
Registriert am: 16.11.2018


RE: Bremse - Hebel ruckte

#17 von Tourer , 13.11.2019 17:41

Die Anmerkung mit dem LKL finde ich im Ansatz schonmal gar nicht schlecht, jedoch sollte man da einfach wie bei den meisten Sachen nach dem Ausschlussprinzip vorgehen. Ich würde zuallerallererst das LKL prüfen, anschließend den Bremssattel ab. Dann Beläge anschauen, die Kolben raus und die Dichtungen anschauen. Wenn da nix ist, würde ich mir die Bremspumpe oben vornehmen. Hebel ab, Gummitülle weg, Seegerring raus und den Kolben ziehen. Natürlich unten wie oben nach gründlicher Reinigung und gefettet alles wieder zusammen. Die Bremsscheibe schließe ich angesichts der Km Leistung schonmal aus. Mehr gibts da nicht.
Don‘t panic it‘s mechanic 🤪.
Grüße Andy


Zwei Kolben sind genug um Spaß zu haben


 
Tourer
Beiträge: 521
Punkte: 763
Registriert am: 18.12.2017


RE: Bremse - Hebel ruckte

#18 von Urbi , 13.11.2019 17:42

Falls die Beläge verglast sind, hilft ausbauen , mit Schmirgel aufrauhen und wieder einbauen, man kann auch die Seiten der Beläge anschmirgeln


 
Urbi
Beiträge: 828
Punkte: 2.367
Registriert am: 16.12.2018


RE: Bremse - Hebel ruckte

#19 von Chrissi700XD , 13.11.2019 21:03

Bremsscheibe mal auf Abrieb in den Löchern kontrollieren? Sind die zu, dann gibt es ebenfalls den Effekt.


Gruß Chrissi


 
Chrissi700XD
Beiträge: 127
Punkte: 196
Registriert am: 13.12.2017


   

Die Aufbockhilfe Wilbär Bike-Witch ist geeignet für NC 750S ?
Heizgriff klebt nicht

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz