Willkommen 
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende

NC750S DCT - Vergleich Modell 2018 mit Modell 2019

#1 von Seppele , 29.05.2019 21:33

Hallo in die Runde,

Euer Fachwissen ist gefragt.
Meine Tochter, 24, klagt beim Kuppeln zunehmend über teilweise heftige Schmerzen im Handgelenk/Unterarm und will deshalb schon länger nicht mehr auf den Bock (in diesem Jahr ist sie z. B. noch keinen Meter gefahren).
Sie will aber unbedingt wieder fahren und hat sich jetzt endlich dazu entschlossen ihre NC750S, Modelljahr 2015 (grade mal 3.100 km drauf) zu verkaufen und sich statt dessen eine neue (!) S des Modelljahr 2018 oder 2019 zuzulegen - diese aber zwingend mit DCT !!!

Ich selber fahre eine 2015er X mit DCT und bin nach inzwischen knapp 39.000 km total überzeugt davon und auch begeistert!

Die Frage ist: bestehen beim S-Modell abgesehen von vielleicht Farben - Unterschiede zwischen den Modelljahren 2018 und 2019?
Was ist vielleicht auffällig und worauf sollte man bei welchem Modelljahr ggf. achten?
Habe dazu schon in den Forumsbeiträgen rumgesucht, aber leider nichts entsprechendes gefunden.
Könnt Ihr uns da aufklären?


Grüße aus Esslingen
Seppele


Grüße aus Esslingen
Seppele


 
Seppele
Beiträge: 48
Punkte: 71
Registriert am: 01.05.2018


RE: NC750S DCT - Vergleich Modell 2018 mit Modell 2019

#2 von droescheder , 29.05.2019 21:52

Schau mal hier:
https://hondanews.eu/ch/de/cars/media/pr...modelljahr-2018
Meines Wissens gibt es keinen Unterschied zwischen Modelljahr 2018 und 2019


Das Sauerland ruft nach Touren......


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
droescheder
Beiträge: 343
Punkte: 1.491
Registriert am: 13.02.2019

zuletzt bearbeitet 29.05.2019 | Top

RE: NC750S DCT - Vergleich Modell 2018 mit Modell 2019

#3 von JOBSI67 , 29.05.2019 22:10

Zitat von droescheder im Beitrag #2
Schau mal hier:
https://hondanews.eu/ch/de/cars/media/pr...modelljahr-2018
Meines Wissens gibt es keinen Unterschied zwischen Modelljahr 2018 und 2019


Das kann ich bestätigen. Habe die mir auch auf der Intermot angesehen. 2018 kamen ein paar Neuerungen wie z. B. die angehobene max. Drehzahl. 2019 gab es meines Wissens nur neue Farben....


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
JOBSI67
Beiträge: 327
Punkte: 803
Registriert am: 13.04.2018


RE: NC750S DCT - Vergleich Modell 2018 mit Modell 2019

#4 von ralfr , 30.05.2019 00:09

Das große Update bei den NC-Modellen gab es ab Modelljahr 2016 (zB DCT)
ab 2018 wurde lediglich das Einsetzen des Drehzahlbegrenzers um 900/min auf 7.500 Umdrehungen pro Minute angehoben. Bei den DCT-Modellen ist diese Anhebung nur im manuellen Schaltmodus abrufbar. 2019 hat sich technisch nix geändert

nachfolgend die Infos (Modelljahr 2018) zum S-Modell -> oben wurde die X verlinkt
https://hondanews.eu/at/de/motorcycles/m...esseinformation

Die ab 2018 neue Traktionskontrolle gab es nur für das X-Modell + X-ADV + Integra. Die S bekam dieses Feature nicht.


 
ralfr
Beiträge: 620
Punkte: 878
Registriert am: 26.07.2018

zuletzt bearbeitet 30.05.2019 | Top

RE: NC750S DCT - Vergleich Modell 2018 mit Modell 2019

#5 von NC700 , 30.05.2019 11:30

Irgendwann erhielt die "X" doch auch die verbesserte vordere Gabel, die der "S" aus mir unverständlichen Gründen bis heute vorenthalten wird.

Oder irre ich da ?



seh'n wir uns nicht in dieser Welt, . - dann seh'n wir uns in ..Bebra ?..
Grüße aus
Heinz
Zu alt um jung zu sterben,...


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
NC700
Beiträge: 1.919
Punkte: 3.302
Registriert am: 06.12.2017


RE: NC750S DCT - Vergleich Modell 2018 mit Modell 2019

#6 von ralfr , 30.05.2019 12:40

Zitat von NC700 im Beitrag #5
Irgendwann erhielt die "X" doch auch die verbesserte vordere Gabel, die der "S" aus mir unverständlichen Gründen bis heute vorenthalten wird.

Oder irre ich da ?


Alles richtig - das Fahrwerkupdate gab es ab Modelljahr 2016 und bekam nur die X und der Integra. Die S ging leer aus


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
ralfr
Beiträge: 620
Punkte: 878
Registriert am: 26.07.2018


RE: NC750S DCT - Vergleich Modell 2018 mit Modell 2019

#7 von Justyn79 , 31.05.2019 08:59

Achtung: Soweit ich es weiß, hat die S gegenüber der X keine Traktionskontrolle. Warum auch immer. Nur falls es jemand interessiert.


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Justyn79
Beiträge: 44
Punkte: 66
Registriert am: 09.12.2017


RE: NC750S DCT - Vergleich Modell 2018 mit Modell 2019

#8 von droescheder , 31.05.2019 09:31

Zitat von Justyn79 im Beitrag #7
Achtung: Soweit ich es weiß, hat die S gegenüber der X keine Traktionskontrolle. Warum auch immer. Nur falls es jemand interessiert.

Siehe Beitrag #4


Das Sauerland ruft nach Touren......


1 Mitglied findet das Top!
2 Mitglieder haben sich bedankt!
 
droescheder
Beiträge: 343
Punkte: 1.491
Registriert am: 13.02.2019


RE: NC750S DCT - Vergleich Modell 2018 mit Modell 2019

#9 von Seppele , 02.06.2019 00:58

Danke Euch für die schnelle Info.

Haben heute nochmal hin und her diskutiert und uns im Net nach Neumaschinen umgeschaut, waren dann aber doch nochmal bei der preislich durchaus interessanten Alternative einer Umrüstung der Kupplung gelandet, von herkömmlicher Seilzugbetätigung auf dieses hydraulische Kupplungssystem HYMEC von Magura.

Hat damit schon jemand Erfahrungen gesammelt und kann eine Aussage machen über den zu erbringenden Kraftaufwand bei Betätigung der hydraulischen Kupplung im Vergleich zu der mittelscoriginalem Seilzug?
Geht das Ziehen der Kupplung nach solch einem Umbau wirklich so viel leichter oder verspricht man (sich) da zu viel von?
Hat vielleicht sogar schon jemand mal den Kraftaufwand real gemessen?


Seppele


Grüße aus Esslingen
Seppele


 
Seppele
Beiträge: 48
Punkte: 71
Registriert am: 01.05.2018


RE: NC750S DCT - Vergleich Modell 2018 mit Modell 2019

#10 von Vercoquin , 02.06.2019 07:41

Zitat
Meine Tochter, 24, klagt beim Kuppeln zunehmend über teilweise heftige Schmerzen im Handgelenk/Unterarm

Ein paar wichtige Fragen wurden offensichtlich noch nicht gestellt:
Ist die Kupplung der NC-S schwergängig im Vergleich zu anderen Motorrädern?
Ist die Sitzposition der Tochter auf der NC-S möglicherweise nicht optimal?
(z.B. Tochter klein, Lenker zu weit weg, zu hoch, zu niedrig?)
Sind die Schmerzen ursächlich auf die Kupplung zurückzuführen, oder evtl. jobbedingt (z.B. Schreibmaschinenarbeit/PC) ?

Zitat von Seppele im Beitrag #9
Haben heute nochmal hin und her diskutiert und uns im Net nach Neumaschinen umgeschaut, waren dann aber doch nochmal bei der preislich durchaus interessanten Alternative einer Umrüstung der Kupplung gelandet, von herkömmlicher Seilzugbetätigung auf dieses hydraulische Kupplungssystem HYMEC von Magura.

Hat damit schon jemand Erfahrungen gesammelt und kann eine Aussage machen über den zu erbringenden Kraftaufwand bei Betätigung der hydraulischen Kupplung im Vergleich zu der mittelscoriginalem Seilzug?
Geht das Ziehen der Kupplung nach solch einem Umbau wirklich so viel leichter oder verspricht man (sich) da zu viel von?
Hat vielleicht sogar schon jemand mal den Kraftaufwand real gemessen?

Auch wenn eine hydraulisch betätigte Kupplung mit weniger Kraftaufwand zu benutzen sein sollte, bezweifele ich, dass ein derartiger Umbau das eigentliche Problem löst.
Der Bewegungsablauf ist ja derselbe.


-- Cheers Ray


1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Vercoquin
Beiträge: 820
Punkte: 1.335
Registriert am: 09.12.2017


RE: NC750S DCT - Vergleich Modell 2018 mit Modell 2019

#11 von NCX_B , 02.06.2019 08:30

Handgelenk- und Unterarmschmerz kam bei vielen Motorrädern, die ich zur Probe gefahren bin, bereits nach kurzer Zeit auf. Auch wenn das beim Schalthebel ziehen am meisten auffiel, Ursache war, dass zu viel Gewicht auf den Unterarmen liegt. Je gebückter man sitzt, umso schlimmer. Bei aufrechter Sitzposition habe ich das Problem nicht. Wie wärs, wenn Töchterchen mal eine (deine) X zur Probe fährt?


Gruß, Martin


1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
NCX_B
Beiträge: 154
Punkte: 247
Registriert am: 10.12.2017

zuletzt bearbeitet 02.06.2019 | Top

RE: NC750S DCT - Vergleich Modell 2018 mit Modell 2019

#12 von rued , 02.06.2019 12:09

Am meisten wird da wohl Krafttraining helfen mit so einem Drückdingen z.B. , keine Ahnung wie das heisst. Kann sie zwischendurch immer machen.


Schauen wir mal ...


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
rued
Beiträge: 333
Punkte: 409
Registriert am: 13.03.2019


RE: NC750S DCT - Vergleich Modell 2018 mit Modell 2019

#13 von Seppele , 02.06.2019 12:33

Danke Euch beiden ... - sind alles Aspekte, da kommt man zunächst gar nicht drauf weil man sich (zu) oft und auch zu sehr auf eine technische Lösung fixiert ...

Also ob die Kupplung sich eher leichter oder schwerer "ziehen" lässt ist relativ.
Ich persönlich finde sie eher leicht, habe aber aktuell nach "unten" keine Vergleichsmöglichkeiten.
Aber verglichen mit der Kraft die ich fürs Ziehen der Kupplung an meiner alten Z1300 brauche ist das Pipifax ...
Und ja, meine Tochter sitzt tatsächlich eher nach vorne gebeugt und stützt sich damit durchaus am Lenker ab.
Wenn dann noch der Hebel nicht optimal ausgerichtet ist und/oder der Lenker ungünstig positioniert/gedreht/gekröpft ist ...
Die Schmerzen hat sie nämlich nur beim Motorradfahren.

Auf meiner X sitzend kommt sie im Stand grade noch so mit den Zehen auf den Boden.
Abgesehen davon könnte sie auf der nur eine andere Sitzposition ausprobieren, Kupplung ziehen entfällt, da die schon eine DCT ist.

Aber ich sehe schon, wir verschieben den Neukauf nochmal, gehen wieder einen Schritt zurück und versuchen zuerst die naheliegendsten Optionen auszuprobieren.

Danke noch einmal Euch allen für die Hinweise und Ansätze.
Werde über unsere Erkenntnisse und Erfahrungen berichten.

--------------------------------------------------------

Gruß
Seppele


Grüße aus Esslingen
Seppele


1 Mitglied findet das Top!
 
Seppele
Beiträge: 48
Punkte: 71
Registriert am: 01.05.2018


RE: NC750S DCT - Vergleich Modell 2018 mit Modell 2019

#14 von fish , 02.06.2019 14:10

Wie wärs denn mit ner X und tieferem UND schmälerem Sattel?

Vielleicht hat sogar Dein Händler einen niedrigeren Sitz zum Testen?


Liebe Grüße von Fish

----- Einfachheit ist das Resultat der Reife. ----


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
fish
Beiträge: 600
Punkte: 1.069
Registriert am: 08.12.2017


RE: NC750S DCT - Vergleich Modell 2018 mit Modell 2019

#15 von X-Man ( gelöscht ) , 02.06.2019 14:35

Von wegen Kupplungshebel der NC 750 S kann ich ein bisschen vergleichen. Ich bin in den letzten Jahren einige Motorräder probegefahren, durchweg neuere Modelle ab Modelljahr 2016. Dabei ist mir aufgefallen, dass die NC-S von allen am meisten Handkraft benötigt. Auch habe ich nach einer längeren Ausfahrt Schmerzen im Handgelenk bzw. der Muskulatur, die aber relativ schnell wieder verschwinden. Meine Hände sind eher klein, die Handgelenke schmal, die Finger kurz. Ich muss zum Bedienen immer alle Finger nehmen und schon kräftig zupacken. Besonders beim Wechsel von der CB1100, wo ich den Kupplungshebel mit einem Finger und quasi widerstandslos bedienen kann, auf die NC-S fällt mir immer wieder auf, wie groß im Vergleich der benötigte Kraftaufwand ist. Auf die Dauer wäre das auch nichts für mich, aber es ist die Maschine meiner Frau, und die hat sich bisher noch nicht beschwert.

Gruß
Jörg


1 Mitglied hat sich bedankt!
X-Man

RE: NC750S DCT - Vergleich Modell 2018 mit Modell 2019

#16 von JOBSI67 , 02.06.2019 18:00

Falls noch der original Kupplungshebel verbaut ist, würde ich auf alle Fälle mal einen einstellbaren Zubehörhebel, evtl. auch anderer Länge ausprobieren. Ich finde das bringt auch richtig was....


1 Mitglied findet das Top!
1 Mitglied hat sich bedankt!
 
JOBSI67
Beiträge: 327
Punkte: 803
Registriert am: 13.04.2018


RE: NC750S DCT - Vergleich Modell 2018 mit Modell 2019

#17 von rued , 03.06.2019 13:28

... und mit ein wenig Gefühl kann man auch öfter ohne Kuppeln schalten.


Schauen wir mal ...


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
rued
Beiträge: 333
Punkte: 409
Registriert am: 13.03.2019


RE: NC750S DCT - Vergleich Modell 2018 mit Modell 2019

#18 von aGentleBiker , 03.06.2019 14:06

Zitat von X-Man im Beitrag #15
Von wegen Kupplungshebel der NC 750 S kann ich ein bisschen vergleichen. Ich bin in den letzten Jahren einige Motorräder probegefahren, durchweg neuere Modelle ab Modelljahr 2016. Dabei ist mir aufgefallen, dass die NC-S von allen am meisten Handkraft benötigt. Auch habe ich nach einer längeren Ausfahrt Schmerzen im Handgelenk bzw. der Muskulatur, die aber relativ schnell wieder verschwinden. Meine Hände sind eher klein, die Handgelenke schmal, die Finger kurz. Ich muss zum Bedienen immer alle Finger nehmen und schon kräftig zupacken. Besonders beim Wechsel von der CB1100, wo ich den Kupplungshebel mit einem Finger und quasi widerstandslos bedienen kann, auf die NC-S fällt mir immer wieder auf, wie groß im Vergleich der benötigte Kraftaufwand ist. Auf die Dauer wäre das auch nichts für mich, aber es ist die Maschine meiner Frau, und die hat sich bisher noch nicht beschwert.

Gruß
Jörg


Kann ich so zustimmen, auch ich finde das man da relativ viel Kraft im vergleich zu einer Vitpilen401, MT-07, Street Triple braucht. Die neue CB650R war diesbezüglich am angenehmsten!
Aber ich habe dieses Frühjahr den Seilzug neu geschmiert und auch öfters Abends bei 1000PS schauen einen Gummiball in der Hand gedrückt.
Prompt finde ich dieses Jahr meine Kupplung weniger beschwerlich, aber ja, sie geht schon RELATIV schwer im Vegleich zu den anderen die ich probieren konnte.



1 Mitglied hat sich bedankt!
 
aGentleBiker
Beiträge: 1.799
Punkte: 2.818
Registriert am: 07.12.2017


RE: NC750S DCT - Vergleich Modell 2018 mit Modell 2019

#19 von ralfr , 04.06.2019 19:44

Zitat von Seppele im Beitrag #13

Abgesehen davon könnte sie auf der nur eine andere Sitzposition ausprobieren, Kupplung ziehen entfällt, da die schon eine DCT ist.
Aber ich sehe schon, wir verschieben den Neukauf nochmal, gehen wieder einen Schritt zurück und versuchen zuerst die naheliegendsten Optionen auszuprobieren.

Gruß
Seppele


evtl auch mal die in 2019 erneuerten 500er ansehen - > da soll die Kupplung sehr leichtgängig sein + die Fahrleistungen sind mit den NC-Modellen vergleichbar + die 500er sind deutlich leichter + handlicher

meine Frau fährt eine 750S inkl DCT (tiefer gelegt) - aus heutiger Sicht nicht die beste Wahl, da sie mit einer 500er aus genannten Gründen besser klar käme


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
ralfr
Beiträge: 620
Punkte: 878
Registriert am: 26.07.2018

zuletzt bearbeitet 04.06.2019 | Top

RE: NC750S DCT - Vergleich Modell 2018 mit Modell 2019

#20 von Lorenz , 04.06.2019 22:01

Hallo,

meine Lösung wäre eine tiefergelegte X mit DCT. Vorteil: Aufrechtere Sitzposition, sie kommt mit beiden Beinen auf den Boden und hat ein Staufach. Kuppeln? - war gestern!

Lorenz


Meine HP: http://www.lohau-motorrad.de/


1 Mitglied hat sich bedankt!
 
Lorenz
Beiträge: 480
Punkte: 708
Registriert am: 14.12.2017


RE: NC750S DCT - Vergleich Modell 2018 mit Modell 2019

#21 von ralfr , 04.06.2019 23:42

Zitat von Lorenz im Beitrag #20
Hallo,

meine Lösung wäre eine tiefergelegte X mit DCT. Vorteil: Aufrechtere Sitzposition, sie kommt mit beiden Beinen auf den Boden und hat ein Staufach. Kuppeln? - war gestern!

Lorenz


wenn eine 750S schon (zu) hoch ist, was will ich dann mit einer X?
6 cm tiefer legen + ist immer noch grenzwertig hoch + fette 230 kg schwer.
Für (meine) Frau ein komplettes no go + ein typisch männlicher Vorschlag, der weit an den Gegebenheiten vorbei zielt
Da ist handlich, überschaubares Motorradgewicht + Sitzhöhe, geringe Hebelkräfte ... gefragt. Attribute die eine NC eher nicht bietet
Warum wohl verkauft sich zB die 500er Honda Rebel so gut + ist vor allem bein Frauen stark gefragt. Frauenfreundlich ist mMn auch eine Kawa Z650 oder ggf MT-07


 
ralfr
Beiträge: 620
Punkte: 878
Registriert am: 26.07.2018

zuletzt bearbeitet 04.06.2019 | Top

RE: NC750S DCT - Vergleich Modell 2018 mit Modell 2019

#22 von fish , 05.06.2019 09:52

Zitat von ralfr im Beitrag #21
wenn eine 750S schon (zu) hoch ist, was will ich dann mit einer X?


Wo hast Du das gelesen? Die Tochter des Fragestellers kommt bei einer normalen X gerade mal so auf den Boden. Also wäre Tieferlegung und/oder tiefer Sitz durchaus brauchbar.


Liebe Grüße von Fish

----- Einfachheit ist das Resultat der Reife. ----


 
fish
Beiträge: 600
Punkte: 1.069
Registriert am: 08.12.2017


RE: NC750S DCT - Vergleich Modell 2018 mit Modell 2019

#23 von NC-750-X , 05.06.2019 11:08

Da hau ich doch mal meine volle suchtbedingte Kompetenz raus: Ich habe in dreieinhalb Jahrzehnten weit über 100 eigene Motorräder gehabt (so 110 bis 120 oder so) und bin noch einige mehr gefahren, ich habe viele Jahre alles bewegt, für das mir der Zündschlüssel in die Finger geraten ist.

Aus meiner Erfahrung muss ich sagen, die Kupplung meiner NC 750 X Modell 2015 gehört zu den leichtgängigen seilzugbetätigten. Hydraulisch betätigte Kupplungen lassen sich deutlich leichter betätigen - oder auch nicht. Oder auch nicht deshalb, weil der fehlende Gegenzug durch die Feder eine sehr hohe Spannung in Fingern und Unterarm erfordert, um die Kupplung richtig zu bedienen. Der große Vorteil der hydraulischen Kupplung ist daher, dass man sie sehr leicht sehr schnell ziehen kann, was schnelles, aber dabei dennoch materialschonendes Schalten ermöglicht. Die Beanspruchung im Unterarm merkt man am Ende des Tages aber genauso wie bei einer eher schwergängigen seilbetätigten Kupplung.

Nach meinen Erfahrungen ist aufrechtes Sitzen mit einem möglichst breiten Lenker sehr hilfreich um die Belastung an Schultern, Armen und Händen zu reduzieren. Theoretisch sollte man bei eher sportlich geneigter Sitzposition den Oberkörper aus der Bauch- und Rückenmuskulatur halten - nur kann das ein Freizeitfahrer mangels Trainings in der Regel überhaupt nicht! Weshalb eine simple, aber immer wieder bestätigte Faustregel gilt: Aufrecht sitzt es sich viel entspannter, gerade Arme und Hände werden erheblich weniger belastet. Ein breiter Lenker erleichtert zudem die Kontrolle über das Fahrzeug. Schnelle Richtungswechsel auf der Rennstrecke werden natürlich schwieriger, aber im Alltag ist ein breiterer Lenker ein Vorteil, der ein weit entspannteres Fahren ermöglicht. Bei meinen Sportlern habe ich fast immer Superbikeumbauten gemacht, was nichts anderes als höhere und breitere Lenker für eine deutlich aufrechtere Sitzposition bedeutet.

Auch wenn ich noch kein großes Moped ohne Kupplungshebel gefahren bin behaupte ich aber mal, dass der Wechsel auf DCT weit mehr bringen wird als jeder Lenker- oder Kupplungsumbau. So riesig sind die Unterschiede durch die möglichen Umbauten nämlich nicht.


Gruß Michael


Mein Durchschnittsverbrauch:

Meine Vorstellung


3 Mitglieder finden das Top!
 
NC-750-X
Beiträge: 291
Punkte: 511
Registriert am: 10.12.2017

zuletzt bearbeitet 05.06.2019 | Top

RE: NC750S DCT - Vergleich Modell 2018 mit Modell 2019

#24 von Jimmy Dye , 24.01.2020 03:19

Hallo Seppele,

falls das mit dem Neukauf einer DCT nicht in Frage kommt, dann wären meine Tipps:

1. Kupplungszug mal los schrauben und prüfen, ob er wirklich optimal leichtgängig ist, ggf. ölen
2. Vielleicht mal einen anderen lenker/Lenkerehöhung ausprobieren.
3. Verstellbarer Kupplungshebel, oder den vorhandenen vorsichtig (!) mit einem Rohr etwas näher
an den Lenker biegen. Damit konnte ich einer Freundin bei ihrer Suzuki Gladius das Kuppeln
deutlich erleichtern. Wenn der Zug mit etwas mehr Spiel eingestellt wird, hat es übrigens den
gleichen Effekt. Die Kraft wird erst mit fast geschlossener Hand benötigt.

Die geschilderten Probleme deiner Tochter lassen mich aber vermuten, dass es nicht nur an den Fingern
und der Kraft liegt, die sie beim Kuppeln aufbringen müssen, sondern da auch noch andere orthopädische
Zusammenhänge wirken.

Ich hatte mich auf meiner NC zwar vom ersten Moment an sehr wohl gefühlt, aber nach jeder Ausfahrt
am nächsten Tag Rückenschmerzen. Probeweise montierte Lenkererhöhungen haben nichts geändert, auch
verschieden Einstellungen des Lenkers nicht. Nun habe ich einfach den LSL L-01 Lenker montiert (ohne Erhöhung)
den ich schon seit fast 10 Jahren auf meiner FX-650 fahre und es ist alles gut!

Betrifft zwar den Rücken und nicht den Unterarm, aber es ist für mich ein Beispiel, dass es sich lohnt, immer
daran zu denken, dass unser Körper (auch der Geist) nicht so separat betrachtet werden sollte, wie ein Motorrad.
Wenn da die Zündung zickt, dann ist es auch die Zündung!

Viele Grüße
Jimmy


1 Mitglied findet das Top!
 
Jimmy Dye
Beiträge: 62
Punkte: 167
Registriert am: 13.10.2019

zuletzt bearbeitet 24.01.2020 | Top

RE: NC750S DCT - Vergleich Modell 2018 mit Modell 2019

#25 von Seppele , 24.01.2020 04:13

Hi Jimmy,

Danke, dass Du das Thema noch einmal aufgreifst.

Kann Deinen Erfahrungen und Argumenten durchweg folgen und denke auch, dass es eine praktikable Lösung (Umbau) gibt für das Problem.

Plane deshalb für die Zeit nach meinem längeren Asienurlaub sozusagen „in Eigeninitiative“ das Motorrad gezielt verändern zu lassen, eben mittels eines etwas (!) höheren, evtl. geringfügig (!) breiteren und minimal anders gekröpften Lenker sowie mit Kupplungshebelumbau auf Magura Hymec - einfach damit sie mit ihrer eigenen Maschine mal ein komplett anderes Fahrgefühl erfährt und einen Praxisvergleich hat.
Werde über das Ergebnis berichten.
Wäre schade, wenn das Mädel womöglich das Motorradfahren aufgeben würde ohne vorher nicht wenigstens versucht zu haben sich die Maschine anzupassen.

Gruß
Seppele


Grüße aus Esslingen
Seppele


2 Mitglieder finden das Top!
 
Seppele
Beiträge: 48
Punkte: 71
Registriert am: 01.05.2018


   

Honda Qualität? Das war wohl mal...
Navi und USB Anschluss

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 6
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz