Willkommen 
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

Rückenprotektoren zum Umschnallen

#1 von Boris.St , 19.06.2019 10:00

Bin zur Zeit am Überlegen, ob ich mir einen jackenunabhängigen Rückenprotektor zum Umschnallen anschaffe, aber keine Protektorenweste oder -jacke. @aGentleBiker hat sich gerade so ein Ding gekauft, aber noch nichts weiter darüber berichten können.

Meine Wahl könnte auf den Alpinestars Nucleon KR-1 fallen, der ist zwar teuer, hat aber im Test hervorragend abgeschnitten und ist super ausgestattet. Macht einen sehr wertigen Eindruck, ich konnte ihn schon mal kurz bei Polo anschauen (aber habe ihn noch nicht anprobiert).

Habe mehrfach gelesen, dass gerade bei Textiljacken ein besserer Rückenschutz erzielbar ist als mit den üblichen Einschubprotektoren, da ein Umschnaller fest am Rücken anliegt. Wogegen Textiljacken immer etwas lockerer und beweglicher sitzen als Motorrad-Lederjacken und damit auch die Einschubprotektoren sich gegebenenfalls von der optimalen Position wegbewegen können.

Mal ganz davon abgesehen, dass Jacken mit Einschubprotektoren immer irgendwie brettsteif sind und sich kaum mal gescheit irgendwo drüber legen lassen.

Wer von euch verwendet einen Umschnallprotektor, vielleicht sogar einen von diesem Hersteller, und was sind eure Erfahrungen damit?


Gruß, Boris


1 Mitglied findet das Top!
 
Boris.St
Beiträge: 1.166
Punkte: 2.175
Registriert am: 07.12.2017


RE: Rückenprotektoren zum Umschnallen

#2 von franova , 19.06.2019 10:36

Hi Boris,

über einen Rückenprotektor zum umschnallen, kann ich nicht viel sagen, aber...……………………..
meine Holde nutzt seit einiger Zeit eine Protektorenweste, und möchte nie mehr zu der Schippe in der Jacke zurück.
Sie sagt, das der Protektor viel besser sitzt, und ein viel besseres Gefühl als die in der Jacke rutschenden Protektoren wäre es auch.

Ich kann es nicht beurteilen, aber wenn ich meiner Holden das Ding wegnehmen würde, könnte ich nicht mehr schreiben


 
franova
Beiträge: 108
Punkte: 199
Registriert am: 09.06.2018


RE: Rückenprotektoren zum Umschnallen

#3 von rued , 19.06.2019 10:37

Ich habe den Dainese, der sitzt sehr gut und ist auch sehr wertig, auf längeren (400+) Touren merkt man ihn aber schon, allerdinds den Rest auch :-) Ein Kumpel ist mal mit in den Vogesen abgeflogen und mit dem Rücken in Felsbrocken gelandet, ohne Schildkröte sässe er heute im Rolli.


Schauen wir mal ...


 
rued
Beiträge: 333
Punkte: 409
Registriert am: 13.03.2019


RE: Rückenprotektoren zum Umschnallen

#4 von klaus-0902 , 19.06.2019 12:54

Zitat von franova im Beitrag #2
... meine Holde nutzt seit einiger Zeit eine Protektorenweste, und möchte nie mehr zu der Schippe in der Jacke zurück.
Sie sagt, das der Protektor viel besser sitzt, und ein viel besseres Gefühl als die in der Jacke rutschenden Protektoren wäre es auch.

So eine Weste hatte ich mir auch mal gekauft.
Klar sitzen da die Protektoren optimal... zumindest am Rücken. Bei dieser von Vanucci hat man es aber zu gut gemeint mit zusätzlichem Hals- und Steißbeinschutz. Das wird am Hosenbund sowie am Kragen ziemlich unkomfortabel. Wahrscheinlich ist sie deshalb nicht mehr im Programm. Die aktuellen Modelle haben diese Nachteile nicht mehr.
Ich hatte sie mal zu verkaufen versucht, aber keiner wollte sie haben. Beim Skifahren ist ein bisschen mehr Platz in der Jacke, sie ist länger und muss nicht mit dem Rundum-Reißverschluss der Hose gekoppelt werden. Deshalb kann die Weste auch über der Hose getragen werden. Primär aber als zusätzliche Schicht bei 2-stelligen Minusgraden.
VG Klaus


NC700S:
SH125i:
Move in the right direction... it's not perfect but it's getting closer.


 
klaus-0902
Beiträge: 339
Punkte: 689
Registriert am: 06.12.2017


RE: Rückenprotektoren zum Umschnallen

#5 von aGentleBiker , 19.06.2019 12:58

Dann hole ich das Schnell nach.
Ich habe den KR-2 gekauft von Alpinestars, als 170cm Mann habe ich M gewählt. Sitzt perfekt. Wenn ich ihn anhabe und fahre nehme ich ihn gar nicht war.
Klar wenn die Jacke eng ist ist es damit noch ein klein wenig enger, das Problem ist aber eher mein Bauch als der Protektor :D
Ich trage ihn momentan unter meiner Held Street II Leder Jacke und unter meinem IXS Zephyros (Airmesh Textil dingens). Beides sind eher Sommermotorradklamotten die eng anliegen. Das Klima ist gut, der Rücken schwitzt bei diesem Protektor definitiv nicht mehr. Vielleicht sogar weniger wie bei mancher Jackeneinlage, definitiv weniger als beim Nierengurt, der quasi bei so einem Rückenprotektor dabei ist.
Hatte ihn am Sonntag 6 Stunden unterm Leder war angenehm, nach einer Pause bei der ich ins Schwitzen gekommen bin spürte ich danach beim weiterfahren wie der Wind hinten am Rücken kühlt. Unter der Zephsros trage ich ihn täglich im Berufsverkehr, ja ein Teil mehr zum ein und ausziehen und aufhängen, aber so what.
Der KR2 hat viele Belüftungsschlitze und so ein Netz das er momöglich nicht mal direkt aufm Rücken aufliegt. Zuerst dachte ich nehme den KR-Cell, der hat wahrscheinlich noch besseres Klima, aber anscheinend nur die 1er Klassifzierung und ist definitv kürzer.
Wenn ich etwas mehr Platz in meinen Jacken habe werde ich die Gurte gegen Brustprotektor austauschen.

Im Moment ärgere ich mich fast das ich mir sowas nicht früher geholt habe anstatt mehrere Jacken mit Rückenprotektor auszustatten.



1 Mitglied findet das Top!
2 Mitglieder haben sich bedankt!
 
aGentleBiker
Beiträge: 1.799
Punkte: 2.818
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 19.06.2019 | Top

RE: Rückenprotektoren zum Umschnallen

#6 von JOBSI67 , 19.06.2019 13:00

Kann sehr empfehlen mal die Produkte der Firma Ortema anzusehen. Sind vielfache Testsieger. Ich fahre den Ortema Ortho Max (nicht light) Rückenprotektor. Empfinde ihn als deutlich bequemer als einen Protektor in der Jacke!


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
JOBSI67
Beiträge: 327
Punkte: 803
Registriert am: 13.04.2018


RE: Rückenprotektoren zum Umschnallen

#7 von aGentleBiker , 19.06.2019 13:49

Achja die großen Ketten bieten immerwieder 20% an ... so habe ich quasi den KR-2 zum Preis des KR-Cell gekriegt, und analog dazu müsstest du @Boris.St den KR-1 auch bei Gelegenheit günstig kriegen können. (Sehe grade den gibts auch mal für ca 120 €)



 
aGentleBiker
Beiträge: 1.799
Punkte: 2.818
Registriert am: 07.12.2017

zuletzt bearbeitet 19.06.2019 | Top

RE: Rückenprotektoren zum Umschnallen

#8 von r103 , 19.06.2019 14:38

Die Orthema Jacke habe ich auch seit kurzem. Nach ersten Tests ist eine Jacke mit Protektoren schon komfortabler. Aber mir gehts ja in erster Linie um max. Schutz.


Mitdenken statt querdenken!


 
r103
Beiträge: 378
Punkte: 567
Registriert am: 25.02.2018


   

Profi-Service für Helmdekore bekannt?
Verstellbare Protektoren

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 10
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz